BisaLand eröffnet Ende des Jahres seine Pforten!!!

  • O_h_r_e_n___g_e_s_p_i_t_z_t_,___A_u_g_e_n___a_u_f___u_n_d___l_o_s___g_e_h_t_'_s_!
    BisaLand eröffnet Ende des Jahres seine Pforten
    Jeder kann helfen, den großartigsten und realistischsten Freizeitpark der Welt zu gestalten!



    Akatsukis Sekretariat, Sa., 00:00 — Darauf hat die Pokémon-Community gewartet! Als erste Pokémon-Seite setzt Bisafans.de ein Zeichen in Deutschland und baut einen Freizeitpark, wie ihn noch niemand zuvor gesehen hat. Attraktionen für Groß und Klein soll es dabei ebenso geben wie Restaurants, Hotels und Bisafans-Fanshops. Und damit auch ihr etwas davon habt, dürft ihr Attraktionen benennen und beschreiben, zeichnen, mögliche Gerichte kreieren und alles, was euch sonst noch einfällt! Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und die besten Ideen werden auf jeden Fall und ganz echt umgesetzt werden!


    Jeder kennt sie: Themenparks mit gigantischen Achterbahnen mit mindestens fünfzig Loopings, Cafés mit überteuertem Eis und schlechtem Kaffee, der auch schon vor zwei Jahren gebraut worden sein könnte, viele Souvenirs zu absoluten Wucherpreisen. Themenparks sind toll und werden immer beliebter, denn trotz all der Hunderter, die man schon für wenige Stunden hinblättern muss, verbinden sie all das, was Freude bedeutet. Ob das nun der Durchlauf des eigenen Lebens in kleinen Szenen ist, den man sieht, weil man auf der Achterbahn doch nur sterben kann. Oder ob es die Verbindung zur Kindheit ist mit vielen Figuren, die man damals ganz toll fand. Es öffnet einem das Herz! Und Kinder sind sowieso total begeistert mit den vielen Attraktionen, die nur für sie existieren.


    Bisafans macht diesen Traum nun wahr: Ende des Jahres eröffnen wir mit freundlicher Unterstützung von anonymen Spendern einen gigantischen und absolut realen Freizeitpark, den man noch nie zuvor gesehen hat und den man auch niemals sehen wird! Und ihr alle könnt helfen, den Park mit vielen Attraktionen zu füllen. Denn leider haben die Achterbahn-Entwickler gekündigt und auch die Architekten für die ganzen Cafés, Hotels und Restaurants haben sich auf unsere Rückrufe nicht gemeldet. Aber die brauchen wir auch nicht, denn wir haben schließlich euch, die Benutzer, die kreativen Köpfe unserer Zeit, unsere Helden!


    Ihr habt Ideen, was man so in den Park unterbringen kann? Ihr könnt vielleicht sogar zeichnen oder gut beschreiben? Schickt uns in diesem Thema eure Ideen, lasst eurer Kreativität alle Möglichkeiten, seid einfach super und zeigt uns eure Pläne! Ob „Südseewellen“, „Gruselkabinett“ oder ein Café im Pokémon-Design – es liegt an euch, welche Attraktion ihr uns zeigt oder beschreibt. Und wenn es gar keine Attraktion ist, sondern ein Gericht, das man zu horrenden Preisen kaufen kann, oder ein Souvenir – auch gut!


    Für all jene, die aber keine Idee haben, haben wir natürlich auch etwas: Ihr dürft natürlich jede Attraktion kommentieren, eure Wünsche für den Themenpark äußern, erklären, was ihr für die Mitarbeiter für Uniformen wollen würdet, eure Tagesroutine in so einem Park erklären (wir suchen noch Mitarbeiter, also könnt ihr das nutzen!) oder einfach nur still zuschauen. Aber noch cooler wäre es, wenn ihr nicht nur still zuschaut, schließlich wollen wir aus eurer Kreativität viel Geld machen! Also für uns.


    Wir freuen uns auf eure Ideen!


    Gezeichnet,
    Akatsukis Sekretariat


    Credits für die Skizze an Chefarchitektin (oder auch die einzige, die nicht abgesprungen ist) @Mad Max

  • Die ehemalige Van Doren Rubber Company, mittlerweile unter dem Namen Vans bekannt, ist an uns herangetreten und hat eine Partnerschaft vorgeschlagen:


    Passend zu dem neuen BisaVans-Slogan: „Von Fans von Vans für Vans von Fans“ darf ein Vans-Laden in BisaLand natürlich nicht fehlen – irgendwo muss man ja bequeme Turbotreter kaufen können, damit man sich in den Warteschlangen besser vordrängeln kann.

  • Im Park soll natürlich die allerhöchste Seriosität herrschen. Nach langen Verhandlungen, mehrfachen Ehrlichkeitsversprechen und einer Bezahlung von mehreren geklonten "Barschwa" genannten Karpador wird nun ein renommierter Schrotthändler einen unserer Stände beziehen. Nebenbei bietet er seltene Pokémon-Raritäten per Tausch an, daher besser bekannt als "Karpadorhändler".

  • Kann mir jemand seine Vans-Turbotreter für BisaLand ausleihen? Oder hat einfach Paul Van Doren ein Problem mit mir?
    Wenn ich sie verwenden will, schreit Paul Van Doren immer "Nui, Dies ist weder der rechte Ort noch die Zeit dafür" Selbst in einem Tempel auf einem 3000 Meter hohen Berg voller Schnee. Wo ist er? Wieso beobachtet er mich? Jetzt kann ich nicht mehr laufen.. Ich habe auch seltsame Gerüchte über ihn gehört. Er soll 10-Jährigen Kindern gratis Vans-Turbotreter verschenken und ist angeblich ein Professor unter einem anderen Namen. Schon verdächtig das Ganze. Sehr wahrscheinlich finde ich ihn beim BisaVans-Shop. Das löse ich mit einem Pokemon-Kampf, welches ich haushoch mit meinem Agumon Karpador gewinnen werde.


    Fazit: Also, ich freue mich riesig auf BisaLand.

  • Das Bisaland hat es dem unovanischen Staatspräsidenten G-Cis Harmonia nicht gestattet, eine Wahlkampfveranstaltung auf ihrem Gelände abzuhalten.


    Außenminister Violaceus äußerte sich scharf zu den diplomatischen Verstimmungen: "Diese Praktiken unterscheiden sich nicht im Geringsten von der der Nazis!"

  • Filb hat kein Geld mehr, die haben sich heute mal bunte Farben und Ton gegönnt.


    Aber was Bisaland auf jeden Fall braucht ist GUTER Kaffee ;) damit auch die älteren Generationen einen Grund haben vorbeizuschauen und, damit die jungen Generationen nicht müde werden.
    Koffein Aprikokos würden es auch tun, allerdings sind die recht schwer zu züchten und neigen dazu wilde Ratzfratz anzuziehen...


    Ein weiterer wichtiger Punkt wäre ein funktionierendes Security System. Wer nur könnte den Park nachts vor Einbrechern und tagsüber vor Team Skull Gansta Kids beschützen?
    Team Rocket hat sich angeboten dem Bösen im Park ein Ende zu bereiten! Als Zahlungsmittel wären Pikachus recht. Ob geklont oder nicht spielt keine Rolle, Hauptsache irgendwie gelb und fast selten.

  • Aber was Bisaland auf jeden Fall braucht ist GUTER Kaffee ;) damit auch die älteren Generationen einen Grund haben vorbeizuschauen und, damit die jungen Generationen nicht müde werden.

    "junge Generationen" ist auf Kinder gemünzt.
    Außerdem ist so ein Park meistens direkt für Kinder und kindgebliebene gedacht.


    Ich würde mich persönlich auch als Spender für den Park einsetzten. In meinen Taschen befinden sich noch diverse Nuggets, Alte Kronen, Perlen, und und und.
    Es wäre hilfreich die Daten des Spendenkontos zu veröffentlichen :)
    Damit wir den Traum vom Bisaland alle unterstützen können.


    Ps. Ich als angehender verrückter Wissenschaftler der Chemie würde mich als wissenschaftlicher Mitarbeiter anbieten.
    Alles was ich brauche wäre ein Labor, Knechte (Laboranten, Kaffeekocher, etc.), genug Chemikalien, ein paar Computer, die rote Kugel, die blaue Kugel, einen Meteoriten und im Idealfall eine Arzurflöte (falls vorhanden). Oh und natürlich Regionsübergreifende Privatflieger oder eine First Class Dauerkarte. (Der unglaubliche Paladin fliegt NIEMALS economy)


    Natürlich nur zu guten Zwecken... (Neues Eis erfinden und so)

  • Ein bisher unbekannter Partner hat sich bereit erklärt, im BisaLand einen Stand mit schmackhaften Waren anzubieten. Diese hören wohl auf den Namen Flegmonruten und sollen zu unverschämten Preisen günstig verkauft werden, um noch mehr Leute von der hohen Qualität der Ware zu überzeugen.

  • Ps. Ich als angehender verrückter Wissenschaftler der Chemie würde mich als wissenschaftlicher Mitarbeiter anbieten.
    Alles was ich brauche wäre ein Labor, Knechte (Laboranten, Kaffeekocher, etc.), genug Chemikalien, ein paar Computer, die rote Kugel, die blaue Kugel, einen Meteoriten und im Idealfall eine Arzurflöte (falls vorhanden). Oh und natürlich Regionsübergreifende Privatflieger oder eine First Class Dauerkarte. (Der unglaubliche Paladin fliegt NIEMALS economy)


    Natürlich nur zu guten Zwecken... (Neues Eis erfinden und so)

    Dem werde ich mich natürlich sofort anschließen, wir werden die besten Eissorten erfinden, die die Welt je gesehen hat :cool: hehehe hehe he

  • Bin da, wer noch?


    Hm, ich würde mir überlegen, BallonsDriftlon aufzupusten, und @Cassandra verkauft die dann. Macht uns ein Angebot, das wir nicht ablehnen können, und dann werden wir den Kindern ebenso Angebote machen, die sie nicht ablehnen können. Kramshef

  • Fürs Essen nimmt man einfach irgendwelche 08/15-Gerichte und gibt ihnen einen Namen mit irgendeinem entfernten Pokémon-Bezug. So was wie "Feuersturm-Chili", "Zähigkeit-Steak", "Säure-Bonbons", der Eisbecher "Frostbeule", bei "Pollenknödeln" muss man nicht mal was dazuschreiben. Das kann man endlos ausweiten und jede Menge alten Mist in neuen Flaschen wertvolle Merchandiseprodukte kreieren. Man macht zum Beispiel eine Parfümerie auf, die man "Duftwolke" nennt und die irgendwie optisch an Parfinesse angelehnt ist. Oder einen Scherzartikelladen, der statt Juckpulver Wutpulver verkauft und auf die Verpackungen druckt man Bilder von irgendwelchen frech aussehenden Pokémon. Sleimok-Stinkbomben oder so was.


    Außerdem braucht man umfangreiches Merchandise mit besonderer BisaBoard-Thematik. Am besten startet man mit Actionfiguren wichtiger Mitglieder. Sicher möchte sich jeder eine kleine Akatsuki aus Plastik ins Regal stellen. Und wir brauchen Bisacomics, am besten jede Menge davon. Die zeigen dann den epischen Kampf der Moderation gegen die finsteren Mächte des Trolling.


    Und wenn man den ganzen Kram erst einmal hat, muss man ihn nur noch sinnvoll vermarkten. Im Idealfall macht man eine ganz bestimmte Actionfigur dann auf künstliche Art total selten und verkauft nur wenige Exemplare davon regulär, während man eine viel größere Anzahl auf dem Schwarzmarkt zu horrenden Preisen anbietet. Außerdem schlage ich vor, dass man einen Versandhandel aufzieht, der Kisten und/oder Pakete mit einer Zusammenstellung aus den diversen Produkten als Fanpakete verschickt ("BBcrate - Make BisaBoard crate again"). Und dann kann man sogar noch einen Schritt weitergehen und ganz tolle Unboxing-Videos von den eigenen Produkten machen und auf dem Youtube-Kanal von Bisafans hochladen - natürlich mit Bestelllinks in der Videobeschreibung. Und dann zurücklehnen und zuhören, wie das Geld in der Kasse klingelt.