Diskussion und Wünsche zu Blogs – Kategorien, Daily Blogs und mehr

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Liebe User,


    seit über zwei Jahren existiert nun die Blogfunktion und wir möchten gerne die Gelegenheit nutzen, eure Meinung zu der Funktion einzuholen. Konkret geht es uns dabei um folgende Dinge:

    • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?
    • Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?
    • Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?

    Zuletzt möchten wir noch darauf hinweisen, dass uns mehrere Beschwerden über Blogs, in denen nun schon seit geraumer Zeit täglich Posts verfasst werden, erreicht haben. Da es sich um eine Funktion handelt, die von euren Inhalten lebt, möchten wir gern mit euch einen gemeinsamen Konsens finden, wie in Zukunft bei diesem Thema vorgegangen werden soll.

    In erster Linie wurde kritisiert, dass einige dieser Daily Blogs für vergleichsweise wenig Aufwand immer oben stehen und dadurch potenziell andere Blogs verdrängen. Weiters sorgen in diesen Blogs viel vewendete Tags dafür, dass die Tag-Funktion unbenutzbar gemacht wird.


    Das Thema bleibt bis auf weiteres offen und wir hoffen, dass wir auf diese Weise neue Erkenntnisse erlangen. Wir freuen uns auf euch!

  • Rusalka hat intern gedroht, dass er mangelnde Mitbeteiligung von Mods nicht duldet. Also hier bin ich.


    • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?

    Ich komme selten dazu, bin mehr Leser. Meine bisherigen Inhalte waren sehr forenbezogen, weswegen damals die Kategorie "Die Bisafans" auch von mir gepusht wurde und umgesetzt. Das hat mir an sich gereicht, aber manchmal vermisse ich doch etwas spezielleres, um die Artikel detaillierter einzuordnen.

    • Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?

    Aktuell würde ich paar Kategorien etwas aufbröseln wollen. Fanwork ist halt sehr umfassend, da könnte man unterscheiden, ob es sich um Text oder ein anderes Werk handelt. Dann könnte man sich natürlich fragen, wieso Unterhaltungsmedien und dann getrennt Videospiele und Anime&Manga, aber nicht Literatur und Musik. Eventuell lohnt es sich da, dass man mal durchschaut, wie viele Artikel es ungefähr zu den Themen in den letzten Monaten gab. Persönlich würde ich sowas wie Kochen auch mögen, wobei man das sicher mit was kombinieren kann, um es etwas umfangreicher zu machen. Foodblogs haben wir ja auch ein paar. Man kann die Kategorien im Übrigen auch in Ober- und Unterkategorie aufspalten, allerdings weiß ich nicht genau, wie man dann einzelne Artikel zuordnet. Aber so könnte man eben Fanwork oder Unterhaltungsmedien detaillierter aufteilen ohne dass die Liste ewig lang wird.

    • Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?

    Im Team ist man sich recht einig, dass man die Blogs nicht überregulieren möchte, trotzdem bleibt zu erwähnen, dass die Daily Blogs die Community durchaus spalten. Die einen finden es ganz schön täglich von bestimmten Inhalten begrüßt zu werden, die anderen empfinden es als störend, wenn sich täglich ähnliche Inhalte so stark wiederholen und andere originellere Blogs wegdrängen. Ich persönlich muss sagen, dass mich der Inhalt der Dailys nicht mehr ausreichend motiviert, um drauf zu klicken. Tatsächlich markiere ich die meist als gelesen, weil es zu viel des Guten wurde. Empfehle dementsprechend niemandem, dass man Dailys macht, sondern eher, dass man Dailys für temporäre Aktionen nutzt und dann paar Gänge runterschaltet. Der Krabby-Blog von Jadama hat es richtig gemacht (temporäre, interaktive Aktion). Moxie ist imo aktuell auf auf eine angenehme und kreative Lösung umgestiegen (nicht mehr täglich, stattdessen mit kleinen Hintergrundgeschichten zu den Hunden).


    Wie erwähnt, keine Lust Blogs mit Regeln zu überregulieren. Und hin und wieder Dailys sind auch völlig in Ordnung. Aber ich würde mir wünschen, dass man einfach als Blogger ein Gefühl dafür entwickelt, wann die Hype-Welle vorbei ist und man die Regelmäßigkeit runterschrauben darf. Kann mir da vorstellen, dass man eventuell als Moderation Empfehlungen/Tipps ausspricht, die nicht 1:1 befolgt werden müssen, aber wenn es zu viel wird, sollte man einschreiten können, da es eben auch anderen Bloggern schaden kann und demotivierend wirkt.


    Achja: Bin für die feste Regel, dass man nur noch Vorschaubilder nutzen darf lol. Diese Originalgrößen sind ja echt eine Qual.

  • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?

    Also ich schau mir regelmäßig an was für neue Artikel es gibt und lese sie mir gegebenenfalls gerne durch. Am liebsten lese ich Sachen wo User über etwas persönliches schreiben, etwa ihre Meinung. Aber auch veröffentlichte Rezepte, Fanwork oder auch Anleitungen und Tipps (etwa Cassandras ""Hilfe, ich blick nicht durch!" - Ein Videoguide zum Forum"-Blog), liegen mir sehr. Ich selbst bin auch eher jemand der gerne seine Gedanken gerne zu Texten verarbeitet und diese dann als Blog veröffentlicht.


    Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?

    Also ehrlich gesagt bin ich mit den bisherigen Kategorien recht zufrieden und spontan wüsste ich nicht, was man da noch ergänzen müsste.

    Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?

    Ich hoffe es ist in Ordnung wenn ich zu der Frage auch noch einbringe was ich kritisiere.

    Ich würde mir vielleicht auch mal eine Regelung bezüglich den Blogs wünschen.

    Generell habe ich erstmal nichts gegen Daily Blogs allgemein, es kommt eben auf den Inhalt an. Jedoch stimme ich in meiner Kritik damit überein,

    dass einige dieser Daily Blogs für vergleichsweise wenig Aufwand immer oben stehen und dadurch potenziell andere Blogs verdrängen.

    Desweiteren fiel mir auch auf, dass diese Daily Blogs auch zum nachmachen animieren. Etwa als der Daily Blog "Doggo Bloggo" gestartet ist, in welchem Täglich ein Hundebild veröffentlicht wurde, erschien kurz darauf "Daily Kitty", welches nach dem selben Prozedere seither Katzenbilder veröffentlicht. Ich habe absolut nichts gegen den Content, schließlich können Tierbilder einen immer wieder den Tag versüßen, aber es lässt sich nicht abstreiten, dass die Entstehung "Daily Kitty"s nur durch "Doggo Bloggo" animiert wurde.

    Von den Daily Blogs bin ich generell aber mit dem aktuellen Verlauf von "Doggo Bloggo" am zufriedensten, seitdem Moxie sich dazu entschieden hat nicht mehr täglich zu posten und immer noch interessante Fakten dazu zu schreiben.

    Mich persönlich stören dann auch noch Blogartikel, welche ganz einfache Ein- oder Zweizeiler sind oder wo einfach mal nur irgendwas aus irgendeiner Internetseite, etwa Bisafans kopiert, eingefügt und dann veröffentlicht wird.

    Mir persönlich wäre es wichtig, dass hinter den Blogartikeln immer noch eigene Mühen und Arbeit steckt, und ich würde mich freuen wenn bald mal eventuell noch irgendwelche Regelungen ausgearbeitet werden würden.

  • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?


    Ab und an erstelle ich einen Blogartikel für meinen Blog. Meist sind Inhslte eigene Erfahrungen oder eigene Bewältigung mancher Situationen, die einem das Leben vor die Füße schmeißt.

    Angeschaut wird meistens der Daily Blog, andere Blogartikel nur, wenn sie nicht so lang sind.

    Bei Tierbildern werd ich meist sehr schwach, weshalb ich diese schon sehr mag.

    Jedoch präferiere ich auch eher normale Blogs, die einen gewissen Eigenwert haben und bei denen der Verfasser auch etwas mehr Leistung erbringen musste. Vor allem für mich als Blogger, der seine bisherigen EP daraus erlangt hat, nimmt doch auch Zeit in die Hand, um 50 EP zu erhalten. Natürlich macht man Blogs aus eigenem Antrieb, das möchte ich damit nicht untergraben. Aber rein auf diese 50 EP runtergebrochen, erhalte ich für mehr input lediglich dieselben EP als Outcome und nicht iwie mehr. Wenn vor allem die Bilddatei ebenso ihre normalen EP als Dateianhang bekommt, so sehe ich die income:outcome Balance hier sehr ungleich. (Lol das ist gerade aus so ner Theorie von Sozialwissenschaften)

    Finde es daher auch etwas demotivierend, wenn andere für weniger dasselbe kriegen wie ich.


    Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?


    Bei den Kategorien muss ich ehrlich gestehen, finde ich meine Dinge eher unter Sonstiges wieder. Ich bin mir da auch tlw einfach unsicher, ob sie einer anderen Kategorie eher angehören können, also lade ich sie gleich unter dem best of the rest hoch.

    Die oben genannten Ideen für neue Kategorien unterstütze ich aber dennoch. Auch muss ich in der Himsicht zugeben, finde ich die bisherigen Kategorien vllt tlw als zu grob gefasst, wodurch ich vllt auch diese Unsicherheit ziehe, wo mein Artikel reimgehört.


    Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?


    Was mich stört sind ebenso Blogs, die lediglich aus wenig Zeilen bestehen. Es ist natürlich auch schwer zu fassen, was nun ein adäquater Blogartikel ist, der 50 EP bekommt und ebenso als Artikel angesehen werden könnte. Es gibt einfach nicht diese eine richtge Vorstellung eines Blogs. Jedoch kann man wohl sagen, dass ein Blog, der aus vllt unter 10 Sätzen besteht wenig bringt.

    An und für sich wäre ich sehr dankbar, wenn diese Kleinbloggerei (Neologismus?) in irgendeiner Weise unterbunden werden könnte oder zumindest solche Blogartikel vllt gelöscht werden und die EP wieder aberkannt werden.

    Eben auch diese kleinen Miniartikel sind in meinen Augen ebenso kritisierbar wie die Dailys, zwar kommen sie seltener vor, aber sie sind eben auch schon vorgekommen.

  • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?
    Tatsächlich nutze ich für die Blogs am liebsten die "Ungelesene Artikel"-Funktion, weil ich dann schauen kann, was mich interessiert, und den Rest einfach als gelesen markiere. Dadurch übersehe ich auch eigentlich nichts, wenn ich ein- bis zweimal am Tag reinschaue. Wenn man allerdings nicht so regelmäßig hier ist, kann ich mir vorstellen, dass es schwieriger wird, den Überblick zu behalten. Von den Inhalten her finde ich es gut, so wie es ist, gerade weil es so divers ist und ein Feld, um sein eigenes Ding auszuprobieren. Persönliche Erlebnisse, künstlerische Werke und süße Bilder (wie PhänomeWALI :3) haben alle ihre Berechtigung. Außerdem ist die Verteilerfunktion für die einzelnen Bereiche sehr zu loben, vor allem FF, Fotografie, Tauschbasar und relativ neu der Medaillen-Blog nutzen das aktuell besonders gut, finde ich.

    Oh, außerdem habe ich einen privaten Blog namens "Quellcodeexperimente" für persönliche Notizen. Ich weiß gar nicht, wie bekannt diese Funktion ist, aber die Möglichkeit ist ganz nett.


    Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?

    Keine Ahnung, ehrlich gesagt finde ich die Kategorien zwar schön, aber wenn ich nicht gerade selbst einen Artikel schreibe und ihn zuordnen muss, benutze ich die Funktion nicht. Gleiches gilt für die Tags, die ich aber generell im Forum nicht wirklich brauchbar finde, ist eher nette Spielerei.


    Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?

    Ich befürchte fast schon, das ist unmöglich, aber ich würde mir wünschen, dass die Abonnieren-Funktion nicht so versteckt wäre. Denn das ist eigentlich die angenehmste und auch praktikabelste Filtermöglichkeit von allen. Es gibt zwar extra den Artikel "Ich bin zu dumm einen Blog zu abonnieren", aber den muss man natürlich auch erst mal finden ^^


    Mehr Regulierung muss jetzt meiner Meinung nach nicht wirklich sein, vor allem keine Freischaltungspflicht für neue Blogs oder ähnliches. Nach was will man denn da regulieren? Inhaltlich ist alles möglich (innerhalb der Nutzungsbestimmungen), und ich würde darum bitten, wenig Text nicht als Ausschlusskriterium zu nehmen, sonst wäre einer meiner Lieblingsblogs words uff se weak ebenfalls ganz schnell weg vom Fenster. Vom Gefühl her merken es die Ersteller auch nach ein bis zwei Wochen, wenn ihr Konzept niemanden anspricht, zum Beispiel bei Top-Listen oder ähnlichem, oder es wird ihnen direkt von Usern rückgemeldet. Man kann sich natürlich darüber ärgern, dass das die Blogs verstopft, tue ich auch insgeheim, aber ich weiß nicht, ob man deshalb unbedingt von Team-Seite aus einschreiten müsste. Wenn es ganz schlimm wird und man selbst aus irgendeinem Grund nichts sagen will, kann man sich immer noch an einen Globalen Moderator wenden, wie ja scheinbar in diesem Fall passiert.


    Von Daily Blogs halte ich ehrlich gesagt auch nicht so viel, wenn es nur ein Bild mit drei Wörtern ist und ich nichts darüber hinaus erfahre. Aber gerade 194 Länder versucht das ja, ein wenig anders zu machen, und auch wenn ich ihn persönlich nicht feiere, scheint er ja eher keines von den Negativbeispielen zu sein, oder?

    Und plötzlich schien ein neuer Kontinent

    am Horizont, wir sind noch lange nicht am End’!
    __________________________________________________________- Flocon


    Ein riesiges Dankeschön an T.k. für diesen wunderbaren Avatar ^-^

    Einmal editiert, zuletzt von Mandelev ()

  • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?

    Ich wusste lange Zeit gar nicht, wie ich die überhaupt nutzen möchte, hab allerdings dann dieses Jahr im Juni ein kleines, monatliches Projekt gestartet. Das lief dann parallel zur Veröffentlichung auf meinem Wordpressblog. Zumindest für einen Monat war ich damit ebenfalls jemand, der "täglich" einen neuen Blogpost schreibt. Ansonsten würde ich die Blogfunktion tatsächlich eher für (un)regelmäßige Veröffentlichungen von Prosatexten nutzen. Eventuell auch Poesie, käme darauf an, welche Ideen ich umsetzen möchte und was ich -- aus welchem Grund auch immer -- nicht im FF-Bereich posten möchte.

    Mich persönlich interessiert an den Blogs vor allem kreative Ideen und interessante Texte. Hatte allerdings bisher noch nicht so viel Zeit mich viel durch die Blogs zu klicken und welche zu finden, die ich länger verfolgen möchte.


    Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?

    Möchte hier Cassandra worden, ihre Vorschläge find ich sehr gut. Mehr würde mir tatsächlich nicht einfallen, da mich persönlich auch nur die Fanwork-Kategorie besonders interessiert und da wär's schon schön, wenn Text und visuelle Medien voneinander zu unterscheiden wären.


    Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?

    Nachdem die Dailys die Tagwolke wohl zerschiessen wäre ich ja fast dafür, die Tagwolke einfach abzuschaffen. Muss allerdings dazu sagen: ich bin da altmodisch und kann mit Tagwolken grundsätzlich nichts anfangen, weil die Begriffe so schnell 24pt oder größer erreichen und ich das einfach nicht leiden kann, wenn da an der Seite mich Begriffe "anschreien" -- vor allem, wenn ich nicht weiß, was sie aussagen.

    Wäre es vielleicht möglich, dass die Funktion "Bearbeiten" bei einem Blogpost oder Blog an sich nicht als erstes "Löschen" anzeigt und erst als zweites "Bearbeiten"? Ich find das bissl unglücklich.

    Ansonsten fallen mir jetzt keine Verbesserungsvorschläge ein.


    Was die Dailys betrifft muss ich sagen, dass ich recht gut darin bin, die zu ignorieren. Natürlich hat man wie überall im Forum das Problem, dass die Gefahr besteht, sobald man auf Seite 2 rutscht, dass man komplett ignoriert wird. Wie Mandelev schon erwähnt hat, würde es sicherlich helfen, wenn die Abonnieren-Funktion weniger versteckt wäre und sich jeder interessierte Leser seine persönliche Blogroll zusammenstellen kann. Dann wär's grundsätzlich wurscht, wer auf Seite 1 ist, die Leser finden ihren Content.

    Bin übrigens auch der Ansicht, dass zu viele Regelungen jetzt nicht so sinnvoll sind, wenn noch nichts komplett aus dem Ruder gelaufen ist und es arge Regelverstöße gab.

    Ich denke, die Hauptproblematik könnte hier auch sein, dass "Blogging" und "Microblogging" eben doch zwei Paar Schuhe sind und gern vermischt werden. Blogging im klassischen Sinne sind -- meines Wissens nach -- längere Einträge, die regelmäßig aber selten täglich kommen. Microblogging ist tumblr, wo manche Blogs eben auch fünf bis zehn Posts am Tag raushauen. Und nachdem die Blogs hier aber ins Forum integriert sind und man keine spezifische "Timeline" dafür hat, sammelt sich alles in einem großem Becken. Vielleicht wär's da fast sinnvoller keinen Punkt "abonnierte Artikel" sondern "abonnierte Blogs" zu haben, wo man als Abonnent eine Übersicht erhält, ähnlich, als würde man seine eigenen Blogs ansehen. (Und falls es das schon gibt, umso besser, jetzt muss ich's nur noch finden!)

    Und wie Cassandra schon meinte: Vorschaubilder. Die fänd ich auch besser für die Artikel-Ansicht. (:

  • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?


    Lesender Weise schaue ich in der Regel über die Ungelesene Artikel-Funktion und stöbere da so, was mir gefällt. Kommentare oder Likes lasse ich eher selten da (ersteres, weil ich nichts zu sagen und habe und zweiteres, weil ich damit eh schon eher sparsam umgehe). Anschließend markiere ich alles als gelesen und schaue dann am nächsten Tag wieder rein.

    Daily-Blogs interessieren mich dabei in der Regel nicht so sehr, dass ich sie anklicke. Die Bilder kann man ja auch wunderbar in der Ungelesen-Liste ansehen und um mehr geht es da ja nicht. Die bekommen also eh keine Klicks von mir, solange ich nicht der Meinung bin, dann doch mal was zu sagen haben. Auch ich möchte hier den Hunde-Blog lobend hervorheben, weil er nicht mehr spammt, sondern sich mehr auf Content konzentriert. Seit dem klicke ich auch öfter rein, um zu sehen, ob der Text da noch weiter geht.


    Schreibender Weise schreibe ich ja in mein Bliblablubberblog, für den ich mir mal endlich einen richtigen Namen ausdenken sollte. *lol*

    Tatsächlich habe ich aber drei oder vier Blogs, wobei die anderen eher für Projekte gedacht sind, die aktuell auf Eis liegen. *faules wölfchen*


    An Artikeln schreibe ich primär das, was mich gerade bewegt. Wenn mich die Arbeit nervt, dann kommt was zur Arbeit, wenn ich gerade tolle Bücher/Serien/etc. lese, dann auch das. Selten veröffentliche ich auch mal nur ein Video oder Bild oder [...] aber das ist dann immer Anlassbezogen (zuletzt zum Beispiel das Video, dass Seniorenzocken zu Helgas Tod veröffentlicht hat).


    Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?


    Kochen würde tatsächlich noch fehlen, auch wenn ich nur selten etwas dazu schreibe. Unterhaltungsmedien finde ich recht allgemein, zumal Videospiele, Anime und Manga extra gelistet sind. Gerade ich blogge immer mal wieder über Bücher, die ich gerade gelesen habe und würde mich da über eine Kategorie freuen. :)


    Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?


    Können wir die Tags abschaffen? Ich benutze die eh nie. Weder als Leser noch als Schreiberling (ja ich kenne den Sinn davon, ja ich weiß, dass ich dadurch eventuell seltener gelesen werde aber ich bin einfach zu faul mir passende auszudenken :x ).


    DailyBlogs und Einsatz-Artikel sollten nicht unterstützt werden, weil meist eher nerven, oder man versucht zumindest in den Ungelesenen-Bereich den "Weiterlesen"-Link nur dann erscheinen zu lassen, wenn der Artikel wirklich noch weiter geht. Keine Ahnung ob das technisch machbar ist, aber wenn, dann wäre das schon prima. Das man gegen den manuell eingeführten Weiterlesen-Link nichts machen kann, ist klar.


    Was noch... achja... sollte irgendwer mal auf den Gedanken kommen, die Blogs wieder abzuschaffen, wird von mir höchstpersönlich aufgemampft! *knurrt*


    Edit


    Noch eine Sache: wenn in der Liste, die aufploppt, wenn man auf "Blogs" in der Menüleiste klickt, noch "Artikel erstellen" dabei sein würde, wäre das wunderprächtig. Ich besuche Bisa nämlich grundsätzlich auf der Forenstartseite und muss dann immer erst in den Blogbereich, bis ich endlich mal auf erstellen klicken kann. :)

  • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?

    Also, es variiert. Ich lese immer mal gerne etwas, wenn ich denke, dass es mich interessieren könnte, worauf auch immer sich das Interesse gründet. Ich mag ganz gerne lustige Sachen, aber ich finde es auch immer mal wieder ganz nett, andere Perspektiven auf etwas zu lesen oder aber Beiträge, wo Leute über etwas reden, das sie mögen. Ich mag eigentlich auch ganz gerne kreative Werke, wenn ich sie sehe. Veröffentlichen tue ich selbst halt immer hauptsächlich lustig gemeinte Beiträge.


    Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?

    Ja. Ich habe es wohl schon an verschiedenen Stellen angesprochen, aber ich wünsche mir wirklich eine Kategorie für Fanfictions bzw. generell Fiktionen. Denn ich glaube wirklich, dass die Blogs sich sehr gut eignen, um seine eigenen Schreibsachen in den Vordergrund zu stellen, ggf. durch Tags zu strukturieren (deswegen bin ich gegen eine Abschaffung der Tag-Funktion) und dabei aber eben auch Gelegenheit zum Kommentieren zu geben. Ein Blog kann dahingehend sehr viel übersichtlicher sein als ein klassisches Thema in FF - auch wenn solche Themen ebenfalls noch ihre Vorteile haben, so ist es nicht. Allerdings wird das nicht unbedingt attraktiv ohne eine eigene Kategorie bzw. ist es ohne eine solche nicht möglich, wirklich gezielt nach so etwas zu suchen. Fanwork ist als Kategorie dafür zu unspezifisch. Man kann das vielleicht noch ausweiten auf die anderen FW-Bereiche und dafür Kategorien auswählen, weiß aber nicht, ob das zu unübersichtlich wird - FF ist halt im Gegensatz zu diesen erst einmal komplett nicht-bildlich und verdient daher imo halt eine eigene Kategorie.


    Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?

    Ggf. vielleicht noch das Limit an Blogs anheben, das man haben darf? Ich glaube, das steht immer noch bei drei Blogs - korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte. Ich persönlich habe halt meinen Quatschblog, einen nicht-öffentlichen Notizblog und somit noch einen frei, den ich vielleicht einmal für Fiktionen nutzen würde. Bisher habe ich damit ein wenig gezögert, weil ich mir manchmal überlege, noch irgendwas anderes Seriöses zu machen - Reviews, Philosophiekram etc. und das passt dann wieder thematisch nirgendwo rein. Würde insofern vorschlagen, dass man mehr haben darf, wenn das technisch möglich ist.


    Was die Dailys angeht: Für mich ist es halt so, dass sie mich nicht stören, aber ich werde sie nicht vermissen, wenn sie weg sind bzw. habe ich die täglichen Posts nicht vermisst, wenn ein anderes, mehr auf größeren Aufwand fokussiertes Projekt daraus gemacht wurde, das nicht jeden Tag postet. Was nicht heißt, dass meiner Ansicht nach ein Blogbeitrag nicht auch mal kurz oder low-effort sein kann. Auch Zweizeiler können rein theoretisch einen signifikanten (zum Beispiel komischen) Gehalt haben. Aber ich frage mich einfach aus meiner eigenen Blogautorenperspektive, ob es wirklich jeden Tag so sein muss, auf Jahre hinweg. Ich persönlich versuche, dass das bei mir eher die Ausnahme als die Regel wird. Insofern weiß ich nicht, ob ich wirklich für ein Verbot von Dailies wäre - also, als Nutzer der Blogfunktion jetzt, weil die mich wie gesagt nicht stören. Aber gleichzeitig frage ich mich, ob das wirklich alles ist, was man machen will, insbesondere wenn es die Leute anscheinend mehr nervt und (mittlerweile) auch nicht (mehr) witzig ist; man kann solche Sachen natürlich auch kreativ neu aufziehen - die Krabby-Aktion war dahingehend etwa ein nettes Gemeinschaftsprojekt. Da müsste man sich halt nur was Neues überlegen.

    Bin an sich hier gegen zu große Regulierung und würde lieber auf die Eigenverantwortung der Leute setzen (zumindest anfangs). Grundsätzlich sind hier ja auch simple Änderungen möglich: Man postet dann vielleicht nur einmal die Woche, und dann halt sieben Bilder, wenn man gerne das Verhältnis "ein Bild pro Tag" beibehalten will.

  • Wie nutzt ihr die Funktion und welche Inhalte veröffentlicht oder seht ihr dort am liebsten?


    Ich hab ja schon mehrere Versuche unternommen, einen Blog zu führen jedoch scheitert es mir ja da an der Interaktion mit den Lesern. Ich will nicht sagen, es sei unmöglich mit mir zu interagieren. Dafür könnten auch die Inhalte meiner Blogeinträge verantwortlich sein.


    Jedoch würde ich ja sowieso auf Ideen warten und es weniger versuchen zu erzwingen. Die Resonanz war beim ersten Blog des zweiten Versuches auf Nachfragen ja vorhanden.


    Gibt es Kategorien, die ergänzt werden müssen?


    Keine Ahnung ehrlich gesagt, ich schau meistens nur in andere Blogs, wenn ich davon höre oder man diese verlinkt.


    Habt ihr generelle Verbesserungswünsche für die Blogs?


    Ich hab kein Interesse mehr mir Blogs anzuschauen, wenn die ersten 3 "immer" die Daily Blogs sind. Das demotiviert mich enorm, es gibt bestimmt tolle Content-Creator hier, aber andere Blogs stehlen deren Aufmerksamkeit.


    Besteht vl die Möglichkeit eine User's Choice Plakette für einzelne Blogeinträge zu erstellen, wenn die Leute davon begeistert sind? Blog des Jahres Aktionen und sonstigen Sympathieaktionen mal ausgeschlossen.


    Gute Dinge findet man ja meines Erachtens, häufiger mal leider nur zufällig statt geplant.

  • Mich persönlich stören dann auch noch Blogartikel, welche ganz einfache Ein- oder Zweizeiler sind oder wo einfach mal nur irgendwas aus irgendeiner Internetseite, etwa Bisafans kopiert, eingefügt und dann veröffentlicht wird.

    Was mich stört sind ebenso Blogs, die lediglich aus wenig Zeilen bestehen. Es ist natürlich auch schwer zu fassen, was nun ein adäquater Blogartikel ist, der 50 EP bekommt und ebenso als Artikel angesehen werden könnte. Es gibt einfach nicht diese eine richtge Vorstellung eines Blogs. Jedoch kann man wohl sagen, dass ein Blog, der aus vllt unter 10 Sätzen besteht wenig bringt.

    Zum Verständnis: Seht ihr das bei allen kürzeren Artikeln so oder kommt es da vor allem auf den vermittelten Inhalt an? Im Grunde genommen ist so ein Blogeintrag ja ähnlich wie ein Beitrag im Forum und dort können kurze Antworten durchaus viel aussagen, je nachdem, in welchem Kontext sie stehen.


    Die oben genannten Ideen für neue Kategorien unterstütze ich aber dennoch. Auch muss ich in der Himsicht zugeben, finde ich die bisherigen Kategorien vllt tlw als zu grob gefasst, wodurch ich vllt auch diese Unsicherheit ziehe, wo mein Artikel reimgehört.

    Eventuell würde sich für dich etwas in Richtung Alltag oder Alltagsgeschichten anbieten, je nachdem, ob die Kategorie Über mich noch erweitert werden soll. Oder fändest du etwas noch nicht genanntes besser?

    Nachdem die Dailys die Tagwolke wohl zerschiessen wäre ich ja fast dafür, die Tagwolke einfach abzuschaffen. Muss allerdings dazu sagen: ich bin da altmodisch und kann mit Tagwolken grundsätzlich nichts anfangen, weil die Begriffe so schnell 24pt oder größer erreichen und ich das einfach nicht leiden kann, wenn da an der Seite mich Begriffe "anschreien" -- vor allem, wenn ich nicht weiß, was sie aussagen.

    Sie abzuschaffen wird vermutlich nicht drin sein, jedoch ist die Nutzung halt auch eine Einstellungssache. Grundsätzlich kann sie dazu führen, dass man viel Neues findet, wenn sie aktiv genutzt wird. Das Problem hier ist aber, dass die Funktion durch die Tags in einigen Blogs unbenutzbar geworden ist und dadurch nicht anständig verwendet werden kann. In der Hinsicht kann ich zumindest schon mal sagen, dass es möglich ist, entsprechende Tags zu entfernen und sie so wieder attraktiver zu gestalten.


    An alle gilt: Danke für eure Antworten! Dass ich auf einige Änderungswünsche nicht direkt eingegangen bin, ist natürlich keine Absicht, jedoch müsste ich erst einmal hinterfragen, ob diese Änderungen überhaupt möglich wären oder in Planung sind. Spätestens zum Ende hin sollten die aber auch behandelt werden.

  • Bin am Handy, deshalb Zitate so, weil anders wirds umständlich, also sorry Rusalka

    Zitat

    Zum Verständnis: Seht ihr das bei allen kürzeren Artikeln so oder kommt es da vor allem auf den vermittelten Inhalt an? Im Grunde genommen ist so ein Blogeintrag ja ähnlich wie ein Beitrag im Forum und dort können kurze Antworten durchaus viel aussagen, je nachdem, in welchem Kontext sie stehen

    Es kommt schon stark auf den Inhalt an, imo. Ich habs ja auch schon versucht anzureißen, aber Blogartikel als gute und vor allem auch Blogartikel zu bezeichnen ist schwer.

    Mandelev schrieb es ja schon: es gibt mit dem uff-Blog zwar was kleines, was auch eine Aussage ausstrahlt, jedoch nicht täglich oder wöchentlich kommt, sondern monatsweise? veröffentlicht wird. Dennoch ist es was kleines witziges.

    Finde eher Blogs, wie sie letzten Monaat angefangen wurden, in denen es wenig eigenen Content gibt sondern unnötige Werbung für etwas hier oder Beschreibung von anderen Blogs doof.

    Die Dailys müsste man bzgl Inhalts auch Blogberechtigung geben, aber es nervt viele wsl einfach, dass sie tagtäglich kommen. In kurzen Abständen ein Bild und ohne anderen inhalt gebend, hochgeladener Artikel.

    Finde es bisschen schwierig eine Definition zu finden, was ein Blogartikel/ Beitrag im Forum darstellt.

    Vor allem diese kurzen und in kleinen Abständen liefernden Artikel erachte ich tlw schon fast eher als Farmerei, auch wenn es nie eine Intention derer gewesen ist.

    Einen greifbaren Punkt ehe ich schon in der Frequenz kurzer Artikel, also täglich was eher kleines, ist imo nicht gerade sinnvoll fürn Artikel.


    Zitat

    Eventuell würde sich für dich etwas in Richtung Alltag oder Alltagsgeschichten anbieten, je nachdem, ob die Kategorie Über mich noch erweitert werden soll. Oder fändest du etwas noch nicht genanntes besser?

    In Über mich hab ich sogar noch nie was gemacht. Also so sehr Gedanken habe ich mir tlw nicht gemacht. Zudem nicht immer alles natürlich über mich war, imo zumindest. xD

    Die Kategorien sind für mich tlw auch etwas schwierig einzugrenzen, was nun vllt auch an diese grobe Zuordnung liegt. Vllt fehlt mir auch einfach Vorstellungskraft, was worunter passen könnte. :S

  • Zum Verständnis: Seht ihr das bei allen kürzeren Artikeln so oder kommt es da vor allem auf den vermittelten Inhalt an?

    Also für mich kommt es da eher auf dem vermittelten Inhalt an. Es gibt durchaus kürzere Artikel die Inhaltlich viel aussagen. Mich persönlich stören jedoch Artikel welche einsätzige Statusmeldungen sind, insbesondere wenn man dann für jede einzelne kurze Statusmeldung einen zusätzlichen Artikel schreib. Zum Beispiel ein User schreibt ein Artikel welcher nur den Satz "Aktuell gibt es XXX in Y nicht." beinhaltet, dann etwas neues erfährt und einen neuen Artikel erstellt wo dann nur der Satz drin steht "Bald könnte es XXX in Y geben". Mal davon abgesehen, dass so ein Satz bzw so eine einzige Statusmeldung nicht viel aussagt Inhaltlich, könnte man auch den Satz des zweiten Artikels im ersten Artikel ergänzen, anstatt extra nochmal einen neuen Artikel zu erstellen. Da verstehe ich dann auch Mipha, dass sie es als störend empfindet für sowas dann jeweils 50 EP pro Artikel zu bekommen.


    Übrigens möchte ich nochmal anmerken, dass ich auch wenn mir zunächst keine Ideen bezüglich möglicher Ergänzungen von Kategorien eingefallen sind, ich den Ideen von Cassandra und Thrawn diesbezüglich zustimme. Auch was gerade eben noch genannt wurde:

    Richtung Alltag oder Alltagsgeschichten anbieten

    halte ich für eine gute Idee.

  • Wie wäre es denn mit einem einfach Filter, wo man bestimmte Blogs einfach "blockieren" kann, sodass diese im feed einfach nicht mehr auftauchen? dann kann sich jeder seinen blogfeed selbst zusammenbasteln und man hätte sehr wenig effort das umzusetzen.


    ich für meinen teil finde manche daily blogs einfach nice und finde es schade, dass manche als reaktion auf diesen thread hier ihre dailys einstellen / eingestellt haben. ich verstehe ja, dass das nicht jeder diese meinung teilt, aber durch so ein system könnte man doch einen guten kompromiss für alle herstellen, oder?

  • Wie wäre es denn mit einem einfach Filter, wo man bestimmte Blogs einfach "blockieren" kann, sodass diese im feed einfach nicht mehr auftauchen?

    Zumindest von technischer Seite ist solch eine Einstellung wohl ein unverhältnismäßig großer Aufwand, um sie einfach so einzufügen. Eventuell kann das aber bei den Entwicklern angefragt werden.

  • Nicht sicher, ob das technisch möglich ist, aber ich glaube, das war es schon:

    Würde auch den Vorschlag in den Raum werfen, dass man bei den Blogs die Seitenleiste umstrukturiert. Wir haben aktuell

    • Verteiler-Nachrichten
    • Kategorien
    • Schlagwortwolke
    • Neuste Artikel
    • Heiß diskutierte Artikel

    Zumindest die Schlagwortwolke würde ich, wenn man das bisherige Feedback anschaut und dass viele die weniger nutzen, ganz nach unten sortieren. Verteiler-Nachrichten bleiben obv ganz oben :^), aber beim Rest kann man wohl auch schauen, was eher genutzt wird. Letztendlich ist die Reihenfolge da weniger relevant, weil die Kategorien alle kompakt sind. Ist ja nur die Wolke, die ewig lang ist und anderes nach unten drängt.

  • Hallo. Da das meiste bisher wohl schon gesagt wurde, möchte ich die genannten Dinge gern einmal zusammenfassen, damit wir schauen können, welche Änderungen für die Blogs sinnvoll und besonders gewünscht sind. In dem Zusammenhang wird das Ende der Diskussion vorläufig auf Samstag, den 5. September 2020 gelegt, damit wir bis dahin gute Lösungen erarbeitet haben. Das schon mal vorweg.


    1. Kategorien


    Es wurde gewünscht, dass einige Kategorien etwas aufgebrochen werden. Da es möglich ist, innerhalb einer Kategorie weitere Unterkategorien zu erstellen, kann das auch umgesetzt werden. Im Speziellen sind folgende Vorschläge eingetroffen:

    • Fanwork: Aufteilen in zumindest Texte und Bilder, eventuell auch mehr je nach Nutzung einzelner Bereiche
    • Unterhaltungsmedien: Kategorien für Literatur, Musik und Bücher
    • Über mich: Unterkategorien für Alltag oder Alltagsgeschichten
    • Kochen: Neue Kategorie

    2. Regulierung der Blogs


    Einerseits wird gewünscht, dass Blogs nicht überreguliert werden sollen, andererseits soll in Zukunft auch vermehrt auf die Inhalte in Blogs geachtet werden. Speziell wurden hier sehr kurze Einträge, einzelne Screenshots oder kopierte Texte von Webseiten erwähnt. Im Kontext der Daily Blogs wurde genannt, dass keine Regeln, aber zumindest Empfehlungen oder Tipps für die Blogbetreiber erstellt werden können und dass eine temporäre oder besondere Aktion um tägliche Einträge sinnvoller ist. Insofern wird vor allem an die Eigenverantwortung appelliert, solche Inhalte nicht zu lange laufen zu lassen. In Extremfällen kann hier natürlich eingegriffen werden.


    Bei der Verwendung von Bildern sollen nicht die Originalgrößen, sondern Vorschaubilder verwendet werden.


    3. Technische Angelegenheiten


    Es folgt nun eine Auflistung der meisten technischen Wünsche und Probleme sowie zugehörige Lösungsvorschläge. Hier möchte ich allerdings anmerken, dass nicht alles automatisch umgesetzt wird, wenn es möglich ist.

    • Die Abonnieren-Funktion ist zu versteckt -> Mit dem kommenden Update wird das Mobile-Layout angepasst und der zusätzliche Klick entfällt.
    • Bestimmte Tags, beispielsweise aus Daily Blogs, entfernen -> Ist möglich.
    • Die Schlagwortwolke bei den Blogs entfernen -> Ist möglich.
    • Statt "Abonnierte Artikel" "Abonnierte Blogs" im Hauptmenü anzeigen -> Ist nicht ohne zusätzlichen Programmieraufwand möglich.
    • "Bearbeiten" und "Löschen" bei Bearbeitung eines Artikels austauschen -> Da die Anordnung im ganzen Forum so ist und insbesondere die Moderation umdenken müsste, ist das nicht ohne Weiteres möglich.
    • "Weiterlesen" erscheint bei einem Artikel, obwohl der vollständige Artikel in der Übersicht angezeigt wird -> Wird an WoltLab weitergeleitet.
    • Im Hauptmenü den Punkt "Artikel erstellen" ergänzen -> Ist möglich.
    • Das Limit an Blogs anheben -> Ist möglich.
    • Filter zum Blockieren von Blogs einfügen -> Ist ein unverhältnismäßig großer Aufwand.
    • Die Seitenleiste umstrukturieren -> Ist möglich.


    So viel vorerst dazu. Falls ihr noch zusätzliche Anregungen habt, die hier nicht genannt wurden, freuen wir uns darauf, wenn ihr sie uns mitteilt! Ansonsten ist nun eure Meinung gefragt, was euch besonders wichtig ist, dass umgesetzt wird.


    Cassandra  Cyndaquil  Goomy  Kebein  Mandelev  Mipha  Südi ChocO FrEsh  Thrawn  YnevaWolf

  • Damit ist diese Diskussion beendet. Vielen Dank an alle, die sich beteiligt und ihre Wünsche geäußert haben! Was das weitere Vorgehen anbelangt, werden wir uns über diverse genannte Punkte beraten und die bei Gelegenheit entweder hier oder in einem anderweitigen Updatepost vorstellen. Behaltet am besten die BisaBoard-News im Auge, dann sollte euch das nicht entgehen.

  • Rusalka

    Hat das Thema geschlossen