Plant ihr eure Teams vor Beginn einer neuen Edition?

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“
  • Da ich die letzten Editionen versucht habe mich so wenig wie möglich spoilern zu lassen von irgendwelchen leaks und nur auf die Trailer beschränke (und selbst da nicht alle immer sehe), plane ich wenig bis gar nicht. Wenn ich ein Pokemon im Trailer sehe, was mir gefällt, will ich das schon gerne im Team haben aber selbst dann ist es keine 100% chance, dass es auch so passiert.

    Bei Remakes überdenke ich schon, was ich gerne dabei hätte. Da gibt es aber auch keine neuen Pokemon und zumindest ich weiß schon was ungefähr kommen wird. :ugly:

  • Grundsätzlich schon, zumindest in welche Richtung es gehen soll. In Strahlender Diamant habe ich mein Team von vorne bis hinten durchgeplant. Lediglich Drifzepeli musste durch Relaxo am ende ersetzt werden, weil ich nicht gewusst habe, dass man Driftlon erst am nächsten Freitag nach dem Vertreiben des Team Galaktiks begegnen kann und da ich nicht eine Woche warten wollte, musste ich ohne Driftlon/Drifzepeli auskommen.


    In Purpur war es dieses Mal so, dass ich bis auf Felori und Pamo, die ich unbedingt im meinem Team haben wollte, spontan entschieden habe, ob ich dieses Pokemon aufnehmen werde oder nicht. Auch habe ich mein Team aufgrund Nachteile bzgl. mancher Typen-Wechselwirkungen umbauen müssen, bin aber am Ende sehr zufrieden mit meinem Team gewesen.

  • Bis und mit Gen 7, wo man schon vor dem Release dank offiziellen Trailern die meisten Pokémon vorher zu Gesicht bekam, plante ich mein Team im voraus. Bei Gen 8 nahm ich viele Pokémon, die man zu Beginn antraf (und deshalb schon kannte) ins Team, weshalb es so semi vorausschauend war. Bei Gen 9? Nun, ich kannte nicht wirklich viel (nur das, was uns die Trailer aufzeigten) und wusste noch weniger im voraus (wusste nur, dass es Paradox-Pokémon gab und Rasaff eine neue Weiterentwicklung erhalten soll) und nahm daher praktisch alles ins Team, was mir vor die Füsse kam. 18 Teammitglieder wurden es, lediglich 5 davon hatten eine Verbindung zu bereits existierenden Pokémon (Schligdri, Tenterra, Suelord, Kingambit & Epitaff). Die Giraffe wollte ich eigt. auch noch aufnehmen, da ich abef eine andere Route eingeschlagen habe, war es mir zum Zeitpunkt des 1. Treffens zu spät, um da noch wen aufzunehmen (habe aber noch später Rasaff und Caesurio aufgenommen …)

    Da Remakes sozusagen auch neue Editionen sind noch die Anmerkung, dass ich da meist meine Teams vorplane, da ich die Pokémon ja bereits kenne. Auch da gilt: Pokémon des aktuellen Dexes haben Vorsprung, lediglich zufällige Shinies sind davon ausgenommen, wenn mir ein Shiny gefällt, kann es ins Team / zum Team ergänzt werden. Ich achte mich auch darauf, dass möglichst kein Typ doppelt vorhanden ist. Bei Kristall hatte ich aber neben meinen 6 Johto-Pokémon noch für unwichtige Kämpfe ein Arkani, welches bei der Liga auf Level 37 in die Box gesteckt wurde, dann aber praktisch ganz Kanto alleine durchmachte, da man mit einem 47er Team ziemlich OP war damals in Gen 2. Auch werde ich es wohl gegen Rot nutzen, da ja Rot auch ein Johto Monster nutzt und ich damit einen Gen 2 Spiegel zu ihm darstelle. Dafür kam Keifel auf die Box, welches leider wegen den eher unnutzbaren Eis-Attacken für einen physischen Angreifer weniger gebrauchbar ist. Generell ein grösseres Problem in Gen 2: Pokémon haben teilweise einen schlechten Movepol/praktisch keine STAB-Attacken oder aber wegen dem noch fehlenden Split zwischen physischen und speziellen Attacken keine für sie passenden Optionen.


    Bei Spielen wie Legends: Arceus, die auf eine bereits existierenden Region (Sinnoh) aufbauen, aber wegen dem Zeitunterschied eigene Regionalformen (Hisui-Formen) besitzen, haben jene Vorrang.


    Problem an gewissen, bereits bekannten Pokémon ist, dass sie relativ spät aufgenommen werden können und ich bis dahin gerne die Plätze mit „Earlybirds-Pokémon wie Staraptor oder Luxtra fülle und ich mich im späteren Spielverlauf kaum noch von jenen Teammitgliedern trennen kann. In Legends: Arceus hatte ich sogar ein Papinella, was ich damals ins Team aufnahm, da die Basisstufe Waumpel so süss auf der Overworld war, im Team. Konnte mich später dann kaum noch von dem Schmetterling trennen. Dabei hatte ich noch nie in einem Hoenn-Spiel oder sonst wo ein Papinella im Team ^^

  • Nicht immer und vor allem auch nicht komplett. Es gibt einige Pokémon, die safe gesetzt sind, aber einige Plätze halte ich mir auch bewusst offen. Vor allem will ich mein Team möglichst früh komplett haben und nicht erst bis kurz vor der Liga z.B. auf ein Pokémon warten müssen.


    In Pokémon Purpur war Affiti als Teammitglied zum Beispiel definitiv gesetzt, welches es mein Lieblingspokémon aus dieser Generation ist. Und seine Vorentwicklung Sproxi bekommt man ja relativ früh, ich habe es zwischen Pratolido und Mesalona City gefangen und das war dann sehr cool. Ein Pokémon, was ich haben wollte, war leider dann ein Paradox-Pokémon, welches man halt erst in der Zone Null kriegt, was mir dann doch viel zu spät war. Da weiche ich dann relativ spontan auf ein anderes Pokémon aus, welches zu meinem Team passt und welches ich mag. Gelegentlich wechsele ich dann doch spontan mal hin und her. Habe ich dieses Mal zum Beispiel bei Frospino gemacht. hatte einige Zeit lang ein Mpoex in meinem Team, aber aufgrund des Eistyps, welches mein Team etwas mehr bereichert, als der Normal-Typ, hab ich dann Frospino ins Team genommen.


    Also: Ja, aber nicht komplett. Einige Plätze sind safe gesetzt, ich schaue dann auch, wo ich diese Pokémon kriege, einige andere kommen spontan dazu, ich wechsele auch mal spontan durch.

  • Vor Beginn einer neuen Edition (Erstveröffentlichung) steht das Team bei mir oft bereits im Vorfeld. Das liegt daran, dass die vorkommenden Pokémon die wichtigste Vorabinformation für mich darstellen und ich überwiegend eine zueinander passende Auswahl neuer Monster in meinen ersten Durchlauf integriere, für die ich bezüglich der Attacken und Statuswerte (auch im Hinblick auf das Wesen) gerne eine Marschroute habe. Beim erneuten Durchspielen gibt es ab und an noch gesetzte Teammitglieder; nicht selten, weil ich für sie im vorigen Abenteuer keinen Platz mehr gefunden habe oder sie (bei älteren Spielen) unbedingt mal ausprobieren möchte, während die restliche Truppe um sie herum wächst. Abseits dessen hat sich aber im Laufe meiner Trainerkarriere ein leichter Wandel vollzogen, denn während ich früher auch das X. Team vor Spielstart gedanklich festgelegt (und zum Teil auch gezüchtet) habe, spiele ich nun überwiegend ergebnisoffene Durchläufe, bei denen sich die Reisegruppe nach Gelegenheit oder spontanem Gefallen bildet. Daher habe ich auch für mehr als eine Edition perfekt gezüchtete Teams auf Lager, die bis heute nicht zum Einsatz gekommen sind.

  • Bis auf eine Position (Glumanda!) bin ich bei neuen Editionen im ersten Durchlauf immer sehr flexibel. Ich lasse mich überraschen und baue die Teams für den normalen Spielverlauf nach und nach auf. Achte dabei auf möglichst diverse Typen und ändere daher das Team auch immer wieder mal etwas, wenn ich ein besser passendes Exemplar erwische.


    Beim zweiten Durchlauf in der Partneredition ist der Überraschungseffekt meist ja weg, da schaue ich dann schon gezielter darauf, wen ich ins Team aufnehme.


    Eine Zeitlang habe ich immer versucht mir recht früh alle Starter zu beschaffen (sei es durch Tausch mit mir selbst oder später dann über die Bank und Resets), damit war dann das halbe Team schon belegt und durch das obligatorische Glumanda gab es Feuer dann doppelt, wobei sich die Attacken durch den Zweittyp der Endentwicklung ziemlich unterschieden. Dazu "was mit Elektro" und "irgendwas das fehlt" und das Team ist für den Storydurchlauf fertig.


    Bin echt dankbar dafür, dass es keine Notwendigkeit mehr gibt sich einen möglichst flexiblen "VM-Sklaven" für Zerschneider, Blitz und Zertrümmerer ins Team holen zu müssen. :haha:


    LG

    Seriva

    Man ist nie(!) zu alt für Pokémon. :thumbsup:

    Seit 1999 dabei und kein Ende in Sicht.


    All time favourites:

    GlumandaGlutexoGlurakMewDratiniDragonirDragoranRettanArbok

  • Anlässlich des Zugangs zu Hisui-Zoroark habe ich wieder Bock bekommen, ein Team für einen weiteren Durchgang zu basteln. Auf meinem Nebenaccount plane ich ohnehin nochmals einen Playthrough, um Miraidon auf meinen Hauptspielstand von Karmesin bzw. Kuraidon auf meinen Purpur-Hauptspielstand zu schubsen. Auch wenn ich Karmesin auf meinem Hauptaccount noch nicht Mal durch habe. LOL

    Das hier sind meine geplanten Teams:


    KARMESIN 2.0


    Hisui-Zoroark muss ich unbedingt in einem Durchgang ausprobieren und wollte unbedingt ein Team mit katzen- und hundeähnlichen Pokémon machen. Leider ist ja Bellektro noch nicht in KaPu verfügbar, daher habe ich mich für Blitza entschieden. Azumarill fällt da bissl raus, aber auf Aquana hatte ich nicht so Lust. Andere Pokémon, die auf Hunde oder Katzen basieren, gibt's ja leider nicht. Außerdem habe ich Azumarill noch nie im Team gehabt und möchte es mal ausprobieren. ^^

    Wolwerock Zwielichtform hat leider Zugriff auf die bessere Fähigkeit mit Krallenwucht. D:



    PURPUR 2.0


    Eigentlich habe ich nochmal versucht, auch ein drittes Mal mir ein komplettes Team aus Paldea-Pokémon zu bauen, aber das hat einfach nicht geklappt. Die Auswahl an Wasser-, Elektro- und Unlicht-Pokémon ist einfach viel zu klein. Bei Nigiragi bin ich aber mal gespannt wie es sich solo ohne den großen Fisch macht. Bin ja schon enttäuscht, dass es keinen Zugriff auf Eisstrahl hat. :( Das macht's leider schlechter als Seedraking.

    Nachtara werde wohl als Shiny Nachtara (schillernd) züchten. :D

    Zapplarang hab ich seit der fünften Generation nicht mehr im Team gehabt, ich mag den Zitteraal total gern. ^^



  • Vor eine neuen Edition plane ich nie meine Teams.Das liegt daran das mir zum Teil nicht einfällt,welche Pokemon ich in meinem Team hinzufügen will.Bei den neuen Pokemon Edition Karmesin/Purpur habe mir schon ein paar Gedanken gemacht welche Pokemon in meinem Team kommen.Aktuell will ich folgende Pokemon im meinem Team haben,da ich aktuell das Spiel noch nicht besitze.


    1.Felori

    2.NachtaraNachtara

    3.DonphanDonphan

    4.WolwerockWolwerock

    5.fiaroFiaro

    6.GuardevoirGuardevoir


  • Kleines Update zu meinem zweiten Karmesin-Team. Mit der Bekanntgabe des nächsten 7-Sterne Raids habe ich doch Bock bekommen, Admurai reinzunehmen (sorry Azumarill D:). Zudem habe ich soeben entschieden, Lucario mal physisch zu spielen.

  • Seit einigen Editionen plane ich mein Team wirklich im Voraus. Ich schaue erst welche Pokis so in der Edi sind und danach stell ich dann mein Team zusammen. Besonders in Karmesin hab ich geplant, weil ich mir dort ein Team aus Unlicht Typen gebastelt habe (Siehe Signatur). Und ich muss sagen, bis jetzt ist es ein echt gutes Team. ^^

    In der Purpur habe ich nur Pokis drin, die neu dazu kamen.

    In den älteren Edis hab ich nicht wirklich geplant. Da kam es mir drauf an Typen wie Pflanze, Feuer, Elektro, Flug, Wasser, Boden und Unlicht drin zu haben.

  • Meine Teams für die Story plane ich eigentlich nie vorher, das wächst immer organisch im Laufe des Spiels. Wenn ich ein Pokémon sehe, das ich aus einem Grund im Team haben will, z.B. Typenabdeckung oder weil es mir einfach gefällt, dann fang ich es. Einzige Ausnahme sind Starter, da weiß ich meist schon bevor ich das Spiel starte, welches Pokémon es wird.


    Anders sieht es dann mit Teams für CP aus, die werden natürlich immer bis ins letzte Detail geplant. Aber auch das meist erst nachdem ich mit der Hauptgeschichte fertig bin und mich dann dran setze.

  • Bei neuen Editionen war das immer so, dass ich versucht habe, möglichst ohne viel Ahnung und Vorwissen ranzugehen, das schließt dann Pokémon mit ein, damit ich von Anfang an dann die fange und ins Team nehme, die mich beim Entdecken ansprechen. Das ist aber auch nur beim ersten Durchspielen der Fall. Oft plane ich dann bei den anderen Durchläufen vorher, um nicht enttäuscht zu werden, dass es bestimmte Pokémon nicht gibt oder ich auch einfach nicht die Möglichkeit hatte, bestimmte vorher ins Team zu nehmen etc. Manchmal bestärkt das Forum dann auch überraschend eine Sympathie zu Pokémon, die mir vorher nicht gefallen oder aufgefallen sind. Alles in Allem plane ich also schon bei den Durchläufen, vermeide es aber im Idealfall beim Ersten. Vielleicht schaue ich zwischendurch nur, wie/ob sich die neuen Pokémon entwickeln und sowas. Die Starter sieht man ja meistens vorher irgendwie schon und kriegt was mit, da überlege ich meistens schon, welches mir gefällt. Meistens dann Pflanze oder Wasser dann. Somit Starter wohl vorgeplant, aber manchmal entscheide ich mich dann spontan um, kommt ein bisschen drauf an dann!

  • IMMER!

    Ich bin auch jemand der sich vorher gerne die neuen Designs der Pokemon anschaut und danach geht, was mir davon gefällt und was in mein Team soll. Ich kann Überraschungen nicht leiden. Wenn man nichtsahnend ein Fuegro oder ein Grebbit durch Entwicklung erhält und sich enttäuscht mit diesen Designs durch die Top Vier kämpft. Nein Danke, ich mag es zu wissen was für Entwicklungen mich erwarten. Aber wirklich nur die Designs, nicht die Entwicklungsart und das Level, das will ich dann schon noch selbst herausfinden. Wie bei Flaniwal in Gen 9, bis ich gemerkt habe das ein Eisstein nötig ist, war ich schon kurz vor den Top Vieren. XD

  • Ich habe mich bei der Umfrage für "Teilweise" entschieden:

    IMMER!

    Ich bin auch jemand der sich vorher gerne die neuen Designs der Pokemon anschaut und danach geht, was mir davon gefällt und was in mein Team soll. Ich kann Überraschungen nicht leiden.

    Würde sagen, dass ich bei dem Thema ähnlich ticke, sodass ich mir aktuell immer die neuen Pokémon ansehe, bevor die Editionen erscheinen, jedoch plane ich hier nicht das vollständige Team.


    Die Planung umfasst meistens die Wahl des Starters, denn ich weiß gerne zu Beginn, in welche Richtung sich dieser entwickelt und, ob mir dieser dann noch gefällt. Im schlimmsten Fall entscheide ich mich vor Spielebgeinn dann noch Mal um, wobei mir auch hier schon manche Starter so gut gefallen haben, dass ich jede Endstufe in Kauf genommen habe.


    Bei den anderen Pokémon geht es dann meistens in die Richtung, dass ich etwas sortiere, welches ich später gerne im Team haben wollen würde, aber dann ebenfalls im Spiel während des Durchspielens berücksichtige, was mir vor den Pokéball springt.

    Wenn man nichtsahnend ein Fuegro oder ein Grebbit durch Entwicklung erhält und sich enttäuscht mit diesen Designs durch die Top Vier kämpft.

    Das kommt natürlich manchmal vor, jedoch habe ich auch schon Pokémon so lieb gewonnen, die ich vom Design erstmals gar nicht so sehr ansprechend fand.


    Nachtrag: Um das Meinungsbild etwas besser visualisieren zu können, habe ich im Startpost eine Umfrage eingefügt.

  • Ich vermisse ein wenig die alte Zeit, als ich ein Spiel komplett ohne Spoiler angefangen habe und ohne den selbstauferlegten Zwang, möglichst vorher zu planen. Teilweise durch das Internet, weil man viel zu schnell etwas nachschlagen möchte oder versehentlich gespoilert wird. Was die neueren Pokémon-Editionen angeht, ist mir das Spoilern eigentlich egal, weil ich eigentlich nicht davon ausgehe, sie mir zu holen (nur um es irgendwann doch zu tun). Und zum Anderen stand ich früher nicht nur einmal irgendwo tief in einer Höhle (oder vor einem Wasserfall) und durfte dann umkehren, weil mir irgendeine VM fehlte und keines meiner vorhandenen Pokémon diese lernen konnte oder sollte. Dadurch hat sich irgendwann ergeben, dass auf jeden Fall Wasser immer mitmuss und je nach Starterwahl war dann Pflanze bzw. Feuer mit dabei. Was schließlich darin resultierte, dass ich immer Wasser, Feuer, Pflanze dabeihaben möchte (um es vollständiger zu haben) und daher bereits vor dem ersten Spielen zumindest in einer Liste überfliege, welche Pokémon es mit den entsprechenden Typen in der neuen Edition gibt. Je nachdem, besonders bei Typ Feuer, ist es dann für mich schwierig zu planen/zu entscheiden, wenn mir bspw. eigentlich keines der "vorgegebenen" Poémon zusagt. Bei mir ist das derzeit ein sehr aktuelles Thema, wie ich mein Team plane oder auch nicht, da ich Purpur angefangen habe.

    Da stand/steht im Grunde aber erst mal nur der Starter Felori und Hefel fest, beim Rest habe ich ausnahmsweise entschieden, dass ich eher spontan entscheide, welche Wahl ich treffe, weil mir die Wassermons und Feuermons in Paldea (also nur aus Gen 9) nicht unbedingt zusagen bisher und ich daher nicht wirklich planen kann.

    Für gewöhnlich plane ich aber wie gesagt mit Wasser, Pflanze und Feuer, in älteren Spielen ein Flug-Pokémon und sonst wird es meistens Unlicht/Geist oder was mir gerade vor die Nase hüpft, wenn noch Platz ist. Auch doppelte Typen plane ich eigentlich nie ein, aber auch da muss ich diesmal wohl mit meinen Prinzipien brechen. Komplett durchplanen würde ich es aber dann auch nicht nennen. Grob die Typen stehen fest und dann eher, was noch ansprechend wirkt. Wesen etc. ist mir nicht wirklich wichtig.