Winter Season 2016


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • [font=Tahoma]

    [align=center]


    [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/XcYRxaH.png]



    Die Winter Season beginnt bald & mit diesem Thema wollen wir euch einen kleinen Überblick über die neuen Animes bieten. Was werdet ihr diese Saison sehen? Wie gefallen euch die Animes? Kritik, Kommentare, kurze Reviews - alles ist hier gern gesehn!



    P R E V I E W S



    Ajin
    [Blockierte Grafik: http://imgur.com/7nxweb4.jpg]Animations Studio: Polygon Pictures




    Genre: Adventure, Horror, Mystery, Seinen, Supernatural




    Anzahl Folgen: 13




    Handlung: Vor zirka 7 Jahren tauchten sie zum ersten mal unter den Menschen auf, die Ajin. Sie leben wie Menschen und haben ähnliche Eigenschaften wie sie, jedoch besteht ein Unterschied - Ajins sind unsterblich. Ob du selbst einer von ihnen bist weißt du erst wenn du stirbst. So erfährt auch der Protagonist, Kei Nagai, erst nach seinem "Tod", dass er einer von ihnen ist und eine Jagd auf seinen Kopf beginnt.
    Musaigen no Phantom World
    [Blockierte Grafik: http://imgur.com/HBIEOd6.jpg]Animations Studio: Kyoto Animation




    Genre: Action, Fantasy, Supernatural




    Anzahl Folgen: 13




    Handlung: Die Geschichte nimmt ihren Lauf in der nahen Zukunft, genauer gesagt in einer Welt, die der menschlichen Fantasie entspringt. Was wir für gewöhnlich als Monster oder Geister beschreiben würden, wird dort von den Bewohnern als „Phantome“ bezeichnet. Der Hauptcharakter Haruhiko Ichijō verbringt sein erstes Schuljahr an der Hosea Academy und begibt sich gemeinsam mit seinen Freunden in die Schlacht gegen die Phantome! Zu seinen Begleitern zählen die Schülerinnen Mai Kawakami, Izumi Reina und Koito Minase, welche über einzigartige Fähigkeiten und Gaben verfügen. Neben den gewöhnlichen Höhen und Tiefen des Schulalltags lernen sie auch die Wahrheit über ihre eigene Welt kennen…
    Divine Gate
    [Blockierte Grafik: http://imgur.com/c6h5jrE.jpg]Animations Studio: Studio Pierrot




    Genre: Action, Fantasy, Sci-Fi




    Anzahl Folgen: ?




    Handlung: Als sich das „Divine Gate“ öffnete, verschmolzen die Menschenwelt, der Himmel und die Unterwelt, was eine Ära des Chaos voller Begierden und Konflikte einleitete. Um die Ordnung wiederherzustellen, wurde der Weltenrat ins Leben gerufen. Nachdem der Frieden wieder zurückgekehrt war, wurde das „Divine Gate“ zu einer Stadtlegende. In dieser Welt werden Jungen und Mädchen, die sich als geeignet erweisen, durch den Weltenrat bestimmt. Dabei handelt es sich um diejenigen, die das Tor aus persönlichem Interesse erreichen wollen. Wer es zum Tor schafft, kann die Welt erneuern. Was befindet sich hinter dem Tor? Wird sich die Welt verändern, wenn jene das Tor erreichen? Wird es die Vergangenheit oder die Zukunft beeinflussen?
    Boku Dake ga Inai Machi
    [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/q8vOUgM.jpg]Animations Studio: A-1 Pictures




    Genre: Mystery, Psychological, Seinen, Supernatural, Thriller




    Anzahl Folgen: ?




    Handlung: Der 29-jährige Mangaka Satoru Fujinuma hat die Fähigkeit Tode und Katastrophen zu verhindern in dem er in eine Zeit zurück reißt, in welcher sich das Ereigniss noch nicht zugetragen hat. Die Zeit wiederholt sich so lange bis er die Tragödie verhindern kann. Eines Tages wird er selbst in einen Unfall verwickelt und als Möder dargestellt, um den Vorfall zu verhindern reißt er erneut in der Zeit zurück & findet sich in seiner Grundschulzeit wieder.
    Mahou Tsukai Precure!
    [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/jGZIorl.jpg]Animations Studio: Toei Animation




    Genre: Fantasy, Kids, Magic, Shoujo




    Anzahl Folgen: ?




    Handlung: Kurz bevor sie in die Mittelschule kommt, sieht Mirai Asahina nachts ein merkwürdiges Licht. Als sie diesem Licht auf die Spur kommen will, trifft sie auf ein Mädchen, das einen Besen reitet - eine echte Hexe. Mirai hat viele Fragen, doch als Batty, ein Gegner der bösen Hexe Dokuroxy, auftaucht und ein Monster beschwört, leuchten die Kristallanhänger der Mädchen auf und sie verwandeln sich in die Legendären Hexen Cure Magical und Cure Miracle.
    Dimension W
    [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/rOfj3Al.jpg]Animations Studio: Studio 3Hz




    Genre: Action, Cyberpunk, Sci-Fi, Seinen, Violence




    Anzahl Folgen: 12




    Handlung: Im Jahr 2071 scheinen die Energieprobleme der Weltbevölkerung dank Dimensionen durchschreitender Energiefeld-Induktoren gelöst zu sein. Diese Wunderwerke der Technik werden Coils genannt und entziehen einer scheinbar unendlichen Quelle Energie, der Dimension W. Sie existiert als flache Ebene neben den Dimensionen X, Y und Z.




    Inoffizielle, illegale Coils nutzen diese Energiequelle jedoch auch und die Polizei kann ihrer unermesslichen Kraft nichts entgegensetzen. Sich mit diesen Coils zu befassen, ist die Aufgabe des Coil-hassenden Kyoma. Als er mit dem einzigartigen Coil-Androiden Mira in Konflikt gerät, sehen sich die beiden plötzlich gezwungen, ein zögerliches Gespann zu formen.




    Danke an @CJ HooK Shinee für diesen Beitrag.
    Gibt es einen Anime in dieser Saison den ihr uns unbedingt vorstellen wollt? Oder euer Favourite fehlt bei den Previews? Dann schreibt einen kleinen Text zu dem Anime und wir ergänzen unsere kleine Auflistung damit.
    Sendet einfach einen kurzen Text per Konversation an mich, @White Tulip & euer Preview erscheint in diesem Post.



    Ü B E R S I C H T




    Genaueres findet ihr hier: http://anichart.net/winter



    F R A G E N



    ❈ Was steht auf eurer Liste, der Veröffentlichungen die ihr unbedingt sehen wollt? Warum?
    ❈ Welche Erwartungen habt ihr bezüglich bestimmter Anime?
    ❈ Wie ist euer erster Eindruck vom Gesehenen?
    ❈ Reingeschaut und gedroppt - gibt es Animes der Winter Season, die ihr nach den ersten Folgen nicht mehr weiter schauen werdet?

  • Also ansehen werde ich mir definitiv : Ajin ( Manga gelesen) - Divine Gate - Dimension W - Boku dake ga Inai Machi - Ao no Kanata no Four Rhythm - Schwarzesmarken - Norn9: Norn+Nonet - Active Raid: Kidou Kyoushuushitsu Dai Hakkei


    Das sind definitiv die Anime's in denen ich mal ein Blick investiere, alles andere eventuell mal.

    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    스파이 уσυ αяє נυѕт α мєяє ƒσσℓ ωнσ ωαηт тσ cнαℓℓєηgє α gσ∂. кσяєαη gσ∂. 방용국
    다보지마му ηαмє ιѕ ѕнιηєє.최유미
    [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/q7iSqUY.png]
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

  • Soweit habe ich an sich nur an zwei Animes wirklich Interesse - Boku dake ga Inai Machi und Shirayuki-hime S2. Ich werde vermutlich wieder eine handvoll an Titeln zufällig anfangen, allerdings denke ich mal dass ich trotzdem nicht auf so viele Titel wie sonst kommen werde. Ajin hätte eine kleine Chance gehabt, aber Full CGI (bzw CGI generell) ist ein riesengroßes Nein bei mir.


    Wenigstens darf ich da ein paar Titel von letzter Season als Carry-Over mit übernehmen. Genauere Eindrücke gibt's dann, sobald die ersten 1~2 Folgen von den Seasonals liefen, schätze ich mal.

  • Bisher gefällt mir die Winter Season ziemlich gut, und um einiges besser als die Fall Season,
    die mich doch schon ein wenig enttäuscht und gelangweilt hat.
    Es gab darunter natürlich schon zwei, drei Animes, die mir gefallen haben,
    der Rest - naja.


    Ajin werde ich mir aufjedenfall mal anschauen. Auf den freue ich mich auch schon richtig,
    da sich die Story ziemlich interessant anhört, das Genre gefällt mir ebenfalls sehr. c:


    Auch in Boku dake ga Inai Machi, Shoujo-tachi wa Kouya wo Mezasu, Ao no Kanata no Four Rhythm,
    Fairy Tail Zero und Nijiiro Days werde ich definitiv mal reinsehen. Vielleicht finde ich in der
    Winter Season noch andere Animes, die mir gefallen werden.

  • Ajin steht bei mir diese Saison fix auf dem Plan. Einerseits hasse ich ja CGIs sehr, aber ich hatte den Manga bereits vor einiger Zeit gelesen und ich mag die Handlung doch zu gern um ihn auszulassen. Abgesehen davon stehen Akagami no Shirayuki-hime und Gate noch fix auf meiner Liste, da ich die zwei in der Summer Season recht interessant fand; Haikyuu weil Haikyuu als Überbleibsel aus dem Herbst & Fairy Tail Zero, bei dem ich den Manga SpinOff ziemlich gern hatte ^^ (Wobei ich mir gerade nicht sicher bin... Am Ende von FT ep90 schien es ja als würde Zero als Arc in den Hauptanime inkludiert werden; ka ob es dann "zählt" ^^")


    Von den restlichen Neuerscheinungen würde mich Boku dake ga Inai Machi noch etwas interessieren aber sonst sprach mich auf den ersten Blick eher nichts an. Werde aber bei einigen die ersten paar Folgen ansehen, vlt ist ja die ein oder andere Überraschung für mich dabei :3

  • Okidoki, dann von mir auch mal 'n kleiner Post. ^.^


    Sequels:
    Will aber erst mal nur kurz über die ganzen kuluen Sequels die kommen reden. x)


    Durarara!!x2 Ketsu: Da gibt's ned viel zu sagen, is halt Durarara!! Des is jetzt der letzte Teil der 2. Season und der Plot hierfür wurde jetzt gute 24. Episoden aufgebaut, ich denke mal dass man hierbei wieder ein richtig gutes Finale wie damals in der 1. Season bekommen wird, freue mich auf jedenfall riesig drauf. ^.^


    Ansatsu Kyoushitsu 2nd Season a.k.a. Assassination Classroom 2: Wer die erste Season gesehen hat wird sich auch sicher die zweite geben, es war storytechnisch einfach mal was komplett anderes und auch nix ziemlich deepes, einfach was des mal sich mal so anschauen kann und einfach chilln und bissi lachen kann. Is auch definitv 'n Muss für mich diese Season. :B


    Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri - Enryuu-hen: Hinter dem scheisslangem Titel verbirgt sich die zweite Season von Gate, aus der letztjährigen Summerseason. Die 1. Season war eher so'ne Pilotseason die nur die komplette Welt und die Charaktere bissi gezeigt hat und was man da sehen konnte hat schon recht viel Spaß gemacht, wenn's jetzt dann an den Fire Dragon Arc geht, wird der imo erst richtig gut. Wird auch unbedingt geschaut ^^


    Akagami Shirayuki-hime 2nd Season: Joa, kann dazu noch ned recht viel sagen, weil ich die erste Season erst atm schaue, sieht bis jetzt aber recht kjut aus. Er hat zwar Anfangs bissi überkitschig gewirkt, aber des hat sich nach den ersten 3 Folgen gelegt. Bin jetzt bei 9 Folgen oder so. Solange es jetzt ned noch voll behindert wird, wird die zweite Season warscheinlich auch geguckt. :'D
    und vor allem hat Shirayuki die selbe Voice Actress wie Shinoa aus Owari no Seraph. :blush:


    Non-Sequels: (srsly mir is dafür kein besseres Wort eingefallen. :| )
    Bei den Non-Sequels is dieses Jahr irgendwie extrem viel Stuff dabei, der mich ziemlich intressiert. Werd' dann aber warscheinlich die Hälft dvon droppen. x) Ne, Spaß. Sind echt viele Animes die Season dabei, die wirklich recht intressant aussehen. ^^


    Hai to Gensou no Grimgar: Ich weiß darüber eigentlich nur, dass es 'n Fantasy Adventure is. An sich also nichts besonderes. Aber gawd der Artstyle is sowas von geil. Ich liebe den einfach daher wird der einfach mal, in der Hoffnung dass es was intressantes wird, geguckt. :B


    Boku dake ga Inai Machi: Hatte den Anime anfang's gar ned auf'm Schirm, hab dann aber gelesen, dass des'n Psychological Seinen is und bin dann doch mal die Story durch gegangen und shit, der sieht doch ziemlich intressant aus. Solang der jetzt ned voll melodramatisch wird denk' ich, dass der die Season doch einer der besten Animes wird. :B


    Ajin: Hab von allen die bis jetzt den Manga lesen nur total gutes drüber gehört, also wird des sicher ein recht guter Anime. Der Anime wird auch von Polygon Picture animiert. Des beschert einem leider einen recht besonderen CGI-Style, aber die haben auch Anime's wie Sidonia no Kishi animiert und der war ziemlich stark. :'D An den Artstyle gewöhnt man sich imo auch recht schnell und wenn man des hat, dann kann man den sicher voll genießen. Es soll anscheinend auch recht viele Parallelen zu Tokyo Ghoul geben (Dem Manga natürlich, der Anime war totaler Bullshit.) aber jetzt ned so, dass er voll abkupfert, sondern nur halt gewisse Ähnlichkeiten hat. Will da jetzt ned spoilern. ^^' Freu mich aufjedenfall riesig auf den Anime. ^-^


    Divine Gate: Bin mir bei dem Anime noch total unsicher und weiß uch recht wenig drüber, hab halt ziemlich oft was gutes davon gehört, deswegen werd' ich mal reinschauen. ^^'

    Ao no Kanata no Four Rhythm: Wieder mal so'n Fall wo ich recht wenig drüber weiß, bis auf den Fakt, dass mir der Zeichenstil unglaublich gut gefällt und des schon genügend is um in den Anime reinzugucken. Ansonsten sieht's halt nach School Romance aus, mit dem kleinen Unterschied, dass Menschen fliegen können. Weil's 'ne neue Technologie gibt, so seltsame Schuhe mit denen man, joa halt Fliegen kann. x) Deswegen hat sich 'n neuer Sport namens "Flying Circus" gebildet und darum wird's wohl irgendwie neben der Romance gehen. Wird auch aufjedenfall geguckt. ^^


    Dimension W: Weiß darüber auch kaum was, aber was ich so gehört hab klang alles recht nett, also werd' ich mal reingucken. ^^
    Is halt 'n Sci-Fi-Seinen Anime, der bissi verrückt aussieht. ^^


    Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku wo!: Der Artstyle erinnert ziemlich stark an SAO, ansonsten halt Fantasy Romcom, nix besonderes aber reinschauen will ich trotzdem mal. ^-^


    Active Raid: Kidou Kyoushuushitsu Dai Hakkei: An dem Anime gibt es eigentlich kaum was, des einen wirklich beeindruckt oder zum schauen bewegt. Sieht halt nach 'nem Standard Mecha aus, wie's ihn in jeder Season gibt. Aber der kleine Unterschied is halt, dass es sich bei dem Director dieses Animes um niemand geringeren als Taniguchi, Gorou handelt. Des is auch der Director von Code Geass gewesen, daher erhoffe ich mir davon eigentlich 'ne recht solide Story, was als Schauempfehlung eigentlich schon reichen sollte. x)
    Der Anime is jetzt auch schon n zwei Hälften gecuttet worden, die zweite Hälfte soll dann in der kommenden Summer Season ausgestrahlt werden.


    Oh shit... Die Season is mal wieder total vollgepackt... Aber ich freu mich auf jeden einzelnen Titel und mal gucken was draus wird. ^.^




  • Nachdem ich jetzt von allem, was ich sehen wollte die erste Folge gesehen habe schreib ich hier mal meine ersten Eindrücke auf. Bisher gefällt mir die Winter Season deutlich besser als die Fall Season (Außer natürlich One Punch Man :D).
    Wie immer danach sortiert, wie gut es mir bisher gefallen hat. Genaue (vorläufige) Bewertungen gibt's auch auf meiner AnimeList, die in meiner Signatur zu finden ist.


    Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku wo!
    Ich hab hiervon nicht viel erwartet, weil es sich anhörte wie ein 0815 MMO Anime. Außerdem ist die Qualität bei allem was von Studio DEEN kommt meist nicht so der Hammer.
    Aber die erste Folge hat mich doch sehr überrascht. Die Charaktere sind super sympatisch und der Humor ist genial. Der Anime nimmt sich irgendwie selbst nicht ernst finde ich, was das ganze äußerst unterhaltsam macht. Animationsqualität war überraschenderweise auch nicht schlecht.


    Boku dake ga Inai Machi
    Dies war der einzige Anime, der mich vorher wirklich angesprochen hat. Die Beschreibung hörte sich leicht nach Steins; Gate an, und auch wenn ich das nicht ganz so bekommen habe war die erste Folge doch sehr gut. Das Pacing schien mir zwar etwas schnell, allerdings bin ich auch eher Fan von zu schnell als zu langsam.


    Sekkou Boys
    Ok, warum gucke ich das und warum steht es so weit oben auf meiner Liste?!? Ein Anime, der von sprechenden Büsten (Ja, Büsten und nicht Brüsten, wir sind hier nicht bei Highschool DxD) handelt kann nur schlecht sein. Ich weiß auch nicht genau, was da abgeht, aber in den 7 Minuten der Folge war ich fast die ganze Zeit am lachen, wie bescheuert das ganze ist. Der Hauptcharakterin eine Statuen-Phobie zu geben ist das dämlichste was ich mir hätte vorstellen können.
    Ich bin total gespannt, wie es weitergeht. Vermutlich legt sich meine Freude daran bald, wenn die Witze alt werden und man realisiert, wie dumm das ganze doch ist. Aber bisher eine große Überraschung :D


    Gate Season 2
    Die erste Season war sehr solide, die zweite knüpft da auch direkt an. Was mich an der ersten Folge gewundert hat war die Bettszene hinter dem Vorhang (So nenn ich das hier einfach mal, ist ja schließlich ein Kinderforum...). Ich hatte vorher gehört, die würden solche Dinge im Anime nicht zeigen oder stärker zensieren (So wie es auch in Staffel 1 meistens der Fall war). Stört oder freut mich nicht, hat mich aber überrascht.


    Hai to Gensou no Grimgar
    Noch ein MMO Anime (Ok, sie sind technisch nicht in einem MMO, aber das Setting entspricht dem doch). Ich mag das Genre ganz gerne, auch wenn viele Leute es nur auf SAO reduzieren, was meiner Meinung nach kein guter Vertreter davon ist.
    Grimgar ist vom Art Style her interessant. Als die Folge begann hab ich in den ersten 5 Sekunden gedacht, ich droppe es sofort, weil der Hintergrund in einem komischen Stil gezeichnet ist. Aber man gewöhnt sich dran und wenn im Vordergrund Charaktere sind fällt es einem gar nicht so auf und ist doch ganz schön eigentlich.
    Inhaltlich war in der ersten Folge nichts besonderes los außer dem Standard MMO Kram: Leute sind in einer fremden Welt, wissen nicht wie sie da hingekommen sind und machen ihre Quest und ähnliches.
    Etwas unangenehm fand ich die 3 Minuten, in den nur über Brüste geredet wurde. Ich hab da normalerweise nichts gegen, wenn das z.B. in einem Ecchi geschieht, allerdings schien mir das hier recht fehl am Platz zu sein.
    Trotzdem bisher sehr solide.


    Da ich diese Season eigentlich deutlich weniger Anime als sonst gucken wollte stehen die nun folgenden Anime unter ehöhter Chance gedroppt zu werden, auch wenn sie nicht total schlecht sind.


    Dimension W
    Ich hab hiervon nicht allzu viel erwartet und die erste Folge war auch eher Durchschnittlich. Also die Animationen waren toll und auch das bestehen einer 4ten Dimension hat mich schon immer fasziniert und gefällt mir deshalb, allerdings fehlt mir an der Story das Gewisse etwas. Vielleicht kommt das aber noch, mal sehen.


    Prince of Stride: Alternative
    Dieser Anime steht nur auf meiner Liste, da er von Madhouse stammt. Die Qualität ist auch standesgemäß gut, aber es gefällt mir doch nicht allzu sehr. Diese Reverse-Harem Situation mit 5 Kerlen und einer Dame ist komisch. Außerdem kommen mir die Typen etwas schwul daher und sind mir auch nicht sympatisch. Für Frauen ist das aber vielleicht was^^


    Saijaku Muhai no Bahamut
    Einen einzigen Ecchi-Battle-Harem wollte ich dann auch diese Season gucken, das hat bei mir mittlerweile Tradition. Es gibt halt jede Season mindestens 1-2, die man alle sehr gut vergleichen kann und im Nachhinein dann sieht, was am besten war.
    Die erste Folge bestätigt auf jeden Fall alle Klischees: Junge fällt durch das Dach von einem Bad und landet natürlich auf einer Dame. Die fordert ihn natürlich direkt zum Duell und so weiter, kennt man ja. Letzte Season fingen z.B "Asterisk War" und "Rakudai Kishi no Calvalry" genau so an. Mal sehen ob das hier besser ist oder nicht. Die Heroine schien jedenfalls nett zu sein, ich mag klassische Tsunderes ;-)


    Dagashi Kashi
    Ich hab hiervon nicht viel erwartet und auch nichts bekommen. Die Story und Charaktere gefallen mir nicht und das ist ja das wichtigste. Ich schau wohl noch in die 2te Folge, ob sich die Story zu etwas Interessantem entwickelt, aber vermutlich werde ich nicht mehr gucken.


    In Ajin werde ich wohl auch mal reinschauen, nachdem ich hier davon gelesen habe. Hört sich interessant an.
    Fun Fact: Googelt nicht ausversehen nach Aijin anstatt Ajin, das ist was anderes. War erst etwas verwundert :D

  • Na dann auch mal von meiner Seite ein paar Ersteindrücke. Wie immer zuerst die neuen Titel, danach ein Wort zu den Carry-Overs.


    Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu: Das hatte ich mal absolut GAR NICHT auf dem Schirm. Und damit meine ich wirklich absolut nicht. Mittlerweile muss ich aber sagen dass es das beste ist, was die Season bislang zu bieten hat, was extrem überraschend ist, da es von einem der schlechtesten Studios überhaupt kommt (Studio DEEN). Klar, auch das Studio hat vorher schon ein paar wenige, richtig gute Titel rausgehauen, aber es kommt immer wieder überraschend. Ich hoffe gerade echt, dass sie die Qualität bis zum Ende durchziehen können, da Josei immer gutes Material hergibt (Chihayafuru, Nana, Nodame Cantabile etc haben es ja bereits vorgemacht). Es ist definitiv nicht für jeden, aber ich kann es momentan nur in den höchsten Tönen loben.


    Boku dake ga Inai Machi: Einer der beiden Titel, von denen ich schon im Vorfeld hohe Erwartungen hatte, und hat diese zum größten Teil erfüllt. Ich bin natürlich ein wenig besorgt - ich hab nach der ersten Folge alles vom Manga, was bislang übersetzt wurde in einem Rutsch durchgelesen, und gemerkt dass sie am Anfang doch extrem durchgerushed sind. Wenn sie das Pacing für den Rest des Anime in den Griff bekommen, wird nichts anbrennen, falls nicht mache ich mir schon ein klein wenig Sorgen. Ich hoffe auf's beste, da mir die ganze Sache bislang sehr gefallen hat. Momentan #3 in meinem Seasonal Ranking.


    Akagami no Shirayuki-hime S2: Shirayuki kam, sah, und hat mich gleich wieder zum Schmunzeln gebracht. Zweitbester Titel der Season bislang, und es fühlt sich an als ob der Anime nie abwesend gewesen wäre. Immer noch eine tolle Umsetzung von Bones, um ehrlich zu sein.


    Dimension W: Hab reingeschaut weil es vom selben Mangaka wie Darker than Black ist, und in der Tat, die beiden Titel ähneln sich doch schon ziemlich. Ich finde es bislang relativ okay - nichts weltbewegendes, aber Kyouma als MC ist ganz nett, und Loser aus Folge 2 hat auch so seinen eigenen Charme. Ich warte ab in welche Richtung sich das entwickelt.


    Durarara!!x2 Ketsu: Mit schwerem Herzen muss ich mittlerweile zugeben: Durarara ist an diesem Punkt einfach nur noch ein Fossil, dass unter der Erde verschwinden sollte. Ich hatte die Befürchtung schon mit den beiden anderen Cours von Season 2, aber bei Durarara ist einfach nur der Charme in der 5-jährigen Pause verloren gegangen. Ich werde es weiter schauen, schon alleine damit ich es hinter mir habe, aber es macht irgendwo keinen Spaß mehr.


    Schwarzesmarken: Ich hab's nur angefangen weil ich mit Muv-Luv vertraut bin, Schwarzesmarken ist ja anscheinend ein Spin-Off dazu. Ist die Zeit allerdings nicht wert, also haltet euch gleich davon fern.


    Und natürlich die Titel von vorherigen Seasons...


    Haikyuu S2: Nachdem fast die komplette erste Hälfte der Season für das Trainingslager verbrutzelt wurde (was mir aber gefallen hat, da die anderen Teams cool waren), gibt es nun endlich das Turnier selbst. Als Mangaleser weiß ich natürlich schon wie die ganzen Spiele ausgehen (und bin ein wenig frustriert, da S2 das Turnier definitiv nicht beenden wird, sondern uns nach einem Spiel hängen lassen wird), aber es ist trotzdem noch gut anzusehen. Production IG steckt da eine Menge Aufwand in die Adaption, was immer ein gutes Zeichen ist. Außerdem kann ich eh nicht genug davon bekommen, das Idioten-Duo Nishinoya und Tanaka in Aktion zu sehen.

    Osomatsu-san: Hat sich über die letzte Season hinweg definitiv bewährt (man erinnere sich daran, dass es mit Abstand die größte Überraschung für mich im letzten Kalenderjahr war), und auch im neuen Jahr liefert Osomatsu-san nach wie vor genialen und teilweise ziemlich düsteren Humor. Bester Matsu ist Choromatsu, aber irgendwo sind alle gut drauf, sogar die Nebencharaktere. DAYON!


    Diamond no Ace S2: Bestes Match des Mangas hat jetzt angefangen und wird die ganze Season über laufen. Noch Fragen?


    Garo - Guren no Tsuki: Nach wie vor eine massive Enttäuschung. An diesem Punkt weigere ich mich schon irgendwo anzuerkennen, dass es auch nur im geringsten mit dem Vorgänger zu tun hat, auch wenn das nur im Namen so ist.


    Lupin III (2015): Die Subs kommen immer ein wenig spät, aber es ist nach wie vor ein ziemlich spaßiger Zeitvertreib der alten Schule. Beschweren kann ich mich auch hier in der Hinsicht nicht.

  • Zeit für Ersteindrücke! Bin zwar noch nicht überall auf dem aktuellsten Stand, aber hole fleißig nach :'D.


    Active Raid: Kidō Kyōshūshitsu Dai-Hakkei
    Puh, bin da noch etwas zwiegespalten. Eigentlich mag ich ja die Idee und der Mecha-Anteil stört mich auch nicht unbedingt, aber so ganz anfreunden kann ich mich mit dem Titel noch nicht. Mir fehlt aktuell noch so das gewisse Etwas. Ich werde noch ein paar Folgen sehen, in der Hoffnung, dass er mich doch noch überzeugen kann.


    Boku dake ga Inai Machi
    Imo einer meiner Favoriten der Season, ich bin ein riesen Fan des Styles und der Story, sowie den Charakteren. Werde ihn auf jeden Fall weiter mit Spannung verfolgen :3.


    Dimension W
    Hab die zweite Folge noch nicht gesehen, aber nach der ersten, sieht es hier ähnlich wie beim ersten Titel aus: Nette Idee, aber mir fehlt noch etwas. Außerdem bin ich nicht so der Fan vom Style, aber das ist ja ansichtssache. Denke aber, dass man aus der Idee viel rausholen kann und hoffe natürlich auch, dass das Potenzial ausgeschöpft wird.


    Divine Gate
    Der Style ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber der Anime gefällt mir ansonsten echt gut. Ich mag die Idee, aber vorallem die Charaktere haben es mir angetan. Alle 3 sind auf ihre Art symphatisch und man merkt, wohin die Story zieht. Denke, dass das npch recht interessant werden könnte.


    Hai to Gensou no Grimgar
    Ein Game-Anime, yes! Bin ja ein ziemlicher Fan von so etwas und aktuell gefällt mir der Anime auch recht gut, auch wenn es nichts überragend Originelles sein mag. Habe hier aber auch keine besonders großen Erwartungen, weder was die Charaktere, noch was die Stoyry betrifft, aber das geht schon klar, wenn die Kämpfe dafür noch etwas spannender werden. Anime zum Abschalten sind eben auch mal ganz gut.


    Prince of Stride: Alternative
    Auch wenn es eine neue Sportart ist, welche behandelt wird, so ist Prince of Stride leider doch recht klischeehaft. Die Charaktertruppe, die man schon von fast jedem anderen Sportanime kennt, bestehend aus dem Stillen, dem Aufgedrehten, dem Anführer, etc. und auch der Verlauf der Story ist nix Neues, dennoch werde ich ihn mir mal ansehen, vielleicht überrascht er mich ja auch noch :'D.


    Schwarzes Masken
    Oh je, so ein Reinfall. Mochte die Idee und fand den Anfang gar nicht mal so schlecht, aber die Protagonisten (zumindest gehe ich davon aus, dass die Überläuferin die Protagonistin sein soll) geht mir übelst auf die Nerven mit ihrer Naivität und auch die anderen Charaktere finde ich nicht überragend. Werde ihn auch nicht weiter schauen.

  • Jo, hab mittlerweile auch in so gut wie alles reingeschaut, was mich interessiert und bin eigentlich nur bei ein paar Sacen hängen geblieben:


    Ajin
    Was in erster Linie daran liegt, dass der Film sich zumindest sorytechnisch sehr nach dem Manga orientiert. Die CGI-Otik find ich einfach nur unheimlich nervig. Kei sieht gefühlt aus als wäre er 10 oder so. Verfolgen werd ichs aber wohl trotzdem, allein schon um zusehen wie sie das ganze so zu Ende bringen. Der Manga ist schließlich noch nicht abgeschlossen und der erste Film hat schon so ungefähr 1/3 der Mangavorlage abgedeckt, wenn cih das noch richtig im Kopf habe.


    Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku wo!
    Mehr oder weniger durch Zufall und aus Langeweile drüber gestolpert und bisher mein Highlight der Season lol. Geschichte klingt erstmal so ziemlich nach 0815 MMO, aber der Humor und die Charaktere sind gut gemacht.


    Ansonsten ka Dimension W werd ich mir noch anschauen, Grimgar find ich aktuell zwar ziemlich langweilig, werds mir aber wohl auch öfters mal ansehen.



  • [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/XcYRxaH.png]



    So, nun ist ja etwas Zeit vergangen, dann komme ich mal zu meinen Eindrücken.
    Diese sortiere ich mal etwas, damit meine Eindrücke besser rüberkommen.


    Bitte nicht wundern, bei der Kategorie gedroppt sage ich explizit nichts dazu, meist lag es an Story, Optik oder Chars warum ich diese nicht mehr schaue.
    Dies hier aber auszuführen wäre mir da etwas zu lang, darum erwähne ich diese nur kurz.


    Kategoriene werden:


    - Top 3
    - schaue ich
    - aus der letzten Season
    - auf Bewährung
    - gedroppt


    Und nun legen wir einmal los.


    Meine Eindrücke


    1. Gate Season 2:

    Gate war für mich einer der Überraschungsanimes des letzten Jahres und auf die Fortsetzung habe ich mich sehr gefreut.
    Gate weiß eigentlich immer zu unterhalten, auch wenn die eigentliche Story dazu mal abflacht oder etwas langsamer voran geht, aber gerade dann beweist Gate wie stark die Chars sind, da es in langsameren Phasen immer wieder sehr gut auf diese eingeht.
    Zumal es für mich als Fantasy-Fan einfach ein total geiles Szenario hat, auch wenn dieses etwas an Stargate (was ich nie mochte) erinnert und viel auf den japanischen Militaritismus setzt (schreibt man es so?)



    Doppel Platz 2 (daher keine 3 :D) Divine Gate/Erased:

    Divine Gate ist sehr zweischneidig, wieso ich ihn schaue.
    1. Ist er für mich optisch der beste Anime der Season, wo mMn auch im letzten Jahr keiner (ja wirklich keiner) rankam und auch die Chars haben einen Hintergrund, welcher in den ersten Folgen näher gebracht wurde. Von daher lohnt es sich jedenfalls diesen Anime weiter zu schauen.
    Nun komme ich aber zu Punkt 2.
    Hier wurde bisher viel Zeit in die Chars gesteckt, was sehr gut ist, dabei hat man aber das Divine Gate etwas vergessen. Man weiß noch nicht so wirklich was das Ziel der Organisation ist, wenn sie das Divine Gate erreichen, bisher weiß man nur wieso die "Kinder" dahin wollen.
    Aber da es erst 3 Episoden sind, kann und muss man ja noch nicht alles wissen.


    Erased/Boku dakega Inai Machi:

    In diesen Anime wollte ich anfangs gar nicht reinsehen, da mich die Kurzbeschreibung auf Live-Chart nicht angesprochen hat.
    Nachdem mir aber ein BB-User auf Skype damit in den Ohren lag und auf Facebook auch die 1. Folge von sehr vielen Leuten gehypt wurde, schaute ich doch rein und merkte erneut nicht jeder Hype ist schlecht (abgesehen von sowas wie SAO :D).
    Hier handelt es sich um einen Anime, welcher bisher (trotz Zeitreise :D) mit einer starken Story und noch stärkeren Atmosphäre auf sich aufmerksam macht, während er optisch nicht der Beste ist, was die anderen 2 Punkte aber mehr als ausgleichen.

    So dies waren meine bisherigen Top 3, zu allen 3 kann ich nur sagen, seht sie euch an!!!!!!!


    Weiter geht es mit dem was ich aktuell noch sehe, hier werde ich nicht immer viel zu sagen, manche vielleicht auch nur erwähnen da ich sehr viel schaue und es unter Umständen sonst sehr lang wird, was dann eh keiner liest und ich nicht tippen will :D


    Schaue ich noch



    HaruChika:


    Hierzu werde ich noch was sagen, HaruChika ist für mich die Überraschung der Season und hätte es sogar fast in die Top 3 geschafft.
    Ein liebevoll gestalteter Anime mit 2 wirklich gut inszenierten Hauptchars, welche beide auf ihren Lehrer stehen, und einer davon männlich ist :D


    Auf Slice of Life fuhr ich sowieso schon immer ab und klassische Musik/Orchester etc sind auch voll mein Ding (man klinge ich alte :D) und beides wird hier sehr gut umgesetzt.
    Auf eine Interview-Frage sagte Eichiro Oda einmal, er sein neidisch auf den Schöpfer von Shigatsu wa Kimi no Uso, weil das Genre der klassischen Musik eines der schwirigsten sei und Arakawa es wunderbart schaffte dies zu gestalten (auf die Frage hin, welchen Mangaka er besonders beneide).
    Und wenn man dieses Interview reflektiert, von einer Größe wie Oda, dann weiß man auch das HaruChika sich nicht verstecken muss, auch wenn die Musik noch eher im Hintergrund ist und man aktuell versucht mit mystery zu unterhalten.



    Reikenzan:


    Hier weiß ich ehrlich noch nicht, worum es geht da ich dies eher im nebenbei immer laufen habe. Aber eines kann ich bisher sagen, er ist wirklich witzig (auch wenn die Subs ewig dauern), wodurch ich ihn zwingend weitersehen werde, vielleicht merke ich dann auch mal worum es geht :D
    Laut Kurzbeschreibung ist es wie immer, ein Held wurde geboren :D



    Bubuki Buranki/Luck & Logic:


    Fasse ich beide zusammen. Machen storytechnische bisher beide nicht viel her, wissen aber beide durch recht gute Kämpfe zu unterhalten.
    Vielleicht entwickelt es sich ja auch noch storytechnische durch unerwartete Wendungen.



    Hai to Gensou no Grimgar:


    Kein MMO-Anime!!!!, aber ein liebevoll gezeichneter standard fantasy Anime, der genau damit unterhält und genau darum gesehen wird.
    Ist nichts überragendes, aber eben auch nicht schlecht und hat manchmal witzige Sprüche auf Lager wo man schon schmunzeln muss, bin gespannt wie es mit den Chars untereinander weitergeht.



    Saijaku Muhai no Bahamut:


    Standard Harem und Ecchi = must watch für mich :D



    Akagami no Shirayukihime Season 2:


    Meine Waifu der Season <3
    Auch wenn Männer es nicht zu geben, aber ich liebe Anime schnulzen und Shirayuki macht eigentlich alles richtig, was man von nem Mittelalter-Romance erwartet und sieht dabei noch super gut aus.




    So, kommen wir nun zu den Überbleibseln aus vorherigen Seasons


    Fairy Tail (2014)/Zero:


    Als Mangaleser ist der Anime für mich Pflicht, auch wenn der Manga um Welten besser ist.
    Aktuell läuft ja FT Zero, quasi die Vorgeschichte zu FT, aber da es die meisten Subportale zusammengefasst haben, mache ich dies hier auch.



    Heavy Object:


    Ist bei weitem nicht der beste Anime, aber da ich nun schon 15 Folgen sah, bringen mich die restlichen 10 auch nicht mehr um. Und eigentlich will ich dann schon wissen wie es endet :D



    Utawarerumono: Itsuwari no Kamen:


    Hier bin ich ehrlich, ohne Kuon würde ich diesen Anime wohl längst nicht mehr schauen.
    Die Story an sich ist wirklich liebevoll dargestellt, aber es dauert mir alles eindeutig zu lange wodurch der Anime schwer an Tiefe und vor allem an Handlung gewinnt, aber dank Kuon schaut man es doch :D
    Ansonsten ist es ein standard Fantasyanime, wo ich aber auch fast ie erstn 12 - 13 Folgen als mittelalterliches Slice of Life bezeichnen würde :D



    Gundam: Iron-blooded Orphans:


    Wie gesagt, ich wollte ab dieser Kategorie nimma viel schreiben, aber Gundam ist, wie fast alle Gundams einer der besseren Mechas (ich mag kaum Mechas), die wirklich wissen zu unterhalten.
    Hier passt sehr viel: Einleitung der Chars - Kämpfe - fortlaufende Story - gute Musik, es macht also nicht wirklich irgendwas schlecht. Aber die Gundam-Reihe ist eigentlich immer gut, was die normalen Serien angeht und nicht diese Kurzanimeteile davon >.<




    Kindaichi Shounen no Jikenbo R 2:



    Für mich ist Kindaichi der bessere Conan.
    Damit ist eigentlich auch alles gesagt und man weiß den Anime einzuordnen und es erklärt sich von selbst wie er ist.
    Ob letztendlich Kindaichi oder Shiniji cooler ist, bleibt ja jedem selbst überlassen. Aber dank der damaligen Mangapower wurde ich auf Kindaichi aufmerksam und die Animes sind wirklich sehr stark.





    So nun die Kandidaten auf Bewährung wo nach jeder weiteren Folge über einen Kick entschieden wird





    Musaigen no Phantom World:



    Wäre der Anime nicht streckenweise wirklich lustig, wäre er schon lange geflogen. Bisher eine wirklich schwache Story und nicht so coolen Chars, aber wie gesagt streckenweise muss man dann doch schmunzeln.







    Norn 9:



    Hier weiß ich noch überhaupt nichts von zu halten, schleppende Story, aber dabei optisch echt gut anzusehen und auch sympatische Chars.





    Phantasy Star Online 2:



    Würde ich das Game nicht kennen, dann wäre er schon geflogen. So warte ich eigentlich die ganze Zeit ob endlich mal was tolles passiert, denn optisch und musikalisch ist er nicht überragend,





    [align=center]Gedroppt



    Gründe warum und wieso steht ja bereits oben und da gehe ich nicht nochmal drauf ein, ich zähle hier bloß auf.

    - Dagashi Kashi
    - Dimension W
    - Schwarzesmarken
    - Ao no Kanata Four Rythm
    - Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku wo!


    Und ja, von allem sah ich mind. 3 Folgen, außer bei Schwarzesmarken.
    [font='Arial, Helvetica, sans-serif']

  • Jo, da ich jetzt von allen Animes, dieser Winterseason die mich intressierten mindestens 3 Episoden gesehen habe, werd' ich jetzt auch mal meine kleine Wertung dazu abgeben. :]



    DROPPED


    Die Liste is jetzt nur nach der Reihenfolge in der ich sie gedropped habe gelistet, also nichts besonderes.

    Heavy Object ( 12 / 24 )


    Der Titel fing ja schon in der Herbst Season an und fand ihn damals sogar ganz nett, mal 'ne etwas "flachere" Story zu haben, bei der man kaum mitdenken muss. Aber es wurde einfach immer flacher und flacher. Hab ja irgendwie gehofft, dass da Storytechnisch noch bissi was kommt. Aber es is ja eigentlich immer des gleiche. Wenn ich falsch liege könnt' ihr mich gerne korrigieren, vllt. greif ich den Anime irgendwann mal wieder auf, hab ja immerhin schon die Hälfte gesehen und werd's dann vllt zu Ende durchziehen. Aber hin und wieder war er ganz lustig und die Actionszenen waren eigentlich ganz passabel animiert. Bis auf des scheiß Wasser, des sah aus wie des Wasser aus dem Comic-Stil von TLoZ Windwaker und passte da einfach null rein.
    Wertung: 4 / 10


    Musaigen no Phantom World ( 1 / - )

    Joa, hier gibt's 'ned viel zu erzählen, wollte den Titel anfangs gar ned erst gucken, aber dann hat ihn mir 'n Freund empfohlen und dann hab ich mir halt die erste Folge angeguckt und ihn instant gedropped. Weiß auch ned, aber die Story, die Charaktere, sogar der Fanservice war imo einfach richtig schlecht und daher sah ich keinen Grund den weiterzusehen. ^^'
    Wertung: 3 / 10



    Active Raid ( 3 / 12 )

    Hatte ja an den Titel ziemlich große Erwartungen, weil's den selben Director wie Code Geass hatte, nach der ziemlich schlechten ersten Folge, hab ich trotzdem noch ned die Hoffnung aufgegeben und ihm einfach weitergeguckt. Aber leider wurde es ned viel besser, was wirklich schade is, der Titel hatte imo gutes Potenzial.
    Wertung: 4 / 10




    Watching

    Die Liste is jetzt im Gegensatz zur vorherigen nach meiner persönlichen Rangliste gegliedert.

    11. Ao no Kanata no Four Rhythm ( 3 / 12 )

    Hatte hier tbh ziemlich große Erwartungen, aber die wurden leider ziemlich untergraben. Weiß ned mal wirklich wieso, aber es is einfach nicht's besonderes, der einzige Grund wieso ich den noch ned gedropped habe, is eigentlich die kleine Pinkhaarige. x)
    Aber wenn der so weitergeht, wird der definitiv noch gedropped und vor allem des CGI was man darin rauskennt sieht furchtbar aus. :S
    Wertung: 6


    10. Akagami no Shirayuki Hime 2nd Season ( 3 / 12 )

    Naja, is ned viel anders als die erste Season, is'n schöner Shoujo für zwischendurch, aber imo auch ned viel mehr.
    Wertung: 6


    9. Divine Gate ( 4 / 12 )

    Naja, hierzu gibt's eigentlich auch ned wirklich viel zu sagen. Der Zeichenstil sieht imo richtig gut aus und es wird schön auf die Charas eingegangen, trotzdem sind mir die meisten davon total unsympathisch., was eigentlich so ziemlich der größte und auch einzige Kritikpunkt an dem Anime is. Aber ansonsten sieht's soweit eigentlich ganz gut aus. :]
    Wertung: 6,5


    8. Dimension W ( 4 / 12 )


    Der Anime wurde ja schon von Anfang an von einigen Leuten richtig hoch angepriesen. War daher ein MustWatchTitel. Sieht auch definitiv gut aus, die Charadesign erinnern stark an die von "Darker than Black", was bei dem selben Mangaka auch nicht verwunderlich ist. Die Story is imo noch nicht wirklich in Fahrt gekommen, sieht bis jetzt ganz ok aus. Aber hätte mir hier auch mehr erwartet.
    Aber tortzdem muss man sagen, dass die Story und die Charaktere wirklich irgendwas an sich haben, weswegen ich den auch ganz gerne schaue. :B
    Wertung: 7


    7. Durarara!!x2 Ketsu ( 4 / 12 )

    Durarara halt. Nicht mehr, aber auch ned wirklich weniger. Für, des dass der Arc jetzt schon bei 28 Episoden ist, dürfte er langsam mal bissi mehr in Fahrt kommen, aber ansonsten 'n toller Anime und nicht viel anders wie die Vorgänger.
    Wertung: 7


    6. Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku wo! ( 3 / - )


    Der Titel war definitv eine Überraschung der Season, mag den total stumpfen Humor total gerne und man kann dabei super abschalten und einfach lachen. Die einzige Sorge, die ich bei dem habe, dass es immer die gleichen Jokes sein werden und nicht's wirklich neueres ausprobiert wird. Aber selbst dann is er als Parodie, dieser ganzen Game-Animes ganz gut. ^-^
    Wertung: 7


    5. Ansatsu Kyoushitsu 2nd Season ( 4 / 25)


    Assassination Classroom 2, is ähnlich wie Season 1, 'n super Anime. Die Mangaverkäufe in Japan zeigen ja schon wie super beliebt der Titel ist. Macht einfach riesig Spaß den zu gucken. ^-^
    Wertung: 8


    4. Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri 2nd Season ( 4 / 12 )


    Ich mochte, ja die erste Season schon total gerne. Aber die 2. setzt imo nochmal einen drauf. Super Titel, den man als Fantasy Fan unbedingt gesehen haben muss. :3
    Wertung: 8


    3. Ajin ( 3 / 13)


    Die Story is sowas von unglaublich gut, des OP und der OST sind sowas von gelungen, die Charaktere sind alle richtige Arschlöcher, aber denoch nachzuvollziehen und sinnig in sich selbst und der Artstyle is totaler bullshit. Ne, Spaß beiseite, so schlimm wie alle den Stil jetzt betiteln find' ich ihn überhaupt ned. Liegt vllt. daran, dass ich den Stil durch Titel wie Knights of Sidonia schon gewohnt bin. x)
    Aber wer über den CGI Stil hinwegsehen kann, der kann sich auf 'ne richtig düstere Story vom Feinsten freuen, Plottwists inkulsive.
    Wertung: 8,5


    2. Hai to Gensou no Grimgar ( 4 / 12 )


    Der Titel war vor der 4. Folge gerade noch auf dem 3. Platz. Der Anime wird einfach von Folge zu Folge besser und weiß zu Gefallen. Der Anime hat zwar so kleine Macken, wie Slow-Pacing, was aber in dem Fall keinesweg's ne Macke is, da diese langsame Erzählweise richtig gut zu dem Anime passt und die total liebenswerten Charaktere so in ein noch viel besseres Licht rückt. Der Artstyle is sowieso des beste was die Season herzugeben hat, OP passt auch total und der OST, oh mein Gott, der OST is sowas von genial, schon alleine diese gefühlt 4-min lange Szene in der ersten oder zweiten Folge, in der man nur den OST gehört hat und die Interaktionen der Charas gesehen hat. Göttlich. Is definitv eines meiner Highlight's der Season.
    Wertung: 8,5


    1. Boku dake ga inai Machi ( 4 / 12 )


    War wohl ziemlich zu erwarten, is so ziemlich der meistgehypteste Anime, diese Season. Des auch zurecht. Die Erzählweise, die Story, die Charakter, der OST, des OP, der Artstyle. Es is einfach alles in sich super innig und ich liebe den Anime einfach total. Aber bei so 'ner perfekten ersten Episode muss man einfach dran bleiben und den Anime feiren. Is einfach mein absolutes Highlight und ich liebe ihn.
    Mehr gibt's da ned zu sagen. :]
    Wertung: 9


    Abschließend

    So, alles in allem find' ich, dass diese Season sehr gelungen ist und viele sehenswerte Titel vorhanden sind, auch wenn viele davon Fortsetzungen sind und sorry, für dieses verkackte Format. Find' des irgendwie total hässlich, aber bin jetzt zu faul, des noch abzuändern. x) Ahja und des war mein erstes Mal, dass ich versuche irgendwie 'ne Review zu machen. Also kein Stress, ich weiß, dass die schlecht is. :scared:
    Würde mich aufjedenfall über Nachrichten von Leuten freuen, die manche Sachen total anders sehen oder einfach nur bissi über die Season oder generell Animes labern wollen. :B



  • Auch mal in ein paar Animes reingeschaut und plane auch noch mehreren eine Chance zu geben, wenn auch meine Motivation das etwas schwer macht.


    Active Raid
    In einem Zug die sieben bisherigen Episoden durchgeschaut. Kann mich nicht wirklich damit anfreunden und es nervt mich wirklich sehr, wenn wie abgehackt jede Episode eine für sich völlig allein stehende Geschichte kommt, die einen Charakter näher einführt und fertig. Hatte irgendwie von Episode zu Episode auf mehr gewartet, zumal ich die Einstellung "wir machen nur unsere Arbeit und mischen uns in Politik nicht ein" als Ansatz für einen Konflikt nicht schlecht fand, aber da kommt halt einfach nichts. Werde mir aber wohl die fünf restlichen Episoden anschauen, weil ich es nicht mag, etwas nicht zu beenden und außerdem will ich wissen, wer das blonde Mädchen ist, das in jeder Episode random irgendwo auftaucht, lol.


    Ajin
    Ebenfalls alle bisherigen Episoden gesehen. Für die Animation drücken wir einfach beide Augen zu, weil mich die Geschichte und die unterschiedlichen Parteien dieser ansprechen. Bis auf Kai ist kein Charakter bisher als "liebenswürdig" zu bezeichnen, alle haben sie ihre miesen Seiten, aber alle wirken sehr menschlich und authentisch. Allen voran gefällt mir die "Philosophie" des Plots. Was ist richtig, was falsch? Wann ist ein Mensch ein Mensch? Wo hört Respekt vor anderem Leben auf? Ab wann darf man sich wehren und vor allem in welcher Form? Und so weiter.


    Dagashi Kashi
    Auch auf dem aktuellen Stand. Aber irgendwie gar nicht meins. Ich mag das Charakter-Design und finde die Geschichte mit den Süßigkeiten eigentlich recht niedlich und unterhaltsam. Aber der Anime und der Plot wirken so unglaublich zufällig auf mich. Ist wohl einfach nicht für mich sowas. Hier und da hatte ich auf mehr Tiefe gehofft, vor allem in Situationen, wo die angehende Freundschaft zwischen Hotaru und Saya thematisiert wurde, aber so wirklich wird das wohl nichts. Wird wohl gedroppt.


    Divine Gate
    Bisher nur eine Folge gesehen, aber wird definitiv weiter geschaut. Der Anfang hat mein Interesse geweckt, ich mag die Animation, die bisherigen Charaktere wirken interessant und generell bin ich für die Genre zu haben.


    Plane außerdem noch in folgende Animes reinzuschauen: Boku Dake ga Inai Machi - klingt interessant und die Animation sieht nicht schlecht aus. Könnte auch definitiv gefühlsmäßig etwas werden, das mich anspricht, Bubuki Buranki - reine Neugierde, wie der Plot umgesetzt wird, Dimension W - spricht mich grad optisch an, aber auch der Plot könnte interessant werden, Hai to Gensou no Grimgar - darauf hatte ich eigentlich schon ein Auge geworfen, als die Winter Season erst angekündigt wurde. Mich reizt einfach der Plot und ich bin gespannt, was da so kommt. Außerdem mag ich Animes mit vielen Charakteren. Und wenn ich Zeit und Lust habe, schau ich in ein paar mehr ein, aber da bin ich nicht so sicher.

  • Die nächste Season beginnt bald und ihr könnt euch auch schon auf ein weiteres Saisons-Topic freuen. Aber bevor es dort mit den ersten Eindrücken weiter geht fehlt noch ein kleiner Rückblick auf Winter 2016 - Was sind eure Eindrücke zu dieser Season? Gab es für euch ein paar Überraschungen oder Enttäuschungen? Was wurde gedropped, usw.

  • Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu: Mit weitem Abstand das Beste, was diese Season zu bieten hatte, und es ist eine massive Schande dass es nur so wenige schauen (auch wenn es nachvollziehbar ist, da der Anime definitiv nicht für jeden ist). Es stehen zwar noch zwei Folgen aus, allerdings bin ich fest davon überzeugt dass es nichts mehr falsch machen kann. Es ist total verrückt - wer hätte gedacht, dass DEEN noch einmal so etwas heraushaut? Je nachdem wie das Finale wird, könnte das sogar in meinen Alltime-Favoriten landen. Hoffe sehr stark auf ein Sequel, da anscheinend nur die Hälfte des Quellmaterials animiert wurde! 9/10 bislang mit einer realistischen Chance auf die Höchstnote.


    Boku dake ga Inai Machi: Oh weia, was ist hier passiert? Der Anime ist extrem zusammengeknickt. Es ist eine Kombination aus starken durchrushen durch das Material, wegschneiden von Informationen die der Zuschauer eigentlich bekommen sollte, das noch offensichtlicher machen des Killers als es eigentlich schon war (auch wenn das im Manga nie ein großes Geheimnis war), und jetzt geht es sogar mit der Folge 11 komplett ins Anime-original-Territorium, dass nicht mehr viel Sinn macht. Momentan verhindert nur der sehr gute Soundtrack sowie die Tatsache dass ich weiß, was fehlt, den Anime daran unter 5/10 zu fallen. Wenn sie die letzte Folge morgen versauen, kann es sogar noch einmal einbrechen. Sehr schade. Hätte 2 Cours haben sollen.
    EDIT: Das Ende hätte schlimmer, aber gleichzeitig auch besser sein können. Ist am Ende bei der 5/10 geblieben.


    Akagami no Shirayuki-hime S2: Weiterhin sehr charmant, auch wenn ich mir gewünscht hätte das Zen und Shirayuki mehr Zeit zusammen gehabt hätten. Sie waren dann doch über weite Strecken zu sehr getrennt, und es waren die Interaktionen zwischen beiden, die so viel Spaß gemacht haben. Soll nicht heißen dass es schlecht war, im Gegenteil - es gab sehr schöne Entwicklungen für andere Charaktere, insbesondere Raj. Aber es war halt nicht ganz auf dem Level von der ersten Season, und demzufolge dieses Mal 'nur' die 8/10. Ich hab mir trotzdem noch einen Narren am Anime gefressen, und weiß dass ich nach der letzten Folge definitiv den Manga von Anfang an lesen werde.


    Dimension W: Ist auch massiv heruntergeschlittert, da es sich auf die vollkommen falschen Punkte konzentriert hat. Die... Geister-Arc war das Parade-Beispiel, allerdings ist auch generell die Beziehung zwischen Kyouma und Mira einfach nur ins abartige gegangen. Kyouma's Backstory war nicht schlecht, rettet das Ganze aber nicht. 4/10.


    Durarara!!x2 Ketsu: Jup, Durarara ist tot. Da hilft auch jegliche Nostalgie nicht mehr. Wenigstens ist es nach diesem Wochenende vorbei, dann kann ich es endlich begraben. 4/10.


    Haikyuu S2: Am Anfang des zweiten Cour war die Spannung irgendwo weg, da man als Zuschauer wusste dass Karasuno nicht von No-Name-Teams besiegt werden würde - und dann kam das Seijoh-Match. Um Gottes Willen, das Seijoh-Match. Ich wusste was passiert und es hat mich trotzdem noch vom Hocker gerissen, da Production IG wirklich alles menschenmögliche in den Anime reinsteckt. Ich hab die 5 Folgen vom Spiel in einem Rutsch geschaut und bin weitaus öfter als nur einmal in Jubel ausgebrochen. Ich schwanke noch zwischen der 8/10 und der 9/10, aber es hat mich definitiv überzeugt. Freue mich auf S3 im Herbst, auch wenn ich mir noch nicht sicher bin ob da wirklich genug Material vorhanden ist, um zwei weitere Cours rauszuholen.


    Osomatsu-san: Nach wie vor die größte Überraschung. Osomatsu ist sich für nichts zu fein, und gerade wenn man denkt es könnte nicht grotesker oder absurder werden, nimmt der Anime die Schippe nochmal in die Hand und schaufelt den Berg ein wenig höher. Und es macht Spaß, auch wenn es etwas spießigere Zuschauer an allen Ecken und Enden vermutlich auf die Palme bringen würde. Bin auch positiv überrascht, wie gigantisch die Verkaufszahlen vom Anime in Japan ist. Mache mir ernsthaft Hoffnungen, später ein Sequel zu sehen. 8/10 auch hier. Choro is best Matsu.


    Diamond no Ace S2: Im Vorfeld habe ich ja bereits erwähnt dass das beste Spiel aus dem Manga in diesem Cour läuft, und das hat zum größten Teil zum Wort gehalten - mit dem Unterschied dass es doch noch eine hässliche kleine Überraschung gegen Ende gab (da die letzten paar Kapitel vom Manga noch nicht übersetzt sind)... nämlich Furuya. Furuya no Ace. Ohne Witz, am Ende der Folge von vorgestern hätte ich am liebsten was vor den Bildschirm geworfen. Ohne den Moment wäre es vermutlich 7/10 geworden, bin jetzt allerdings durchaus am Überlegen den Score noch einmal runterzusetzen. Die letzte Folge wird zeigen, ob ich damit durchziehen muss.


    Lupin III (2015): Hat sich ehrlich gesagt massiv gesteigert im zweiten Cour. Bei meinem letzten Post war ich bei Episode 10, mittlerweile muss ich sagen dass es einfach extrem viel Spaß im zweiten Cour gemacht hat. Insbesondere die Gefängnis-Folge (Folge 13) war top. Zenigata war endlich mal kompetent, der neue Antagonist war spaßig anzusehen (insbesondere auf Grund eines kleinen Casting-Gags - selber Sprecher wie Kars aus JoJo, welcher dem Antagonisten sehr ähnelt), und generell einfach nur Lupin wie es sein sollte. Die letzten beiden Folgen kommen erst mit den Blue-Rays (auch wenn es technisch gesehen nicht die letzten Folgen sind - sie wurden nur zwischendurch geskipped im Vergleich zur italienischen Ausstrahlung), aber das ist eine sichere 8/10. Wenn Italien weiterhin guten Lupin sponsort, sage ich nur: Nachschlag, bitte!


    Garo - Guren no Tsuki, Schwarzesmarken, God Eater: Verbrennt alle drei bitte im Höllenfeuer und lasst sie nie wieder auferstehen. Danke, der Zuschauer. 2/10-Territorium.

  • So, die Winter Season ist vorbei, und was nehme ich davon mit? Nicht sonderlich viel. Eine Menge wurde gedroppt und die Anime, die verschont blieben waren auch keine extremen Überraschungen oder enttäuschten zum Ende hin dann doch.
    Im folgenden Text sind (eigentlich) keine Spoiler enthalten, aber das Lesen ist trotzdem auf eigene Gefahr ;)


    Hier mein Fazit zur Winterseason:


    KonoSuba
    8/10
    Für mich der beste Anime dieser Season. Mit erfrischenden Charakteren und super Humor hat es mich jede Folge gut unterhalten. Eine allzu tiefe Story gab es nicht, was aber auch nicht notwendig war.
    Mehr als 8/10 verteile ich hier aber nicht, da es nichts ist, was ich stundenlang am Stück gucken könnte. Aber für Zwischendurch eine tolle Unterhaltung. (Und ich weiß immer noch nicht, ob Aqua oder Megumin best girl ist... Die sind beide genial)



    Boku dake ga Inai Machi
    7.5/10
    Dank der Beschreibung war der Hype für mich hier schon vorher extrem groß. Die ersten Folgen haben es auch total bestätigt, waren spannend und ließen eine komplexe Story erwarten. Leider ist dann aber im Endeffekt einiges schiefgelaufen, was vermutlich auch dem knappen Rahmen von 12 Episoden zuzuschreiben ist. Es wurde im Verlauf der Story immer wieder angedeutet, wer der Mörder sein könnte. Da es aber so offensichtlich gemacht wurde, dass auch 5 jährige es nach wenigen Folgen wissen, war ich total enttäuscht als es keinen Plot Twist gab oder ähnliches gab. Dadurch war die Spannung schon früh weg. Und die Versuche, Kayos Backstory möglichst traurig und herzzerreißend zu machen haben mich auch irgendwie gar nicht berührt. Aufgezwungenes Drama macht einen Anime nicht besser.
    Durch Mangaleser habe ich auch erfahren, dass viele Hintergründe weggelassen wurden (z.B. Was den Mörder zu seinen Taten veranlasst). Es ist also bedauerlich, dass dieser Anime nur 12 Folgen hat, denn ansonsten hätte es ein großer Hit werden können. Aber bei A-1 Pictures kann man wohl nicht mehr erwarten ;-)
    Das hört sich jetzt alles sehr negativ an, heißt aber nicht, dass ERASED schlecht ist. Es hätte aber so viel besser sein können. Naja, eine Folge kommt morgen noch, vielleicht kann die noch etwas rumreißen. Ein offener Plotpoint besteht ja noch (Kenya).



    Hai to Gensou no Grimgar
    7/10
    Der "gefangen in ein MMO" Ansatz mal anders. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei nicht auf spannenden Actionszenen, sondern fokussiert die Charaktere und kommt daher eher wie ein Slice of Life rüber. Interessanter Versuch, aber für mich irgendwie nicht wirklich was. Teilweise gab es Folgen, wo 5 min. nur Musik gespielt wurde, und die Charaktere bei ihrem täglichen Leben gezeigt wurden. Das kam mir persönlich einfach nur wie verschwendete Zeit vor. Und das ganze "Manato, Manato" ging mir auch irgendwann auf den Sack.
    Wenn einen das sehr langsame Pacing nicht stört ist es aber durchaus zu empfehlen, da die Charaktere alle interessant und unterhaltsam sind. Allen voran Ranta, der das totale Gegenstück zu den anderen ist und Stimmung in die Gruppe bringt.


    Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri 2nd Season
    6.5/10
    Die Fortsetzung von Gate hat mich im Gegensatz zur ersten Staffel etwas enttäuscht. Manche Aspekte die mich sehr interessierten, wie z.B. der Otaku-Hintergrund des MCs, wurden komplett vernachlässigt. Stattdessen gibt es mehr Militärwerbung für die Japaner. Außerdem kamen mir die beiden Arcs etwas langweiliger vor als Season 1, aber das liegt vielleicht auch am Source-Material.
    Und es war eindeutig nicht genug Rory ;D


    Sekkou Boys
    6/10
    Für 7 min. pro Folge sehr witzig und unterhaltsam. 20 min pro Folge hätte ich den Blödsinn nicht durchgehalten, aber so musste ich doch immer wieder lachen. Auch nach 11 Folgen kann ich die Statuen immer noch nicht auseinanderhalten. Man kann hierzu eigentlich nicht viel schreiben, wer auf albernen Blödsinn steht soll es sich anschauen.
    Und das Ending ist einer der besten Songs des Jahrhunderts, Sekkou/10 would listen again.




    Gedroppt: Stride, Dimension W, Saijaku Muhai no Bahamut, Dagashi Kashi, Aijin:
    Sind alle nicht zwangsläufig schlecht, aber gefielen mir nicht gut genug um sie komplett anzusehen. Stride z.B. ist toll animiert (Wie immer bei Madhouse <3), aber Sportanime sprechen mich generell gar nicht an.

  • Ajin 6/10
    Ajin war einer der Animes auf die ich mich diese Season am meisten gefreut hatte trotz CGI. Grund dafür war der Manga den ich eigentlich immer mochte und auch noch verfolge, aber ich weiß nicht wirklich. Der Anime erschien mir nicht so spannend. Mag vielleicht daran liegen, dass ich eben diesesmal die Handlung schon kannte aber ich fands so mies, dass ich zeitweiße sogar überlegt hab es ganz zu droppen. Ich werds wohl noch zuende sehen jetzt wo es nurnoch ein paar Folgen gibt, aber dennoch eine Enttäuschung für mich. (Dennoch 6 von 10 weil die Basis gut ist und das OP und ED auch nice gemacht sind ^^")


    Akagami no Shirayuki-hime 2 8/10
    Ich muss zugeben, ich hatte mich nach der ersten Season gespoilert und den Manga angefangen ^^" Aber ich finde die zweite Staffel hat alles wunderbar adaptiert und das Ganze animiert zu sehen macht es doch noch zu etwas Neuem. Was mir am meisten bei der Staffel gefallen hat war, dass die Sidecharas alle etwas mehr ins Licht gerückt wurden und auch kurze Sidechapter in die Story eingebaut wurden. Hoffentlich kommt bald die nächste Season <3


    Ansatsu Kyoushitsu 2 (bleibt noch über, also kommentier ichs dann im Spring Topic ^^)


    Boku Dake ga Inai Machi 9/10
    Also ich hatte damals die mini-Beschreibung für den Startpost geschrieben weil ich den Manga verfolgt hab und viel Potential im Anime sah, aber als Manga Leser war es eine Enttäuschung... Vor Allem da vorab angekündigt würde, das Ende würde aus dem Manga übernommen werden und plötzlich siehts nach Anime original aus? Aber abgesehen davon wurden viele Szenen einfach ausgelassen wie z.b. die Vergangenheit des Mörders und wie Satoru schon einmal vor Jahren daran gehindert hat ein Mädchen zu entführen. Das soll jetzt nicht heißen der Anime war komplett schlecht, nein ich denke er war dennoch sehr gut und einer meiner Favs diese Season. Es tut mir nur etwas um das verschwendete Potential leid.


    Divine Gate 5/10
    Ich wollte es erst nicht sehn, aber nachdem Deamscape einen Text dazu für das Topic geschrieben hat war ich etwas neugierig. Ehrlichgesagt ich bin mir nicht wirklich sicher warum ich es bis jetzt gesehn hab aber ich denke ich werds auch hier zuende sehen, weil nurnoch so wenig Folgen übrig sind. Der Hauptgrund sind aber wahrscheinlich einige Charactere die ich einfach gern sehe weil sie mich an andere franchises erinnern z.B. Oz. Overall würde ich den Anime aber nicht empfehlen.


    Fairy Tail Zero 7/10
    Hierzu hab ich eigentlich nicht viel zu sagen, weil es ist einfach Fairy Tail ^^" Ich glaub auch nur FT schafft es in eine Staffel basierend auf einem Spin-Off, so viele Fillerszenen einzubauen...


    Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri 2 7/10
    Die erste Season fand ich recht unterhaltsam und die ersten paar Folgen dieser Staffel waren wirklich toll, aber es ließ sehr nach gegen Ende. Finds auch recht schade, dass nie mehr auf Itamis Hobby eingegangen wurde etc. Aber ich habe von ein paar Leuten gehört das der Manga besser sein soll. Ich werd wohl anfangen ihn zu lesen aber sollte eine weitere Staffel erscheinen, denk ich nicht, dass ich sie sehen wollen würde.


    Prince of Stride: Alternative 5/10
    Nachdem ich heute die letzte Folge gesehn hab, muss ich sagen - ich würde es nicht rewatchen. Es war zwar ganz unterhaltsam zwischendurch, aber ich hab den Anime nur verfolgt weil ich sonst an dem Tag nichts angesehn hab und mir meist langweilig war ^^" Die Charactere sind ganz ok geschrieben aber die Folgen wirken teils unstruckturiert oder besser gesagt, einfach wenig durchdacht. Die Animation hingegen war gut.


    Haikyuu!! 2 9/10
    "Well it's Haikyuu" - oder auch "Wie ich Leuten erkläre wieso ich den Anime wirklich gern hab". So ziemlich jeder weiß wohl warum Haikyuu so beliebt ist, also lass ich den part mal aus. Season 2 war wiedermal gut gemacht und ich finde die Cast Wahl passt perfekt zu den neuen Charas die aufgetaucht sind. Overall hab ich an der Staffel nichts auszusetzen und wünsche mir aber noch, dass sie das Extra Chapter aus Volume 17 als OVA Adaptieren bevor es mit Season 3 weitergeht (das Kapitel zeigt Seijou nach dem Spiel am Ende der Staffel).


    Osomatsu-san: Muss ehrlichgesagt noch aufholen, habs bislang nur bis Folge 9 verfolgt.


    Gedropped wurde Dagashi Kashi, Dimension W, Hai to Gensou no Grimgar, Musaigen no Phantom World wegen diversen Gründen, aber bei Grimgar war mir z.b. das pacing etwas zu langsam (Geschmackssache tho).


    Die ganze Season an sich bleibt mir wohl eher als ok in Erinnerung, es gab zwar einige gute Animes aber dafür fand ich zu viele einfach durchschnittlich. Mal sehen ob Spring mich mehr überzeugen kann ^^ Auf einige Animes freue ich mich jedenfalls jetzt schon und generell denk ich 2016 wird immer weiter aufwärts gehn o/

  • Serien - gesehen/schau ich aktuell noch

    community.bisafans.de/galerie/index.php?image/99021/



    Hai to Gensou no Grimgar - 9/10



    Diesem Anime kann ich jedem näher legen, der auf Fantasy und Drama steht, Nach ein paar Folgen merkt man schnell, dass der Hauptfokus nicht auf Action liegt, sondern auf den Charakteren und mit diesen wunderschön gestalteten Charakteren weiß der Anime wirklich sehr zu überzeugen. Jeder Char wird einem richtig nahe gebracht, in einem dafür passenden Pacing um wirklich etwas über die Chars zu lernen. Eine so große Tiefe für Chars zu entwickeln schaffen nicht viele Animes mit wenig Episoden, dieser schafft es perfekt und macht dies zur Hauptaufgabe.
    Hai to ist ein Abenteuer, welches verpackt mit seiner Optik und der dazu passenden musikalischen Untermalung eine Stimmung erreicht und erzählt, wie es wenige Anime von sich behaupten können. Die Musik ist einfach einmalig und wunderschön, gerade auch in etwas actionreicheren Phasen wechselt die Musik so stark, dass einen das ganze Geschehen fesselt. Und vor allem die ruhige Musik bringt einem das Drama der Chars näher. Ohne zu Spoilern gehe ich darauf aber nicht weiter ein.
    Man fragt sich echt, wieso nicht viele Animes genau mit so wenig so eine überzeugende Leistung abrufen können, wie es Hai to Gensou schafft.
    Ganz klar mein Highlight der Season.






    Divine Gate - 8/10




    Für mich Platz 2 der Season, was ich aber nicht weiter sagen muss, denn diese Liste habe ich nach meinem persönlichen Ranking aufgebaut.
    Divine Gate selber hat eine nicht wirklich überragende Story, da vieles der Grundidee mit FMA(:B) zu vergleichen ist. Und wenn wir einmal ehrlich sind, diesem Vergleich hält kein, ja wirklich kein Anime aus. Denn och schafft es Divine Gate mich mit 3 Sachen wirklich zu überzeugen, womit ich sage es ist meine Top 2.
    Die Grafik, ja diese ist sehr sehr gewöhnungsbedürftig, aber auf einer Skala von 1 - 10 ist dieser Teil für mich eine glatte 10. Ich bin unglaublich verliebt in die Darstellung der Charaktere und allem drumherum.
    Der 2. Punkt welcher mich positiv überrascht ist die Tiefe der Chars, es wird einem wirklich schön erklärt wieso die 3 (ja ich beziehe mich da nur auf Aoto, Midori und Akane) unbedingt das Ziel erreichen wollen.
    Und Punkt 3 ist die klasse Musik, welche auch in jeder Einstellung zu überzeugen weißt.
    Wenn ich diese 3 Punkte in Relation zu der doch recht schwachen Story setze, dann springt für mich immernoch ne 8 raus. Was in dieser Season wirklich gut ist, da nur 5 Animes mMn eine 9-8 verdient haben.






    Akagami no Shirayukihime Season 2 - 8/10




    Vom Titel her, deutet man ja schon das Schneewitchen in der Story an. Doch damit hat es nicht viel gemein. Wenn man es mit der Schneewitchenstory der Gebrüder Grimm vergleicht, dann hat es damit wenig am Hut. Aber, wenn man damit ein Märchen allg. meint, dann trifft es dies wie die berühmte Faust aufs Auge.
    Denn Akagami no Shirayukihime bietet eine märchenhafte und traumhaft erzählte Story, mit einer oder sogar mehreren ;) tollen Lovestorys. Und ja, auch als Mann muss ich agen, dass ich auf Anime-Lovestorys einfach nur abfahre :D.
    Aber man sollte das Märchen nicht falsch verstehen, denn mit den üblichen Klischees von weißen Tauben und springenden Bambis hat es wenig am Hut, es bietet zur Lovestory auch eine wirklich tiefgründige Story um die allesamt sympatischen Chars..






    Gundam: Ironblooded Orphans - 8/10




    Gundam ist ein Mecha und es gibt nicht so sehr viele Mechas die ich persönlich gut finde, aber Gundam schafft es.
    Der Hauptschwerpunkt von Gundam ist die viele Action, welche hier hervorragend in Szene gestzt ist, in einer Story, welche die Flamme der Revolution darstellt.
    Die Kolonien erheben sich gegen die Unterdrückung und Abschottung der Erde, wobei viele Chars ihre eigenen Gründe haben sich dagegen zu wehren.
    Und genau dies wird super rüber gebracht, gerde die Entwicklung von Weisen und/oder verstoßenen Kindern, hin zur Flamme der Revolution.
    Kudelia Eine Bernstein, von den Unterdrückern zur Zielscheibe ausersehen, wird sie von Mikazuki beschützt, weclher den Gundam typischen Mobil-Suit hat :D
    Es ist actionreich mit Story, um es nochmal auf den Punkt zu bringen und schafft dabei wirklich sehr emotionale Momente.





    The File of Young Kindaichi Season 2 - 8/10


    Kindaichi lässt sich sehr leicht in Worte fassen, es ist das bessere Detektiv Conan. Grundsätzlich ähneln sich Conan und Kindaichi sehr, gerade was die Athmosphäre etc angeht. Aber Kindaichi ist eben in einem Punkt wesentlich besser: dem Hauptchar.
    Es glänzt mit einem normale. Hajime ist wedr sportlich ein Ass, noch schülerisch, eben alles was Shinichi ist und er ist stinkend faul, würde für Miyuki aber alles riskieren. Dadurch wirkt er ehrlich und echter und somit ist es locker eine 8, denn die Fälle (welche sehr häufig oder fast immer) über mehr als 1 Episode gehen sind auch wirklich sehr, sehr intressant.


    __________



    Erased - 7/10


    Erased vereint so gut Himmel und Hölle wie es wenige schaffen. Ursprünglich wollte ich es gar nicht schauen, da mich die Zeitreisebeschreibung so gar nicht angesprochen hat. Dann wurde er aber nach und nach von vielen gehypt, vergöttert, empfohlen und vieles weitere wodurch ich dachte, man können ihn mal ansehen.
    Und es war wirklich anfangs extrems sehenswert, eine glatte 9 die sogar zur 10 tendierte, aber dann schlagartig ab Folge 10 oder auch schon 9 zu einer glatten 7 wurde.
    Anfangs war der Anime sehr mysteriös, wodurch ich ihn stark fand, man konnte sich auch gut über den Anime mit jimboom unterhalten.
    Doch dann hat er in 3 Episoden alles wieder eingerissen, was er anfangs so mühsam aufgebaut hat.
    Darum wurde er nun nur eine 7:
    - zu vorhersehbar, der Killer stand von anfang an fest, obwohl ich lange meinte es sei zu offensichtlich
    - die Entwicklung der Chars wurde in diesen 11 Jahren gar nicht angerissen (vorallem Kayo mit Partner ...... Kayo verließ ja das Dorf zur Oma)
    - außerdem wird im Nachgang (11 Jahre später) zu wenige auf die Mutter/Sohn-Beziehung eingegangen
    - Airi wurde die 11 Jahre später einfach nur sinnlos reingequetscht weil man es musste
    - vieles im Verlaufe der Story war sehr unlogisch (Airis Vater wurde wegen Mundraub verbannt^^? so a schmarn :D)


    Darum entwickelte es sich prompt von einer zur zehntendirenden 9 zu einer 7. Wobei der Mysteriefaktor und auch das Feeling wirklich gut waren. Aber leider tritt hier der Halo-Effekt ein: die positiven Dinge werden leider von den negativen überschattet.





    Gate: Jietai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri 2nd Season - 7/10


    Die Staffel 1 war für mich eine glatte 10, doch daran gemessen scheitert die Staffel 2 leider kläglich. Der so intressanten (Otaku)-Hauptchar wird leider nicht mehr so zur Geltung gebracht, wie dies in S1 noch der Fall war oder besser gesagt er wandelt sich wirklich mehr zum Militäranime. Die Tiefe der Chars, auf welche in S1 noch richtig wert gelegt wurde, ist in S2 nurnoch wenig zu spühren. Früher war es ja so, dass die S1 wirklich durch sehr starke Chars auftrumpfte, vorallem wenn die Story etwas ins stocken kommt. Und genau dies macht S2 nicht, hier versucht man streckenweise die Story zu pushen und besinnt sich dabei nicht auf seine alten Stärken.
    Das Ende vom Lied ist, man hat immernoch einen sehr guten Fantasy Anime (mit eindeutig zu wenig Pina-time), der aber wie soviele 2. Staffeln an einer bombastischen 1. Staffel scheitert.




    God Eater - 7/10


    Da ich merke, dass ich mich relativ langgefasst habe bisher, kürze ich nun alles ein wenig.
    God Eater ist sehr actionlastig, was schön ist, einfach ein Feuerwerk zum anschauen wo man auch mal bei abschalten kann und nich viel nachdenken muss.
    Dieser animierte 3-D-Stil gefällt mir persönlich auch sehr gut, auch wenn diese Grafik nicht jedermanns Fall ist und musikalisch ist es als Gameadaption natürlich hervorragend unterlegt.
    Leider sind Action und Musik nicht alles, wodurch man es zwar sehen kann, aber nicht unbedingt hervorragend bewerten kann.
    Ich muss sagen, derzeit hat der Anime eine Tendenz nach unten, dann nun wieder zu tragen kommt, dass die Waffen immer größer, stärker und vorallem unlogischer werden :3






    Fairy Tail (2014) - 7/10



    Kamen aktuell mit die intressantersten Arcs, aber da ich hier die Manga kenne verliert der Anime diese Vergleiche immer. Dennoch gut anzusehen und langzeit Animes schaffen es leider selten hohe Bewertungen zu bekommen, daher nur eine solide 7/10


    __________



    Saijaku Muhai no Bahamut - 6/10



    Ja es ist ein Ecchi, ja ich schaue ihn, ja ich bewerte ihn, ja finde ihn unterhaltsam und ja es ist mir nicht peinlich ehrlich zu sein und dies zu erwähnen.
    Dieser Anime hat nur eine positive Sache und darum schaue ich ihn und genau deswegen schaue ich sehr viele Animes. Denn schließlich bin ich auch nur ein Mann :D
    Ja der Anime hat keine gute Story, ja die Musik ist mager, von der Animation gar nicht erst zu reden, aber er hat Brüste. Und genau dies macht ihn so Sehenswert :DDD





    Phantasy Star Online 2 - 6/10


    PSO empfinde ich als relativ schwach. Die Story ist da, man weiß worum es geht (als Kenner des Spieles), aber dennoch kann man schwer sagen was es ist, aber es fehlt etwas. Die Chars sind alle iwie so 0815 ohne wirklichen Hintergrund und macht versucht auch hier mehr mit dem Nerdfaktor und mit Action zu trumpfen. Aus Nostalgie zu den Games bekommt der Anime aber noch eine 6.





    Norn 9 - 6/10



    Es gibt so Animes, da konnte ich mich nicht dazu durchringen sie zu droppen, weil man die Hoffnung hatte es passiert noch was und dann iwann hatte man schon zu viel gesehen um einfach zu stoppen
    Alle nun folgenden Animes ab Nor 9 gehören dieser Kategorie an, darum erwähne ich hier nur Schlagsätze wie sie auch mich wirkten.
    So geschieht es auch hier, wenn ich sage der Anime war einfach da und nicht so schlecht um gedroppt zu werden, dann wird es Norn 9 gerecht, aber er war auch nicht gut.




    HaruChika - 6/10


    Hier erwartete ich einen Anime, in dessen Zentrum die klassische Musik steht (ich liebe klassische Musik). Und dannach sah es in der 1. Epi auch kurz aus, doch dann wurde man bitter enttäuscht und es entwickelte sich zu einem gewollten Mysterie :D aber leider nur gewollt, nicht erfüllt.
    Auch hier hatte man dann iwann soviel Epis gesehen, in der Hoffnung es kommt noch was, um es dann nicht mehr droppen zu können, da man eh schon soviel sah.
    Und ehrlich, wieso machte man diesen Rätselkram da rein? Manche waren intressant, die meisten aber eher weniger. Also eine 6, nicht mehr, sicher nicht, aber auch nicht weniger.




    Bubuki Buranki / Luck & Logik - 6/10

    Ich fasse beide mal zusammen, da beide das positive und negative vereinen.
    Die Kämpfe und die Optik sind wirklich klasse, leider ist alles andere (Story, Musik und Tiefgründigkeit der Charakter) nicht mehr als standard, daher eine 6.



    Pokemon X, Y & Z


    Yay A(r)s(c)h ist noch dabei und hey er ist immernoch 11 oder 10, man hält der sich gut. Leider gewinnt der Pokemonanime auch nie an Handlung sonst es passiert seit Staffel 1 immer wieder dasselbe. Dasselbe ist ja unterhaltsam und sehenswert, aber nicht mehr. In Staffel 1 war es gut und neu, Staffel 2 war auch noch klasse da die Arenen anders sinsd, aber seitdem passierte nie was weltbewegendes und dies ist und bleibt auch in dieser Season nicht anders. Iwie sind die Specials immer stärker als die Serie :D


    _________



    Heavy Object - 5/10


    Es läuft ja schon seit der letzten Season und geht nun auf sein Ende zu. Damals versprach ich mir von Heavy Object recht viel und wurde maßlos enttäuscht. Es klang intressanter als es war und ich stellte mir auch erst was anderes drunter vor.
    Man kann es relativ gut zusammenfassen, Folge 1 - 20: reiner (wirklich schlechter) Fanservice mit viel Explosionen die es spannend machen sollen.
    Und dann als die Hoffnung sehr gering war, fing es nochmal an intressant zu werden. Seit Epi 21 schaue ich es wirklich gern, nun wo es fast vorbei ist und man sich die ersten 80% hätte sparen können :D. Naja aber da es aktuell etwas besser wurde und ist, kann man noch eine 5 geben.





    Utawarerumono - 5/10



    Viel Potenzial was leider verschenkt wurde. Die meiste Zeit ist es ein mittelalter Slice of Life, aber keines der guten Genre Vertretter, obwohl die eigentliche Einordnung eine gänzlich andere ist.
    Hat auch 25(6) Episoden, wovon vielleicht grade mal 5 gut und intressant waren.





    Filme - gesehen



    Date a Live - Mayuri Judgement - 6/10


    Der Film knüpft leider stark an die schwache erste Staffel an und nicht an die besseren 2. Staffel. Daher ist die Bewertung nicht wirklich gut, aber nachdem nun endlich der Film kam, lebt die Hoffnung auf eine 3. Staffel, denn von Thoka kann man nie genug bekommen <3




    Pokemon - Hoopa Film - 6/10


    Auch einer der schwächeren Pokemonfilme, welcher wohl nur erstellt wurde um Hoopa einzuleiten, gut war er nicht wirklich, Pokemon Film halte.






    Gedroppt



    Musaigen no Phantom World - 4/10 (5 Folgen gesehen)



    Die ersten Folgen beschränken sich nur auf Fanservice, weniger auf Spannung. Aber ich als Fanservice-Fan muss sagen, dass dieser hier sehr sehr schlecht gemacht ist.
    Zumal der Hauptchar mit den großen Brüsten nichtmal rot ist. Großbusige Animehauptchars müssen rot sein, sonst hat sie sowieso schon verloren.
    Mit ner Story, intressanten Chars und einer guten Anfangsinszenierung hätte der Anime vielleicht ganz Gut werden können.




    Kono Subarashii ..... - 2/10 (4 Epis gesehen)


    Ein Anime den ich jedem empfehlen kann, der auf Humor steht unter welchen man nichtmal mit Anstrengung eine Briefmarke bekommt. Der noch dazu super sympatische und tiefgründige Chars aufweist wie eine Versammlung von Daniela Katzenberger, Verona Pooth und Kollegah im Big Brother Container.
    Ernstahft, ich bin kein Fan von Parodien, aber dies ist richtig schlecht, was schon mit dem sinnlosen Tod des Mainheroine anfängt.



    Schwarzesmarken - ohne Bewertung (1 Folge gesehen)[


    Ehrlich, wer kommt auf so eine Storyidee, welche flüssigem Stuhlgangähnelt? Als wäre ein Anime über Nazis nicht schon schlimm, nein man setzt dem ganzen noch einen drauf und kombiniert Aliens mit Nazis, tut mir leid sowas gehöt nicht geschaut.




    Dimension W



    Eigentlich nur gedroppt, weil mir die Grafik nicht zu gesagt hat.



    Reikenzan - 7/10



    Den Anime fand ich eigentlich gut, aber da mir hier die Übersetzung (ja auch die Eng Sub kamen unregelmäßig und voll spät) habe ich ihn iwann gedroppt nach 4 oder 5 Folgen.
    Hole ich aber mal nach, wenn irgend ne Season ein Loch hat und ich was zum suchten suche.




    Dagashi Kashi / Ao no Kanta no Four Rhythm (beide nach 3 Folgen gedroppt)




    Hatten die eine Story? Wenn ja nicht erkennbar und vorallem schlecht und langweilig umgesetzt.