Wettbewerb 05: Pokémon-Entwicklung


  • In diesem Thema habt ihr eine bestimmte Anzahl an Punkten zur Verfügung, die ihr den Texten im nächsten Beitrag geben könnt. Achtet jedoch darauf, dass ihr die Punkte, die euch zur Verfügung stehen, komplett ausschöpft. Votes, welche zu wenige oder zu viele Punkte enthalten, können leider nicht gezählt werden. Des Weiteren solltet ihr eure Punkte mindestens auf drei Texte verteilen, eure Wahl ausreichend begründen und natürlich nicht für eure eigenen Texte voten.
    Es ist außerdem hilfreich, euch das "How to vote-Topic" anzusehen. Schreibt ihr in dieser Saison besonders viele Votes, habt ihr die Chance auf Medaillen. Weitere Informationen findet ihr hier: Informationen und Regeln zu den Wettbewerben.



    Ihr könnt 8 Punkte verteilen, maximal 4 an eine Abgabe



    Achtet dabei darauf, bei der Schablone zwischen Doppelpunkt und ID/Punktzahl ein Leerzeichen zu machen, damit die Auswertung über den Voterechner ohne Probleme erfolgen kann. Wenn ihr nicht wissen solltet, wie ihr eure ID herausfindet, könnt ihr dies unter anderem hier nachlesen.


    Der Vote läuft bis Sonntag, den 03.04.2016, um 23:59 Uhr.














    11


  • Download-Post


    Wie gewohnt könnt ihr euch die Abgaben der Wettbewerbe hier im PDF- und ePub-Format herunterladen, um so auch unterwegs lesen zu können.
    Die PDF wurde von @Keksis Gebieterin und das ePub von @Sheogorath erstellt. Sollten Fragen und/oder Anregungen bestehen, dann zögert bitte nicht die Urheberin deswegen anzusprechen; konstruktive Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen.


    Für eine kurze Einführung könnt ihr euch den Guide "Wie bringe ich meine Geschichte auf einen eBook-Reader?" ansehen.

  • Arrr. Neuer Contest, neuer Vote. Okay, zum Punkt:




    Respekt an alle Autoren - ich hätte gerne noch mehr Punkte verteilt, wollte aber auf jeden Fall 5 und 7 mehr geben, und eigentlich hättet ihr es alle auch verdient - sorry. Ging nicht anders. Man sieht sich beim nächsten Wettbewerb.

  • Hey! Dein Quokka entwickelt sich!


    Glückwunsch! Dein Quokka wurde zu einem VoterQuokka! °^°
    (#Langeweile)
    VoterQuokka hat Voten erlernt!
    VoterQuokka setzt Voten ein!




  • Schön, dass bereits gevotet wurde, bin das so früh überhaupt nicht gewohnt.
    Ich war von den meisten Abgaben jetzt nicht sooo begeistert, es gab aber einige echt sehr Gute. Es lag sicher auch am Thema, dass die Abgaben recht eintönig auf mich wirken. Daher eine Frage: Wieso hat man als Thema nicht einfach Entwicklung an sich genommen? Es hätte bestimmt einige Abgaben mit Pokemon-Bezug gegeben, aber sonst auch viel mehr Abwechslung. Naja, vielleicht bei einem anderen Wettbewerb :)






  • Was die Moderation kann, kann ich schon lange.
    Das neue Regime kann den Kleinkünstler nicht stoppen. Niemals. Wir werden in Zusammenarbeit mit dem asozialen Netzwerk zurückschlagen. Unsere Meinung ist nicht käuflich, jedenfalls für nichts unter einem sauberen Bündel aus 50 Tausendern, kapiert?
    Und nun: DIES IST EIN ANTI-TERRORANSCHLAG DES ASOZIALEN NETZWERKES!!!
    Was für ein herrlicher Tag, um irgendwie irgendeinen herrlich absurden Vote voll von strahlender Kompetenz und unglaublichem Witz zu verfassen. Viel Spaß beim Lesen! :sarcastic:







    "Oktober. Einer der besonders gefährlichen Monate für Börsenspekualationen. Die anderen sind [...], April, [...]."
    - Dagobert Duck


  • Hallihallo liebe Fanfiction-Gemeinde :3
    Nach einer langen Abstinenz meinerseits, was den Bereich betrifft, wollte ich mir doch nochmal ein Herz fassen und mal wieder voten c: da ich gerade aber nicht allzu viel Zeit habe, werfe ich leider (zumindest dieses eine Mal) meine früheren Maßstäbe über Bord und kommentiere heute nur die Abgabe, denen ich Punkte gebe. Falls die anderen auch mein Feedback zu ihren Geschichten haben möchte, können sie mich aber gerne privat anschreiben :3 Also, here we go!







    Sou, das war's dann von mir :3 nächstes Mal kommentiere ich (hoffentlich) wieder alle Abgaben, versprochen! Habt einen schönen Tag! :3
    ~Ashrose



  • So, bin gerade mit dem Lesen fertig geworden.
    Bevor ich dann noch vergess zu Voten, schreibe ich zumindest mal die Punktanzahl rein.
    Kommentare folgen im Laufe des Tages (nach dem Mittagessen oder so).
    Edith meint, die Kommentare sind da.




    mfg,
    Isq

  • Ilunas Vote-Debüt ~



  • Aloha. Dann möchte ich auch noch einen kleinen Vote abgeben (nachdem ich es die letzten Male leider nicht geschafft habe).
    Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich das Thema ziemlich interessant fand und ich war gleich zu Beginn gespannt, auf was für Ideen die Leute gekommen sind. Zugegeben, ein paar Pokémonentwicklungen waren irgendwie abzusehen, haha. Beispielsweise Evoli. Aber hey, hatte am Anfang auch nachgedacht, eben über jenes Pokémon was zu schreiben. Letztendlich hätte ich aber über Barschwa und das Vertrauen zu seinem Trainer geschrieben und das "Schönheit im Auge des Betrachters liegt", weswegen es sich letztendlich zu Milotic entwickelt hätte... aber wer aufmerksam gelesen hat, der wird bereits festgestellt haben, dass ich auch bei dem Wettbewerb leider nicht teilnehmen konnte. ): Na ja, was solls. Auf ans Voten!


    Abgabe 02 - Dämmerlicht
    Sehr schöne Geschichte, wenn man mich fragt. Besonders der rote Faden hat mir hier sehr gut gefallen; erst scheint alles ganz ruhig zu sein, dann entwickelt sich die Geschichte aber immer schneller in ein akkutes Problem und letzten Endes zeigt die Weiterentwicklung nicht nur Positives. Hat mir sehr gut gefallen übrigens. Allein die Tatsache, dass hier wunderbar das Rudelverhalten von Hunden/Wölfen beachtet und das dann auf Fiffyen/Magnayen und Hunduster/Hundemon angewandt wurde. Das hat das Ganze sehr authentisch gemacht! Und in diesem Zusammenhang empfand ich das Ende als wunderbar. Stärke ist nämlich immer so eine Sache - im Grunde genommen, führt der Stärkste das Rudel an, passt auf es auf und sorgt für die Sicherheit. Aber was wenn es auf einmal zwei gibt? Tja, das fragt sich Dämmerlicht dann wohl auch, wenngleich er sich lediglich entwickelt hat, um seinen Freunden zu helfen. Besonders süß fand ich im Übrigen auch Sternchen, haha. Hat mich stellenweise irgendwie an mich selbst erinnert.


    Abgabe 03 - Ein ganz alltägliches Wunder
    Hier finde ich den Anfang der Abgabe einfach nur weltklasse. Die Gedanken eines Pokémon wurden hier wunderbar dargestellt - wie fühlen sich die kleinen Taschenmonster eigentlich, wenn sie von allen Seiten das Thema "Entwicklung" mitbekommen, es aber selbst nie so wirklich bei sich gespürt haben? Nicht mal die Möglichkeit in Erwägung ziehen? Und wann fühlen sie sich dazu bereit? Einfach nur toll, haha. Auch die Gedanken zum Trainer: Mag er mich nicht mehr, muss ich mich verändern? Am Anfang wollte ich schon innerlich sagen: Nein, musst du nicht - du bist toll, wie du bist. Aber gegen Ende hin hat es dann doch einfach gepasst (wobei ich die Moral dahinter noch immer nicht befürworte, haha). Im Zusammenhang waren aber die Sätze "Ich hatte mich noch niemals so lebendig gefühlt. Und ebenso noch niemals so vollständig." aber echt total schön. Übrigens hätte ich es alles andere als passend gefunden, wenn sich das Evoli in Nachtara oder Psyiana entwickelt hätte. Warum? Weil das nicht mit dem Anfang gepasst hätte; da wäre nicht diese "Zuneigungsbekundung" dabei gewesen, bei dem das Evoli eben keine Selbstzweifel gehabt hätte. Finde ich zumindest. ^^


    Abgabe 04 - Das letzte Geleit
    Eine sehr traurige Geschichte. Anfangs wollte ich schon schreiben "Was genau hat das denn mit einer Entwicklung zu tun?" aber dann kam eben das Ende und meine Frage hat sich erübrigt, haha. Sidefiact: hätte da wirklich keine "aktive" Entwicklung stattgefunden, hätte ich wohl keine Punkte gegeben. Nicht, weil das für mich eine Grundvoraussetzung gewesen ist, sondern weil ich die gesamte Aussage der Abgabe dann nicht so unglaublich schön gefunden hätte. Ich finde das beschreibt einfach wunderbar, dass Pokémon und Trainer auch noch über den Tod hinaus miteinander verbunden sind und das Zwirrfinst seinen Trainer dann begleitet... ist einfach nur total toll. Besonders in Kombination mit den Geschehnissen davor. Er verabschiedet sich von seinen treuen Begleitern, dankt ihnen und möchte nicht, dass sie weiterhin "an ihn gebunden sind durch einen Pokéball". Aber er scheint dabei nicht zu beachten, dass es nicht der Ball ist, der Pokémon und Trainer miteinander verbindet, sondern ihre Freundschaft und ihr gemeinsamer Weg. Das kam hier halt echt gut rüber!


    Abgabe 08 - Funkensprüher
    Ich finde es genial, dass man hier den kleinen Bob hat und sein damaliges Pikachu, haha. Wie bist du auf die Idee gekommen? Würde mich echt mal interessieren. Hier wurde der Kampf meiner Meinung nach sehr gut in Szene gesetzt! Man konnte richtig mitfiebern und hat Spaß daran gehabt, das Geschehen zu verfolgen. Auch der Moment, wo Bob bemerkt, dass sein Pokémon nicht gewinnen kann und erst aufgeben möchte, sich dann aber dagegen entscheidet, war sehr authentisch. Manchmal fragt man sich ja, wie die Arenaleiter vorher so waren, haha. Wobei ich es irgendwie auch interessant gefunden hätte, wenn man eventuell den Krieg eingebaut hätte, den Major Bob ja miterlebt hat (und seine Pokémon). Quasi das Pikachu in einem Kampf "um Leben und Tod" zu Raichu entwickeln lässt. ... wobei da die Frage wäre, ob man da überhaupt genug Zeit für hätte, mal eben den Donnerstein auszupacken und Pikachu entwickeln zu lassen, lol. Na ja, egal. War nur so ein Gedanke, haha.


    Abgabe 09 - Piroska
    Hatte ja bei dem Titel irgendwie auf ein Pionskora gehofft... und auf ein Piondragi. Aber well, die Abgabe war dennoch gut und hat mir gefallen! xD Kann sich ein Galagladi echt einfach so mit seinem Trainer unterhalten (und ein Florges)? Das hat mich beim Lesen etwas stutzig gemacht, aber gut. Hier hat mich übrigens der Charme der Abgabe einfach überzeugen können... dieses "Ritter rettet Prinzessin"-Klischee kam einfach richtig gut rüber. Besonders weil man die beiden Pokémon auch echt super in die Rolle reinstecken kann, wenn man mich fragt. Im gesamten Wettbewerb war das die Megaentwicklung, die mir wirklich am Besten gefallen hat. Einfach im Bezug auf die Handlung und wie sie umgesetzt wurde. Zwar hätten hier und da noch ein paar mehr Beschreibungen über den Prozess kommen können, wenn es nach mir geht, aber im Ganzen war es doch echt super geschrieben (wie ich fast "beschrieben" geschrieben hätte und der Satz dann keinen Sinn mehr ergeben hätte...). War einfach mal etwas anderes als Abgabe, weswegen hier auch auf jeden Fall Punkte hingehen! Kreativ muss man sein, haha.


    Abgabe 11
    Tze, kein Titel. Gleich mal Punktabzug hier! /Scherz beiseite. Finde es dennoch schade, dass hier kein Name für das Werk vergeben wurde, da der Inhalt eeeeecht cool ist. Besonders der versteckte Sarkasmus zwischen den Zeilen hatte mich sofort (woran das wohl nur liegt, wenn man es liebt, selbst so zu schreiben... hu). Musste des Öfteren mal grinsen beim Lesen und das ist für mich ein Zeichen, dass der Autor was richtig gemacht hat während des Schreibens. Ist irgendwie auch so ziemlich die einzige Abgabe, die das Thema der Entwicklung völlig anders aufgreift. Was ich gut finde, man muss sich ja von der Konkurrenz immer irgendwie abheben können, um aufzufallen. Und ja... das ist dir bei mir gelungen. Ziemlich gut sogar. Auch das englische Zitat ist im Bezug auf eine "Weiterentwicklung" recht... ironisch und genial, lol. Ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht so wirklich, was ich hier großartig kritisieren sollte. Sagt aber auch alles oder? *zwinker*




    Punktevergabe
    Ja... ich hätte gern noch weitere Punkte vergeben, besonders gern an Abgabe 01, aber es ging leider nicht. Tut mir Leid. ):


    ID: 57091
    A02: 2
    A03: 1
    A04: 1
    A08: 1
    A09: 1
    A11: 2

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • Unmotivierter Kiri-Vote, go!


    bla


  • Heute gibt es keine Kommentare, die während des Lesens entstanden sind, sondern Stichpunkte, die während des Lesens entstanden sind - und ein paar Zusätze für die bepunkteten Abgaben, weil nur Stichpunkte mir dann doch etwas zu wenig vorkamen ...


  • Dann will ich auch eben noch schnell voten, bevor es zu spät ist. Das hatte ich zwar schon vor langer Zeit vor, doch besser spät als nie... Ich war sehr gespannt auf die Abgaben dieses Wettbewerbs, mir gefällt das Thema ungemein! Und es sind ja auch viele interessante geschichten entstanden, danke an dieser Stelle. :3






    Gracidea

  • Und damit geht auch dieser Wettbewerb zu Ende. Vielen Dank an alle fürs Mitmachen und Voten! Es sind ja wirklich allesamt herausragende Geschichten dabei entstanden und ich gebe mal ehrlich zu, dass ich mir selbst beim Voten auch schwer getan hätte, mich zu entscheiden. Wie auch immer.


    Der Sieger, oh verzeiht, die Sieger dieses Wettbewerbs sind @Thrawn mit seiner wundervollen Abgabe über einen Kampf auf Leben und Tod zwischen Simsala und Flunkifer und @Iluna mit einer herrlich witzigen Geschichte rund um Sabrina und ihr Simsala; mit ungeahnten Folgen!
    Den guten dritten Platz erreichte @Cyndaquils Geschichte, in der ein ehrenvolles Galagladi seiner Dame in der Not hilft.


    Glückwunsch an euch drei und auch an alle weiteren Teilnehmer fürs Mitmachen! Schaut doch bei Interesse mal in unseren neuesten Vote rund um Balladen rein oder lasst euch inspirieren und schreibt eine Fabel für den nächsten Wettbewerb.



    In diesem Sinn, man liest sich!



    Platzierung

    Titel

    Autor

    Punkte

    Vote

    Prozent

    Saisonpunkte

    1.

    Abgabe 5: Miwas Geheimnis

    22

    Ja

    14.38%

    10 + 2 MP

    1.

    Abgabe 7: Simsala, entwickle dich!

    22

    Ja

    14.38%

    10 + 2 MP

    3.

    Abgabe 9: Piroska

    20

    Nein

    12.05%

    9 + 2 MP

    4.

    Abgabe 4: Das letzte Geleit

    17

    Ja

    11.18%

    8 + 2 MP

    5.

    Abgabe 11: (ohne Titel)

    17

    Ja

    11.04%

    7 + 2 MP

    6.

    Abgabe 8: Funkensprüher

    15

    Nein

    9.04%

    6 + 2 MP

    7.

    Abgabe 10: Metamorphose

    12

    Ja

    7.95%

    5 + 2 MP

    8.

    Abgabe 2: Dämmerlicht

    12

    Ja

    7.89%

    4 + 2 MP

    9.

    Abgabe 12: Entfaltung

    13

    Nein

    7.83%

    3 + 2 MP

    10.

    Abgabe 3: Ein ganz alltägliches Wunder

    10

    Ja

    6.49%

    2 + 2 MP

    11.

    Abgabe 1: Zurückgeblieben

    4

    Ja

    2.67%

    1 + 2 MP

    12.

    Abgabe 6: Die Macht der Freundschaft

    2

    Ja

    1.32%

    0 + 2 MP


    @Thrawn, @Iluna, @Cyndaquil, @Lorekeeper Zinnia, @Jefi, @Naoko, @Faolin, @Alexia, @Ashrose, @Kukkisa, @Keksis Gebieterin, @#shiprekt, @Kräme, @Shiralya

  • Herzlichen Glückwunsch an die Sieger! :thumbup:


    Und an dieser Stelle auch kleines Dankeschön für die Kommentare zu meiner Geschichte. Ich werde in meinem Gefühlschaos die ungekürzte Fassung dazu rein stellen. Es freut mich auch, dass das offene Ende den meisten gefallen hat. Da kann jeder für sich ein paar Gedanken machen. ;)


    Lieben Gruß
    Alexia

  • Hui, da freue ich mich. :) Vielen Dank an alle für die Kommentare und die Punkte und auch Glückwunsch an @Cyndaquil zum dritten (aber ja eigentlich auch irgendwie zweiten) Platz sowie ein besonderer Glückwunsch an @Iluna, guck mal, du bist noch gar nicht so lange hier dabei und schon gewinnst du einen Wettbewerb. :D Ist mir eine aufrichtige Ehre, mit dir auf dem ersten Platz zu stehen.


    Ansonsten wieder ein paar (so halbwegs thematisch geordnete) Anmerkungen, auch weil ich tatsächlich schon relativ lange an der Welt feile, die da beschrieben wird. Es ist eine dieser Ideen, an denen man gedanklich immer weiterarbeitet, aber irgendwie nie umsetzt. Wobei ich gerade sogar einen Prolog geschrieben und das erste Kapitel (welches eigentlich auch mal eine Wettbewerbsabgabe war) ein wenig überarbeitet habe.

    Mir gefällt diese neue Szenerie mit der "Pokémon-Herrschaft" sehr gut

    Interessant fand ich auch die Anspielungen auf das "menschliche" in den Pokemon und den Krieg, der sich wohl zwischen Menschen und Pokemon ereignet haben soll.

    Eine interessante Welt wurde da beschrieben.

    Alleine schon das Setting ist interessant. Es erinnert mich irgendwie an Pokémon Mystery Dungeon im Sci-Fi Setting.

    Hier gebe ich den Punkt wegen der schönen Welt, die extra für eine Kurzgeschichte erschaffen wurde - da steckt normalerweise immer viel Mühe drin!

    Gekonnt wurde die Hintergrunfinformation eingebaut, dass das Zeitalter der Menschen beendet ist, und die Pokémon nun vorherrschend sind.

    Es freut mich, dass euch die Welt so gefallen hat. Es ist tatsächlich so, dass die Pokémon schließlich irgendwann vor dieser Geschichte die Menschen ausgelöscht haben. Wobei vielleicht ein Fragezeichen zu setzen wäre, denn wer weiß, ob es nicht doch noch irgendwo Menschen gibt? Vielleicht aber auch nicht, das muss ich mir noch genau überlegen.

    Das hat Mewtu auch schon versucht, so abwegig ist das gar nicht.

    Vielleicht taucht ja sogar ein Mewtu auf. Oder ist vielmehr der eigentliche Protagonist. :whistling:
    Ansonsten arbeite ich von Zeit zu Zeit immer in Gedanken an dieser Welt und so langsam müsste ich wohl genug gesammelt haben, um wohl auch mehr dazu zu schreiben. Dazu gehört auch die Idee mit Dörfern bzw. Städten, in denen die Pokémon quasi nach Typ sortiert leben:

    Nun scheinen sie in Dörfern nach Typen geordnet zu leben - ungeachtet Zweittypen.

    Bei den Zweittypen bin ich mir noch nicht ganz sicher, wie ich sie unterbringe. Ich wollte ein bisschen Feindschaft zwischen den einzelnen Elementklassen implementieren, aber das beißt sich dann immer ein bisschen mit den Zweittypen. Bisher will ich die nämlich dann auch in zwei Städten leben lassen. Bietet vielleicht aber auch ein gewisses Potential zu einem Konflikt, weil denen dann vielleicht die Monotypen mit stärkerem Misstrauen begegnen oder so... Das muss ich wie gesagt noch ein wenig überdenken.
    Grundsätzlich sei aber gesagt:

    Schade, dass wir davon wohl nichts mehr erfahren werden.

    Man soll den Tag nicht vor dem Abende loben, auch wenn es wohl dauern kann. ;)

    - Ist "Simsalon" ein Name? Und "Metagron"?

    und obwohl ich mich am Anfang an den Namen gestoßen habe

    Simsalon ist ein netter Name ^^

    Nun, zu den Namen allgemein: Sie waren so ein bisschen ein Mittel, um deutlich zu machen, um welche Pokémon es sich handelt (vor allem, da ich das Metagross nur flüchtig erwähne). Aber ehrlich gesagt bin ich mit denen nicht so richtig zufrieden, abgesehen vielleicht von Miwa, weil sich der Name auf eine zumindest nicht ganz so offensichtliche Weise vom englischen Namen der Spezies ableitet. Aber ich werde nochmal über die Namenswahl nachdenken, auch wenn ich den jeweiligen Bezug zur entsprechenden Pokémon-Spezies schon beibehalten möchte.
    Es ist vielleicht noch zu erwähnen, dass die drei erwähnten Charaktere eigentlich eine Nebenrolle in der Geschichte spielen sollen und das hier so ein bisschen eine Vorgeschichte ist. Die Geschichte, die ich im Kopf habe, spielt nämlich ein paar Jahre später.

    Simsala hat zwar dieselbe Option, aber seine Innensicht lässt den Schluss zu, dass es wohl kein Ass im Ärmel hat.

    Vielleicht bringt Miwa es ihm ja irgendwann bei - wenn sie so nett ist. ;)

    Yaay, ein Kampf wird nicht nach der Spiellogik beschrieben

    Das rundenbasierte System taugt leider meiner Ansicht nach nicht so ganz für einen logischen Kampf. :D Grundsätzlich mache ich die Kämpfe meistens so, dass gut trainierte Pokémon auch besser Attacken kombinieren und auch abwehren können, wobei das halt lediglich meine eigene grobe Vorstellung ist.

    Simsala tut mir Leid tbh

    Keine Sorge, sein Körper und sein Stolz werden es beide überleben. ;)

    Auch die Wahl von Simsalon als Fokuscharakter (anstelle von z.B. Miwa selbst) war definitiv die richtige Entscheidung, da es wesentlich spannender war, den Kampf aus dieser, letztendlich unterlegenen, Perspektive zu erleben.

    Tatsächlich hatte ich es bisher so gut wie immer aus der anderen Perspektive, wenn ich mich nicht irre. Aber ich wollte das mal anders machen und tatsächlich gefiel mir jetzt auch besser, es mal so zu machen, danke. :)

    Aber besonders gefallen hat mir die Tatsache, dass die Pokémon, die sich von der Herrschaft der Menschen gelöst haben, selbst eine menschenartige Zivilisation aufgebaut haben und jetzt einen auf Kollosseum machen und gegeneinander kämpfen, obwohl sie das gar nicht mehr müssten. Ich frag mich da, was ihnen diese Befreiung überhaupt gebracht hat, wenn sie sich trotzdem nicht groß anders verhalten als vorher.

    Naja, es soll nicht ganz so sein wie ein Kolosseum, auch wenn es leider so ist, dass Pokémon-Attacken bei einer realistischen Betrachtung wohl recht gefährlich sein müssen. Ich versuche das gedanklich immer so zu lösen, dass die Pokémon die Attacken auch einfach besser verkraften können als Menschen, aber das ist immer ein Problem. Im Prinzip hatte ich bei diesem Kampf aber einen mehr oder weniger freundlichen Wettstreit unter den einzelnen Städten im Sinn, wobei trotzdem die Frage ist, wie es gelaufen wäre, wenn Simsalon nicht so clever gewesen wäre, rechtzeitig aufzugeben. Aber Miwa ist eigentlich auch nicht mordlustig.

    - unklares Geschlecht Miwas (vermutlich weiblich, aber zu Beginn falscher Kasus)

    Das hat mich kurz verwirrt, aber ich glaube, du meinst diese Stelle?

    Und für Miwa, welcher Simsalon jetzt gegenüberstand, blieb daher schließlich nur die Möglichkeit, für die Feen-Pokémon zu kämpfen.

    Ich glaube, es kommt darauf an, wie man den Satz liest. Es soll sich so lesen, das Simsalon ihr gegenübersteht und nicht, dass sie (bzw. dann er) Simsalon gegenübersteht, auch wenn das so jetzt immer noch unverständlich formuliert ist, aber besser kann ich es gerade nicht erklären... Das "gegenüberstand" gehört zu "Simsalon", vielleicht wird es dann klarer... Jedenfalls ist es aber trotzdem dann ein bisschen verwirrend und da muss ich wohl eine alternative Formulierung finden, die deutlicher ist. :dos:


    Nun ja, auf jeden Fall hat mir auch dieser Wettbewerb mal wieder viel Spaß gemacht. Nochmals danke an alle und vielleicht kriege ich es ja mal hin, irgendwann die eigentliche Geschichte zu dieser Welt zu schreiben. :)

  • Ich weiß nicht, wie lange es her ist, dass ich wirklich so lachen musste, während ich eine Abgabe gelesen habe. Der Humor ist perfekt, und ich habe nur sehr selten Abgaben gesehen, bei denen die Chemie zwischen zwei Charakteren so an Bartimäus erinnert hat. Hier müsste ich eigentlich 6 Punkte geben, einen für Sabrina und die dadurch entstehende Gen1-Nostalgie, einen für den komplett grenzdebil dargestellten Leif, einen für das arme Kickchan (Rest in Pisces, Matey), einen für die Gedankenübertragung, einen für die Mega-Entwicklung (Beide, nicht nur zu ), und einen für das Gesamtpaket. Mach weiter so.

    Uuuh, vielen Dank für den lieben Kommentar! Ich war mir um ehrlich zu sein wirklich nicht sicher, wie diese Abgabe, die ja ziemlich silly geworden ist, ankommen würde, aber nachdem sich die Idee in meinem Kopf festgesetzt hatte, wollte ich sie auch unbedingt umsetzen, da hat kein Weg daran vorbeigeführt, haha. Dein netter Kommentar hat mir dann aber gleich Mut gemacht, denn wenn der Text auch nur eine Person zum Lachen gebracht hat, hat sich das ganze schon zu dem Zeitpunkt gelohnt. Bzw, am Ende hab ich mit dem Text auch ein ziemlich gutes Ergebnis erziehlt. xD

    (IMA FIRIN' MY LAZOR) Hach ich mag Sabrina und ihr Simsala hier, genauso Leif und sein Kicklee. Klasse das das mit der Megaentwicklung scheinbar einfach so passiert, ganz nebenbei, da es der Abgabe einiges an Witz und Frische hinzugefügt hat.

    Es freut mich, dass dir das etwas... Spezielle Hereinbringen der Mega-Entwicklung zugesagt hat. Um ehrlich zu sein hatte ich ursprünglich geplant, dass die Mega-Entwicklung nicht einfach ein Witz wird, sondern tatsächlich für den Sieg wichtig (wobei Sabrina und Simsala in der früheren Idee gegen ein Gelatwino Gelatwino gekämpft hätten und das gute Simsala mehr Löffel benötigte, um den Gegner... Ja... Aufzuessen xD), aber da 1500 Wörter ziemlich schnell ausgefüllt sind, hab ich mich auf den Kern der Geschichte konzentriert der daraus bestand, dass Sabrina und Simsala sich gegenseitig anpöbeln. ^o^

    Meine lieblingsabgabe. Schön, sowas hat mir echt gefehlt, eine Abgabe, die sich nicht ernst nimmt. Der Humor gfällt mir echt gut (vor Allem das Mega-Kicklee :D), die Abgabe erinnert mich an eine eigene, nur deutlich weniger absurd ^^ Die Beziehung zwischen dem Simsala und seiner Trainerin ist sehr unterhaltsam und gut finde ich auch, dass sich hier kein Pokemon wirklich entwickelt hat. Ist zwar nicht die einzige Abgabe, die mit der Idee spielt, aber trotzdem eher eine Ausnahme.

    Mein Text war deine Lieblingsabgabe? Das ehrt mich sehr! Ja, mir war von Anfang an auch klar, dass die Abgabe nicht ernst werden würde und dann dachte ich, dass ich das ganze immer weiter bis zum logischen Extrem treiben müsste, weshalb natürlich keine richtige Entwicklung vorkommen konnte. xD
    Jetzt waren meine zwei letzten Texte (also hier und beim Drama-Soezialwettbewerb) ziemlich lustig und silly, wahrscheinlich sollte ich als nächstes wieder was ernsteres machen, sonst sperre ich mich selbst noch in eine Schublade, haha. ^^
    Ich fand, dass deine Abgabe weniger absurd war. Bei deinem Tagebucheintrag konnte man das ganze noch als schwarzhumorige Satire verstehen, während bei mir im Grunde hauptsächlich Slapstick an der Tagesordnung stand. :)  

    Auf jeden Fall eine sehr unterhaltsame Abgabe, bei der ich mehr als einmal schmunzeln musste. Gleichzeitig gefiel mir aber vor allem diese telepathische Unterhaltung und die kleinen Streitereien zwischen Sabrina und Simsala, die das Bild einer ausgeglichenen (auch wenn Sabrina sagt, dass sie als Trainerin die Befehle gibt) und lockeren Beziehung zwischen Trainer und Pokémon zeichnen. Vielleicht gefällt es mir auch deswegen, weil ich ein ähnliches Trainer-Pokémon-Verhältnis in einer meiner eigenen Geschichten darstellen will und zufälligerweise ist das Pokémon da auch ein Simsala. Jedenfalls eine sehr unterhaltsame Abgabe, welche diverse unlogische Dinge in der Pokémonwelt parodiert und das Thema in einer erfrischenden Art und Weise verwendet hat.

    Yay, ich habe dich zum Schmunzeln gebracht! ^o^
    Oh ja, die telepathischen Unterhaltungen haben mir beim Schreiben der Geschichte auch so viel Spaß gemacht. Das allerallererste, was ich von der Geschichte hatte, war tatsächlich nur dieser kleine Dialogfetzen:

    Simsala und seine Trainerin warfen sich gegenseitig vernichtende Blicke zu.
    ''Ich bin viel stärker als du. Ich werde dich zerstören.''
    Dann blinzelten beide.
    ''Warte, wer von uns hat das gerade gedacht?''
    ''Keine Ahnung.''

    Nachdem ich mir das irgendwie durch Zufall ausgedacht hatte (wie das mit Ideen so ist), wusste ich, dass dieses Geplänkel den Kern und den Ton der Geschichte vorgeben würde. ^^
    Aber, so eine Beziehung kann man ja in sehr vielen Kontexten darstellen, es wird interessant sein zu sehen, wie deine Version einer derartigen gleichwertigen Trainer-Pokémon-Beziehung aussehen wird. :)  

    Dein Kommentar war soo geil. xD Ich hab mich echt kurz erschreckt, bevor mir gedämmert ist, dass du das positiv meinst. :P Aber du hast schon Recht, eigentlich wird Sabrina immer als ziemlich schweigsam und ernst inszeniert. Ich habe mich immer gefragt, was wohl in ihrem Kopf so vor sich geht, während sie schweigend dasteht und bedrohlich dreinblickt. Tja, jetzt kennen wir die Antwort - ob wir wollen, oder nicht. ^^


    Jap, Simsala hat sich nicht entwickelt. Ich hab mir die ganze Zeit gedacht, dass Sabrina eventuell mal was von der Mega-Entwicklung aufgeschnappt hat, aber, dass ihr nie jemand erklärt hat, dass dazu ein Mega-Stein und ein Schlüssel-Stein notwendig sind. Sie wusste nur, dass es die Mega-Entwicklung scheinbar gibt und hat dann auf gut Glück versucht, ihr Simsala dazu zu bringen, so was auch zu machen.

    Die Abgabe war einfach genial. Alleine schon weil Sabrina. Ich finde, die Art, wie sie am Anfang beschrieben wird, passt zu ihr (á la "Hast du Idiot es immer noch nicht kapiert?") und der ganze Kampf war einfach gut beschrieben. Das Kicklee tut mir leid. Vor allem seine "Mega-Entwicklung" war genial. Als ich mit der Abgabe endlich fertig war, hatte ich ziemlich Bauchweh vor lauter Lachen. Danke dafür.

    Yay, gerngeschehen! Es ist schön, dass die Abgabe dir beim Lesen genau so viel Spaß gemacht hat wie mir beim Verfassen. Ich bin teilweise auch einfach lachend dagesessen, während ich mich gefragt habe: ''Was wäre die nächste bescheuerte Sache, die bei diesem Kampf passieren könnte? Ja, Leif könnte selbst anfangen zu kämpfen!!11'' Die Idee mit Mega-Kicklee ist mir echt erst während dem Schreiben gekommen und ich dachte mir nur: Why not?

    Diese Abgabe ist einer meiner Favoriten. Sie hat mich stellenweise richtig schön zum Lachen gebracht, besonders bei der "Mega-Entwicklung" von Kicklee. Die Darstellung von Sabrina ist so gut getroffen, und wie sie und Leif einfach mal komplette Gegensätze sind, finde ich absolut genial umgesetzt. Auch die Interaktion zwischen Simsala und Sabrina ist richtig gut gemacht.

    Danke für den lieben Kommentar! :heart: Ich hatte echt Angst, dass Mega-Kicklee der Tropfen sein könnte, der das surreale Fass, welches meine Geschichte ist, zum Überlaufen bringen würde, aber es ist schön zu sehen, dass die Idee doch sehr positiv angekommen ist. :)


    Oh ja, bei Kurzgeschichten (gerade wenn locker tausend Wörter für eine Kampfbeschreibung verwendet werden) ist es teilweise schwer, die Figuren ordentlich zu charakterisieren, weshalb ich es riskiert und sie wirklich zu 100% gegensätzlich gestaltet habe, was aber in diesem Fall ziemlich gut funktioniert hat. ^^

    Beim Titel war ich mir auch nicht wirklich sicher. Ich hab mal gehört, dass man den Titel als erstes machen sollte (keine Ahnung, ob das stimmt), aber hier ist er echt als allerletztes entstanden. Ich bin vor der fertigen Geschichte gesessen und mir ist wirklich kein Name eingefallen, der perfekt ausdrücken könnte, was die Leser dann im Text erwartet. Daher ist es auch kein Wunder, dass du erst gar nicht wusstest, ob dich eine ernste oder eine seltsam-bizarre Geschichte erwartet.

    Um ehrlich zu sein haben mich der Titel und die ersten paar Sätze zuerst abgeschreckt, da ich nicht wirklich etwas damit anzufangen wusste. Doch nach genauerem und näherem Hinsehen hat mich diese Abgabe wirklich für sich gewonnen. Sie besticht durch viel Witz, Humor und Situationskomik. Mir gefällt es wirklich gut, wie die beiden Charaktere dargestellt sind und auftreten - beide wirken sehr real und authentisch, etwas, das man auch erstmal so hinkriegen muss. Der Text fällt etwas von den anderen Abgaben ab, beziehungsweise sticht er in meinen Augen hervor. Auch das Thema der Entwicklung ist vorhanden, auch wenn diese nicht vollzogen wird. Wie gesagt, gefällt mir!

    Danke! Ich kann gut nachvollziehen, dass dich die Geschichte erst abgeschreckt hat. Ich weiß nicht, wie ich reagiert hätte, wenn ich beim Voten lauter normale Abgaben und dann plötzlich ohne Vorwarnung so einen Psycho-Text vorgesetzt bekommen hätte. xD Da habe ich wohl Glück gehabt, dass ich die durchgeknallteste Abgabe verfasst habe, danach konnte mich persönlich nichts mehr schocken.

    sowie ein besonderer Glückwunsch an @Iluna, guck mal, du bist noch gar nicht so lange hier dabei und schon gewinnst du einen Wettbewerb. Ist mir eine aufrichtige Ehre, mit dir auf dem ersten Platz zu stehen.

    Hihihi, sei bloß nicht zu nett zu mir, wir sind doch Anime-mäßige RivalInnen (oder so). :P  
    Aber, ähm, vielen lieben Dank für das Lob. :heart: Es ist mir auch eine Ehre, mit dir, der du ja momentan Tabellen-Erster bist, bei einem Wettbewerb auf dem gleichen Platz zu stehen, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.
    Und, um bei der Anime-Lingo zu bleiben: Lasst uns alle auch weiterhin unser Bestes geben!