Fire Emblem: Three Houses

  • Und, hat sich schon jemand an dem neuen Schwierigkeitsgrad versucht?

    Ich bin gerade noch am Ende von Dimitris Route (Kapitel 18). Dauert noch etwas, bis ich die nächste Route anfange.


    Es ist cool, dass jetzt auch die Gespräche im Turm mit unter Extras auftauchen.


    Und ich habe aus irgendeinem Grund 10.000 Reputationspunkte erhalten. Waren wohl irgendwie mit bei dem Update dabei. Jetzt sind zumindest die Statuen voll ausgebaut bei mir.

  • Und ich habe aus irgendeinem Grund 10.000 Reputationspunkte erhalten. Waren wohl irgendwie mit bei dem Update dabei. Jetzt sind zumindest die Statuen voll ausgebaut bei mir.

    Der Reputationsbonus, den man beim Start eines New Game+ bekommt, wurde mit dem Update um 10000 Punkte erhöht, und man bekommt in vor dem Update gestarteten New Game+ für jede zuvor durchgespielte Route einmal diese 10000 nachträglich gutgeschrieben.


    Ich fand die Menge an Renown, die man vorher bekommen hat, eigentlich recht gut, nicht zu viel, nicht zu wenig. 10000 Extra-Punkte finde ich etwas übertrieben, aber gut, man muss sie ja nicht verwenden.

  • Ich fand die Menge an Renown, die man vorher bekommen hat, eigentlich recht gut, nicht zu viel, nicht zu wenig. 10000 Extra-Punkte finde ich etwas übertrieben, aber gut, man muss sie ja nicht verwenden.

    Vorher ist bei mir halt alles für den Professor-Rang draufgegangen. Finde die Erhöhung gut, auch wenn 10.000 schon etwas viel sind.

    Na ja, jetzt kann ich Byleths A-Rang in Magie wenigstens im nächsten Durchlauf weitertrainieren. Vielleicht erreiche ich das S+ dann noch irgendwann.

    Oder man könnte Supports aus dem vorherigen Durchlauf übertragen. 1.200 pro Character sind ja schon recht viel.

  • Vorher ist bei mir halt alles für den Professor-Rang draufgegangen. Finde die Erhöhung gut, auch wenn 10.000 schon etwas viel sind.

    Na ja, jetzt kann ich Byleths A-Rang in Magie wenigstens im nächsten Durchlauf weitertrainieren. Vielleicht erreiche ich das S+ dann noch irgendwann.

    Oder man könnte Supports aus dem vorherigen Durchlauf übertragen. 1.200 pro Character sind ja schon recht viel.

    Ja, das meiste geht am Anfang für Professor-Rang drauf, geht mir auch so, aber das ist schonmal ein sehr gutes Investment, da du allein durch einen hohen Professorrang ja schon viel besser grinden kannst, sowohl Skills als auch Level.

    Und Skills erhöhe ich mit Renown anfangs sowieso nicht, selbst wenn ich genug Punkte habe, sondern erst nach ein paar Monaten, und bis dahin sammelt sich ja auch nochmal einiges an Renown an. Es macht nämlich wenig Sinn, Renown zu verwenden, um einen Skill beispielsweise von E auf E+ zu erhöhen, weil das genauso viel kostet wie zum Beispiel von A auf A+, aber man braucht bei den niedrigeren Rängen, vor allem mit hohem Professorlevel, sowieso nicht lange, um Skills aufzuleveln.

    Deswegen nutze ich Renown für Skills frühestens bei Skilllevel C, meistens erst bei B. Vorher lohnt es sich meines Erachtens einfach nicht.

    Und Support-Level gehen ja auch recht schnell, mit all den Aktionspunkten, dafür gebe ich also auch kein Renown aus.


    Also lange Rede, kurzer Sinn: Wenn man wirklich alles haben will, was es mit Renown zu holen gibt, ja, dann war die Menge vor dem Update tatsächlich viel zu wenig, aber für die Art und Weise, wie ich spiele, hat es eigentlich immer perfekt gepasst.


    Ich bin auch nicht wirklich gegen eine Erhöhung des Bonus, es gibt einem mehr Freiheiten, und man kann Renown dann auch mal etwas nachlässiger einsetzen, ohne alles genau durchdenken zu müssen. In der Hinsicht kann man das New Game+ dann sozusagen etwas entspannter angehen. Und falls man es doch noch schwer haben will, muss man es ja wie gesagt nicht nutzen.

    Ist also an und für sich schon eine gute Änderung, auch wenn 10000 wie gesagt vielleicht ein bisschen zu viel ist.

  • kann ich dir später mal ein Feedback schreiben. Hab nur den Prolog auf Extrem gespielt und muss sagen, dass der Unterschied deutlich zu merken ist. Hatte es nach dem Intro schon wieder total vergessen, dass ich den Schwierigkeitdgrad hochgeschraubt hab und bin im Prologkampf mit Edelgard erstmal in die Gegner reingerast. Die haben sie dann ordentlich vermöbelt (Trefferwahrscheinlichkeit der eigenen Charaktere ist reduziert wie es scheint und die Gegner machen mehr aua), aber gerade noch so am Leben gelassen. Verpreche mir also viel vom neuen Schwierigkeitsgrad, weil man hier echt deutlich taktischer umgehen muss, vllt sogar mal leveln muss, um weiterzukommen :)

  • kann ich dir später mal ein Feedback schreiben. Hab nur den Prolog auf Extrem gespielt und muss sagen, dass der Unterschied deutlich zu merken ist. Hatte es nach dem Intro schon wieder total vergessen, dass ich den Schwierigkeitdgrad hochgeschraubt hab und bin im Prologkampf mit Edelgard erstmal in die Gegner reingerast. Die haben sie dann ordentlich vermöbelt (Trefferwahrscheinlichkeit der eigenen Charaktere ist reduziert wie es scheint und die Gegner machen mehr aua), aber gerade noch so am Leben gelassen. Verpreche mir also viel vom neuen Schwierigkeitsgrad, weil man hier echt deutlich taktischer umgehen muss, vllt sogar mal leveln muss, um weiterzukommen :)

    Ok, danke. Dann bin ich mal gespannt auf dein Feedback. :)

    Im Prologkampf bin ich auch schon mit Claude in die Gegner reingerast und hatte direkt ein Game Over (Schwer - Klassik). Nicht das erste Fire Emblem Game, bei dem ich im Prolog gestorben bin.

    Wird der Teil mit dem Leveln nicht schwierig? Man kann ja auch schon in Schwer nur begrenzt leveln, nicht so wie in Leicht.

  • Ich habe da mal 'ne Frage zu der Black Eagles Route.

  • Amaterasu