Wettbewerb #10 ~ Wasser



  • Wettbewerb #10
    Wasser








    Auch der Vote des nun schon 10 Wettbewerbs startet und glücklicherweise darf ich sagen, dass fast alle abgegeben und somit einige schöne Abgaben zusammen gekommen sind. Auf ein gutes und zahlreiches Voting.


    Regeln:


    • Mit Ausnahme des Leiters darf jeder voten!
    • Sympathievotes und das Anstiften von Usern für seine eigenen Sprites zu voten ist strengstens untersagt
    • Votebegründungen sind gerne gesehen, aber nicht verpflichtend und werden mit Aktivitätspunkten vergütet. (Hier nochmals ein Tutorial, wie man gute Votes verfassen kann)
    • Gevotet wird in der Kette 2-1-KP. Dies ist hier nachzulesen. Mit Ausnahme des Kreativpunktes müssen alle anderen Punkte vergeben werden.
    • Der Vote endet am 27.07.2015 um 23:59 Uhr.





    [tabmenu]
    [tab=Aufgabe 1]
    [subtab=Aufgabenstellung]

    oder
    +


    ??? & ???




    Auch die Wasserpokemon der Pokemonwelt müssen sich im Sommer ordentlich abkühlen. Kurzerhand entschließen sich Corasonn und Entoron ein Wettrennen zu starten, um sich gleichzeitig noch die Langeweile zu vertreiben. Während beide Pokemon immer mehr an Fahrt aufnehmen, beginnen sie schlussendlich zu glühen und entwickeln sich überraschend weiter.


    Eure Aufgabe ist es entweder Corasonn oder Entoron durch hybriden mit 1-2 Pokemon eine neue Entwicklung zu verpassen. Ob ihr einen Zweier/Dreierhybriden spriten wollt und welche Pokemon ihr auswählt ist schlussendlich egal. Hauptsache man erkennt nachher immer noch den Wassertypen der beiden Pokemon. Farbpalette ist von den verwendeten Pokemon abzuleiten. Zusätzliche Schattenstufen sind erlaubt. Sprites dürfen aus jeder Generation verwendet werden. Die benutzen Pokemon sind anzugeben.
    [subtab=Abgaben]
    1.http://abload.de/img/entonxaquanaxpiccolenu0ua5.png
    2.http://abload.de/img/fusion3ku9f.png
    3.http://abload.de/img/w11ayujo.png
    4.http://abload.de/img/entonent09i890jzklo.png
    5.http://www11.pic-upload.de/thumb/12.07.15/s59px4fcsm3u.png
    6.http://abload.de/img/purerandomness1cuvz.png
    [tab=Aufgabe 2]
    [subtab=Aufgabenstellung]

    Landschaft mit Wasser in ???




    Als eine Künstlerin ihren Wasserpokemon beim herumtollen zusieht, erkennt sie in der Silhouette eines ihrer Pokemon die Umrisse eines Gewässer. Sofort holt sie ihren Zeichenblock heraus und beginnt dieses in die Umrisse ihres Partners einzuzeichnen.


    Bei dieser Aufgabe dürft ihr einem Wasserpokemon eurer Wahl einen neuen Anstrich im Newschool verpassen. Bepattern das gewählte 'Mon mit einem Lebensraum bzw einer Landschaft, die etwas mit Wasser zu tun hat. Sei es ein Meer, ein Fluss, oder Ähnliches, seid kreativ.
    [subtab=Abgaben]
    1.http://abload.de/img/lapras-patternmku8i.png
    2.http://abload.de/img/patternwnua9.png
    3.http://abload.de/img/w12a0ue5.png
    4.http://abload.de/img/watercou1a.png
    5.http://www11.pic-upload.de/thumb/12.07.15/u3wx953y4nso.png
    6.http://abload.de/img/sharpscapekgub6.png[/tabmenu]



    ~Adurna

  • Aufgabe 1:
    2 Punkte: Nr. 4
    1 Punkt: Nr. 5
    KP: Nr. 3



    Aufgabe 2:
    2 Punkte: Nr. 4
    1 Punkt: Nr. 2
    KP: Nr. 3



    Das wars mit meinem Vote!


    Viele liebe Grüße,
    Meilynn

  • Aufgabe 1:
    2 Punkte: Nr. 4
    1 Punkt: Nr. 5
    KP: Nr. 3


    Keine leichte Entscheidung bei der Aufgabe, wobei einige Sprites durchaus kreative Ideen hatten und den Zusatzpunkt absahnen hätten können. Erläuterungen dazu folgen gleich.


    Abgabe 1 hat einem ursprünglichen Entoron-Sprite noch ein paar Details hinzugefügt, wie etwa die Schwanzflossen und der Kragen am Kopf. Dein zweiter Sprite war wohl Aquana, wenn ich das so sehe. Auf jeden Fall ist dir die Integration gut gelungen und so könnte man sich eine Entwicklung vorstellen. Was mich persönlich etwas stört, sind die krassen Helligkeitsunterschiede auf dem Körper. Schattenübergänge sollten nach Möglichkeit fließend sein, damit sie sich zu einem guten Ganzen zusammenfügen.


    Bei Abgabe 2 sind im Endeffekt ja nur Corasonns Augen übrig geblieben, wobei auch die Korallen noch ihre Funktion in Form eines Panzers finden. Morlord als Basis mit Azumarill zu mischen schafft eine nette Farbgebung und mir gefallen dabei die Übergänge, die nahezu nahtlos sind. Das Problem liegt für mich aber weniger in der Technik - man merkt dir die Erfahrung an -, sondern eher im gesamten Äußeren. Es wirkt etwas uninspiriert und zu stark vom ursprünglichen Pokémon abgewandelt, als dass es noch zu erkennen ist.


    Abgabe 3 zeigt mir persönlich dann, wie es geht. Die Übergänge zu den Schatten sind zwar etwas dezenter, aber wirkungsvoll gesetzt. Generell fällt auf, dass du mit wenigen Farben effektiv punktest und das Aussehen sehr ansprechend wirkt, während die Originalform noch deutlich erkennbar ist. Maskeregens Flügel bieten sich dafür auch hervorragend an und, vermutlich durch die Colorierung, wirken sie flauschig.


    Mit Knackrack und einigen Wolken, die zu Altaria gehören könnten, überzeugt allerdings Abgabe 4 Hier gefallen mir besonders die Übergänge zwischen hellen und dunklen Farben, die sich gut ins Gesamtbild einfügen. Nebenbei erwähnt sind es auch die Finnen, die Entoron durch diese Entwicklung noch stärker erstrahlen lassen und ein gelungenes Ganzes erzeugen. Man fühlt hier viel Abwechslung.


    An Abgabe 5 finde ich einzig schade, dass es - für einen Kampfsprite - in die falsche Richtung sieht, aber das soll hier auch nicht Thema sein. Hier scheinen mehrere Pokémon eingebunden worden zu sein, wobei ich hier nur Lohgock eindeutig erkenne. Davon abgesehen lässt sich auch hier viel Feingefühl bei der Bearbeitung erkennen und das Zusammenfügen der einzelnen Elemente wirkt stimmig. Die Zacken am Kopf wirken insgesamt etwas platt, aber ansonsten ist der Sprite einwandfrei gelungen.


    Bei Abgabe 6 verhält es sich wie mit Abgabe 2. Die Idee ist an und für sich kreativ, die Form eines andere Pokémons als Entwicklung zu nutzen und diese mit den ursprünglichen Farben zu versehen, um einen täuschenden Eindruck zu erzeugen. Allerdings ändert sich eben nicht viel und es wirkt mehr wie ein Re-Color für Trikephalo als eine Entwicklung für Corasonn. Finde ich ehrlich gesagt schade, da du sehr sauber gearbeitet hast.



    Aufgabe 2:
    2 Punkte: Nr. 1
    1 Punkt: Nr. 4
    KP: Nr. 2


    Abgabe 1 holt aus Lapras eine sehr detaillierte Unterwasserwelt hervor. Mir gefällt die Art und Weise, wie du zudem auch ein paar Pokémon gespritet hast und insbesondere Seeper ist sehr kreativ eingebunden. Auch die Gewächse und der Hintergrund sind ansprechend designt und machen den Sprite zu meinem persönlichen Favoriten.


    Abgabe 2 arbeitet zwar nicht mit dem gleichen Detailsgrad wie Abgabe 1 hatte aber einige interessante Ideen für ein Flussufer. Die Steine genau an Turtoks Beine anzupassen ist interessant anzusehen und allgemein wirkt die Idee anders exotisch, sehr kanadisch, auch von den Farben her. Da hätte neben der Ente ja nur noch ein Biber gefehlt.


    Der Wasserfall in Abgabe 3 hat etwas Harmonisches für sich und wurde ganz in Ordnung umgesetzt. Die Umgebung weiß ebenfalls mit verschienen Farbabstufungen zu gefallen, auch wenn insbesondere die Gewächse auf der rechten Seite relativ grob wirken. Hier hättest du noch etwas Feinarbeit leisten können, sofern es im Bereich des Möglichen gewesen wäre.


    Ansprechend ist auch der Sternenhimmel (oder vielleicht Sterne im Wasser?) in Abgabe 4. Mir gefällt die Atmosphäre, die du mit dem Sprite ausstrahlst und der genutzte Platz innerhalb des schwierigen Sprites wurde sinnvoll verwendet. Keine Einwände in der Hinsicht.


    In Abgabe 5 frage ich mich, ob die Schwanzflosse eventuell einen Stein darstellen soll. Im Vergleich zur eigentlichen Szenerie wirkt es nahezu random, wenn ich das so sagen darf. Wasser oder weiterer Strand hätten sich hier wohl besser angeboten. Davon abgesehen ist die Umgebung aber durchaus gelungen. Ornamente am Strand sind vorhanden, einige Wellen und auch die Tiefe des Meeres nehmen zu und lassen den Anblick stimmig erscheinen.


    Zu guter Letzt hat sich Abgabe 6 an eine weitere Flusslandschaft gewagt. Mir gefällt der Tiefeneffekt, mit dem du dabei gearbeitet hast und die Steine wurden dank der Finnen kreativ ins Gesamtbild eingebunden. Allerdings wirkt der Anblick etwas langweilig in Anbetracht der großen Grünflächen, die keinerlei Details bieten. Eventuell hätte sich hier angeboten, die Flächen noch etwas zu füllen.

  • Auch der Vote dieses Wettbewerbs geht zu Ende und die Sieger stehen fest.
    Mit ganzen 34 Punkten landet ~Okamiwolf~ auf dem 1. Platz, dicht gefolgt von Meilynn, welche sich mit knappen 31 Punkten die Nachfolge Okamiwolfs sichert. Den letzten Treppchenplatz und somit die Bronzemedaille holt sich Shiny Endivie mit guten 24 Punkten. Glückwunsch!




    ~Adurna