Lieblingsland

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ich mag Florida total gerne, auch wenn es kein richtiges Land ist. Ich war da mal vor ein vielen Jahren, es war echt toll dort. Miami ist echt eine tolle Stadt, Orlando auch, obwohl ich Großstädte damals noch nicht so mochte. Wir waren damals in ein paar Städten Floridas, mein HardRock Café Orlando T-Shirt ist mir heute noch zu groß. xD
    Italien ist auch ein echt schönes Land, das Meer ist total schön, aber in den Bergen ist es auch echt ruhig. Wir gehen oft nach Italien in Urlaub, außerdem ist ein guter Freund von Italiener.
    Deutschland ist in manchen Gegenden auch ein schönes Land, zwar nicht überall, aber zum Beispiel unsere Rheinebene ist toll oder... manche Städte eben.

    » There's no second chance for a first impression. || Audiatur et altera pars. || Nightingale & Eagle. ♥ «

  • Nord- und Südpool mit seinen tollen Temperaturen


    Liechtenstein, da bin ich geboren und Papas Cousin wohnt hier.
    Es ist ein kleines Land das von der Schweiz und Österreich umgeben ist.
    Leider gibt es dort keinen Euro sondern Schweizer Franken.
    Betrüger haben in Liechtenstein ein Konto, aber warum weiß ich nicht.
    Die Leute sind sehr lieb dort und die Landschaft ist schön.
    Ich bin sehr gerne dort in Ferien, viele kommen zum Skifahren hin.
    Es gibt auch einen Fürsten, aber den habe ich noch nie gesehen.

  • Ich finde, es gibt eigentlich zu dieser Frage keine wirkliche Antwort. Es gibt so viele verschiedene Länder mit so vielen verschiedenen Dingen, ich bezweifle, dass man sich da wirklich absolut auf ein Land festlegen kann. Außerdem ist das Lieblingsland ja meistens auch nur das Liebling der bekannten Länder, wenn man ein wirklich tolles Land nicht kennt, kann man das auch nicht mögen.
    Natürlich habe ich im allgemeinen noch gar nichts von der Welt gesehen und kann dementsprechend auch schlecht sagen, dass das und das jetzt wirklich mein Lieblingsland ist. Sehr mögen tu ich nämlich auch alle Länder, in denen ich inzwischen war (was nicht viele sind) - USA, Österreich, Italien, Spanien, Indien und natürlich Deutschland.


    USA - In den vereinigten Staaten gibt es so viele verschiedene Dinge und Orte, dass man sich imo echt nicht festlegen kann, was man mehr mag. Und genau das mag ich an der USA; es gibt millarden Möglichkeiten und Dinge, die man sehen und erleben kann, das finde ich einfach wundervoll. Es gibt wunderschöne Landschaften, megageile Metropolen noch vieles mehr. Daher mag ich die USA wirklich sehr. Schade ist nur, dass es auch so viele nicht so schöne Ecken und Sachen in der USA gibt....
    Österreich - Das Land mag zwar sehr klein sein und ich habe auch nicht viel davon gesehen, aber das, was ich gesehen habe, war einfach eine unglaublich schöne Landschaft. Das macht Österreich wirklich zu einem wunderschönen Land und ich bin wirklich froh, es gesehen zu haben :)
    Italien u. Spanien - Das ist einfach so etwas wie ein Paradies, wenn man mal wirklich entspannen möchte. Zwar klar, es gibt auch nicht so schöne Ecken, aber ich zu mindestens habe fast nur gute Erinnerungen von den beiden Ländern. Ich habe nicht nur so viel gelernt (surfen zum Beispiel), sondern auch einige Leute kennen gelernt, zu denen ich sogar immer noch Kontakt habe - wenn auch weder viele Leute, noch viel Kontakt.
    Indien - Ich liebe dieses Land einfach. Es gibt so vieles verschiedenes und so viele Dinge, bei denen man sich einfach denkt, "What the hell...???". Aber das ist ok. Die Inder sind einfach alle echt toll und nett und sowas alles einfach. Zwar komplitziert, aber trotzdem toll. Und das macht dieses große und trotzdem überfüllte Land so toll, die ganzen Menschen, die es dort gibt... Und meine Erfahrungen dort unterstützen das natürlich auch. :D
    Deutschland - Home sweet home! Deutschland ist eigentlich echt dreckig, viele Menschen sind imo einfach nur dumm und es ist langweilig. Aber das hat auch etwas. Ich finde, man kann einfach wirklich gut seine Ruhe in Deutschland finden und das mag ich. Außerdem ist es immer noch mein zu Hause, weswegen ich es natürlich auch so mag. ^^


    Von den genannten Länder kann ich mich echt nicht festlegen, was ich am meisten mag, weil sie einfach alle echt klasse sind. Es gibt so viele Dinge, die in dem einem sind und im anderen nicht und ich mag einfach verschiedenes... da gibt es für mich nicht das Eine!


    hyaku Tobutz

  • Japan


    Ich liebe das Land einfach ._. <3 Ich mag die Landschaft und alles, die Kultur und die Leute :D & natürlich wegen Animes und Mangas..



    England
    (Ist zwar kein richtiges Land, aber egal)


    Ich mag liebe die Leute da, ich liebe die Sprache, also den britischen Akzent, das Essen (auch wenn ich das erste englische Essen was ich je gegessen hab ausgespuckt hab xD) und die Parks und die Landschaft auch ^-^ Wahrscheinlich fliege ich dieses Jahr nach England, das wird sooo awesome <3



    Türkei


    Wie bei England und Japan auch, ich liebe da einfach alles <3   :D Türkisches Essen liebe ich am meisten ♥♥♥ Egal ob Köfte, Mercimek Suppe, Burger, Döner (auch wenns recht Deutsch ist) oder Lahmacun ^-^ Und Trinken auch - Uludag, Ayran und Cay z.B :D Die Türken sind auch total Gastfreundlich & nichtnur die, die da leben, sondern auch hier die Türken, jetzt mal ohne Witz :D Gehst zu zu türkischen Freunden gleich "selam aleykum", dann wird gefragt ob man Hunger oder Durst hat.. Und das Essen was gemacht wird reicht locker für eine Klasse aus, obwohl man eig. nur für 5 Leute kocht :'D Im Mai fliegen wir hoffentlich auch in die Türkei für 2 Wochen *___* ♥


    ~ bin halb Türkin, also nicht wundern :D

  • @Weit oben
    Super dass ihr gleich einzelne Regionen nahmt, obwohl hier Länder gefragt sind!


    Also ich symphatisiere:
    Japan, wie fast alle


    Russland (Hetalia FTW)


    GB (Bestes Politisches System, allerdings very british Wetter)

  • Bei mir ist ein Lieblingsland nicht vorhanden, es gibt nichts was ich favorisiere.


    Viele schreiben Japan Anime/Manga, weshalb gebt ihr ein Land in dem die meisten noch niemals waren als ihr Lieblingsland aus? Ihr kennt das Land überhaupt nicht und malt euch Dinge in eurer Phantasie aus, dabei sollte man ein Land erstmals kennen lernen und dort auch gewesen sein, bevor man sich ein Urteil darüber bildet. Mich erinnert dies an die ganzen Mädchen, die sich in Stars verlieben und rein gar nichts über ihn wissen, außer Berichte über sie in Zeitschriften.
    Ich habe das Gefühl die meisten geben ein Land als Lieblingsland aus, weil ihnen das von Berichten her gut gefällt und nicht da sie schon dortw aren, dies ist nicht Sinn des Topics.

  • Zitat von Drummer

    Bei mir ist ein Lieblingsland nicht vorhanden, es gibt nichts was ich favorisiere.


    Viele schreiben Japan Anime/Manga, weshalb gebt ihr ein Land in dem die meisten noch niemals waren als ihr Lieblingsland aus? Ihr kennt das Land überhaupt nicht und malt euch Dinge in eurer Phantasie aus, dabei sollte man ein Land erstmals kennen lernen und dort auch gewesen sein, bevor man sich ein Urteil darüber bildet. Mich erinnert dies an die ganzen Mädchen, die sich in Stars verlieben und rein gar nichts über ihn wissen, außer Berichte über sie in Zeitschriften.
    Ich habe das Gefühl die meisten geben ein Land als Lieblingsland aus, weil ihnen das von Berichten her gut gefällt und nicht da sie schon dortw aren, dies ist nicht Sinn des Topics.


    Man kann dennoch die Kultur, Geschichte, etc. eines Landes mögen und es auch dafür mögen, wenn etwas Bestimmtes, das man mag, aus diesem Land kommt. Es gibt auch Leute, die haben nicht das Geld immer in den Sommerferien fortzufahren. Haben die nur das Recht ihr eigenes Land zu mögen? Das ist doch lächerlich.

  • Meine Lieblingsländer sind:


    Japan-zum einen wegen der Anime/Manga,zum anderen,weil das wirklich bisher das einzige Land ist,dessen Sprache und Kultur mich wirklich interessiert - sonst interessiert mich die Kultur des Landes,in dem ich gerade bin,eher weniger,bin halt ein Kulturbanause,lol.
    Amerika-ist halt ein tolles Land,war schon mehrmals dort und mich hat besonders die Freundlichkeit der Leute beeindruckt,die einen sofort wie einen guten Freund behandelt haben - entweder war das ziemlich gut geschauspielert oder ich hab einfach nur Glück gehabt,mich hat das jedenfalls positiv überrascht.
    Bulgarien-tja,mein Opa ist Bulgare und ich bin früher,als ich kleiner war,auch mal für ~2-3 Monate mit meinen Großeltern nach Bulgarien gefahren :D  
    Damals konnte ich ziemlich gut bulgarisch,sowohl verstehen als auch sprechen,mittlerweile hab ich das aber fast wieder verlernt und kann nur noch die Basics wie "Guten Morgen","Gute Nacht","Hallo" und "Tschüss",sowas halt,verstehen kann ich aber relativ viel.
    Jedenfalls hat mich die Freundlichkeit der Leute da ebenfalls beeindruckt - die meisten hatten kaum genug Geld zum Leben,bauten ihr eigenes Gemüse im Garten an und hielten Hühner,um Eier und Fleisch zu haben,und bereiteten trotzdem ein unglaubliches Essen für uns vor - mehrere Hauptgerichte,Salate usw.
    Und die Strände sind ein Traum,zumindest die,die ich so in Erinnerung habe ^^

  • Man kann dennoch die Kultur, Geschichte, etc. eines Landes mögen und es auch dafür mögen, wenn etwas Bestimmtes, das man mag, aus diesem Land kommt. Es gibt auch Leute, die haben nicht das Geld immer in den Sommerferien fortzufahren. Haben die nur das Recht ihr eigenes Land zu mögen? Das ist doch lächerlich.


    Es ist lächerlich zu sagen, ich liebe Japan und war noch nie da, was du meinst ist sich für ein Land und alles um dieses Land herum zu interessieren. Leute die ein Land lieben wegen Comis und Zeichentrickserien identifizieren sich sehr stark mit Japan und träumen von dem Land. Wer sich Bücher ansieht, Filme ect der ist Japan sehr zugetan, aber wer weiß wie er reagiert nachdem er es einmal gesehen hat. Bevor du für eine Sache schwärmst, lerne sie persönlich kennen und bilde dir dann ein Urteil, denn ein Reiseführer zeigt dir nicht die negativen Seiten an einem Land!
    Wo schreibe ich, das man nur seine Heimat lieben darf/kann?

  • Es ist lächerlich zu sagen, ich liebe Japan und war noch nie da, was du meinst ist sich für ein Land und alles um dieses Land herum zu interessieren. Leute die ein Land lieben wegen Comis und Zeichentrickserien identifizieren sich sehr stark mit Japan und träumen von dem Land. Wer sich Bücher ansieht, Filme ect der ist Japan sehr zugetan, aber wer weiß wie er reagiert nachdem er es einmal gesehen hat. Bevor du für eine Sache schwärmst, lerne sie persönlich kennen und bilde dir dann ein Urteil, denn ein Reiseführer zeigt dir nicht die negativen Seiten an einem Land!


    Komm runter (also auch von deinen seltsamen Vorstellungen), meine Güte. Jedes Land hat negative Seite. Demnach dürfe ich kein einziges Land und keine einzige Stadt lieben.
    Ich liebe, liebe Berlin. Ja, ich war nur eine Woche dort und ich würde dort auch nicht unbedingt wohnen wollen, schon gar nicht in Gegenden wie Neukölln. Man schaut sich generell immer nur die positiven Seiten an. Strand- und Kulturtouristen in den verschiedensten Ländern, sagen wir mal Ägypten, werden auch nicht durch die Slums geführt: "Schauen Sie sich das Elend an. Ach übrigens: Die Leute werden von ihrer eigenen Regierung hier erschossen und Anschläge gibt es auch manchmal. So... viel Spaß noch in Ihrem Urlaub und kommen Sie gesund (und lebend) nach Hause. =)"
    Man weiß ohnehin davon Bescheid und jedes Land hat seine Probleme. Die einen dringlichere als andere.
    Problematisch wird es erst, wenn Leute in Tokyo unbedingt leben wollen, obwohl sie keine Ahnung haben. Obwohl ... das ist auch nicht problematisch. Ich meine, wir wünschen uns alle andauernd Dinge, die unerfüllbar oder undurchdacht sind. Also halt hier auch keine Moralpredigt - und lass uns hier die Freude. :rolleyes:
    PS: Ich habe auch keinen Tiger und keinen Raben daheim und liebe trotzdem Großkatzen und Raben. Ein Verbrechen! 8|


    Zitat von Drummer

    Wo schreibe ich, das man nur seine Heimat lieben darf/kann?


    Steht im letzten Beitrag, wie's gemeint ist. :rolleyes:


    Hier noch was von mir:
    Dubai und Abu Dhabi
    Ich will, ich will, ich will unbedingt einmal in meinem Leben eine Woche in Dubai und Abu Dhabi verbringen. Diese Architektur, diese Stadt, man muss sie einfach sehen, finde ich. :love:

  • Man schaut sich generell immer nur die positiven Seiten an. Strand- und Kulturtouristen in den verschiedensten Ländern, sagen wir mal Ägypten, werden auch nicht durch die Slums geführt: "Schauen Sie sich das Elend an. Ach übrigens: Die Leute werden von ihrer eigenen Regierung hier erschossen und Anschläge gibt es auch manchmal. So... viel Spaß noch in Ihrem Urlaub und kommen Sie gesund (und lebend) nach Hause. =)"


    Und in solche Länder würdest du gerne reisen?
    Klar hat jeder Staat seine Probleme, und wenn man es genau nimmt, dann gibts auch in jedem Land Menschenrechtsverletzungen, selbst hier, aber es ist immer noch ein verdammt großer Unterschied, ob ich meinen Urlaub irgendwo im modernen Mitteleuropa verbringe oder in einem Islamistenstaat wie zum Beispiel dem Urlaubsparadies Malediven. Ich find die ganzen Ignoranten, die keine Ahnung von den Zuständen dort haben, aber sich so gern am Sandstrand amüsieren wollen, einfach nur zum Kotzen. Die sind es nämlich, die diese Zustände durch ihren Tourismus erhalten.


    Und ja, ich würde auch sagen, dass man ein Land erstmal selber sehen sollte, bevor man es zum Lieblingsland schlechthin erklärt. Könnte nämlich durchaus sein, dass einem dort doch so einiges nicht gefallen würde. ;)


  • Und in solche Länder würdest du gerne reisen?
    Klar hat jeder Staat seine Probleme, und wenn man es genau nimmt, dann gibts auch in jedem Land Menschenrechtsverletzungen, selbst hier, aber es ist immer noch ein verdammt großer Unterschied, ob ich meinen Urlaub irgendwo im modernen Mitteleuropa verbringe oder in einem Islamistenstaat wie zum Beispiel dem Urlaubsparadies Malediven. Ich find die ganzen Ignoranten, die keine Ahnung von den Zuständen dort haben, aber sich so gern am Sandstrand amüsieren wollen, einfach nur zum Kotzen. Die sind es nämlich, die diese Zustände durch ihren Tourismus erhalten.


    Und ja, ich würde auch sagen, dass man ein Land erstmal selber sehen sollte, bevor man es zum Lieblingsland schlechthin erklärt. Könnte nämlich durchaus sein, dass einem dort doch so einiges nicht gefallen würde. ;)


    Ja, würde ich. Grundsätzlich würde ich in jedes Land reisen, das ich sehen will, solange keine Terrorwarnung ausgegeben ist.
    Du bist auch so ein Mensch, der nicht anders kann als zu politisieren, was? Nur weil man dorthin reist heißt es nicht, dass man keine Ahnung von den Zuständen hat. Aber hier braucht sich keiner aufspielen. Wir kaufen alle bei den großen Ketten unsere Kleidung, obwohl die alle in China produziert sind (wenn nicht die Kleidung, dann die Elektrogeräte), viele Leute kaufen tierische Produkte aus Massentier- bzw. Bodenhaltung, obwohl sie genau wissen, welche Zustände dort herrschen und wie schlecht die Fleischproduktion (und Milch usw. und das trink ich auch) für unser Klima ist. Man kauft auch Nestleprodukte, obwohl man weiß, dass bei denen mit dem Wasser nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Man kauft auch Bananen und andere exotische Früchte, obwohl jedem klar sein wird, wie die Produktionsbedingungen sind und dass Fair Trade nicht so fair ist, wie behauptet wird und dass dafür Regenwald abgeholzt wird.
    Ich hab nichts dagegen, dass Menschen doppelmoralisch sind, weil's jeder von uns ist. (Es geht ja nichtmal anders.) Ich hab' nur eine Allergie, wenn's einer behauptet nicht zu sein und immer den belehrenden Finger vor die Nase hält. Das finde ich zum Kotzen. ^^

  • Der Unterschied ist der, dass China auch ohne unsere Shopping-Touren sehr gut existieren und seine Politik fortsetzen kann, da kann man protestieren wie man will. (Zumal sich China eh langsam bessert)
    Genauso wird es auch nicht viel bringen, wenn ein paar Leute aufhören Massenhaltungsfleisch zu essen. Staaten wie die Malediven aber finanzieren sich praktisch ausschließlich durch den Tourismus. Würden die Europäer diesen und andere Staaten aus moralischen Gründen nicht mehr unterstützen, dann würde sich auch wirklich was an den Zuständen ändern. Aber dazu müsste man natürlich zuerst mal seine Augen öffnen.
    Außerdem gibts auch jede Menge anderer schöner Urlaubsorte, in denen nicht die Scharia herrscht.


    Ich versteh nicht ganz wie du auf doppelmoralisch kommst? Nur weil man Zustände in einem Land kritisiert heißt das noch lange nicht, dass man deswegen alles, was im eigenen Land passiert ignoriert. Aber islamistische Gottesstaaten sind für mich halt schlimmer als ein paar skrupellose Unternehmen wie Nestle. Und keine Sorge, ich hab nicht vor irgendjemanden zu belehren oder so, ich sag hier nur meine Meinung. :)

  • Zitat von Vinum

    Der Unterschied ist der, dass China auch ohne unsere Shopping-Touren sehr gut existieren und seine Politik fortsetzen kann, da kann man protestieren wie man will. (Zumal sich China eh langsam bessert)
    Genauso wird es auch nicht viel bringen, wenn ein paar Leute aufhören Massenhaltungsfleisch zu essen. Staaten wie die Malediven aber finanzieren sich praktisch ausschließlich durch den Tourismus. Würden die Europäer diesen und andere Staaten aus moralischen Gründen nicht mehr unterstützen, dann würde sich auch wirklich was an den Zuständen ändern. Aber dazu müsste man natürlich zuerst mal seine Augen öffnen.
    Außerdem gibts auch jede Menge anderer schöner Urlaubsorte, in denen nicht die Scharia herrscht.


    Ich versteh nicht ganz wie du auf doppelmoralisch kommst? Nur weil man Zustände in einem Land kritisiert heißt das noch lange nicht, dass man deswegen alles, was im eigenen Land passiert ignoriert. Aber islamistische Gottesstaaten sind für mich halt schlimmer als ein paar skrupellose Unternehmen wie Nestle. Und keine Sorge, ich hab nicht vor irgendjemanden zu belehren oder so, ich sag hier nur meine Meinung. :)


    Dann könnt' man aber schon sagen: Was ist mit den ganzen Menschen, die in der Tourismusbranche arbeiten? :sarcastic: Die verdienen sich zwar sicher keine goldene Nase damit, aber es ist ein recht sicherer Job, verglichen zu anderen.
    Nein, ich meinte, dass du sicher auch in anderen Themenbereichen "doppelmoralisch" sein wirst. Daher sollte man nicht meckern, wenn andere gerne in diese schönen Urlaubsgebiete fliegen. Dass dort die Scharia herrscht betrifft mich als Urlauber ja nicht direkt und wenn ich müsste, würde ich mir in manchen Gebieten auch ein Kopftuch aufsetzen, wenn es dort so Brauch ist. Ansonsten fördert man mit seinen Tourismusaktivitäten sicherlich nicht die Missstände im Land, zumindest nicht so beträchtlich, wie du behauptest. Die meisten dieser Länder leben auch sehr gut von Erdöl, etc.
    Ganz egoistisch gesehen: Ich / jeder Mensch lebt nur einmal und viele Leute müssen auch lange sparen, um sich einen schönen Urlaub zu leisten. Dann reist man auch in die Länder, die man schon immer mal sehen wollte - und ich für mich habe in meinem Leben noch viel diesbezüglich vor. Die meisten diese Länder/Städte sind nun einmal Ägypten, Dubai, Abu Dhabi und auch Länder wie Indien.

  • Yee! Ich schaff es auch immer wieder, im falschen Moment zu antworten^^


    Mein Lieblingsland ist unbstreitbar China. *deine Gedanken les*: nein, ich bin weder Kommunist, noch fahr ich sonderlich auf Diktatoren ab, ich liebe nur die gesamte chinesische Kultur, und mich regt es auf, dass China immer wieder mit seiner Politik in Verbindung gebracht wird, am schlimmsten ist aber noch immer, dass Leute, die selbst sagen dass ihnen die deutsche Politik am Arsch vorbei geht, dann China eben nur nach der Politik beurteilen. Bestes Zitat:


    "China war viel besser, als es noch eine Monarchie hatte."


    Über diese Worte lässt sich streiten, man könnte auch nach Beweisen suchen, nur: mein Klassenkamerad war zu der Zeit gerademal 13 Jahre alt, und behauptete, irgendwas über die chinesische Politik zu wissen, und bei so etwas platzt mir einfach fast der Kragen.


    OK, kommen wir zu was Positivem:
    Chinas alte Tempel und andere Bauten (große Mauer :love: ) sind unglaublich, es gibt, auch wenn das manche nicht wahrhaben wollen, noch die richtig alte chinesische Kultur, mein bestes Beispiel ist der "Garten des Meisters der Netze", eine kleine Teichanlage, die absolut der Vorstellungen des chinesischen Mittelalters entspricht. Pin Jao ist die chinesische Geschichte schlechthin, und die kleineren Tempelanlagen in Peking sind auch die schönsten, jedenfalls muss man nur abseits der üblichen Route suchen, und man findet das alte China wieder. Wäre ein Topic über Chinas Politik nicht auch was?

  • Mein Lieblingsland ist Kanada.


    Gründe dafür sind zum einen meine in British Columbia (Teilstaat an der Westküste Nordamerikas) wohnende Verwandschaft, die wir alle paar Jahre besuchen sowie die wunderschöne Natur des Landes. Die Rocky Mountains und die Seen Westkanadas sind einfach von unglaublicher Schönheit. Mir gefällt vorallem, dass die Natur viel ursprünglicher ist als in Europa, da man a) geringere Bevölkerungsdichte aufzuweisen hat und b) der Naturschutz zumindest in BC eine große Rolle spielt.
    Die Tierwelt Kanadas ist auch sehr schön, so gibt es zum Beispiel viele Bären, Wölfe, Adler und Hirsche, alles Tiere, die mir sehr zusagen.


    Neben Natur und Familie zieht mich nach Kanada vor allem das Essen *-* Zum einen ist die Küche recht vielfältig und man kriegt neben den ganzen Fast-Food-Menüs auch guten Fisch aus dem Pazifik und leckere Backwaren :) Besonders gern esse ich aber asiatisch in Kanada, die Mischung aus asiatischer Kost und kanadischer Machart ist einfach göttlich :)


    Und dann sind da noch die Kanadier selbst, immer freundlich (i. d. R. zumindest) und sehr hilfsbereit. Außerdem haben sie einfach eine etwas lockere Art, verglichen mit den doch recht steifen Deutschen.


    Auch meine Lieblingssportteams sind kanadischer Herkunft: Die Toronto Raptors (NBA) und die Vancouver Canucks (NHL).


    Lg, Dragotarify

  • Mein Lieblingsland ist Großbritannien!:)


    Da ich schon unzählige Male in London war, weil meine Großeltern dort wohnen, konnte ich mir ein
    Bild von England machen. Ich finde, dass England ein sehr schönes Land ist, weil es Multi-kulturell ist.
    Die Leute sind dort alle stets freundlich, und sehr Willkommensvoll. Außerdem find ich, dass sie viel lockerer sind, als die sehr strikten
    Deutschen.
    Man sieht Dutzende von Kulturen dort: Pakistaner, Inder, Somalia, Mittlerer Osten, Afroamerikaner: einfach ein internationales Land.
    Die Menschen reden mit dir, als ob man sich schon jahrelang kennt.


    Lg Megashayminboy/Afr0P0wer

  • Mein Lieblingsland ist die Schweiz,weil ich hier auch geboren und aufgewachsen bin,ausserdem bin ich Schweizer. Und mir gefällt es hier wirklich sehr,klar könnte das Wetter ab und zu mal ein wenig sonniger sein,jedoch bin ich mit dem bisherigen Wetter eigentlich zufrieden. Und in der Schweiz kann man eigentlich so ziemlich alles machen was man will,schade ist nur das es kein Meer in der Schweiz gibt. Und dieses Land ist ja für ihre leckere Schokolade sehr bekannt,und wegen ihrem saftigen Käse. Ich liebe dieses Land halt einfach,die Regeln dort sind ebenfalls in Ordnung,die Autogesetze eigentlich auch,es gibt nicht so viele und auch nicht gerade so wenige Menschen indem Land. Und das finde ich auch meiner Meinung nach Perfekt.

  • Mein Lieblingsland ist Deutschland, weil ich hier seit meiner Geburt lebe und es hier sehr schöne Parks gibt wie z.b in der Eiffel, dort gibt es einen sehr schönen Natur belassen Park mit vielen Tieren auch gefallen mir die zentralen Einkaufsmöglichkeiten wie z.b das CentrO in Oberhausen oder der Limbeckerplatz in Essen.

  • Mein Lieblingsland ist Portugal :D Ich finde, dass besonders die Bauten und Strände (Wenn auch ich andere mehr bevorzuge) toll und schön. Ob es Ruinen sind oder sie noch stehen ist mir egal, die sehen einfach fantastisch aus und ich sehe mir gerne solche Bauten an. Die Kirchen und Kloster zum Beispiel sind sehr schön gestaltet worden und der Anblick haut mich immer wieder um. Zurück aber zu Portugal; Die Jesusstatue Christo Rei ist einer der schönsten Sehenswürdigkeiten in Portugal, da man von dort aus eine wunderbare Sicht auf das Land hat. Besonders in der Nacht. Deshalb würde ich auch gerne mal nach Brasilien gehen, wo die Cristo Redentor Statue ist. Sieht sicher auch super aus. Der Rossio finde ich auch sehr schön, liegt auch hauptsächlich am gewellten Boden :D


    Dann gibt es noch Indien und Italien. In Indien gefallen mir viele Sehenswürdigkeiten, die meist ja Gebäude sind und ziemlich schön ausgeschmückt wurden. Auch ist es was anders als in Portugal, weswegen ich es auch wieder faszinierend und toll finde. Besonders das Taj Mahal, Das Rote Fort, Der Goldene Tempel finde ich schön. Jedoch war ich nur einmal dort, weswegen ich mich nicht mehr so gut erinnern konnte ;P


    So, dort wo ich wohne, also die Schweiz, da finde ich es ehrlich gesagt nicht so atemberaubend. Hier gibt es nicht wirklich Sehenswürdigkeiten und wenn, dann ist es die Natur, welches ich schon seit 15 Jahren sehe :P
    Sicher dort ist es schön, aber nicht so schön wie in Portugal oder Spanien (Wobei ich zugeben muss, dass z.b Barcelona oder Madrid wirklich auf gleicher Stelle und wenn auch mehr, über Portugal stehen). Na ja, Spanien ist halt sehr schön und auch ein beliebtes Reiseziel.
    Wird mal Zeit wieder nach Spanien zu reisen :D


    Zu sagen ist, dass Gastfreundschaft am Besten bei mir ankommt, denn sonst würde man sich eh nicht mehr im Land wohlfühlen, was auch die Stimmung wieder versaut (:
    Aber das ist kein grosses Problem, bei mir war schon fasst immer Gastfreundschaft dabei :D