Game of Thrones

  • [font='tahoma,geneva,sans-serif'][Ich habe ins Label einfach die Serie angegeben, allerdings soll es in diesem Thema genau so um die Bücher gehen!]


    http://www11.pic-upload.de/28.02.15/kx76rsp8b3qh.png

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Game of Thrones Intro Theme


    So Leute. :) Ich habe mir mal gedacht, endlich mal ein Thema zu Game of Thrones zu erstellen und Leute zu finden, denen die Serie auch so gut gefällt.


    [tabmenu]


    [tab='Allgemeines']


    Game of Thrones ist eine US-amerikanische Fantasy-Fernsehserie von David Benioff und D. B. Weiss für den US-Kabelsender HBO. Die von den Kritikern sehr gelobte und auch kommerziell erfolgreiche Serie basiert auf den Romanen "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin.


    Deutscher Titel: Game of Thrones o. Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
    Englischer Titel: Game of Thrones
    Produktionsland: Vereinigte Staaten
    Originalsprache: Englisch
    Veröffentlichung: 2011
    Produktionsunternehmen: HBO, durch David Benioff & D. B. Weiss
    Bücher: George R.R. Martin
    [tab='Handlung']


    Die Handlung ist in einer fiktiven Welt angesiedelt und spielt auf den Kontinenten Westeros (den Sieben Königreichen sowie im Gebiet der „Mauer“ und jenseits davon im Norden) und Essos. In dieser Welt ist die Länge der Sommer und Winter unvorhersehbar und variabel, so kann eine Jahreszeit Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern. Der Handlungsort auf dem Kontinent Westeros in den Sieben Königreichen ähnelt dabei stark dem mittelalterlichen Europa. Die Geschichte spielt am Ende eines langen Sommers und wird in drei Handlungssträngen weitgehend parallel erzählt. In den Sieben Königreichen bauen sich zwischen den mächtigsten Adelshäusern des Reiches Spannungen auf, die schließlich zum offenen Thronkampf führen. Gleichzeitig droht der Wintereinbruch und es zeichnet sich eine Gefahr durch eine fremde Rasse im hohen Norden von Westeros ab. Der dritte Handlungsstrang spielt auf dem Kontinent Essos, wo Daenerys Targaryen, Mitglied der vor Jahren abgesetzten Königsfamilie, bestrebt ist, wieder an die Macht zu gelangen.


    Die komplexe Handlung umfasst zahlreiche Figuren und thematisiert unter anderem Politik und Machtkämpfe, Gesellschaftsverhältnisse und Religion. Zahlreiche Charaktere weisen differenzierte moralische Schattierungen auf; ebenso kommen im Verlauf der Handlung mehrere zentrale Figuren ums Leben.


    [tab='Serie']

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Englischer Trailer - Staffel 1


    Game of Thrones hat mittlerweile 4 veröffentliche Staffeln mit jeweils 10 Episoden, die 50-65 Minuten dauern. Die fünfte Staffel soll am 8. April 2014 erscheinen.
    Staffel 1: You Win or you Die
    Staffel 2: War is Coming
    Staffel 3: A Storm of Swords
    Staffel 4: All Men must Die
    Staffel 5: am 8. April 2014 von HBO angekündigt


    http://img2.wikia.nocookie.net…200px-VorlageStaffel1.png http://img2.wikia.nocookie.net…200px-VorlageStaffel2.png


    [tab='Bücher']


    Das Lied von Eis und Feuer ist eine von George R.R. Martinverfasste Fantasy-Saga, im englischen A Song of Ice and Fire, deren erster Roman 1996 veröffentlicht wurde. Martin erweiterte seine geplante Trilogie schrittweise, bis dato auf fünf Bände der englischen Originalfassung und weitere sollen erscheinen. Außerdem sind auch drei Erzählungen erschienen, welche die Vorgeschichte der Romanreihe illustrieren.


    Basierend auf den Büchern entstand eine seit 2011 laufende Serienverfilmung, die den Titel "Game of Thrones" trägt, in Anlehnung an den ersten veröffentlichen Band A Game of Thrones.


    Übersicht [Englisch]:
    1. A Game of Thrones
    2. A Clash of Kings
    3. A Storm of Swords
    4. A Feast for Crows
    5. Dance with Dragons
    6. The Winds of Winter (Geplant)
    7. A Dream of Spring (Geplant)


    [Deutschland]
    Die Taschenbuchausgabe der Reihe wird seit 2010 durch den Verlag blanvalet neu aufgelegt. Hierbei werden die Originalbücher in jeweils zwei Taschenbücher aufgeteilt. Zusätzlich wurde die Übersetzung gegenüber der alten Ausgabe noch einmal überarbeitet, beispielsweise wurden viele englische Namen und Begriffe eingedeutscht. Die gebundenen Bücher, wie sie dem englischen Original entsprechen, wurden auf Deutsch nur in einer stark limitierten Auflage (je 1.000 Exemplare) veröffentlicht, 200 davon erschienen nummeriert und von George R.R. Martin handsigniert.


    Die Herren von Winterfell } A Game of Thrones
    Erbe von Winterfell
    Der Thron der Sieben Königreiche } A Clash of Kings
    Die Saat des goldenen Löwen
    Sturm der Schwerter } A Storm of Swords
    Die Königin der Drachen
    Zeit der Krähen } A Feast for Crows
    Die dunkle Königin
    Der Sohn des Greifen } A Dance with Dragons
    Ein Tanz mit Drachen


    [tab='Sonstiges/Links']
    Ich wollte mit dem Startpost nur eine grobe Übersicht über die Serie geben, ohne sonderlich viel von der ganzen Handlung und den Charakteren vorweg zu nehmen. Wer mehr erfahren möchte, kann im Game of Thrones-Wikipedia oder auf der offiziellen Seite von HBO rumstöbern. :)


    Die Zusammenfassungen/Informationen stammen aus dem Wikipedia und der offiziellen Seite.


    [/tabmenu]


    Einige Fragen zu der Serie:


    Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?
    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum?
    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum?
    Welches der Häuser in Game of Thrones findet ihr interessant/am Besten/.../ und warum?
    Welche Szene fandet ihr am Besten? (Ihr könnt alles nennen, was euch in irgendeiner Weise hängen geblieben ist, ob vor Freude, Wut,...)
    Welche Staffel ist bisher euer Favorit?
    Wie findet ihr das Setting und die Geschichte der Welt? Wie gefällt euch die Entwicklung der Handlung?
    Wie findet ihr die Schauspieler? Welcher Schauspieler hat euch am Besten/am Wenigsten gefallen und warum?
    Wie findet ihr den Soundtrack? Favoriten?


    Die Fragen zu den Büchern kann man zum Teil eigentlich genau so übernehmen... xD

    Habt ihr die Bücher gelesen, wenn ja, welche und wie fandet ihr sie?
    Wie findet ihr die Bücher im Vergleich zur Serie?
    Lieblingscharaktere, Hasscharaktere, beste und schlechteste Szenen?

    𝑆𝑡𝑢𝑐𝑘 𝑖𝑛 𝑎 𝑝𝑙𝑎𝑐𝑒 𝑏𝑒𝑡𝑤𝑒𝑒𝑛 𝑠𝑙𝑒𝑒𝑝 𝑎𝑛𝑑 𝑎𝑤𝑎𝑘𝑒
    𝐼'𝑚 𝑏𝑎𝑟𝑒𝑙𝑦 𝑏𝑟𝑒𝑎𝑡𝘩𝑖𝑛𝑔, 𝑡𝘩𝑒𝑟𝑒'𝑠 𝑛𝑜𝑡𝘩𝑖𝑛𝑔 𝑙𝑒𝑓𝑡.

    8 Mal editiert, zuletzt von Ravyn ()

  • Ich mach mal den Anfang.^^ Spoilerwarnung! [zumindest vielleicht, aber besser gleich am Anfang :D] Abgesehen davon benutze ich hier mal die englischen Namen, weil ich alles bloß so kenne.^^


    Habt ihr die Bücher gelesen, wenn ja, welche und wie fandet ihr sie? / Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?
    Hab die fünf bisher erschienenen Bücher auf Englisch gelesen und die bisherigen vier Staffeln der Serie geschaut - größtenteils, weil die deutschen Bücher interessant aussahen [vom Setting/Story und allgemein Klappentext her, ich mag Mittelalter^^], mir letztendlich im Vergleich zu den englischen aber zu teuer waren. Und da ich sowieso ziemlich gut in Englisch bin, hab ich mir das Set letztes Jahr bestellt und auch gleich in ca. 'nem Monat ausgelesen. Und die Serie war ja dann mehr oder weniger Pflicht. Mir haben die Bücher auch schon von Anfang an sehr gut gefallen, weil mir die Charaktere [größtenteils] sympathisch waren und die Story schön spannend war. und, naja, Mittelalter halt. Über die ganzen Sexszenen lässt sich streiten; die habe ich ehrlich gesagt bloß überflogen.^^ Die Serie hat mich dann weniger interessiert, aber das lag wahrscheinlich daran, dass ich die Handlung an sich schon kannte. Schlecht finde ich die Serie nicht, aber im Vergleich sind die Bücher besser imo.


    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum?
    ...viel zu viele :D Im Ernst, irgendwie mag ich fast alle. Ich beschränke mich mal auf ein paar:
    Arya. War mir schon von Anfang an sehr sympathisch und mein Lieblingscharakter, weil sie quasi Mini-Ich ist^^ So vom Charakter, Eigenschaften und Handlungen her, sie hat mich einfach die ganze Zeit an mich erinnert... und dann in der Serie sah sie dann auch mehr oder weniger aus wie ich, was einfach toll war.^^ Also, wenn mal jemand mehr über mich wissen will, einfach an Arya orientieren.
    Tyrion. Nja, wer mag den nicht? Er ist eben einfach badass. Und witzig, und sagt inspirierende Sachen... und er ist noch kleiner als ich, und das muss man erstmal schaffen.^^
    Theon, weil ich es einfach mag, wenn einem fiktiven Charakter richtig viel Mist passiert und das im Buch mit den Reek-Kapiteln so wunderbar detailliert beschrieben wurde :D
    The Hound, Ilyn Payne und Euron Greyjoy, weil sie mich alle an einen meiner OCs erinnern und ich die ganze Zeit an ihn denken muss, wenn einer von denen vorkommt. Auch alle ziemlich badass.
    Und ansonsten halt die Idioten wie Viserys, die hinterlistigen Typen wie Littlefinger, die heißen Typen wie Renly und die, die man einfach mögen muss [Sam] :D Das Übliche eben.
    Ach ja, und Gendry! Ich freu mich immer, wenn der mal wieder auftaucht, er ist heiß und lässt sich so schön mit Arya shippen, ha. Und Davos, weil... er cool ist? Keine Ahnung, er ist einfach awesome. Und wie gesagt noch viele andere, aber das reicht erstmal.^^


    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum?
    Robert/Lysa Arryn sind mir einfach von der Art her unsympathisch.
    Das mit den Freys sollte klar sein, obwohl mir Catelyn auch immer recht unsympathisch war, die hat mich zu sehr an meine Mutter erinnert.^^ Gegen die Boltons habe ich ehrlich gesagt nicht mal irgendwas, die mag ich sogar, weil die eben auf die besonders schmerzvolle Art böse sind, ha. Im Gegensatz zu Viserys mag ich Joffrey aber so gar nicht, der ist einfach so... nervig. Der Handlungsstrang rund um die Martells in den letzten Büchern hat mich auch wirklich nicht interessiert; die sind mir bis jetzt einfach noch nicht wichtig genug, um die mehr als neutral zu betrachten. Und die Tyrells sind mir auch unsympathisch, weiß auch nicht.


    Wie findet ihr die Schauspieler? Welcher Schauspieler hat euch am Besten/am Wenigsten gefallen und warum?
    Die meisten sind mehr oder weniger perfekt besetzt [Tyrion, Arya z.B.] bzw. sehen genau so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe, und Littlefinger mag ich durch die Serie sogar noch mehr, weil er mich vom Aussehen her an tesla erinnert.^^ Jon ist mir aber unsympathisch[er] geworden, weil ich echt was gegen das Gesicht/den Gesichtsausdruck von seinem Schauspieler hab, ha. Und am besten finde ich sowieso, wie Thomas Sangster als Jojen seine Stimme nicht verstellt, sodass er an einigen Stellen wirklich wie Ferb klingt, der vom Charakter her auch gut zu Jojen passt, pff. Kopfkino halt.


    Welche Szene fandet ihr am Besten?
    Die Szene in Buch 5, wo Tyrion mit den Griffs und so auf diesem Schiff ist und von diesen [Un]Toten [wie hießen die nochmal? egal] angegriffen wird. War einfach ein richtig geiles Kopfkino. Ansonsten auch Aryas Abenteuer bei den Faceless Men, generell die meisten Szenen mit ihr... und auch alles, wo Gendry irgendwie auftaucht.
    Ich hab btw einen Lachkrampf bekommen, als Littlefinger Lysa aus der Moon Door gestoßen hat... die ganze Szene war irgendwie, keine Ahnung, witzig :D Und da ich Lysa ja eh nicht leiden konnte...


    Welches der Häuser in Game of Thrones findet ihr interessant/am Besten/.../ und warum?
    Vom Setting her mag ich Greyjoy und Arryn am besten, weil die jeweiligen Orte einfach ziemlich cool sind. Die[/der/das] Eyrie sieht sowohl in der Serie als auch in meinem Buch-Kopfkino richtig cool aus, und die Inseln mit den Brücken sowieso. Und mein Kopfkino von Griffin's Roost auch. Vom Setting her ist mir Highgarden zu blumig [:D] und in Winterfell ist mir zu viel Schnee. Von den Charakteren her ist Greyjoy immer noch weit vorn, Baratheon und Targaryen sind auch awesome, und die Lannisters bzw. Cleganes auch [und Littlefinger/Baelish halt]. Tully ist bei beidem ziemlich neutral, bei Martell ist mir bisher bloß Oberyn cool/wichtig genug, und ich habe sicher wieder irgendwen vergessen. Naja.
    Insgesamt mag ich Greyjoy also am meisten und Tyrell am wenigsten.


    Und... ja, das reicht erstmal. Ich hoffe einfach weiterhin darauf, dass meine Lieblingscharaktere weiterleben [bis jetzt haben sie sich alle, bis auf Viserys und Renly, und Jojen in der Serie] ziemlich gut gehalten^^ [und wehe, die lassen Griff und so in der Serie weg, das war einfach ein geiler Handlungsstrang - schon schade genug, dass Euron nicht vorkommt]


    ~

  • Btw es kommt zu Spoilern.


    Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?
    Ich finde die Serie toll *-* Also kennengelernt habe ich sie so. Irgendwer hat mir mal empfohlen, dass ich das Buch "Das Lied von Eis und Feuer" lesen sollte. Also bin ich in die Bücherei gegangen habe mir das Buch ausgeliehen, die ersten 3 Kapitel gelesen, gedacht "was ist das für ein Mist" und es wieder weggelegt. Ganz ehrlich ich kann mit dem Schreibstil nichts wirklich was anfangen, aber da es mich doch interessiert hat, weil wegen Hype und so habe ich mir mal die Serie angeguckt. Jaa... nach einer Woche war die erste Staffel durch und ich habe nach mehr gelechtzt. Jetzt warte ich sehnsüchtigst auf die fünfte Staffel, können die nicht hinne machen? T.T Jetzt bin ich am überlegen, ob ich mir nicht doch die Bücher antun soll... muss ich noch gucken.


    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum?
    Ich mag Tyrion voll, also am Anfang irgendwie nicht so, aber während der Staffeln ist er mir ans Herz gewachsen. Er ist halt am sympatischsten.
    Dann wäre noch Arya, mit ihrem antimädchenhaften Verhalten. Ich finde es auch cool wie sie sich durchschlägt.
    Daenerys... ich hoffe der Name ist einigermaßen richtig geschrieben T.T Die Namen sind teilweise so schwer. Aber sie ist mir auch sympatisch und hat meiner Meinung nach den Thron verdient.
    Zählen die Schattenwölfe? :D Die mag ich auch sehr, aber eigentlich liegt das nur daran, dass es Wölfe sind.
    Und zu guter letzt.... Hodor \ò .... nja richtiger Favorit ist er nicht aber n witziger Nebenchar.


    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum?
    Joffrey!!! Gut dass er tot ist.
    Theon Graufreud... irgendwie ich weiß auch nicht. Mag ihn nicht sehr.
    Okay.. irgendwie fällt mir gerade sonst keiner ein.


    Welches der Häuser in Game of Thrones findet ihr interessant/am Besten/.../ und warum?
    Ich blicke da kaum durch wer zu wem gehört teilweise und da ich weder iwen besonders mag noch besonders hasse, lasse ich die Frage mal so stehen.


    Welche Szene fandet ihr am Besten? (Ihr könnt alles nennen, was euch in irgendeiner Weise hängen geblieben ist, ob vor Freude, Wut,...)
    Die Szene wo Daenerys mit ihren geschlüpften Drachen da ist, weil die Drachen da einfach knuffig aussehen. Und die Szene wo Joffrey gestorben ist muahahaha...


    Wie findet ihr das Setting und die Geschichte der Welt? Wie gefällt euch die Entwicklung der Handlung?
    Die Handlung soll ja wohl seeeeeehr komplex werden sein kp. Bis jetzt mag ich sie, das Setting ist interessant. Eigentlich mag ich so mittelaltermäßiges Fantasyzeug nicht, aber das hier ist echt gut. Ich will endlich Arya sehen, wenn sie in den freien Städten da ankommt und Tyrion und Drachen und irgendwie ist es doch ziemlich kompliziert... Mal gucken wie lange ich da noch durchblicke :D Die Vorgeschichte mit den Kindern das Waldes und den Weißen Männern finde ich auch sehr interessant und ich wüsste gerne mehr darüber.


    Wie findet ihr den Soundtrack? Favoriten?
    Ich kenne von dem Soundtrack ehrlich gesagt nur das Intro... ich finde es episch. Und ich finde es schrecklich, dass Galileo oder so es mal in einer seiner Sendungen benutzt hat (weil so episch und so und Galileo ist nicht episch ;A;)

  • So mein Post zu dem Thema wird längst überfällig, aber here we go~!


    Über Game of Thrones bin ich vor einem Jahr durch einen Zufall gestolpert, als ich mich mit einem Klassenkameraden über dies und jenes unterhalten habe und er hat mir die Serie wärmstens empfohlen. Ich habe zu diesem Zeitpunkt weder Internet noch Kabelfernsehen gehabt, weswegen mir nichts anderes übrig blieb, als mir die DVD der ersten Staffel zu kaufen. Diese habe ich regelrecht verschlungen und da zu diesem Zeitpunkt bereits die zweite und dritte Staffel auch bereits auf DVD erschienen sind, habe ich mir die direkt im Anschluss gekauft, weil ich einfach wissen wollte wie es weitergeht. Die vierte Staffel habe ich mir dann via Stream angeschaut und ich freue mich sowas von auf die neue Staffel, die im April raus kommen wird. I'm so hyped!
    Also ja, ich bin wie gesagt durch Zufall auf die Serie gestoßen und habe die Staffeln mittlerweile mehrmals auf Deutsch und Englisch geschaut - bin also ein großer Fan. Die Bücher sind mir auch bekannt und ich bin leider erst dabei, den ersten Band zu lesen, weil ich ansonsten noch tausend andere Bücher hier rumliegen habe und einfach nicht dazu gekommen bin. Aber es ist wohl keine Frage, dass ich mir alle Bücher noch kaufen werde. ;)
    Die Handlung war zu Beginn schwer zu verstehen und mit den Charakteren war ich auch überfordert, weil es einfach zu viele auf einmal waren, doch mit der Zeit hat man einen guten Überblick über alles. Insgesamt gefällt mir das Grundkonzept natürlich sehr gut, ansonsten hätte ich die Serie nicht so weit angeschaut. Mittelalter ist sowieso eine Thematik, mit der man mich leicht fesseln kann und der Hauch von Fantasy gefällt mir bisher auch ziemlich gut.


    Kommen wir mal zu den Charakteren, die ich am Meisten mag:
    Gut, zum einen finde ich Deanerys sowas von toll, wobei es irgendwie Standard ist sie zu mögen. xD Am Anfang wusste ich noch nicht genau, in welche Schublade ich sie stecken sollte, weil sie besonders gegen ihrem Bruder sehr schüchtern gewesen ist und für Khal Drogo eben so ein Sexobjekt gewesen ist. Aber das hat sich dann schnell geändert und sie ist in ihrer Rolle als Khalessi verdammt selbstbewusst geworden und kämpft für das, was ihr zusteht. Ihre Geschichte als Tagaryen und Mutter der Drachen ist ebenso interessant.
    Arya Stark ist auch weit oben in der Liste, eben darum, weil sie nicht wie ihre Schwester ein "typisches Mädchen" ist, sondern ihren eigenen Kopf hat. Ich finde es bewundernswert, wie sie nach all den Ereignissen ihr Ding durchzieht und anscheinend wird noch großes mit ihr passieren, wenn sie in Bravos angekommen ist. Dass sie den Schwertkampf erlernt hat und sich nicht davor scheut, jemanden umzubringen, macht sie ziemlich badass.
    Tyrion Lennister gefällt mir als Charakter auch verdammt gut. Allein diese Thematik mit dem entstellten Äußeren und Mitglied einer so anerkannten Familie fand ich schon eine richtig gute Idee. In der vierten Staffel boten sich natürlich richtig krasse Momente für ihn, die ihn in meiner Beliebtheitsskala nochmal richtig hoch gepusht haben.


    Joffrey gehört zu denen, die mir von Anfang an am Meisten auf die Ketten gegangen sind. Einfach ein richtiges Muttersöhnchen und ich hätte einen Brechreiz bekommen können, dass der ein König geworden ist. Ich habe ihn für seine Taten und Aussagen gehasst und bin froh, dass er nun endlich beseitigt wurde.
    Theon Graufreud kann ich auch nicht leiden. In der ersten Staffel stand ich ihm noch neutral gegenüber, aber später kamen mehr Szenen mit ihm. Allein schon wie er Frauen demütigt und davon labert, was für ein großer Lord er sei macht mich schon fast aggressiv. xD Er wird aber einfach mal über eine gesamte Staffel hinweg misshandelt und entmannt, aber ehrlich gesagt habe ich mit dem absolut kein Mitleid.


    Szenen, die mir in irgendeiner Weise im Gedächtnis hängen geblieben sind gibt es hunderte. Am Meisten sind es natürlich solche Momente, in denen Charaktere sterben, obwohl du es am wenigsten erwartet hättest. Beispielsweise die Stelle mit Ned Stark, wo ich eigentlich fest der Meinung war, dass er DER Charakter der Serie ist und... dann wird er einfach umgebracht. Oder die Folge Viper vs. Mountain in der vierten Staffel, wo Tyrions Urteil durch einen Zweikampf entschieden werden musste. Einfach komplett unerwartet, wie die beiden gestorben sind und dabei war Oberyn einfach so verdammt krass drauf. o:


    Bei den Schauspielern habe ich allgemein nichts auszusetzen. Ich finds beeindruckend, dass sie für Game of Thrones so viele unbekannte und junge Schauspieler gefunden haben, die ihre Rolle einfach mehr als nur perfekt spielen. Ich schaue mir gerne Interviews mit den Schauspielern an und es ist immer interessant zu sehen, wie die alle so gut untereinander klar kommen - was einfach ein übelster Kontrast zur Serie ist, weil sich dort niemand leiden kann. XD



    Ich denke, das war's dann erstmal mit meiner Wall of Text. Die restlichen Fragen werde ich dann bei zeiten noch beantworten. ;)

    𝑆𝑡𝑢𝑐𝑘 𝑖𝑛 𝑎 𝑝𝑙𝑎𝑐𝑒 𝑏𝑒𝑡𝑤𝑒𝑒𝑛 𝑠𝑙𝑒𝑒𝑝 𝑎𝑛𝑑 𝑎𝑤𝑎𝑘𝑒
    𝐼'𝑚 𝑏𝑎𝑟𝑒𝑙𝑦 𝑏𝑟𝑒𝑎𝑡𝘩𝑖𝑛𝑔, 𝑡𝘩𝑒𝑟𝑒'𝑠 𝑛𝑜𝑡𝘩𝑖𝑛𝑔 𝑙𝑒𝑓𝑡.

  • Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?
    Zum ersten Mal von GoT gehört bzw. gelesen habe ich im Internet. Weil das Setting ganz interessant klang und die Serie durchwegs gute Bewertungen erhalten hatte, habe ich mir daraufhin die erste Staffel gekauft und mir diese innerhalb von zwei Tagen komplett angesehen. Seitdem habe ich mir jede Staffel zum Releasetag vorbestellt und innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Ich denke, das ist auch bereits eine Antwort, auf den zweiten Halbsatz ;)

    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum? [Achtung, Spoiler!]

    The Hound und Jaime Lannister, weil Sie sich im Laufe der Serie positiv entwickelt haben.

    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum? [Achtung, Spoiler!]

    Am wenigsten leiden konnte ich Joffrey, aber das Problem hat sich ja mittlerweile von selbst beseitigt. Dann wären da noch Lysa und Robin Arryn, sowie Melisandre - einfach schrecklich, wie sie Stannis im Griff hat.


    Welches der Häuser in Game of Thrones findet ihr interessant/am Besten/.../ und warum?
    Am interessantesten finde ich die Häuser Lannister und Targaryen. Das Haus Lannister fasziniert mich wegen deren Intrigen und internen Konflikten, das Haus Targaryen finde ich größtenteils wegen des Mythos um die Drachen cool.

    Welche Szene fandet ihr am Besten? [Achtung, Spoiler!]

    Da sind mir einige im Kopf geblieben. Zum einen wäre da die Enthauptung von Ned Stark - die kam einfach komplett unerwartet. Ich hatte bis zur letzten Sekunde damit gerechnet, dass doch noch irgendein Wunder geschieht. Sehr gefreut habe ich mich, als Joffrey gestorben ist, so hart das auch klingen mag.


    Welche Staffel ist bisher euer Favorit?
    Alle Staffeln hatten ihre Höhen und Tiefen. Da sich die Handlung aber erst im Laufe der Zeit richtig entfaltet hat, würde ich aktuell sagen, dass die vierte Staffel mein Favorit ist. Dies wird sich aber mit dem Release der fünften Staffel vermutlich sowieso wieder ändern ;)


    Wie findet ihr das Setting und die Geschichte der Welt? Wie gefällt euch die Entwicklung der Handlung?
    Das Setting finde ich wirklich toll. Ich bin allgemein immer für mittelalterliche (nicht zu realitätsferne) Fantasy zu haben. Die Handlung ist ebenfalls unglaublich gut. Die Charaktere agieren glaubwürdig, selten kann man vorhersehen, was als nächstes passieren wird und durch die vielen Nebenschauplätze wird die Handlung auch an keiner Stelle zu langatmig.


    Wie findet ihr die Schauspieler? Welcher Schauspieler hat euch am Besten/am Wenigsten gefallen und warum? [Achtung, Spoiler!]
    Ich muss zugeben, dass ich die Bücher nicht gelesen habe und deshalb nicht beurteilen kann, inwiefern sich die Beschreibung in den Büchern mit dem Seriencast deckt. Vom Standpunkt des reinen Serien-Guckers finde ich jedoch, dass alle Schauspieler ihre Arbeit sehr gut machen. Allen voran Peter Dinklage und natürlich Jack Gleeson. Gott, was habe ich den Typen gehasst. Aber gerade das zeigt ja, wie gut er seinen Job gemacht hat.


    Wie findet ihr den Soundtrack? Favoriten?
    Ich kenne nur das Main Theme wirklich gut. Den Rest nimmt man ja eher nur so nebenbei auf. Da die Musik aber an keiner Stelle wirklich unpassend wirkte, würde ich mal behaupten, dass die Musik im Großen und Ganzen zur Serie passt.

  • Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?
    Ich habe mir vor ein paar Jahren mal das erste Buch geholt, ich weiß selbst nicht mehr genau warum, und ich muss sagen, dass die Bücher mich echt gefesselt haben. Die ganze Welt, deren geschichte man nach und nach kennen lernt und die einzelnen Charaktere (auch wenn es ziemlich viele sind^^) und deren Entwicklung finde ich einfach spannend. Was mich im Gegensatz zu den anderen Fantasy-Büchern, die ich bis dahin gelesen hatte, beeindruckt hat, war, dass auch die Hauptcharaktere, vor allem Ned und Robb Stark, die ja so die typischen Klischees des ehrenhaften (aber auch irgendwie dummen) Fantasy-Helden einfach mal umgebracht werden. Allgemein macht man sich ja gerne mal drüber lusitg, wie viele da sterben :D
    So irgendwann habe ich dann erfahren, dass es da auch ne Serie zu gibt und hab mir die erste Staffel angeschaut und war erstmal recht beeindruckt, weil ich fand das man die Bücher doch recht gut umgesetzt hat und bis auf ein paar Kleinigkeiten hat man sich auch relativ eng ans Buch gehalten.
    Das hat in den daraufflogenden Staffeln zwar leider etwas nachgelassen, aber das ist ja immer so bei Buchverfilmungen. Was mich aber wirklich stört ist, dass sie in die Serie teilweise echt... unnötige Sexszenen einbauen. Bzw. werden aus den ganz normalen Stellen im Buch in der Serie Vergewaltigungen gemacht.


    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum?
    Auf alle Fälle Stannis Baratheon. Ich finde seinen Charakter und seine Ansichten sehr interessant auch auch nachvollziehbar. Er ist halt der Außenseiter, der sich immer alles erkämpfen muss. Und obwohl er eigentlich immer seine Pflichten erfüllt hat, hat er selten wirklich Anerkennung dafür bekommen, was ihn für mich zu einem ziemlich tragischen Charakter macht. Für mich wäre er auf alle Fälle der geeignetste Kandidat für den Thron.
    Dann mag ich noch Samwell Tarly sehr gerne. Er hat ja ebenfalls eine ziemlich harte Vergangenheit mit seinem Vater, der ihn zur Nachtwache schickt, weil er hofft, dass Sam dort stirbt, da er ihn als Erben für zu schwach hält. Ironischerweise blüht er dort erst auf und wird, obwohl er nicht wirklich kämpfen kann, sondern durch seine Belesenheit und Freundlichkeit, also den Eigenschaften wegen denen sein Vater ihn loswerden wollte, zu einem wichtigen Mitglied für die Wache, die ihn dann nach Altsass(Oldtown) schickt um ihn als Nachfolger von Maester Aemon ausgebildet zu werden. Ich bin mal gespannt was da noch passieren wird...


    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum?
    Hm. Eigentlich mag ich alle Figuren... gut klar Joffrey ist echt unsympathisch und Ramsay Bolton ist ein Psycho aber als Charaktere sind sie eigentlich ganz interessant. Ich habe mich auch nur bedingt gefreut als Joffrey gestorben ist, weil man hat ja gesehen, obwohl er so ein Ekel war, gab es trotzdem Menschen, die ihn gern hatten.
    Und wie bereits angesprochen Ned und, vor allem, Robb Stark, weil sie einfach so krankhaft Ehrenvoll waren. Im Buch kommt das mit Robb noch besser rüber, weil er da Jeyne Westerling heiratet, nachdem er mit ihr geschlafen hat, weil es sonst unehrenhaft von ihm wäre, und nicht irgendeine Wundärztin wegen "wahrer Liebe" und so.

    Welche Szene fandet ihr am Besten?

    Hmm gute Frage. Also vor allem in Erinnerung geblieben sind mir der Kampf zwischen Oberyn Martell und Gregor Clegane ;D und die Stelle vo Sam den White Walker tötet.


    Wie findet ihr die Schauspieler? Welcher Schauspieler hat euch am Besten/am Wenigsten gefallen und warum?
    Ich finde eigentlich sind die meisten Charaktere durchaus gut getroffen. Vor allem Gwendoline Christie ist als Brienne sehr überzeugend. Außerdem find ichs schön, dass viele recht unbekannte Schauspieler dabei sind und die Crew auch recht international zu sein scheint, also es sind ja Schauspieler aus Dänemark, Island, Deutschland oder Chile dabei, das ist für eine Amerikanische Produktion schon recht beeindruckend^^
    Was ich allerding nach dem Trailer zu Staffel 5 befürchte ist, dass sie die Dornischen etwas zu hellhäutig besetzt haben...

  • Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?
    Als großer Cineast und Serienfan, weiß ich halt einfach, was halt die guten Topserien sind. Da ich eigentlich kein großer Fan von Fantasy bin (das Game of Thrones Franchise hat mich dem Genre echt näher gebracht), habe ich Game of Thrones immer ausgelassen. Irgendwann haben wir dann doch reingeschaut, weil die Serie halt von HBO ist und wir deren Serien mögen. Wir waren direkt gefangen und haben innerhalb kürzester Zeit alle drei bis dahin erhätlichen Staffeln geschaut um dann direkt die vierte schauen zu können wenn sie ihre US-Premiere hat.
    Wir sind daher halt auch große Fans der Serie und des Franchises. Nachdem ich aber die Bücher gelesen haben merkt man wie so oft auch hier immer mehr Defizite der Serie. Die Serie ist immer noch spitzenklasse, jedoch gibt es einige Dinge, die in den Büchern besser gelöst sind und einige serienexklusive Dialoge die schon ein wenig "cheesy" sind.


    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum?
    Jaime, Sam, Arya und Jon Snow. Man will sich ja in Charakteren wieder entdecken und diese Charaktere gefallen mir einfach am besten, da man ihre "Struggles" gut verstehen kann und weil jeder der Charakter ein bischen was von einem selbst hat.


    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum?
    Walder Frey und Ramsay Snow. Ich will jetzt nichts spoilern, jeder der die Story kennt weiß wohl warum.


    Wie findet ihr die Schauspieler? Welcher Schauspieler hat euch am Besten/am Wenigsten gefallen und warum?
    Einer meiner großen Favoriten ist der Schauspieler, der Tywin Lannister darstellt. Er macht die Rolle einfach nochmal um einiges stärker als sie es im Buch sowieso schon ist. Asha/Yara Greyjoy und Theon Greyjoy gefallen mir am wenigsten, da sie weder vom Aussehen noch von ihrer Art auf die Charakter der Bücher passen.


    Wie findet ihr den Soundtrack? Favoriten?
    Ab und zu höre ich die Rock-Version von The Bear and the Maiden Fair, aber eigentlich ist die orchestrale Version von Rains of Castemere mein Favorit.


    Habt ihr die Bücher gelesen, wenn ja, welche und wie fandet ihr sie?
    Ich lese die Bücher auf Englisch und bin jetzt gerade beim letzen (das 5. Buch) bei der Hälfte. Nachdem wir die Serie geschaut hatten wollten wir auch die Bücher lesen. Die Bücher sind wirlkich wahnsinnig toll geschrieben, man merkt direkt, dass die Serie auch strukturell nur aufgrund der super guten Buchvorlage so gut geworden ist.


    Wie findet ihr die Bücher im Vergleich zur Serie?
    Die Serie hat auch ihre Vorteile, manche Dialoge sind visualisiert halt viel besser, genauso wie die Musik, die im Buch halt komplett fehlt. Trotzdem sind die Bücher um einiges besser, da sie detaillierter sind und sie auch viele schlechtere Szenen der Serie eben nicht beinhalten.


    Zum Schluss möchte ich sowohl das Telltale als auch das Brettspiel zu Game of Thrones loben. Beide Spiele sind wirklich spitzenklasse, ich würde sie jedem Fan ans Herz legen. Den Comic lese ich übrigens auch und der ist nicht schlecht, aber von all den Sachen rund ums Song of Ice and Fire-Franchise würde ich diesen als ehestes als Beiwerk betrachten.


    Den sollte jeder gesehen haben:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


  • Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?
    mein mann kam plötzlich mal mit der ersten staffel nachhause und seither gucken wir sie aktiv wenn wieder eine neue erscheint.


    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum?
    Khaleesi!
    ich liebe drachen einfach, und ich mag es wie hinterhältig die frau sei kann. ich finde einfach sie gehört auf den thron. sie ist effizient und gerecht.


    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum?
    eigt alle, weil sie zur geschichte gehören ^^ ich mag auch die personen die ich hasse, warum? weil ich mich immer freu wie ein kleinkind wenn ihnen etwas schlimmes passiert *grins*


    Welches der Häuser in Game of Thrones findet ihr interessant/am Besten/.../ und warum?
    winterfell
    ich fand es sehr gemütlich, nicht so überfüllt ect.


    Welche Szene fandet ihr am Besten? (Ihr könnt alles nennen, was euch in
    irgendeiner Weise hängen geblieben ist, ob vor Freude, Wut,...)
    die szene als khaleesi ihre drachen wieder aus dem turm der magier befreit. sie steht angekettet da, gibt den befehl und alle drei drachen setzen den magier in brand. das sieht einfach nice aus ^^


    Welche Staffel ist bisher euer Favorit?
    lege ich mich nicht fest


    Wie findet ihr das Setting und die Geschichte der Welt? Wie gefällt euch die Entwicklung der Handlung?
    gefällt mir alles sehr gut. die idee dazu finde ich toll, auch die schauspieler haben alle grosses talent.


    Wie findet ihr die Schauspieler? Welcher Schauspieler hat euch am Besten/am Wenigsten gefallen und warum?
    oben schon genannt xD


    Wie findet ihr den Soundtrack? Favoriten?
    die intromusik mag ich sehr ^^ hab ich auch als klingelton auf dem handy.

  • Falls sich jemand für den neusten Game of Thrones Trailer zur 5. Staffel interessiert:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das sieht alles viel zu gut aus, ich weiß nicht wie ich es bis April aushalten soll. :eeeek:

  • Ach kommt, dann schreibe ich hier auch noch einmal kurz etwas. Allerdings nur zu den Büchern, da ich von der Serie genau zwei Folgen gesehen habe, mich aber lahmarschiges Pacing in Zusammenhang mit Softporn aber auch hier genervt hat. Anders gesagt: Ich hab an der Serie aus denselben Gründen kein Interesse, wie ich an anderen HBO Serien kein Interesse habe. Und mal ehrlich, wenn ich mir die HBO Umsetzung meiner Lieblingsbuchreihe nicht anschauen mag, dann kriegt man mich sicher nicht dazu, eine HBO Umsetzung einer Buchreihe anzuschauen, die ich nicht leiden kann.


    Denn ja, richtig gelesen: Ich kann A Song of Ice and Fire nicht ausstehen. Ich verstehe auch nicht, was alle an den Büchern finden, denn selbst wenn man auf politisches und düsteres Low Fantasy steht, fallen mir mindestens drei andere Reihen ein, die ich lieber Lese als Ice and Fire.
    Meine Probleme mit den Büchern sind vielfältig und ja, die Tatsache, dass ich Martini als Person ätzend finde, spielt eventuell auch eine Rolle, aber letzten Endes kommt es auf eine Sache zurück: Zu viele Charaktere, die allesamt entsprechend nicht genug Fokus erhalten, weshalb ich zu keinem Charakter so wirklich eine Verbindung aufbauen könnte, selbst wenn ich wollte, was ich aber nicht will, da die Charaktere mir ohnehin durch die Bank unsympathisch sind, und dabei eben nicht ausgebaut genug, als dass sie auf die Walter White Art unsympathisch sind und ich das ganze als Charakterstudie von Verbrechern sehen kann.
    Denn ja, letzten Endes ist der Inhalt der Bücher doch folgender: Mord, Totschlag, Krieg, Vergewaltigung. Mord. Totschlag. Krieg. Vergewaltigung. Oh ja, wir sind ja in einer düsteren, grittigen Fantasywelt und hach sind wir nicht düster und gritty. So richtig edgy!
    Generell würde es mich nicht stören, hätten wir drei, vier, von mir aus auch fünf Fokuscharaktere (im späteren Verlauf) mit zwischenzeitlichen Einspielungen davon, was andernorts passiert, die von mir aus auch vollkommen unterschiedliche Weltanschauungen haben können, so dass sich der Leser dann entscheiden kann, mit wem er sich identifiziert. Aber letzten Endes kann man kaum davon sprechen, dass es überhaupt Fokuscharaktere aus Sicht des Erzählers gibt (selbst wenn sich die meisten Leser am Ende auf Arya, Tyrion oder Denaerys fokussieren), oder dass diese so unterschiedliche Weltanschauungen haben, da Martini so darauf konzentriert ist, alle Charaktere moralisch grau zu halten, dann man letzten Ende irgendwo zwischen Mittelgrau und Dunkelgrau rumhockt und entsprechend kaum für jemanden jubelt... Außer Tyrion, der noch eine der hellsten Graustufen ist.
    Und genau der Punkt stört mich auch so: Es gibt zu wenig Moralapostel. Und dabei geht es mir weniger darum, dass diese als "sie haben Recht" hingestellt werden, sondern viel mehr darum, dass dadurch auch einige Taten einmal kritisch betrachtet werden... Aber der einzige verbreitete Grund, Taten zu verurteilen, scheint zu sein, dass sie einem selbst gerade nicht ins Konzept passen.
    Am meisten aufgeregt hat mich noch immer die Sache mit Daenerys, die mir zu Anfang noch sympathisch war, aber die mir durch die Sache mit Drogo ziemlich unsympathisch wurde.


    Kurzum: Am Ende saß ich da mit zwei Charakteren, die mir überhaupt sympathisch waren und dafür quäle ich mich nicht durch zig Kapitel, wo ein Charakter mir unsympathischer ist als der nächste, während es durch diese zig Perspektiven auch schwer ist, sich auf Charakterentwicklung zu konzentrieren oder auch nur einmal mit einem Charakter mitzuleiden, dem etwas schlimmes passiert... Und mit Verlaub stecken einige Charaktere die Dinge auch ein wenig zu gut weg. Und das ich die Welt absolut uninteressant finde, macht es natürlich auch nicht im geringsten besser.


    Hätte ich die Bücher selbst aktiv gelesen, hätte ich wahrscheinlich nie mehr als den ersten Band mir angetan. Allerdings hatte mir eine Freundin die Hörbücher zu den ersten drei Romanen geliehen, hat sich allerdings selbst nie mehr gekauft, da sie es zum einen ähnlich sieht wie ich, zum anderen sie irgendwann meinte, dass sie Martini kein Geld mehr geben will.
    Da lese ich aber dann doch lieber die Hexer Reihe noch mal, bevor ich da auch nur weiter höre...


    Übrigens, es gibt eine andere Buchreihe, die mir aus exakt denselben Gründen auf den Keks gegangen ist und auch sie hat eine Serienumsetzung bekommen: The Strain von del Toro. Ich habe das Buch gekauft, weil ich del Toro mag. Aber auch hier: Zu viele Charaktere und zu viele Charaktere, die moralisch grau sind, so dass es mir am Ende ziemlich scheiß egal ist, was einem Charakter passiert. Weil mir die Charaktere egal sind.
    Und für mich ist und bleibt es das wichtigste bei einer Geschichte, dass ich mich mit den Charakteren identifizieren kann - oder zumindest mit einzelnen von ihnen.

  • So, ich habe meine Wartezeit bis zur 5ten Season perfekt überbrückt indem ich *trommelwirbel* alle Staffeln nochmal gesehen habe, horray! :D Keine Ahnung warum, aber GoT gehört zu den Serien, die ich mir immer wieder reinpfeifen kann und ich entdecke immer neue Dinge, die mir vorher nicht aufgefallen sind. Letzte Woche habe ich mir endlich auch die 4te Season auf DVD gegönnt und ich bin stolz auf meine kleine Sammlung, zusammen mit dem Merchandise. ;) 


    Aber was ich eigentlich berichten wollte:
    Die erste Episode der 5te Season wird am 12.04 auf Sky ausgestrahlt, für die, die es interessiert.

    𝑆𝑡𝑢𝑐𝑘 𝑖𝑛 𝑎 𝑝𝑙𝑎𝑐𝑒 𝑏𝑒𝑡𝑤𝑒𝑒𝑛 𝑠𝑙𝑒𝑒𝑝 𝑎𝑛𝑑 𝑎𝑤𝑎𝑘𝑒
    𝐼'𝑚 𝑏𝑎𝑟𝑒𝑙𝑦 𝑏𝑟𝑒𝑎𝑡𝘩𝑖𝑛𝑔, 𝑡𝘩𝑒𝑟𝑒'𝑠 𝑛𝑜𝑡𝘩𝑖𝑛𝑔 𝑙𝑒𝑓𝑡.

  • Also die Hits und Antworten sind ja mal absolut unzumutbar, wir reden hier von GoT, wat'n los mit'm BB. :(


    Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?
    Traurig aber wahr, von meiner Mutter. War kurz nach Serienstart, da sind meine Schwester & sie tierisch drauf steil gegangen, auch erstmal alle Bücher durchgelesen usw., ich habs mir dann auch einfach mal angeguckt. Und ja, mich gewundert warum ich nicht selber was davon mitgekriegt hatte.


    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum?
    Rose Leslie. Emilia Clarke. Oona Chaplin. Charakter, okay. Tyrion & Jon auf der männlichen Seite. Ersterer ist mit seiner Art einfach der wahrscheinlich sympathischste Mensch in Westeros ist, letzterer ist einfach der Charakter mit dem ich mich am ehesten in seinen Entscheidungen und Wesenszügen assoziieren kann. Auf weiblicher Seite definitiv Daeny, ich weiß nicht, passiert dass nicht ganz von selber dass man sich irgendwie verliebt? Gründe habe ich dafür ehrlich gesagt garnicht wirklich auf Lager, wir reden einfach von der Khaleesi & die ist halt die coolste.



    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum?
    Sansa & Littlefinger. Ich kann Sansa für diese absolut naive & auch irgendwie so ekelhaft arrogante Art auf den Tod nicht ab. Petyr ist einfach mal sogar ein zu schleimiger Charakter für mich, wusste garnicht dass das geht, normalerweise mag ich ja solche Typen in Serien & Filmen, aber er treibt es eindeutig zu bund.


    Welches der Häuser in Game of Thrones findet ihr interessant/am Besten/.../ und warum?
    Haus Martell aaaall the way. Warum ist mit Oberyn relativ einfach gesagt, ich glaube alles weitere würde zu weit in richtung Spoiler gehen.


    Welche Staffel ist bisher euer Favorit?
    Staffel 3 und 4 haben mich sehr überzeugt, spannungstechnisch & in Sachen Plottwists & allgemeiner Storyline einfach interessanter & mitreißender als die ersten beiden Staffeln.


    Wie findet ihr das Setting und die Geschichte der Welt? Wie gefällt euch die Entwicklung der Handlung?
    Ohne jedem Tolkien Jünger zu nahe treten zu wollen, aber das was George R. R. Martin geschaffen hat ist in seiner Tiefe, Glaubwürdigkeit und Anziehungskraft in keinster Weise zu überbieten. Die Handlung & alles was dahinter liegt, die Nebengeschichten, die Historie von Westeros, all das bietet so unfassbar viel, dass ich mich oft aufs Neue frage wie genial man als Author eigentlich sein kann. Ich scheue mich grade schon wieder irgendwie in Richtung von Spoilern zu gehen - ja ich weiß dass es Spoiler als BB-Code gibt, aber ich würde trzd draufklicken & lesen - also belasse ich es einfach mal dabei.

    Wie findet ihr die Schauspieler? Welcher Schauspieler hat euch am Besten/am Wenigsten gefallen und warum?

    Kit Harington und Rose Lesie haben mich mit Staffel 4 so unglaublich überzeugt, vorallem Kit ist in seiner Wandlung so glaubwürdig, meiner Meinung nach eine der überzeugendsten schauspielerischen Leistungen in GoT. Rose hat Ygritte einfach perfekt verkörpert, unfassbar gutes Casting & ich glaube der oberflächliche Aspekt spielt da ziemlich mit rein, dass sie mir am ehesten gefallen hat.
    Ziemlich schlimm fand ich auf der Gegenseite das Casting von Yara Greyjoy. Habe gerade nicht den Namen ihrer Schauspielerin auf Lager, aber ganz ehrlich, im Buch wurde sie wirklich komplett anders beschrieben & das was sie in der Serie ist.. Das ist eindeutig was anderes.

  • Mima, du bist meine Heldin des Tages! Sehr, sehr cooler Trailer! Auch ich weiss gerade nicht wie ich es aushalten soll, bis wir endlich ALLE neuen Folgen verschlingen können!
    Hab eine Gänsehaut von Kopf bis Fuss!! Diese Serie ist einfach absolut groassartig!!





    Wie habt ihr "Game of Thrones" kennen gelernt und was haltet ihr von der Serie allgemein?Wir haben die Serie von Anfang an geschaut, weil wir einen Trailer gesehen hatten und gar nicht fassen konnten wie fett dieses Fantasy Epos produziert ist! Von der ersten Folge an, waren wir angefeixt und sind es bis zur letzten gesehenen Folge geblieben..!



    Welche Figur(en) ist euer Favorit und warum?Mein Favorit ist der Zwerg! (Tyrion Leninister)
    Er ist eigentlich eine ganz arme Sau (mit DER Schwester und DEM Vater..), aber hat die geilsten Sprüche drauf!
    Aber ich mag auch ganz viele anderen Figuren sehr gerne.



    Welche Figur(en) könnt ihr am wenigsten leiden und warum?Am wenigsten leiden konnte ich Joffrey Baratheon.. Was für ein Kotzbrocken! Weitere Erklärungen muss man zu ihm wohl nicht abgeben..




    Welches der Häuser in Game of Thrones findet ihr interessant/am Besten/.../ und warum?Das interessanteste Haus ist für mich das Haus Stark bzw. alle Personen die im Hause Stark gelebt haben zu Beginn der ersten Staffel (also John Schnee und den Jungen von der Eiseninsel, dessen Name mir gerade nicht einfallen will, mit eingeschlossen!!). Weil für mich die Starks einfach die Guten sind..!
    Als Ned Stark hingerichtet wurde habe ich laut aufgeschrien und bin aus meinem Sessel gesprungen!!!
    Ich was fassungslos..!



    Welche Staffel ist bisher euer Favorit?Einen Staffelfavoriten habe ich nicht. Für mich hatte jede Staffel ihren Reiz und alle waren in sich stimmig und klasse.


    Wie findet ihr das Setting und die Geschichte der Welt? Wie gefällt euch die Entwicklung der Handlung?
    Die Entwicklung der Handlung möchte ich nur mit einem einzigen Wort beschreiben: sehr positiv! (ok, jetzt sind es doch 2 Worte geworden..!)
    Wenn das weiter so geht, werden wir bis zur aller letzten Folge begeistert vor dem Fernseher sitzen!!



    Wie findet ihr die Schauspieler? Welcher Schauspieler hat euch am Besten/am Wenigsten gefallen und warum?Die Schauspieler finde ich allesamt gut! Es ist keiner dabei, der mich nervt und den ich für zu untalentiert halte.
    Alles supi..!

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    eventuell spoiler, anschauen auf eigene gefahr! ist aber viel zu witzig :D

  • Nicht lesen, wer die letzte Episode noch nicht gesehen hat, weil Spoiler



    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wieso alle die letzten Folge der aktuellen Staffel so feiern.
    Ich mein, yay Stannis ist tot... aber voll unspektakulär gestorben und leiden musste er auch nicht. Muss irgendwie nie jemand von den "Bösen", die sterben immer schnelle Tode. Ernsthaft, ich mochte diesen Typen noch nie wirklich (vorher weil ich es einfach immer total verschwendet fand, wenn er Screentime bekam), aber nachdem was er mit seiner Tochter abgezogen hat... ich fand das so heftig, dass ich heulen musste. Dafür hätte er etwas wesentlich schlimmeres verdient, als diesen fast schon erlösenden Schlag durch Briennes Schwert. Wieso hat man den eigentlich nicht mal gezeigt?
    Die Szene mit Cersei fand ich ebenfalls relativ öde, vor allem weil zu lang. War auch nicht wirklich spannend, sie nackt rumlaufen zu sehen. Nur dieses "SHAME! SHAME! SHAME! SHAME!" *dingeling* hat mich leicht aggressiv gemacht. Leid tat mir Cersei aber schon, weil es mir schwer fällt jemanden unsympathisch zu finden, der so viel Menschlichkeit zeigen kann. Alles was ihr Kraft gibt ist ja der Gedanke, ihr Kind wieder zu sehen. Schlimm genug, wenn Myrcella es nicht schafft und sie dann ihre Tochter auch noch verliert.
    Apropos Myrcella - war irgendjemandem nicht klar, dass dieser viel zu lange Knutscher dieser rachsüchtigen Tante nichts gutes zu bedeuten hatte? Ich hoffe die bekommt auch noch was sie verdient. Und natürlich hoffe ich, dass Myrcella es schafft. Die gehört jetzt zwar nicht grade zu den Charakteren, die ich am interessantesten finde, aber allein wegen Jamie, der sich gerade so gefreut hat... :/


    Das geilste an der ganzen Episode war meiner Meinung nach, als Theon endlich wieder halbwegs zu sich kommt, Sansa rettet und ihr bei der Flucht hilft bzw. gemeinsam mit ihr flüchtet. Natürlich fand ichs auch nicht schlecht, dass er vorher dieses Mädchen (ich kann mir keine Namen merken) in die Tiefe geschmissen hat und sie dann zermatscht auf dem Boden lag . Fands nur nicht so lecker, dass die das zeigen mussten. Die Höhe aus der er kurz darauf mit Sansa gesprungen ist war ja ziemlich genauso hoch. Unten muss wirklich viel Schnee liegen, dass sie das unbeschadet überstehen.
    Kommen wir zu Arya, die mir nun Angst macht. :D Wie sie Merryn Trant so ohne Mitleid richtig abgeschlachtet hat, voll krass. Kam auch etwas unerwartet für mich, weil ich nicht damit gerechnet habe, dass sie hinter dem blonden Mädchen steckt (auch wenns im Nachhinein logisch ist). Natürlich war auch klar, dass ihr Alleingang nicht ohne Folgen bleibt und sie auf irgendeine Weise bestraft wird. Ich fände es nur ziemlich schade, wenn sie blind bliebe.
    Zu guter letzt die Sache mit John Snow. Ich wusste, dass er stirbt, weil niemand im Internet seine Klappe halten kann. Trotzdem kams in dem Moment etwas überraschend und ich bin erschrocken, als seine Kameraden anfingen ihn der Reihe nach ab zu stechen. Zum Glück war Sam nicht mehr da, sonst hätte der mich Sicherheit auch dran glauben müssen.



  • Mein Post bezieht sich auf die letzte Folge von Staffel 5, daher nur Lesen wer es schon gesehen hat oder kein Problem mit Spoilern hat.


    Stannis war und ist schon immer seinem religiösen Wahn verfallen. Die erste Szene in der Serie wenn man Stannis sieht, beginnt damit, dass er die Statuen des Faith of the Seven verbrennt. Kurz danach stirbt auch sein Schwager den Feuertod, weil dieser nicht den Lord of Light anbetet. Er hält sich für den Son of Fire, der die Welt von der langen Nacht befreit und er macht alles was dafür nötig ist. Gleichzeitig ist er ein Mann der Ehre und ein brillianter Stratege gewesen, doch das musste sich immer wieder seinem Wahn unterordnen und daher ist es nur konsequent, dass er seine Tochter verbrennt, wenn er es als den einzigen Ausweg aus der Misere hält. Ich fand Stannis nie besonders sympathisch, trotzdem wollte ich spätestens nach seiner Landung an der Wall, dass er zuerst den Boltons und dann ultimativ den Lannisters in den Arsch tritt, einfach weil ich diese noch viel mehr gehasst habe. Dass er jetzt Tod ist und dass Melissandre sich von ihm abwendet bedeutet eindeutig, dass wir kurz davor sind den richtigen Azor Ahai kennenzulernen, daher bin jetzt höchst gespannt was diesen Ark angeht.
    Mein Lieblingshandlungsort der Staffel war Kings Landing. Man kann sich die Regierung in Kings Landing wie einen stabilen Jenga-Turm vorstellen, der jetzt Stein um Stein immer fragiler wird, bis das Gebilde zerfällt. Ich finde das wirklich höchst spannend. Nachem Tywin Lannister das Königreich fast geeint und alle Feinde besiegt hatte, macht Cercei das nach seinem Tod alles wieder zu nichte. Zuerst erlaubt sie es dem Glauben eine Armee aufzubauen und baut sich somit einen zukünftigen Feind in der eigenen Stadt. Den einzigen der Tyrells, den sie kontrollieren kann, schickt sie ans andere Ende der Welt. Gleichzeitig sorgt sie dafür, dass sowohl Loras als auch Margery gefangen genommen werden, womit sie den Zorn der Tyrells auf sich zieht und was das Bündnis sehr stark ins wankeln bringt. Sie verprellt ihren Onkel, der sich mit den Lannister-Armeen aus Kings Landing zurückzieht. Somit hat sie aus zwei starken Armeen (Lannister und Tyrell), keine Armeen gemacht, während sie sich einen unkontrollierbaren Feind ins eigene Nest setzt. Nicht nur dass es keine Armeen gibt die ihr helfen, es gibt auch keine allgemeinen Bündnispartner mehr. Cercei steht bis auf Qyburn ganz alleine da. Daher ist das Ende ihre Ära so gut wie da.
    Ich bin auch mal gepsannt, wer die Krone einnehmen wird, falls Tommen stirbt. Mit dem Tode von Stannis und seiner Tochter sind die letzten richtigen Baratheons nicht mehr lebendig. Gleichzeitig ist Tommens Schwester nun auch tot (vermute ich mal). Somit ist Tommen der letzte, der den Namen Baratheon trägt. Wenn er nun stirbt, ist das Haus ausgestorben. Selbst Roberts Bastarde sind ja (im Gegensatz zu Ramsay Snow) nicht als seine Bastarde anerkannt somit gibt es keine Nachfolger mehr, die man noch legitimieren kann.


    Die Staffel war im Vergleich zu den anderen Staffeln auch zäher. Das war bei den Büchern ähnlich. Jedoch ist es so, dass es jetzt so viele Brandherde gibt (im Buch gibt es inzwischen ein paar Handlungsstränge mehr, die ebenfalls genauso spannend sind), wo jetzt die richtig großen Umbrüche bevorstehen. Einerseits muss es auf diese Umbrüche erst einmal hingearbeitet werden und das kann durchaus zäh sein und andererseits hat die Serie die Bücher ja jetzt eingeholt und die Serie wollte das nächste Buch wohl nicht spoilern.


  • Ich kann mich meinen Vorpostern insgesamt anschließen.
    Ich hätte mir ehrlich gesagt auch viel mehr von Season 5 erhofft, aber stattdessen war es an manchen Stellen schon wirklich langweilig. Schade, wenn man schon eine halbe Ewigkeit auf seine Lieblingscharaktere warten muss und dann passiert einfach nichts! |D Bei Arya und Dany ging es eine ganze Weile nur schleichend weiter und nun haben wir tausend Cliffhanger. :D An sich bin ich aber gespannt, was bei den beiden Mädels noch so passieren wird.
    Vielleicht bekommt Deanerys ja eine neue Rolle bei "Drachenzähmen leicht gemacht", lmao. xD


    Ich muss sagen, dass Cersei in dieser Season noch interessanter geworden ist, als sie vorher schon war. Klar, ich mag sie als solche nicht wirklich, aber ihre Darstellung finde ich einfach verdammt gut. Ihr Walk of Shame in der letzten Episode war zwar schon heftig (Ach, das war die Nude-Szene, die in den Schlagzeilen angekündigt wurde~ XD), aber auch einfach vieeeeel zu lang. Ich sehe es ähnlich wie @Mima, dass einen dieses ständige SHAME SHAME *dingling* wütend gemacht hat. XD Auch hier bin ich auf die Entwicklung gespannt, wie es mit den Lannistern ausgeht.


    Stannis' Tod fand ich einfach enttäuschend. Er hatte eine Hauptrolle und selbst die Tode einiger Nebencharaktere hat man komplett ausführlich und in voller Länge gezeigt. Diese Szene hat bei mir den Eindruck erweckt, als hätte Brienne ihn doch noch verschont. o.o Die "Schlacht", falls man das so nennen kann war auch einfach sehr mager und die Spannung war leider nicht gegeben. Von daher wahrscheinlich keine Szene, an die ich mich in Zukunft irgendwie weiter erinnern werde.
    Die Schlacht gegen die White Walkers in der Episode zuvor hingegen war einfach verdammt genial inszeniert worden.
    Und dann natürlich noch der Tod von John Snow, der gestorben ist, weil er einfach nichts wusste. :( 
    Also das Internet ist wirklich gut darin, einem die Vorfreude zu nehmen, wenn man in der Woche keine Zeit hat, sich die Folgen anzuschauen - und dabei war das nicht einmal von mir beabsichtigt. Wie auch immer... ich bin der Meinung, dass John nicht wirklich stirbt. Hat jemand bemerkt, wie merkwürdig sein Blut geflossen ist, nachdem er zu Boden gefallen ist? ;) 

    𝑆𝑡𝑢𝑐𝑘 𝑖𝑛 𝑎 𝑝𝑙𝑎𝑐𝑒 𝑏𝑒𝑡𝑤𝑒𝑒𝑛 𝑠𝑙𝑒𝑒𝑝 𝑎𝑛𝑑 𝑎𝑤𝑎𝑘𝑒
    𝐼'𝑚 𝑏𝑎𝑟𝑒𝑙𝑦 𝑏𝑟𝑒𝑎𝑡𝘩𝑖𝑛𝑔, 𝑡𝘩𝑒𝑟𝑒'𝑠 𝑛𝑜𝑡𝘩𝑖𝑛𝑔 𝑙𝑒𝑓𝑡.

    Einmal editiert, zuletzt von Ravyn ()

  • Ganz ehrlich, ich fand die letzte Staffel bis auf einige Momente einfach nur schlecht.
    Ich meine die Storylines um Arya und Daenerys waren ganz gut gemacht, auch wenn Arya am Anfang doch ungeduldiger und irgendwie auch nerviger war, als es hätte sein müssen, scheint sie doch einigermaßen im House of Black and White angekommen zu sein, auch wenn sie sich mit der Aktion am Ende, egal wie episch die war, doch wieder in Schwierigkeiten gebracht hat. Im Buch kommt sie als blinder "Straßenjunge" ganz gut klar, mal sehn, wie sie das in der nächsten Staffel umsetzten.
    Bei Daenerys habe ich es nicht ganz verstanden, wie ein paar reiche Säcke mit Masken die so ziemlich beste und disziplinierteste Armee, die man bisher gesehen hat so arg in Bedrängnis bringen konnte, aber na gut, Plotarmour halt. Die Szene mit den Drachen war aber schon ziemlich cool. Und auch hier bin ich gespannt wie es weitergeht, da das Buch an der selben Stelle aufhört, wobei es im Buch eh besser werden wird, wenn das jemals erscheint^^


    Dann haben wir Cersei und die Sache mit dem Faith. Man könnte natürlich sagen, dass sie bekommen hat, was sie verdient hat :evilgrin: aber das mit dem "Walk of Shame" war schon ziemlich hart und vor allem recht unnötig in die Länge gezogen. Aber wenigstens wurde dafür ein jüngeres Körperdouble verwendet, nicht dass sich die armen Zuschauer noch nackte Frauen über 30 anschauen müssen :eeeek: Sie hat es geschafft sich selbst in eine ziemlich isolierte Position zu bringen und das beginnt jetzt langsam auf sie zurückzufallen. Tywin würde sich im Grab umdrehen :D
    Ansosnten ist mir dieser High Sparrow auch recht unsympathisch, ich bin sowieso kein Fan von religiösen Fanatikern, aber der Typ zusätzlich auch noch einfach zu... unbestechlich, irgendwie nehm ich ihm das nicht ab.


    Der Dorne Plot war einfach nur ein schlechter Witz. Die Sandsnakes haben als einzige "Charaktereigenschaften" Rachsucht und Sturheit und ihre Anführerin Arianne wurde komplett rausgeschnitten. Wahrscheinlich dürfen in Amerika keine charakterstarken schwarzen Frauen gezeigt werden. Allerdings hat Doran auch gar nicht versucht sie irgendwie zu überzeugen und in seinen geheimen Plan einzuweihen, nämlich den Targaryens wieder auf den Thron zu verhelfen. Wofür er aber (bis jetzt) auch überhaupt nichts tut. Irgendwie existiert Dorne nur, damit Jaime und Bronn auch ein bißchen Screentime haben dürfen.


    Stannis war und ist schon immer seinem religiösen Wahn verfallen.

    Eigentlich steht er dem Roten Gott und Melisandre am Anfang ja eher skeptisch gegenüber und er war auch noch nie ein wirklich religiöser Mensch (wird in der Serie eigentlich gesagt warum?) weshalb es ihm denke ich auch relativ einfach fällt die Götterstatuen zu verbrennen. Die religiösen Fanatiker sind eigentlich eher seine Frau und seine Schwager er selbst sieht Melisandre und ihre Magie wohl eher als Mittel zu Zweck um sich den Thron zu erobern. Und im Buch bleibt das auch so. Dort geht er ja auch viel geschickter vor als in der Serie, indem er die Lords des Nordens auf seine Seite bringt und nicht einfach blind auf Winterfell marschiert. Ganz ehrlich, haben die Macher der Serie die Bücher überhaupt mal gelesen ?(
    Auch die Tatsache, dass Ramsay mal eben mit 20 Leuten in sein Lager marschiert und ein totales Chaos verurschat, zeigt eine sehr starke Plotarmour. Und das er seine Tochter verbrennt war ja mal sowas von out of Charakter. Zum Glück ist er dann auch gleich gestorben, das Elend was die Showrunenr aus seinem Charakter gemacht haben war ja nicht mehr zu ertragen.
    Vielleicht bekommt ja Brienne dadurch etwas mehr Screentime, auch wenn ich auch schon Befürchtungen habe, dass das mit ihr kein gutes Ende nehmen wird...