Welcher ist euer Lieblings-Anime?

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Mein Lieblingsanime ist Detektiv Conan. Inuyasha, Dragonball, One Piece folgen eigentlich im Anschluss. Bezüglich Pokemon interessieren mich eigentlich nur die Spiele jeglicher Art, der Anime rund um Ash Ketchum hat mich irgendwie nie so gefesselt bzw hab ich somit auch nicht verfolgt, zumal Pokemon auch auf die Spiele basiert und nicht den Anime.

  • Hab hier zwar schon einen Post, aber weil der hächstwahrscheinlich 50 Jahre alt und überhaupt nicht aktuell ist, mache ich einfach mal einen aktuellen mit meinen momentanen Favoriten. Sortiert von lowest to highest.


    Haikyuu!! Second Season

    Eigentlich wäre auch die erste Staffel auf der Liste, aber ich nehm nie mehrere Titel des gleichen Franchises, für mehr Diversität undso (bei ner Liste mit 4 Anime haha). Jedenfalls hat Haikyuu!! mich zwar nicht so gehypt, wie die anderen Anime hier - höchstwahrscheinlich weil mein Lieblingschar ein Nebenchar ist und somit kaum Screentime hat (rip Kenma), aber es war einfach einer dieser Titel, wo alles gepasst hat; Charaktere, Story, Setting. Ich mochte, wie ausgeglichen die Matches gerade in dieser Staffel waren (auch wenn das Ende natürlich etwas vorhersehbar war). Auch finde ich es immer cool, wenn man in den Matches nicht immer nur die gleichen 6 Leute aufm Feld hat, sondern auch mal der Rest an die Reihe kommt.


    Kobayashi-san Chi no Maid Dragon

    Der Anime war einfach nur über cute. Schaue ihn auch hin und wieder nochmal - einfach nur für die Feelgood-Vibes die der Anime ausstrahlt. Mag zwar die Charaktere außerhalb des Hauptcasts nicht allzu sehr (sind imo nix Halbes und nix Ganzes) aber dafür sind die Hauptcharaktere so gut, dass es das für mich vollkommen ausgleicht. Gibt ansonsten auch nicht allzu viel zu sagen, außer dass man ihn sich jedenfalls ansehen sollte, wenn mans noch nicht getan hat.


    Aldnoah.Zero Second Season
    Ich bin gefühlt der einzige Mensch, der Aldnoah.Zero so mag und noch mehr der einzige Mensch, der die zweite Staffel bevorzugt. Inaho und seine ganze Truppe mochte ich zwar nicht, aber Slaine ist toll und ich mag die zweite Staffel, weil sie sich mehr auf ihn konzentriert. Lemrina ist auch cute, aber ich bin immer noch enttäuscht wegen des Endes. War lange Zeit mein absoluter Lieblingsanime.


    Banana Fish

    Aber dann kam Banana Fish und hat diesen Platz eingenommen. Banana Fish trifft einfach genau meinen Geschmack; Drama, Action und ein wenig Romance zusammen mit Charakteren, die zwar realistisch, aber auch nicht 100% inkompetent sind. Eiji machte anfangs noch den Anschein von letzterem, hat sich aber bereits während der ersten paar Episoden so gut entwickelt, dass er ein sehr angenehmer Hauptcharakter war. Dieser ganze Aspekt von "in zwei verschiedenen Welten leben" wurde imo sehr gut rübergebracht und - ich würde lügen, würde ich es verneinen - die Boys Love Aspekte haben mich natürlich auch angesprochen, waren aber nicht mein Hauptgrund ihn zu meinem Favoriten zu machen.

  • Toradora! definitiv.

    Die Story ist so schön und man sich in Taiga, Ryuuji, Kushieda, Kitamura und Ami sehr gut rein versetzen.

    Die Liebe zwischen Taiga und Ryuuji ist mit das schönste, was ich je in einem Anime gesehen habe. Die Charakter Entwicklung ist super und ich konnte alle Handlungen nachempfinden. In der letzten Folge war ich dann super traurig, weil Taiga weg war... aber die After Credit Scene <3

  • In letzter Zeit sind doch ein paar neue dazu gekommen, die ich in meine Top 10 und 5 einfügen würde.

    Ohne klares Ranking:

    Hellsing Ultimate

    Tengen Toppa Guren Lagann

    Lucky Star

    Rascal does Not Dreams of Bunnygirl sempai

    Mob Psycho 100 (liebe einfach die Message über Identität und hard Work over talent)

    Fullmetal Alchemist Brotherhood (Warte immer noch darauf, dass irgendwann ne OVA mit dem restlichen Ishval war rauskommt, wäre klasse)

    Madoka Magica

  • Animes, die ich richtig gut finde gibt es viele. Aber auf der 1 ist und bleibt Noragami <3

    dann folgt:

    Naruto

    Elfenlied und

    Black Butler


    Und aktuell bin ich total im the founder of diabolism Hype, Wei Wuxian (auch in "the untamed" bekannt) einfach great :)

  • Ufff, ich habe nicht einen, bei mir stehen mehrere auf Platz 1.

    Das wären:

    -Miss Kobayashi's Dragon-Maid

    -K-On

    -Chunnibyou Demo Koai ga Shitai!

    -ReLife

    -Gabriel DropOut

    -Lucky Star

    -Tamako Market

    -My Love Story


    Mhh ich belasse es mal bei denen, wo viele schon älter sind hat sich doch ein Anime schnell hochgearbeitet, denn er hat mich vollkommen überzeugt.

    Eigentlich bin ich ja ein Rewatcher, der ältere Anime bevorzugt, aber Miss Kobayashi's Dragon-Maid hat mich damals so überzeugt, dass er heute mit zu meinen Lieblingen gehört.

    Zumal sie alle in meinen Lieblingsgenrebereich SoL, Romance, Comedy und Moe fallen. :D

  • Detektiv Conan


    Den Anime mochte ich schon immer, mir gefallen zwar die alten Folgen mit dem herrlich nostalgischen 90er Flair am besten, aber auch die neuen Folgen sind super (auch wenn die Handlung mal in die Pötte kommen könnte...)


    Food Wars


    Er ist verstörend, er ist pervers und vor allem ziemlich lecker: ich mag aber diese kranke Mischung aus over-the-top-kochen (die Rezepte im Manga sind teilweise echt gut) und Highschoolanime irgendwie. Hat zwar ab Staffel 3 von der Story her ziemlich abgebaut, lustig isses aber immer noch... und Erina ist eh super^^


    New Life!


    Ich mag diesen zuckersüßen SoL-Anime einfach^^ Der macht einfach gute Laune, und erzählt nebenbei noch eine ganz nette Story


    Alderamin on the Sky


    Hier finde ich es mega schade, dass die Visual Novel, auf der der Anime basiert, nicht fortgeführt wird...

    Ich fand die Story mega interessant und der Stil hatte auch was.

  • Meine Lieblings Anime sind Black Clover,Naruto und Pokemon.


    Black Clover habe ich erst vor kurzem so richtig für mich entdeckt und finde es ziemlich nice wonach es sich auch nach und nach immer weiter hoch gearbeitet hat in der Lieblingsliste.


    Naruto habe ich bisher Alles komplett gesehen was Folgen,Nachfolger und Filme angeht. Weshalb es sich etabliert hat bei Mir als Lieblings Anime.


    Und mit Pokemon bin ich groß geworden und es hat daher immer einen besonderen Platz.

  • Mein Lieblingsanime ist und bleibt wohl auch Detektiv Conan. Durch die vielen Folgen, die der Anime jetzt schon hat, vergesse ich auch immer mal wieder eine Auflösung und kann die Folge dann quasi wie neu erleben. Krimis sind sowieso toll und dieser hat dazu noch Humor. Außerdem sitzen die Gesichtsausdrücke in der Regel und es gibt Gedankenstimmen, die es meiner Meinung nach viel zu wenig in anderen Serien gibt(wer will denn schon, dass die Hauptperson seine Gedanken ausspricht?!?).


    Die "Nebenhandlung" mit der Serie MagicKaito hat es mir da auch angetan. Genauso die erste Hälfte der ersten Staffel von SAO, sowie Erased und No Game No Life.

  • Mein Lieblingsanime ist Detective Conan. Ganz klar. In jeder Folge mitfiebern, wer denn jetzt der*die Täter*in war. Und immer wieder reagiere ich mit einem "Hääää?! Wie will der denn jetzt wissen, wer es war und wie es passiert ist?!". Am Ende war es dann jemand mit einer Angelschnur...


    Auch wenn manchmal schon ersichtlich ist, dass auch Kinder eine wichtige Zielgruppe sind, ist es doch auch ein Anime für ältere.


    Es ist auch jedes Mal wieder ein Erlebnis, wenn endlich wieder die Organisation auftaucht und es mit dieser Story vorangeht.


    Ich habe sie leider irgendwann nicht mehr geschaut, aber habe jetzt nochmal neu angefangen. Flashback! :thumbsup:

  • Ich mag Digimon sehr gerne, besonders die ersten beiden Staffeln, die dritte Staffel ist auch voll in Ordnung. Ab der vierten Staffel hat es mir leider nicht mehr gefallen.

    Mir gefallen alle Partnerdigimon der Digiritter, besonders Gabumon, Gomamon, Patamon, Biyomon, Veemon, Hawkmon und Guilmon. Viele Digitaionen wie unter anderem Garurumon sind auch sehr klasse.

    Dann mag ich auch Dragon Ball sehr gerne, da es ein sehenswerter Anime ist. Naruto und Naruto Shippuden sind ebenso tolle Animes, da die Kämpfe spannend sind und viel Emotionalität einfließen tut. An manchen Stellen ist es auch lustig, worüber man dann schmunzeln kann.

    Boruto ist auch voll in Ordnung und sehenswert, bin gespannt wann es da endlich mal weitergeht. In diesem Anime findet man viel Humor wieder, stellenweise aber auch spannende Kämpfe.

    Und zum Schluss liste ich hier auch einfach mal Pokemon auf, klar hat die Qualität Im Vergleich zu damals nachgelassen, aber so zwischendurch kann man sich den Anime auch gerne ansehen. Hauptsächlich ist es zwar irgendwie immer wieder der selbe Inhalt, der selbe Humor, aber gut, der Anime ist eher an Kinder gerichtet und deswegen beispielsweise nicht so ernst gestaltet von den Themen her wie Naruto beispielsweise. Ich persönlich fand die ersten Staffeln in Kanto und Johto am besten, danach folgen die XY und XYZ Staffeln.

  • Meine Lieblingsanimes müssten :

    -The Rising of the Shieldhero

    -Demonslayer

    -Kaguyasama Love is War

    -Inuyasha

    sein. Inuyasha war ein großer Teil meiner Kindheit und ich freue mich dass es jz sozusagen ein Sequel gibt :D.

    Ich finde das Storytelling in Demonslayer super gut und schon die erste Folge war sehr fesselnd gleiches gilt für Shieldhero. Kaguyasama ist sehr originell und eine sehr witzige Liebeskomödie.

    Da ich niemanden zu einen dieser Animes spoilern möchte da sie echt sehenswert sind wars auch damit c:

  • Eine ziemlich schwierige Frage. Wahrscheinlich könnte ich auch gleich einen Roman darüber schreiben, welche Anime ich besonders mag und warum, aber eigentlich möchte ich vor allem nur einen Anime vorstellen, nämlich:


    Kaiji


    Es ist seit langem wieder ein Anime, der mich begeistert hat - neben Demon Slayer, wobei letzterer auch seine Macken hat und ich den Anime vor allem durch den Manga feiere, den ich zu Ende gelesen habe.

    Ich liebe den Hauptcharakter Kaiji, er ist so menschlich dargestellt und liebevoll naiv, wird aber immer wieder verarscht und muss dann wieder aus dem Loch rauskriechen, in welches er sich findet, verliert aber dadurch nicht seine Gutherzigkeit. An den Zeichenstil gewöhnt man sich schnell.



    Ansonsten noch ein paar Anime, die ich sehr mag, ohne jetzt groß was dazu zu sagen:

    • Kuroko no Basuke: haben den in der Oberstufe gefeiert
    • Demon Slayer,
    • Claymore
    • Death Note (natürlich)
    • Attack On Titan
    • Psycho Pass S1
    • BTOOOM
    • One Piece nur die alten Folgen, die neuen sind Trash
  • Mal Zeit für einen neuen und ausführlicheren Beitrag. ^^


    Ich mag an sich viele Anime gerne, weshalb es für mich schwierig ist (abseits von solchen, die wirklich meine absoluten Favoriten sind) eine Liste anzufertigen. Früher hab ich auch Anime, die ich begonnen habe, für gewöhnlich auch beendet, aber heutzutage droppe ich Anime, sobald ich merke, dass sie mir keinen Spaß mache und ich sie einfach nicht gut finde. Es sei denn, sie sind diese "so bad it's good"-Anime wie Arifureta haha, aber auch da hab ich es nicht bis zum Ende geschafft, weil ich es so schlecht fand.


    Dabei gebe ich aber vielen unterschiedlichen Genres eine Chance, obwohl es auf das Gesamtpaket ankommt. Mein Geschmack ist an sich sehr vielseitig, aber mir sind auch recht viele, unterschiedliche Faktoren wichtig. Vom Zeichenstil, bishin zu der Atmosphäre und dem Setting an sich und natürlich, ob mir die Charaktere sympathisch sind.

    Womit ich hingegen jedoch weniger anfangen kann, sind Ecchi, Harem, Sportanime (zumindest Fußball, Basketball, vor allem Boxen nicht... ich mag aber Eiskunstlauf, Tanzen, Bogenschießen etc., halt alle "eleganteren" Sportarten), Idols, das meiste an Comedy und Cyberpunk. Es gibt schon ein paar, die mich begeistern können, so mochte ich zum Beispiel damals Ghost in the Shell ziemlich gerne, aber insgesamt... naah.

    Auch Mecha-Anime müssen mich erst richtig überzeugen. Die Idee, dass zwei riesige Roboter aufeinander einprügeln, schreckt mich eher ab und ich finde die Prämisse an sich albern. Da müssen mich schon Charaktere und co. überzeugen. Ich bin aber nicht total abgeneigt und es gibt eine Mecha-Anime, deren Prämisse und Stil interessant und gut aussahen, sodass ich denen eine Chance geben werde.


    Jedenfalls liebe ich Fantasy jeglicher Art und wenn die Synopsis gut klingt und mich der Zeichenstil anspricht, dann gebe ich dem Anime auch sehr gerne eine Chance. Ich finde es bloß schade, dass es heutzutage recht viele dieser generischen Isekais gibt, die sich um einen vollkommen charakterlosen Jungen drehen, der ein genauso langweiliges Design hat und dann unverdient viel Power und einen Harem in einer anderen Welt erhält.

    Anime, die mit diesen Tropes spielen und in diese einen Twist reinbringen wie Re:Zero, sind nichts für mich. Ich meine, ich rechne es solchen Anime dann hoch an, dass sie etwas anderes damit machen wollen, aber ich will diese Art von Protagonist allgemein nicht sehen, auch wenn er sich im Laufe des Animes sehr stark verändert.


    Genres, die für mich sehr viel Hit or Miss sind, sind Horror und Romantik. Horror mag ich eher, wenn es in Drama abdriftet und nicht zu viel auf Gore und Schockvalue setzt. Ich schau Horrofilme, seitdem ich etwa 10 bin und mich kann auch an Gore und so wenig erschüttern. Mich langweilt sowas eher und und edgy oder viele dieser "dark & gritty"-Anime sind entweder eher unfreiwillig komisch, oder auch einfach nur langweilig, in meinen Augen.

    Und bei Romance... naja, da ist viel Hit or Miss dabei.


    Was ich mit der Zeit immer lieber mochte, ist die Shoujo- und Josei-Demographic. Ich meine, manche Anime dieser Demographic mochte ich immer schon sehr gerne. DN Angel war etwa einer meiner ersten Anime, den ich online gesehen habe, und den ich als Manga gesammelt habe. Ich mag ihn schon alleine aus Nostalgie-Gründen heute immer noch sehr gerne und auch zum Beispiel Ouran High School Host Club. ^^


    Seinen ist oft eher nichts für mich, besonders die Art von Seinen, die einen auf "Manime" macht oder dadurch bestechen will "dark & gritty" zu sein. Ich muss zugeben, dass ich versucht habe Berserk sowohl zu sehen, wie auch zu lesen, das aber komplett an mir vorbeigeht ...



    Soo~ meine Favoriten in mehr Ausführlichkeit ^^:





    akashi

    Der Soundtrack ist wirklich gut! Ich kam da zwar gar nicht auf den Zeichenstil klar und irgendwie interessierte mich das alles nicht genug, um den fortzusetzen, aber der Soundtrack ist echt gut. ^^


    Claymore hab ich früher den Manga gesammelt, aber mittlerweile das Interesse verloren. Das fand ich aber ziemlich gut, zumindest die erste Hälfte fand ich sehr gut. ^^

  • Meine Lieblings-Animes sind Psycho-Pass S1 & Fullmetal Alchemist Brotherhood. Habe schon sehr viele Animes gesehen aber diese beiden haben ein bleibenden Eindruck hinterlassen. :)


    Natürlich mag ich auch viele alte Anime wie Digimon, Conan, die auf RTL2 damals liefen und ich schaue aktuell laufende wie gerade Dragon Quest Dais Adventure oder Digimon 2020 und sie gefallen mir sehr aber wenn ich wirklich in mir gehe sind es tatsächlich nur 2 Animes die ich wirklich herausragend finde. Da sieht man mal was eine spannende Geschichte ausmacht.

  • Als Kind hab ich noch mehr Anime gesehen als heute. :<

    (Lang lebe Pokito Tv!)


    Auf ewig bleibt Digimon (bis Ende Data Squad) einer meiner Lieblinge. Irgendwie hatte jedes Arc, wenn mans so nennen kann, seine eigenen Besonderheiten beim Digitieren und das fand ich jedes mal aufs Neue ansprechend. Vor allem gefiel mir die Art und Weise des Digitierens bei den Tamers, weshalb diese auch für mich am besten sind. ^^

    Alles, was so nach Data Squad kam, das hat mich von der Aufmachung und der Fusion....lol...nicht gepackt. Also erstmal war alles so grell und bunt und ärgh. Und imo macht Digimon eben das Digiteren aus....nicht das Fusionieren lol. Aber ich blende das einfach aus und für mich endet es dann eben bei Data Squad. x)


    Eher dank einer Empfehlung (Dankiiiiii ;-;) hab ich Rising of the Shield Hero für mich entdeckt. :D

    Ich fand die erste Staffel wirklich super und hab sie kurz vor meiner Klausurphase im Oktober innerhalb von 3 Tagen durchgesuchtet. Das will was heißen, wenn mich was so sehr packt, dass ich ihm die höchste Priorität zuweise. ^^

    Ich will jz unbedingt die 2. Staffel sehen. Und weiter Naofumi anschmachten. ;-;


    Ansonsten mag ich Detektiv Conan, auch wenn ich es nicht sonderlich stark verfolge, aber immer wenn einer der Filme im TV laufen, da bin ich gerne dabei. ^^

    Und sonst YuGiOh und Avatar, man kennts oder? ^^"