"Jeder klaut bei Jedem"?!?

  • Und ob etwas gut ist oder nicht, ist Ansichtssache oder hast du Quellen, die belegen, dass ihre Ideen schlecht sind? Es war immerhin Nintendo die Gaming Massentauglich machten, dank ihrer guten Idee.

    Ob eine Idee gut oder nicht ist/war, lässt sich mMn durch zwei Dinge "bestimmen"
    A) subjektiver Geschmack

    B) finanzieller Erfolg


    Gutes Beispiel dafür ist die WiiU. Die Idee an sich finde ich persönlich recht gut, jedoch hat das Gamepad es für Third-Party-Entwickler sehr schwer gemacht, Spiele für die WiiU zu entwickeln, weswegen meist nur Ports kamen, die dieses Gamepad nur spärlich nutzen konnten.

    Auch finanziell war die WiiU ein absoluter Flop. Die Spiele die für die WiiU erschienen sind, waren zwar gut, aber das konnte die Konsole am Ende auch nicht retten.

  • Nintendo ist ein Unternehmen, es will Umsatz machen, da werden sie keine Exklusivprodukte für Gamer machen, sie wollen damit so viele Leute wie möglich erreichen, um Geld zu verdienen.

    Und ob etwas gut ist oder nicht, ist Ansichtssache oder hast du Quellen, die belegen, dass ihre Ideen schlecht sind? Es war immerhin Nintendo die Gaming Massentauglich machten, dank ihrer guten Idee.

    Ändert aber nichts an der Tatsache, dass es meistens nicht ihre eigenen Ideen sind:


    Bewegungssteuerung -> hatte Sony schon vorher

  • Nintendo ist sehr gut darin, Technologien für den Massenmarkt anzupassen. Eine wirkliche Innovation (außer vielleicht den zwei Bildschirmen des DS) hat Nintendo seit über 20 Jahren nicht mehr gebracht.

    Nintendo ist ein Unternehmen, es will Umsatz machen, da werden sie keine Exklusivprodukte für Gamer machen, sie wollen damit so viele Leute wie möglich @erreichen, um Geld zu verdienen.

    Und ob etwas gut ist oder nicht, ist Ansichtssache oder hast du Quellen, die belegen, dass ihre Ideen schlecht sind? Es war immerhin Nintendo die Gaming Massentauglich machten, dank ihrer guten Idee.

    Man muss nun auch nicht mit jedem Post Nintendo als göttliches Geschenk darstellen, das anderen Spielefirmen überlegen ist. Die anderen haben ganz bestimmt ebenso tolle Entwickler und kreative Köpfe in ihrem Team. Ob du das nun wertschätzt oder weiterhin Nintendo als Krone der Industrie ansehen willst, ist für die Sache unerheblich.

    Nintendo bedient sich eben bloß anderer Zielgruppen und will andere Dinge als die anderen erreichen.


    Zudem war es nicht bloß Nintendos Verdienst. Call of Duty (früher Counterstrike), siese Fifaspiele, MMORPGs und co. sind mindestens genauso massentauglich und casual wie Nintendospiele, bloß für andere Zielgruppen. Nur weil sie nicht für dich tauglich sind, heißt es nicht, dass sie nicht genauso beliebt sind.

    Nintendo ist bloß familienverträglicher, etwa so wie der perfekte Schwiegersohn, den ein Mädel ihren Eltern vorstellt. Eigentlich wären die ja gegen einen Freund, aber der schmuggelt sich doch irgendwie durch, weil er so brav und lieb wirkt. :biggrin:

  • Nintendo hat es halt wie kein Hersteller verstanden, Ideen für die eine oder andere Konsole umzusetzen. Ist halt müssig zu klären, wer wann wo der erste war, entscheidend ist doch, wer es dem Massenmarkt zugänglich gemacht hat. Und in der Beziehung war die Wii Steuerung ein ziemlich großer Wurf, den Sony und Microsoft ewig nicht entsprechend selber nutzen konnten. Genauso wie schon zuvor der Analogstick und die Rumblefunktion vom N64 in der Form völlig neuartig waren, aber zumindest das konnten die Mitbewerber recht schnell (und teilweise besser) kopieren. Der DS hat die zwei Bildschirme so gut genutzt, wie wohl kein anderes Gerät vorher oder nachher. 3D war halt zumindest nett und in der Form auch etwas ziemlich neues.

    Bei anderen Herstellern würde mir spontan nicht wirklich etwas bahnbrechendes einfallen, was plötzlich alle Konsolen haben mussten. :unsure:

  • Bei anderen Herstellern würde mir spontan nicht wirklich etwas bahnbrechendes einfallen, was plötzlich alle Konsolen haben mussten. :unsure:

    Onlinefunktionen für Konsolen, XBox Live (So hieß das doch?) war da doch schon relativ bahnbrechend und auch wichtig für die Zukunft von Multiplayerspielen auf Konsolen.

    Auch Konsolen als Multimediagerät war bei der allerersten XBox was neues und innovatives. Was letztendlich auch bei Sony Anklang fand.

  • Genauso wie schon zuvor der Analogstick und die Rumblefunktion vom N64 in der Form völlig neuartig waren, aber zumindest das konnten die Mitbewerber recht schnell (und teilweise besser) kopieren.

    Gerade, dass die Dinge so schnell und besser "kopiert" wurden, spricht doch eigentlich dafür, dass Nintendo in dem Moment ein unausgereiftes Konzept schnell auf den Markt geworfen hat, um erster zu sein. Dann sind wir doch wieder beim EyeToy, das das Konzept der Bewegungssteuerung erfunden hat.

    Dass viele andere Konzepte nicht kopiert wurden, hat sicher auch den Grund, dass der Mehrwert überschaubar ist. Ich wüsste jedenfalls kaum ein Spiel, in dem zwei Monitore ernsthaft sinnvoller wären, als entsprechende Menüs im Hauptbildschirm. Den 3D-Modus des 3DS habe ich durchgehend aus, weils zwar ne nette Spielerei ist, darüber hinaus aber nur anstrengend. Solche Sachen zu kopieren wäre ziemlich unnötig.

  • Bei anderen Herstellern würde mir spontan nicht wirklich etwas bahnbrechendes einfallen, was plötzlich alle Konsolen haben mussten. :unsure:

    Onlinefunktionen für Konsolen, XBox Live (So hieß das doch?) war da doch schon relativ bahnbrechend und auch wichtig für die Zukunft von Multiplayerspielen auf Konsolen.

    Auch Konsolen als Multimediagerät war bei der allerersten XBox was neues und innovatives. Was letztendlich auch bei Sony Anklang fand.

    Ohne eine Diskussion anzufangen möchte ich hier die Dreamcast von SEGA erwähnen(1999!), die 2 Jahre vor der Xbox und Xbox Live erschienen ist und mit ausgereiftem Online Multiplayer aufwartete.

    Phantasy Star Online war dahingehend ein Meilenstein und das Dreamnet damals eine Offenbarung.