Neue Wetterzustände sinnvoll?

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Hallo zusammen.


    Ich habe mir mal einiges Überlegt zwecks Wetter. Und ich finde man kann noch einiges mehr daraus machen.
    Momentan gibt es ja eher "wenig". Da wäre Sonne, die gut für Feuerpokemon sind, und auch Pflanzenpokemon.
    Zum anderen noch Hagel, Regen und Sandsturm. Jeweils hat für bestimmte Typen Vorteile und Nachteile.


    WIe ich finde kann man noch durchaus mehr einbinden, wie zum Beispiel:


    Nebel:
    Welches hervoragend mit Geistpokemon kombinierbar ist. Und für andere Nichttypen die Genaurigkeit etwas sinkt.


    Dann würde mir noch "Nacht" einfallen, welches sehr gut mit Unlichtpokemon harmoniert. Und z.b. die Heilattacke Mondschein verstärkt.


    Dann vielleicht noch "Wind/Sturm" welches sehr gut mit Flugpokemon harmonieren könnte.


    Diese drei Wetterzustände würden bestimmt schon sehr viel Abwechslung geben, was meint Ihr?


    Habt ihr noch Ideen was es für Wetterarten es geben könnte, und überhaupt fändet ihr neue Wetterzustände sinnvolll? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum? :)

    [tabmenu]
    [tab=Mein Team]
    QuajutsuDragoran
    Bald ist mein Team komplett :thumbup:
    [tab=Uberteam]
    GenesectMewtuArceus
    Darkrai schonmal rausgeworfen, ich mag den irgendwie nicht. ._.
    [tab=Kontaktdaten]
    Mein Freundschaftscode in Pokemon Y: 2981-6995-9404 - Name: Terra
    [/tabmenu]

    Einmal editiert, zuletzt von Glitch ()

  • Was wäre mit Gewitter? Schädigt alle, die nicht vom Typ Boden oder Elektro sind oder eine Elektro-Absorber Fähigkeit haben (ähnlich wie Hagel und Sandsturm)
    Könnte auch zB Elektro-Attacken verstärken oder so. Von mir aus auch Donner auf 100 Acc (wäre dann zwar bei 2 Wetter so, aber egal!)


    Fähigkeit würde sich eig lohnen, weils viele nette Boden und Elektro-Pokémon gibt und das Wetter denke ich irgendwie nutzbar wäre ^^


    Nebel klingt logisch vom Effekt her, aber das wäre ziemlich broken ...

  • Würde mir überhaupt mal wünschen dass die Umgebung & das Wetter einen viel stärkeren Einfluss auf das Kampfgeschehen haben. Nebel, Nacht & Sturm sind da ja schonmal ziemlich gute Ansätze, ansonsten würde mir da eigentlich auch nichts einfallen was es nicht schon geben würde, viel mehr Wetterzustände gibt es ja auch nicht. Schneesturm, Sonnenschein, Regen & Sandsturm sind schon im Spiel, in der Nähe von Vulkanen wäre sowas wie Ascheregen vielleicht ganz cool, nur die Frage nach dem Effekt würde dann offen bleiben. Wäre aber aufjedenfall ein Befürworter von mehr Komplexität in den Kämpfen, überhaupt von mehr Vielfalt im Spiel, da würden mehr Wettereffekte schon einiges für tun :)

  • Nebel:
    Welches hervoragend mit Geistpokemon kombinierbar ist. Und für andere Nichttypen die Genaurigkeit etwas sinkt.


    Gibt es das nicht in manchen Bereichen sogar? In irgendeinem Spiel, gibt es ja das VM Auflockern und das sorgt dafür, dass der Nebel verschwindet. Sollte man das VM nicht einsetzen, ist auch im Kampf der Nebel aktiv - welcher die Genauigkeit stark senkt. Von dem her, ist das schon erfüllt, jedenfalls bis auf den Teil mit dem Geist Typ. Im Grunde müsste man hierbei nur das mit dem Geist-Typ hinzufügen.


    Dann würde mir noch "Nacht" einfallen, welches sehr gut mit Unlichtpokemon harmoniert. Und z.b. die Heilattacke Mondschein verstärkt.


    Die Idee finde ich ganz interessant, dass es z. B. auch Unlicht-Attacken verstärkt usw. - Heilattacken, wie halt Mondschein, können so noch effektiver werden oder wenn es eine Fähigkeit gibt, welche dann in einem Nacht-Kampf dafür sorgt, dass die Genauigkeit des gegnerischen Pokémon sinkt. Wäre auf jeden Fall nice.


    Dann vielleicht noch "Wind/Sturm" welches sehr gut mit Flugpokemon harmonieren könnte.


    Hierbei muss ich sagen, dass ich Sturm nicht als Vorteil für Flug-Pokémon ansehe. Wenn man den Anime verfolgt hat, hat man in einer Folge gesehen, dass Flug Pokémon - Vögel allgemein - Stürmen nicht standhalten können. - Also wäre das wohl eher ein Nachteil für die Pokémon. Gewitter, welche dann die Donner-Attacken verstärkt, fände ich sinnvoller als Sturm, um ehrlich zu sein.


    Habt ihr noch Ideen was es für Wetterarten es geben könnte, und überhaupt fändet ihr neue Wetterzustände sinnvolll? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum? :)


    Also andere Zustände als Hagelsturm, Sonnentag, Regen, Sandsturm usw. würde ich sehr begrüßen, um ehrlich zu sein. - Sinnvoll, auf jeden Fall - Einfallen, wollen mir aktuell aber keine weiteren Formen, welche vielleicht noch dazu passen könnten. Müsste da ein wenig länger überlegen, trotzdem wären ein paar mehr Wetter-Effekte, sehr nice!


    #SawyerEnde


  • Wenn man in der Nacht spielt, wird der Himmel Hintergrund doch auch dunkler, aber als Wetter wäre es cool.
    Man könnte dann ja auch machen, dass die Attacken Solarstrahl und Synthese, die ja bei Sonnenschein besser wirken, ihren Effekt verlieren.
    Die anderen Sachen finde ich auch cool, am besten aber Nebel.
    Noch eine Idee:
    Schnee
    Könnte Eis-PKMN heilen und verringert die Genauigkeit von anderen Pokémon.
    allerdings wären dadurch die Eis-PKMN bevorteilt, da sie ja bei 2 Wettertypen einen Vorteil haben.


    LG, Scythero

  • Nebel gibt es in Sinnoh ;)
    Ich fände eigentlich nicht schlecht neue Sachen einzufügen,aber außer "Sturm" oder "Gewitter" fällt mir nichts sinnvolles ein :/
    Und irgendwelche unlogischen Sachen einzubauen wäre ja auch doof ...


    Aber du solltest mehr erklären, ich kann mir unter dem Effekt "Sturm" von dir nichts vorstellen, wenn du nur schreibst, das es mit Flug-Pokemon harmoniert :rolleyes:

  • Sonnentag lässt bei Solarstrahl due Aufladerunde wegfallen und erhöht die KP-Heilung bei Synthese, Morgengrauen und auch Mondschein. Die Heileffekte werden bei allen anderen Wettereinflüssen abgeschwächt. Somit wird Mondschein bereits von einem Wettereffekt gestärkt, auch wenn ich es gut fände, wenn in der Nacht beispielweise Unlichtattacken gestärkt werden :)


    Gewitter würde ich mir auch wünschen. Auf manchen Routen hatte es zwar auch geblitzt bei Regen, aber im Kampf wurde das ja nicht aufgegriffen. Ich wäre aber dafür, dass durch Gewitter kein Schaden entsteht, sondern dass in jeder Runde für jedes Pokemon eine 50%-Chance besteht, paralysiert zu werden. Ausgenommen sind Bodenpokemon, Elektropokemon (da könnten welche mit Voltabsorber ja KP zurückbekommen / Starthilfe erhöht Initiative) und Pokemon mit der Fähigkeit Flexibilität, welche Paralyse verhindert.


    In PMD gab es ja noch mehr Wettereffekte. Spontan fällt mir noch 'wolkig' ein. Wenn ich mich recht erinnere, wurden alle Attacken mit Ausnahme von Normalattacken durch dieses Wetter abgeschwächt. Fand ich eigentlich ganz gut und könnte man ja so auch übernehmen.


    Schnee fände ich auch ganz toll. Im Spiel schneit es und im Kampf ist es immer Hagel ._. Ich wüsste aber auch nicht, welchen Effekt Schnee haben würde - vielleicht wird die Initiative aller Pokemon, welche nicht dem Typ Eis angehören, gesenkt? Naja ^^"

  • Idee für Sturm: Pokemon, die nicht vom Typ Flug oder Gestein sind haben durch Gegenwind Initiative-Verlust
    Und noch eine Idee als Wetter: Ascheregen. In der Nähe von Vulkanen senkt es sowohl die Initiative als auch die Genauigkeit der kämpfenden Pokemon pro Runde durch Ascheablagerungen, außer bei Feuerpokemon.
    Wäre ja auch perfekt für ein Hoenn-Remake, Thema Schlotberg und so :whistling:

    Mein Freundescode: 3110-5984-2244
    Wenn jemand mal meine Safari gemacht hat, schickt mir bitte ne PN welche Pokis ihr getroffen habt :D

  • allerdings wären dadurch die Eis-PKMN bevorteilt, da sie ja bei 2 Wettertypen einen Vorteil haben.


    LG, Scythero



    Nein, Hagel saugt ziemlich (bringt einem keine wirklichen Vorteile, weil Eis-Pokémon ziemlich saugen) - es würde ihnen nur vlt eine größere Chance geben, was eigentlich nett wäre. Schnee und Hagel könnte man sogar in 1 Team kombinieren, da beide Wetterbedingungen nützlich sein könnten (Regen und co ist trotzdem besser - auch noch nach diesem Wetter-nerf)


    Aber Schnee wäre irgendwo zu ähnlich zu Hagel finde ich, fände ich irgendwie doof.



    Idee für Sturm: Pokemon, die nicht vom Typ Flug oder Gestein sind haben durch Gegenwind Initiative-Verlust
    Und noch eine Idee als Wetter: Ascheregen. In der Nähe von Vulkanen senkt es sowohl die Initiative als auch die Genauigkeit der kämpfenden Pokemon pro Runde durch Ascheablagerungen, außer bei Feuerpokemon.
    Wäre ja auch perfekt für ein Hoenn-Remake, Thema Schlotberg und so


    Hoenn wird auch in G6 spielen denke ich, also wirds da kein Ascheregen geben ^^
    Außer vlt als Wetter, was man selber nicht aktivieren kann (ähnlich wie der Nebel in DPPt)

  • Schön das dieses Thema so gut ankommt. :)


    Zitat

    Aber du solltest mehr erklären, ich kann mir unter dem Effekt "Sturm" von dir nichts vorstellen, wenn du nur schreibst, das es mit Flug-Pokemon harmoniert


    Ich habe ja Sturm/Wind nur erwähnt auf die schnelle. :D Wenn ich jetzt so darüber nachdenke könnte ich mir folgendes vorstellen;
    Profitieren würden davon Flugpokemon und könnten dadurch ja einen Initiativepush von +1 bekommen, ähnlicher Effekt wie bei Sandsturm, nur das profitierende Pokemon +1 auf die Spezialverteidigung bekommen.
    Unteranderem, wurde hier schon erwähnt, das die Attacke Rückenwind so etwas verstärkt würde. So auf die schnelle fällt mir kein Nachteil für POkemon des anderen Typ ein, eventuell das Psychopokemon einen Nachteil haben durch den Sturm/Wind, weil die sich nicht kontrollieren können und verlieren eventuell 5% an genaurigkeit. Z.b. hat eine Attacke mit einer 100% Genaurigkeit dann nurnoch 95% prozent. :D
    Aber meiner Meiner Meinung nach, wenn man sich mit Onlinekämpfe befasst, sind Psychopokemon noch mehr im Nachteil.


    Zitat

    Nein, Hagel saugt ziemlich


    Was meinst du genau mit Saugt? Verstehe nicht was du so sagen möchtest. :D

    [tabmenu]
    [tab=Mein Team]
    QuajutsuDragoran
    Bald ist mein Team komplett :thumbup:
    [tab=Uberteam]
    GenesectMewtuArceus
    Darkrai schonmal rausgeworfen, ich mag den irgendwie nicht. ._.
    [tab=Kontaktdaten]
    Mein Freundschaftscode in Pokemon Y: 2981-6995-9404 - Name: Terra
    [/tabmenu]

  • Was meinst du genau mit Saugt? Verstehe nicht was du so sagen möchtest. :D


    Das englische Wort "suck", was ja eingedeutscht wurde, heißt eigentlich soviel wie saugen. Wir gebrauchen es halt eher, um zu beschreiben, dass wir etwas als schlecht empfinden. Ich nehme halt gerne mal das deutsche Wort dafür, um eben genau das selbe auszusagen.

  • Mehr Wetterarten halte ich nicht für unbedingt nötig, es gibt bereits genug. Maximal zwei zusätzliche Wetter-Typen könnte ich höchstens akzeptieren; die Anzahl ist derzeit bereits gut ausgelotet.


    Mit Gen6 sind noch Gimmicks wie Nebelfeld oder Grasfeld hinzugekommen, keine richtigen zusätzlichen Wetter, jedoch damit vergleichnar. So etwas kann es in künftigen Generationen gerne noch mehr geben, solche Attacken ändern nicht zu viel am Spiel.

  • In meinen Augen wäre etwas wie "Vollmondnacht" das einzige, was noch Sinn machen würde (von Nebel, den keiner will, mal abgesehen)...ich halte es nämlich für gewaltig dämlich, dass die Attacke "Mondschein" IN DER SONNE mehr KP heilt...damit ist sie nur eine Variation von Synthese und Morgengrauen, und sowas wie eine Vollmondnacht als absolutes Gegenstück zum Sonnentag würde perfekt damit funktionieren...am besten noch Unlicht- und Geist-Attacken beide um 25% verstärken (statt nur eins davon um 50%, das wäre ja langweilig). Und Mega-Nachtara kriegt eine Wetterfähigkeit, die die Vollmondnacht beschwört - es wäre nicht so overpowert wie Strolch und würde außerdem nur für 5 Runden die nahezu vollständige Recovery mit Mondschein ermöglichen, daher fände ich es lustig XD

  • Und Mega-Nachtara kriegt eine Wetterfähigkeit, die die Vollmondnacht beschwört - es wäre nicht so overpowert wie Strolch und würde außerdem nur für 5 Runden die nahezu vollständige Recovery mit Mondschein ermöglichen, daher fände ich es lustig XD

    Es wäre nicht overpowert, nein. Das Vieh bringt dein ganzes Team um. Wechselst Nachtara einfach raus wenn das Wetter sich ändert, schwupp wieder rein, tada wieder Recovery.
    Werden Teams nur noch um M-Nachtara gebaut und du musst immer was dabei haben was die Wettereffekte auslöscht.


    Nebel wurde bereits genannt, existiert bereits in Gen. 4 und wurde mit Auflockern "entfernt".
    Persönlich würde ich mir eher die verschiedenen Stadien vom Wetter wünschen:
    Sonnig - eher Pflanzenpokémon anzutreffen
    regnerisch - eher Wasserpokémon
    bewölkt - alles rennt rum
    gewittert - Elektropokémon


    Natürlich dann nur manche Routen wo sich das Wetter ändert (haben wir so ähnlich ja bereits mit Regen im Spiel, allerdings hat der keinen direkten Nutzen für das Antreffen der Pokémonarten).

    With every death, comes honor. With honor, redemption.
    => Ryū ga waga teki wo kurau!


    ~ Hanzo, Overwatch

  • Kampffelder sind doch auch was nettes, oder?
    Ich denke so geht es schon. Asche wäre noch denkbar und Nebel, zur Vervollständigung, wenn das Wetter schon existiert warum keine Attacke dazu auch wenn ich den Effekt nicht mag.
    Was mich eher stört ist nur, dass Formeo weder eine Nebel, noch eine Sandsturmform hat. Verdammt, das Teil ist nur wegen seiner Formen halbwegs interessant.

  • Also ich bin gegen eine weitere Wetterform.


    Gründe dafür sind vor allem im Competitive Play zu sehen, auf die Nintendo ja über die Jahre hinweg ja langsam mal hinaus möchte, um seine Kunden bei der Stange zu halten. Denn wenn man sich die Situation betrachtet sind mind. 75% der Leute, die Pokemon länger als "nur mal die Story durchzocken und dann in die Ecke schmeißen, weil's langweilig ist" Competitive Spieler oder einfach Züchter - und (u.A) genau dafür ist ja auch z.B. das BisaBoard ausgelegt: Veranstalten von Turnieren, um die Leute die nicht auf RL-Events gehen mit anderen Leuten mit ähnlichen Interessen zusammenzuführen.
    Betrachtet man sich nun das Competitive (vor allem im Hinblick auf die Modi VGC (Doppelkampf 4vs4) und Triples (Dreierkampf 6vs6) für die ich am ehesten sprechen kann, da ich mich schon ne ganze Zeit mit ihnen befasse) erkennt man, dass das Wetter zwar ruhig mal eine größere Rolle spielen könnte, aber mehr Wettereffekte eben ihren Sinn (einen der Spieler ggf. zu bevorzugen) verfehlt, da es rein logisch kaum mehr zum eigenen Wettereffekt kommen kann. Es würde also noch weniger ausrichten können, obwohl man genau das Gegenteil mit der Einführung weiterer Effekte bezwecken wollte.


    Jedoch bin ich insg. für eine Veränderung der Umgebung - vor allem in Anlehnung an die Vorschläge Attacken wie Grasfeld, etc. eine höhere Rolle zuschreiben zu lassen -, die ggf. auch gerne mal den Kampf beeinflusst (auch hier vor allem auf CP ausgelegt und nicht auf normales Game-Play), so dass z.B. der Kampfplatz wie im Anime bei Arenakämpfen oder anderen "Events" steinig, bewaldet, etc. sein könnte (durch den Zufall festgelegt) und man damit nochmals seine strategischen Gedanken beweisen muss.
    Gegen eine solche Einführung spricht jedoch wiederum die "Anfängerfeindlichkeit". Es ist schon so sehr schwer Anfängern eine ordentliche Chance zu geben sich ins CP einfinden zu können und eine weitere Variable könnte sie, die Anfänger, vllt. eher sogar nochmal abschrecken, als dass es ihnen hilft sich einfinden zu können.


    Um das ganze mal zusammenzufassen:


    Die Zahl der Wettereffekte ist mMn. vollkommen in Ordnung, man könnte sich vllt. mal überlegen einen davon auszutauschen, aber letztendlich würde das Wetter sonst einfach im Kampf weniger bringen, weil sich die Effekte immer gegenseitig ersetzen würden. In dem Sinne "Der Kampf des Wetters". :P
    Ändern könnte man gut und gerne mal die Kampfumgebung, die dann neben dem Wetter einen Vorteil schaffen könnte (oder ggf. den des Gegners auszugleichen ohne eigene Wetterbeeinflussung haben zu müssen).


    ___________________________________________________________________________________________________________


    Die Vorschläge, die ihr hier so gemacht habt (insb. Nacht, Sturm und Schnee) gefallen mir.
    Der Schnee könnte eben den Hagel ersetzen und den sonst eher langsamen Eis-Pokemon vllt. eine größere Rolle im CP zukommen lassen.
    Die Nacht würde den sonst kaum in den Vordergrund rückenden Unlicht-Typen vllt. endlich wieder mal einen BOOM verschaffen, den sie brauchen könnten.
    Der Sturm kann auch als eine Kombination angesehen werden, der ähnlich wie beim Sandsturm (dann als besondere Form des Sturms) mehreren Pokemon-Typen einen gewissen Vorteil zuschreibt (insb. Elektro - in Bezug auf das Gewitter und Flug (auch wenn das n bissl unlogisch wäre aus 'nem Sturm einen Vorteil zu ziehen), vllt. sogar Boden, die vom Sturm, der ggf. Schaden anrichtet, unberührt bleiben)


    Mein eigener Vorschlag wäre sonst vllt. auch eine Art Ascheregen, der auch in Bezug auf OR/AS gut hätte eingeführt werden können um ein Gegenstück zum sonst schon üblichen Regen zu haben und gleichzeitig einen gewissen Bezug auf die Story aufweist. Effekte des Ascheregens fielen mir jedoch spontan eher nicht ein, da die Sonne sehr nah an dieser Idee liegt.


    Skaraborn