[Vote] Zum Fressen gern - Der Pokémon Kochwettbewerb!

  • Da ich Essen mag will ich auch mal abstimmen :D.


    8 Punkte: Abgabe Nr. 4 - Sehr schön! Igelavar sieht zum Anbeißen aus :essen:
    7 Punkte: Abgabe Nr. 3 - So simpel und so gut! :D Besonders das Togepi ist süss :thumbsup:
    6 Punkte: Abgabe Nr. 12 - Genauso stell ich mir ein Knofensa in RL vor! 8-)
    5 Punkte: Abgabe Nr. 10 - Schick und bestimmt auch lecker! :D
    4 Punkte: Abgabe Nr. 2 - Sehr schönes Gesamtbild! :)
    3 Punkte: Abgabe Nr. 1- Schön bunt, so sollen Plätzchen sein. :D
    2 Punkte: Abgabe Nr. 5 - Auch schön bunt und man erkennt sofort das Pokemon. :D
    1 Punkte: Abgabe Nr. 11 - Das Evoli sieht echt lustig aus. :D

  • 8 Punkte: Abgabe Nr. 4
    7 Punkte: Abgabe Nr. 10
    6 Punkte: Abgabe Nr. 2
    5 Punkte: Abgabe Nr. 3
    4 Punkte: Abgabe Nr. 11
    3 Punkte: Abgabe Nr. 12
    2 Punkte: Abgabe Nr. 1
    1 Punkte: Abgabe Nr. 8


    Abgabe#4: Sehr schöne Idee, vor allem mit dem dunklen und hellen Teig. Super geformt, auch die Lichtel.
    Abgabe#10: Sieht sehr lecker und hübsch aus. Viel mit Schokolade gearbeitet, was ich besser als bei Glaziola finde, da Schokolade doch in Massen essbarer ist als zu viel Glasur.
    Abgabe#2: Die Deko habe ich auch! Jedenfalls schöne Idee. Sehr schön "gezeichnet" aber und viel Mühe mit dem außen rum gegeben.
    Abgabe#3: Tolle Idee, komplett aus essbaren Dingen und sogar "realistisch" bzw. mit Anspielung auf beide Pokémon.
    Abgabe#11: Sehr kreativ und noch gut erkennbar.
    Abgabe#12: Tolle Idee, sieht eigentlich fast echt aus, lol.
    Abgabe#1: Ganz schön, viele Details mit Deko. Formen gut gelungen.
    Abgabe#8: Lustige Idee, die recht gut gelungen ist, aber sehr simpel.

  • 8 Punkte: Abgabe Nr.10
    7 Punkte: Abgabe Nr.4
    6 Punkte: Abgabe Nr.3
    5 Punkte: Abgabe Nr.2
    4 Punkte: Abgabe Nr.12
    3 Punkte: Abgabe Nr. 1
    2 Punkte: Abgabe Nr. 9
    1 Punkte: Abgabe Nr.11


    ~Begründungen werden bei Gelegenheit editiert~

    Dieser Beitrag wurde von „007“ aus folgendem Grund gelöscht: Unnötige Doppelposts sind unnötig

  • Vote:


    8 Punkte: Abgabe Nr. 02
    7 Punkte: Abgabe Nr. 10
    6 Punkte: Abgabe Nr. 04
    5 Punkte: Abgabe Nr. 03
    4 Punkte: Abgabe Nr. 09
    3 Punkte: Abgabe Nr. 11
    2 Punkte: Abgabe Nr. 01
    1 Punkte: Abgabe Nr. 12


    Bewertung:


    Abgabe 01
    Die Proportionen sind auf jeden Fall gelungen, auch die Farbwahl bei Froxy gefällt mir. Dedenne hätte vielleicht nach Möglichkeit noch etwas oranges ausfällen können. Dennoch sehr schöne Idee, auf welche Art und Weise die Schnurrbarthaare und der Schwanz dargestellt werden. Auch der Streusel bei Froxy um den Kragen bringt Abwechslung rein und macht das Ganze um eine noch süssere Angelegenheit.


    Abgabe 02
    Woah sehr gut umgesetzt, auch mit dem Schneeflocken und allem, das verleiht dem Ganzen noch etwas idyllisches. Zumal es auf einem sehr schönen Teller platziert wurde. Glaziola ist echt gelungen und was kann ich sonst noch anderes sagen, dass es sehr lecker aussieht? =D


    Abgabe 03
    Hach Gottchen Vegimak sieht echt ulkig aus. War sicherlich nicht ganz so leicht einen passenden Brokkoli zu finden und den dan zurecht zu schnitzen. Togepi ist zwar einfach gehalten, was ich dennoch am Bild mag ich side Umgebung, wie es auf dem Löffel platzier wurde und sich die beiden Pokémon in einer Pfanne befinden.


    Abgabe 04
    Echt sehr kreativ wie Igellavar gestaltet wurde, ein Cake, das sich sicherlich schmecken lässt. Auch die vier Lichtel drumherum mag ich uns passen zum anderen Feuerpokémon =)


    Abgabe 09
    Ah sehr schlaue Idee ein Shiny Glurak auszuwählen, damit die Farben besser passen. Gelungen find ich vor allem die Pose, es in liegender Form darzustellen. Und Schokolade ist sowieso immer lecker^^


    Abgabe 10
    Oha echt eine schokoladige Angelegenheit, aber wahnsinnig gut gelungen, weil die Farben total gut passen und dafür verschiedene Dunkel- bzw. Hellabstufungen der Schokolade gewählt wurde. Dann auch die Layouts nochmals mit ner Schokoladensauce nachzufahren gefällt mir. Das verleiht den Proportionen noch ein besseres Bild. In meinen Augen eigentlich fast zu schade zu essen =3


    Abgabe 11
    Ui ich mag die Idee mit welchem Material hier gearbeitet wurde, wie es dabei zusammengefügt wurde und dabei immer noch so lecker aussehn kann. Muffins, Schlagsahne, Kekse in Röhrchenform und Smarties harmonieren geschmacklich echt gut zusammen. Zumal ich die Darstellung von Evoli sehr kreativ finde.


    Abgabe 12
    Die Kombination der Nahungsmittel passt vielelicht geschmacklich nicht so, aber die Idee find ich auf alle Fälle genial und es wirkt sehr realistisch. Der Kopf ist am meisten gelungen mit diesem Saugmaul^^

  • [tabmenu][tab=Vorwort]Ich muss wirklich sagen, dass mich die verhältnismäßig hohe Zahl an Abgaben wirklich sehr gefreut hat. Außerdem sind einige dieser wirklich gut gelungen, was die Leitung für mich umso schöner gemacht hat. Ich hoffe, dass ihr User genauso viel Spaß am Wettbewerb habt, wie ich (und Sheogorath).


    Da ich ja nicht voten darf, möchte ich zumindest meine eigene Meinung zu den Werken posten. Es handelt sich dabei wirklich nur um meine Gedanken und Meinungen, bitte seht es auch nur als dieses an. Um den Erstellern ein paar Worte für ihre Leistung zu geben, möchte ich zu allen wenigstens etwas sagen.
    Die Abgaben sind in drei Tabs (a fünf Werke) und Subtabs unterteilt, damit es nicht so eine Textwand ist. Ich habe versucht, zu allen möglichst gleich viel zu sagen, aber nehmt es mir bitte nicht übel, wenn bei euch vielleicht etwas weniger steht.
    [tab=Abgaben 1 - 5][subtab=Dedenne und Froxy]Diese Abgabe finde ich ziemlich detailreich, als Beispiel wären die vielen Kugeln im Schweif und ähnlichem. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Verzieren einiges an Zeit gebraucht hat, was ich wirklich schätze. Außerdem hat es den Vorteil, dass man bei beiden Pokemon direkt erkennen kann, um was es sich handelt. Gerade das ist bei einem solchen Wettbewerb ziemlich wichtig (und auch nicht immer ganz einfach umzusetzen), wodurch es von mir hier einen Pluspunkt verzeichnet.
    Die Kekse in die entsprechende Form zu bringen dürfte zwar nicht allzu schwierig sein, dafür aber die Verzierung. Auch ein Beispiel für den Detailreichtum ist der „Bart" von Froxy, welcher ziemlich genau vom Rest abgekehrt ist. Auch wenn dieser in Wirklichkeit weiß ist, sehe ich das weniger als Problem an.
    Anzumerken hätte ich jedoch, dass an manchen Stellen ein bisschen ungenau gearbeitet wurde. Bei Froxy sticht dies bei den Blautönen etwas mehr hervor, ist im großen und ganzen aber ein eher kleines Problem. Die Abgabe ist auch so ziemlich gut geworden.
    [subtab=Glaziola]Auch eine sehr schöne Idee, wobei man auch hier direkt erkennen kann, um welche Abgabe es sich handelt. Hinzu kommt, dass das Glaziola ziemlich gut getroffen ist und es sichtlich nicht ganz einfach war, es so herzustellen. Es wurde auf viele Details geachtet, was ebenfalls ein Pluspunkt ist.
    Die verschiedenen Schneeflocken lassen das Werk gleich viel lebendiger erscheinen und passen dank der gleichen Farben auch gut zu Glaziola. Selbiges gilt für den blauen Rand am Kuchen.
    Der dunkle Hintergrund lässt das Blau nochmal hervorstechen und auch sonst passt der Kuchen farblich gut zueinander. Sie beißen sich nicht gegenseitig, was immer gut ist.
    Mir fällt jetzt nicht wirklich was zum verbessern ein, nur die Schneeflocke oben links (die liegt genau auf dem blauen Rand) hätte man vielleicht anders platzieren können, ein kleines verschieben nach rechts hätte vielleicht schon gereicht, aber das ist ja jetzt nur eine ganz minimale Kleinigkeit.
    [subtab=Togepi und Vegimak]Insbesondere das Vegimak finde ich bei dieser sehr einfallsreich, vor allem da es im Endeffekt doch eher simpel ist.
    Das Togepi finde ist sehr gut gelungen, nur fehlen noch Arme und Beine, ohne welche das Pokemon dieses ja nicht ganz ist. Aber auch ohne diese kann man sofort erkennen, dass es sich um ein Togepi handelt. Auch die Augen des Pokemon finde ich richtig süß, nur eben die fehlenden Füße und besonders die Augen hätten irgendwie noch dazu gesollt.
    Vegimak ist meiner Meinung nach sehr kreativ und einfallsreich. Hervorheben möchte ich bei diesem Pokemon die schönen Details, wie zum Beispiel der Schweif und die Form des Mundes, welche in den Spielen auch so sind. Dadurch verdient die Abgabe in meinen Augen nochmal etwas mehr Respekt.
    Ich bin leider nicht sofort darauf gekommen, dass der Brokkoli ein Vegimak darstellen soll. Wirklich etwas einfallen, wodurch man das einfacher machen kann, tut mir aber leider auch nicht (ich hoffe jedoch, dass es andere User erkennen können - auch ohne den drunter geschriebenen Namen - denn ich denke, dass das eher an mir liegt).
    [subtab=Igelavar und Lichtel]Ich muss wirklich sagen, dass ich diese Abgabe sehr gelungen finde. Vor allem das Igelavar spricht mich sehr an, sowohl die Flammen (ich kann mir richtig gut vorstellen, wie lecker diese sind / waren) als auch der Rest des Körpers. Die Unterscheidung der beiden Farben lässt das Ganze noch besser wirken und sogar die Augen passen zum eigentlichen Original. Ich bin mir sicher, dass dort einige Arbeit drinsteckt.
    Der Zusatz an vier Lichtel bedeutet für mich noch mehr Arbeit und somit auch mehr Punkte, wenn diese sichtlich gut umgesetzt wird. Durch die kleinen Kerzenflammen wirken die Pokemon lebendiger, wobei sie auch nicht den Fokus (unnötig) auf sich ziehen sondern eher passend im Hintergrund sind. Auch wenn die Augen von Lichtel prinzipiell gelb sind - oder in der shiny Version nicht ganz so dunkelgrün - ist dies nur eine winzige Kleinigkeit. Auch in Grün sehen die zwei Lichtel sehr gut aus; die anderen beiden natürlich auch.
    [subtab=Karpador]Auch das Karpador finde ich gar nicht so schlecht gelungen, eventuell wäre eine andere Pose vorteilhaft gewesen, um das Gesicht besser einzufangen. Die Idee gefällt mir an sich auch ganz gut, wobei ich persönlich jetzt nicht direkt reinbeißen wollen würde, wie es bei manch anderen Abgaben der Fall ist.
    Ich weiß um die „Schmierereien" auf dem Teller bescheid und kann das auch vollkommen nachvollziehen; optisch wirkt das eben leider nicht ganz gut. Wobei man das eventuell auch auf Wasser interpretieren kann, dass das Karpador mit sich bringt, aber das ist wohl Interpretationssache.
    Eventuell könnte man bei einem erneuten Zubereiten versuchen, auf die eigentlich weißen Flossen achten. Die sind in den Spielen nämlich nicht gelb.
    [tab=Abgaben 6 - 10][subtab=Dedenne]Erneut ein Dedenne, was die Individualität natürlich etwas einschränkt, aber das kann ja keiner im Voraus wissen. Außerdem sind beide Dedenne total unterschiedlich dargestellt. Diese Abgabe ist als Figur gebastelt, was insgesamt in meinen Augen aufwendiger und schwieriger zu gestalten ist.
    Diese Kreation finde ich von der Idee gar nicht so schlecht, nur die Ausarbeitung dieser ist nicht ganz so gut gelungen. Zum einen ist Dedenne halt nicht weiß, sondern gelb (zumindest zum Großteil). Da man trotzdem erkennen kann, um welches Pokemon es sich handelt, finde ich das nicht ganz so schlimm. Besonders gut finde ich nebenbei bemerkt die Ohren, welche einfach total super dazu passen. Wenn man den Rand dieser noch so braun, oder schwarz hätte malen können, wären die Ohren echt sehr beeindruckend.
    Die Struktur vom Körper wirkt etwas unsauber, insbesondere der Bauch. Auch der Schweif sieht irgendwie ein bisschen komisch aus, aber ich kann man mir gerade bei diesem sehr gut vorstellen, wie schwer es ist, diesen zu erstellen.
    [subtab=Digda]Ich gebe zu, die Idee ist sehr ... originell. Ich persönlich denke nicht, auf diese Idee zu kommen, aber das gilt auch für die ein oder andere Abgabe von den anderen Usern. Gerade solche eher außergewöhnlichen Einfälle sind natürlich immer etwas ganz besonderes. Allerdings finde ich, dass diese Kreation den meisten anderen nicht nahe kommen kann.
    Aufwendig war es garantiert nicht, das Gesicht von Digda zu zeichnen und mehr war es eben nicht (außer das darauf kommen). Da andere im Vergleich sehr, sehr viel Arbeit in ihre Abgaben gesteckt zu haben (scheinen), respektiere ich diese eher weniger. Auch an Details mangelt es hier: Man hätte zumindest den Boden unter Digda etwas kreativer darstellen können, da auch dieser schließlich dazugehört. Überdies hätte man diesen Zipfel oben weglassen sollen, oder das Werk zumindest so fotografieren sollen, dass man diesen nicht sieht. Hinzu kommt noch die Farbe der Augen, die nicht rot wie der Mund sind, sondern schwarz.
    Jedoch gebe ich zu, dass man direkt erkennen kann, dass es sich um Digda handelt, was wiederum ein Pluspunkt ist.
    Im Vergleich zu den anderen Abgaben ist diese meiner Meinung nach aber eher schwach.
    [subtab=Tarnpignon]Bei Tarnpignon kann man ebenfalls auf den ersten Blick erkennen, dass dieses dargestellt wird. Dir Form und das Aussehen der Abgabe macht die Identifizierung ziemlich einfach, was in jedem Fall schon ein bisschen was wert ist.
    Auch die Farben sind größtenteils ganz passend, auch wenn der vordere Teil (aus der Perspektive der Kamera) im optimalen Fall etwas heller und mehr ins Weiß hätte gehen können. Aber der ganze Rest passt farblich gut zueinander, genau wie zum Pokemon in den Spielen. Das ist auch ziemlich gut.
    Was bei diesem Werk fehlt, sind die Arme von Tarnpignon. Ich denke, diese hätte man irgendwie dazukleben können, etwas ähnliches hätte sich bestimmt gefunden. Dann würde der Pilz auch originalgetreuer aussehen, im Vergleich zum Bild in den Spielen.
    Jo, ansonsten kann ich eigentlich nicht wirklich meckern, eventuell hätte man das Pokemon nur auf einem anderen Hintergrund platzieren und fotografieren können und vielleicht hätte man es auch aufstellen können, dann hätte es noch etwas besser ausgesehen.
    [subtab=Shiny Glurak]Auch bei diesem Pokemon fiel es mir nicht ganz so einfach herauszufinden, um welches es sich handeln soll, beziehungsweise handelt.
    Die Augen finde ich wirklich hervorragend gelungen, die sehen extrem süß aus und irgendwie denke ich, dass ich da gar nicht reinbeißen könnte. Ich denke, es liegt an den rosanen Augenrändern, aber ich weiß es gar nicht so genau.
    Auch die Pose, in der sich das Pokemon befindet, gefällt mir sehr gut. Es ist keine normale Pose, sondern eher eine etwas sonderbare, auf die man nicht direkt kommt.
    Leider kann ich nicht genau definieren, was die rosane Verzierung darstellen soll. Sie sieht zwar gut und nett aus, aber ich glaube nicht, dass es diese auch in den Spielen gibt.
    Eventuell hätte man die Flügel noch etwas herausstechen lassen können, sodass man sie eher erkennt. Bei diesem Werk fehlen mir die ein bisschen, aber aufgrund der Pose ist das durchaus realistisch, wodurch es weniger schlimm ist.
    [subtab=Vulpix]Ich kann mir bei diesem Kuchen (jedenfalls denke ich, dass es einer ist^^) sehr gut vorstellen, dass er sehr lecker geschmeckt hat. Würde auch gerne einen Teil davon haben, aber wahrscheinlich hat ihn schon das zeitliche gesegnet, na ja.
    Es ist wirklich keine Schwierigkeit zu erkennen, dass es sich um den kleinen Fuchs handelt. Gerade diese Offensichtlichkeit ist nicht einfach und schätze ich wirklich sehr. Denn gerade das ist die Herausforderung an diesem Wettbewerb und man sollte es meiner Meinung nach wirklich würdigen, wenn es so leicht zu erkennen ist. Das gilt übrigens auch für andere Abgaben, aber bei dieser ist es mir am meisten aufgefallen.
    Ein bisschen undeutlich finde ich (zumindest auf dem Bild) den Unterschied zwischen Nase und Mund. Eventuell hätte man das etwas deutlicher machen können, zum Beispiel indem man als Nase einfach einen größeren, schwarzen Punkt macht oder so.
    Ansonsten fällt mir eigentlich nichts ein, was man verbessern könnte; die Abgabe ist echt sehr gut gelungen!
    [tab=Abgaben 11 - 13][subtab=Evoli]Die einzige Abgabe im Rennen, die aus zwei verschiedenen Perspektiven fotografiert wurde. Ich denke, in diesem Fall ist das eher von Vorteil, da man bei den einzelnen Bilder immer nur einen eingeschränkten Teil sieht; bei dieser Zusammensetzung ist das schon besser und man kann mehr sehen.
    Mir gefällt die Idee, welche die Abgabe prägt wirklich sehr gut, mit Sicherheit kann man da auch noch ein bisschen was rausholen.
    Zum Beispiel würde ich versuchen, dass Muffin-Papier zu entfernen. Vielleicht könnte man daraus auch noch irgendwie versuchen, die Beine darzustellen. Schließlich sind diese ja nicht rund (sonst müsste das arme Ding es ja hüpfen), sondern eben vier mehr oder weniger dünne Beine. Wenn man das noch irgendwie veranschaulichen könnte, würde man bestimmt auch eher erkennen, dass es sich um ein Evoli handeln soll. Denn das kann man meiner Meinung nach nicht sofort erkennen.
    [subtab=Knofensa]Hier bewundere ich wirklich, dass die Abgabe doch ziemlich simpel ist. Das bestätigt auch, dass man nicht immer unglaublich viel Arbeit und Leistung in die Abgabe stecken muss, damit sie gut aussieht.
    Denn auch bei diesem Werk kann man augenblicklich erkennen, um welches Pokemon es sich handelt; in diesem Fall Knofensa. Die Körperform, also zum Beispiel der dünne Körper und die Arme, welche durch die Blätter repräsentiert werden. Die Tatsache, dass man alle verwendeten Zutaten essen kann und diese auch mir gut schmecken (ich hoffe mal, dass es euch auch so geht), lassen das Ganze noch besser wirken.
    Wenn man den Kopf in Richtung Mund gehend etwas dünner hätte machen können (also das es nicht so kugelig ist), würde es meiner Meinung nach noch etwas besser aussehen, beziehungsweise dem Original mehr ähneln.
    Ansonsten ist der Körper eigentlich dunkel und nicht so gelblich wie die Spaghetti, aber weil man es sonst wohl weniger gut legen könnte, sehe ich das jetzt als nicht so schlimm an.
    [subtab=Wattzapf]Abgeschlossen wird die Reihe an Abgaben durch ein Wattzapf, was man so allerdings nicht sonderlich leicht als das identifizieren kann. Ohne den Namen darunter wäre es dem ein oder anderen User wahrscheinlich gar nicht möglich gewesen, wodurch eine Bepunktung natürlich nicht so leicht fällt. Denn gerade das Erstellen und das nachträgliche Erkennen eines Pokemon aus etwas essbarem ist die Aufgabe des Wettbewerbs.
    Meiner Meinung nach hätte man die ein oder andere Ebene weglassen können, da Wattzapf schließlich mit das kleinste Pokemon überhaupt ist. Außerdem sieht der Körper bei dieser Abgabe eher rund aus, obwohl Wattzapf eigentlich mehrere Ecken (oder sowas ähnliches) hat. Hinzu kommt, dass sowohl Arme als auch Beine fehlen, die natürlich dabei sein müssten. Auch Kleinigkeiten wie die blaue Färbung im unteren Teil des Pokemon fehlen oder sind nur in geringen Maßen vorhanden.
    Dies zusammengenommen sind schon ein paar Dinge, die man verbessern könnte, aber ich kann mir vorstellen, dass dort Potenzial ist, in Zukunft etwas besseres herzustellen, zumal diese Idee (welche an sich ganz gut ist) nicht einfach umzusetzen ist.
    [/tabmenu]

  • Liebe Schleckermäuler!


    Herzlich Willkommen zur Siegerehrung des Pokémon-Kochwettbewerbs des Bisaboard! Bevor wir zur Kürung der großen Meisterköche schreiten, möchte die Leitung des Wettbewerbs aber ihren großen Dank an euch alle aussprechen – nicht nur an die 13 User, die uns mit ihren schönen und kreativen Kunstwerken das ein ums andere Mal das Wasser im Munde zusammenlaufen ließen, sondern auch an die satten 27 Leute, die sich die Zeit für einen Vote genommen haben. Und auch Mrs. Thorium gebührt großer Dank für die Bearbeitung unseres Headers - ohne euch alle hätte dieser Wettbewerb nicht laufen können! :)  
    Es war auch schön zu sehen, wieviel Spaß ihr offenbar beim Ausdenken der verschiedenen Pokémon und beim herstellen dieser Kreationen gehabt habt – so macht ein Kochwettbewerb erst richtig Spaß!


    Wir haben viele Arten von Werken gesehen – aus verschiedenen Zutaten zusammengesetzt, die Pokémon als Verzierung auf dem Naschwerk oder als 'Komplettdarstellung' aus einem einzigen Nahrungsmittel. Ihr habt den Appetit zu vielen Votes angeheizt, die nun das Ergebnis wie folgt bestimmt haben *Kochtopftrommelwirbel*


    Platz 13: Abgabe 6 (Eis-Dedenne Dedenne) von Shadowabsol mit 8 Punkten.
    Platz 12: Abgabe 13 (Kuchen-Wattzapf Wattzapf) von Molnija mit 10 Punkten.
    Platz 11: Abgabe 8 (Apfel-Tarnpignon Tarnpignon) von Saiko mit 14 Punkten.
    Platz 10: Abgabe 7 (Leberwurst-Digda Digda) von Bummelz mit 24 Punkten.
    Platz 9: Abgabe 9 (Kuchen-Glurak (schillernd) S-Glurak) von Kommodore Waran mit 29 Punkten.
    Platz 8: Abgabe 5 (Kuchen-Karpador Karpador) von Rainbow mit 37 Punkten.
    Platz 7: Abgabe 11 (Sahne-Muffin-Evoli Evoli) von SilverFlame mit 40 Punkten.
    Platz 6: Abgabe 1 (Keks-FroxyDedenne Froxy & Dedenne) von Lyrill mit 78 Punkten.
    Platz 5: Abgabe 3 (Ei-Togepi Togepi und Brokkoli-Vegimak Vegimak) von Ruby-yu mit 106 Punkten.
    Platz 4: Abgabe 12 (Birne-Spaghetti-Knofensa Knofensa) von The_Kings mit 127 Punkten.



    Platz 3 geht an Abgabe 4 (Kuchen-IgelavarLichtel Igelavar & Lichtel) von Dark Quetzal mit 153 Punkten!



    Platz 2 geht an Abgabe 2 (Kuchen-Glaziola Glaziola) von Magnus Sirius BaNe mit 156 Punkten!



    Uuuuuund:




    Platz 1 wird an Nadchii für Abgabe 10 (Kuchen-Vulpix Vulpix) mit 190 Punkten vergeben!




    Die drei ersten Plätze dürfen sich über zeitlich befristete, frei wählbare Rangtitel freuen (wir setzen uns deswegen noch mit euch in Verbindung) – herzlichen Glückwunsch!
    Ein spannender Vote also mit teilweise sehr knappen Platzierungen – noch einmal, ein großes Dankeschön an alle, die auf die eine oder andere Weise am Wettbewerb mitgewirkt haben – vielleicht sieht man sich ja beim nächsten Wettbewerb wieder! :)


    Natürlich möchte auch ich – wie es schon mein Co-Leiter 007 weiter oben getan hat, meine persönliche Meinung zu den Werken kundtun, das folgt aber in einem gesonderten Post.

  • [tabmenu]
    [tab=Vorwort]
    Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut, dass bei diesem Wettbewerb so viele und vor allem kreative Abgaben zusammengekommen sind! Natürlich möchte auch ich (wenngleich ich keine Punkte vergeben durfte) euch meine Meinung nicht vorenthalten (wünscht ihr euch zu dem einen oder anderen Punkt mehr Feedback, fragt ruhig nochmal nach)!


    Aber auch nochmal ein ganz persönliches Dankeschön – an alle Teilnehmer, Voter und natürlich an meinen tollen Co-Leiter und unsere GFX-Gehilfin – dieser Wettbewerb hat mir großen Spaß gemacht, und euch hoffe ich ebenso! :3
    [tab='1']
    Froxy & Dedenne-Kekse
    Hihi, Kekse ♥
    Erstmal ist es sicherlich eine Herausforderung, Pokémon überhaupt aus Keksteig zu formen – zumal sie ja nicht zu 'knubbelig' sein dürfen, damit sie auch korrekt durchbacken (ich habe glaube ich mal ein Pikachu oder Marill versucht, nunja, es brach auseinander ^^''). Auch, die beiden (für normale Tuben-Lebensmittelfarbe sehr großflächig) zu bemalen, ist nicht unbedingt mühelos – ich habe selbst bei dem Bemalen der Früchte für den Header gemerkt, wie nervenaufreibend das sein kann. Dazu sind die Verzierungen sehr liebevoll gemacht und – was auch nicht zu unterschätzen ist – man erkennt die Pokémon, die dargestellt sein sollen, sofort.
    Natürlich ist die Linienführung bzw. das Ausmalen der Flächen an der ein oder anderen Stelle nicht sauber geworden, was aber auch an den verwendeten Lebensmitteltuben liegen kann. Sieht jedenfalls lecker aus und hat auch sicher gut geschmeckt!
    [tab='2']
    Glaziola-Kuchen
    Hm, Kuchen … mir fallen gleich die 'Kratzer' in der Schokolade auf, die sehr fein sind und mir an (sehr dunkle) Schneewehen erinnern. Mit einem Pinsel sind sie nicht gemacht, was hast du dafür verwendet?
    Das Glaziola – sehr gut erkennbar und die Verzierungen zeugen von viel Liebe zum Detail, nur die blauben Farbkleckse, die zwischendurch gestreut sind, wirken auf mich manchmal etwas verschmiert; ob gewollt oder nicht, mir persönlich sticht das leicht unangenehm ins Auge.
    Natürlich ist Glaziola nicht zu 100% wohl proportioniert, aber hey – das ist ein nicht einfaches Material, mit dem hier gearbeitet wurde (ich frage mich sowieso, woher die perfekt abgestimmte Lebensmittelfarbe kommt!) und ich bin sicher, dass es auch sehr köstlich war (was für ein Kuchen war das btw?).
    [tab='3']
    Togepi-Ei und Vegimak-Brokkoli
    Warum gerade Vegimak und Togepi gewählt wurden, weiß ich nicht, aber das spielt ja auch keine Rolle. Hier gefiel auch mir – wie in einem Vote bereits angemerkt wurde – das leicht ironische Zusammenspiel von Pokémon und 'Umgebung'. Ein Ei-Togepi, das droht, entweder gelöffelt oder in die Pfanne gehauen zu werden, hat schon einen gewissen Witz. Ich finde außerdem, dass man die dargestellten Taschenmonster gut erkennen konnte. Togepi sowieso, aber auch Vegimak tut sich durch seine markante Frisur hervor.
    Ich muss außerdem sagen, dass das Schnitzen (Vegimak) und das richtige Herausbrechen der Schale (Togepi) für die Zacken nicht einfach gewesen sein muss. Es würde mich auch nicht wundern, wenn hier mehrere Versuche nötig waren, wenn mal der falsche Brokkoli-Zweig mit gefällt wurde oder die Eischale an der falschen Stelle gebrochen ist …
    Ein kleines Manko sind die fehlenden Gliedmaßen bei Togepi und die zu großen Füße bei Vegimak (dessen Körperfarbe eigentlich auch eine andere ist, aber das lässt sich nicht anders machen und ist letztlich auch nicht so wichtig); wobei mich Vegis Füße an einen Hobbit erinnern, war das gewollt?
    Ich hoffe, dass die beiden noch weiterverarbeitet wurden (obwohl das sicher emotional nicht einfach war).
    [tab='4']
    Lichtel- und Igelavar-Kuchen
    Wieder Kuchen (insgesamt ja nicht wenige bei diesem Wetti)! Auch hier würde mich als allererstes Interessieren, was das für ein Kuchen genau gewesen ist, der hier gebacken wurde (bei Igelavar erkennt man den Biskuit ja, nur bei den Lichtel ist das verdeckt).
    Was den Feuerigel angeht, so ist es faszinierend zu sehen, wie hier aus Kuchen die duckende Pose geformt wurde. Die Liebe zum Detail macht sich außerdem vor allem in der feinen Zeichnung des Auges und der sauberen Linienführung des schokoladigen Fells bemerkbar. Woraus die Flammen bestehen, lässt sich für mich nicht so gut erkennen – ich tippe entweder auf Pappe oder Oblaten (die Flammenfärbung ist aber, egal ob normale oder Lebensmittelfarbe, in ihren Farbverläufen wunderschön geworden!).
    Die Lichtel wirken wie aus Wachs gegossen, richtig gut! Und die kleinen Flammen machen sie tatsächlich gleich noch etwas lebendiger. Schade nur, dass es vermutlich schwierig gewesen sein wird, sie wegen der mühevoll eingearbeiteten Teelichter zu essen :/
    [tab='5']
    Karpador-Kuchen
    Ich sage 'Kuchen', wobei mir die Flossen und die restliche Verzierung mehr nach Keksteig aussehen.
    Was ich hier sehr gelungen fand, war die Schuppenoptik, die durch die verschmierte Lebensmittelfarbe entstand (wie bekommt ihr um diese Zeit eigentlich alle verstreichbare Farbe? ;_;), deren Mischung auch nicht einfach gewesen sein kann, bis sie dem Wunderkarpfen halbwegs ähnelte. Außerdem kann es nicht einfach gewesen sein, die Flossen so anzuordnen, dass sie halbwegs halten, nicht schlecht!
    Natürlich ist das Geschmiere auf dem Teller nicht schön, auch, wenn es durchaus etwas Künstlerisches hat. Auch die Perspektive stört ein wenig, wenn sie auch vermutlich aus dem Gedanken heraus gewählt wurde, etwas interessanter als bloße Frontal- oder Seitenansicht zu wirken. Was kaum auffällt, aber mich auch ein wenig gestört hat, war der fehlende Mund – aufgrund der Perspektive fällt das zwar kaum auf, aber das wäre ein Detail, das man noch hätte hinzufügen können.
    An sich fand ich das Pokémon aber gut erkennbar und könnte mir sogar vorstellen, das Werk bei einem festlichen Anlass in der Pokémonwelt wiederzufinden!
    [tab='6']
    Dedenne-Eis
    Leider ist das Bild ein wenig klein – vielleicht hast du daran gedacht, dass es sowieso eingefügt werden muss und daher gleich kleiner sein kann, aber für die Details darfst du beim nächsten Mal ruhig auch die größere Version schicken^^
    Eis, Waffeln/Chips (?) und Nutella, wenn ich das richtig sehe (wenn nicht, melde dich, dann bessere ich das in der Siegerehrung auch nach). Man kann das Pokémon mit Mühe erkennen, es kommt aber in seinen Details nicht ganz so gut rüber, die Wangenfarbe ist z.B. ein bisschen zus ehr verlaufen. Ich erkenne aber, dass es auch nicht einfach ist, Eis aufeinander zu stapeln, ohne, dass es gleich wieder auseinanderfällt/zur Seite wegrutscht. Und dann noch Sachen wie die Ohren oder Schnurrhaare mit aller Vorsicht hineinstecken zu müssen, ohne gleich wieder alles zur Seite zu kippen – das muss ein wahrer Balanceakt gewesen sein. Du könntest für die Details evtl. versuchen, das ganze noch etwas runder zu formen, damit du das Entscheidende zum Erkennen leichter anbringen kannst. Je nach Material/Untergrund solltest du vielleicht auch erst ausprobieren, was sich wie reinstecken oder anbringen lässt, dass du also erst ein wenig ausprobierst, bevor du das letztendliche Kunstwerk fotographierst.
    [tab='7']
    Digda-Leberwurst
    Hier kann ich eigentlich nicht ganz so viel zu sagen. Die Abgabe zeigt vor allem, dass man auch mit den einfachsten Mitteln ein erkennbares Pokémon zaubern kann (und dass alles um uns herum, selbst die unscheinbare Leberwurst, mit ein wenig Phantasie vom Pokémonzauber durchdrungen sein kann). Die Idee ist also nicht schlecht, die Umsetzung hätte aber gern noch kreativer sein können. So hätte man z.B. mit unterschiedlichen Stiften das Gesicht differenzierter darstellen können, und ja, auch der Zipfel stört ein wenig, wobei das bei einer Leberwurst ja schwer abzutrennen ist – man hätte da evtl. etwas anderes nehmen können, aber vielleicht war auch nichts anderes greifbar.
    Das Papier soll vermutlich Boden sein – ja, nicht schlecht, dass du dir über die Umgebung Gedanken gemacht hast. Hübscher wäre es aber gewesen, wenn du das Ganze 'hingestellt' hättest – gerade Leberwurst würde sich ja – in der Mitte aufgeschnitten – gut eignen, sie auf den Boden (oder Teller mit Loch im Papier, durch den das Digda durchguckt) zu 'kleben' und durch die so entstehende Senkrechte noch einen besseren Eindruck zu hinterlassen.
    [tab='8']
    Tarnpignon-Apfel
    Ich gebe zu, ich bin erst beim Erstellen des Siegerehrungsposts darauf gekommen, dass das Material des Pilzes ein Apfel war (obwohl das aufgrund der Schale ja offensichtlich ist x3'). Aber die Auswahl ist wirklich gut, auch die ergänzenden Details, die Augen und Nase bilden, sind geradezu vorsichtig und liebevoll auf dem Pilz platziert. Und erst handwerklich … es gehört schon ein wenig Fingerfertigkeit dazu, den Kopf so rund zu bekommen und die Schale so fein und genau abzutrennen, dass die verschiedenen Farbgebungen Tarnpignons sichtbar werden. Dazu kommt, dass das herausschnitzen des 'Stammes', ohne, dass das Apfelgehäuse zu sehen ist, sicherlich auch so seine Tücken gehabt hat.
    Schade ist nur, dass sich der Körper vom oben nach unten verjüngt, was nicht so ganz dem Pokémon entspricht. Außerdem hätte ich es auch hier hübscher gefunden, wenn der Apfel-Pilz etwas mehr 'gestanden' hätte, aber dann müsste man wohl Zahnstocher o.Ä. für Augen und Nase zu Hilfe nehmen.
    [tab='9']
    Shiny Glurak-Kuchen
    Auch hier zunächst die Frage: Was für eine Art Kuchen liegt unter dem Guss?
    Das Glurak sieht köstlich aus und sicherlich war es nicht einfach, den Kuchen in die entsprechende Form zu bringen – handwerklich also bestimmt ein schönes Stück Arbeit, da erkennt man einiges an Mühe hinter. Auch die Farben sind passend (wobei ich mich erneut Frage, wie man das rosa 'zusammenmischen' kann), nur die rosa Sprenkel in den Augen leuchten nicht so ganz ein.
    Das Problem an diesem Kunstwerk ist, dass es tatsächlich noch stärker an einen Shek an eine geflügelte Schlange erinnert. Das liegt aber vor allem daran, dass Beine und Arme nicht zu sehen sind. Ich kann mir vorstellen, dass du den Flügel deshalb so 'günstig' platziert hast, weil diese Elemente eine zusätzliche Schwierigkeit dargestellt hätten. Aber so, wie du den Rest modelliert hast, bin ich sicher, dass du da noch etwas hinbekommen hättest, was man unter dem Flügel hätte hervorlugen lassen können – ein bisschen Schade, aber letztlich auch nicht weltbewegend. 'Schwerwiegender' – wenn man das so nennen kann – empfinde ich das fehlen der typischen Flamme des Feuerdrachen, der das Erkennen sicher noch einfacher gemacht hätte. Gerade, weil der Schwanz liegt, hättest du z.B. ein bisschen Farbe darüberpinseln können, oder Zuckerwatte drankleben (kann man afaik auch so kaufen) und dann etwas färben.
    Etwa schade ist auch, dass der Untergrund etwas unsauber ist (was noch von den Verzierungsarbeiten zeugt), aber das lässt sich mitunter nicht anders machen. Mir hat gerade die Mühe, die man an diesem Werk sieht, jedenfalls ordentlich Appetit gemacht^^
    [tab='10']
    Vulpix-Kuchen
    Auch hier die bei den Kuchen altbewerte Frage: Welcher ist es? :3
    Hier ist es etwas schwer zu erkennen, ob das Vulpix 'nur' die Deko eines Kuchens oder der Kuchen selbst ist, weil das Bild an den entsprechenden Stellen zurecht geschnitten wurde. Das wäre in sofern interessant gewesen, als dass man so das handwerkliche Geschick noch einmal neu hätte betrachten können.
    Jedenfalls sehr gut gelungen, allein die Farben sind nahezu perfekt zusammengemischt, und das 'Zeichnen' des Feuerfuchses muss eine ganze Menge Nerven gekostet haben. Was kann ich sagen, es sieht einfach zum Anbeißen aus! Auch die 'Spuren', die in der Creme und dem Untergrund zu sehen sind, sodass alles nicht ganz glatt ist, sind ganz schön und ahmen ganz leicht ein bisschen Fell nach. Auch die Pose ist nicht zu einfach, alles in allem eine wirklich schöne Abgabe!
    Anzumerken ist nur noch, dass die Außenlinien an manchen Stellen nicht ganz sauber gelungen sind, aber das ist auch nicht einfach und tut dem Werk selbst kaum einen Abbruch.
    [tab='11']
    Evoli-Sahne-Muffin
    Asche auf mein Haupt, ich dachte beim ersten Blick an ein Haspiror :x
    Vielleicht wegen der Waffelröllchen, ich weiß es nicht … jedenfalls ist dieses Evoli zuckersüß und es war bestimmt nicht einfach, die Sahne so anzurichten, dass sie nicht auseinanderfällt oder wegrutscht. Oder allein, die Kuchen so aufeinanderzustapeln, das alles stehen bleibt, bis das Photo geschossen ist ...
    Die Schokoglasur hätte es eigentlich gar nicht gebraucht, ich vermute mal, dass du ursprünglich die Ohren einfärben wolltest (da sie auch teilweise bekleckst sind). Ist das so? Und wenn ja, wieso hast du den Gedanken nicht weiterverfolgt?
    Du hättest das Förmchen des unteren Muffins weglassen können – das wäre Evoli farblich näher gekommen und außerdem hast du es beim Kopf ebenso gehandhabt. Das hintere Sahnehäubchen passt farblich streng genommen auch nicht zu dem normalo-Fuchs, aber das lässt sich zum einen unter künstlerischer Freiheit verbuchen und zum anderen steht bei einem solchen Wettbewerb in meinen Augen ohnehin die Form bzw. das formgebende Zusammenbasteln der einzelnen Bestandteile im Vordergrund.
    [tab='12']
    Knofensa a la Birne und Spaghetti
    Spaghetti stimmt, oder? Es könnten auch diese Süßigkeiten-Stränge sein, die gern sauer geliefert werden, aber genau kann ich das gerade nicht sagen.
    Hier wurde mit sehr viel Liebe zum Detail gearbeitet, gerade die farbliche Auswahl der einzelnen Bestandteile ist nahezu perfekt gelungen – das Ganze hat etwas von einer künstlerischen Collage, jedenfalls sehr schön gearbeitet! Gerade am Kopf merkt man die Gedanken, die Hinter der Komposition stecken: Die Augen sind nicht draufgemalt, sondern in die Frucht hineingesteckt, sodass das Ganze viel plastischer erscheint. Auch der Mund ist nicht nur geformt, sondern innen auch noch ausgemalt und fügt sich zudem mit der Birne zu einem stimmigen Gesamtbild des Kopfes zusammen.
    Das einzige, was ich (das liegt aber am persönlichen Geschmack) etwas schade finde, ist die Tatsache, dass die Komponenten hier größtenteils 'nur' aneinander gelegt wurden. Versteh mich nicht falsch, das ist absolut legitim, und die vielen, vielen Punkte für dein Werk zeigen ja auch, dass es seine Wirkung nicht verfehlt hat, aus ganz einfachen Lebensmitteln ein Kunstwerk zu zaubern. Und der Kopf hat auch wie gesagt faszinierende Details, nur imponiert es mir persönlich etwas mehr, wenn man mehr 'handwerklich' anwenden muss. Nichts desto trotz ein Highlight dieses Wettbewerbs! :3
    [tab='13']
    Wattzapf-Kuchen
    Eine Kuchenspinne! Du hast dir wahrscheinlich schon selbst denken können, dass man sie nicht so leicht erkennen wird. Die Augen sind verrutscht und der Mund erinnert nur entfernt an die kleine Elektrospinne, am Problematischsten dürften aber die Beine sein. Hier hättest du evtl. kleine Stücke aus dem unteren Kuchenteil herausschneiden können, um diesen Aspekt stärker zu machen.
    Nichts desto trotz habe ich das Gefühl, dass hier einige Mühe drin steckt – das Bemalen mit der gelben Creme scheint mir nicht allzu einfach gewesen zu sein, und der obere Teil des Kuchens wirkt auch so, als habe man ihn absichtlich nach vorne hin zu einer Art Schnauze modelliert. Ich finde, das ist doch gar nicht so übel geworden, mit ein wenig mehr Details hätte es noch besser werden können! :3
    [/tabmenu]

  • Platz 8: Abgabe 5 (Kuchen-Karpador Karpador) von Karpador mit 37 Punkten.


    Herzlichen Glückwunsch an Nadchii, Magnus Sirius Bane und Dark Quetzal! o/ (Yen, wenn Du das nächste Mal sagst, Du erreichst damit nichts, werf ich meinen Karpadorkuchen auf Dich! :C)
    Fand die Vulpixabgabe übrigens auch so genial, so schön schokoladig, so als Schokofreak hätte ich da definitiv gerne was probiert. :3


    Zu meinen Dings da übrigens: Teig war halt Biskuitteig, Guss mit etwa einer Tonne roter Lebensmittelfarbe und eigentlich sollten nur Rückenflosse und "Schnurrhaare" gelb werden, habe auch nur da gelbe Farbe reingemischt, aber lol, das dumme Marzipan musste natürlich schon von vornherein so einen elendig stechenden Gelbstich haben. :B
    Oh und ansonsten: Die Fotos waren ein wirkliches Problem, der arme Karpfen ist hier und da immer wieder auseinandergefallen. Soll heißen entweder fiel irgendeine Flosse ab, der Fisch kippte generell um oder beides. Und der Teig musste zweimal in den Ofen, weil beim ersten Mal war irgendwie alles innen noch roh, trotz bedachte Zeit sogar mehr als eingehalten. Dusselgurr


    Aber egal, auch wenn mein lieber Fischi nicht so erfolgreich war und zugegebenermaßen etwas schockierend süß, es hat mir voll so Spaß gemacht, den zu machen und so. Der KaEzbePdmeFuiena-Wettbewerb ist und bleibt einfach eine geniale Aktion, die auch dieses Mal wieder sehr schön organisiert wurde. Und im Übrigen denke ich, eigentlich gibt es sogar von mal zu mal kreativere Abgaben. Danke an die Leitung auf jeden Fall und danke andere Teilnehmer, dass ihr mir so teilweise voll so Süßigkeitenlust zurückgeholt habt. :P

  • Yay, Dankeschön für den tollen Wettbewerb und den ersten Platz! :)


    Das Vulpix war wirklich ein Kuchen^^ Alle, die gezweifelt haben, können sich gerne das Making of vom Kuchen angucken:


    Hier gehts zum Video


    Es hat superviel Spaß gemacht und meine Küche sah danach aus wie ein Schlachtfeld xD Die Kalorien darf man da auch nicht zählen^^' Insgesamt habe ich fast fünf Tafeln Schokolade auf dem Vulpix verteilt... o.o


    Ich hoffe, so einen Contest wird es noch einmal geben :)

  • Platz 12: Abgabe 13 (Kuchen-WattzapfWattzapf) von Molnija mit 10 Punkten.


    ...
    ...
    ...
    ...


    Wie kommt man auf die Idee, diesem... Diesem DING Punkte zu geben? xD Ich meine, das ist dermaßen schlecht (aber lecker gewesen), das ist nicht einmal mehr lustig. Und wenn man bedenkt, dass das noch das beste war, was ich hingekriegt habe, weiß man schon einmal, dass ich keine Konditorin werde. Wirklich, das waren zwei Kuchen übereinander mit unförmigen Augen und dem Versuch, mit roter Lebensmittelfarbe irgendwie Fell zu simulieren. Boah, peoplez... Aber sollte es wieder so etwas geben, mache ich garantiert noch einmal mit. Vielleicht nehm ich einfach Ditto oder so und male auf Wackelpudding Augen drauf. x)


    Ach ja, und Glückwunsch xD

  • Dass ich Siebter wurde, finde ich ja ganz nett!
    Dass man meine Abgabe so halbwegs erkennen konnte, fande ich gut, wobei es shcon etwas komisch aussieht haha :D Die Materalien waren Sahne, zwei Muffins (mit einem Zahnstocher zusammengehalten), zwei Röhrchen und Schokoglasur. Dass ich das Muffinpapier nicht weggemacht habe, ist mir Anfangs gar nicht aufgefallen o___o' Und ja, eigentlich wollte ich die Ohren auch noch braun machen, aber blöderweise war dann die Glasur alle und ich konnte nichts mehr machen, außerdem musste ich da früh weg und und und.... D: Geschmeckt hat es shcon lecker, leider habe ich erst am nächsten Tag gegessen und das Problem war dann, dass die Sahne dann zerlaufen ist, das war dann ein kleines Massacker o__o Joa, die anderen Muffins haben dann doch leckerer geschmeckt, muss ich sagen. Aber was solls... haha :D


    Gratulation an Nadchii, Magnus Sirius BaNe und Dark Quetzal. Was ich ganz witzig finde, ist, dass alle Kuchen gemacht haben. :D Ich hoffe für euch, dass es lecker geschmeckt hat (Besonders das Vulpix sah apettitlich aus), so wie mir mein Muffin (Oder eher nicht, da er ja etwas zerlaufen war :D). Mir haben aber auch das Knofensa und das Karpador gefallen, ich fande besonders Knofensa orginell, es sah so wie normal aus. Beim Karpador sieht der Teller wie nach einer Schlacht aus, haha, da passt sogar toll das rot dazu. Gerade habe ich mir noch das Making of von dem Vulpix angeschaut, das finde ich wirklich interessant. Vielleicht werde ich mal versuchen ein Pokémon auch so zu gestalten, aber nur vieleicht (Ob das wohl meiner Mutter gefallen wird). Ich habe ja bald Geburtstag, dann als Geburtstag-Kuchen :D Fünf Tafeln Schokolade, oha. :D Hoffentlich konnte man es noch essen und es war nicht zu süß x3


    Ich hoffe, dass es wieder so ein Wettbewerb geben wird, ich werde mich da wahrscheinlich noch mehr anstrengen, damit ich einen noch besseren Platz erreichen werde. Achja, am Anfang wollte ich mein süßes Evoli mit Eis machen, aber als wir dann einkaufen waren, da hatte Lidl nicht mal Schokoeis, was soll das? o__o'

  • Gratuliere an Nadchii und Magnus Sirius Bane zu Platz 1 und 2 ^^ Da ich jetzt das Making of zum Vulpix gesehen habe...bereue ich das ich dir nicht die Höchstpunktzahl gegeben habe :( Ich dachte das ist ein Kuchen wo ein Vulpix drauf ist...aber wirklich tolle Arbeit ^^


    Danke an alle die mir Punkte gegeben haben, ich hab zwar kein so cooles Making-Of Video gemacht, aber bei Gelegenheit lad ich die Bilder der einzelnen Schritte in mein Profil hoch ^^



    Mfg. und in Freude auf den nächsten Wettbewerb, Rob ^^


    Edit:/ Oh, Sig passt auch nicht mehr ^^"

  • Oha als ich die anderen Abgaben gesehen hab hatte ich gedacht ich lande viel weiter hinten. Danke nochmal an alle (: und Herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinner, wirklich tolle und leckere Abgaben. Meine verwendeten Materialen kann man ja unschwer erkennen denk ich :D Ich freue mich auch schon auf den naechsten Wettbewerb, macht immerwieder spass :3

  • Lol danke, dass mein Leberwurst-Digda nicht auf dem letzten Platz gelandet ist grenzt an ein Wunder.
    Digda
    Danke an alle die mir Punkte aus Mitleid gegeben haben.
    Habe auf den Wettbewerb vergessen und musste schnell Handeln, mangels Kreativität und Zeit ist es halt entstanden.
    Gratuliere den Gewinnern!
    ~Bummelz Bummelz

  • Oh voll verpennt hier was zu schreiben.
    Ich hätte wirklich nicht mit dem 2. Platz gerechnet und habe den Wettbewerb nicht immer so verfolgt und war dann über die Nachricht doch eher überrascht.
    An sich fand ich jede Abgabe einzigartig und gut. Dass die Leberwurscht von Pascal ist, hat mich ja vom Hocker gehauen^^
    Naja für die die es interessiert, meines war ein Möhrenkuchen mit Schkoglasur. Für die Linien wurde so ein Silikonpinsel verwendet.
    Nochmal Gratulation an die Gewinner und Danke an die Voter.


    ~Bane