Saisonfinale 2016 [Runde 3]

  • S A I S O N F I N A L E


    - 2016 -


    Runde Drei







    Ähnlich wie im letzten Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder eine bestimmte Anzahl an Punkten, die ihr den Texten geben könnt. Dabei ist es aufgrund der Berechnung der Gesamtpunkte mit der Formel wichtig, dass ihr alle eure Punkte verteilt. Dazu findet ihr weiter unten eine Schablone, die ihr zum Voten nutzen könnt. Des Weiteren sind Sympathievotes sowie Votes für die eigene Abgabe unerlaubt. Begründungen sind keine Pflicht (für die Vote-Medaillen des Bereichs sind Begründungen allerdings notwendig), aber können geschrieben werden, sofern man möchte (ihr könnt euch als Hilfe unser "How-to-vote-Topic" anschauen). Informiert euch ebenfalls in unserem Informations- und Regeltopic der Saison 2016.


    Zitat

    Eure Aufgabe in dieser Runde besteht darin, eine kurze Geschichte zu verfassen, in der das Thema Grenzenlose Welten verarbeitet werden soll. Unter Wasser, über den Wolken oder eine andere räumliche Interpretation des Themas - eure Kreativität ist gefragt!
    Euch ist freigestellt, ob ihr in eurer Abgabe einen Pokémonbezug habt; beachtet jedoch, dass in einer der drei Runden eine Abgabe mit dem Thema Pokémon vorkommen muss.

    Der Vote läuft bis Sonntag, den 11.12.2016, um 23:59 Uhr.



    Achtet dabei darauf, bei der Schablone zwischen Doppelpunkt und ID/Punktzahl ein Leerzeichen zu machen, damit die Auswertung über den Voterechner ohne Probleme erfolgen kann. Wenn ihr nicht wissen solltet, wie ihr eure ID herausfindet, könnt ihr dies unter anderem hier nachlesen.


    Ihr dürft 7 Punkte verteilen. Maximal 4 an eine Abgabe. Bitte achtet darauf, dass ihr alle eure Punkte verteilt. Ihr müsst des Weiteren diese Punkte auf mindestens drei Abgaben verteilen.












  • Download-Post


    Wie gewohnt könnt ihr euch die Abgaben der Wettbewerbe hier im PDF- und ePub-Format herunterladen, um so auch unterwegs lesen zu können.
    Die PDF wurde von @Kiriki-chan und das ePub von @Jumin erstellt. Sollten Fragen und/oder Anregungen bestehen, dann zögert bitte nicht die Urheberin deswegen anzusprechen; konstruktive Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen.


    Für eine kurze Einführung könnt ihr euch den Guide "Wie bringe ich meine Geschichte auf einen eBook-Reader?" ansehen.


  • Und damit verneige ich mich und möchte mich nochmal für die Texte im Saisonfinale bedanken. Es kam wirklich eine riesige Vielfalt an unterschiedlichen Ideen vor und das ist einfach jedes Mal wieder schön zu sehen.


    ID: 37843
    A1: 1
    A4: 2
    A6: 3
    A7: 1

  • Ach Mensch, ich entschuldige mich schon mal im vorraus dafür, dass ich leider nicht ausreichend Zeit für Begründungen bzw. Kommentare zu den einzelnen Werken habe ... zumindest nicht so viel, dass ich zu jedem etwas schreiben könnte und gerade das wäre mir eben wichtig. Daher nur eine stupide Angabe von Punkten bei mir. :s Dennoch hoffe ich natürlich, dass euch das Saisonfinale Spaß gemacht hat und für mich persönlich waren alle Abgaben insgesamt recht gut gelungen, wenngleich das Thema ja ohnehin sehr viel Interpretationsmöglichkeiten lieferte.


    ID: 57091
    A2: 1
    A4: 2
    A5: 1
    A7: 1
    A9: 1
    A10: 1

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • Und zum Dritten:
    A1: 1
    A2: 1
    A4: 2
    A6: 1
    A8: 1
    A9: 1


    Amnesie: Mir gefiel die Suche sehr, nur am Ende erschien es mir ein bisschen zu einfach, wie Floette sein neues Zuhause gefunden hat. Aber ich finde es total toll, erfahren zu haben, was genau passierte, nachdem es wiederbelebt wurde. Und die unendliche Schneelandschaft, in der Floette so ziellos umherirrte, hat mir auch sehr gefallen.
    Stationen einer Reise: Hier habe ich ein Déjà-vu zur ersten Runde, weil auch dieser Text eigentlich schon fast zwei Punkte verdient hat, so gut, wie mir die Geschichte gefallen hat. Das mit dem Durch-die-Spiegel-Reisen konnte man zwar schnell erraten, aber es ist wirklich gut umgesetzt mit einem sehr sympathischen Hauptcharakter. Dennoch muss ich mich entschuldigen, denn dieses Mal bekomme ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbart, einem anderen Text noch einen Punkt zu nehmen, also gibt es leider nur einen.
    Hundertfünf Schritte: Erst jetzt beim Voten ist mir der Schreibfehler aufgefallen; das muss schon bitter sein. Dennoch überzeugt die Geschichte. Ich hatte am Anfang gedacht, das Mädchen könne ihr Zimmer nicht verlassen, aber ihr Raum reise immer an unterschiedliche Orte (vielleicht sollte ich das mal schreiben), aber bei "Mutter" kam ich dann auf Rapunzel - also noch vor der blonden Strähne. Vielleicht hättest du noch das Fandom angeben können, aber ich glaube, bei Märchen ist das eher unüblich (zumindest im Elfchenwettbewerb gab es auch keine Angabe und da war es weniger deutlich). Ich muss allerdings bei diesem Text fast eher an den Disneyfilm denken. Würde mich interessieren, wovon du dich tatsächlich hast inspirieren lassen.
    Heimat: Ich habe keine Ahnung von dem Fandom, also danke für die Erklärung. Bei diesem Text habe ich ein wenig mit mir gehadert, weil er nicht direkt die Welten beschreibt, sondern sich auf das Gespräch und die darauf folgenden Gedanken konzentriert. Dieses ist aber sehr schön und hat die Weite natürlich zum Thema. Und weil sich das einfach so schön lesen lässt, hat es sich seinen Punkt verdient.
    Marionette: Das ist bestimmt nicht das, was ich unter dem Titel je erwarten würde, und auch dieser Punkt war nicht die ganze Zeit sicher, aber bevor ich wirklich sicher war, worum es ging (wobei ich das eigentlich bis jetzt nicht bin), habe ich gedacht, dass das Internet als Schauplatz eine wirklich coole Idee für das Thema wäre. Offenbar geht es um irgendwelche Programme dort, einen Virus und ein Antivirenprogramm oder so, die zwar selbststämdig zu handeln scheinen, aber im Grunde doch programmiert wurden. Und aufgrund dieser - wie bereits erwähnt - coolen Idee gibt es den Punkt.
    In der Leere: Ich kann gar nicht sagen, was genau mir an dem Text gefällt, aber er gefällt mir. Ich war erst skeptisch, als du Pokémon einbrachtest, aber die Begegnung mit Palkia hat sehr gut funktioniert, am Ende war sie mir fast ein wenig zu kurz, aber es gibt ja solche Dinge wie Wortgrenzen. Insgesamt aber einfach sehr schön.


    ... Verkauft!
    Ein sehr sehr schönes Saisonfinale, vielen Dank für die vielen tollen Texte! Auch wenn ich sie nicht alle bepunkten konnte.

  • >> Grenzenlose Welten << war ein wunderschön ausgesuchtes Thema, um diese Saison abzuschließen.
    Ich möchte mich deswegen nochmal bei allen Finalisten für die tollen Abgaben bedanken.
    Leider waren die Punkte rar, sonst hätte ich allen einen gegeben.


    ID: 113459
    A1: 1 Punkt
    A3: 1 Punkt
    A4: 2 Punkte
    A6: 2 Punkte
    A8: 1 Punkt


    edit:// Keine Sorge, ein verschlucktes 't' beim Titel von Abgabe 04 wird nichts an meiner Meinung ändern! ;)

  • "Aller guten Dinge sind drei."
    - Otto von Bismarck


    Na, dann wollen wir mal.



  • ID: 44497
    A2: 2
    A7: 2
    A8: 2
    A9: 1



    Und damit verabschiede ich mich für dieses Jahr. Vielen Dank für eine grandiose Saison, ihr alle! Ich verneige mich vor den großartigen Werken, die dieses Saisonfinale hervorgebracht hat, und verfalle damit in meinen wohlverdienten Winterschlaf. Wobei -- wenn ihr euch noch einen Kommentar zu eurem Werk aus egal welcher Runde wünscht, dann weckt mich doch dafür auf. Es tut mir nämlich wirklich ein ganz kleines bisschen leid, dass ich nie die Zeit und Motivation dazu hatte.
    Wir sehen uns dann nächstes Jahr ... eventuell.

  • So dann melde ich mich auch nochmal. Zum Abschluss des Jahres sind hier wieder einmal tolle Werke vertreten und ich freue mich darauf, auch im nächsten Jahr wieder spannende Geschichten hier lesen zu dürfen. :)


    ID: 87135
    A3: 2
    A7: 1
    A9: 3
    A10: 1

  • Ahoy, me mateys. Diesmal gibt's wieder Kommentare, aber ich muss mich ranhalten.
    Also los.


    A1: Also, gegen die Idee hab ich nichts, so Feengeschichten mit Wald und Wiese kommen eigentlich immer gut. Hier aber haben diese ganzen Punkte das Leseerlebnis aber, wie soll ich sagen, erschwert. Die Begegnung mit Rotom fand ich ziemlich niedlich, muss ich noch dazu sagen.


    Dort befindet sich ein regelrechtes Meer von Blumen. Rote, blaue, gelbe, orangene

    Orangefarbene


    A2: Hier halte ich es kurz. Fehler sind minimal, Aufgabenstellung erfüllt, Idee ist gut, auch wenn sie ein bisschen stark an die Weltenwanderer aus dem letzten Finale erinnert.


    „Meine Herren, es war mir eine außerordentliche Freude von Ihnen gejagt zu werden!“

    Komma nach Freude


    A3: Das sieht interessant aus. Dieser Ansatz, hinter die Fassade zu blicken und das zu zeigen, woran man auf den ersten Blick nicht denkt, ist soweit gut gelungen. Die Hintergrundstories fokussieren sich, so spannend sie auch sein mögen, für meinen Geschmack aber zu sehr auf die psychologischen Probleme als auf die vorgegebene Thematik.


    die die einzige schien

    die einzige zu sein schien


    Erst als Frank sein Frühstück gegessen hatte um sich
    dann mit seinen Kumpels zu treffen atmete ich aus

    Komma vor um, Kausalsatz


    Theoretisch konnten immer alle
    Reden, große Reden schwingen, doch praktisch, war
    keiner mehr da um seinen Worten Taten folgen zu lassen.

    Kausalsatz, erneut


    Ich war 11 Jahre alt und wusste nicht, was ich
    mit dem Rest meines Lebens an zu fangen hatte.

    Hier bin ich unsicher, aber anzufangen hat sich bei mir irgendwie durchgesetzt


    Die Luft ist blau, das Tal ist grün.
    Doch das Leben, dass ist grau.

    Das ist grau


    Außerdem heißt es "Nicht wahr" am Ende.


    A4: Hier kommt zuerst wieder das übliche "Wieso hat Rapunzel so lange damit gewartet, den Turm zu verlassen". Abgesehen davon finde ich die Beschreibungen gut. Man hat wirklich alles direkt vor Augen, eben weil du da so viel Mühe reingesteckt hast. Gleichzeitig ist das aber auch eine kleine Schwäche des Texts, denn ohne eine einzige Zeile Dialog, die das Ganze auflockern könnte, hat man quasi einen gewaltigen Block vor sich, und das Auge kann sich kein Bisschen entspannen.
    Oder auch: Es gibt einen Grund dafür, wieso alle Disney-Prinzessinnen einen Sidekick haben.


    A5: Das hier wäre zum Beispiel eine gute Lösung für A4 gewesen. Wer hat schon einmal eine Rapunzel mit Sonnenallergie gesehen? Ich nicht. Kann man sicher einiges mit anfangen.
    Zum Punkt: Fehler gibt es keine. Das ist aber auch so ziemlich der einzige Pluspunkt, den ich hier finden kann, denn die Abgabe ist leider zu kurz, um Charaktere, Dialog, Motivation, oder eine gute Idee anzubringen, von der Themavorgabe einmal abgesehen.


    A6: Naja, okay, die Themavorgabe ist im letzten Absatz zumindest kurz erwähnt. Abgesehen davon ist es eine recht gute Abgabe, ich habe nur wenige Fehler gefunden, die Idee kann ich nicht einschätzen, da ich das Fandom nicht kenne. Ist das Mädel ein Ghul? Oder der Kerl? Einer von beiden?


    „Was willst du Katsu?“, fragte ich in Luft ohne ihn dabei anzusehen

    Komma vor Katsu, in die Luft, ohne ihn dabei anzusehen


    Ich blieb stehen und sah in den Nachthimmel.


    Ich lächelte mild in den Himmel.


    mit einem grenzenlosen Himmel.

    Dreifacher Himmel auf engstem Raum, muss nicht unbedingt sein


    A7: Da nutzt wohl jemand den Alola-Hype aus. Gefällt mir. Sich ein neues Pokémon auszudenken und darum einen Plot zu machen, ist keine ganz einfache Aufgabe, auch wenn starke Parallelen zu Manaphy aus dem Kinofilm erkennbar sind. Ich finde es außerdem gut, dass du mehrere Charaktere und Storylines einbauen willst, aber dabei muss man aufpassen, dass keine davon zu kurz kommt. Für die Wortgrenze hat es wohl ausgereicht, doch in Sachen Charakterdarstellung scheint da ein bisschen was durcheinander gekommen zu sein. Ein paar Logikfehler gibt es ebenfalls. Und du solltest mehr auf Groß- und Kleinschreibung achten, auch was etwa den Schiffsnamen angeht.


    Leider musste ausgerechnet Team Kokoino herausfinden, dass dem nicht so ist. Taniwha erhielt seine Macht aus seinem Tempel, welcher schon seit Jahrhunderten verschollen ist.

    Nicht so war, verschollen war


    Unbehaben breitete sich in Taniwha aus.

    Unbehagen


    A8: Hier mag ich die Idee der "endlosen Weiten" des Internets. Ist es doch, oder? Ich meine, Datenverkehr und Firewalls lassen eigentlich keinen anderen Schluss zu. Jedenfalls kommt auch hier der uralte Archetyp des Tors vor, durch das gereist werden muss. Das, was mich hier aber stört, ist die allzu simpel scheinende Auflösung. Ein "Schwert"hieb, und der One-Man ist einfach so down? Da hätte noch gefeilt werden können, meiner Meinung nach.


    A9: Ganz vorweg: Sie reden über Palkia und Dialga, und nur Momente später taucht wirklich Palkia auf, wie außergewöhnlich. Jedenfalls sind auch hier die Vorgaben gut erfüllt, ich mag den Schreibstil, und auch die beiden Protagonistinnen sind soweit glaubwürdig rübergekommen. Ich mag die Idee von der Raumfahrerin, die Angst im Nichts hat, so schön paradox.


    A10: Ich mag Geschichte. Ich mag antike Städte und Entdeckungen, aber in dieser Abgabe kommt entschieden zu wenig Endlosigkeit vor. Allerdings sind Stil und Charakterdarstellung gut. Fehler hab ich so auch keine gefunden.


    ID: 46217
    A2: 2
    A4: 1
    A7: 1
    A8: 1
    A9: 2


    Zuletzt: So viele Fehler, egal ob seltsame Verbwahl, Kommafehler, Kleinschreibefehler und all der Kram, müssen in einem Saisonfinale nicht sein. Bin darum auch stark nach der Idee gegangen, und natürlich danach, wie gut die Aufgabenstellung erfüllt war. Vielen Dank an alle Beteiligten, und man sieht sich bald für die Siegerehrung.

  • Wenn ich noch ein mal in meinem Leben nicht kommentierte, dann bitte ich darum, verbannt zu werden.
    Ein letztes mal leider ohne Kommis :(
    Gerade nach meinem Kommentar im Feedback-Topic, Asche über mein Haupt


    ID: 20138
    A1: 2 Punkte
    A3: 1 Punkt
    A4: 1 Punkt
    A7: 1 Punkt
    A8: 2 Punkte

  • Liebe Schreibfreunde, es ist so weit! Die letzte Runde des Saisonfinales ist zuende und Dank unserer Voter @Rusalka, @Saeran, @Shiralya, @Galileo, @Thrawn, @Kiriki-chan, @Zymi, @#shiprekt und @Nexy können wir nun die Platzierungen bekannt geben!
    Trommelwirbel bitte!



    Platzierung

    Titel

    1.

    Abgabe 4: Hundertfünf Schritte

    18

    Nein

    16.67%

    2.

    Abgabe 7: Hamama

    15

    Ja

    15.79%

    3.

    Abgabe 8: Marionette

    14

    Ja

    14.43%

    4.

    Abgabe 9: In der Leere

    13

    Ja

    13.68%

    5.

    Abgabe 2: Stationen einer Suche

    13

    Ja

    13.54%

    6.

    Abgabe 1: Amnesie

    11

    Ja

    11.34%

    7.

    Abgabe 6: Heimat

    11

    Nein

    10.19%

    8.

    Abgabe 3: Simultan Parallel

    7

    Nein

    6.48%

    9.

    Abgabe 10: Stimmen der Ahnen

    4

    Nein

    3.7%

    10.

    Abgabe 5: Gefangen

    2

    Nein

    1.85%




    Gratulation an @Ashrose für den verdienten ersten Platz! Auch an@'Shiralya', @Rusalka, @Thrawn, @Nexy, @Kiriki-chan, @Naoko, @Bonnie, @Musicmelon und @Lorekeeper Zinnia senden wir herzliche Glückwünsche zu ihren Prozentpunkten und ein großes Dankeschön für die Teilnahme an diesem Finale! Nun bleibt nur noch eins: Wartet gespannt auf die Gesamtauswertung! Wer wird auf dem Treppchen dieser Saison stehen? Ihr erfahrt es in Kürze!