Vote der Woche #260 (17.07.2016 - 24.07.2016) - Welchem Pokémon GO Team gehört ihr an?

  • Welches Team habt ihr gewählt? 152

    1. Team Weisheit (49) 32%
    2. ich spiele Pokémon GO nicht (38) 25%
    3. Team Intuition (29) 19%
    4. Team Wagemut (20) 13%
    5. ich bin noch nicht Level 5/habe das Spiel abgebrochen (16) 11%

    Das Pokémon GO Fieber verbreitet sich seit dem Release der App über die ganze Welt und bringt viele Spieler nicht nur dazu, ihr Haus zu verlassen, sondern lässt auch neue Bekanntschaften entstehen. Nachdem man für eine Weile gespielt hat und Level 5 erreicht hat, kann man zwischen drei Teams wählen, die in diesem Vote der Woche im Fokus stehen.
    Die Teams werden als Team Intuition, Weisheit und Wagemut bezeichnet und können nach dem Wählen nicht mehr getauscht werden. Zudem sind bislang keine speziellen Vor- und Nachteile der Teams bekannt. Ihre Merkmale sind, neben den Namen, verschiedene Farben (gelb – rot – blau), Anführer (Spark – Candela – Blanche) und das Maskottchen (Zapdos – Lavados – Arktos).
    Welches der drei Teams habt ihr gewählt und wieso? Habt ihr euch bei eurer Wahl an der Farbe, dem Anführer, dem Maskottchen oder etwas anderem orientiert? Nehmt am der Umfrage teil und postet eure Meinung im Topic!

  • Ich habe mich bei Pokemon Go für gar kein Team entschieden, da ich die App mangels Handy nicht benutzen kann, hinzu kommt eine Abneigung gegenüber der Grafik; Mons wirken lieblos in die Gegend geklatscht, der Hype steht konträr zum visuell Gebotenen.


    Zum Glück gibts die Abstimmoption "Ich spiele Pokemon Go" nicht, diese habe ich mit dem Radiobutton zum Votieren versehen. Unterschiede in ergiebiger Intensität zwischen den Teams sind ja nicht bekannt, wüsste selbst ebenfalls keine; müsste ich nach derzeitigem Kenntnisstand (als theoretischer Doch-Interessent) wählen, fiele meine Wahl spontan abhängig von einem der drei Gen1-Vögel aus. Momentan wäre das Arktos. Womöglich lässt sich die Wahl später dank eines Updates noch revidieren.


    Da weitere Mons künftig sicherlich hinzukommen, insbesondere neuerer Generationen, dürften weitere Trios Einzug halten. Insofern stünden irgendwann sicherlich beispielsweise Raikou und Tobutz ingame bereit. Das spricht dafür, Hoffnung dafür zu haben, dass die Team-Wahl veränderbar ist – irgendwann. Letztlich verhält es sich wie bei einer Hauptedition bei mir, wenn ich mir theoretisch vor Augen führe, ich hätte Lust auf Go: Die Wahl des Teams ist wie beim Story-Starter doch nicht soo relevant. Allzu stark beeinflusst es das Spielen bei Langzeit-Stunden-Investition nicht; man bekommt zwar einen "Stempel" aufgedrückt, doch kann man dennoch im Prinzip alles machen, bei den Primär-(3)DS-Spielen lassen sich die fehlenden Starter per Tausch erhalten. Das "Team" bei Go mutet zudem als Farbe ähnlich dem männlichen oder weiblichen Primärspiel-Protagonisten an; letztlich bleibt die Spielerfahrung dieselbe.

  • Auch wenn das eigentlich noch zu den Themen von Ende April/Anfang Mai ("Was denkt ihr generell zu Pokemon GO?") gehört, möchte ich aufgrund der aktuellen Umstände nun doch meine allgemeine Meinung zu diesem Spiel erläutern, da ich es NICHT spiele:


    Zu Anfang hört sich die Idee vermeintlich gut an: Endlich geht der Traum in Erfüllung, durch das eigene Dorf zu ziehen, Pokemon zu fangen und sie, wie im Spiel, zu trainieren. Dadurch bewegt sich die zunehmend an Adipositas oder Koordinationsstörungen erkrankte Jugend nach draußen an die frische Luft und macht notwendige Bewegungsformen zum Sport, bestenfalls ohne dies zu merken.


    Aber die Realität sieht oft anders aus: Die Luft in der Stadt ist alles andere als frisch und die oft verwöhnten Stadtkinder jagen in unserer Region ihre Pokemon lieber mit dem Bus oder der Straßenbahn, als sich zu Fuß auf den Weg zu machen oder das Rad zu satteln. Dagegen bewegt sich die Jugend bei uns im Dorf schon sehr viel, da man auch ohne Pokemon GO einen Kilometer zum Bahnhof oder 3 Kilometer zum Schwimmbad laufen muss.
    Aber die App hat nicht nur ihre Ziele verfehlt; sie ist auch äußerst gefährlich und verleitet zu dummen Ideen. Dass man, um virtuelle, unbedeutende Charaktere einer Videospielereihe zu fangen, in einen Fluss fallen, ein Militärcamp betreten, auf einer Schnellstraße anhalten oder auf Eisenbahnschienen herumtanzen muss, ist grob fahrlässig und dämlich. Es häufen sich jetzt schon täglich die Meldungen von Unfällen durch die unsachgemäße Benutzung von Pokemon GO und ich möchte es eigentlich nicht wissen, wie lange es dauert, bis es den ersten Pokemon GO-Toten gibt!


    Aufgrund der besagten Missstände spiele ich Pokemon GO also NICHT. Wenn ich mich bewegen will, dann mache ich einen Radausflug ins Elsaß, wo man einen schönen mit einer ganzen Gruppe echter Freunde verbringen kann, und starre dabei nicht die ganze Zeit auf den Bildschirm meines Smartphones.

  • Alle meine Freundinnen und ich gehören Team Gelb, also Intuition an. :)


    Meine Schwester hat sich als eine der ersten Pokémon GO besorgt, und dann haben wir uns überlegt, welches Team wohl am Besten zu uns passen würde. Da Rot und Blau die Standard-Optionen waren, mit denen man zu dem Zeitpunkt auch schon im Internet ziemliche Identitäten verbunden hat (Team Rot als heißblütige Spieler und Team Blau als coole Leute), haben wir uns entschieden, dass Team Gelb, das da noch ein quasi unbeschriebenes Blatt war, die Anti-Establishment-Variante ist. Und wie ein Freund von mir gesagt hat, er kennt niemanden, der weniger Establishment ist, als ich. xD
    Nachdem ich ein Wochenende lang von meiner Schwester zugehyped wurde, habe ich mir auch GO geholt und allen meinen Freundinnen gesagt, in welchem Team ich bin, damit wir uns alle dem gleichen Team anschließen können.
    Ja, und jetzt sind wir alle in Team Gelb! :heart:

  • ber die App hat nicht nur ihre Ziele verfehlt; sie ist auch äußerst gefährlich und verleitet zu dummen Ideen. Dass man, um virtuelle, unbedeutende Charaktere einer Videospielereihe zu fangen, in einen Fluss fallen, ein Militärcamp betreten, auf einer Schnellstraße anhalten oder auf Eisenbahnschienen herumtanzen muss, ist grob fahrlässig und dämlich.

    Dämlich ist nur das Verhalten der Nutzer, auf die deine Beschreibung zu trifft. Bei jedem Spielstart gibt es die Meldung "Halte immer deine Umgebung im Auge" zu lesen. Wer sich dann nicht dran hält, ist eigentlich selber schuld. Da kann man nicht einfach den Entwicklern die Schuld geben. Klar, die haben schon eine gewisse Teilschuld, weil sie vorher nicht über den Ort nachgeforscht haben. Aber: Bei den vielen Millionen Spawn-Punkten auf der Welt kann man nicht alle im Auge behalten. Und gerade bei Straßen, Schienen etc.: Um ein Pokémon zu erwischen hat man einen Interaktionsradius von 50-100 Metern. Wer dann die Straße tatsächlich betritt hat wirklich selber Schuld. Man wird an keiner Stelle gezwungen, ein Pokémon zu fangen.


    Sorry, aber das musste mal raus.


    Zum Thema: Wie man vielleicht erkennen kann, habe ich Team Blau gewählt. Gründe: Die Motivation der Anführerin lag mir einfach näher (der selbe Grund, warum ich in Ingress der Resistance beigetreten bin), zudem mag ich Arktos von den drei Vögeln am Liebsten und die Gegend ist hier relativ rot, also war klar, dass Team Rot aus der Wahl rausfällt.

  • Ich bin in Team Awesome aka Wagemut :)
    Rot ist eine meiner Lieblingsfarben, Feuer mein Lieblingstyp/-element und Lavados ist einfach nur cool. Wie der Phönix aus der Asche


    Ansonsten ist mir das Team an sich eigentlich ziemlich egal, da ich eh nur Pokémon fangen und Spaß haben will.



    Was aber erwähnenswert ist:


    Das Spiel hat etwas geschafft, was kein Arzt, keine Therapie oder mein Freund je geschafft haben: Ich gehe nach draußen und laufe tatsächlich jeden Tag mindestens 5 Kilometer xD

  • Mein Smartphone kann so etwas leider nicht :,D aber ich bin bereits dabei mir ein neues anzuschaffen, da mein altes sowieso nicht mehr so toll ist, meine SD-Karte selbständig löscht und auf meine Einstellungen scheißt, die ihm sagen, es soll alles automatisch auf Dropbox laden. Außerdem lädt es den Akku nicht mehr. Zu Pokemon Go ist doch dann eine gute Gelegenheit ein neues anzuschaffen :D

  • Zu Anfang möchte ich dann nocheinmal kurz anmerken, was Nocturnex bereits richtig anmerkte: Nicht das Spiel ist schuld, sondern die Spieler. Dem Spiel die Schuld zuzuschreiben, ist, tut mir leid, absolutes Bild-Niveau. ALLES mögliche kann zu Unfällen oder anderen Problemen führen, sei es ein Spiel, Smartphones im allgemeinen, ein Messer, eine Maschine oder ein Lebensmittel. All die aufgeführten Dinge sind an und für sich ungefährlich. Der Nutzer ist es, der sie gefährlich macht. Sollen wir jetzt Messer verbieten, weil der Großteil sie richtig verwendet, aber es Idioten gibt, die diese zum verletzten anderer Leute benutzen?
    Und noch ein guter Tipp: Glaubt den Medien doch nicht immer alles ;) Pokemon Go ist ein Spiel, wie jedes andere auch. Die Medien stellen es zum Teil als das gefährlichste Spiel überhaupt dar. Warum? Weil ihnen das Geld bringt. Nimmt nicht alles für voll, was die Medien erzählen.


    Genug davon^^


    Ich habe mich für die Wagemut entschieden^^
    Es war keine eindeutige Entscheidung, es hätte genauso gut auch jedes andere Team sein können.
    Gründe waren z B., dass ich mich bei den Editionen für Rot und Feuerrot entschieden habe, ich Feuer-Pokemon bevorzue und die Anführerin von Team Wagemut eine interessante Frau ist^^.
    Aber wie gesagt, es hätten genauso gut auch Team Instinkt oder Team Weisheit sein können. Zwischen Wagemut und Weisheit hatte ich die größten Probleme gehabt, habe mich dann aber, weil ich mich irgendwann mal entscheiden musste, für Team Wagemut entschieden.


    Ob das jetzt eine gute oder schlechte Entscheidung war, ist etwas schwer zu beantworten. Jedenfalls wird unsere Stadt von Team Weisheit regiert^^ Diese haben leider die meisten Suchtis, mit Leveln von über 22, 23 und sogar 24. Wie ist das überhaupt möglich? :D  
    Aber, wie Honoka-Chan, ist auch mir das Team nicht so wichtig. Ob man jetzt als Team Instinkt, Weisheit oder Wagemut Go spielt, sollte eigentlich egal sein. Hautpsache wir haben alle unseren Spaß, oder? :)

  • Ich spiele Pokémon Go nicht, da mein Smartphone das leider nicht mehr hergibt (Samsung Galaxy S3).
    Würde ich es besitzen würde ich mich wohl Team Wagemut anschließen, da ich keine andere Wahl hätte denn mein gesamter Freundeskreis ist bereits diesem Team beigetreten und ich würde mich wohl aus Solidarität ebenfalls anschließen :D

  • Ich spiele Pokemon Go leider auch nicht, weil ich nicht einmal ein Smartphone besitze. Ich muss ehrlich zugeben, dass das Spiel mich schon reiz, aber wenn ich mir dafür ein handy kaufen würde, wären selbst bei einem gebrauchten gleich 120 Euro weg. Da spare ich doch lieber weiter auf einen New 3DS XL, vor allem, da ich jetzt einen Laden gefunden habe, der sich bereiterklärt, jedes einzelne Gerät auszupacken und zu testen, ob es den besseren oder schlechteren Bildschirm hat.


    Wenn ich Pomeon Go spielen würde, wäre ich wohl im Team Weisheit gelandet.

  • Also ich bin Team Weisheit beigetreten, obwohl ich Lavados und Team Wagemut irgendwie besser fand und ich eigentlich eine leidenschaftliche Feuer-Pokémon-Trainerin bin. Aber Weisheit fand ich irgendwie passender als Wagemut - da habe ich mich schon eher an die Bezeichnung und den Hintergrundgedanken gehalten anstatt des Symbol-Pokémons. Team Intuition wäre meine Zweitwahl gewesen, aber jetzt bin ich doch ganz zufrieden mit dem Arktos-Wappen.
    ...Tja, so kann es gehen: Am Ende kommt doch was ganz anderes raus, als man vorher denkt ^^

  • Die Entscheidung war spontan, im Nachhinein hätte Intuition bei mir wohl mehr Sinn gemacht, vieles geschieht bei mir eben spontan. Jetzt bin ich aber in Team Weisheit, weil mir die blaue Farbe am meisten gefällt. :D


    (Ich wäre aber lieber in Team Harmony mit Lugia als Wappenpokémon, ich hatte auf Twitter dazu ein sehr schönes Fanart gesehen *u*).

  • Hab mir Pkmn Go runtergeladen,bin auf lvl 5 und bin Team Intiution..ganz ehrlich das Spiel macht mir nicht sonderlich spaß,ich mach mir eher um mein Akku Sorgen..reine Abzocke..WLAN,GPS und sogar Flat..das haut mich total um,nach 15 min Pkmn go hab ich statt 100% Akku nur noch 50% oder so..
    diese Teams regen mich auch auf..Statt Spaß zu haben bilden sich einfach Feindschaften und Feinde untereinander..In Pokémon sollfe es einfach sowas nucht geben.

  • Mangels eines Smartphones kann ich "Pokémon GO" nicht zocken und da ich ein "Handy" ohnehin nicht für Spielereien nutze, sondern nur damit telefoniere, wenn zum Beispiel Not am Mann ist, würde diese App ohnehin völlig an mir vorbei gehen. Ich warte dann doch lieber ganz gemütlich auf die neuen Editionen. Und wenn ich vor die Tür gehen muss, dann doch lieber mit einem schönen Buch in der Hand oder den Blick auf die freie Natur gerichtet und nicht auf einen Mini-Screen.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.