Vote der Woche #243 (20.03.2016 - 27.03.2016) - Eure Eindrücke von Pokémon Tekken

  • Wie würdet ihr eure Eindrücke von Pokémon Tekken mit Schulnoten bewerten? 107

    1. Ich habe mich kaum (bis gar nicht) darüber informiert oder kann es aus bestimmten Gründen nicht spielen. (62) 58%
    2. 2 ('gut') (24) 22%
    3. 1 ('sehr gut') (10) 9%
    4. 3 ('befriedigend') (7) 7%
    5. 4 ('genügend') (2) 2%
    6. 5 ('nicht genügend') (2) 2%

    Seit wenigen Tagen kann man Pokémon Tekken für die WiiU kaufen und spielen. Gleichzeitig erschien im eShop auch eine kostenlose Demo zum Spiel. Fans, die sich noch nicht sicher sind, ob sich ein Kauf lohnen würde, können mit ihr einen ersten Blick auf das Spiel werfen und bereits einige Features ausprobieren. Zum Kampf kann man in der Demoversion nur mit Pikachu, Lucario, Glurak und Gengar antreten. Pokémon Tekken gab es nur für Spielautomaten, ehe man sich dazu entschied, das Crossover der Pokémon und Tekken Spielreihe auch auf der WiiU spielbar zu machen und damit unter anderem auch zu uns nach Europa zu bringen. Für viele Pokémon-Fans mag es ungewohnt sein, mit Pokémon derartige Kämpfe auszutragen, aber ist das gleich ein Grund, das Spiel nicht zu mögen? Wie seht ihr das – habt ihr euch Pokémon Tekken gekauft oder die Demo-Version gespielt? Nehmt am Vote der Woche teil und postet eure Gedanken zu diesem Thema im Topic!

  • Sehr viel kann ich bei diesem Beat 'em up eigentlich nicht meckern, was das Spiel für mich sehr gut machen würde, wären allerdings noch 4-9 weitere spielbare Pokémon gewesen (noch mehr würden natürlich auch gehen, lol), da 16 jetzt nicht so die mega große Auswahl ist. Genügend Pokémon die sich da anbieten würden, gibt es jedenfalls (um nur mal zwei zu nennen: Chaneira, Sengo, etc. pp). Ansonsten fällt mir echt kein Kritikpunkt ein, ein paar Minispiele wie früher in Stadium wären cool, aber sind natürlich kein muss bei diesem Genre. Also habe ich, um diesen Beitrag nicht allzu lang zu machen, dem Spiel bei der Umfrage die Note zwei gegeben. ^__^

  • Bisher, was ich gesehen habe, würde ich Pokėmon Tekken eine 2 geben.


    Mehr kann ich leider noch nicht sagen, da ich mir da ich mir das Spiel aus Finanziellen Gründen noch nicht kaufen konnte

  • Grafisch macht Pokemon Tekken einen runden Eindruck, teilweise einen Tick zu düster wirkt das Ganze (Schatten-Mewtu lässt grüßen), was aber kein gewichtiger Minuspunkt ist. Da ich keine Wii-U-Konsole besitze, fällt sowohl der Kauf als auch das Anspielen via Demo-Version für mich flach.


    Generell habe ich bislang immer einen Bogen um (kostenlose) Nintendo-Konsolen-Spiele-Demos gemacht; hätte bei Tekken eventuell eine Ausnahme gemacht, aber spontan eine Wii U kaufen als Nicht-Besitzer? Das kommt nicht infrage, mir mangelt es ohnehin an einer Mitspieler-Basis im RL.

  • Leute, die das Spiel bei mir gespielt haben, und ich selber haben einen guten Eindruck von Pokemon Tekken.
    Ich habe es schon sowohl mit meinen Bruder, als auch mit meiner besten Freundin gespielt und beide konnten sich damit anfreunden, wobei die letztere generell ein Videospiel-Muffel ist. Wenn man sich generell mit Fighting Games nicht auskennt, dann muss man sich erstmal in das Spiel hereinfinden, aber das ist für mich kein Kritikpunkt. Dafür muss ich die magere Anzahl an Kämpfer kritisieren und die Tatsache, dass es von 2 Kämpfer jeweils eine alternative Form gibt, finde ich ehrlich gesagt auch nicht prickelnd. Die spielen sich von ihren orginalen Form zwar recht unterschiedlich, aber trotzdem... Naja und dann würde ich mir auch noch persönlich wünschen, dass man im Online-Modus die Fertigskeitspunkte ausschalten kann. Es sollte kein Zwang sein, aber die Möglichkeit sollte bestehen. Immerhin funktioniert es ja auch im lokalem Multiplayer.

  • Ich liebe das Spiel einfach. Die Grafik ist sehr schön und die MUSIK. Ich hätte so gerne den Soundtrack für mein Regal. Ich liebe die Stücke. *-*
    Gameplay ist auch super, wobei ich mir hier und da etwas Balancing wünschen würde. Skelabra ist wegen des Monoskill-Using nur mit viel Glück und hartem Training besiegbar, da die Fernangriffe zu schnell casten und über die gesamte Map gehen. Das Vieh hat sogar einen Greifangriff auf halber Distanz. Unmöglich. -.-


    Auch das Matchmaking finde ich doof. Es spielen Hunderte gleichzeitig und dennoch sucht das System eher Leute aus der eigenen Region und so kommt es, dass man oft mit der selben Person hintereinander kämpfen muss. Japaner und Amerikaner bekommt man selten zu Gesicht. Schade eigentlich. Zwar will man so Lags verhindern, die gibt es aber auch bei Deutschen ab und an. Und es macht keinen Spaß jeden Tag gegen die selben 10 Hanseln zu kämpfen.


    Die Story finde ich okay, Mewtu bekommt eben seine spezielle Rolle. Find ich ganz nett so. Die Liga war mir zu leicht, lag aber vielleicht an meinem Main. Hat aber Spaß gemacht.


    Zudem gibt es super viele erspielbare Titel und eine Menge Items für den eigenen Avatar. Irgendwie ziehe ich mich da 3x mal am Tag um. :D


    Wer Beat em ups mag, macht bei Pokemon Tekken nichts verkehrt. Es macht richtig süchtig und ich hoffe noch auf ein paar DLCs, da ich mit dem Roster noch nicht zu 100% zufrieden bin.

  • Da ich keine Wii U besitze und das Spiel damit nicht selbst zocken kann, würde ich zumindest anhand dessen, was ich per Trailer und sonstigen Informationsquellen gesehen habe, eine Bewertung abgeben. Und ich denke, dass ein "gut" die Qualität des Spiels durchaus verdient hat. Ich habe mir bereits Let's Play-Vids angeschaut und muss sagen, dass vor allem grafisch ein wirklich schönes Spiel hervorgegangen ist und es sich nicht hinter anderen Beat' em' Ups verstecken muss. Die Attacken sehen wunderschön aus, vor allem Suicune schlägt da besonders hervor, wenn sich nach voll aufgeladener Resonanz-Leiste die Eismassen meterhoch türmen und den Gegner die KP wegreißen. Wirklich beeindruckend.
    Ich denke, dass vor allem der Online-Modus ordentlich reinhauen wird. Schade, dass ich keine Wii U habe, das hätte mir auch gefallen.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich habe bisher leider nicht viel von dem Spiel gesehen :o auch keine Lets Plays von meinen Favoriten, was ich ziemlich schade finde, denn es würde mich schon ein wenig interessieren X) da ich selbst die Konsole nicht habe und mir niemals eine Nintendo Konsole kaufen würde. Ich bleibe da lieber bei dem Handheld...

  • Gespielt habe ich es nicht aber Videos davon gesehen, und ich finde die Kämpfe sind ehr langweilig. Die Grafik kann auch nicht so punkten, bei den Pokemon als Modell ja, aber die Hintergründe sind recht undschön, wie ich finde. Außerdem hab ich das Gefühl dass Glurak total Overpowert ist. Naja und es erinnert sehr stark an SSB, auch Gluraks Animationen, für mich ist es auch ene zu geringe Auswahl an Pokemon und von daher finde ich das Preis-Leistungsverhältnis nicht okay.


    Und nach wie vor, ein Cross Over ist für mich etwas anderes^^" Das wäre wenn man auch Tekken Charaktere auftauchen lassen würde.

  • Ich hab das Spiel nicht und werde es mir aufgrund einer fehlenden Wii auch nicht kaufen, aber rein von den Sachen, die ich gesehen habe, finde ich es genial. Das Spielist schon vom hype und der Relevanz her hoch angesiedelt, als es bei twitch am Freitag mit zu den am meist geschautesten Spielen gehört hat. Und auch sonst sehe ich viele Spieler, die normalerweise nichts mit Pokémon machen.
    Zum Spiel selbst kann ich sagen, dass es gut aussieht und mir schon vom zuschauen nur Spaß macht. Hab mir am Release einen Stream von Nappy angeschaut und hab daraus schon viele gute Sachen schließen können. Die Burst Attacken stehen da auf Nr 1, weil sie einfach nur genial aussehen. Bei Machomei ist sogar 'n kleiner funfact dabei.
    Und da ich es nicht kaufen werde, interessiert mich auch die Anzahl der Kämpfer nicht, die, objektiv betrachtet, ein wenig mager ist, weil es so viele passende Pokémon gegeben hätte. Vielleicht ändert sich das in Zukunft noch, wobei das imo nicht den Spaß am Spiel senkt.

  • Ich habe "Befriedigend" gewählt. Der Grund:
    + Tolles Kampfsystem, das wirklich Spaß macht
    + Lokaler Multiplayer
    - Kein Story-Modus und auch keine Langzeitmotivation, der Preis (fast der Normalpreis eines Wii U Spiels) dafür ist definitiv zu hoch
    - Die Grafik ist eine Katastrophe im Vergleich zu dem, was man erwartet; in den Trailern (vor allem denen für Arcade) sah die Grafik stets bombastisch aus, auf der Wii U ist sie allerdings sehr schwammig, die Texturen der Kämpfer haben eine komische Oberfläche und "Antialiasing" war Nintendo noch nie ein Begriff, leider auch nicht in Pokken


    Außerdem (ich finde, das ist kein negativer Grund, aber erwähnenswert) finde ich es mehr als lächerlich, dass Nintendo nen Namen von "Pokken Tournament" zu "Pokemon Tekken" geändert hat, um den Namen nicht nach "Pocken" klingen zu lassen. Das sorgt so für mehr Spott als umgekehrt.

  • - Kein Story-Modus und auch keine Langzeitmotivation, der Preis (fast der Normalpreis eines Wii U Spiels) dafür ist definitiv zu hoch

    Abgesehen von ganz wenigen Beat'em'Ups, in denen es eine ansatzweise zusammengewürfelte Story gibt, die man auch wirklich als nennenswert bezeichnen kann, muss gerade in einem solchen Genre an sich keine vorhanden sein. Es geht mehr um den PvP-Ansatz und nicht um das Drumherum. Stories lassen sich in einem Beat'em'Up meiner Meinung nach ohnehin schwer umsetzen. Gut gelungen ist es zwar nur in "Blazblue", aber wenn man jedem Kämpfer eine bombastische Hintergrundgeschichte aufzwingt, würde dies den Rahmen sprengen. "Soul Calibur" hat diesen Ansatz, sich spielerbezogen auf ein geeignetes Maß an Story zu erheben, noch einigermaßen hinbekommen, aber ist nicht das Gelbe vom Ei. Und mit Langzeitmotivation punktet an sich so richtig kein Beat'em'Up.
    Storytechnisch hätte man sich eventuell auf ein Niveau wie bei "Pokémon Colosseum/XD" verschränken können, aber man muss nun bei "Pokémon Tekken" eben ohne auskommen. Und mal ehrlich, bei "Pokémon Stadium" etc. hat sich auch keiner beschwert.

    "Pokken Tournament" zu "Pokemon Tekken" geändert hat, um den Namen nicht nach "Pocken" klingen zu lassen. Das sorgt so für mehr Spott als umgekehrt.

    Ich persönlich finde die Namensänderung gut, weil es mich von Anfang an gestört hat, dass das Spiel "Pokken" heißen soll, denn es hat mich immer an Windpocken erinnert. Das man über so etwas spöttelt, finde ich mehr als lächerlich. Es hat auch niemand gejammert, als "Resident Evil" in Japan "Biohazard" hieß und später bei uns eine Namensänderung erfuhr. Oder was weiß ich noch.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich hab von dem Spiel nur die Demo gezockt. Hat mir gut gefallen und auch die Grafik war gut. Blos sind mir fast sechzig Euro zu teuer für das Spiel. Ich warte lieber bis es 30 Euro oder so kosten wird. Das Kampfsystem erinnert mich mehr an Naruto Ultimate Ninja Storm als an Tekken selber.

  • Bisher kenne ich das Spiel nur aus diversen Let's Plays und fand das, was ich bis jetzt gesehen habe, echt klasse.
    Die Grafik sieht spitze aus und die Soundtracks sind einfach nur genial. Auch die zur Auswahl stehenden Pokemon/
    Kämpfer sind nicht schlecht (Rutena ist hier auf jeden Fall mein Favorit ^^), nur mich habe gewundert, warum
    Quajutsu nicht zur Auswahl steht, weil es eigentlich zu dem Spiel gut reingepasst hätte, wie ich finde. Aber naja.
    Das Spiel an sich interessiert mich sehr und ich würde es auf jeden Fall kaufen, nur leider besitze ich keine WiiU
    und ich weiß nicht, ob ich mir eine demnächst anschaffen werde. :/

  • Das Spiel ist jetzt nicht der krasseste Shit, aber es macht Spaß, und das ist schon mal wichtig.
    Grafik ist für Wii U sehr gut, mir gefallen auch die Details im Hintergrund von so manchen Maps, auch das Kampfsystem ist sehr gut, gar nicht so komplex wie man anfangs im Tutorial denken mag.
    Leider eine etwas geringe Auswahl an Pokémon, wird aber vielleicht als DLC noch was kommen, was ich sehr hoffe.
    Die momentan vorhandene Auswahl ist ganz ok, habe jetzt Knakrack als mein Haupt Pokémon gewählt und auch mal andere getestet, ich nehme an für jeden ist das passende dabei.
    Ein solides Spiel das ausbau fähig ist.

  • Das Spiel bietet gute Grafik und Musik, leider ist der Online-Modus anfangs verwirrend wenn man nicht weiß wie man gegen seine Freunde spielt. Da steht Verbesserung an. Eine Story gibt es... nicht wirklich... was man von einem Spiel dieser Art wohl erwarten kann. Leider sind nur wenige Kämpfer verfügbar, die dann durch ähnliche Charaktere weiter geschmälert wird.


    Aus eben diesen Gründen gebe ich dem Spiel ein Gut+ (2+).

  • Abgesehen von ganz wenigen Beat'em'Ups, in denen es eine ansatzweise zusammengewürfelte Story gibt, die man auch wirklich als nennenswert bezeichnen kann, muss gerade in einem solchen Genre an sich keine vorhanden sein. [...] Und mit Langzeitmotivation punktet an sich so richtig kein Beat'em'Up.

    Was die Story angeht, hast du recht, die muss nicht unbedingt vorhanden sein, aber durch irgendetwas muss das Spiel ja fesseln. Smash 4 hat keine Story, aber es macht so viel Spaß und hat so viele Modi, dass man immer wieder motiviert ist, noch dazu gibt es die Meilensteine, die einem das Gefühl geben, Fortschritte zu machen. Bei Pokken ist das nicht ganz so sehr vorhanden, irgendwie fehlt das gewisse etwas, es macht Spaß, aber nur für eine gewisse Zeit ...

    Ich persönlich finde die Namensänderung gut, weil es mich von Anfang an gestört hat, dass das Spiel "Pokken" heißen soll, denn es hat mich immer an Windpocken erinnert.

    Nun, ich finde den Namen "Pokken" einfach cool ^^ Ich mag die Idee ;)

  • Ich habe nun mehr als 100 Kämpfe hinter mir und bin relativ weit in der Ferrum Liga. Online habe ich noch nicht gezockt. Da ich bisher in der Liga auf relativ wenig Widerstand gestoßen bin, beziehen sich meine Erfahrungen auch nur darauf. Hauptsächlich spiele ich mit Rutena, habe aber vorher alle Charaktere im Manöver-Dojo einmal ausprobiert. Ich würde auch jedem das Tutorial empfehlen.


    Mein Fazit bisher:
    Das Spiel bietet im Vergleich zu anderen Spielen des Genres eine leichtere und zugänglichere Steuerung. Jedenfalls ist das mein Eindruck, da ich sonst nicht wirklich in diesem Genre zuhause bin. Leichter als mein Soul Calibur II für Gamecube oder Injustice scheint es mal zu sein. Dennoch gibt es eine nicht zu unterschätzende Tiefe, die man in der Charakterbeherrschung erreichen kann. Die Ferrum Liga ist allerdings etwas zu leicht. Ich habe bisher keinen Kampf verloren. Das höchste der Gefühle war bisher der Verlust einer Runde. Man merkt einen leichten Anstieg der Schwierigkeit, aber diese passt nicht ganz zur Lernkurve. Zu Beginn kann man sehr gut experimentieren und durch das Tutorial, sowie Manöver- und Kombo-Dojo findet man schnell erste Kombinationen und Strategien heraus. Das macht es gerade zu Beginn sehr leicht. Hier hätte die Schwierigkeit gut früher anziehen können. Ein weiterer, ebenfalls nur kleiner Kritikpunkt an der Liga sind für mich die dauernden Wiederholungen der Figuren. Gut, das Spiel hat ein Rooster von 16 Charakteren, da kommt es zu nun mal zu Wiederholungen. Wenn ich aber ein Liga-Match bestreite um Ränge aufzusteigen und mir von fünf Kämpfern drei ein Lucario entgegen schleudern, dann macht es das nicht gerade spannend.


    Die Figuren selbst gefallen mir. Jede Charakter scheint etwas für sich zu haben und sie sind gut umgesetzt. Dass es bei nur 16 Kämpfern "Klone" gibt, ist nicht gerade berauschend. Ein paar Charaktere mehr hätte es ruhig sein dürfen. So leidet die Typenvielfalt stark. Ich meine, wir haben hier allein vier Pokemon mit einem Feuertypen. Drei davon Feuerstarter! Natürlich spielt sich jeder davon anders und die Umsetzung der Charaktere ist sehr gut, daher würde ich keinen der Vier missen wollen. Besonders Rutena hat es mir angetan, was ich vorher nicht wirklich erwartet hätte.
    Dennoch, ein Ungleichgewicht ist das schon. Bei der Auswahl an Pokemon aus den Hauptspielen, den vielen unterschiedlichen Arten und Typen, der schieren Anzahl an Möglichkeiten, fällt dieses Manko unweigerlich auf. Es gibt so viele Pokemon und ich würde noch mit vielen mehr spielen wollen.


    Und genau das ist das Gute: ich will dieses Spiel spielen, denn es macht mir einfach Spaß.