Saisonfinale 2016 [Runde 2]

  • S A I S O N F I N A L E
    - 2016 -
    Runde Zwei




    Ähnlich wie im letzten Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder eine bestimmte Anzahl an Punkten, die ihr den Texten geben könnt. Dabei ist es aufgrund der Berechnung der Gesamtpunkte mit der Formel wichtig, dass ihr alle eure Punkte verteilt. Dazu findet ihr weiter unten eine Schablone, die ihr zum Voten nutzen könnt. Des Weiteren sind Sympathievotes sowie Votes für die eigene Abgabe unerlaubt. Begründungen sind keine Pflicht (für die Vote-Medaillen des Bereichs sind Begründungen allerdings notwendig), aber können geschrieben werden, sofern man möchte (ihr könnt euch als Hilfe unser "How-to-vote-Topic" anschauen). Informiert euch ebenfalls in unserem Informations- und Regeltopic der Saison 2016.


    Zitat

    Eure Aufgabe in der zweiten Runde besteht darin, ein Gedicht zum Thema Zeit zu verfassen. Euch sind da keinerlei Grenzen gesetzt - was ist Zeit? Was fängt man mit seiner Zeit an? Alles ist möglich! Zeigt uns was ihr mit eurer Zeit macht!
    Euch ist freigestellt, ob ihr in eurer Abgabe einen Pokémonbezug habt; beachtet jedoch, dass in einer der drei Runden eine Abgabe mit dem Thema Pokémon vorkommen muss.


    Der Vote läuft bis Sonntag, den 04.12.2016, um 23:59 Uhr.



    Achtet dabei darauf, bei der Schablone zwischen Doppelpunkt und ID/Punktzahl ein Leerzeichen zu machen, damit die Auswertung über den Voterechner ohne Probleme erfolgen kann. Wenn ihr nicht wissen solltet, wie ihr eure ID herausfindet, könnt ihr dies unter anderem hier nachlesen.


    Ihr dürft 7 Punkte verteilen. Maximal 4 an eine Abgabe. Bitte achtet darauf, dass ihr alle eure Punkte verteilt. Ihr müsst des Weiteren diese Punkte auf mindestens drei Abgaben verteilen.












    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

    2 Mal editiert, zuletzt von Kräme ()

  • Download-Post


    Wie gewohnt könnt ihr euch die Abgaben der Wettbewerbe hier im PDF- und ePub-Format herunterladen, um so auch unterwegs lesen zu können.
    Die PDF wurde von @Kiriki-chan und das ePub von @Jumin erstellt. Sollten Fragen und/oder Anregungen bestehen, dann zögert bitte nicht die Urheberin deswegen anzusprechen; konstruktive Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen.


    Für eine kurze Einführung könnt ihr euch den Guide "Wie bringe ich meine Geschichte auf einen eBook-Reader?" ansehen.


  • Danke für die schönen und durch und durch abwechslungsreichen Gedichte. Im Endeffekt muss ich ehrlich sagen, hatte ich keinen wirklichen Favoriten in dieser Runde und mache daher mal eine recht simple Punkteverteilung.


    ID: 37843
    A1: 1
    A2: 1
    A4: 1
    A6: 1
    A7: 1
    A9: 1
    A10: 1

  • ID: 20138
    A1: 1 Punkt
    A2: 1 Punkt
    A4: 1 Punkt
    A6: 1 Punkt
    A8: 1 Punkt
    A9: 1 Punkt
    A10: 1 Punkt


    Leider über Forentreffen das Voting etwas vergessen und jetzt wegen Auftritt keine Zeit für richtige Kommentare, rip

  • Nun denn. Ich hatte ja zuerst überlegt, auch so luschig zu voten wie alle bisher, um mir selbst nicht potenziell ins eigene Fleisch zu schneiden, aber das wär dem Irgendwann einmal gegenüber nicht fair gewesen, das hätt ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren können. Das ist nunmal das geilste Gedicht, das ich seit Langem hier lesen durfte. Außerdem ein herzliches Sorry der Bestimmung, hättest zwei Punkte verdient, wollte die den anderen aber nicht abzwacken. Zu ausführlichen Kommentaren bin ich gerade nicht motiviert, aber vielleicht schmier ich euch bis Mitternacht noch irgendwas hin. In diesem Sinne, viel Fun mit euren Punkten. (Und dem Verfasser von Irgendwann einmal: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg, für den Fall, dass alle weiteren Voter den bisherigen Vorbildern folgen.)


    ID: 44497
    A3: 1
    A4: 1
    A6: 1
    A7: 3
    A8: 1

  • Ahoy, Mateys, Captain #shiprekt ist wieder da, ohne Kommentare, weil ich mich bei Gedichten meistens sowieso vom ersten Eindruck und schönen Gefühlen leiten lasse, die nicht logisch zu erklären sind, und ich mag keine Gefühle, die nicht logisch zu erklären sind, von daher ... enjoy.


    ID: 46217
    A2: 2
    A3: 1
    A5: 1
    A6: 1
    A7: 1
    A9: 1


    Allgemein waren das sehr schöne Gedichte, wirklich. Leider muss man sich aber immer entscheiden und so. A2 fand ich vom Stil her so am besten, darum wollte ich das abheben.


    Und nun voted für die letzte Runde, los :dafür:

  • Okay, dieser Vote wird jetzt so ähnlich wie in der ersten Runde. Also kurz. Auf geht's!


    Zweimal ein Punkt:
    Dialgas Lied - Ich muss sagen, ich fand das Gedicht als Gedicht jetzt nicht so super, denn manchmal sind die Verse einfach etwas lang oder ungleichmäßig und die Reime etwas unschön, aber mir gefällt die Idee und die Aussage. Ich mag Dialga sowieso total gerne und hier ist seine Aufgabe so schön dargestellt. Deshalb blieb mir dieses Gedicht immer im Hinterkopf und deshalb bekommt es jetzt einen Punkt.
    Bestimmung - Ich vermute, es handelt sich hierbei um die Geschehnisse aus PMD, allerdings hab ich das nie wirklich selbst gespielt. Aber als Gedicht ist das wirklich gut umgesetzt. Es lässt sich toll lesen und es ist super, dass sich die eingeschobenen Wörter auch Reimen, nur hatte ich manchmal das Gefühl, dass sie nicht durch einen Punkt von der Vorhergegangenen Strophe hätten getrennt werden sollen. Aber so oder so: Gutes Gedicht!


    Zweimal zwei Punkte:
    Moment der Ewigkeit - (Dieses Gedicht hatte schon mal einen Titelvorteil, weil meine erste Wettbewerbsabgabe (auch ein Gedicht) "Augenblick der Ewigkeit" hieß ...) Die Frage nach Unsterblichkeit, unendlich viel Zeit, die aber nichts mehr Wert ist, wenn man niemanden hat, sie zu genießen. Das ist ein altbekanntes Thema, das aber hier sehr schön aufgearbeitet wurde, umrahmt von den Fragen nach der Zeit. Das war wirklich sehr schön zu lesen. (Abgesehen von dem Zweizeiler, da fehlte mir im ersten Vers eine Silbe, aber das stört den Gesamteindruck kein bisschen.)
    Tempus (Träume einer besseren Welt) - Dieses Gedicht hat definitiv den Grammatikbonus. Der Titel ist irre lang - ähnlich wie das Futur II - aber beides gehört doch einfach zum Gedicht. Ich sehe so viel über ungleiche und unebene Verse hinweg, weil das Gedicht zu gut ist, um sich daran aufzuhalten. Wenn dich interessiert, an welchen Stellen ist hängengeblieben bin, kannst du gerne Fragen, aber ich möchte darauf jetzt nicht weiter eingehen, denn die Prämisse, die ewige Zeit des Träumens und die Umsetzung mit dem, was die Sprache bietet, ist einfach sehr, sehr gut. Und so wurde die Abgabe mein Favorit.


    Einmal zwei Texte:
    Die oben vergebenen Punkte standen nach dem ersten Lesen fest. Dem geneigten Rechner aber mag aufgefallen sein, dass noch ein Punkt fehlt. Und ich konnte mich zwischen Konvergenz und Erntezeit nicht entscheiden. Es sind beides Gedichte, die mir nicht sofort zusagten, weil sie nicht so leicht zu durchschauen sind. Ich bin mir bis heute nicht sicher, ob ich sie durchschaue. Deshalb hab ich auch etwas gemacht, was ich normalerweise nicht tue: Ich habe einen andern Vote gelesen, bevor ich selbst gevotet habe. Und ich muss Rusalka zustimmen, dass bei Erntezeit einheitliche Verslängen viel ausgemacht hätten. Dennoch hat dieses Gedicht einfach was, auch wenn es sich nicht reimt und keinem wirklichen Schema folgt, außer der Anfangsbuchstaben. Es hat einfach starke Bilder und ist dadurch greifbarer als Konvergenz, welches für mich das Bild eines zeitreisenden Ichs malt, dass versucht seine gestorbene Liebe in anderen Zeitsträngen wiederzufinden, was aber letztlich nicht gelingt, weil es sie nur einmal gab. Das ist an und für sich total faszinierend, aber doch zieht es mich zu den starken Bildern aus Erntezeit. Tut mir wirklich leid.


    Einmal in kurz:
    ID: 57311
    A1: 1
    A2: 2
    A3: 2
    A8: 1
    A10: 1

  • "People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint - it's more like a big ball of wibbly wobbly... time-y wimey... stuff."
    - Auszug aus A Brief History of Time von Stephen Hawking


    Ja, Zeit ist halt irgendwie komplex... Und zudem im Moment knapp, sehr knapp.



  • So! Und hier ist das Ergebnis der zweiten Runde des Saisonfinales. Ich bedanke mich recht herzlich bei allen Finalisten und natürlich auch bei den Votern! Ich wünsche für die nächste (und letzte) Runde viel Erfolg und Spaß!



    Platzierung

    Titel

    1.

    Abgabe 2: Moment der Ewigkeit

    16

    Ja

    20.78%

    2.

    Abgabe 7: Irgendwann einmal

    14

    Ja

    18.18%

    3.

    Abgabe 8: Bestimmung

    10

    Ja

    13.33%

    4.

    Abgabe 3: Tempus (Träume einer besseren Welt)

    9

    Ja

    12%

    5.

    Abgabe 6: Konvergenz

    8

    Ja

    10.26%

    6.

    Abgabe 1: Dialgas Lied

    8

    Nein

    8.99%

    6.

    Abgabe 4: Rettung der Zeit

    8

    Nein

    8.99%

    6.

    Abgabe 10: Erntezeit

    8

    Nein

    8.99%

    9.

    Abgabe 9: Do you hear the people sing

    6

    Nein

    6.74%

    10.

    Abgabe 5: Herrscher der Zeit

    2

    Nein

    2.25%


    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk