Nintendo Switch - 2in1

  • Die mit denen du richtig Filigran zeichnen kannst leider nicht. Nur welche mit so einem Gummi drauf damit du auch im Winter tippen kannst ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen. Die sind aber vorne Rund wie ein Ball, damit kann man nicht wirklich besser zeichnen als mit dem Finger.

  • Ach so einer, ja der war wie beim 3DS beim Tablet dabei, das ist wieder was anderes, als ein zusätzlich gekaufter.

  • Mal davon abgesehen, dass man sicherlich einen Weg finden könnte Mario Maker umzusetzen, sollte doch mittlerweile wirklich jedem klar geworden sein, dass sie so ziemlich alle relevanten Spiele der WiiU für die Switch umsetzen, sich darüber immernoch zu beschweren ist ziemlich überflüssig, die Konsole ist halt gefloppt, Begründung gefunden.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Mal davon abgesehen, dass man sicherlich einen Weg finden könnte Mario Maker umzusetzen, sollte doch mittlerweile wirklich jedem klar geworden sein, dass sie so ziemlich alle relevanten Spiele der WiiU für die Switch umsetzen, sich darüber immernoch zu beschweren ist ziemlich überflüssig, die Konsole ist halt gefloppt, Begründung gefunden.


    Geht ja weniger darum DAS Ports kommen, sondern das Nintendo die Switch gefühlt fast nur mit Ports betreibt. Wieviele neue Speiel gabs von Nintendo 2018, 4 ? und sonnst nur Ports ? Hinzu kommt, während bei anderen Konsolen, wie 3DS, Wii U usw. die Ports so nebenbei kamen, sind die bei der Switch deutlich stärker im Fokus, so als obs neue Games wären.


    Da will die Internet Gemeinde mal langsam auch neue Titel, die einen Switchkauf gerade für Wii U Besitzer rechtfertigen.

  • 3DS und WiiU hatten ja auch keine Vorgänger, die erfolglos waren, ganz im Gegenteil. Also gab es da auch keinen Grund, nochmal viele Spiele neu aufzulegen. Für ehemalige WiiU Besitzer gibts nun die Möglichkeit, das eine oder andere Spiel nachzuholen. Sollte man damals wirklich alles schon gespielt haben, muss man sich halt auf die wirklichen Neuerscheinungen konzentrieren, wird aber wohl nicht ganz so viele Leute betreffen.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • 3DS und WiiU hatten ja auch keine Vorgänger, die erfolglos waren, ganz im Gegenteil. Also gab es da auch keinen Grund, nochmal viele Spiele neu aufzulegen. Für ehemalige WiiU Besitzer gibts nun die Möglichkeit, das eine oder andere Spiel nachzuholen. Sollte man damals wirklich alles schon gespielt haben, muss man sich halt auf die wirklichen Neuerscheinungen konzentrieren, wird aber wohl nicht ganz so viele Leute betreffen.


    3DS und WiiU hatten ja auch keine Vorgänger, die erfolglos waren, ganz im Gegenteil. Also gab es da auch keinen Grund, nochmal viele Spiele neu aufzulegen.<--Tatsächlich schon, nur hat man wie gesagt da seitens Nintendo nicht SO einreisen ding draus gemacht und es gab auch nebenbei ne menge Neuerscheinungen. Das Problem hier ist einfach das neben den Port gerade 2018 nicht viel neues gab. Auch wenn die Wii U ein Flopp war, braucht die Switch doch deswegen nicht nur aus Ports bestehen bwz. die kann man ja nebenbei raushauen wie bei 3DS und Wii U auch, aber so wie die Promotion Läuft hat man das Gefühl sie würde fast nur noch aus Ports bestehen. Es fehlt halt ne ähnlich große Menge an neuen Games bzw. Promotion dafür.

  • 3DS und WiiU hatten ja auch keine Vorgänger, die erfolglos waren, ganz im Gegenteil. Also gab es da auch keinen Grund, nochmal viele Spiele neu aufzulegen. Für ehemalige WiiU Besitzer gibts nun die Möglichkeit, das eine oder andere Spiel nachzuholen. Sollte man damals wirklich alles schon gespielt haben, muss man sich halt auf die wirklichen Neuerscheinungen konzentrieren, wird aber wohl nicht ganz so viele Leute betreffen.


    3DS und WiiU hatten ja auch keine Vorgänger, die erfolglos waren, ganz im Gegenteil. Also gab es da auch keinen Grund, nochmal viele Spiele neu aufzulegen.<--Tatsächlich schon, nur hat man wie gesagt da seitens Nintendo nicht SO einreisen ding draus gemacht und es gab auch nebenbei ne menge Neuerscheinungen. Das Problem hier ist einfach das neben den Port gerade 2018 nicht viel neues gab. Auch wenn die Wii U ein Flopp war, braucht die Switch doch deswegen nicht nur aus Ports bestehen bwz. die kann man ja nebenbei raushauen wie bei 3DS und Wii U auch, aber so wie die Promotion Läuft hat man das Gefühl sie würde fast nur noch aus Ports bestehen. Es fehlt halt ne ähnlich große Menge an neuen Games bzw. Promotion dafür.

    Du kannst nicht in jedem Jahr so viele neue Spiele herausbringen. Das zweite Jahr einer Konsole ist bezüglich neuer Spiele meistens schwächer. Ohne es jetzt recherchiert zu haben, meine ich mich daran erinnern zu können, dass das zweite Jahr der PS4 auch nicht sonderlich viele AAA-Titel vorzuweisen hatte.


    Und deine Aussage, dass nur WiiU-Portierungen für die Switch erscheinen, ist falsch. Es war klar, dass Nintendo gute Spiele, deren Entwicklung viel Zeit und Geld verbraucht hat, für die Switch portieren wird, denn zum einen haben viele Switch-Besitzer keine WiiU (die Switch hat sich ja wahrscheinlich inzwischen mehr als doppelt so oft verkauft) und konnten diese Spiele nicht spielen, sodass diese für diejenigen Spieler als neue Spiele anzusehen sind. Zum anderen ermöglicht dies Nintendo, nun neue Ableger dieser Spieleserien zu entwickeln, denn durch die Portierungen können die Entwicklungskosten für die WiiU-Spiele – zumindest teilweise – wieder ausgeglichen werden. Spieleentwickler sind auch nur Unternehmen, die Geld verdienen müssen.

  • Du kannst nicht in jedem Jahr so viele neue Spiele herausbringen. Das zweite Jahr einer Konsole ist bezüglich neuer Spiele meistens schwächer. Ohne es jetzt recherchiert zu haben, meine ich mich daran erinnern zu können, dass das zweite Jahr der PS4 auch nicht sonderlich viele AAA-Titel vorzuweisen hatte.


    Nein das war das erste Jahr. Die PS4 hatte einen schwierigen start da die richtigen Blockbuster erst ca. 6 Monate nach Verkaufsstart kamen. Ich meine mich sogar zu erinnere das zu beginn gar kein spiel da war. :unsure:


    Und deine Aussage, dass nur WiiU-Portierungen für die Switch erscheinen, ist falsch. Es war klar, dass Nintendo gute Spiele, deren Entwicklung viel Zeit und Geld verbraucht hat, für die Switch portieren wird, denn zum einen haben viele Switch-Besitzer keine WiiU (die Switch hat sich ja wahrscheinlich inzwischen mehr als doppelt so oft verkauft) und konnten diese Spiele nicht spielen, sodass diese für diejenigen Spieler als neue Spiele anzusehen sind. Zum anderen ermöglicht dies Nintendo, nun neue Ableger dieser Spieleserien zu entwickeln, denn durch die Portierungen können die Entwicklungskosten für die WiiU-Spiele – zumindest teilweise – wieder ausgeglichen werden. Spieleentwickler sind auch nur Unternehmen, die Geld verdienen müssen.


    Also erstmal hab ich "gefühlt nur" geschrieben und nicht "nur". Daher nicht falsch, Und zum anderen nur weil sie damit noch Geld verdienen wollen, liege ich damit doch nicht falsch das die Ports auf der Switch deutlich stärker Promotenwerden als noch zB. auf dem 3DS und das es weniger neu Erscheinungen in den letzten 2 Jahren gab als auf dem 3DS oder Wii U ?

  • Es war klar, dass Nintendo gute Spiele, deren Entwicklung viel Zeit und Geld verbraucht hat, für die Switch portieren wird, denn zum einen haben viele Switch-Besitzer keine WiiU (die Switch hat sich ja wahrscheinlich inzwischen mehr als doppelt so oft verkauft) und konnten diese Spiele nicht spielen, sodass diese für diejenigen Spieler als neue Spiele anzusehen sind. Zum anderen ermöglicht dies Nintendo, nun neue Ableger dieser Spieleserien zu entwickeln, denn durch die Portierungen können die Entwicklungskosten für die WiiU-Spiele – zumindest teilweise – wieder ausgeglichen werden. Spieleentwickler sind auch nur Unternehmen, die Geld verdienen müssen.

    Ich finde solche Aussagen aus Nutzersicht sehr fragwürdig. Ich tue mich mit der Bezeichnung "neues Spiel" in dem Zuge sehr schwer. Wer keine N64 hatte und Super Mario 64 nicht gespielt wäre es auch ein "neues Spiel". Theoretisch könnte man wirklich jedes Spiel porten und das irgendwie begründen warum es für den und den ein "neues Spiel" ist.


    Ich finde auch die Begründung der Entwicklungskosten fragwürdig. Nintendo nagt nun nicht gerade am Hungertuch und selbst wenn die WiiU ein totaler Flop war so hat es der 3DS wieder rausgerissen. Es ist eigentlich überhaupt nicht nötig dermaßen viele Spiele zu portieren. Ich habe auch eher das Gefühl das Ports eine Bremse darstellen in der Entwicklung neuer Spiele. Das Unternehmen Geld verdienen wollen ist mir auch klar jedoch hat sich Nintendo den WiiU Flop selbst eingebrockt. Warum soll ich das als Nutzer auslöffeln? Die Switch ist bald 2 Jahre auf dem Markt und wir haben noch immer keinen neuen Donkey Kong Ableger in der Pipeline. Auch hier wirkt der Tropical Freeze Port wie eine Bremse. Von mir bekommt Nintendo kein Geld für aufgewärmte Brötchen auch wenn ich keine WiiU hatte. Mario Kart 8 wird der einzige gekaufte Port in meinem Regal bleiben.

  • Warum soll ich das als Nutzer auslöffeln?

    Man kanns ja auch so sehen, dass sie dem Nutzer einen Gefallen tun. Hätte ich mir schon eine Switch gekauft, wäre ich jedenfalls froh über die meisten Neuveröffentlichungen und wenn ich mir die Verkausfzahlen ansehe, geht es vielen anderen genauso.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Naja ich finde es fast logisch dass Nintendo so viele Ports der WiiU bringt. Die WiiU hatte kaum jemand und dementsprechend schlecht haben sich die Spiele auf dieser verkauft. Ports haben verglichen mit komplett neuen Spielen nur einen geringen Entwicklungsaufwand und verkaufen sich bisher fast alle deutlich besser auf der Switch als auf der WiiU und das auch noch mit 50% höherem Preis. Nintendo ist ein Unternehmen und Ports sind momentan wahrscheinlich die am wenigsten aufwendige Variante um Geld zu machen. Wem das nicht gefällt, soll sie halt boykottierten. Aber so gut wie die sich verkaufen wird Nintendo wohl noch die restlichen WiiU Spiele porten.


    Und ja, letztes Jahr war auch für mich Nintendo-seitig eher mau. Dafür bin ich mit Gen8 und Animal Crossing schon jetzt deutlich mehr auf dieses Jahr gehyped ^^

  • Naja, das ist dann doch ein wenig übertrieben gesagt. Es sind viele Ports, das stimmt, aber am laufenden band gibt's die dann doch nicht. Die Switch hat jetzt in fast 2 Jahren fast so viele Spiele wie die Wii U in ihrer gesamten Lebenszeit, darunter auch welche, die keine Ports sind. Das Spieleangebot der Switch ist schon jetzt fast größer als auf der Wii U (was nicht schwer war).

    Mir geht es da nicht nur um die Wii U Ports. Es sind auch soviele Spiele die für Steam kamen portiert worden. Und am nervigesten finde ich ja die Flut an portierten Mobilegames. Gefühlt gibt es von Nintendo 5 neue Spiele und dafür 100 portierte Mobilegames. Die dann teilweise auch echt teuer sind.

    Aber eigentlich ist es eine sehr gute Taktik von Nintendo. Erstmal alle möglichen kleinen Spiele bringen und dann noch Ports die sich schneller machen lassen. Die Spieler können sich dann über die Ports und vielleicht noch etwas verbesserten Spiele freuen und geben dafür erstmal Geld aus, während andere Entwicklerteams dann mehr Zeit für neue AAA Titel haben.


    Für dieses Jahr sind aber immerhin schon gute Titel angekündigt :) Ich bin gespannt was das Direct heute noch bringt. Ich mag ja No Mans Sky und das für die Switch (oder ein Spiel in der Art) hätte was, dann müsste ich den PC nicht immer anwerfen xD


    Erwartet ihr bei den Nindis irgendwas Neues das es noch nicht für Steam gibt?



    SuperSaiyajin Gogeta Danke für die Infos wegen der WII spiele. Dann muss man da echt aufpassen und Sicherungskopien machen....

  • Ich würde bezüglich der Direct nicht zu viel erwarten. Es ist halt "nur" eine Nindies-Direct - was jetzt nicht negativ klingen soll. Die letzte Nindies-Direct fand ich ehrlich gesagt gar nicht so toll, aber das liegt auch daran, weil mich da absolut nix angesprochen hat. Auf irgendwelche Großankündigungen rechne ich da ja mal gar nicht. man wird was zum Indies-LineUp im frühjahr 2019 zeigen und das wars. Was neues erwarte ich da nicht. Da ich kein Steam-Nutzer bin, kann ich dazu nichts sagen.

  • Man kanns ja auch so sehen, dass sie dem Nutzer einen Gefallen tun. Hätte ich mir schon eine Switch gekauft, wäre ich jedenfalls froh über die meisten Neuveröffentlichungen und wenn ich mir die Verkausfzahlen ansehe, geht es vielen anderen genauso.

    Ich denke das viele Leute sich aber auch nicht darüber informieren, dass Sie nur alte Spiele vorgesetzt bekommen. Wenn ich mir so den normalen Switch Nutzer angucke dann glaube ich nicht das sich viele informieren. Meine Arbeitskollegin hat sich jetzt Mario Bros. geholt und ich musste ihr erstmal erklären das es ein altes Spiel ist und kein neues Spiel was extra für die Switch entwickelt wurde.

  • Man kanns ja auch so sehen, dass sie dem Nutzer einen Gefallen tun. Hätte ich mir schon eine Switch gekauft, wäre ich jedenfalls froh über die meisten Neuveröffentlichungen und wenn ich mir die Verkausfzahlen ansehe, geht es vielen anderen genauso.

    Ich denke das viele Leute sich aber auch nicht darüber informieren, dass Sie nur alte Spiele vorgesetzt bekommen. Wenn ich mir so den normalen Switch Nutzer angucke dann glaube ich nicht das sich viele informieren. Meine Arbeitskollegin hat sich jetzt Mario Bros. geholt und ich musste ihr erstmal erklären das es ein altes Spiel ist und kein neues Spiel was extra für die Switch entwickelt wurde.

    Ja wow... Das hättest dir aber auch schenken können. Egal ob es nun ein komplett neues oder nur neu aufgelegtes Spiel ist, so ist es doch für viele "neu" und wenn deine Arbeitskollegin es mag und gekauft hat, muss man ihr das nicht madig machen.


    Allgemein finde ich die Diskussion über Ports mehr als fragwürdig.

    Hat ja schon fast was von Apple Fanatismus ala "Neu ist immer besser"...


    Ports sind nunmal beliebt und werden gekauft, vollkommen egal ob eine Minderheit ständig nur neu haben will/muss.


    Es ist eigentlich mit das beste Geschäftamodell, du hast ne neue stärkere Hardware, musst aber verpasste spiele oder alte Lieblingsspiele nicht missen.

    Klar kannst du immer noch auf deiner alten Konsole spielen, wenn Vorhanden, aber wenn die alte Konsole den Weg eines sterblichen gegangen ist, kommt man da auch nicht gerade billig an einen Ersatz.


    Ich unterstütze ports/remaster sowie remakes. Denn diese lassen auch Leute in den genuss eines franchises, einer story kommen, die das Spiel verpasst haben, seis aufgrund fehlender Hardware oder weil zu jung.


    Bisher habe ich mir jeden großen Port gegönnt, den ich verpasst oder liebgewonnen habe.


    Zudem muss man nicht ständig mit neuen Spielen um sich werfen, Qualität braucht Zeit, gute stories brauchen Zeit, da reichen auch 2-4 komplett neue Spiele in einem Jahr.


    Immerhin will man ja auch noch irgendwo die Spiele genießen und nicht bloß abarbeiten...