Pokémon XY-Review-Aktion [Auswertung]

  • Die Generation VI: Pokemon XY


    Schon seit 17 Jahren kämpfen sich diese kurios-eigenartigen Wesen, die Pokémon, durch ihre Welt, in unsere Herzen und nun auch in die 3. Dimension
    - Gamefreak lädt uns auf ein Neues in die Welt der Pokémon ein: mit Pokémon X und Pokémon Y. Und sie liegt in unseren Händen: Gespielt wird das RPG auf Nintendos aktueller Handheld-Konsole 3DS und ist der Nachfolger der Spiele Pokémon Schwarze Edition & Weiße Edition bzw. Pokémon Schwarze Edition 2 & Weiße Edition 2. Erschienen sind Pokémon X und Pokémon Y in Deutschland am 12. Oktober 2013 und somit zum ersten mal für dir Ableger der Hauptreihe zeitgleich mit allen anderen Ländern.


    Das Abenteuer beginnt wie üblich mit einer kleinen Begrüßung, diesmal von einem gewissen Professor Platan. Wir entscheiden uns ob wir entweder als Junge oder als Mädchen spielen wollen, geben unserer Figur noch einen Namen und schon werden wir mit einer kleinen Überleitungssequenz ins Geschehen gestürzt. Kaum verlassen wir unser Haus, werden wir von den Nachbarskindern angequatscht, ob wir nicht Lust hätten ein Pokémon zu bekommen und ein Abenteuer zu erleben und dieser ganze Kram. Hey, da stimmen wir natürlich freudig zu.
    Kurz darauf haben wir die Qual der Wahl: Nehmen wir Igamaro, den Kastanien-Igel vom Typ Pflanze, wird Fynx, der süßen, kleinen Fuchs vom Typ Feuer, unser erstes Pokémon oder trifft unsere Wahl auf Froxy ,den schaumig-blubbernden Frosch vom Typ Wasser. Neben diesen 3 Typen gibt es noch 15 andere Typen, in die die Pokémon und deren Attacken eingeteilt werden und in gegenseitiger Wechselwirkung zu einander stehen. So sind z.B Wasserattacken sehr effektiv gegen Feuerpokémon. Logisch, weil Wasser löscht Feuer. Der Fee-Typ ist in dieser Generation neu dazu gekommen und mischt das ganze System ein bisschen auf, aber dazu später mehr.
    Haben wir nun ein Pokémon auserwählt, werden wir sofort zu einem Kampf herausgefordert. Dies ist ein Haubtaspekt der Spiele: mit seinen Pokémon gegen andere Pokémon zu kämpfen und sie dadurch zu trainieren bis sie sich schließlich weiterentwickeln. Ein anderer wäre es, neue Pokémon mit Pokébällen zu fangen oder welche in der Tagesflege zu züchten.
    Auf unserer Reise durch die Kalos-Region treffen wir noch auf viele, viele weitere Trainer und Gegner, gegen die wir uns behaupten müssen. In den Arenen treten wir gegen deren Leiter an um Orden zu gewinnen. Haben wir alle 8 Arenen gemeistert, geht es in der Pokémon-Liga weiter an deren Ende wir gegen den Champ, den besten Trainer der Region, antreten. Nebenbei bekämpfen wir noch die fiesen Typen von Team Flare, deren böse Pläne es zu durchkreuzen gilt.



    Review
    Bewertung im 10-Punktesystem


    Grafik und Optik
    Fangen wir doch am besten mit dem an was einen als erstes ins Auge sticht: die Grafik. Und sie ist, im Vergleich zu den vorherigen Spielen, einfach überweligend. Das volle Potential des 3DS's wird ausgeschöpft. Gamefreak verabschiedet sich von den pixeligen Sprites und wagt den für die Pokémonwelt revolutionären Quantensprung mit 3D-Modellen. Die Farben sind schön gesättigt, die Kämpfe wundervoll und flüssig animiert, die Umgebung wirkt belebend und einladend. Die Kalos-Region basiert auf Nord-Frankreich und ist passend altmodisch und mit vielen Schlössern gestaltet worden. Auch eine Interpretation von Paris inklusive Eiffelturm ist mit dabei. Alles in allem wurde gute Arbeit geleistet. Eigentlich volle Punktzahl. Eigentlich. Ich muss einen dicken Minuspunkt abziehen, weil es keinen vollständigen 3D-Effekt gibt. Zwar gibt es einen in den Kämpfen, der ist sogar richtig gut, und einzeln findet man ihn in der Region, doch für ein 3DS-Spiel gehört es sich, meiner Meinung nach, einfach nicht, nicht vollständig in 3D zu sein. 9/10


    Story
    Hach ja, die Story war in den Pokémonspielen noch nur wirklich das Gelbe vom Ei, oder das Eiweiß, auch wenn die Vorgänger Schwarz und Weiß ein paar gute Ansätze hatten mit interessanten und vor allem ernst zu nehmenden Charakteren, so hat die Story in Pokémon X und Pokémon Y, nunja, wieder ein eher weniger anspruchsvolles Niveau erreicht. Die Geschichte um Team Flare war absolut vorhersehbar, wirkt überrumpelt und stellenweise recht sinnlos und die Charaktere waren ja nun wirklich ein Witz, also die wenigen, die von noch Bedeutung waren. Einzeln wurde etwas intelligentes und bewegendes gesagt und einen minimalen Hauch Gesellschaftskritk, der den Konflikt ausmachte, war der Hoffnungsschimmer. 3/10


    Features
    Was der Story an Qualität fehlt, versucht Gamefreak wohl mit Quantität bei den Features auszubalancieren. Ein Haufen neuer Features findet mit der 6. Generation Einzug in die Pokémonwelt. Mit dem neuen Fee-Typus wird das Wichselwirkungssystem nochmal etwas aufgefrischt und auch die neuen Mega-Enrwicklungen krämpeln nochmal alles um. Die 69 neu dazugekommenen Pokémon bieten uns nochmahl mehr Auswahlmöglichkeiten und am Feature, PokéMonAmi können wir uns auch ergötzen indem wir unsere Pokémon streicheln und füttern und mit ihnen Mini-Spiele spielt. Beihilfe zum Trainieten schafft das Supertraining und mit dem PSS können wir einfacher mit Leuten aus aller Welt in Kontakt treten und mit ihnen Kämpfe beschreiten und Pokémon tauschen. Noch wurden nicht alle Features genannt, doch die sparen wir und jetzt. Die Vielfalt an Features und Neuerungen machen Pokémon X und Pokémon Y wirklich aus. 10/10


    Sound
    Die Musik ist eher mittelmäßig. Vor allem die Klänge, die wir während der Kämpfe zu hören bekommen, ist eher mau und langweilig, die Vorgänger hatten besseres und mitreißenderes zu bieten. Die Stadt- und Routenthemen sind aber noch ganz in Ordnung. Die Soundqualität ist natürlich 1a. 5/10


    Gameplay
    Trotz der vielen neuen Features, ist das Spielgefühl noch wie in den alten Zeiten und das bedeutet auf keinen Fall was Schlechtes. Die schlechte Story stört deshalb auch fast kaum und es ist trotzdem mitreißend und spannend während den Kämpfen. Da blendet man das Drumherum aus und der Fokus liegt nicht bei der Story und deren Mängel, sondern das Spiel lebt von den Pokémon und das was man mit ihnen machen kann. Durch Features wie PokéMonAmi und der neuen 3-dimensionalen Grafik wirken sie noch viel lebendiger als je zuvor, wir werden immer mehr Teil dieser Welt und merken es garnicht. Und das ist das, was ein wirklich gutes Gameplay ausmacht: Wenn man das Gefühl hat dabei zu sein, wenn man Spaß hat oder wenn man sich daran ärgert, wenn man bei einem Spiel abschalten und sich ablenken kann. Und das schaffen die Pokémon wir eh und je. 10/10


    Fazit
    Pokémon ist ein Spiel für den Liebhaber der Reihe und welche, die es werden wollen. Es überzeugt durch das alt bewährte Gameplay und den vielen neuen Features, hat jedoch Mängel in der Story und im Sound, was aber im Endeffekt den Spielspaß nicht im Wege Steht. Für mich ist es das Spiel des Jahres 2013 und eines der besten Spiele für den 3DS.
    37/50


    Geschlecht: männlich
    Alter: 15

  • Ich freue mich, euch nun stellvertretend für Mercury, die Ergebnisse der Review-Aktion präsentieren zu können. Doch vorher möchte ich mich (auch im Namen von Mercury und flug815) bei allen Teilnehmern der Aktion bedanken, dass sie sich die Mühe gemacht haben, hier ihre Meinung über die neuesten Pokémon Spiele zu präsentieren. Wir wissen diese Arbeit wirklich zu schätzen. Bevor allerdings das beste Review gekürt wird, möchte ich an dieser Stelle die Aktion auswerten:




    In allen fünf Kategorien (Grafik, Sound, Story, Spielumfang, Schwierigkeitsgrad) wurden zusammen durchschnittlich 7.74 Punkte vergeben. Da die maximale Zahl an Punkten, die man vergeben konnte, zehn betrug, spricht dies ganz deutlich für die neuesten Pokémon Spiele. Unterstützt wird dies dadurch, das mindestens vier Punkte von jedem teilnehmenden User in jeder Kategorie vergeben wurden und ganze elf Mal die volle Punktzahl zehn gefallen ist. Auch die User bestätigen diese noch einmal in ihren Reviews: „Pokémon X und Pokémon Y gehören meiner Meinung nach durchdie vergleichsweise wunderschöne Grafik, den tollen Sound und vor Allem dem Spielumfang zu den besten Pokémon Spielen überhaupt, wenn sie nicht die besten sind. Eine Empfehlung für jeden (früheren) Fan der Serie, aber auch für Neueinsteiger." (Saikos Review).
    Vor allem der Sound kommt bei den Spielern sehr gut an. In der obigen Grafik wird klar, dass der Sound mit durchschnittlich 8.89 Punkten die erfolgreichste Kategorie der Aktion war. Durch die Tatsache, dass alle teilnehmenden User mindestens sieben Punkte vergeben haben, zeigt, wie gut die (Hintergrund-)Musik der Spiele aufgenommen wird („Bester Sound von den bisherigen Spielen.", Review von Jack-Kun).
    Doch dicht hinter dem Sound folgt schon die Grafik, welche mit 8.56 Punkten auch sehr gut ankommt. Durch den Umstieg auf 3D hat sich in dieser Hinsicht einiges verändert. Beispielsweise werden die Pokémon nicht länger als Sprites dargestellt, sondern sind nun dreidimensional einzusehen. Anscheinend kommt gerade das sehr gut bei den Usern an, auch wenn Kleinigkeiten in den nächsten Spielen noch verbessert werden können: „Auf der Overworld streicht der Wind über die Wiesen, Attacken Animationen sind top. Im Kampf sieht alles schön aus. Mehr gibt es nicht zu sagen, außer dass der 3D Effekt zu selten ist und im Kampf für Ruckler sorgt." (Zapplarang_05s Review).
    Hinter der Grafik belegt die Story den dritten Platz der Auswertung; befindet sich mit 7.33 Punkten im Schnitt allerdings doch ein Stück hinter den beiden besten Kategorien. Von der Maximalpunktzahl bis hin zu drei Punkten waren hier viele Meinungen vertreten. Das könnte an der unterschiedlichen Wahrnehmung und Interpretation der Geschichte liegen, was auch vom Alter der Spieler abhängt. Kritisiert wurden beispielsweise die Länge des Spiels, das Auftreten der Antagonisten und die Ähnlichkeit zu den vorherigen Spielen. Trotzdem scheint die Geschichte alles in allem ganz akzeptabel anzukommen („Insgesamt ist die Story von den Ansätzen gut, aber ausbaubar, weil sie einfach zu wenig vorgekommen ist." Molnijas Review).
    Nur wenig hinter der Story liegt der Spielumfang. 7.11 Punkte wurden in dieser Kategorie durchschnittlich gegeben, was ebenfalls als ganz akzeptables Ergebnis eingestuft werden kann. An diversen Punkten hätte man hier noch weiter ausbauen können; andere Dinge hingegen treffen den Geschmack mancher User komplett, was unter anderem an drei Mal zehn Punkten abzulesen ist. In den nächsten Spielen sollte laut Useraussagen eher darauf geachtet werden, nach der Hauptgeschichte noch weitere Spielmöglichkeiten einzubauen, um dort weiter spielen zu können.
    Auf dem letzten Platz der Umfrage liegt die Kategorie Schwierigkeitsgrad. Allerdings hat auch dieser Punkt 6.78 Punkte im Durchschnitt erreicht, was bestätigt, das eher der Feinschliff fehlt, beziehungsweise die Schwierigkeit an sich in Ordnung ist, oder zumindest sein kann. Gerade die neue Funktionsweise des EP-Teilers wurde von einigen kritisiert („Mit dem EP-Teiler [...] wurde das Trainieren von Pokémon viel zu sehr vereinfacht" Review von Sumpex).
    Alles in allem lässt sich ziemlich deutlich sagen, dass X und Y ziemlich gelungene Pokémon Spiele geworden sind, welche an manchen Stellen aber noch ausbaufähig sind. Man kann an dieser Stelle jedoch hoffen, dass das nächste Spiel diese Defizite ausbessern kann.
    Zu den teilnehmenden Fans lässt sich anhand der Angaben beweisen, dass 75% der Spieler männlich sind und 25% weiblich. Diese Zahl bezieht sich nur auf die User, die eine entsprechende Angabe in ihrem Review gemacht haben.
    Außerdem sind laut unserer Umfrage 42% der Spielerinnen und Spieler 15 bis 17 Jahre alt; 33% befinden sich im Raum 0 bis 14 Jahren und unter den 18 bis 29 jährigen befinden sich immerhin 25% der User und Userinnen, die an unserer Aktion teilgenommen haben. Das diese Werte doch mehr oder weniger ausgeglichen sind beweist erneut, dass Pokemon nicht nur ein Spiel für Kinder ist, sondern für jeden geeignet sein kann, unabhängig vom Alter.


    Abschließend dürfen wir noch das beste Review der gesamten Aktion küren: Naryks Review hat die zuständige Jury am meisten von sich überzeugt, beispielsweise in den Punkten Formulierung, Wiedergabe des Inhaltes und Übersichtlichkeit. An dieser Stelle ein Glückwunsch an Naryk, welcher sich über einen dreimonatigen Benutzertitel seiner Wahl freuen darf. Jedoch waren auch einige andere Reviews sehr gut geschrieben und haben den Sieg nur knapp verpasst.
    Zusätzlich zu diesem Sieger erhält Sumpex einen individuellen Benutzertitel, welcher per Zufall vergeben wurde. Ebenso ein Glückwunsch dazu. Für euch beide gilt, sich bitte bei flug815 oder mir per PN zu melden, sobald ihr euch für euren Titel entschieden habt, damit wir ihn eintragen können.
    Erneut ein Danke an alle Beteiligte, hoffentlich hat euch die Aktion genauso viel Spaß gemacht wie uns.

  • Auch ich möchte mich bei den Organisatoren dieser besonderen Aktion bedanken. Vielen Dank an Mercury, flug815 und 007.
    Als letztes möchte auch ich Naryk für den Gewinn beglückwünschen.

    Einmal editiert, zuletzt von Sumpex () aus folgendem Grund: Fehler beseitigt

  • Ich finde Pokemon X und Pokemon Y auch super toll. Danke.


    Aber...


    ...ein dickes Minus geht an die "sorry, ich meine den Tausch mit Passanten, nicht Zufalls-Tausch/Wunder-Tausch" Bekannte Abteilungen, den:


    - man kann nocht sagen, was für ein Pokemon haben will
    - der Tauschpartner kann ebenfalls nicht sagen was er für ein Pokemon will
    - keiner von beiden kann sagen ob ein das angebotene Pokemon gefällt oder nicht


    Grund, es fehlen:


    - es sind keine Smiles da
    - es sind kein ?, !, ♀, ♂, ⇒, ⇔ da
    - es sind keine Pokemon-Namen da, wo der Tauschpartner dan auch in seiner Sprache weiß, welches Pokemon man meint


    Deswegen sollte, ausgerechnet da, auch ein Patch oder Update gemacht werden.


    @ PSY Spirit Y Entschuldigung, ich habe mich verschrieben, ich meine nicht den Wundertausch (wie ich ihn auch noch ausfersehen als Zufalls-Tausch genannt habe) sondern den Tausch mit Passanten und Bekannten in Internetmodus.

  • Erst mal ein GROßES HGW an die Gewinner Muss zu stimmen das Naryks Review der Beste war Optisch gut Anschaubar Lies sich alles gut Lesen und nach voll ziehen wie du auf die Punkte gekommen bist
    Alles gesagt was gesagt werden musste :) halt die Gewichtung und Empfindungen sind unterschiedlich.

    @ Takosan dein Minus des Zufall-Tausches ist fehl am Platz der Grund: Der Funktioniert wie es sein muss. Du kannst auch nicht an ein Automaten gehen wo alles in ein Top ist du geld reinschmeist und dann Drehst (Hoffe du weist welche Automaten ich meine) und dabei immer das bekommen was du willst. oder in eine Wunderkiste greifen und das Rausholen was du haben willst! wenn du ein bestimmtes Pokemon haben willst gehst du ins GTS wenn du deine zucht reste los werden willst nutzt du den Wundertausch.


    So zu meiner Rechtfertigung für den ehr schlecht zu lesenden Review: Ich hätte ihn Ausgefeielter geschrieben und übersichtlicher gestalltet besser auf meine Wortwahl geachtet (Also den Feinschliff gegeben) wenn ich vorher bemerkt habe das ich was gewinnen kann :D


    Ich bedanke mich auch an 007, Flug815, und Mercury das sie sich die Arbeit gemacht haben alles auszuwerten zusammen zu fassen und ein Sieger Küren :)  
    Mir Persönlich hat es viel Spaß gemacht Mein Review zu schreiben und mein Pokemon Abenteuer noch mal Review passieren lassen, sowie die Erfahrung der anderen User und deren Empfindungen zu lesen. Wir alle haben das Gleiche gefühlt als wie unser Abenteuer Angefangen haben und sind zu dem Entschluss gekommen das dieses Pokemon Spiel ein Großer Erfolg war.


    Ich hoffe ihr hattet soviel Spaß wie ich :)


    LG der Geist Spirit :)

    mein FC ist 4613-7078-2563 fallst du mich addest pls auch eine PN mit deinen FC an mich zurück damit ich dich auch adden kann danke :D
    mein OT ist Luna (Vorher Maik)
    Vertausche Zuchtreste weitere Infos auf mein Profil


    Kontakt Safari: Flug: Taubsi Taubsi, Navitaub Navitaub und Tropius Tropius
    danke an Wolfey für das Bild

  • Ich nehme mir mal die Freiheit raus, hier nochmal genauer auf die Gesamtbewertung der User einzugehen, da ich leider zu inkompetent war, eine eigene Review zu schreiben und kurzerhand die Frist verpeilt habe. Gegliedert wird nach den bereits bestehenden Bereichen.


    Grafik
    Die Grafik ist meiner Meinung nach das Schönste an den neuen Spielen. Zuerst dachte ich, dass das Grundschema des "Spielgefühls" eines Pokémonspiels mit den grafischen Neuerungen komplett untergehen würde und es, wie die meisten Fortsetzungen von Spielrehen, zu irgendeinem supertollen Grafikscheiß verkommt. Dem ist jedoch überhaupt nicht so. Beim Spielen hat mich die ganze Zeit und immer wieder aufs neue die Location durch die wunderschönen Darstellungen einfach nur bezaubert. Ich bin teilweise wirklich extra in ein bereits gemeistertes Gebiet zurückgekommen, nur um es nochmal abzulaufen und die bloße Schönheit zu genießen. Es ist alles ganz wundervoll und mit viel Liebe gemacht worden, von dem leichten Wind, der über das Gras zieht, über die Kamerafahrten wie zum Beispiel im Petrophia-Aquarium, bis hin zu der übermäßig gut gelungenen Kampfanimation. In den Vorgängerspielen merkte man bereits leichte Annäherungen an das neue Design, wie zum Beispiel an einigen Perspektivenwechseln, jedoch wurde es in X und Y komplett umgesetzt. Natürlich gibt es auch hier einige Mankos, wie der von vielen Fans angesprochene Frameeinbruch in Kämpfen mit 3D Funktion, welcher generell auch eher wenig verwendet wurde. Jedoch macht er sich in den Zwischensequenzen wie der Feuerwerksshow im Magnum-Opus-Palast oder in der Siegesstraße ziemlich gut.
    Fazit: Sehr schön umgesetzt und meiner Meinung nach das Beste an den Spielen. Das heißt aber nicht, dass ich nur die Grafik befürworten möchte und den Rest in den Keller werfe, das kommt ja noch. ^^


    Sound
    Der Sound wurde in den Reviews ja am Besten bewertet, sogar noch vor Grafik und Story. Jedoch muss ich leider sagen, dass ich diese Ansicht nicht wirklich teile. Allgemein, beim Herumlaufen auf den Routen, in den Städten oder in Höhlen ist das Musiktheme ganz in Ordnung aber auch nichts, was mir jetzt besonders ins Auge, bzw. eher ins Ohr sticht. Das Arenaleiter und das Top4 Theme gefällt mir jedoch so garnicht. Es geht mir einfach nicht so gut ins Ohr, wie die Musik in den Vorgängerspielen. Auch die Musik von Yveltal will mir einfach nicht gefallen.
    Fazit: Meiner Meinung nach wird der Soundtrack der neuen Spiele ganz klar von dem in Heartgold und Soulsilver, teilweise auch von Schwarz und Weiß dominiert. Letztendlich ist dies jedoch Geschmackssache.


    Story
    Um mich kurz zu fassen, kann ich sagen, dass ich hier mit der Mehrheit der User übereinstimme. Die Story ist ganz gut gelungen, jedoch ausbaufähig. Die Antagonisten kamen selten vor und ich hatte das Gefühl, als sei die eigentliche Hauptstory nur eine Nebenstory. Team Flare musste nur zwei mal richtig besiegt werden, bevor es zum Showdown in Cromlexia kam. Außerdem habe ich kaum etwas über die Ansichten von Flordelis mitbekommen. Irgendwas mit Welt bereinigen. Mehr nicht. Insgesamt ist das sehr mau ausgefallen und nichts Neues, Bahnbrechendes. Die Idee mit dem Krieg vor 3000 Jahren in Kalos und das Erschaffen der Ultimativen Waffe seitens Azett war ein guter Ansatz, jedoch ist dieser nicht wirklich vertieft worden. Man bekam die Story eher am Rande mit. Was mir auch nicht gefällt, ist, dass die Ereignisse, wie in Diamant und Perl, schon nach dem siebten Orden quasi zu Ende gingen. Danach lief man nurnoch halbherig zum Champ und hat ihn mit seinem 70+ Team mal nebenher weggefegt, dazu später aber mehr. Das mag ich nicht. Die auch so schon kurze Story endet damit schon recht früh und aprupt. Als besseres Beispiel hierzu ist die Story von Schwarz/Weiß zu nennen, die komplett bis zum finalen Kampf durchgezogen wurde, ohne langweilig zu werden. Das war meiner Meinung nach die beste Story überhaupt. Wenigestens wurde X/Y mit der Parade und dem Kampf gegen Azett noch einigermaßen schön abgeschlossen.
    Fazit: Schön geplante Storyline, jedoch fehlt mir einfach der Umsatz und die Kapazität aus den Vorgängern.


    Spielumfang
    Ich muss sagen, dass ich meine Y Edition immer abends, kurz vor dem Schalfengehen gespielt habe. Ich bin die Routen abgelaufen, hab jedes einzelne Item aufgesucht und schon während der Story alle fangbaren Pokémon ausfindig gemacht. Nach dem Champ dachte ich mir aber: was? das ist alles? Es bleibt tatsächlich nicht mehr viel übrig, womit ich mich auch hier den meisten Fans anschließen kann. Hier mal eine Liste, was ich bisher nach der Hauptstory gemacht habe.
    - Megasteine gesucht und gefunden
    - Illumina City komplett erkundet
    - Kampfhaus + Kontaktsafari
    - Kämpfe gegen den Rivalen
    Und das war es auch schon im Wesentlichen. Auch hier fehlt mir wieder die Kapazität aus den Vorgängern, wie die Region Kanto erkunden, falls das zur Afterstory gezählt werden darf. Oder das Medaillensystem vervollständigen, die Festivalmissionen absovieren, die Kampfmetro, das Musik-Theater, der Pokéthalon, ...
    Eine einzige Sache hebt diesen Bereich jedoch nochmal ganz weit nach oben. Die Sidestory mit LeBelle. Selten finde ich ein kleines Nebenmissiönchen so wunderschön und liebevoll gemacht. Aufgeteilt in sechs Kapitel, jedes Kapitel individuell gestaltet, schön lange spielbar und doch nicht träge. Das LeBelle Comeback hat mich einfach auf ganzer Linie überzeugt und ist meiner Meinung nach ein wesentlicher Bestandteil des Spiels.
    Fazit: Der Spielumfang ist zwar zu gering ausgefallen, jedoch fasziniert mich die LeBelle Nebenquest einfach nur und ich wünschte, ich könnte sie beliebig oft wiederholen.


    Schwierigkeitsgrad
    Hierzu bleibt nicht viel zu sagen. Ich teile die Meinung der gesamten Reviews, wenn ich sage das Spiel ist zu leicht. Ohne, wirklich ohne irgendeine Extratrainingseinheit abgelegt zu haben, hat mein Storyteam, bestehend aus Fennexis, (Mega-)Turtok, Fiaro, Elezard, Calamanero und Grebbit, jeden einzelnen Arenaleiter mit einer Leveldifferenz von mindestens 15 niedergemäht und die Top4 bzw. den Champ einfach nur beiseite geschoben. Ich konnte ganze Teams, gegen die ich im Typennachteil war, mit meinem VM-Sklaven Grebbit sweepen, Serenas Quajutsu konnte mit der STAB Finsteraura mein Fennexis nicht mal auf die Hälfte der KP runterbringen. Wie gesagt, ohne ein Extratraining. Ich hab in der gesamten Story nur zwei Pokémon K.O. gehen lassen, einmal mein Fiaro in einem Himmelskampf gegen ein Emolga und einmal mein Fennexis gegen das Yveltal. Sonst nie. Ich war nie wirklich gezwungen auf mein Team Acht zu geben, da es levelmäßig den Gegnern immer überlegen war. Das liegt ganz klar an dem EP-Teiler, der immer an war und an der Erfahrung, wenn man ein Pokémon fängt.
    Fazit: Zu leicht! Selbst für Neueinsteiger. Ich vermisse ganz klar die Herausforderung.


    So, das war es auch schon. Ich hoffe, ihr könnt im Nachhinein noch etwas damit anfangen. Ansonsten noch viel Spaß beim Spielen, alles in allem sind X und Y doch sehr sehr schön geworden.


    ~ Follow

  • Ich frag mich ja ehrlich gesagt, wie viele Leute sich meine Review durchgelesen haben, so eine WoT wie das war. xD
    Schöne Aktion, danke an dieser Stelle an die Veranstalter, als Buchreviewerin hatte ich so meine Freude an dieser Aktion, hehe. Hätte jetzt ehrlich gesagt auch keine so riesige Auswertung erwartet, woah. =O Und Glückwunsch an die Gewinner o/ (Pff, krieg ich halt beim nächsten Spiel den Usertitel. xD Was natürlich vorraussetzt, dass es so eine Aktion noch einmal geben wird... Ich würd mich jedenfalls drüber freuen. :3