Fall Season 2017

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ja, nur ist das immer so eine Sache. Warum soll ich mich durch was weiß ich wie viele Folgen quälen, wenn es später vielleicht "besser" wird? Ich meine, ich hab D Gray Man die Filler ein bisschen verziehen, weil es gut anfängt. Die ersten Folgen waren echt catchy und haben einem zumindest ma so ein bisschen Zucker gegeben x3


    Bei Black Clover waren bereits die ersten Folgen Filler. Herrgott, ich muss nicht sofort sehen, wie deep (!!!!) die Beziehung der Hauptcharaktere zueinander ist, indem es breiter und breiter getreten und einem ins Gesicht geklatscht wird x= Da vergeht mir schon zu Anfang die Lust und ich schaue, wie bereits erwähnt, wie lange es noch dauert, bis dieser sentimentale Unsinn endlich vorbei ist ^^`

  • Kommt eben drauf an. Bewerten kann man eigentlich eine Serie erst, wenn man sie ganz gesehen hat. Wenn es einem nicht gefällt ist das natürlich ein legitimer Grund, nicht weiterzugucken. Nur dann sollte man eben kein abschließendes urteil treffen. Wenn man zb Steins;gate vor folge 14 abbricht, wird man wohl kaum alles relevante gesehen haben.

  • @Yuno
    Wo ist denn nun Ounis-Boy-of-the-season-Ava hin? >~<


    Ich muss heute dann mal die neueste Folge sehen *-*, aber zu Chakuro... lassen wir es mal so formulieren: man sollte auf viele MAL-Meinungen nicht zu viel geben. Viele dort haben... naja ein nicht gerade zu großes Einfühlungsvermögen und wollen auch nur GARRR, weil voll männlich und so. Wieso hab ich mich dort nur auf einige Diskussionen im Laufe der Zeit eingelassen!? XD


    /OT Ende:

    Zitat von Firebird97

    Hm, eigentlich hatte ich das Gefühl nicht so sehr.

    Ich meinte an einer Stelle, in der er hart landet und ich mich gefragt habe, ob er das nicht abwenden könnte. XD aber vll ist in dem Moment auch der Schrecken zu groß.

  • Kleines Update von moi, da ich das schon ne Weile nicht mehr gemacht hab hier x3


    Black Clover
    So ab diesem Zeitpunkt weiß ich schon gar nicht mehr so genau, weswegen ich es noch schaue. Ein kleiner Teil von mir sagt ich solle es doch einfach droppen und stattdessen eine andere Serie schauen, die mich mehr interessiert. Bisher habe ich es aber noch nicht getan, vielleicht weil ich einfach hoffe, dass noch irgendwas Gutes passiert und ich es nicht verpassen will oder so.
    Wahrscheinlich warte ich aber nur noch nächste Woche ab, zehn Folgen sollten eigentlich wirklich reichen, um einer Serie eine Chance zu geben, mehr kann man eigentlich wirklich nicht erwarten xd


    Blend S
    Ich bin so froh, dass ich es doch noch angefangen habe. Zuerst wollte ich nicht, aus Gründen die mir unerklärlich sind, aber ich habe es getan und es war toll. Habe mich sehr an Gekkan Shoujo Nozaki-kun und Working! erinnert gefühlt und das gefällt mir, da ich beide Serien sehr genossen habe. Und Maika ist eine sehr krasse Mischung von Ririchiyo und Adagaki von Inu x Boku und... Masamune-kun. Auf jeden Fall bin ich hin und weg vom Humor und den Charakteren, diese Serie ist wirklich gut darin mich zum Lachen zu bringen.
    Freue mich schon richtig auf die neuen Folgen davon :3


    Konohana Kitan
    Es ist wirklich süß und die letzte Folge war richtig gut. Dafür dass es Shoujo-Ai als Tag hat, ist mir davon zwar noch zu wenig da und wenn doch, dann nicht wirklich von den Charakteren, die mich interessieren, aber abgesehen davon mag ich diese Serie auch sehr. Ich fühle mich danach immer richtig gut, man ist einfach glücklich und für einen schönen Moment ist die Welt perfekt xD
    Und ich meine man hat einen Cast voll süßer Fuchsmädchen, das ist doch auch ein Wort xD


    Mahoutsukai no Yome
    Mein absoluter Favorit diese Season, keine Frage. Die Umsetzung des Mangas ist fantastisch und der Anime hat es auch immer wieder geschafft mich emotional mitzureißen und das obwohl ich bisher sehr vertraut mit den bisherigen Geschichten bin. Es ist auch wirklich schön sich auf bestimmte Szenen und Momente zu freuen und abzuwarten wie sie animiert werden.
    Elias Verwandlung zum Beispiel war wirklich sehr beeindruckend und von Titanias Auftritt könnte ich nur schwärmen. Bisher hat der Anime einfach wirklich alles richtig gemacht ♥


    Net-juu no Susume
    Ich liebe es ♥ Es ist eine süße SoL Comedy-Romance und die Charaktere sind mal keine völligen Idioten. Es wird nichts blöd herausgezögert und man muss sich nicht wirklich über irgendwelche dieser typischen Dinge aus anderen Romanzen ärgern. Zwar gab es mal eine unterbrochene Geständnis Szene (nein, kein Liebesgeständnis, aber ich sage auch nicht was sonst xd) aber Wunder über Wunder, es kam in derselben Folge noch zur Aussprache. Ich war positiv geschockt, weil ich das doch eher selten gesehen habe bisher. Liegt zwar wohl auch daran, dass Net-juu nur zehn Folgen hat (why, gerade die Serie, die ich so ins Herz geschlossen habe </3) aber es hat sich nur positiv ausgewirkt.
    Das Pacing war meiner Meinung nach auch sehr angenehm, man konnte die Charaktere bisher gut kennenlernen, es ging nicht nur non stop um die Mains und man konnte auch den anderen Cast ins Herz schließen... ich freue mich auf die neuen Episoden, aber bin auch ein wenig traurig, da es nur noch zwei Stück sein werden ;/


    Shokugeki no Soma
    Muss ich hier viel sagen? Es geht jetzt erst richtig los mit Azami und wir kommen langsam in den wirklich interessanten Teil, nämlich den Survivor Hunt der Elite Ten. Als Manga Kenner freue ich mich schon auf alles das kommen wird und bin froh, dass ich mich an Soma auch in der nächsten Season werde erfreuen können, ein Hoch auf 24 Episoden!


    Und Serien die ich momentan on hold habe, weil ich plane sie am Ende zu binge watchen (sofern ich es wirklich mache, ich kenne mich xD)
    Juuni Taisen
    Dies Irae
    Code:Realize
    Houseki no Kuni

  • Hallo, ich bin der Wasserbüffel. Mein Lieblingsanime ist Blend S, weil er super lustig ist. Und ich werde morgen 7.


    edit: Mal im ernst, Blend S ist wirklich unglaublich sadistisch lustig. trifft meinen humor ziemlich gut und ist auch ziemlich süß. Kann ich absolut jedem empfehlen der auf comedy und cute girld doing cute things steht. Ich möchte ehrlich gesagt auch nicht so viel schreiben da man sich am besten selber ein bild machen sollte und ich momentan eh nicht up-to-date bin mit den folgen.


    Ich hatte noch vor ein paar andere animes zu sehen diese season, aber ich glaube nicht dass das was wird vor den weihnachtsferien. Falls doch, werde ichs wahrscheinlich hier reinposten.

  • @Omoshiroi
    Ich antworte dir hier, weil ich das andere Topic nicht zuspammen will.


    Zitat

    Ich mag zb eigentlich den Anime Mahoutsukai no Yome. Was mir aber absulut sauer aufstösst, ist Chises unterwürfige Haltung. Klar ist das teil des Animethemas. Natürlich wird ihr Developement in die Richtung gehen, dass sie ihren eigenen Wert findet und sich gegenüber Elias Emanzipiert. Trotzdem wird andauernd Chises Hilflosigkeit und die "Väterlichkeit" von Elias romantisiert.Ich will mir hier kein abschließendes Urteil über den Anime erlauben und schon granicht über den Manga.

    Da könnte man dir zustimmen, wenn sie der einzige weibliche Charakter da wäre.
    Dafür ist es eher ein Running-Gag, dass Elias manch unangemessenes Verhalten selbst nicht merkt und dafür von Angelica auch eins draufbekommt. XD
    Ich muss schon fast sagen, dass mir der Kerl beinahe leidtut, wie er von jedem, auf den er trifft, durchanalsyiert und bekrittelt wird lol.
    Der springende Punkt ist bei ihm auch: Es ist der Kernaspekt von Elias Charakter, dass er manchmal menschliches Verhalten und Gefühle nicht so gut nachvollziehen kann.


    Vll. bin ich auch nur grad schon etwas von dieser Argumentation "genervt", weil ich sie zu oft auf MAL gelesen habe, von Leuten, die sich da wirklich aufspielen, aber grad mal eine bis zwei Folge(n) gesehen haben. Die bekommen nur mit: "Magier kauft 16jährigen Mädchen auf einem "Sklavenmarkt" für magische Geschöpfe" und haben schon deshalb einen halben Wutanfall ohne Genaueres wissen zu wollen. XD
    Also nicht du. Die anderen Kommentaren dazu, meine ich. Das, was die da behaupten, liest sich dann nur noch wie "explain an anime plot badly". XD
    Naja und außerdem denke ich ist es fair zu behaupten, dass man menschliche Standards nicht auf Feenwesen anwenden darf.
    Das ist von mir eine ähnliche Argumentation wie bei Noragami. Japanische Mythologie und altes & modernes Japan (aka wegen den Hierarchien) =/= Europa und Menschen =/= Feenwesen. ^^"
    Du darfst von Elias nicht erwarten, dass er wie ein Mensch handelt, denkt und fühlt.

  • Es gibt keine Standarts von Feen. Was wir in Literatur und Kunst sehen ist alles von Menschen geschaffen. Kein Autor hat die Kraft, etwas nicht-menschliches zu schreiben. Höchstens schreibt er aus seiner eigenen Haltung heraus oder gegen die Haltung "der Gesellschaft". Das was er schreibt lässt sich aber immer an irgendetwas messen. Das heißt natürlich nicht, dass man immer automatisch den richtigen Maßstab ansetzt. Es ist ja gerade das wichtige, dass wir immer wieder unsere eigenen Maßstäbe überprüfen und unsere Urteile vor anderen rechtfertigen und zwar so, dass die anderen sie verstehen und nachvollziehen können. Am Ende sollte sich das bessere Argument durchsetzen.
    Wir kommunizieren ständig mit einander. Wäre alles realtiv und subjektiv, dann könnten wir überhaupt niemals zu irgendeinem Konsenz kommen geschweigeden als Gruppe irgendetwas entscheiden. Ständige vernünftige Rechtfertigung vor sich selbst und vor anderen - das ist unsere Aufgabe und ein urdemokratisches Prinzip. So funktioniert Meinungsfreiheit. Jeder kann seine Meinung haben und äußern, d.h. dass jede Meinung immer zur Diskussion steht. Schließlich muss man damit rechnen, dass die eigene Meinung nicht unkommentiert bleibt. Meinungsfreiheit bedeutet also immer auch Diksurs und Wettstreit der Meinung.


    Von Mahoutstukai no Yome habe ich mehr gesehen als nur die ersten 2 Folgen und diese Motive ziehen sich durch. Ich meine auch garnicht Elias teilweise "unbeholfenes" verhalten. Ich meine die Art, wie und was als romantischer Moment dargestellt wird. Und das hat dann oft etwas Väterlich fürsorgliches von Elias Seite her und etwas hilflos verlorenes auf Chises Seite. Diese Konstellation muss der Anime überwinden, wenn er keine problematischen Klischees weitertragen will.Das hat nix mit der Sklavensache oder dem Kaufen zu tun, sondern mit der Art und weise, was an der Beziehung der beiden atmosphärisch als positiv betont wird.
    Wie gesagt, ich mag den Anime. Er ist garantiert kein Teufelswerk. Wenn es aber bei dem jetzigen Kurs bleibt finde ich, dass das ein Manko der Serie ist.


    Mehr zu dieser Problematik im Thread "Was stört euch in puncto Anime/Manga".

  • @Omoshiroi
    Also das ist ja wieder arg OT. XD Und ich verstehe nicht wie die von der Diskussion über den Anime darauf kommst / wieso du mir das genau da sagst.


    Bei dem Punkt, der den Anime betrifft: Da muss ich eben widersprechen, weil ich es gar nicht als romantisiert ansehen kann, sondern nur als "die beiden gehen so miteinander um und das ist halt deren persönliche Beziehung zueinander."
    Natürlich ist es absolut legitim, wenn du es persönlich es so empfindest, aber ich wollte diese Aussage nicht als "allgemeingültigen Fakt" stehen lassen. ^^"
    Mal davon abgesehen, dass ich Chise - verhältnismäßig gesehen und auf ihre Persönlichkeit bezogen -, an sich eigentlich ziemlich badass finde. ;)


    Uh, ich wollte zu mehr Serien etwas schreiben - und zu Folge 10 und 11 von MahoYome, aber das kommt halt noch irgendwann dieses Jahr. XD
    Besser auch, ich schau Ballroom und Altair gleich bis dahin fertig. Dann wird das Review auch vollständig Bis dahin sind vll. vor allem Kujira und Houseki auch schon beendet. ^^

  • Gut, dass wir hier schon im OT-berich sind ;)


    Wie ich darauf komme? Naja, ich lese deine Posts und muss eben daran denken.

    Naja und außerdem denke ich ist es fair zu behaupten, dass man menschliche Standards nicht auf Feenwesen anwenden darf.

    Das ist eine Behauptung, die eben zur Diskussion steht. Ausserdem halte ich sie, wie ich oben dargestellt habe, für falsch oder zumindest in der Form für kritikwürdig.
    Es geht ja hier gerade nicht um mein oder dein Empfinden.

  • Tut mir leid, aber ich finde, dass du dich da nun wirklich doch etwas sehr hineinsteigerst? ^^"


  • So, ich hinke zwar momentan hinterher mit den meisten Serien, aber ich kann ja trotzdem mal meine aktuellen Eindrücke mitteilen. So bleibt auch immer noch etwas für einen Endeindruck, sobald ich wirklich mit allem durch bin.


    Girls' Last Tour (9/12): Bislang der mit Abstand beste Titel der Season, bester neuer Titel des Jahres und fast schon mit einer Garantie dafür, dass es am Ende des Jahres in meiner Top 3 stehen wird (wie es im Vergleich zu Natsume S6 und Rakugo S2 abschneiden wird, wird sich noch zeigen). Macht genau das, was ich eigentlich von Kino no Tabi haben wollte, und ich habe an den Anekdoten von Yuu und Chi einfach nur meinen Spaß. Bietet sowohl sehr schöne individuelle Szenen (die Regen-Musik) als auch starke Einzelfolge (Folge 9 war die beste der Season bislang, auch die Folgen mit "Gott" und dem Flugzeug waren top), insofern werde ich es vermissen sobald der Anime vorbei ist. Sehr großes Lob an den Stil des Endings, was ja vom Mangaka animiert wurde.


    Kekkai Sensen & Beyond (10/12): Hier fange ich mal dort an, wo ich bei Girls' Last Tour aufgehört habe - das Ending ist so großartig. So viele kleine Details die hereingequetscht wurden, so dass es auf den ersten Blick total chaotisch wirkt, man aber nach jeder Folge neue Sachen mitbekommt, und das finde ich richtig super. Ansonsten vermisst man Rie Matsumoto absolut gar nicht, die Season selbst gefällt mir sogar besser als die erste. Liegt einfach an dem Fokus auf all die Libra-Mitglieder, die vorher nur im Hintergrund waren. Gerade der Fokus auf Chain und Steven gefällt mir, da beide vorher schon so meine Favoriten waren, aber auch der Fokus auf Leute wie Zed oder K.K. ist einfach nur top. BRATATAT MOM müsste sogar meine Lieblingsfolge in der zweiten Kekkai Sensen-Season gewesen sein. Die Folge 11 hebe ich mir für das Wochenende auf, da ich den Zweiteiler in einem Rutsch schauen möchte, aber ich freue mich drauf.


    Mahoujin Guru Guru (23/24): Nach wie vor Unterhaltung pur, hat sich in der zweiten Hälfte sogar noch einmal gesteigert (was einfach daran liegen könnte dass ich die ganze Idiotentruppe um Nike, Kukuri, Raid etc ins Herz geschlossen habe). So viele coole Sachen die sie da probiert haben, von den ganzen visuellen Verweisen auf alte RPGs (das Bild wechselt gelegentlich in den 8bit-Modus, eine Folge hatte Textboxen eingeblendet als die Charaktere geredet haben, Menüs wurden eingeblendet, ich finde das ganze einfach nur prächtig) bis hin zu Ideen die einfach nur abgedreht sind (bestes Beispiel: Rap-Duell zwischen Nike und Raid, total aus dem nichts). Mir wird es sehr fehlen, sobald es morgen zu Ende geht, aber bis dahin werde ich die letzte Folge noch einmal genießen.


    Hoozuki no Reitetsu S2 (9/13): Auch hier eine starke Verbesserung im Vergleich zum Prequel, da der Humor dieses Mal noch mehr klickt als es ohnehin schon der Fall war. Ich mag trockenen und schwarzen Humor, und Hoozuki bietet davon mehr als genug. Ebenfalls muss ich zugeben, dass mich die ganze Trivia-Seite bezüglich der ganzen Mythologien reizt, da in Hoozuki ja auch einiges in der Richtung diskutiert, erwähnt oder auf neue Art und Weise interpretiert wird. Ich habe genau so viel Spaß an den Gags wie ich auch daran Spaß habe, wenn sie einfach mal eine halbe Folge damit verbringen irgendeine wichtige Figur aus einem Mythos vorzustellen. Die vielen Folgen mit Hoozuki's Vergangenheit sind auch ein netter Touch. Hoffe dass es sich ähnlich gut verkauft wie S1 damals, um eine Chance für S3 aufrecht zu erhalten.


    Shoukoku no Altair (18/24): Hat sich mittlerweile gefunden, nachdem der Start wackelig war, wodurch ich es wirklich als das bessere Arslan bezeichnen würde. Ob man es dann auch als wirklich gut bezeichnet, sei jedem selbst überlassen, aber mir hat der Fokus auf die geopolitischeren Sachen sehr gefallen, im Gegensatz zu Arslan's Ansatz mit "Schlachten nach Schlachten, die eh wieder im Alleingang von Daryun und/oder Narsus gewonnen werden". Hier hinke ich doch stärker hinterher, weil ich es mit einem Freund zusammenschaue und wir in letzter Zeit kaum Gelegenheit hatten weiterzukommen, da sollte sich in der Vorweihnachtszeit aber noch eine Gelegenheit finden. Durchaus stabil bislang.


    Osomatsu-san (7/??): Irgendwie schlaucht es mittlerweile. Ich hab's befürchtet am Anfang der Season, aber Osomatsu geht langsam aber sicher die Puste aus, weil es mittlerweile einfach nur noch seltsam wird um seltsam zu sein, nichts weiter. Das ist das Problem daran, dass S1 mit jeder Folge extremer werden wollte. Durchgezogen wird es, aber ich glaube das wird am längsten brauchen bis ich up-to-date bin.


    Kino no Tabi (9/12): Versteht mich nicht falsch, Kino unterhält mich, aber... es lässt sehr zu wünschen übrig dieses Mal. Ich wollte die Hoffnung behalten dass das Quellmaterial so stark ist dass Lerche es nicht zu stark runterziehen kann, aber anscheinend habe ich das Studio hier wohl unterschätzt. Irgendwie haben sie es gepackt, Kino den Großteil ihres Charmes zu entziehen und sie teilweise sogar ganz anders rüberzubringen, als eigentlich beabsichtigt von den Novels. Das sticht insbesondere dadurch ins Auge, da die beiden Folgen die sich auf Shizu konzentrieren absolut in Ordnung sind (mit dem Teil in Folge 4 abgesehen, wo dann Kino involviert ist), und auch bei der Folge mit Kino's Meisterin merkt man den Unterschied), also ist es nicht so als ob das Studio das Material komplett missverstanden hat. Aber ich finde das irgendwo halt einfach nur frustrierend, wie die Chancen da verspielt wurden. Es ist immer noch sehr schön, Material zu sehen was nie animiert wurde und ich daher nur aus den Novels kenne, aber ich wollte einfach mehr davon. Ob ich Folge 10 und 11 überspringe weiß ich noch nicht, da beide schon im Original animiert wurden, ich weiß nicht ob ich mir den direkten Vergleich ersparen sollte (da es meinen Eindruck wohl minimal verschlechtern würde). Es wird beim besten Willen nicht schlechter als 6/10 sein, aber das ist für Kino no Tabi zu wenig. Viel zu wenig.


    Mahoutsukai no Yome (6/12): Hier habe ich irgendwo so gut wie gar keine Motivation, weiterzuschauen. Es ist gut, es schaut schön aus, aber es fesselt mich nicht. Ich kann mich nicht dazu bringen, mich um Chise oder Elias zu kümmern. Vielleicht wird das besser, sobald sie Ruth einführen, den ich im OVA ja schon gesehen habe? Ich weiß es nicht, will es aber irgendwo hoffen, da ich es ja eigentlich doch mögen wollte. Momentan denke ich mir aber halt nur, dass ich die Formel schon von Natsume kenne, sie zwar gut umgesetzt wird aber von Natsume eben doch noch besser gemacht wurde.


    Love Live Sunshine S2 und Net-juu werden wohl noch angefangen (ersteres sobald es vorbei ist), über Children of the Whales bin ich mir währenddessen noch unsicher.

  • @Bastet zwischen "sich reinsteigern" und "es genau nehmen" ist schon noch ein unterschied. ich sehe aber, wir werden wohl nicht auf einen Nenner kommen. Ich habe mir meine äußerste Mühe gegeben, mich zu erklären. Wenn das nichts bringt, dann kann ich auch ncihts mehr tun.
    Eins noch: Man kann Autor und Werk nicht trennen. Schließlich ist das Werk ja Produkt des Autors und nicht von irgendwem sonst. Dass man Kindern in der Schule sagt, sie sollen Werk und Autor trennen, ist eine rein pragmatische Sache, damit sie zb nicht denken, der Erzähler oder das lyrische ich würden die Meinung des Autors wiedergeben oder seien mit ihm gleichzusetzten. Für das verständnis eines Werks ist es schon wichtig, auch den Autor und den historischen Kontext zu kennen. Dafür ist in der Shcule aber ncith in dem Umfang Zeit.
    Es gibt in der Literaturwissenschaft natürlich auch den Ansatz, ein Werk komplett isoliert zu betrachten, so fair muss ich sein und das erwähnen. Das ändert allerdings nichts daran, dass es sich immer um ein Werk eines Autors handelt. Bei dieser sog. Textimmanenten betrachtung geht es darum, vom Werk aus zu interpretieren und sich nicht durch eine bestimmte äußere Perspektive fehlleiten zu lassen.


    Das dazu.


    Zum Topic:


    Bisher hat mir dies Season eigentlich ganz gut gefallen. Was Osomatsu angeht teile ich @Hibaris Meinung. Es ist leider nicht so gut, wie die 1. Season. Auch bei Kino ist es ähnlich, da hat mir die alte Serie besser gefallen, was hauptsächlich daran liegt, dass man sich auf Kino konzentriert hat und nicht andauernd den Fokus verschiebt. To be fair, der 2017er Anime ist ja das Ergebnis von Beliebtheitswettbewerben, die es zum LN gegeben hat. Es ist quasi ein best off mit den Geschichten, für die die Leser gestimmt haben.Von daher ist das wohl alles etwas weiter gefächert.
    Bei MahoYome denke ich mir immer, ich will den mögen, aber irgendwie reißt er mich weit weniger mit als gedacht. Irgendwie plätschert das alles so vor sich hin. Komisch eigentlich, es gab schon genug brenzlige Situationen, die KOnflikte beeinhaltet haben. Irgendwie kommt es mir bisher aber so vor, dass die kaum eine Konsequenz gehabt hätten. Weniger storytechnishc, als viel mehr für die Charaktere. Chise ist so unglaublich passiv. Bei dem Kram, der da schon gelaufen ist finde ich es schwernachvollziehbar, wie sie reagiert. Aber wir werden sehen. Dem Anime sollte ich vielleicht mehr Zeit geben, es ist schließlich ein 2 cour.

  • So, Season ist so gut wie rum (Lediglich eine Imouto Folge fehlt noch), also gibts ein kleines Review von mir.


    Inuyashiki
    9/10
    Mein Anime of the Year. War nicht perfekt, aber es war einfach der Anime, auf den ich mich dieses Jahr jede Woche am meisten gefreut habe (Neben Eromanga, pls don't judge me). Die Story hatte zwar einige Plotholes, aber fesselte mich von Anfang bis Ende. Die Chars waren mega cool, vor allem da endlich mal ein älterer Herr und nicht nur Schüler im Mittelpunkt standen.
    Die Action ging auch ab, hätte aber natürlich schöner animiert sein können (Das CG war zum Ende hin dann doch teilweise sehr hässlich, hatte ein wenig was von PS2...). Es wäre also noch deutlich mehr drin gewesen, wenn dieser Anime z.B. von Madhouse umgesetzt worden wäre.
    Pacing war teilweise auch recht schnell, ein paar mehr Folgen hätten sicherlich gut getan.
    Klingt alles sehr negativ, aber wie gesagt ist es mein AOTY. Es hatte einfach nur deutlich mehr Potenzial^^


    Imouto sae Ireba ii.
    8,5/10
    Komplett anders als erwartet, aber auf extrem gute Art und Weise. Statt eines Imouto-Animes hat man es fast mit einer Parodie davon zu tun: Auf übertriebene Art und Weise wird sich über viele Klischees des "Genres" lustig gemacht.
    Trotzdem konnte man das ganze aufgrund der super interessanten Charaktere auch ernst nehmen. Nayu ist echt goldig, wirklich schade, dass ihre Backstory noch nicht erzählt wurde und man nur rätseln kann, was sie für Probleme hat.
    Charakter-Development gab es auch erstaunlich viel, und die Romance schreitet auch stetig voran. Positive Überraschung der Season!


    Shokugeki no Souma 3
    8/10
    Nachdem mich Staffel 2 von der Story her ein wenig enttäuscht hatte (Das Turnier war recht langweilig imo), hat Staffel 3 alles wieder gut gemacht und war sogar noch besser als Staffel 1, was die Story angeht.
    Leider waren die Animationen alles andere als gut. Keine Ahnung ob J.C. Staff das Budget ausgegangen ist, aber die Anzahl an Standbildern, über die einfach nur gescrollt wurde war so hoch wie nie zuvor. Wirkliche "Animation" hab ich vor allem am Ende der Staffel fast gar nicht mehr zu sehen bekommen.
    Dementsprechend war es sicherlich die richtige Entscheidung, die 4te Staffel (die eigentlich direkt diesen Winter kommen sollte), auf Frühling 2018 zu verschieben. Ich freu mich jedenfalls drauf und hoffe, dass es dann etwas besser animiert sein wird.


    Welcome to the Ballroom
    6,5/10
    Ein auf und ab^^ Ich mag die Chars und größtenteils gefiel es mir auch sehr gut. Aber das Pacing war doch schon recht merkwürdig (Man sieht sie ein paar Minuten trainieren, dann nehmen sie plötzlich über mehrere Folgen an einem Turnier teil?) und die Animationen ähnlich wie bei Souma teilweise grauenhaft. Letzteres aber nur stellenweise, die letzte Folge z.B. war in der Hinsicht doch echt gut und brachte den Anime auch von der Story zu einem guten Abschluss. "Underdog besiegt Favoriten" kommt mir sonst oft etwas unrealistisch vor, aber hier war es gut umgesetzt und machte Sinn.
    Würde mich auf jeden Fall auf eine Fortsetzung freuen, auch wenn es sicher etwas dauern wird, da Anime/Manga jetzt auf dem gleichen Stand sind.


    Kino no Tabi
    5/10
    Sorry Kino, ich hab mehr erwartet. Es mag zu großen Teilen auch an der Umsetzung liegen, die auch richtige Kino-Fans größtenteils als schlecht bezeichnet haben, aber ich glaube es ist auch einfach nicht mein Ding. Manche Folgen waren halbwegs interessant, aber viele leider auch nicht :/ Ich hab auch ständig nach einem tieferen Sinn hinter jeder Folge gesucht, aber meist nicht wirklich gefunden. Scheint wohl echt nur ein "Zurücklehnen und die Reise genießen" zu sein, als "Dieses Land symbolisiert blablabla.
    Und die letzte Folge mit den Schafen war einfach nur wtf, musste da wirklich lachen.


    Ousama Game
    4/10
    Ich habe keine Ahnung, wie ich das bewerten soll. Es war mit Sicherheit der größte Trash des Jahres, aber irgendwie deswegen super lustig x) In diesem Anime ergab einfach nichts Sinn, von Anfang bis Ende. Die Chars verhalten sich wie die größten Vollpfosten (Es gab tausende Gelegenheiten, Natsuko auszuschalten, aber keiner tut etwas?!?) und die Story wurde immer lächerlicher bis zum Ende: "Ja, sorry, alles vorherige war nutzlos. Ihr müsst alle sterben damit das Game aufhört. Oh, ihr seid alle tot? Game geht wohl doch weiter, haha xD".
    Und noch so viele Kleinigkeiten, die einfach keinerlei Sinn ergeben (Natsuko wird von einer Kettensäge stark am Rücken verletzt, steht dann auf als wäre es nix; die Chars laufen 24h am Stück ohne Probleme zu haben mit ihrer Ausdauer etc).
    Ich musste aber oft herzhaft lachen, deswegen die großzügige 4/10 Bewertung. Dem Horror-Genre wurde es mit der möglichen Ankündigung einer 2ten Staffel auf jeden Fall gerecht...^^

  • Ich mach auch mal! Eigentlich ist kein Anime besser geworden, wenn manche sogar schlechter. Die Herbstseason war meiner Ansicht nach schon etwas schwach.

    Black Clover
    5/10
    Dieser Anime zieht sich so in die Länge, dass es mir mittlerweile sogar auf den Geist geht. Ich weiß im ernst nicht, wie lange ich das noch aushalte, lmao. Potential hätte es schon, aber es zieht sich so... Gefühlt ist da mehr "Filler" als Action. Es ist einfach nur ein ewiges rauszögern, da wärs mir lieber der Anime hätte weniger Folgen und wäre wenigstens besser, weil es nicht so rausgezögert wird. Ich weiß einfach nicht was ich davon halten soll und so krass sympathisch sind mir die Chars auch nicht. Bin gespannt, ob ich den Anime durchziehen werde oder nicht, weil ich halt einfach iwie denke, erst später kommt die Action.


    Evil or Live
    4/10
    Jo, der wird eigentlich immer schlechter. Der Protagonist ist so ein A*** geworden und das fuckt mich echt ab. Und die Charaktere sind auch nicht wirklich prickelnd. Der Anime ist irgendwie... naja. Ich weiß einfach nicht. Er wird einfach immer schlechter und ich bin froh, wenn der Anime endlich vorbei ist, lmao.


    Inuyashiki
    7/10
    Jo ist eine 8 wert, aber ich komm mit 3D-Animestile 0 klar (mit Ajin ging es mir genauso, guter Anime, aber der Stil, meh). Deswegen gibts halt nen Punkt Abzug. Das Ende ist aber unglaublich traurig gewesen, aber geahnt habe ich es in der letzten Folge dass es so laufen würde. Was mich auch bisschen störte war, dass Hiro STÄNDIG so ein hin und her hatte. Mal gut mal böse mal gut mal böse usw. Und das gab für mich auch wieder so ein Punktabzug. Kommt für mich halt etwas unnatürlich, sich nicht entscheiden zu können, auf welcher Seite man steht. Hin und her kommt mal vor, aber so jedes mal und sooft wie er? Ansonsten war es interessant und gut, auch war es mal was anderes, dass ein älterer Herr der Protagonist war. Entweder er sieht einfach nur so alt aus oder er ist wirklich alt als Vater, haha.


    Just Because!
    7/10
    Der Anime ist mega cute und einem tun die Chars schon leid, wenn sie ihren Korb so verpasst bekommen. Da kommt ja noch eine Folge, mal sehen wie die letzte Folge so sein wird. Ist echt eine nette Romance. Es ist mal was anderes, dass man sich hier nicht nur auf 2 - 3 Charaktere fixiert, sondern gleich auf mehrere. Oftmals ist es ja so, dass 2 Mädels um einen Jungen kämpfen (ggf auch umgekehrt) oÄ, aber es ist hier ein bisschen anders, da sich schließlich auf mehrere konzentriert wird. Die Charaktere sind auf jeden Fall sympathisch und der Zeichenstil gefällt mir auch sehr gut. Irgendwas fehlte mir da trotzdem, was genau kann ich aber nicht sagen.


    Juni Taisen
    6/10
    Anfangs wars spannender, aber irgendwie wurde es dann immer weniger spannend. Der Tiger gefiel mir da am meisten, einfach weil sie cool drauf war.

    Einen Favchar hatte ich ansonsten nicht wirklich. So sympathisch waren die jetzt nicht.. außer eben die Tigerdame. Die Grundidee ist auf jeden Fall schon nice, mMn aber eine "billige" Abklatsche von Killing Bites, was viel besser ist, ich kenn da ja den Manga*
    Jo das Ende war jetzt auch iwie bisschen seltsam, es gab halt ein bisschen ZU viele Backstorys, also der halbe Anime davon war voll, was mich auch etwas störte.


    Mahoutsukai no Yome
    8/10
    Könnte ein 9er Anime sein, wenn es mehr Action gäbe. Verläuft ja meist eher ruhig, aber für mich wäre es so ein Anime, der Potential auf Action hat. z. B. Elias hat mal richtige Fights oder sogar Chise, die ja auch Magie anwenden kann. Hat ja die heutige Folge auch wieder bewiesen. Da ist jetzt auch schon Halbzeit. Der Zeichenstil ist aber wirklich top, die Charaktere sind da mir echt sympathisch, va Chise und Elias. Den Hundetypen (dessen Namen ich mir nicht merken kann) finde ich auch iwie cool.


    Ousama Game
    6/10
    Grundidee ist nice, nur hätte man es halt besser umsetzen können. Ich lese ja den Manga dazu und Ousama Game das 1. Game finde ich da viel besser gemacht. Ist iwie interessanter dargestellt und wird alles besser aufgeklärt, aber ob dazu jemals ein Anime auch kommt, keine Ahnung. So gefragt war der Anime ja nicht. Ich fand von Ousama Game die erste Mangareihe auch am Schwächsten (also zu dem Anime jetzt) und dann am Zweitschwächsten ist einfach das, was angekündigt wurde. Es wurde ja iwie angekündigt, dass ne neue Staffel kommt, was mich eigentlich verwundert bei dem Ranking, haha.


    Shokugeki no Soma Season 3
    8/10
    Jo fand die Staffel echt nice. Ist immer lustig, wie ich bei Ryo immer an Katsuki denken muss, va wenn er seine "Anfälle" bekommt, weil sie ja die gleichen Synchronsprecher haben, haha. Und der letzte Wettbewerb von Soma und dem Typen fand ich auch richtig gut. Noch dazu musste ich echt schmunzeln, wie humorvoll Soma drauf war und

    Die Staffel wird ja jetzt in 2 Teile gesplittet. Ich dachte erst es werden 24 Folgen, deswegen war ich erstmal bisschen traurig, dass es so unterteilt wird, aber mittlerweile finde ich es nicht mehr schlimm. Der 2. Teil kommt ja schon im Frühjahr, also es dauert ja nicht mehr so lange.


    UQ Holder
    7/10
    Eigentlich echt guter Anime, ich wollte dem schon eine 8 geben, jedoch hat mich das Ende etwas enttäuscht, weil es so schnell noch durchgerusht wurde. Da hätte man noch mehr Folgen draus machen können, wäre echt sinnvoller gewesen, als das Ende noch so schnell durchzurushen nach dem Motto "Jo, haben nur noch die Folge Zeit, also mal schnell durchrushen."
    Kuroumaru ist hier mein Favchar, für mich aber mehr ein Mädchen haha. Ich shippe sie mit Touta! Kein anderer als sie darf Touta haben. Weil irgendwie wollten dann ja doch mehrere was von Touta, geht mal gar nicht, also echt. Touta x Kuro ist das einzig Wahre Pärchen.
    Der Anime hat mir gut gefallen, irgendwas fehlte mir jedoch, was genau, kann ich auch nicht sagen. Das Ende hätte man auch besser machen können.




    Und ich freue mich übelst auf die Winterseason. Ich bin so krass gehyped auf Nanatsu no Taizai und auch Killing Bites*.
    Ich hab neulich Band 6 gelesen und habe @Terra mit Bildern von paar Seiten zugemüllt und war so krass im Hype. (Was ist Juni Taisen, wenn man Killing Bites hat?)
    Ich dann noch so zu ihm "Stell dir vor davon mal ein Anime, ich will auch, dass du mal was dazu siehst"
    "Jo das wäre echt nice, vielleicht schon im Winter?"
    "Neee, das denke ich nicht. Ich hoffe echt da kommt ein Anime raus, aber so schnell gehts wenn dann sicher noch nicht"
    Dann schaue ich heute so, was im Winter alles laufen wird und was sehe ich da? Killing Bites! OMG meine Reaktion war so göttlich und Terra dachte sogar ich lüge ihn an, lol. Unsere Reaktionen waren mehr als herrlich. Ich freue mich riesig auf die Winterseason und die Season scheint auch besser zu werden als die Herbstseason, schon allein wegen Deadly Sins und Killing Bites (ich feier den Manga wirklich, aber ich glaube der ist bisher nicht wirklich bekannt?)
    Ich bin mal gespannt, wenn Killing Bites endlich anfängt, was die davon halten werden, die sich das auch vornahmen zu schauen. Weil ich bin wirklich gefühlt die einzige, die den Manga kennt, lel. Zumindest kenne ich halt niemand anderen, der den Manga auch liest, haha.
    Was ich noch so schauen werde bzw. geplant habe zu schauen und was auch das gehype gerade meinerseits betrifft... das fasse ich dann nochmal auf, wenn das Topic zu der Winterseason da ist~

  • Was mich auch bisschen störte war, dass Hiro STÄNDIG so ein hin und her hatte. Mal gut mal böse mal gut mal böse usw. Und das gab für mich auch wieder so ein Punktabzug. Kommt für mich halt etwas unnatürlich, sich nicht entscheiden zu können, auf welcher Seite man steht.

    Das empfand ich gar nicht als so super unrealistisch. Hiros wichtigste Eigenschaft war, dass er ein kompletter Psychopath ist. Also einer von der ganz kranken Sorte, bei denen man einfach nichts nachvollziehen kann. Ich kenn mich in Psychologie nicht wirklich aus, aber das kam mir im Kontext doch schon realistisch vor irgendwie, da es schon Gründe für seine Seitenwechsel gab, auch wenn die eben bei einem normalen Menschen einfach keinen Sinn ergäben.


    Und Killing Bites klingt interessant. Hat jetzt nicht die besten Rezensionen, aber was ich mir dazu gerade angeschaut habe ist schon irgendwie cool :D

  • @Shizumi
    Hiro ist für mich das Allerbeste an dem Anime! ^^


    Werde den übermorgen mal fertigschauen. Hab mich leider nur wegen dem Ende gespoilert und finde es jetzt schon meh. :rolleyes:


    Jedenfalls hab ich öfter als Kritik gelesen, dass sich Hiro nicht verlieben kann. Das stimmt ja auch. Er liebt niemanden. Diese Personen sind ihm imo nur wichtig, weil sie positive Reaktionen auf ihn zeigen, also es ist wegen ihm und nicht wegen den Personen.
    Dunno, muss @Jimboom zustimmen. Ich finde ihn absolut nachvollziehbar.

  • Na gut irgendwo habt ihr schon recht, da er schon ziemlich ein Psychopath ist. Ich habe glaub noch nie so nen Psycho wie ihn gesehen, haha. Das hat Hiro schon interessant gemacht und ohne ihn wäre der Anime auch ziemlich öde gewesen. Aber das hin und her empfand ich trotzdem als etwas anstrengend und so. Aber es war schon cute, dass er ggf was für das eine Mädchen (ich weiß nicht mehr wie sie hieß, die mit den kurzen braunen Haaren eben) empfand. In dem Moment konnte ich schon verstehen dass er dann ausrastete, was man ihr antat. Aber ich muss zugeben, ich fand es cute, dass sie noch immer zu ihm stand, bzw. Gefühle für ihn hatte.
    N bisschen krass fand ich es aber schon, dass er sogar Kinder gekillt hat, ich weiß nicht was in seinem Kopf vorging, aber letztendlich hat das ja auch den Anime ausgemacht.


    Anime of the Year war für mich BnHA 2. Season und BnHA ist auch sowieso mein Lieblingsanime, haha. ¯\_(ツ)_/¯
    Noch nie hat ein Anime mich so gerissen wie dieser und ich freue mich umso mehr auf Frühjahr 2018, wenn es endlich weitergeht. Schon allein weil die 3. Staffel safe noch besser wird. Ich lese ja den Manga (zwar auf deutsch, aber er geht ja mittlerweile trotzdem weiter als das Ende der 2. Staffel) und weiß ja schon wie es weitergeht und kann für die Nicht-Manga-Leser garantieren, dass es noch besser wird!

  • Anime of the Year? Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu Season 2. stand schon im Januar fest, hat sich nix geändert. Close auf Platz 2 ist Owarimonogatari Season 2 und und 3 ist Sagatsu no Lion. gg ez no re

  • Dieses Jahr


    Anime of the year? ^^


    Serie


    Ohmann, das ist eine echt harte Entscheidung. Würde spontan und mit voller Überzeugung Made in Abyss sagen. Es ist so wundervoll. ;( Haben wir ein Topic?
    Aber Attack on Titan Season 2, The Ancient Magus Bride und Natsume Yuujinchou Season 6 stehen für mich sehr knapp dahinter. :heart:


    Gibt noch ein paar Sachen, die ich sehen will, aber das ist es für mich bisher. Namely Boku no Hero Academia, Tsuki ga Kirei, Shingeki no Bahamut und Love Live Sunshine Season 2, obwohl ich das School Project viel lieber mag lol. Vielleicht wird auch Kakegurui bei Lust und Laune weiter- und in Grancrest Senki reingeguckt. ^^


    Auch sehr gefallen haben und sicherlich stärker im Gedächtnis werden mir bleiben:
    Children of the Whales, Country of Jewels und Girls Last Tour. Gefühlsmäßig mochte ich von denen aber Children of the Whales am liebsten. ^^


    Sonst noch Gutes:
    Shoukoku no Altair, Kekkai Sensen Season 2, 3-Gatsu no Lion Season 2, Welcome to the Ballroom, das AoT-OVA Lost Girls (Nächstes erst im April =/ ), Inuyashiki und Hoozuki (hoffentlich richtig geschrieben) Season 2.
    So mittelmäßig find ich bisher Just Because, Kino no Tabi und Konohana Kitan (Ich will endlich mein Shoujo-Ai in diesem Diabetes-Ding. Es wurde mir versprochen!)


    Enttäuscht...
    ... war ich von Jigoku Shoujo Season 4, aber was hab ich nach Season 3 eigentlich erwartet? Die fand ich auch recht enttäuschend. ^^"
    Leider bin ich bisher auch von Black Clover sehr enttäuscht. Hatte mich mal gefreut von Anfang mal bei einem Long Runner-Shounen dabei zu sein, aber daweil gefällt er mir mit seinen Fillern und bisher flachen Charakteren noch nicht so gut. :/ Es liegt aber auch nicht an mir, blöd gesagt. Ich hab bisher fast alle Battle Shounen, von vielen der alten "Kinder/RTL2-Serien" abgesehen, mit 7 -10 bewertet. Also ist der Anime Schuld lol.


    Film des Jahres


    .... ist für mich, Überraschung, nicht Your Name oder A Silent Voice, sondern In This Corner of the World, obwohl ich alle drei sehr schätze. ^^
    Spaß gemacht haben auch Kuroshitsuji - Book of Atlantic und der SAO-Film, weil halt. Fand beides eigentlich echt okay. XD


    Nächstes Jahr


    :sekt:


    Ich freue mich am meisten auf Made in Abyss Season 2 und Attack on Titan Season 3. :heart:
    Auch sehr freue ich mich auf Violet Evergarden, obwohl ich jetzt schon von "mimimi, das Ding ist overhyped und overrated" genervt bin, wie es immer so bei beliebten Animes ist. Hipsters pfff :rolleyes:


    Ansonsten ein paar Dinge, die ich erwarte: Citrus, der Steins;Gate-Film, der Bungou Stray-Dogs-Film und der Yuri on Ice-Film und manche Sachen klingen interessant: (das hier (und es ist vom WIT-Studio x3) und dieses und jenes sehen interessant aus. ^^


    Bei Tokyo Ghoul weiß ich nicht, ob ich mich drauf freuen oder davor fürchten soll lol.