Zuletzt gesehene Serie/Staffel

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • In letzter Zeit habe ich auch einige Schmuckstücke gesehen bzw. bin noch mittendrin:


    The Witcher

    Bin ein Fan des Spiels (Teil 3) und war anfangs eher skeptisch, ob die Serie dem Spiel überhaupt gerecht wird. Wurde positiv überrascht. Die Darsteller sind gut gewählt und die Syncro-Stimme von Geralt durch Alexander Doering klingt unglaublich sexy ^^ (kenne ich bereits aus Moonlight).
    Von der Aufmachung her sehr stimmig und düster - eine gute Wiedergabe zum Spiel. Klar sind die Animation mancher Wesen nicht perfekt aber muss es auch nicht. In den ersten Episoden nehmen die Schicksale langsam ihren Lauf und werden gen Ende immer spannender dargeboten. Ciri und Jennifer haben eine Menge Erzählstoff und ich erfuhr vieles, was mir vorher nie bewusst war. Top! Wann geht es denn in Runde 2 - weiß das schon jemand?

    Und yeeah, wir gucken Sonntag The Witcher fertig! Dann berichte ich später mal drüber. ^^

    Seid ihr schon soweit? - bzw. ich freue mich, dein Fazit zu lesen ^^



    Erased

    Ein paar Posts über mir hat es halfbloodpercy schon toll beschrieben und ich schließe mich seiner Meinung nathlos an: Dieser Anime ist absolut sehenswert!

    Erased gehört zu einem meiner Lieblings Animes und hat nur 12 Episoden die einen durchgehend packen und auf die Folter spannen. (ich hab ihn an einem Tag komplett durchgeschaut)

    Ging mir am Montag genauso, ich konnte nicht mehr aufhören, den Anime zu schauen. So sehr packen mich echt wenige Serien aber dieser hier ließ einen so sehr mitfiebern und mitfühlen. In einer Szene kamen mir so die Tränen hoch - ja was soll ich noch sagen: Einfach ein klasse Anime mit ernster Thematik.



    ... folgende Serien habe ich angefangen und bin noch mittendrin:


    Stranger Things

    Als Nachholung wegen Staffel 3, die ich nicht kenne.

    Uff und da ist er wieder, dieser süße, knuffige Dustin <3 Wie mag ich deine Gags und Lisbelstimme ^^


    Mandalorian

    Eine absolute Überraschung für mich als NICHT-Star Wars-Fan :)
    Bin gerade bei Folge 3 oder so und die Animationen sind hinreißend, besonders die Puppe vom kleiner Yodi. Die Serie nimmt sich nicht zu Ernst und ich mag die Kombination aus Action + steinharter Kämpfer + Findelkind

  • Erased

    Ein paar Posts über mir hat es halfbloodpercy schon toll beschrieben und ich schließe mich seiner Meinung nathlos an: Dieser Anime ist absolut sehenswert!

    Ist tatsächlich eine dieser Serien, wo ich das extrem positive Echo nicht ganz nachvollziehen kann. Einfach weil das eigentliche Mystery-Element durch die Tatsache, dass der Täter sehr früh schon absolut offensichtlich ist, quasi nonexistent ist.


    Hab mittlerweile endlich die zweite Staffel von "The End of the F***cking World" nachgeholt und war ziemlich gut unterhalten. Durch die die Kürze der Folgen relativ angenehm zum Zwischendurch schauen zum Glück. Hat einige Handlungsstränge der ersten Staffel zufriedenstellend zu Ende gebracht und Alyssa und James haben eine schöne Charakterentwicklung durch gemacht, auch wenn gerade erstere mir wieder permanent auf die Nerven gegangen ist (was die Serie natürlich ganz bewusst will). Obwohl ich anfangs nicht ganz sicher war, wozu die Serie überhaupt eine Fortsetzung braucht wurde ich dementsprechend positiv überrascht. Sehenswert.

  • Cybersix (1999)


    Eine Serie, auf die ich dank Twitter aufmerksam gemacht wurde. Es handelt sich um eine kanadisch-japanisch-argentinische Co-Produktion aus den 90er Jahren, basierend auf einem argentinischen Comic.


    In der fiktionalen Stadt Meriana treiben seltsame Kreaturen ihr Unwesen, die von dem Forscher van Richter erschaffen wurden. Allerdings sind sie nicht durch Zufall hier. Eigentlich sind sie auf der Suche nach Cybersix, einer von van Richters ersten Kreaturen, die sich gegen ihn gewandt haben. Cybersix sucht derweil nach einem Weg, van Richter - der auf lange Sicht natürlich die Weltherrschaft anstrebt - aufzuhalten. Um nicht entdeckt zu werden lebt Cybersix als Mann. Als der Lehrer Adrien geht sie arbeiten, verbringt die Nachmittage mit dem Kollegen Lucas, der durch Zufall auch in ihre Aktivitäten als Cybersix verstrickt wird.


    Wie so vieles in den 90ern ist die Serie sehr episodisch und leider nur 13 Episoden lang. Aber alles in allem ist sie auch genau meine Art von Show. Action? Check. Coole weibliche Heldin? Check. Coole weibliche Heldin, die genderfluid kodiert ist? Check. Eine absolut knuffige Romanze? Check. Heck, es gibt einen Subplot über einen mehr oder weniger adoptierten Straßenjungen, und wer meinen Kram kennt, weiß, dass auch das eine meiner Sachen ist. :P


    Einziger Abzug - der wohl auf die Comics zurückgeht - ist, wie japanische Charaktere gezeichnet sind. Denn diese sind auf eine Art gezeichnet, die halt einfach rassistisch ist und alten rassistisch stereotypisierten Karikaturen entspricht. Ich weiß irgendwie noch immer nicht, ob es dadurch besser wird, dass die Animation aus Japan kommt. Denn schließlich stammen die Charakterdesigns nicht von einem Japaner ...


    Gegenüber der Comics bin ich aber sehr dankbar, wie wenig Cybersix sexualisiert wurde. Die Comics - ich habe mal reingeschaut - sind so ein typisch "Mann schreibt Frau" oder auch: Warum schlafen Frauen, wenn Männer schreiben, ständig nackt?!


    Aber ja, der Cartoon ist sehr cool, ist für die Zeit auch ziemlich gut animiert und alles ... wenngleich das Ende sehr offen (mit einem angedeuteten Bad End) ist. Und man, ich wünschte mir Netflix würde sich die Rechte schnappen und ein Remake machen.