Das Corona-Virus

  • Nein, das ist ein Schutzmittel wie eine Schutzbrille, Ohrstöpsel, Handschuhe usw..


    Das eine schließt das andere nicht aus. Eine Sichtbrille ist in erster Linie ein medizinisches Hilfsmittel und wird dennoch als Mode-Accessoire benutzt. Eine Sonnenbrille ist ein Schutzmittel um die Augen vor UV-Licht zu schützen und dennoch ist es ein beliebtes Mode-Accessoire.

    Allgemein ist unsere gesamte Kleidung ein Schutzmittel, da sie uns in erster Linie vor Witterungsbedingungen (Nässe, Kälte, Sonne, Wind, ...), in zweiter unsere Intimsphäre und in dritter Stelle vor Verletzungen (Schuhe z.B. unsere Fußsohlen vor spitzen Steinchen) schützen soll. Und dennoch kleiden wir uns damit modisch.


    Sicher ist eine Maske in erster Linie ein medizinisches Produkt, aber das bedeutet doch nicht, dass man es nicht als Mode-Accessoire nutzen kann. Es gibt teilweise echt coole Masken und die Auswahl wird immer größer. Meine kleine Nichte, die eigentlich noch keine Maske tragen muss, weil sie zu jung ist, hat eine Maske im ekligsten Mädchenrosa samt billigen Glitzersteinchen dran. Sie liebt dieses Ding.


    Auch da steht nicht wieso man Einwegsmasken nicht waschen soll. Ich wasche die ja nicht, sondern tauche sie in heißen Wasser, dann wird es getrocknet. Die gehen dabei auch nicht kaputt oder so.

    Moment... was?!

    Wenn du Einwegmasken wiederverwenden willst, dann musst du die sterilisieren. In "heißes" Wasser tauchen reicht da nicht. Die müssen bei 70° in Backofen und dafür ist nicht jede Maske geeignet. Und selbst das gilt nur für den Notfall, das heißt, wenn man keine Ersatzmasken hat und auch an keine herankommt. Wir haben das in der Praxis eine zeitlang machen müssen, weil wir keine neuen Masken bekamen und auch das machen wir nicht mehr, seit die Dinger keine Mangelware mehr sind. Weil es eben Einmalmasken sind und auch 70° im Backofen nicht ideal sind.

    Nur in heißes Wasser tauchen bringt mal gar nichts. Oder tauchst du deine benutze Bratpfanne auch nur ins heiße Wasser und sie ist dann sauber?!



    Ansonsten möchte ich gerne wissen wieso man eine Einwegsmaske nur einmal tragen soll. Ich meine, feucht wird sie bei mir nicht.

    EINWEGmasken. Das sagt doch schon der Name. Wie bei Einwegflaschen: wird nur einmal verwendet (für "einen Weg") und dann weggeworfen. Weil man sie nicht gescheid wieder rein bekommt. Und rein bedeutet hier nicht sauber, sondern frei von Krankheitserregern, weil man sie nicht bei genügender Hitze und Zeit sterilisieren kann (80° für 30 Minuten bei Dampfsterilisation) - und ich denke mal nicht, dass du einen Dampfsteri in deiner Wohnung hast.

  • Edex
    Also um das mal aufzudröseln in nen Tipp für dich.

    Einmalmasken zu Waschen wird aus verschiedenen gründen nicht empfohlen.
    - Das Material ist ein Vlies. Also kein gewebter Stoff. Reiben durch das waschen und das auf und absetzen nutzt das Material schnell ab und du Atmest eventuell einige der Fusseln ein. Das ist vermutlich nicht schlimm, aber die das Materiel wird dünner. Und eine Maske tragen die nichts bringt, ist doch schlimmer als eine Nützliche tragen, oder ?


    - Bakterien werden ausgehustet und ein permanent feuchtes Klima ( durch langes wiederholtes tragen der Maske ) vermehren sich die Bakterien durch abfallende winzige Fusseln könntest du sie wieder einatmen. Das ist eher ein theoretisches Risiko, da ich auch nicht wüsste ob es jemanden bisher krank gemacht hat, aber trotzdem eklich und du willst das Risiko vermutlich nicht. Waschbare Masken kann man einfach in die Maschine werfen, und danach gut trocknen. Einmalmasken vertragen ein Abkochen nicht gut. und die Reinigungsanlagen sind zuhause schwer zu immitieren.


    - Einmal Masken Waschen ist auch im Krankenhaus keine Optimallösung. Im Krankenhaus müssen aber genormte, immer gleich und zugelassene Masken verwendet werden. Sie nochmal zu benutzen ist nicht Ideal aber bei Knappheiten wohl mal nötig. Natürlich wird abgeraten die Einmalmasken ofter zu verwenden. Du hast ja privat ne bessere Option : Mehrmals nutzbare Masken die keine Zulassung brauchen.

    Einmalmasken sind durchaus dafür Gedacht sie einige Zeit zu Tragen, also ein zweiter Besuch damit im Supermarkt sollte kein Problem sein. Vielleicht auch nen dritter, falls du ordentlich damit umgehst, aber dann werden die irgendwann auch nicht mehr so annehmbar. investiere lieber in Baumwollmasken.

    Für mehrmals nutzbare Masken sprechen mehrere gute Gründe.

    - Weniger Müll ( Offensichtlich )


    - Tests haben in einigen Versuchen gezeigt, dass eine Maske aus gewebten Baumwollstoff eventuell effektiver sind als Einmal OP Masken. ( in einem Versuch mit Petrischalen in 20 cm Abstand zum hustenden )

    - Einfach Waschbar, da gewebter Stoff viel Widerstandsfähiger ist als Masken aus einem dünnen Vlies.


    - Individualisierbar. Etwas Garn, zwei Gummibänder mit Stoffüberzug, einen flachen Draht und du kannst aus jedem Baumwollstoff deine Maske basteln.


    - Billiger als ein Haufen Einmalmasken. grade wo der Preis so hoch geht. Kauf dir Zwei Baumwollmasken mit nettem Aufdruck ( damit immer eine in der Wäsche sein kann ) und bist mit ..... 6 € ca. für die komplette Corona zeit versorgt. Für weniger wenn dus selbst machst.

  • Russland hat einen Impfstoff auf den Markt geschmissen. Ohne Phase 3 Menschenversuche. Also ohne die Versuche mit aussagekräftigen mengen an Testern, um die Sicherheit und die Wirksamkeit eines Impfstoffes sicher zu stellen. Die Phase 2 Testergebnisse sind nicht herausgegeben, aber der Impfstoff wird bereits angewendet. Ich HOFFE wirklich das der Impfstoff sicher ist und Hilft. Selbst wenn es Putin und seiner borderline Diktatur Politisch weiterhelfen würde. Ein Impfstoff mit massiven Nebenwirkungen würde eine menge Leben kosten und ein wirkloser Impfstoff würde die Menschen wieder sorglos auf die Straße gehen lassen und DANN kostet er eine Menge Leben. Außerdem befürchte ich, dass andere Länder ( vor allem die mit Autokraten an der Spitze), den Impfstoff kaufen und verwenden werden, nur um die Türen der Wirtschaft sofort auf zu reißen und alle Beschränkungen in die Tonne zu werfen. Der Umgang vieler Regierungen mit einer Globalen Gesundheitsgefahr, aus purem Eigennutz und Immagepflege, ist wirklich zum Kotzen.

  • Immerhin hat Putin den Impfstoff an seiner eigenen Tochter testen lassen, also wird der schon sicher sein. :unsure:

    Wundert mich aber auch nicht wirklich, dass irgendwann jemand voranpreschen würde. Die wirtschaftlichen Folgen sind schon jetzt katastrophal, daran ändern auch die anfangs hierzulande großzügig verteilten Gelder nichts. Kann mir nicht vorstellen, dass die Welt noch ein Jahr oder noch länger auf einen Impfstoff warten kann.

  • Immerhin hat Putin den Impfstoff an seiner eigenen Tochter testen lassen, also wird der schon sicher sein. :unsure:

    Ähm ja sagt ER. Und als Kim Jung Un Geboren wurde ist die Sonne Früher aufgegangen um ihn zu begrüßen und seine Wissenschaftler haben das Fabelwesen Kirin gefangen ! XD

    Ich glaub dem Typen kein Wort. Und wenn der Impfstoff wirklich seiner Tochter gespritzt wurde, hoffe ich es für die Wissenschaftler das er sicher war, sonst sind die vermutlich schon tot.

    Aber mal Sarkasmus beiseite, er kann nicht wissen, ober sicher ist, da die Tests die dazu angestellt werden müsste, erst HEUTE anfangen. Nach eignenen angaben. Das ist nichts was .... die Deutsche Lügenpresse verbreitet. Nein offiziell starten die Tests der Phase 3 HEUTE.

  • Ich finde das mit dem russischen Impfstoff soweit sehr misstrauscih gegenüber. Zum einen, weil es nicht genug getestet wurde, zum anderen, weil es aus Russland kommt und ohne mein Alufolie-Hütchen aufsetzen zu wollen: Ich traue Putins Russland halt nun einmal nicht. Putin ist halt echt so jemand, der bereit ist über Leichen zu gehen, um seine Ziele zu erreichen.


    Entsprechend warte ich lieber bis Herbst 2021, dass ein getesteter Impfstoff auf den Markt kommt.


    seine Wissenschaftler haben das Fabelwesen Kirin gefangen

    Hier kann ich mir den Kommentar doch nicht stecken lassen. Die Aussage, dass Nordkorea dies behauptet hätte, ist tatsächlich westliche anti-nordkoreanische Propaganda. Was sie gesagt haben, ist, dass sie "das Einhorn-Lager" gefunden haben, aber das ist ein Name für die antike Hauptstadt Koreas, die auf nordkoreanischen Territorium liegt. Sprich: Sie haben archäologische Hinweise für die alte Hauptstadt gefunden. Im Westen wurde daraus "Sie haben ein Einhorn gefunden". *seufz*

  • Ich finde das mit dem russischen Impfstoff soweit sehr misstrauscih gegenüber. Zum einen, weil es nicht genug getestet wurde, zum anderen, weil es aus Russland kommt und ohne mein Alufolie-Hütchen aufsetzen zu wollen: Ich traue Putins Russland halt nun einmal nicht. Putin ist halt echt so jemand, der bereit ist über Leichen zu gehen, um seine Ziele zu erreichen.

    Aber was sollen das für Ziele sein? Es bringt ihm nur Schaden, wenn die Leute reihenweise an seinem Impfstoff krepieren würden.

  • Aber was sollen das für Ziele sein? Es bringt ihm nur Schaden, wenn die Leute reihenweise an seinem Impfstoff krepieren würden.

    Naja, Profilation.

    Deswegen heißt dieser neue "Impfstoff" auch Sputnik V, als Anlehnung auf den Sputnik-Satelliten, mit dem die Russen damals den "Wettlauf ins All" gegen die Amerikaner gewonnen haben


    Ich finde keine Stoffmasken. Aldi hat keine.

    Ich bin mir sicher, dass du auf Amazon und Co ebenfalls fündig wirst



    Wtf?

    Genauso hab ich mich gefühlt, als du gesagt hast, dass du Einwegmasken wäscht und dann wieder trägst

  • Ansonsten möchte ich gerne wissen wieso man eine Einwegsmaske nur einmal tragen soll. Ich meine, feucht wird sie bei mir nicht.

    Weil sie halt nur für den einmaligen Gebrauch sind. Vielleicht kann man sie ja noch zweimal tragen aber da hörts auch auf. Die Masken nutzten sich eben sehr schnell ab, was man daran sieht, dass diese weißen Fussel unter der Maske immer mehr hervortreten und du die dann zwangsweise mit einatmest, auch wenn du es vielleicht nicht merkst. Was definitiv gesundheitsschädlicher ist, als ein paar Stoffmasken zu haben und diese zu waschen, außerdem sind sie im langen Fall billiger, weils eben ein viel besseres Material ist und die Einwegmasken sorgen für mehr Umweltverschmutzung.

    Ich habe sie sonst mehrere Wochen getragen. Insbesondere, wo ich beim Friseur war, habe ich bemerkt, dass man die Masken dann nur wegschmeißen konnte. Die Haare hingen überall fest. Ich werde jetzt zumindest als Kompromiss jede Woche die Maske wechseln. Ich benutze sie ja nicht so oft.


    Ich finde keine Stoffmasken. Aldi hat keine.


    Ansonsten möchte ich gerne wissen wieso man eine Einwegsmaske nur einmal tragen soll. Ich meine, feucht wird sie bei mir nicht.

    Benutzt du auch ein Kondom ein zweites mal, nachdem du es ausgespült und getrocknet hast?

    Wtf?


    Zitat von YnevaWolf

    Moment... was?!

    Wenn du Einwegmasken wiederverwenden willst, dann musst du die sterilisieren. In "heißes" Wasser tauchen reicht da nicht. Die müssen bei 70° in Backofen und dafür ist nicht jede Maske geeignet. Und selbst das gilt nur für den Notfall, das heißt, wenn man keine Ersatzmasken hat und auch an keine herankommt. Wir haben das in der Praxis eine zeitlang machen müssen, weil wir keine neuen Masken bekamen und auch das machen wir nicht mehr, seit die Dinger keine Mangelware mehr sind. Weil es eben Einmalmasken sind und auch 70° im Backofen nicht ideal sind.

    Nur in heißes Wasser tauchen bringt mal gar nichts. Oder tauchst du deine benutze Bratpfanne auch nur ins heiße Wasser und sie ist dann sauber?!

    Ja, gut dann werde ich die Masken nicht mehr waschen und schmeiße sie weg wenn sie nicht mehr gut aussieht.


    ---


    Achja zu Putin und Impfstoff. Was ist wenn das Impstoff dazu führt, dass Menschen daran sterben, weil das Impstoff mehr schädigt als hilft?

  • Aber was sollen das für Ziele sein? Es bringt ihm nur Schaden, wenn die Leute reihenweise an seinem Impfstoff krepieren würden.

    Der Tod ist ja nicht das einzige, das passieren kann. Und diverse Nebenwirkungen auf anderes zu schieben, zu vertuschen und zu verschweigen, ist wiederum einfacher.

  • Ich finde das mit dem russischen Impfstoff soweit sehr misstrauscih gegenüber. Zum einen, weil es nicht genug getestet wurde, zum anderen, weil es aus Russland kommt und ohne mein Alufolie-Hütchen aufsetzen zu wollen: Ich traue Putins Russland halt nun einmal nicht. Putin ist halt echt so jemand, der bereit ist über Leichen zu gehen, um seine Ziele zu erreichen.

    Aber was sollen das für Ziele sein? Es bringt ihm nur Schaden, wenn die Leute reihenweise an seinem Impfstoff krepieren würden.

    Nun sie "Zählen" ihre Toten jetzt schon so, das die Zahlen vorteilhafter aussehen. Ich sehe nicht, dass die Todesfälle von Nebenwirkungen groß an die Öffentlichkeit kommen würden. Und wenn doch muss Putin ja nur sagen " Stimmt nicht !" und für seine Wähler is die Sache damit gegessen. Ich meine Schau dir an was Trump mit seinen Masken gemacht hat, bevor er vor kurzen zumindest leicht eingeknickt ist. reihenweise Menschen Krepieren an der Politik, er stellt sich vor die Kamera sagt " Stimmt nicht " und für nen guten teil seiner Wähler war das Thema damit gegessen.

  • Aber was sollen das für Ziele sein? Es bringt ihm nur Schaden, wenn die Leute reihenweise an seinem Impfstoff krepieren würden.

    Der Tod ist ja nicht das einzige, das passieren kann. Und diverse Nebenwirkungen auf anderes zu schieben, zu vertuschen und zu verschweigen, ist wiederum einfacher.

    Ich würde auch nicht "ja bitte, hier, ich!" schreien, aber ich denke auch nicht, dass es in seinem Interesse sein kann einen erheblichen Teil seiner Bevölkerung zu schädigen.

  • Ich würde auch nicht "ja bitte, hier, ich!" schreien, aber ich denke auch nicht, dass es in seinem Interesse sein kann einen erheblichen Teil seiner Bevölkerung zu schädigen.

    Das ist auch nicht unbedingt sein Ziel, aber bedeutet leider auch nicht, dass es trotzdem darauf hinauslaufen kann. Wenn seine Perspektive ist, dass man Phasen überspringen kann, dafür eines der ersten Länder ist, die dann mit einem Impfstoff "das Rennen gewinnen", dann wägt er ganz simpel die Gesundheit seiner Bevölkerung gegen politische Präsentation ab und entscheidet sich dafür, dass letzteres mehr wiegt. Der Ruf, das Bild und vor allem die Präsentation nach außen (also international) ist dem russischen Volk sehr wichtig, weil Russland auch viele Dinge hat, die es weniger attraktiv machen. Die politische Propaganda im Land macht es sich seit Jahren zu Nutze und drückt genau auf diesen Nerv. Sport gewinnen (auch wenn man über Drogen geht dafür), wissenschaftliche Entdeckungen als erste machen (selbst wenn das Ergebnis womöglich gar nicht so wissenschaftlich sauber ist) und militärische Stärke zeigen (selbst wenn diese möglicherweise unnötig war) wird so positiv wie möglich eingesetzt, verschönert und Kritik von Außen als "der böse Westen" abgewunken. Das Selbstbild des russischen Bürgers wird natürlich gestärkt, das wir Wir-Die da-Denken ebenfalls. Und darauf baut Putin, und auch schon viele davor, seit Jahrzehnten die russische Propaganda auf. Mich würde es nicht wundern, wenn es zu Nebenwirkungen kommt und man irgendeinen Weg findet, das auf Import-Lebensmittel oder Ähnliches zu schieben.


    Ich denke natürlich auch nicht, dass Putin sein Volk leiden sehen will. Aber seine Priorität bleibt, dass er seine Politik stärkt und ein starkes, unabhängiges Bild Russlands nach außen präsentiert. Und da wird er einfach auch Risiken eingehen, die ein humaner Wissenschaftler oder einfach jeder Mensch, der etwas mehr auf Menschenrechte und -würde gibt, niemals akzeptieren würde.

  • Ich habe sie sonst mehrere Wochen getragen. Insbesondere, wo ich beim Friseur war, habe ich bemerkt, dass man die Masken dann nur wegschmeißen konnte. Die Haare hingen überall fest. Ich werde jetzt zumindest als Kompromiss jede Woche die Maske wechseln. Ich benutze sie ja nicht so oft.

    Edex, die Dinger nennen sich Einwegmasken. Das ist kein "Kompromiss", was du da machst, das ist nach wie vor genauso dämlich. Bitte kauf dir einfach eine Stoffmaske, lass dir von irgendwem im Freundes- oder Verwandtenkreis eine nähen, aber lauf mit dem Ding keine ganze Woche rum. Du hast jetzt von x Leuten gesagt bekommen, warum schon das mehrmalige tragen eine echt dumme Idee ist. Bitte hör doch einfach einmal auf die anderen Leute.

  • Ich habe sie sonst mehrere Wochen getragen. Insbesondere, wo ich beim Friseur war, habe ich bemerkt, dass man die Masken dann nur wegschmeißen konnte. Die Haare hingen überall fest. Ich werde jetzt zumindest als Kompromiss jede Woche die Maske wechseln. Ich benutze sie ja nicht so oft.

    Edex, die Dinger nennen sich Einwegmasken. Das ist kein "Kompromiss", was du da machst, das ist nach wie vor genauso dämlich. Bitte kauf dir einfach eine Stoffmaske, lass dir von irgendwem im Freundes- oder Verwandtenkreis eine nähen, aber lauf mit dem Ding keine ganze Woche rum. Du hast jetzt von x Leuten gesagt bekommen, warum schon das mehrmalige tragen eine echt dumme Idee ist. Bitte hör doch einfach einmal auf die anderen Leute.

    Als ob es jeder so genau nimmt. Ich wette dir, dass viele auch mit Stoffmaske die Maske nie waschen usw..


    Dabei sollte man jede Stoffmaske nach jeden Besuch waschen, weil ja die Viren an der Maske kleben könnten. Aber lieber unregelmäßig waschen/wechseln als nie waschen/wechseln.

  • Als ob es jeder so genau nimmt. Ich wette dir, dass viele auch mit Stoffmaske die Maske nie waschen usw..


    Dabei sollte man jede Stoffmaske nach jeden Besuch waschen, weil ja die Viren an der Maske kleben könnten. Aber lieber unregelmäßig waschen/wechseln als nie waschen/wechseln.

    Weißt du, dein Egoismus, und anders kann mans dann halt wirklich nicht mehr nennen, ist durchaus etwas, was Diskussionen zu diesem Thema mit dir hier sehr erschwert. Es spielt absolut keine Rolle, ob sich die "anderen" 100% daran halten. Du bist in der Vergangenheit derjenige gewesen, der auf andere mit dem Finger gezeigt hat, wenn sie in irgendeiner Form gegen die Auflagen verstoßen haben. Und das Versagen anderer ist keine Ausrede dafür, dass du dich nicht an gesundheitliche Anweisungen und Richtlinien hältst. Ich wechsele auch meine Stoffmaske jeden Tag, und Angewohnheiten, wie deine, tragen unter anderem dazu bei, dass sich das Virus weiterhin ausbreiten kann. Wir drehen uns mit dir ständig im Kreis. Du hast an andere Menschen in der Krise schier Höchsterwartungen, und wenn man dir dann sachlich und mit Fakten und Links für dich zum lesen belegt, warum das, was du machst, fahrlässig und nicht hilfreich ist, redest du dich so wieder raus. Bitte frag dich mal wirklich ganz dringend, wen du hier eigentlich kritisieren solltest, und wozu du hier eigentlich "diskutierst". Langsam wird es schwierig, deine Beiträge zu lesen und auf dich einzugehen, weil man inzwischen doch echt das Gefühl bekommt, dass nichts, was man dir sagt, belegt und beweist, hängen bleibt. Du bist hier im Forum jemand, der sich über alles aufregt, was mit dem Virus zu tun hat, von dem Nichtvorhandensein eines Impfstoffes, bis hin zu "meinem geliebten Fußball", aber umgekehrt bist du auch nicht bereit, deinen Teil dazu beizutragen, dass es wieder besser wird. Entscheide dich doch bitte mal für eine Seite.

  • Zitat von Arrior

    Und das nimmst du jetzt wieder als Vorwand dafür, dass du Einwegmasken mehrmals getragen hast?

    Weil ich derjenige bin, der es am Besten weißt, wann die Maske nicht mehr "frisch" ist und ausgetauscht werden soll. Das wie beim Ablaufdatum. Viele schmeißen es weg wenn der Mindestablaufdatum überschritten ist. Ich hatte das früher auch so gemacht, aber Irgend wann nahm ich das nicht mehr zu streng und vertraue mich mehr auf die Sinne und nämlich die Augen, Nase und die Zunge. So, verbessere ich mich selbst besser im Umgang mit Dingen/Lebensmitteln und bin sparsamer. Ich bin einfach progressiver und arbeite selber an mich um mich zu verbessern. Ich bin kein Freund von "immer streng nach Regeln" zu leben. Manche nehmen ja auch Wattestäbchen für die Ohren, was man eigentlich nicht sollte. Oder Kosmetiktücher als Taschentuch bzw. werfen es in die Toilette, was man nicht sollte. Aber solange man selbst nicht das Gegenteil beweisen kann, kann es auch richtig sein. Deshalb trage ich die Maske auch öfters, weil ich selber nicht dazu überzeugt bin, dass sie schon nach einmaligen Gebrauch unbrauchbar wäre. Das müsste jemand mir direkt beweisen, um mich ausdrücklich zu überzeugen noch mehr nach Plan zu halten. Andere halten es für fahrlässig, ich halte es für progressiv.


    Zitat von Arrior

    Sagen das auch die Leute, die Kondome mehrmals benutzen oder ihre Unterwäsche mehrere Tage/Wochen tragen?

    Muss jeder selber wissen. Man vertraut sich auf die eigenen Sinne, weil die eigenen Sinne lügen nicht. Für Andere ist es ein Ekelfaktor oder ein Zeichen von Unreinheit. Aber das liegt im Auge des Betrachters. Aber sind wir geboren um sauber zu sein? Wenn jemand sich nicht rasiert, auch nicht im Intim Bereich, dann ist es so. Genauso wenn jemand nur selten duschen tut usw..


    Also nochmal zur Verständnis: Wenn auf der Packung steht: "Bitte nur einmal benutzen.", dann ist das nichts Anderes als eine Empfehlung, aber keine Pflicht. Trotz aller Ratschläge usw.. gibt es immer wieder Leute, die es anders handzuhaben, weil ob aus Erfahrung oder aus Gefühl es besser ist. Viele Haushaltsmitteln werden ja privat für sich kreiert. Da sagt jeder auch was Anderes. Andere schwören auf Cola um etwas zu entfernen, Andere Essig usw..


    Das hat aber nichts mit Egoismus zu tun, Egoismus ist wenn man nur an sich denkt. Aber jeder ist wenn es um die Rasur, Masken, Kondome, Unterwäsche, Haushaltsmitteln, Duschen usw.. ein gewisser Egoist. Weil es sind schließlich auch Dinge, die nur sich selbst betreffen. Aber solch Handeln begünstigt keinen Egoismus-Sein. Weil trotzdem kann jeder für soziale Forderungen, Andere Menschen zur Hilfe bereit stellen und Ehrenamtlich tätigt usw.. sein.


    Das Geschriebene gilt auch für Feliciá

  • *seufz*


    Aber solange man selbst nicht das Gegenteil beweisen kann, kann es auch richtig sein. Deshalb trage ich die Maske auch öfters, weil ich selber nicht dazu überzeugt bin, dass sie schon nach einmaligen Gebrauch unbrauchbar wäre. Das müsste jemand mir direkt beweisen, um mich ausdrücklich zu überzeugen noch mehr nach Plan zu halten. Andere halten es für fahrlässig, ich halte es für progressiv.

    Du bist nicht progressiv, indem du Einwegmasken öfter trägst, sondern grob fahrlässig.


    Und nein, eine Maske (oder ein Kondom) welche nur für den einmaligen Gebrauch entworfen worden sind, kann man nicht mit einem Ablaufdatum vergleichen. Bei einem Ablaufdatum von einem bspw Yogurt, welches du selbst isst, kommst höchstens du selbst zu schaden, wenn es nicht mehr gut schmeckt.

    Wenn du den Yogurt aber dazu verwendest, um in einer öffentlichen Küche etwas zuzubereiten, dann ist es wieder grob fahrlässig, weil dadurch Leute, die die mit dem Yogurt zubereiteten Speisen essen, eine Lebensmittelvergiftung erleiden können.


    Und so ist es auch bei der Maske (oder Kondomen): Indem du sie öfter verwendest, kannst du anderen Schaden. Entwedern, indem du die eingenisteten Bakterien verbreitest oder weil die Filter beschädigt sind und im Falle eines Kondoms, weil es reißen kann und dann die Person, mit der du Sex hast, schwanger werden kann.


    Dadurch kommen andere Personen zu schaden. Und dann dennoch darauf zu beharren, dass man es selbst ja "am besten weiß" und das ganze als "progressiv" zu bezeichnen und die Gefahren/Risiken, denen man andere Menschen damit aussetzt bewusst zu ignorieren, ist einfach nur egoistisch.


    Und das gilt auch beim Thema Pflege, wenn man ein sozialer Mensch ist und zur Arbeit geht, sich mit Freunden trifft oder in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.

  • Edex

    Bitte komme nie in die Situation, in der du ein Kondom benützen müsstest, JEEZ. :eeeek:


    Zitat

    Aber sind wir geboren um sauber zu sein? Wenn jemand sich nicht rasiert, auch nicht im Intim Bereich, dann ist es so. Genauso wenn jemand nur selten duschen tut usw..

    Kommt natürlich noch drauf an, ob man im hohen Alter einsam und allein sterben will oder nicht, und das Gefühl von starrendem Dreck auf seiner Haut mag.


    Zitat

    Das hat aber nichts mit Egoismus zu tun, Egoismus ist wenn man nur an sich denkt.

    Aber jeder ist wenn es um die Rasur, Masken, Kondome, Unterwäsche, Haushaltsmitteln, Duschen usw.. ein gewisser Egoist. Weil es sind schließlich auch Dinge, die nur sich selbst betreffen. Aber solch Handeln begünstigt keinen Egoismus-Sein. Weil trotzdem kann jeder für soziale Forderungen, Andere Menschen zur Hilfe bereit stellen und Ehrenamtlich tätigt usw.. sein.

    Das ist die Definition von Egoismus. Sobald du andere krank machen könntest, entweder durch das Nichttragen einer Maske oder Geschlechtskrankheiten, oder sobald du den Leuten einfach nur stinkst, geht es die sowohl etwas an.