Euer aktueller Anime


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Ich hoffe es ist ok, wenn ich kein so ausführliches Review schreibe :)


    Ich bin seit meiner Kindheit ein großer Fan von dem Anime The Vision of Escaflowne - welcher mich zum damaligen Deutschland-Release wirklich fasziniert & meine Vorliebe zu Isekai-Anime geweckt hat...lange bevor ich überhaupt wusste, was Isekai bedeutet ^^


    Jedenfalls bin ich sehr froh, nach langer Zeit endlich wieder einen Anime wie The Rising of the Shield Hero schauen zu können :) das Isekai-Setting finde ich sehr gut.


    Die Charakterdesigns sind toll, die Synchronsprecher gefallen mir & besonders der des Helden des Schilds - Naofumi Iwatani. Es ist der selbe Synchronsprecher wie der des Hauptprotagonisten Van Fanel aus Escaflowne - Björn Schalla.


    Doch das ist nicht der Grund warum ich den Anime so sehr mag...Naofumi macht in dem Anime eine tolle Entwicklung durch, als zu unrecht verhasster "Teufel des Schilds", hat er es verdammt schwer. Selten habe ich bei einem Charakter wie diesem, vergleichbar mitgefiebert. Die Intrigen gegen Ihn und die Verursacher, selten so "gehasst" ^^ (habe hier kein passenderes Wort gefunden). Wie Naofumi die Dinge handhabt und die Geschehnisse verarbeitet - einfach nur stark. Die musikalische Hintermalung im Anime gefällt mir ebenfalls sehr, aktuell bin ich auf der Suche nach einem Theme, wo sie in der Hauptstadt unterwegs sind und werde leider nicht fündig ^^ ich könnte noch lange so weitermachen, aber lasse es an dieser Stelle :haha:


    Für mich ist dieser (Isekai-)Anime einer der authentischsten seit langer Zeit, alles darin passt & harmoniert miteinander. Ich habe wirklich viele andere Anime gesehen, die im Nachhinein einfach nur Zeitverschwendung waren...aber nicht bei diesem :)


    Ich hoffe es kommen noch ein paar Staffeln dazu, aktuell bin ich bei Episode 21 (GerDub). Ein wenig ungeduldig & mit Vorfreude warte ich bereits auf die nächsten Folgen ^^ da ich kein Fan von GerSub bin...der Letzte GerSub-Anime war eine Ausnahme und ist schon lange her (InuYasha), weil ich endlich wissen wollte wie der Anime weitergeht & endet. Aber das ist ein anderes Thema.


    Bei den vielen schlechten & im Übermaß erscheinenden Anime heutzutage, freue ich mich sehr, endlich wieder einen Anime wie diesen schauen zu dürfen (wie schon erwähnt):thumbup:ich bin dankbar dafür.


    Ich hoffe das war nicht zu viel, vielleicht teilen ja ein paar von euch meine Meinung :)


    Beste Grüße an Alle hier :grin:

  • Das gugg ich momentan :)


    Great Pretender
    Mir war langweilig und ich hab bischen rum geklickt und bin dann bei Great Pretender hängen geblieben. Zuerst dachte ich mir "Hmmm bischen krass abgedreht" aber die Story ist total interessant bzw. spannend. Dieses Hochstapler Genre find ich auch in diversen Hollywood Filmen gut. Man fiebert mit den Protagonisten mit und ich mag diesen knalligen Stil der besonders für die Hintergründe benutzt wird.


    Ajin
    Puh also ich kenn ja den Manga, aber wenn man diese Folterei und so "bewegt" sieht/hört ist das nochmal was anderes. Für viele sicher nicht "schlimm" aber ich brauchte nach einer Gewissen Folge doch ne Pause. Find die Story aber auch im Anime gut umgesetzt (auch wenn ich nicht so der große Fan von diesem Animations-Stil bin)
    Auf jeden Fall was für Leute mit starken Nerven (meine Freundin hat abgebrochen die hats nicht "vertragen")

  • Ajin

    Puh also ich kenn ja den Manga, aber wenn man diese Folterei und so "bewegt" sieht/hört ist das nochmal was anderes. Für viele sicher nicht "schlimm" aber ich brauchte nach einer Gewissen Folge doch ne Pause. Find die Story aber auch im Anime gut umgesetzt (auch wenn ich nicht so der große Fan von diesem Animations-Stil bin)
    Auf jeden Fall was für Leute mit starken Nerven (meine Freundin hat abgebrochen die hats nicht "vertragen")

    Ich fand es eig ziemlich langweilig tbh. ^^"

    Aber ich finde die meisten Horrorfilme- oder Serien langweilig.


    Was ich eigentlich sagen wollte Arrior : The Ancient Magus Bride ist nicht wirklich als Romance gedacht und mit "Die Schöne und das Biest" hat es echt nicht viel zu tun. Es ist eher als Coming of Age-Story gedacht, in der Chise auch ihre Trauma überwindet und all das. Die Romance ist quasi, wenn du es so nennen kannst, eher Beiwerk, weil Elias zu großen Teilen anfangs eher ihre Familie und ihr Unterstützer oder Lehrmeister ist.

  • Was ich eigentlich sagen wollte Arrior : The Ancient Magus Bride ist nicht wirklich als Romance gedacht und mit "Die Schöne und das Biest" hat es echt nicht viel zu tun. Es ist eher als Coming of Age-Story gedacht, in der Chise auch ihre Trauma überwindet und all das. Die Romance ist quasi, wenn du es so nennen kannst, eher Beiwerk, weil Elias zu großen Teilen anfangs eher ihre Familie und ihr Unterstützer oder Lehrmeister ist.

    Ja, dachte ich mir schon, das ist mir aber hängen geblieben, weil bei der Ankündigung des Anime hierzulande das jemand so bezeichnet hat ^^

  • Haikyuu!!


    Volleyball!! :bigheart:

    Ich hab´ ja selber mal im Verein gespielt...früher...vor ganz, ganz langer Zeit...und seit ich den Anime gesehen habe (inzwischen hab´ ich den sicher 3 mal komplett durchgesuchtet xD) bereue ich es, es aufgegeben zu haben :assi:

    Ich stand damals kurz vor dem Jugendwechsel (von der C-Jugend in die B, also kleiner Aufstieg)...es hat mir so viel Spaß gemacht...wir haben einige Turniere gespielt und schlecht war ich auch nicht *g*


    Sorry, zu viel von mir. Der Anime ist einfach....der Wahnsinn! Macht voll süchtig. Hinata (der Knirps auf meinem Ava) ist ja so knuffig xD

    Kageyama geht einem anfangs irgendwie voll auf die Nerven, aber inzwischen ist auch der mir sympathisch. Im Grunde gibt es auch nicht viele Charaktere, die ich unsympathisch finde (Oikawa finde ich irgendwie komisch und den Typen von der Shiratorizawa, nein. da sind es sogar 2).


    Nach Yuri on Ice!! und Free!! hab´ ich erst Haikyuu entdeckt. (Schande über mich *g* warum eigentlich immer diese Ausrufezeichen hinter den Titeln?)

    Sowohl Eiskunstlauf als auch der Schwimmanime haben mich schon begeistert, aber Haikyuu übertrifft´s noch mal.

  • Zitat von KnautschiMon

    Kageyama geht einem anfangs irgendwie voll auf die Nerven, aber inzwischen ist auch der mir sympathisch. Im Grunde gibt es auch nicht viele Charaktere, die ich unsympathisch finde (Oikawa finde ich irgendwie komisch und den Typen von der Shiratorizawa, nein. da sind es sogar 2).


    😱😱😱😱😱😱😱😱😱

    Tooru Oikawa, Tobio Kageyama und Wakatoshi Ushijima sind da 3 der coolsten Chars.

    Obwohl es halt viel zu viele coole hat :D

  • Bei Kageyama kann ich inzwischen zustimmen, aber die anderen beiden...:assi:

    Wobei Wakatoshi im Gegensatz zu diesem Satori Tendo noch geht....das ist der Zweite, den ich meinte, nur dessen Namen fiel mir nicht ein. Musste erst mal googlen. Der nervt mal richtig. Irgendwie gruselig, der Typ.


    Aber stimmt schon. Haikyuu ist vollgepackt mit coolen Charakteren. Deswegen ist der ja auch (unter Anderem) so geil :winker:

  • So so, da ich eben richtig geflasht von einem Film war,

    muss ich dies hier einfach erwähnen, keine Sorgen Details

    Lasse ich in Spoilern.

    Einfach weil der Film so war, wie ein Abschluss Film sein muss.


    Wer mit dem Franchise nichts anfangen kann, der sollte an dieser Stelle nicht weiterlesen, da es eher an Leute gerichtet ist die das Franchise mögen.



    Saekano the movie: Finale


    Studio: CloverWorks

    Laufzeit: ca. 117min

    MAL Score: 8,42/10 (#130 bei 9949 Sichtungen)

    Vorgänger: Saekano Season 1 + Saekano Season 2

    Inhalt: Der Abschlussfilm von Saekano setzt direkt am Ende der Staffel 2 an. Nachdem Eriri Sawamura Spencer und Utah Kasumigaoka das Team von Blessing Software verlassen haben, dreht sich die Welt nun weiter. Doch wie wird es Blessing Software nun ergehen, nachdem die beiden Flaggschiff das Team verlassen haben? Was macht Blessing Software nun und wie geht es um Eriri und Utah weiter? Und am Ende bleibt noch die Frage ala Fragen, welches Girl hat. Akis Herz erobert?


    Fazit: Der Film bietet einen krönenden Abschluss für das Saekano Franchise, einen Abschied oder eher ein Ende wie es Franchises immer verdient hätten. Während viele Anime einen verdutzt zurück lassen während sie beendet werden, schafft es Saekano alles abzuschließen ohne dabei etwas elementare zu vergessen. Mit fast 120min nimmt sich der Film viel Zeit alles abzuarbeiten was bis dato offen war. Man kann hier sagen das 4 Konflikte in diesem Film gelöst werden und dies wird gelöst ohne dabei episodisch vorzugehen sondern steckt alles in eine homogene Handlung. Diese 4 abgearbeitet Konflikte stellen ein sehr großes Potenzial dar, wo man sich eigentlich eine episodische Staffel wünscht die alles nach und nach abarbeitet, aber genau dies macht Saekano nicht. Dieser Film spielt alles in weniger als 120 min runter ohne dabei auch nur einmal gerusht zu wirken, es ist einfach stimmig.


    Der Film ist witzigerweise bisher deutlich besser geranked als die 2 Vorstaffeln, was ich auch vollkommen nachvollziehen kann. War für mich ähnlich. Ich fand beide Staffeln super gut und gab ihnen einen hohen Score (S1 = 8/10 und S2 = 8/10), aber das Ende war für mich eine glatte 10/10, so sollten Franchises beendet werden.


    So, dies war der versucht sachliche Teil, wer nun weiterliest muss mit Spoilern leben 🤣



    Also kurz um, der Film war mega genial gemacht und Eriri ist und bleibt Best Girl.

  • Monster (モンスタ)


    Ja, konnte mich doch endlich dazu durchringen, nachdem ich mit Hunter x Hunter schon einen längeren Anime (re-)watched habe. Stecke bei Folge 20 und bisher gefällt es mir sehr gut. Ist definitiv ein Slowburner mit vielen Nebenhandlungen und Charakteren, die primär dazu existieren, den Plot voranzutreiben, aber ich bin gespannt, wie sich das Ganze in Zukunft entwickelt. Bisher ist die Handlung relativ vorhersehbar, aber das tut der Spannung eigentlich keinen Abbruch.

  • Wieder mal neue Anime die mir den Nachmittag mehr oder weniger versüßen


    Little witch academia

    Eigentlich war ich zwiegespalten und hatte 0 Ansprüche. Aber ich find den Anime sowas von süß umgesetzt. MIr gefallen die Outfits und die Hauptcharactere find ich echt gut und nicht so nervig wie ich dachte.
    Erinnert mich ein bischen an Doremi nur etwas erwachsener. Vom gesamten her wirklich empfehlenswert und mal nicht so komplexe Anime Kost.

    7 Seeds

    Einerseits super spannend andereseits auch irgendwie wieder nicht. Gibt vieeele Charaktere und das hin und her geswitche ist manchmal etwas nervig besonders, wenn man mit einer Gruppe grad mitfiebert.

    Eher düster und auf dauer bischen anstrengend aber einfach, weil ich die Story interessant finde, wird er weiter geschaut.


  • Fruits Basket

    Season 2


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    "It's not easy to be an onigiri in a fruits basket."


    Morgen guck ich den dann zu Ende und dann heißt es bis 2021 warten. :/

    Das ist ein Anime, wo ich damals nicht so in Stimmung dazu war, aber ich bin bei diesem SEHR froh ihm eine Chance gegeben zu haben. ^^ Er ist zu einem meiner Lieblingsanime geworden, weil einfach jede Folge so berührend ist und einen mitnimmt und die Charaktere sind unglaublich gut geschrieben sowie auch sehr komplex. Genauso gern mag ich die Charakterinteraktionen. Der Anime hat auch einen Haufen wirklich schöner Szenen und wunderbare Zitate zu bieten.

    Zudem gefallen mir hier der Stil und die Farben viel besser als im 2001-Anime, von dem ich nur ein bisschen was gesehen habe, und die Musik ist auch sehr schön. Aber was ich zum Stil loswerden muss... lol, dem shoujo legs! xDD


    Bei Fruits Basket geht es um eine verfluchte "Familie" (eng verwandt sind sie gar nicht, keine Sorge, da Liebesbeziehungen unter den Somas), die sich bei einer Umarmung vom anderen Geschlecht in eines der zwölf chinesischen Tierkreiszeichen verwandeln - und in die Katze, die von der Familie systematisch ausgeschlossen und diskriminiert wird. Das Ganze beruht sogar anscheinend auf einer realen chinesischen Sage, die die Autorin inspiriert hat.


    Dabei dreht sich der Anime sehr stark darum wie kaputt diese Soma-Familie und all diese Mitglieder sind und, bis auf Akito, kann ich mit jedem absolut mitfühlen.

    All die Tierkreiszeichen und Akito sind durch dieses unsichtbare Band verbunden und basically ist sie Story um diese ein Symbolismus für missbrauchende Familien(mitglieder) und wie schwierig es sein kann sich von ihnen zu lösen.


    Mein persönlicher Favorit, den ich wirklich sehr gerne mag, ist Yuki, der in der Schule aufgrund seines guten und androgynen Aussehens sehr beliebt ist, aber in Wahrheit seitens seiner Stammfamilie und vom Oberhaupt der Somas, Akito, emotional missbraucht wurde und basically eigentlich wenig Selbstbewusstsein hat. Er ist manchmal auf eine sehr amüsante Weise snarky, aber dahinter steckt ein echt lieber Junge.

    Ich erinnere mich an die Folge mit seiner Mutter beim Elternsprechtag, die ich kürzlich gesehen habe und wollte der guten Frau gerne einen Bitchslap durch den Fernseher geben, urgh. >.<


    Und auch Kyo, die Katze, mag ich wirklich sehr gerne und er tut mir einfach auch nur extrem leid. Er wird von anderen wie ein Aussätziger angesehen, da auf ihm ein noch schlimmerer Fluch liegt. In Wirklichkeit freuen sich einige Somas, dass die Katze ärmer dran ist, als sie es selbst sind, selbst wenn sie selbst unter dem Fluch leiden.

    Kyo hat einen inneren Zorn auf Yuki, da die Ratte die Katze in der Legende reinlegt. Und Kyo ist einfach nur diese sehr süße Art von Tsundere haha. xD

    Kyos Vater jedoch ruft in mir dieselben Gefühle hervor wie Akito oder Yukis Mutter ... oder Momijis oder Rins Eltern.


    Bei beiden bahnt sich so eine Dreiecksromanze mit der Protagonistin Tohru an. Die entstehenden Beziehungen hier sind wirklich sehr schön und passend, obwohl man schon stark erahnen kann in welche Richtung es geht und für wen sich Tohru entscheiden wird. Die Gefühle fühlen sich einfach richtig an und SO schön. :bigheart:

    Aber Tohru selbst steh ich etwas zwiegespalten gegenüber. Einerseits mag ich sie und finde es gut, dass sie auch ihr eigenen Probleme und ungesunde Verhaltensweisen hat. Andererseits finde ich sie ZU naiv und gutmütig, dass es ab und an schon nerven konnte. ^^"


    Der Titel des Animes stammt übrigens von einem Spiel, das Tohru als Kindergartenkind in einem Gruppenkreis gespielt hat. Einer stand in der Mitte und wies den anderen Früchte zu. Bloß wurde Tohru gehänselt und als Einzige ein Onigiri genannt. Deswegen: "It's not easy to be an onigiri in a fruits basket."


    Btw mag ich auch ihre besten Freundinnen, Haruhiru, Rin und Momiji sehr gerne und die anderen Nebencharaktere wirken auch sehr menschlich. Zudem schreibt die Autorin so viele verschiedene Frauen, die aber alle auf ihre Weise toll sind. Auch die Jungs und Männer sind sehr facettenreich, von exzentrisch zu eher "eher typische Junge / Mann". Yukis Bruder ist extrem exzentrisch und Momiji trägt einfach so femininere Klamotten, weil es ihm gefällt. Das liebe ich. ^^

    Und der Anime ist auch sehr queer. Eine der Soma ist eine Trans-Frau, Haruhiro ist "Disaster Bi"(tm). xD Ayame irgendwie auch haha und eine der Freundinnen von Tohru hängt sehr an ihr.


    Allerdings bei allem Lob befürchte ich tbh, dass es einen Redemptation Arc für Akito geben wird und oof, ich mag sowas gar nicht. Manches kann man einfach nicht mehr verzeihen und neue Chancen geben. Und der Anime (nicht nur Tohru, sondern der ganze Anime) ist etwas naiv mit "jeder Mensch kann sich verändern." Deshalb befürchte ich auch, dass Yukis Mom oder Kyos Vater zB genauso noch eine zweite Change kriegt. Ogott, bitte nicht. ><


    Was ich auch ankreiden muss: Man sieht die Tierkreiszeichen vor allem in der zweiten Staffel einfach nicht oft genug, imo. Ist sehr schade. ^^"



    Battle Doll Angelic Layer


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich hab den Anime sogar mit deutschem Dub gefunden, den ich sogar ganz gut fand. Das ist ein älterer Anime von CLAMP von 2001 und auch der Dub düfte schon damals entstanden sein. Lief das damals denn nie im Fernsehen? Kann mich nicht erinnern das je gesehen zu haben und ich hatte damals so einige Anime gehabt. Schade. :/


    Jedenfalls geht es um eine neue Sportart: Um Puppen, die bei Gedanken gesteuert werden um gegeneinander zu kämpfen. Dabei ist der Anime sehr kindgerecht und süß. Die Protagonistin ist auch ein süßes Mädel und den Anime kann man ziemlich schnell durchsehen. ^^

    Außerdem ist der Stil des Animes sehr süß.



    Ascendance of a Bookworm

    Season 2


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    IMO einer der besten Isekais, die ich bisher gesehen habe. Allerdings hab ich die zweite Staffel noch nicht beendet. Hier geht es nicht um einen männlichen Wishfulfillment-Protagonisten, der total unverdiente Kräfte erhält und dem alle Frauen aus unerfindlichen Gründen nachlaufen, sondern um eine junge Frau, die in ihrer Welt Bibliothekarin werden wollte und davor leider verstarb. Sie findet sich in einer mittelalterlichen Welt im Körper eines kleinen Mädchens mit einem schwachen, kranken Körper, Myne, wieder. Zu ihrem Schreck ist die Familie arm und besitzt kein einziges Buch, weshalb Myne unbedingt wieder Zugang zu Büchern erlangen will. Sie tritt dann einer Kirche bei, da diese im Mittelalter Bücher sammelten und lesen konnten, und hat es dort nicht leicht ...

    Was soll ich sagen? Sehr guter Isekai-Anime, süßer Zeichenstil, schöne Farben. Mag ihn wirklich gerne und ich liebe es wie lowkey er ist. ^^

  • Ich bin auf einen Anime aus dem Jahre 1985 gestossen. Da ich keine Lust habe irgendwelche 500 Episoden lange Animes anzufangen, achte immer auf die Länge, bevor ich überhaupt irgendwas eine Chance gebe. Da kam Twinkle Nora Rock Me! gerade richtig! Mit nur knapp 30min Laufzeit braucht man gar nicht mehr lange überlegen und weiss schon von Anfang an in Puncto "Länge" verdient dieser Anime schon mal 10 Punkte!

    Doch wie siehts mit dem Rest aus?


    Der Anime fängt schon mal grossartig an. Die Hauptdarstellerin "Nora" ist am Tanzen, zu einem Song über sich selbst: Nora Nora galaxy, Nora Nora rock me, Nora Nora I love you! :cool: Vielleicht soll das auch nur das Intro sein? Keine Ahnung. Nichtsdestotrotz in Sachen Selbstverliebtheit verdient dieser Anime in meinen Augen ebenfalls schon mal 10 Punkte!


    Nun folgt eine Geiselnahme an einem Flughafen. Interessant ist an dieser Stelle, dass der Anime nur noch mit 1 Bild pro Sekunde läuft. Das ist lobenswert, da man so auch kleine Details wie Gesichter von Hintergrundfiguren, die man bei anderen Animes vielleicht gar nicht beachtet (oder eben nicht kann, weils zu schnell geht), sich hier genau ansehen kann.


    Doch gelingt es dem Bösen mit der Geisel zu fliehen? Die Polizei umzingelt den bösen Gauner, aber was wollen sie tun? Er hält schliesslich seine Knarre genau am Kopf seiner Geisel. Der böse Gauner bestellt ein Fluchtauto und bekommt eins. Der Gauner will schon einsteigen, doch plötzlich beginnt Nora an zu lächeln und die Geisel verwandelt sich in ein Monster! Der Gauner erschreckt sich und fällt zu Boden (vor Schreck!). Und von da an hat die Polizei leichtes Spiel. :thumbsup: Super Nora! Die Geisel bzw. das Monster löst sich daraufhin in Luft auf :ahahaha: Fall erledigt!


    Man erfährt an dieser Stelle, dass Nora eine Kopfgeldjägerin ist und die Polizei gleich um etwas Geld erleichtert, da der Gauner gesucht war. Sie verbrennt aber den Scheck. Der Polizei-Chef staunt nicht schlecht und fragt Nora wieso sie ihre super coolen Kräfte nicht für was besseres als "Schecks verbrennen" einsetzt, etwas was der Gesellschaft helfen würde. (Die Polizei konnte gerade einen bösen Gauner mit ihrer Hilfe fassen, aber woher soll das noch jemand wissen?!?!)

    Nora hat aber kein Interesse daran...

    Der Polizei-Chef fragt noch, ob es möglich wäre ihre Kraft zu borgen...

    Nora lächelt...

    Lustig und Szenenwechsel :yeah:


    Nora fliegt mit ihrem Raumschiff durch die Galaxie auf der Suche nach neuen bösen Buben. Ab hier liefert der Anime auch wieder 10 Bilder pro Sekunde, weil es schade wäre das schöne weite Weltall mit einer niedrigeren Bildrate zu sehen und man ja auch bereits bewiesen hat, man kann auch weniger!

    Sie landet auf einem Wüstenplanet. Dort leben viele bösen Buben. Sie betritt eine Bar mit vielen bösen Buben und die Männer fangen an zu lachen. Hahahaha, so lustig :assi: und damit die Szene noch lustiger wirkt, tanzt da noch ein kleiner Zwerg mit Helm auf dem Kopf. Warum? Einfach so. Es soll zeigen: Menschen mit Wachstumsstörung sind lustig :yeah: die Szene wird aber noch lustiger! Nora bestellt nämlich Milch an der Bar. Hahahaahahahahahaha. Es soll zeigen: Nora mag Milch :yeah:


    Plötzlich greift einer der bösen Jungs Nora an! Einfach so. Wahrscheinlich um zu beweisen "Ich bin stärker als eine Frau!" Doch leider gelingt ihm das nicht. Ooooh :verysad:

    Feige wie Nora nun mal ist, zückt sie sofort ihre Knarre! Wie das halt so ist, wenn man aus dem Nichts angegriffen wird. Doch die bösen Jungs lassen sich nicht beeindrucken und greifen trotzdem an. Die Zeit steht still - einfach so - und Nora rennt mitten durch die bösen Jungs an ihnen vorbei zum kleinen Zwergenmann, der ebenfalls am Wegrennen war.


    Doch dann richtet sich ein noch viel grösserer böser Bube vor ihr auf und will sie platt machen! Der kleine Zwerg schreit "Renn weg! Fuchi-bim-bam (irgendein japanischer Name) steht auf junge Frauen! Er wird dich töten!" (hä?!)...

    Fuchi-bim-bam greift an und Nora beginnt sich durch die Bar zu teleportieren. Einfach so. Der böse Bube hat keine Chance. Was ein Opfer :biggrin: Wütend brüllt Fuchi-bim-bam "Aaaaah ich hasse Frauen, die sich nicht umbringen lassen!!!" und verarbeitet in seinem Wutausbruch die ganze Bar zu Kleinholz. Doch Nora ist das egal. Nicht meine Bar = Nicht mein Problem. Nora Nora Galaxie, Nora Nora Superstar, Nora Nora I love you! *sing*

    Der böse Bube erkennt er hat keine Chance und rennt davon. Nora und der Zwerg verlassen zusammen die Bar, da aus irgendwelchen Gründen der Zwerg meint er gehöre nun zu Nora. Einfach so. Sie erfährt von ihm, dass der grosse Typ der Bruder von dem Typen ist, den Nora eigentlich auf diesem Planeten sucht. Nora muss ihn nun also nicht mehr suchen, sondern der gesuchte Typ wird von alleine zu ihr kommen und sich an ihr rächen wollen, weil sie seinen Bruder vermöbelt hat.


    Während Nora und der Zwerg jetzt auf den gesuchten Typen warten, lernen sie sich in einer Höhle besser kennen. Der Zwerg hat ein schlechtes Gewissen, da er weiss, dass er mit Noras Super coolen Kräften nicht mithalten kann und somit keine grosse Hilfe im Kampf gegen den gesuchten Verbrecher sein wird. Er schmollt... :verysad: ...ausserdem meint er noch, dass Nora sterben wird, da der gesuchte Verbrecher ebenfalls Zauberkräfte wie Nora besitzt. :totumfall:


    Nora hat die Lösung! Sie nimmt sich zwei Schläger, zählt auf vier und beginnt auf einem Stück Schrott an Schlagzeug zu spielen. Einfach so. Der kleine Zwerg lächelt wieder und beginnt an peinlich zu tanzen. Yay! :music: Jeder kennt das, sobald jemand beginnt Schlagzeug zu spielen muss einfach jeder tanzen. "Du bist unglaublich! Du bist der beste Tänzer der ganzen Galaxie!!!", jubelt Nora dem kleinen Zwerg zu. Das dauert nun 3min...


    Am Tag darauf hat Nora keine Lust mehr auf Warten. Und der Zwerg weiss auch wo der gesuchte Verbrecher sein Versteck hat. Weil, warum nicht?! Also verrät er Nora in welche Richtung sie müssen. Es kommt zum Showdown in der Wüste (auf dem Wüstenplanet)!

    Nora bewaffnet mit ihrer Pistole und der böse Verbrecher, der dazu auch noch ein böser Zauberer ist, der Nora mit Magie angreift!

    Doch damit macht er Nora keine Angst. Er greift mit Feuer an, wirft Mega-Grosse-Steine auf sie, lässt den Boden unter ihren Füssen einstürzen und verwandelt sich noch in einen Drachen. Doch Nora hat keine Lust auf diese Albereien und stoppt einfach sein Herz. Sie lächelt dabei, während er vor Schmerzen zusammenbricht. Danach dreht sie seinen Verstand so um, dass er von einem bösen Gauner zu einem lieben Gauner wird. Ende gut alles gut! Oh fast vergessen, der Bruder, also der aus der Bar ist auch wieder aufgetaucht und wollte den Zwerg töten. Doch der ist einfach zwischen zwei Felsen durchgerannt, während der Grosse dazwischen stecken geblieben ist. Hahhaha :assi: urkomisch! Es soll zeigen: Klein sein ist besser als gross sein. (?) :mellow:


    Man sieht am Ende nochmals Nora und den Zwerg zusammen lachen und so endet auch schon dieser tolle Film. Danach wird nochmals getanzt, doch wen interessiert das.


    Also Fazit:

    Länge: 10 Punkte

    Handlung: 9.5 Punkte (der Zwerg macht keinen Sinn)

    Qualität: 8 Punkte (teilweise unschöne Hintergrund-Charaktere)

    Musik: Geschmackssache.



    Hier könnt ihr euch diesen Goldschatz selbst ansehen:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Soft Spoilers zu Bunnygirl Sempai der Film.



    Habe entlich meine Chance gehabt Rascal does not dream of a Dreaming Girl anzusehen.

    Wars wirklich wert, schön endlich wieder nen Anime angesehen zu haben, war ne Weile her.

    Setup und Payoff, use of Sidecharakters, Story, Mystery waren alle sehr gut ungesetzt.

    Das Drama war ziemlich intensiv und etwa 15 Minuten in den Film war mir schon klar was der Twist sein könnte und glücklicherweise ist Pacing kein Problem in dem Film.

    Musik war nur Ok und Animation war gut aber nicht außergewöhnlich.

    Der Autor ist gut darin sehr kleine Details richtig zu benutzen.

    Mais Aussage er wüsste nicht wie sehr sie ihn liebe, das Hasenkostüm das ihn in ihre Rolle versetzt, Die Narbe die nicht physisch sondern mental ist als hint, ein paar Aussagen von Shouko...

    Der Autor weiß was er, oder sie macht.

  • SHOCKING!! Ich habe gestern Dorohedoro fertig geschaut. Oh man, ich hab noch nie so einen verrückten Anime gesehen xd Definitiv einer der Witzigsten bisher

    Man geht mit mehr Fragen raus, als man während des Animes hatte, in einer Episode passiert so viel wie bei anderen Animes in 4 Folgen zusammen, man hat keine Ahnung wer jetzt eigentlich die Protagonisten und wer die Antagonisten sind. Und trotzdem hat mir das irgendwie gar nichts ausgemacht. Obwohl es nur 12 Episoden gibt, haben die Charaktere sehr viel Tiefe (es gab glaub ich echt nur einen mit dem ich gar nichts anfangen konnte).

    Die Kampfszenen sind überraschend gut animiert (auch wenn sie mir etwas zu kurz waren). Und holy shit gibt es da ein paar brutale Szenen. Das einzige was mich gestört hat ist, dass einige dieser Horror-Elemente nicht so gut rübergekommen sind, wie man es sich vorgestellt hätte. Was wohl daran lag, dass sie meistens so absurd sind dass man es schon wieder witzig findet. Aber wer so etwas scary movie mäßiges mag, der wird diesen Anime lieben!

    7/10

  • Heute hatte ich den Anime The Millionaire Detective - Balance: Unlimited gesehen, ein Comedy/Mystery Thriller Serie, dass sich nicht wirklich entscheiden konnte was es sein wollte im Laufe der 11 Folgen.


    Die Story dreht sich um den Millionär Daisuke Kambe, der Erbführer einer der reichsten Familien in Japan, welcher als Detektiv bei der MCPTF (Modern Crime Prevention Task Force) in der Tokyo Police Departement zugewiesen wird. Dieser nutzt das große Reichtum seiner Familie zu seinem vollen Vorteil, spart keine Kosten um komplexe Kriminalfälle zu lösen und neigt sehr dazu, alles inklusive menschliche Leben nach deren Geldwert zu beurteilen. Haru Katou wird als Kambe's Partner ausgewählt, der glaubt dass Geld längst nicht alles ist und Kambe's materialistische Haltung abstoßend findet. Dieses ungleiche Duo bildet ein Team um scheinbar unlösbare Kriminalfälle und Mysterien zu lösen.


    Ich fand den Anime persönlich sehr durchschnittlich abgesehen von Comedy parts in den ersten Episoden und guter Animation +Art & Action an manchen Stellen und hatte mich heute durch die letzten 5 Episoden ziemlich gequält, alleine weil der MC so ein bland & boring reicher Schnösel ist der einfach in allen so gut ist ohne wirklich was dafür tun zu müssen und sein Partner als Polizist immer so lange hesitated mal die Pistole abzudrücken und in den meisten Situationen - sei es bei der Lösung der Fälle oder einfangen von Verdächtigen etc. komplett unnecessary wirkt. Daisuke & Harus Synergy als Partner ist auch so gut wie nicht existent und man bekommt von Episode 1 bis 11 nie das Gefühl los, dass deren Partnerschaft mehr als nur forced af ist. Und wie gesagt konnte der Mangaka auf dessen Story der Anime basiert sich nicht wirklich entscheiden ob Millionaire Detective eher ein Comedy Manga oder ein ernsthafter Mystery Thriller sein soll, auch wenn die Transition ab Episode 4 teilweise stattfindet und die Comedyelemente weniger wurden.


    Würde den Anime persönlich 5.5/10 geben und nicht anderen weiterempfehlen und wenn nicht gerade Lockdown wäre hätte ich den Anime wahrscheinlich nach 5-6 Folgen gedroppt.


    Hatte die letzten 7 Tage noch einige andere Anime gesehen, zu denen ich wahrscheinlich morgen Mittag/Nachmittag etwas schreiben werde.

  • Ich habe noch nicht die nachfolgenden Serien geschaut. Sie sticht aus den bisherigen aber etwas heraus, da Yusei eine Figur ist, die gleich zu Beginn in Yu-Gi-Oh! 5D's (aktuell bei Folge 110 große Verantwortung trägt und durch seine Volljährigkeit mehr in seinem Leben erlebt hat, als die anderen Protagonisten. Es gibt schon eine relativ große Vorgeschichte und das macht Yusei interessant.

    Auch die Nebencharaktere sind für einen Yu-Gi-Oh Anime sehr vielseitig, trotz Ihrer Stereotypen(Jack hat großes Ego, eitel), Akiza, Luna (wenig Selbstbewusstsein), Leo (sehr aufgeweckt,will Luna beschützen).

    Kalin Kessler hat mir gefallen, weil er ein wenig der Rächer war, dann aber doch seine "Bestimmung" gefunden hat.


    Die Turboduelle find ich immer noch, obwohl der Anime schon über 10 Jahre alt ist ne extrem coole Idee. Keine Ahnung, wer das entschieden hat, aber auf die Idee muss man erstmal kommen (vielleicht weil ich selbst Motorrad fahre, aber es sich dadurch nicht weniger absurd anfühlt). Manche Stürze fand ich witzig, nicht nur, weil die Motorrad heile geblieben sind, sondern auch die Fahrer, die nach einigen locker tot sein müssten (toter Hauptcharakter in nem Yu-Gi-Oh Anime wäre etwas übertrieben xd). Es finden auch normale Duelle statt, hauptsächlich aber auf den D-Wheels.

    Die Duelle selbst sind alle durchweg spannend und abwechslungsreich. Klar, die Decks der Figuren behalten immer das gleiche Deckthema. Die Combos der Decks verändern sich aber stetig, so dass es gast nie eintönig wird. Crow und die Schwarzflügel wollte ich btw. auch nochmal hervorheben, die sind auch beide total cool.

    Folge 117 bis 154 gibts leider nur mit Englisch-Sub, werde ich mir natürlich trotzdem ansehen.

    Im finstern Föhrenwald, da wohnt ein wahrer Meister der ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister - Stephen King

  • The Promised Neverland


    Ich bin aktuell auf dem neuestem Stand (S2/E5).






    Attack on Titan


    Auch aktueller Stand (S4/E9). Einfach eine klasse Serie.





    The Great Pretender


    Stand: S2/E4




    Desweiteren habe ich mit Demon Slayer angefangen, da es auf meiner Watchliste gestanden hat, habe aber schon nach 2 Episoden keine Lust mehr, da mir der Protagonist zu aufgedreht und cringig ist. Klar ist das auch bei Makoto so, aber nicht ganz so schlimm und er ist mittlerweile auch viel ruhiger geworden. Vielleicht kann mir ja jemand mitteilen, ob es sich dennoch lohnt, der Serie eine 2. Chance zu geben. Außerdem habe ich mir überlegt, mit Fire Force anzufangen. Ist es zu empfehlen?

  • Desweiteren habe ich mit Demon Slayer angefangen, da es auf meiner Watchliste gestanden hat, habe aber schon nach 2 Episoden keine Lust mehr, da mir der Protagonist zu aufgedreht und cringig ist. Klar ist das auch bei Makoto so, aber nicht ganz so schlimm und er ist mittlerweile auch viel ruhiger geworden. Vielleicht kann mir ja jemand mitteilen, ob es sich dennoch lohnt, der Serie eine 2. Chance zu geben. Außerdem habe ich mir überlegt, mit Fire Force anzufangen. Ist es zu empfehlen?

    Am Anfang fand ich Demon Slayer auch nicht so bombe, aber im weiteren Verlauf bessert sich der Anime und es wird interessanter (gerade so Folgen 15-19), aber viele Charaktere bleiben weiterhin cringe. Es kommen später auch weitere Charaktere, die eher nerven, da sie sehr feste Persönlichkeiten haben. Jedenfalls hab ich auch den Manga durchgelesen und kann guten Gewissens sagen, dass da noch krasses Zeug kommt.

    Fire Force hab ich nur eine Folge geguckt und direkt gedroppt, weil ich es überhaupt nicht interessant fand und die Charaktere auch ziemlich langweilig und flach fand. Habe sonst gehört, dass der Anime eher eine Enttäuschung sei.


    Ich gucke im Moment nur Jujutsu Kaisen. War am Anfang sehr skeptisch, aber momentan bin ich doch gespannt auf den weitern Verlauf der Serie, finde die Handlung und die Charaktere aber immer noch nicht sooo geil, also was alle an Gojo geil finden, bleibt mir weiterhin ein Rätsel und Itadori nervt nur, aber gut, bin jetzt bei der aktuellsten Folge, deswegen gucke ich auch einfach weiter xD Finde die Schurken ganz interessant und Folgen 10-13 oder so waren echt ganz spannend.


    Werde sonst wahrscheinlich Dr.Stone S2 gucken, da ich den Manga nicht mehr weitergelesen habe, ich aber trotzdem gerne wissen möchte, wie es weitergeht. AoT S4 guck ich nur ab und zu, da ich den Manga mitverfolge und The Promised Neverland hab ich auch schon durchgelesen, aber vielleicht gönne ich mir S2 später mal.

  • Dieses Wochenende habe ich mir "Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya" auf Pro7MaxxiKing angesehen. Da hier viele nur die Japanischen Titel lernen google ich das mal... "Suzumiya Haruhi no Shoushitsu" der Name des Animes.


    Der Anime gefiel mir ganz gut. Es ist ein Junge, der zur Schule geht. ...irgendwie habe ich erst so an die 10-15 Animes gesehen, aber irgendwie gehen die glaube ich immer alle zur Schule. Das geht so weit, dass ich schon Animes gesehen habe wie "Kakegurui" und "Arpeggio of Blue Steel", wo die Welt von einer Schule regiert wird und der Schulpräsident der KÖNIG/IN DER WELT ist :wacko: richtig bescheuert, aber da es immer so ist, gilt es wohl schon als Gag in Animes oder Japaner wissen einfach nicht wie die Welt tatsächlich funktioniert, eins von beidem. Aber zurück zum Thema... der Typ geht also zur Schule und fristet ein langweiliges Schulleben. Bis eines morgens alles anderst ist. Plötzlich kursiert eine Grippe in der Schule (fast wie Corona) und viele sitzen deshalb auch Zuhause. Was für alle Schüler ein Zustand ist, der schon viele Wochen andauert, ist es für unseren Protagonisten Tag 1. Seine Mitschüler erklären ihn natürlich für bescheuert, er war ja gestern auch da und sollte genau wie alle anderen von der Grippe wissen, aber plötzlich stellt er sich dumm. Richtig daneben!

    Unser Schüler kann aber nichts dafür. Denn irgendwie hat sich über Nacht die Welt um ihn herum geändert. Bzw. das Leben seiner Freunde hat in der neuen Realität einen anderen Verlauf genommen, als er es aus seiner Realität kennt. Gewisse Schüler sind sogar an einer ganz anderen Schule und nicht mehr seine Klassenkameraden, womit wir auch zum Titel kommen "Wo ist Haruhi Suzumiya?". Ja, diese Frau gilt es jetzt zu finden :yeah:


    Ich kann den Film nur weiterempfehlen. Das einzige was ich kritisiere ist, dass ich teilweise das Gefühl hatte ich hätte zu Beginn nicht richtig aufgepasst. Es werden Handlungen beschrieben, die ich gar nie mitbekommen habe ... :unsure: also entweder war ich gedanklich zwischendurch woanders oder der Anime beschreibt/zeigt/beleuchtet gewisse Dinge einfach unzureichend. Ich hatte jedenfalls nicht das Gefühl immer den Durchblick zu haben. Erst recht gegen Ende als der Schüler meinte "Wir müssten noch etwas in der Zeit korrigieren, aber das machen wir später"...ich hatte keinen Plan wovon er spricht. Meiner Meinung nach war am Ende alles in Ordnung :grin: Für mich war nicht verständlich, was noch korrigiert werden müsste. Vor allem als nach den Credits noch eine 10sekündige Post-Credit Szene ablief. Man sieht zwei Kinder in der Bücherei und nun sollte man sich wohl denken "Boooooooooah!! UNGLAUBLICH!!" ... bei mir war das aber eher so "Wer sind diese Kinder? Was soll mir das sagen?" :confused: und dann wars auch schon vorbei. Also für mich war die Post-Credit Szene vollkommen überflüssig. Vielleicht habe ich auch wirklich zu wenig aufgepasst. Lol

    Ich muss auch gestehen ich habe Mühe mit diesen japanischen Namen. Die Charaktere haben teilweise Namen, die verstehe ich nicht mal, wenn sie schon 10mal im Anime gerufen wurden. Dementsprechend verstehe ich in Animes oftmals erst gegen Schluss wer überhaupt wer ist. Wenn jemand einfach nur irgendwelche Namen aufzählt, da höre ich nur "Bla, Bla, Bla und BlaBla haben mir geholfen! Aber BliBlaBlu wollte nicht helfen!" und dann weiss ich nicht, wer jetzt derjenige war, der nicht helfen wollte, was dann in einer Folgeszene wichtig wird :flinch:


    Auf alle Fälle guter Anime. Hatte jetzt nicht das Gefühl meine Zeit damit verschwendet zu haben. Auch wenn ich jetzt nicht 100% alles verstanden habe.


    Mir gefällt in Animes wie unglaublich tiefgründig sie Charakterzüge und Emotionen analysieren. Mir gefällt auch, dass solche "Lass uns über das Leben sinieren"-Szenen oft von einem Piano oder allgemein von Klassischer Musik begleitet werden. Manchmal bekommt man fast schon das Gefühl mit diesem Anime demnächst die Erleuchtung zu erlangen :ugly: man fängt plötzlich so viele Dinge im eigenen Leben zu hinterfragen. Man reflektiert vergangene Taten und gerät schon fast in eine Art ............ Depression/Melancholie .... :unsure: keine Ahnung, ob das jetzt das richtige Wort ist. Würde mich aber nicht wundern, sollte es Menschen geben, die damit nicht ganz klar kommen. Auf jedenfall finde ich in Hollywood-Filmen nie diese Tiefgründigkeit eines Animes. Weshalb ich mir doch gerne 1-2mal im Monat einen Anime ansehe. Ein Glück gibt es dafür Pro7Maxx, der mir die Wahl welchen Anime ich sehen soll abnimmt, ansonsten wäre ich völlig ratlos in diesem Überangebot an Animes, dessen Beschreibungen zu 95% immer damit beginnen: Ein Schüler geht zur Schule..., ein Schüler geht zur Schule..., eine Schülerin geht zur Schule... oder wir hätten noch diesen Film, hier gehen zwei Schüler zusammen zur Schule... öhm ja, lass uns den Anime mit den Schülern ansehen! Ja mann, genau die richtige Wahl getroffen! Mal sehen... :ahahaha: Oha, der Schulpräsident delegiert ja eine ganze Armee und sie führen Krieg! Wie coooool!! :thumbsup:


    Ach ich schweife ab.

    Ende. :smalleyes:

  • Ich kann den Film nur weiterempfehlen. Das einzige was ich kritisiere ist, dass ich teilweise das Gefühl hatte ich hätte zu Beginn nicht richtig aufgepasst. Es werden Handlungen beschrieben, die ich gar nie mitbekommen habe ...

    Vielleicht hättest du dir vorher die Anime-Serie dazu ansehen sollen: Die Melancholie der Haruhi Suzumiya (2 Staffeln).

    Der Film ist zwar imo deutlich besser, aber fürs Gesamtverständnis wärs praktisch wenn man die Serie vorher gesehen hat.