Vote der Woche #439 (29.12.19 - 05.01.20) - Dem Pokémon-Jahr 2019 gebe ich die Note...

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Dem Pokémon-Jahr 2019 gebe ich die Note.... 66

    1. Gut (27) 41%
    2. Mittelmäßig (16) 24%
    3. Schlecht (12) 18%
    4. Sehr schlecht (7) 11%
    5. Sehr gut (4) 6%

    Zum Jahresabschluss möchten wir von euch wissen, wie ihr das Pokémon-Jahr 2019 bewerten würdet. Fandet ihr die Neuigkeiten gut? Hat euch etwas besonders gefallen oder gar nicht? Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch mit anderen Usern aus!

  • 2019 hätte Pokemontechnisch das Jahr werden sollen. Wollte mir mindestens 1 Switch zulegen und mit meinen Kindern endlich Pokemon in Groß spielen. Die Vorfreude war wahnsinnig... die Enttäuschung umso größer, keines meiner Kinder hat mehr Interesse daran (Gen 7 war schon nicht wie sie erwartet haben und Gen 8 ist es noch weniger)


    Schade viel Potenzial war da, genutzt wurde es von GF nicht...

  • Ich gebe diesem Jahr ein "Sehr gut". Ich habe drei verschiedene Pokemon-Spiele gespielt dieses Jahr - mehr als in jedem anderen, lol. Meisterdetektiv PIkachu hat mir gefallen, Pokemon Quest war ein nicer Titel und hat mich mehr beschäftigt, als ich es damals gedacht habe. Das gleiche gilt übrigens für Detective Pikachu. Zuerst glaubte ich an einen Cringe-Titel, aber ich wurde eines Besseren belehrt.


    Let's Go Evoli hat ziemlich Spaß gemacht. Des Weiteren fand ich den Move von GameFreak dieses Jahr ganz nice: Sie haben auf der Pressekonferenz Let's Go als Zwischentitel angekündigt, um die Wartezeit zu Generation 8 zu überbrücken und Generation 8 haben sie für die 2. Jahreshälfte 2019 angekündigt. So haben investieren sie doch mehr zeit in den Titel als zunächst vermutet, gleichzeitig aber haben sie ein Spiel veröffentlicht, damit die Fans dieses Jahr nicht komplett leer ausgehen. Des Weiteren sind Let's Go echt gute Titel.


    Ich hoffe natürlich, das GameFreak sich 2019 noch steigert und nächstes Jahr ein besseres wird als dieses. Aber das wird schwierig. 2018 war ein richtig gutes Pokemon Jahr. Ich freue mich auf 2019.

    Das war meine Antwort, die ich letztes Jahr gegeben habe, als wir das Jahr 2018 bewertet haben. Man beachte 2 Aussagen von mir. Zum Einen die Aussage, dass GameFreak sich ja scheinbar mehr Zeit für Gen 8 genommen hat als zunächst angenommen. Tja, man verzeihe mir den Ausrutscher in die Ironie, aber das hat ja viel gebracht.


    Pokémon Schwert & Schild sind insgesamt okaye Spiele, aber ich betrachte sie als die bisher schlechtesten Pokémon-Editionen bisher und das ist zum Großteil darauf zurückzuführen, dass dem Spiel mindestens ein komplettes Jahr Entwicklungszeit fehlt. Viel zu viel ist unausgearbeitet, schlecht umgesetzt und hätte sehr viel besser werden können, hätte sich GameFreak mehr Zeit genommen. Als Schwert & Schild angekündigt wurde, war ich brutal hyped und hatte natürlich meine Prediction, dass sich GF viel Zeit für die Spiele genommen hat, weiter im Kopf. Tja, falsch gedacht.


    Dass 2019 ein besseres Jahr ist als 2018, ist demnach natürlich völliger Quatsch. Gespielt habe ich nur Pokémon Schwert und Mitte des Jahres hab ich den Film Pokémon Detektiv PIkachu gesehen. Dieser Film war sehr gut und hat mir gefallen, Pokémon Schwert wiederum insgesamt eher weniger.


    Ich schwanke daher zwischen "mittelmäßig" und "Schlecht". Der Film war gut, die Spiele waren eher schlecht. Da die Spiele mir aber persönlich wichtiger sind, sind die für mich auch stärker gewichtet. Daher werde ich dieses Jahr 2019 die Note "Schlecht" geben.

  • Sehr schlecht !!


    Es sind die schlechtesten Spiele aller Zeiten und Game freak hat kein Interesse was anderes um zu setzen und das finde ich schwach es gibt mehr alte Spiele als neue und das gehört berücksichtigt!!

  • Ich persönlich muss auch sagen das 2019 was Pokemon angeht, jemand der hauptsächlich nur die Handheld Spiele spielt, kein gutes Jahr war und ich zwischen mittelmäßig bzw. schlecht schwanke. Mein Fazit zu den Spielen habe ich im Swosh-Topic hinterlassen.

    Meine BB-Freunde PyroleoArkaniPanfernoSerpiroyalLibelldraGlumandaPanflam und ich Proto-Kyogre!


    Klopp & FC Liverpool Premier League Meister 19/20 "You'll never walk alone"!


    Partneravatarschaft mit der einzigartigen Laurayka.

  • Also ich habe jetzt mal für schlecht gestimmt, weil mir spontan nichts einfallen würde, was ich gut fand. Es wäre aber auch gut, im Start-Post so eine kleine Übersicht zu posten, was so erschienen ist.


    Ich meine, die einzige Sache die ich nett finde, das Pokemon 8 auf DVD bei uns erschienen ist.

    Und eben der Pikachu Film, der war okay. Aber sonst? Die Serie schaue ich nicht, der "neue" Film in Japan ist eh nur ein Aufguss und habe ich auch noch nicht gesehen und die beiden Spiele fand ich auch mehr schlecht als recht und die Handy Games interessieren mich auch nicht. (Wobei GO noch ehr als Masters, aber hab beides dieses Jahr nicht gespielt.)

    Nun ja, an sich war das Jahr doch recht schwach/schlecht aus meiner Sicht.

  • Die Note mittelmäßig drückt es eigentlich ganz gut aus, wie ich auf das Pokemonjahr 2019 zurückblicke. Besser wäre noch "zwiegespalten". Ich finde, dass die Neuerungen in Pokemon GO nochmal frischen Wind in das Game gebracht haben. Ich hätte mir niemals ausdenken können, als ich es vor ein paar Jahren zum ersten Mal gespielt habe, dass es sich so lange am Leben hält. Das haben sie wirklich gut gemacht. Aber weil ich nicht die beste Internetverbindung mit meinem Handy habe, hielt sich auch da die Spielfreude in Grenzen. Aber dafür kann das Game ja an sich nichts.

    Gleiches gilt für Pokemon Masters, was ich leider nie spielen konnte, da mein Handy zu mies ist. Deswegen schied diese Option für mich komplett aus.
    TPC/Nintendo setzt nun halt auch viel auf Handygames, wer kann's ihnen verübeln. Tu mir da aber persönlich schwer wirklich auch langfristig mit den Spielen warm zu werden, wodurch ich Pokemon GO immer mal wieder für ein paar Wochen auf meinem Handy installiert hatte, es danach aber sofort wieder gelöscht wurde, als die Lust am Spielen dann verging.


    Mit "Pokemon: Meisterdetektiv Pikachu" ist ihnen auch ein großer Erfolg gelungen. Ich hab mich sehr unterhalten gefühlt und bis auf ein paar Szenen fand ich den ganzen Film sehr gut und auch vorzeigbar. Also auch denjenigen, die mit Pokemon sonst nicht so viel am Hut haben.

    Joa, und dann ist da Pokemon Schwert/Schild, was halt mein persönlicher Inbegriff von "Zwiespalt" ist. Einerseits habe ich sehr, sehr viel Spaß mit dem Spiel. Ich mag den Großteil der neuen Monster, fand die Story okay, weil sie überhaupt nicht aufgezwungen und nervig war, sondern sich eher im Hintergrund abgespielt hat, während ich mich auf mein eigentliches Ziel konzentrieren konnte, und mochte die Region an sich.
    Vom technischen her, ist da aber noch viel Luft nach oben, was von so einem riesen Konzern und für diesen Preis klipp und klar erwartet werden darf. Es ist aber eine Entwicklung, die sich schon lange angebahnt hat und jetzt nichts überraschendes ist. Wichtig ist, dass GF die nächsten Jahre ein Zeichen setzt und die Qualität liefert, für die ich gerne bereit bin, so viel Geld auszugeben. So spiele ich die Spiele wie gesagt einerseits mit einem riesen Spaß, andererseits mit einem flauen Bauchgefühl, weil man sich irgendwann doch fragt: "Ist das alles?"

  • Auch ich muss leider mit Schlecht abstimmen. Das Jahr fing mit so vielen Versprechungen an, welche sich für mich einfach nicht bewahrheitet haben. Man hat über das Jahr davor solch große Erwartungen geschürt, ob über die E3 oder die grandiosen Interviews, die den Fans großes versprachen. Aber das man radikale Einschnitte vor hatte, hätten man viel früher kommunizieren müssen.


    Zudem war es für mich nicht Notwendig auf Kosten von Vielfalt und Content einen solchen Schritt zu gehen, nur um auf biegen und brechen ein Verkaufsschlager für das Weihnachtsgeschäft zu erreichen.


    Für mich ist in diesem Jahr ein Teil der Seele dieses Franchises gestorben. Die Community wurde gespalten wie noch nie zuvor und die Spiele werden trotz starker Abstriche einfach nicht qualitativ besser, sondern wirken weiterhin unfertig und unkreativ. Leider fällt es mir dadurch auch immer schwerer auf Besserung zu hoffen. Naja, mal sehen was die Pokemon Zukunft noch so bringt. XD

  • Für mich bot Pokémon nichts, aber auch rein gar nichts in diesem Jahr, was mich jetzt gereizt hätte, mir dieses anzuschaffen oder näher anzuschauen. Gut, das letzte Jahr war jetzt auch nicht so berauschend für mich, aber dieses Jahr war es so extrem, dass ich mit Pokémon faktisch abgebrochen habe. Viele Gründe wurden hier schon im BB genannt und Pokémon hat nicht mehr die Qualität, die ich von früher her so kenne. Zudem ist die Switch einfach kein Argument für mich.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Es kann nicht schlechter werden, als das man mich so vergrault, dass ich die Spiele nicht einmal spiele. *shrug*

    Deswegen habe ich für sehr schlecht gestimmt. Wirklich viel anderes Pokémon habe ich dieses Jahr auch nicht gespielt, weils meine ganze Motivation gekillt hat. Ich hab ja noch meine RPG Charaktere und hoffe, dass es halt wieder bergauf geht.

  • Dieses Jahr war für mich definitiv "sehr schlecht". Letztes Jahr war bereits furchtbar, aber mit den schlechtesten Pokémon-Spiele (Schwert & Schild)hat man es geschafft, die schlechten Resultate vom Vorjahr nochmal zu unterbieten.

    Dieses Jahr gab es nichts, wirklich nichts, was auch nur annähernd interessant gewesen wäre.


    Ultrasonne/Ultramond waren die letzten Spiele, die mich noch gereizt hatten. Wer hätte gedacht, dass die Spiele die für mich besten der letzten Jahre sind.

    Das zeigt schon, wo wir in Sachen Pokémon angelangt sind.


    Ich setze mal im Jahr 2020 darauf, dass Pokémon-Spiele erscheinen, die NICHT von Game Freak entwickelt wurden. Ein weiteres schlechtes Spiel von diesem Verein kann ich nicht gebrauchen.

    Da Spiele ich lieber wieder Pokémon Colosseum/XD für den Game Cube von Genius Sonority.

  • Ich vergebe ein "Gut", hier Argumente in Kurzform: Pokemon XY hat mehr (!) Wifi-(Zufalls-)Gegner als ORAS, traurig für ORAS, jedoch ist die Gen6-Wifi-Szene noch nicht völlig erledigt. Und so konnte ich einige gute Wifi-Duelle 6vs6 bei ORAS und einige X-3vs3-Battles machen. Es waren wohl so ziemlich die letzten bei Gen6; die Gen6-Wifiszene gegen Anfang des Jahres war halbwegs okay und wurde zunehmend durchwachsener in Sachen Gegneranzahl.


    Bei Gen7 einen Zufallsgegner zu finden, gestaltet sich leichter; und hier hatte ich 2019 viele gute Zufallskämpfe 3vs3. Leider gab es nahezu keine 6vs6-Battles auf Gen7. Habe angesichts Gen8 an meiner Edition Ultramond zu schätzen gelernt, dass hier alle Mons dabei sind (die bis zum Erscheinen der Edition rausgekommen sind), dies hat Ultramond enorm aufgewertet, dessen Story bleibt trotzdem lästig zu bewältigen und Ingame-Pokedex-Rotom blubbert munter weiter Unsinn (es hält mich für ein Kind, obwohl ich 18+ bin; und wenn ich gespeichert habe vor Wifibattles und Rotom erkennt, dass wir einige Zeit unterwegs sind, fragt es beim Beenden des Wifimodus, ob wir sichern sollten, unsinnig, denn vorm Wifibatteln sichert man ohnehin).


    Pokemon Schild/Schwert erscheint mir nach mittlerweile zirka 180 Stunden Spielzeit bei Pokemon Schild besser als anfangs gedacht. Der fehlende nationale Dex ist nicht das Schlimmste, mehr stören mangelnde Unterstützung der Spiele für den Switch-Touchscreen (warum schreibt außer MIR niemand diesen Punkt als Kritikpunkt, lese nirgends davon; stört das keinen? Ist doch unnötiger Tastenverschleiß) und die fehlende Kampfkamera ist enorm lästig.


    Ash hat endlich den Titel Liga-Champion, ich hoffe, ich spoilere dies hier gerade keinem; dieser Erfolg ist das Mindeste, was möglich ist, um für die grottige Alola-Grafik und -Story zu entschädigen.

  • mehr stören mangelnde Unterstützung der Spiele für den Switch-Touchscreen (warum schreibt außer MIR niemand diesen Punkt als Kritikpunkt, lese nirgends davon; stört das keinen? Ist doch unnötiger Tastenverschleiß)

    Weil es halt wirklich kaum einen stören wird. Vielmehr wundere ich mich, dass überhaupt jemand diesen Punkt kritisiert. Ich glaube ganz einfach, dass kaum einer Bock auf die Touchsteuerung hat, denn zum Einen ist die Touch-Steuerung gar kein Hauptmerkmal der Switch (denn das ist eher das HD-Rumble und eben die Docking-Funktion) und zum Anderen finde ich es sogar persönlich ganz gut, dass es die Touch-Steuerung nicht gibt, denn wenn es sie gäbe , würde das bedeuten, dass SwoSh teilweise wenn die Funktionen braucht, nur im Handheld-Modus spielbar ist. Und das ist schon eher etwas, was ich kritisieren würde als die fehlende Touch-Unterstützung.


    Deswegen kann ich diesen Kritikpunkt nicht wirklich nachvollziehen. Was soll vor allem Tastenverschleiß hier bedeuten? Dass man bei Videospielen, wo man in der Regel oft Knöpfe drücken muss, Tastenverschleiß hat, ist doch was völlig normales und jetzt nix, was an einem Spiel ein Kritikpunkt darstellt, lol.

  • Beim Nintendo DS und 3DS waren Spieler daran gewöhnt, den Touchscreen benutzen zu können. Ich betone das Wort "können", weil die Nutzung optional war. Jede Taste, die man drückt, verschleißt. Wenn Touch als alternative Eingabeoption möglich (!) ist, kann man, wenn Tasten kaputt sein sollten durch jahrelange Überbeanspruchung, auf Toucheingaben ausweichen; ebenso lässt sich die Tasten-Abnutzung mindern durch Finger-Tippen.


    Wenn Schild/Schwert die bekannte Touch-Steuerung nicht mitbringen, wirkt dies wie ein Rückschritt. Das wirkt wie krampfhaftes Verkrüppeln; etwas ist eigentlich nutzbar und künstlich wird es unterdrückt. Der Eindruck drängt sich mir sogar auf, die Unterstellung, man will begünstigen, dass sich die Switch (Lite) vorschnell abnutzt, sodass verfrüht ein Neukauf ansteht. So, wie etliche Spieler gerne die gesamte Palette eines nationalen Pokedexes hätten, hätte ich gerne die seit Diamant/Perl bestehende vollständige Auswahl an Bedienmethoden.


    Bei der normalen Switch, also nicht der Lite (mit der ich spiele), mag Touch unnötig sein. Da sich die Switch Lite jedoch nicht mit einem Fernseher koppeln lässt, wiegt das Fehlen von Touch umso schwerer. Hinzu kommt, dass es geradezu höhnisch anmutet, dass man per Haussymbol-Taste auf der Switch in ein Firmware-Bedienmenü wechseln kann und hier Toucheingaben möglich sind, wechselt man jedoch wieder ins Pokemonspiel zurück, sind sie sogleich wieder unterdrückt. Seriencodes lassen sich im Spielmenüpunkt "Geheimgeschenk" zwar per Touch eingeben, alles andere über direkte Fingereingaben geht aber nicht. Hatte ich beim (3)DS (leicht) dreckige Hände, konnte ich per Touch+Touchpen meine Eingaben machen, also Attacken befehligen etc; bei der Switch entfällt das.

    Ich hänge jedoch nur stark an einer Funktion, die altbewährt ist: Als Option (!) wäre Touch ziemlich gut, ich wünsche nur zurück, woran die Pokemonmacher einen jahrelang gewöhnt haben und das bewährt, nützlich und damit gut ist/war.

  • Beim Nintendo DS und 3DS waren Spieler daran gewöhnt, den Touchscreen benutzen zu können. Ich betone das Wort "können", weil die Nutzung optional war. Jede Taste, die man drückt, verschleißt. Wenn Touch als alternative Eingabeoption möglich (!) ist, kann man, wenn Tasten kaputt sein sollten durch jahrelange Überbeanspruchung, auf Toucheingaben ausweichen; ebenso lässt sich die Tasten-Abnutzung mindern durch Finger-Tippen.


    Wenn Schild/Schwert die bekannte Touch-Steuerung nicht mitbringen, wirkt dies wie ein Rückschritt. Das wirkt wie krampfhaftes Verkrüppeln; etwas ist eigentlich nutzbar und künstlich wird es unterdrückt. Der Eindruck drängt sich mir sogar auf, die Unterstellung, man will begünstigen, dass sich die Switch (Lite) vorschnell abnutzt, sodass verfrüht ein Neukauf ansteht. So, wie etliche Spieler gerne die gesamte Palette eines nationalen Pokedexes hätten, hätte ich gerne die seit Diamant/Perl bestehende vollständige Auswahl an Bedienmethoden.


    Bei der normalen Switch, also nicht der Lite (mit der ich spiele), mag Touch unnötig sein. Da sich die Switch Lite jedoch nicht mit einem Fernseher koppeln lässt, wiegt das Fehlen von Touch umso schwerer. Hinzu kommt, dass es geradezu höhnisch anmutet, dass man per Haussymbol-Taste auf der Switch in ein Firmware-Bedienmenü wechseln kann und hier Toucheingaben möglich sind, wechselt man jedoch wieder ins Pokemonspiel zurück, sind sie sogleich wieder unterdrückt. Seriencodes lassen sich im Spielmenüpunkt "Geheimgeschenk" zwar per Touch eingeben, alles andere über direkte Fingereingaben geht aber nicht. Hatte ich beim (3)DS (leicht) dreckige Hände, konnte ich per Touch+Touchpen meine Eingaben machen, also Attacken befehligen etc; bei der Switch entfällt das.

    Ich hänge jedoch nur stark an einer Funktion, die altbewährt ist: Als Option (!) wäre Touch ziemlich gut, ich wünsche nur zurück, woran die Pokemonmacher einen jahrelang gewöhnt haben und das bewährt, nützlich und damit gut ist/war.

    dein letzter Absatz finde ich ganz wichtig, auch in Bezug auf anderes was in Gen 8 plötzlich fehlt. Gf hat uns jahrelang solche Sachen gegeben und wenn so etwas jetzt fehlt ist das zurecht als Rückschritt kritisiert.