Vote der Woche #451 (22.03.2020 - 29.03.2020) - Spiele: Digital oder doch lieber physische Kopie?

  • Spiele: Lieber digitaler Download oder physische Kopie? 80

    1. Digital (5) 6%
    2. Physische Kopie/Cartridge (60) 75%
    3. Kommt drauf an (Worauf?) (12) 15%
    4. Mir egal (3) 4%
    5. Enthaltung (0) 0%

    Diese Woche möchten wir von euch wissen, ob ihr eure Spiele lieber online erwerbt, um sie beispielsweise ab 00:00 Uhr am Releasetag spielen zu können, oder, ob ihr doch lieber eine physische Kopie des Spiels kauft. Voraussetzug ist natürlich das Vorhandensein beider Varianten eines Spiels. Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch aus!

  • In 90% der Fälle bevorzuge ich, sowohl bei Filmen als auch bei Videospielen, die physische Version über die digitale Version. Das hat vielerlei Gründe:

    1. : Ich liebe es, Spiele oder viel eher deren Verpackungen, in meinem Regal stehen zu haben. Diesbezüglich bin ich ein kleiner Sammler, da ich nicht selten bei Filmen/Spielen versuche, an Steelbook-Editions oder etwaigen "Special-Editions" heranzukommen.

    2. : Auch wenn das bei (3)DS oder Game-Boy-Spielen nur begrenzt geht, weil dort die Speicherdaten auf der Cartridge gespeichert werden, so kann man bspw Playstation-/Wii(U)-/Switch-Spiele ganz einfach für einige Zeit oder im Wechsel ausleihen (eine Woche hat Person A die Cartridge, eine Woche Person B)


    Digitale Versionen von Spielen hab ich bisher nur dann gekauft, wenn es keine physische Version gibt/gab oder die digitale Version sehr stark reduziert war

  • Ich bevorzuge das physische Spiel. Wenn man mit Freunden zusammen spielt, dann muss man nur das Modul und etwas zum Transportieren mitnehmen anstelle der ganzen Switch (ich weiss die Konsole ist als Hybrid konstruiert, jedoch nutze ich sie praktisch nur als stationäre Konsole), auch mag ich die Verpackungen der Spiele. Habe jedoch Smash als Download und muss an dieser Stelle dennoch gestehen, dass es schon angenehm ist, das Spiel gemütlich von der Coach aus per „Knopfdruck“ zu wechseln, wer weiss, vllt setz ich irgendwann nur noch auf den digitalen Download^^

    I see now that the circumstances of one's birth are irrelevant.

    It is what you do with the gift of life that determines who your are.

    - Mewtwo Mewtu

    Echt giftig: Medaillen im PAM-Bereich schaut vorbei und holt euch eure Medaillen z.B beim Bilderraten Vipitis

    Titelbild: Laurayka Glumanda Avatar: Vikemon, die Digifusion aus Galar-Mauzi, Walraisa & Brigaron Grüsse an die Digiritter unter Südi

  • Also ich bin da vielleicht etwas altmodisch veranlagt, aber ich kann es echt nicht haben, ein Spiel nur in digitaler Form auf der Konsole zu haben.

    Ich bin da etwas glücklicher mit der Cardridge, da ich da was in der Hand halte iwie. Ich hab auch die Packungen aller Spiele in einem Schrank.

    Dad einzige, was ich nur auf der Konsole habe, ist VC Kristall und Gelb.

    Aber da ist der Bildschirm aufm Colour Gameboy echt nicht überragend. xD

    Da bin ich dann wieder froh, dass es auf dem 3Ds ist, da sieht man alles etwas besser und auch bei Dunkelheit. ^^

  • Ich kaufe auch ausschließlich die physische Version. Digital nur mal sowas wie VC, weils da garnicht anders geht. Am Ende ist es dann mein Eigentum, mit dem ich tun und lassen kann, was ich will. Ich möchte mir von keinem vorschreiben lassen, an wen ich was verleihe oder weiterverkaufe, auch wenn mir klar ist, dass es dem Hersteller gefällt, wenn er die Kontrolle darüber behält bzw. es mir vorschreiben kann, was mit der digitalen Form möglich/erlaubt ist.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Kommt darauf an, welches Spiel und was dabei ist. Weil so normal bringt einem ja nicht mal mer etwas, außer das es Platz weg nimmt, da ja nicht mal mehr eine Anleitung dabei ist. Wenn ich das Game bzw. die Reihe mag ja, dann kaufe ich meist noch Retail, ganz besonders dann, wenn es ne besondere Edition gibt. Aber wenn nicht bzw. ich die Reihe halt nur okay finde, dann reicht auch digital.

  • An sich bevorzuge ich physische Spiele aus den eben genannten Gründen wie um etwas in der Hand zu haben oder auch wegen Speicherkapazitäten, allerdings gibt es auch Situationen wo ich mir dann doch die digitale Variante hole. Zum einen wenn es digital im Angebot ist und das Angebot sich preislich mehr lohnt als bei der physischen Variante, zum anderen bei PC-Spielen.

    Einige wissen es vielleicht, ich spiele gerne Sims und mittlerweile ist es so, dass es auch die großen Erweiterungen nicht mehr als Disc sondern nur noch als Produktcode in einer CD-Hülle gibt, und ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich denke das ist bestimmt noch bei anderen PC-Games der Fall, daher kann ich es mir auch direkt digital holen. Hinzu kommt, dass Origin regelmäßig Sales hat bei denen Spiele wie Sims ordentlich reduziert sind und das verlockt mich dann zusätzlich nochmal zum kauf. Einige Launcher verschenken hin und wieder auch mal Spiele, ich weiß zwar nicht ob das noch als "kauf" zählt, aber wenn zufällig ein Spiel für das man sich interessiert digital verschenkt wird, wieso sollte man dann ablehnen?

    Dennoch digitale Käufe sind bei mir auch Launcher begrenzt, wenn ich digital kaufe dann auch nur bei Anbietern wo man sein Widerrufsrecht hat; sprich bei Nintendo wo man sein Recht abgibt, kaufe ich auch keine Spiele digital.

  • Ich bin altmodisch und mag die klassischen anfassbaren digitalen Spiele, so auch bei Pokemon. Ich mag es, die Dinger rausnehmen und reinstecken zu können (hoffentlich bin ich dabei umsichtig und mache nichts kaputt; bislang ist sowas noch nicht passiert). Ferner will ich ganz allgemein eine Konsole oder einen Account nicht an ein Spiel binden, sondern die Spieledaten alle auf einem physikalischen Spiel draufhaben.


    Bei Zeitschriften dasselbe: Habe Zugriff auf manche Magazine im Format PDF, gedruckt ist mir das alles aber viel lieber. Wobei ein echtes Lesegefühl doch duchaus was anderes ist, als ein "echtes Spielgefühl".

  • Mir ist es prinzipiell egal, wobei ich für Konsolen eher zu physischen und am PC eher zu digitalen Versionen greife. Das ich bei Konsolen bei den Staabfängern bleibe, liegt aber mehr an der Gewohnheit und der Tatsache, dass ich es da (noch) nicht gewohnt bin, dass die Dinger auch internetfähig sind bzw. zumindest ein Teil meiner Konsole bisher auch nicht ins Netz darf (weil... faul).


    Warum digitale Version?

    Nun... kaufen, runter laden, spielen - schneller geht es nicht, zumal ja inzwischen etliche Neutitel schon am Erscheinungstag erste Patches bekommen und eh erst mal irgendwelche Sachen downloaden wollen. Es geht schnell, zu jeder Zeit, es entsteht kaum Wartezeit und sie nehmen keinen physischen Platz weg und stauben auch nicht ein. Außerdem hab ich schon seit drei Rechnern keine Laufwerke mehr, die CDs oder DVDs oder [...] abspielen könnten. Daher nutzt mir zumindest am Rechner die Datenträger nichts mehr - ich müsste eh alles downloaden. xD

    Und dank den Sammelbibliotheken der diversen Anbieten (Steam, GOG, Ubisoft, etc. pp.) muss man die Spiele nicht mal auf dem Rechner aufbewahren, wenn der Platz voll ist... man kann sie dann jeder Zeit wieder neu downloaden [oder lagert sie auf einen eigenen Server aus, sofern man den hat^^).

    Genervt bin ich nur, wenn die Spieleanbieter kein Klarna und ähnliche Lösungen anbieten... Paypal möchte bei mir manchmal nicht (die wollen dann immer eine neue Authentifizierung, die ich ihnen schon seit Jahren verweigere, weil ich nicht einsehe, dass NOCHMAL machen zu müssen) und Kreditkarten habe ich aus guten Grund nicht (damit hab ich mich mal in Schulden getrieben... also nein).

    Da ich meine Spiele nicht verkaufe, ist das auch kein Gegenargument dafür.


    Warum die physische Version?

    Ich benutze an Konsolen erst seit dem 3DS die Internetverbindung und selbst bei dem so selten, dass ich bei jedem anschalten wieder vom "du musst erst ein Update installieren!" genervt bin. Einfach weil das für mich noch neu ist. Die Switch ist die erste Konsole, bei der ich das nun ein wenig intensiver nutze und selbst da sind es nur Ausnahmen. Meine PS3 hat gar keine Internetverbindung hinterlegt und meine PS4 hat nur zwei digitale Spiele, weil es die nicht in physischer Form gibt.

    Aber allgemein bin ich von den Datenträgern eher genervt. Nehmen nur sinnlos Platz weg, setzen Staub an und ich habe nicht die Disziplin die Datenträger in die korrekte Hülle zu legen, wenn ich mal das Spiel tausche... also darf ich jedes Mal suchen, wo ich es nun dieses Mal versteckt habe. Positiv ist natürlich, dass bei Vorbestellungen die Möglichkeit besteht, dass das Spiel vor dem Erscheinungsdatum ankommt und ich es früher spielen kann - was bei digitalen Versionen nicht möglich ist.

  • Physisch, ganz klar.

    Und falls digital: Überwiegend DRM-freie Titel (z.B. von gog.com, teils auch Steam DRM-frei), die werden dauerhaft offline archiviert.


    Man sieht es ja am Wii Shop Kanal: Der hat 2019 auch für Erneutes Herunterladen geschlossen.

    Wer seine Käufe also gelöscht oder verloren hat, hat nun den Zugriff auf seine gesamte digitale Wii Bibliothek verloren, Glückwunsch!

    Wer überwiegend digital kauft, unterstützt solche Consumer-unfreundlichen Trends.


    Nun... kaufen, runter laden, spielen - schneller geht es nicht

    Was geht wohl schneller:

    1.) Witcher 3 mit ~30GB aus dem eShop runterladen.

    2.) Witcher 3 Retail einlegen und updaten mit <5GB? (optional, Spiel läuft auch so und ist vollständig)


    1.) Yooka-Laylee and the Impossible Lair mit ~5GB aus dem eShop herunterladen.

    2.) Yooka-Laylee and the Impossible Lair Retail einlegen und optionales(!) Update mit <100MB laden?


    Spoiler: Es ist die Retailfassung.

    Dem möchte ich noch ergänzen, dass Retail-Games auch prinzipiell ohne Updates funktionsfähig sind.

    Manche Spiele erhalten auch überhaupt keine Updates -> es ist also überhaupt kein Download notwendig.

    Einlegen und Spielen.


    Ich habe über 40 Retailgames kompakt in einem Game-Case verstaut, das Wechseln der Spiele dauert wenige Sekunden.


    Nintendo verbaut sehr wenig Speicherplatz in seine Konsolen, wer viel digital kauft kommt um sehr große Speichererweiterungen nicht herum, oder ist oft mit Löschen und Archivieren beschäftigt.

  • Was geht wohl schneller:

    Witcher 3 mit ~30GB aus dem eShop runterladen.

    Witcher 3 Retail einlegen und updaten mit <5GB? (optional, Spiel läuft auch so und ist vollständig)

    Was geht wohl schneller:

    Sonntags Witchter 3 digital kaufen, runterladen, spielen

    oder

    Sonntags Witcher 3 physisch haben wollen: auf Montag warten, zum Laden fahren, Spiel suchen, Spiel nicht finden, zum nächsten Laden fahren, Spiel suchen, Spiel finden, kaufen, zurück fahren, installieren

    Alternativ

    Sonntags Witcher 3 physisch bestellen, warten bis es losgeschickt wird, warten bis es ankommt, hoffen das der Bote klingelt und nicht einfach nur eine "nicht erreicht"-Karte reinwirft, [...]


    Das Spiele, die man schon zu Hause hat in physischer Version schneller sind ist keine Frage. Ich habe aber bewusst kaufen dazu geschrieben.

  • Sonntags Witcher 3 physisch haben wollen: auf Montag warten, zum Laden fahren, Spiel suchen, Spiel nicht finden, zum nächsten Laden fahren, Spiel suchen, Spiel finden, kaufen, zurück fahren, installieren

    Zu Blöd, dass derzeit nahezu alle Läden, die Videospiele verkaufen geschlossen sind :ugly:

    In Zeiten von Corona, wo nahezu alle Videospielmärkte geschlossen sind, sind Download-Games eine gute Alternative (wenn man nicht über Amazon und Co bestellen will)

  • YnevaWolf

    Danke für die Aufklärung, wiegt für mich aber nicht die Nachteile der digitalen Versionen auf.

    Der Vergleich hinkt dann aber bei neuen Releases trotzdem noch, wenn meine Retailfassung wegen Vorbestellung am Release-Tag (manchmal 1 Tag früher) in meinem Briefkasten bzw. der 24/7 erreichbaren Packstation liegt :P


    1.) Spiel aus dem Briefkasten holen.

    2.) Einlegen und spielen.


    Es gibt zum Glück noch die Möglichkeit überhaupt Retail zu kaufen, stellt euch mal vor man wäre an die eShop Wucherpreise gebunden :P

    (oft über 20€-30€ teurer als im Einzelhandel)


    Und wenn die Abschaltung des Switch eShops dann in 10-15 Jahren folgt, ist das Geschrei wieder groß wenn man seine Games verliert, ich kann meine Spiele immernoch verkaufen (gerade die üblichen Verdächtigen um Mario und Co. sind ja sehr preisstabil).


    Eher die Ausnahme, aber trotzdem erwähnenswert:

    Ich besitze viele Limited-Editionen von Spielen, die mittlerweile eine Preissteigerung von über 100% erfahren haben, bei digitalen Spielen nicht möglich.

    Zum Beispiel: https://www.amazon.de/Fire-Emb…Limited-3DS/dp/B01AK3VGS6

    (80€ neu bei Release bezahlt, gebraucht zwischen 150€ und 200€ seit etlichen Jahren)

  • Ich bevorzuge auch die Retail- bzw. physische Version, ich brauche was zum anfassen. Ein Download fühlt sich so an, als würde man es gar nicht richtig besitzen ^^! Da hätte ich auch irgendwie Angst das diese plötzlich weg vom System ist, die physische Version ist schön sicher in der Schublade und manche Spieleverpackungen sind als Nebeneffekt auch durchaus dekorativ.


    Auch nimmt die physische Version weniger Speicher weg, als die Downloadversion.

  • Der Vergleich hinkt dann aber bei neuen Releases trotzdem noch, wenn meine Retailfassung wegen Vorbestellung am Release-Tag (manchmal 1 Tag früher) in meinem Briefkasten bzw. der 24/7 erreichbaren Packstation liegt :P

    Du hast aber gelesen, dass ich dieses Argument pro physisch ebenfalls benutzt habe? :P


    Das ändert für mich aber dennoch nichts daran, dass ich physische Datenträger eher lästig auf Grund der Staubfängerei und Platzverschwenderei finde und ich nur welche für Konsolen kaufe, weil es da einfacher ist. ;)

  • Ich bevorzuge bei der Switch und PS4 die digitale Version.

    Gerade bei der Switch die ich immer zu Freunden mitnehme, ist es einfach praktischer, die Spiele digital dabei zu haben. Man kann hat immer Zugriff auf alle Spiele und kann nach belieben die Spiele wechseln ohne aufzustehen zu müssen um die cartridge zu suchen. Darüber rege ich mich bei Freunden immer wieder auf, weil sie die Spiele immer in irgend eine Case zurückpacken und sie dann, wenn man das Spiel spielen will, nicht mehr findet.

    Auch auf der PS4 ist es angenehmer, da ich sie manchmal in unser Ferienhaus mitnehme. Dann noch alle Blu-Rays mitzunehmen wäre zu umständlich.


    Ich kann Leute verstehen die etwas in der Hand haben wollen. Das will ich auch, nur halt bei Blu-rays, da kaufe ich special Editions wie Steelbooks & Co. Da ich meine Regale schon für Blu-Rays, Bücher und Figuren brauche, habe ich einfach nicht den Platz für diese Platzikhüllen. Mehr ist es einfach nicht mehr, früher hatte man noch schön gestaltete Anleitungen, heute hat man oft nur noch einen Zettel drin.


    Ich brauch auch nur das Spiel an sich, da ich nur Spiele kaufe wo ich weiss, dass sie mir gefallen und ich nicht wieder verkaufen muss. Zudem leihe ich meine Spiele sowieso nicht aus.

  • Ganz klar die physische Version, ich bin einfach ein Fan davon, auch noch etwas in den Händen zu halten.

    Gerade wenn physische goodies dabei sind, will ich es noch eher haben, anstatt es auf Steam oder dem PSN Store zu kaufen.

    Ich würde mich da in keiner Hinsicht als, "ich brauche alle physischen Versionen davon, denn ohne geht es nicht", Person bezeichnen sondern mehr in Richtung retro.

    Ja, ich bin was das angeht ein bisschen altmodisch und finde es super, wenn auch andere das so handhaben.

    Bei CDs ist es dasselbe, via Stream oder Spotify kann ich es immer hören, vorallem wenn das Album noch nicht da ist oder gerade kein Geld da ist etc., aber ich habe gerne das was ich mag auch in den Händen und den jeweiligen Künstler zu unterstützen ist sowieso selbstverständlich.

  • Physich


    1. Möchte ich etwas im Regal stehen haben

    2. Unterstütze ich den Lokalen Einzelhandel


    Es hat auch den Vorteil, bei Nichtgefallen, lassen sich die Spiele umtauschen oder verkaufen. Das geht mit der digitalen Version nicht.

    Online kosten die Spiele viel zu viel. Pokemon MD DX habe ich für 47.99€ bekommen, Big N möchte dafür 59.99€. Zelda BotW kostet sogar 69.99€

    Nur wenn Nintendo danach ist, senken sie ihre Spiele im Preis. Seit dem 3DS vielen Pokemonspiele nie mehr im Preis. Ich hoffe, es wird nie zum reinen Onlineplay kommen, denn dann bestimmen nur noch die Hersteller den Preis und bestimmte Games fallen dann niemals.