Handheld oder Konsole?

  • Was soll das, etwas so dermaßen zu verteidigen, was nachweislich falsch ist? Die Smartphonenutzung ist bei den allermeisten Menschen nicht nur ab und zu, die meisten haben einen erhöhten Konsum. Es geht hier nicht, nur um Leute aus dem Bus, sondern all die Menschen, die einem im Alltag begleiten. Permanent wird auf dieses kleine Gerät gestarrt.

    Ja, aber selbst wenn es in deinen Augen nicht vertretbar ist - was kümmert es dich? Man kann mit den Leuten auch reden und ihnen sagen, dass sie es doch bitte sein lassen sollen, solange sie mit einem unterwegs sind, wenn es dich so sehr belastet. Nur bei fremden Leuten... es ist doch deren Leben. Wenn sie lieber vor eine Laterne laufen, weil sie auf ihr Handy schauen, dann lass sie doch :D





    Und naja, Mario Kart wurde dann ja auch allmählich auf den Multi Player Modus umgestellt, sodass man auch via Wifi zocken konnte. Ob das zuerst auf der Konsole oder dem Handhelden etabliert wurde, weiß ich gerade nicht, das wäre aber das erste Spiel, das mir zu dem Thema einfiele, schlichtweg auch, weil es ein Klassiker ist.
    Was bei beiden Fällen leider unabdingbar ist, ist eine konstante Internetverbindung. Und viele Leute kennen es, dass diese nunmal nicht gewährleistet ist. Es ist auch schön, dass Nintendo bei Pokemon beim Tauschen zum Beispiel gegen die Leute vorgehen will, die den DS einfach mittendrin ausschalten, aber dass auch gleichzeitig die bestraft werden, deren Verbindung einfach nur instabil ist, ist dann wieder mah =/

  • Mich stört das Smartphone eben und es ist nicht immer so einfach zu sagen, leg es weg, vor allem wenn es viele Leute sind, wie im Musikzug oder beim Fußball.



    Welche Spiele wurden denn davor mit Linkkabel gespielt, ich habe gehört Tetris, kann mir noch Mario Kart GBA und Mario Party vorstellen, sowie das ein oder andere Rennspiel?
    Ich selbst habe nur via Kabel Pokemon gespielt. Was war denn noch so ein Multiplaytitel?

  • Was soll das, etwas so dermaßen zu verteidigen, was nachweislich falsch ist? Die Smartphonenutzung ist bei den allermeisten Menschen nicht nur ab und zu, die meisten haben einen erhöhten Konsum. Es geht hier nicht, nur um Leute aus dem Bus, sondern all die Menschen, die einem im Alltag begleiten. Permanent wird auf dieses kleine Gerät gestarrt.

    Die Nutzung eines Smartphones ist aber nicht nur das Starren in ein schwarzes Loch. Mit so einem Gerät hat man mittlerweile einfach die Möglichkeit unterwegs so viele Dinge zu machen, die vorher nicht möglich waren. Man kann unterwegs mit den Freunden schreiben, die zu weit weg wohnen, um sich regelmäßig zu sehen, man kann sich Tutorials und andere bildende Inhalte ansehen, von denen man etwas lernt, man kann Nachrichten lesen, Mails schreiben und wichtige Dinge erledigen, Termine vereinbaren... Alles mögliche, wofür man früher halt schon eigens Zeiträume freiräumen musste, um so etwas zu machen, geht jetzt nebenbei während der Fahrt in der U-Bahn und sonstwo.


    Klar gibt es Leute, die es übertreiben oder sich einfach nur gedankenlos Müll reinziehen, aber man ist eben nicht nur abgeschottet im großen Nichts, sondern nicht selten auch mal sinnvoll beschäftigt.
    Ich finde es auch nicht so gut, wenn das Smartphone permanent ausgepackt wird, währnend gerade eigentlich Sachen im Real Life Vorrang hätten, aber deswegen muss man nicht direkt das ganze Gerät an sich verteufeln. Ich sehe da ehrlich gesagt keinen Unterschied dazu, wenn Leute eben in der gleichen Zeit Handheld spielen oder Bücher lesen.



    Für mich persönlich ist es an sich egal, ob ich Handheld oder Konsole spiele - da ich aber eh unterwegs seltenst irgendwo spiele oder allgemein kaum die Gelegenheit dazu habe eine Konsole unterwegs zu benutzen (oder diese Zeit lieber am Handy oder mit zeichnen verbringe), ist mir dieser Vorteil des Handhelds normalerweise auch egal. Wenn ich mich aufs Videospielen einlasse, dann normalerweise auch um mal abzuschalten und das tue ich idR Zuhause auf dem Sofa und für etwas länger als die 15 Minuten on the go. Das geht mit nem HH natürlich auch und daher ist es einfach abhängig von dem Spiel, was ich gerade spielen will. Eine Konsole (oder eben auch ein PC) hat dabei aber natürlich mehr technische Möglichkeiten und eine ausgefeiltere Grafik.

  • OT


    Zitat von Supersaiyajin Gogeta

    Hitzestau ja, wenn du das verbiegen meinst, das eher so bei jedem 10 Käufer grob geschätzt.

    Die Switch riecht dann zwar nur leicht, aber dennoch recht seltsam nach heißem und angeschwitztem Plastik. Bitte sagt mir einer, dass das normal ist!? o.o war auch ohne Skin schon so.
    Gut, drei Stunden am Stück gestern zu zocken war vll. etwas übertrieben, aber... ^^"


    Zitat von SuperSaiyajin Gogeta

    Ich kenne nicht eine Frau die das im Alltag tut. ?(

    In der Schule und Uni gab es schon einige, deshalb sagt ich. ^^


    Zitat von Namine

    Was bei beiden Fällen leider unabdingbar ist, ist eine konstante Internetverbindung. Und viele Leute kennen es, dass diese nunmal nicht gewährleistet ist. Es ist auch schön, dass Nintendo bei Pokemon beim Tauschen zum Beispiel gegen die Leute vorgehen will, die den DS einfach mittendrin ausschalten, aber dass auch gleichzeitig die bestraft werden, deren Verbindung einfach nur instabil ist, ist dann wieder mah =/

    Kenne es auch so. Dann musst du dich immer bei deinem Tausch/Kampfpartner rechtfertigen. :|

  • Ich finde es auch nicht so gut, wenn das Smartphone permanent ausgepackt wird, währnend gerade eigentlich Sachen im Real Life Vorrang hätten, aber deswegen muss man nicht direkt das ganze Gerät an sich verteufeln. Ich sehe da ehrlich gesagt keinen Unterschied dazu, wenn Leute eben in der gleichen Zeit Handheld spielen oder Bücher lesen.

    Es geht nicht nur um das Smartphone unterwegs im Bus, es geht um die Allgemeine Nutzung. Die Leute benutzen es wo sie gehen und stehen und dies ist zu viel. Es gibt in einigen Städten schon Smartphoneampeln.


    und eine ausgefeiltere Grafik.

    Aber nur, wenn es das neuste Modell ist.



    Kenne es auch so. Dann musst du dich immer bei deinem Tausch/Kampfpartner rechtfertigen.

    Vor allem auf dem Land ist es oft schlecht, aber auch Städte haben nicht alle gutes Internet.

  • Zitat von Effizient

    Die Nutzung eines Smartphones ist aber nicht nur das Starren in ein schwarzes Loch. Mit so einem Gerät hat man mittlerweile einfach die Möglichkeit unterwegs so viele Dinge zu machen, die vorher nicht möglich waren. Man kann unterwegs mit den Freunden schreiben, die zu weit weg wohnen, um sich regelmäßig zu sehen, man kann sich Tutorials und andere bildende Inhalte ansehen, von denen man etwas lernt, man kann Nachrichten lesen, Mails schreiben und wichtige Dinge erledigen, Termine vereinbaren... Alles mögliche, wofür man früher halt schon eigens Zeiträume freiräumen musste, um so etwas zu machen, geht jetzt nebenbei während der Fahrt in der U-Bahn und sonstwo.

    Mir ist außerdem lieber, wenn die Leute schreiben statt zu telefonieren. Ich will mir nicht nochmal von einer in der U-Bahn lautstark im schlimmsten Mundldialekt anhören, dass sie nicht wüsste, wer von ihren drei Kerlen der Vater des Kindes sei. :rolleyes:
    So ist es wunderbar still(er) und die meisten Leute, die früher lange Gespräche geführt hätten, schreiben einfach mit der anderen Person. Hallejula, danke. :ahahaha:


    Außerdem ist es doch seltsam, wenn man immer etwas rechtfertigen und "das Gute" betonen muss.
    Selbst, wenn sich jemand nur Katzenvideos anschaut oder in Tinder (kA wer das wirklich verwendet lol), schaut, man muss andere nicht creepen und ihnen über die Schulter schauen, um zu überprüfen, ob sie wirklich produktiv damit sind.


    Die Argumentation von, besonders der Seite älterer Eltern, "Videospiele sollten dies und jenes fördern und moralisch sollen sie erst recht sein."
    Wer setzt sich an ein Game, egal wie alt, und denkt sich: "Oh, jetzt will ich mal wieder meine Reaktionsfähigkeit und kreative Lösungsfindung schulen!" :assi:

  • OT


    Es geht nicht nur um das Smartphone unterwegs im Bus, es geht um die Allgemeine Nutzung. Die Leute benutzen es wo sie gehen und stehen und dies ist zu viel. Es gibt in einigen Städten schon Smartphoneampeln.

    Dort ist die Nutzung natürlich auch keine andere, nur dass in so einem Moment die Umgebung nicht so die geeigneteste ist, lol
    Sind halt dann Leute, die es eben übertreiben oder das Umfeld aus dem Blick verlieren. Ist doof, aber wie gesagt ändert das nichts daran, dass diese Geräte einfach extrem nützlich, zeitsparend und super hilfreich sein können und es nun einmal immer einzelne Leute gibt, die die Nutzung solcher Geräte übertreiben. Gibt es auch bei so ziemlich allen anderen Sachen, nur durch die heftige Verbreitung der Smartphones und die easy Nutzung im Alltag und in jeder Minute fällt es einfach echt schwer ins Gewicht.


    Ich habe auch sschon Leute mit Handhelds im Alltag gesehen, die sich durch die unachtsame Nutzung in potentielle Gefahr gebracht haben. Aber die nutzen eben allgemein nicht so viele Leute und erst Recht nicht beim Laufen.
    Trotzdem finde ich ein Smartphone so rein von der Art, wie man es nutzen kann, prinzipiell sinnvoller als ein Handheld, da dieser eigentlich immer lediglich dem Unterhaltungszweck dient, während das Handy sehr vielfältige Einsatzgebiete hat. Dass es Situationen gibt, wo es fehlplatziert ist, gilt leider für beides. Ich sehe da also den Handheld nicht als besser, er ist nur weniger verbreitet.


    Aber nur, wenn es das neuste Modell ist.

    Naja, gegen die Nintendo Handhelds kommen grafisch auch ältere andere Konsolen an, würde ich jetzt mal so sagen.

  • Die Switch riecht dann zwar nur leicht, aber dennoch recht seltsam nach heißem und angeschwitztem Plastik. Bitte sagt mir einer, dass das normal ist!? o.o war auch ohne Skin schon so.
    Gut, drei Stunden am Stück gestern zu zocken war vll. etwas übertrieben, aber... ^^"


    Hmm..., nein von sowas höre ich zum ersten mal, könnte wirklich vom Skin kommen. Aber warte dafür noch weitere Antworten hier ab. Viele Erfahrungsberichte sind immer am besten. ^^


    Gut, drei Stunden am Stück gestern zu zocken war vll. etwas übertrieben, aber... ^^"<--Das sollte eine Konsole ja wohl aushalten. :huh:


    In der Schule und Uni gab es schon einige, deshalb sagt ich. ^^


    Achso, na dann kein Wunder, SchülerInnen/Studentinnen sind wiederum was anderes. :D

  • Zitat von SuperSaiyajin Gogeta

    Hmm..., nein von sowas höre ich zum ersten mal, könnte wirklich vom Skinkommen. Aber warte dafür noch weitere Antworten hier ab. VieleErfahrungsberichte sind immer am besten. ^^

    Hab ich vorher schonmal mitbekommen, aber da war auch schon das Sicherheitsglas oben. Vielleicht ist es der "Kleber" von diesem? ^^" Jedenfalls ist es nicht so wirklich schlimm, dass es alarmierend wäre, nur ein wenig... weird und war auffallend. Hab auch eine ziemlich gute Nase, wie ich öfter mitbekommen habe, und das fiel mir schon auf. 8o

  • Ich habe auch sschon Leute mit Handhelds im Alltag gesehen, die sich durch die unachtsame Nutzung in potentielle Gefahr gebracht haben.

    Habe ich einmal gesehen, ein Junge spielte 3DS während er lief.


    Ich weiß das Smartphones nützlich sind, aber es gibt eben einen übermäßigen Konsum und der ist nicht gut.



    ch sehe da also den Handheld nicht als besser, er ist nur weniger verbreitet.

    Handhelden werden nicht so genutzt wie Smartphones.



    Naja, gegen die Nintendo Handhelds kommen grafisch auch ältere andere Konsolen an, würde ich jetzt mal so sagen.

    Aber auf einem GBA kannst du immer noch alte Spiele zocken, bei einem PC geht es oft nicht.

  • Habe ich einmal gesehen, ein Junge spielte 3DS während er lief.


    Ich weiß das Smartphones nützlich sind, aber es gibt eben einen übermäßigen Konsum und der ist nicht gut.

    Wow und dann kann man das einfach so schön reden, 5 Minuten nen Handheld auspacken oder damit rumlaufen ist genauso bescheuert wie mitm Smartphone rumrennen.


    Smartphones sind defintiv sinnvolle Geräte, vorallem was man damit alles machen kann, letzendlich muss aber jeder selber sehen, wie er mit dem Gerät umgeht, nicht mehr und nicht weniger.


    Man sollte sich darüber erstmal selbst ein Bild machen, bevor man den "Alten" alles nachbabbelt.^^"



    Handhelden werden nicht so genutzt wie Smartphones.

    Wo ist bitte der Unterschied, er hat es schon richtig genannt, faktisch gesehen ist es nichts anders, das Smartphone kannste nur für wesentlich mehr nutzen.
    Der springende Punkt wo er hinaus wollte ist, es macht keinen Unterschied ob du mitm 3DS über die Straße läufst und vom nächsten Auto zerlegt wirst oder ob du dabei ein Smartphone in der Hand hast.



    Ich glaueb hier wurde lange genug über Smartphones und Handhelden geredet, kommen wir doch lieber zu dem eigentlichen Thema zurück, man bemerkt, wenn man die eltzten Seiten verfolgt, dass sich das Thema dreht.^^"

  • Man sollte sich darüber erstmal selbst ein Bild machen, bevor man den "Alten" alles nachbabbelt.^^"

    Nochmal, es ist meine eignen Meinung.

    Wo ist bitter der Unterschied, er hat es schon richtig genannt, faktisch gesehen ist es nichts anders, das Smartphone kannste nur für wesentlich mehr nutzen.
    Der springende Punkt wo er hinaus wollte ist, es macht keinen Unterschied ob du mitm 3DS über die Straße läufst und vom nächsten Auto zerlegt wirst oder ob du dabei ein Smartphone in der Hand hast.

    Der Unterschied liegt wohl ganz einfach darin, die Leute nutzen das Smartphone schon krankhaft, kannst du alles nachgoogeln.

  • Mit der Switch gibt es ja beide Möglichkeiten, wie nutzt ihr die Switch? Ich benutze sie fast ausschließlich nur im Handheldenmodus, was wohl daran liegt, dass ich vor allem Handhelden zum spielen nutze.

    Ich finde Handhelden eh besser, da ich sie im Gegensatz zu einer Heimkonsole viel einfacher mitnehmen kann.

    Bei der Switch ist der große Vorteil Tischmodus und 2. Controller sind immer mit dabei.


    Wenn ich zu Freunde gehe und eine Konsole mitnehme, dann ist es die Switch. So können wir gemeinsam spielen, ohne einen weiteren Controller oder eine 2. Konsole zu benötigen.

  • Ich verwende die Switch inzwischen fast ausschließlich im TV-Modus. Nur wenn ich im Bett noch spielen möchte, dann verwende ich den Handheldmodus. Als ich mir die Switch zulegte, war es hingegen genau umgekehrt und ich bevorzugte den Handheld-Modus. Vor allem bei den kommenden Let's-GO-Spielen und Smash Bros freue ich mich auf den TV-Modus. Endlich lässt sich Pokémon wieder am TV spielen. Das habe ich seit Colosseum/XD vermisst. Aus diesem Grund finde ich das Konzept der Switch auch richtig gut: Handheld- und Konsolenmodus in einem Gerät.

    Ich verwende die Switch auch nie unterwegs, denn für eine halbe Stunde, die ich in der Regel Zug/Bus fahre, lohnt es sich nicht, Videospiele zu spielen. Stattdessen höre ich lieber Musik beziehungsweise benutze mein iPhone.

  • Ich bin einer der Typen Gamer, die wirklich mit allem glücklich sind, mit dem sie zocken können.

    Ob nun PC, Handheld, Konsole oder sogar Handy, hauptsache es funktioniert und läuft alles gut und das Game dazu macht Spaß. Das sind die Hauptpunkte, die mir beim zocken wichtig sind.

    Tatsächlich fallen Handheld und Handy dabei aber dennoch auf die letzten Plätze, weil mir die Bildschirme viel zu klein sind. Ich kann ein Spiel so richtig genießen und mich rein hängen, wenn ich es auf einem großen Bildschirm spiele, mit Headset aufn Kopf und ab gehts.

    Aber dennoch machen mir Spiele wie Pkmn und Co auf dem Handhelden sehr viel Spaß und es ist extrem gut, wenn man viel unterwegs ist, dass man dann auch etwas im Zug hat womit man sich beschäftigen kann. (Wenn auch ich gute Bücher nicht verstoße)


    Aber nehmen wir mal Horrospiele wie ... puh, keine Ahnung... nehmen wir ein 0815 Horrorgame, von dem sicher jeder schon mal gehört hat: Outlast.

    Dieses Spiel kann ich, wenn dann, nur auf einem großen Bildschirm genießen, schon allein weil da einfach das ganze Szenario viel schrecklicher rüber kommt. Bei einem kleinen Handhelden würde ich wahrscheinlich nicht einmal erkennen was an diesem Spiel der Horror sein soll.

    Auch Rollenspiele wie FF15 oder aber Dragon Age finde ich auch PC/Konsole viel besser. Der Handheld ist für mich wirklich nur für solche Spiele wie Pkmn ausgelegt. Aber Spaß habe ich wohl mit allen Arten.

  • Ich bin den kleinen Bildschirm gewohnt. Ich zocke am liebsten auf dem Handheld, da ich ihn unterwegs mitnehmen kann und er den Vorteil hat, ich nehme niemanden den Platz am TV weg. Mit einem Game Boy kann man überall spielen, die TV Konsolen benötigen Kabel und einen Monitor.

    weil mir die Bildschirme viel zu klein sind.

    Mir sind sie nicht zu klein, aber vermutlich ist es Gewöhnungssache.

  • Smaarty

    Hat den Titel des Themas von „Handheld oder Konsole?“ zu „Handheld oder Konsole? Neuer Startpost, neue Umfrageoption“ geändert.
  • Ich benutze meine Switch im Grunde nur als Handheld. Am TV nutze ich die Anwendung Aqua TV. Ich finde Handhelden wesentlich praktischer, als TV Konsolen, da ich sie eben unterwegs nutzen kann.

    An der Switch ist der Tischmodus eine gute Idee, denn ich kann meine Konsole mitnehmen und dann bei Freunden zusammen spielen, ohne das sie eine Switch oder einen Controller benötigen, das ist wirklich äußert praktisch.

    Wenn ich mit einer anderen Konsole mit Freunden zocken möchte, brauchen wir ein 2. Gerät oder einen weiteren Controller.


    Handhelden sind auch deshalb cool, da ich sie im Bus auf der Fahrt benutzen kann. Ideal für längere Fahrten.

  • Smaarty

    Hat den Titel des Themas von „Handheld oder Konsole? Neuer Startpost, neue Umfrageoption“ zu „Handheld oder Konsole?“ geändert.
  • Ich finde Handhelden wesentlich praktischer, als TV Konsolen, da ich sie eben unterwegs nutzen kann.

    Die Frage hierbei ist eher, wann kannst du den noch nutzen?

    Ich meine aufm Weg zur Schule mit Bus oder Bahn, würde es für ein paar Minuten gehen, aber wann in der Regel noch?

    Selbst im Bus ist es situationsbedingt immer fraglich ob man nen Handheld rausholt, wie z.B. wenn der komplett voll ist, ansonsten die Zeit, für 5 Minuten brauch man keinen Handhelden nutzen.

    Die Zeit zu der ich damals den Gamboy mit hatte, war als wir in den Urlaub gefahren sind, wenn die Fahrt mehrere Stunden gedauert hat.

    Heutzutage fährt man selbst, fährt mit und unterhält sich mit den anderen oder ist unterwegs und hat gar keine Zeit den Handheld raus zu nehmen.

    Ich meine gut, man könnte den Handheld mitnehmen um in den Pausenzeiten auf der Arbeit zu spielen, aber really, macht das irgendjemand? xD, ich bins auch da gewohnt mit Kollegen zu babbeln.



    Für mich persönlich immer schwierig zu sagen, es kommt halt auf die Spiele an, die ich gerade spielen will, vom Computer/Notebook habe ich mich ja fast komplett distanziert, die Zeiten sind vorbei, Konsole und Handheld kann man beide angenehm zocken, in dem man entweder den Handheld oder den Controller nimmt und sich auf die Wohnlandschaft fläzt, wenn ich von meiner ganzen Konsolen und Handheldzeit ausgehen würde, würd eich wahrscheinlich den Handhelden am längsten in Gebrauch gehabt haben.

    Einfach wegen Pokemon allein schon, sobald die Switch Lite draußen ist und die auch hält was sie verspricht denke ich mal wird auch wieder viel drauf gezockt wegen Pokemon LGP/LGE, Diablo 3 (ganz besonders, weil Handheld und Diablo <3 ), SAO, Oninaki usw., alles so Spiele die ich gemütlich abends vorm pennen mal bei schöner Musik zocken kann.

    Ansonsten aber spiele ich auch gerne alle GTA Teile auf der Konsole, gerade die alten Teile bin ich dabei mit 100% abzuschließen, was mich wieder erstmal ne längere Zeit zur Konsole zieht.

    Aber auch diverse exklusive Spiele für die PS4 erfordern halt die Konsole.

  • Ich brauche mit dem Bus knapp 45 Minuten bis ich bei meiner Arbeit bin. Daher nutze ich die Switch/3DS immer um mir die Zeit beim zocken zu vertreiben. In Smash Ultimate habe ich den Classic Modus mit allen Leute gemacht, dabei habe ich zu 90 Prozent immer im Bus gezockt. Auch wenn ich wegen der Firma zu Veranstaltungen mit dem Zug fahre nutze ich öfters die Switch im Handheldmodus. Mit der Switch habe ich auch öfters während der Mittagspause zusammen gezockt.