Euer Lieblingspokémon


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Bei mir sind es 4/5 die sich auf dem 1. Platz rumtreiben. Einen richtigen Favorit gibt es bei denen nicht da ich mich nicht entscheiden kann. Daher wechselt mein Lieblingspokemon im Profil auch des öffteren ;)


    Psiana Bei diesem Pokemon finde ich das Desing anmutig. Bei meinem ersten Durchlauf bei SS hat sich mein Evoli zu Psiana entwickelt. Bei dem gesammten Durchlauf konnte ich mich auf dieses Pokemon am besten verlassen da es meist wenn alle anderen schon besiegt waren den Kampf doch noch für mich entscheiden kann. Ursprünglich war Nachtara meine liebste Evolition hatte sich nach dem Durchlauf aber dann geändert. Das erste mal kam ich mit ihm in Colloseum in Verbindung aber richtig ins Herz geschlossen hatte ich es dann erst 2010.


    Wommel Fand es beim ersten antreffen in Alola schon sehr süß. Bei meinem 2. Durchlauf hatte ich dann eins im Team was ich jedoch schnell weiterentwickelt habe. In meiner Wedlocke in Sonne war es das einzige Pokemon das den optionalen Kampf gegen Elima überlebt hat. Es hat mich dann eine ganze Weile lang weiter begleitet wurde aber letzendlich leider erledigt. Jedoch habe ich nie wieder eine solche Verbindung zu einem Pokemon während einer Nuzlocke (oder Variation) aufbauen können.


    Dressella Ich erhielt ein Lilminip durch einen Ingame-Tausch in Schwarz 2. Entwickelte dies und erhielt dann dieses schöne Pflänzchen. Das Design finde ich süß und zugleich anmutig gehalten. Während des Durchlaufs habe ich meinen Starter Serpi für es auf die Box gepackt. Bei diesem Pokemon war jedoch das Design ausschlaggebend.


    Endivie/Meganie Ich erhielt die Silberne Edition und wählte Endivie als Starter. Da ich damals noch recht jung war habe ich mich sehr in das Spiel vertieft und baute eine emotionale Verbindung zu dem Pokemon auf. Mein Lorblatt entwickelte sich dann am See des Zorns zu Meganie. Ich war überglücklich und habe es abgesehen zu Zuchtzwecken nie aus dem Team genommen. Ich verbrachte hunderte Stunden mit diesem Pokemon und habe daher eine besondere Bindung an es.

    "Würdest du etwas beenden, wenn dass Beenden selbst mit großem Schmerz verbunden ist, während das Beibehalten auf ewig mit Schmerz verbunden wäre"


    I will rise again like a phoenix

    Still praying that Arbok comes in Scarlet and Violet I want to use it competitive again

    Bin sehr interessiert an Sachen wie Nuzlockes und Challenges dazu kann mich jeder gerne anschreiben


    Aktuelle Challenge: Pokemon Leuchtende Perle Hardcore Nuzlocke no Death

  • Huehuehue...
    Zeit, meine Meinung zu vertreten!


    Kapilz Kapilz! Mein Lieblingspokémon, obwohl ich Hoenn eigentlich nicht wirklich mag. Ich habe Kapilz als ich das erste Mal mit CP anfing einfach geliebt! Mein Set war damals glaub iiiich... Leben-Orb, Tempohieb, Kugelsaat, Schwerttanz und Pilzspore, natürlich mit Techniker. War immer schön damit mal richtig zu sweepen! c:


    Katagami Katagami! Jap, ein UB. Ich liebe es! Es ist so klein und süß, aber trotzdem tötlich und im CP durchaus nutzbar! In Pokémon Refresh mit ihm zu spielen macht sooo viel Spaß! Kurzgesagt; knuffig und tötlich. Eine super Kombo!


    Unratütox Deponitox Oh. Wow. Überraschend.
    Ja, ich mag Unratütox und Deponitox. Warum? Unratütox finde ich auf seine eigene Art und Weise knuffig! Ich habe es in meinem ersten Pokémon Weiß Playthrough in mein Team aufgenommen, und als Deponitox war es dann ein MVP in meinem Team. Ich denke, dass man ein Pokémon nicht nur auf sein Aussehen beschränken soll! Sleimok und Digdri sind jetzt auch nicht die schönsten Pokémon, aber trotzdem lieben sie alle!


    Arkani Stark. Anmutig. Turbotempo. Feuer Typ. Muss ich noch was erklären? Arkani ist toll und war in so vielen Playthroughs von mir ein MVP! Es hat mir sogar gegen Geraldines Swaroness mit einem Turbotempo Crit den Popo gerettet! ;)


    Ich liebe alle Pokémon, bis auf eine Ausnahme (ich schaue dich an, Kukmarda) aber das sind so meine Lieblinge.

  • DAS Lieblingspokemon ist ja heuzutage bei 800 so eine Sache. Ich habe nämlich kein absolutes Lieblingspokemon. Zumindest keins, was ich dann nach einem halben Jahr noch als Lieblingspokemon bezeichnen würde.


    Es geht mir bei einem Lieblingspokemon noch nicht mal zwangsläufig nach dem Aussehen. Natürlich mag ich Pokemon, die ich als hässlich ansehe (hallo Deponitox Müllsack) weniger als Pokemon die ich als schön ansehe, aber ich finde viele Pokemon schön. Es gibt aber nicht DAS schönste. Das Lieblingspokemon ist bei mir eher Kopfsache. Das hängt davon ab, mit welchen Pokemon ich gerade zu tun habe. Dementsprechend wechselt das Lieblingspokemon mehrmals durch.


    Als ich mit Pokemon angefangen habe, war es lange Zeit Glurak Glurak. Ich fand alle drei Starter cool, habe mich für Glumanda Glumanda entschieden, weil ich Feuer schon immer mochte, aus mehreren Gründen. Daher Glumanda. Lange zeit habe ich dann mit einem Glurak meine Pokemon Rot durchgespielt. Daher war Glurak lange Zeit mein Liebling.


    Als ich dann nach einer langjährigen Pokemonpause wieder mit meiner Diamant und meiner Heart Gold zurückkehrte, wählte ich als Starter damals Karnimani Karnimani. Und Impergator Impergator war auch lange Zeit mein Liebling. Aus dem Grund, dass ich, als sich Karnimani zu Tyracroc entwickelt, das erste Mal mit dem Pokerus in Kontakt kam. Dieses Impergator besitze ich heute noch - in meiner Box auf Level 100 in Weiß 2.


    Ich bin der Meinung, Dialga Dialga ist eines der geilsten Pokemon überhaupt. Als ich aktiv Pokemon Diamant spielte, war Dialga für kurze Zeit mein Lieblingspokemon. Wenn man mich nach meinem Lieblingspokemon fragte, kam die Antwort wie aus der Pistole geschossen: Dialga. Was lustig war, schließlich war doch eigentlich Impergator bis vor kurzem mein Liebling.


    Anhand meines Nicks ist zu erkennen, dass ich dann, als Pokemon X und Y angekündigt wurden und erschienen sind, von Yveltal Yveltal stark beeindruckt war. Bis ich dann Pokemon Y durchgespielt habe, war Yveltal mein Lieblingspokemon. Als ich dann nach Pokemon Y wieder meine alte Pokemon Platin rauskramte und mit Panflam loslegte, war es plötzlich Panferno Panferno, das ich als Antwort auf die Frage nach meinem Lieblingspokemon von mir gab.


    Mega-Rayquaza Mega-Rayquaza wurde es dann, als ich Pokemon Alpha Saphir gespielt habe und erstmals Rayquaza Rayquazas Megaentwicklung sehen konnte.


    Und nun ist es aktuell Mega-Glurak X Mega-Glurak X. Ich mochte Glurak schon immer, und Glurak X hat endlich den lang ersehnten Typ Feuer/Drache. Daher ist es aktuell Mega-Glurak X, welches mein Lieblingspokemon ist. Aber das könnte sich morgen schon wieder ändern, je nachdem, was ich spiele und mit welchen Pokemon ich zu tun bekomme.


    Tief in meinem Herzen ist Glurak mein Lieblingspokemon. Aber das was ich nenne würde, hängt also ganz davon ab, was ich spiele.


    ~ Yveltal

  • Mein Lieblingspokémon ist Glumanda mit seinen Evolutionen, wobei ich auch Plinfa unglaublich toll finde.


    Glumandas Geschichte im Anime damals hat mich so berührt, wie es da im Regen stetig auf den Trainer gewartet hat und seine Flamme fast erloschen ist... Die weiteren Entwicklungen jedoch waren so gar nicht zart und sensibel, gerade diese Art Rebellion von Glurak fand ich klasse, zumal ich Ash als Trainer auch schlecht fand ^^
    Das er Glurak dann abgegeben hat, damit es sich und seine Wut zu kontrollieren lernt hat mich positiv überrascht, leider hatte ich danach aber keine Muße mehr, die Trickserie weiter zu sehen und habe ihr damit den Rücken gekehrt.


    Plinfa ist ein Pinguin und ich liebe Pinguine. Die Art wie sie laufen und wie wundervoll sie schwimmen - Da kann ich gar nicht an Plinfa vorbei kommen :blush: Schade nur, dass sie mein anderes Lieblingstier in Form vom Haifisch in der Shinyvariante so... pink... gemacht haben :S Das hat mir alles an Tohaido versaut :|

  • Ist eine schwierige Frage aber mittlerweile einfach für mich zu beantworten ^^


    Mein Lieblingspokemon ist Silvarro :D seit ich zum ersten mal Bauz gesehen hab wusste ich das ist der Starter den ich in Pokemon Sonne wähle ^^ . Mir gefallen von allen Evolutionen das Design aber das von Silvarro am besten. In Sonne war es oft "Mein Retter in der Not" da es oft das Blatt gedreht hat. Mir gefällt auch seine Signature Attacke bisher von allen Pokemon am besten ^^ . Ich habe auch eine Veranlagung für Eulen ich finde Sie faszinierend wie Sie sich in der Natur tarnen und welche Körpergrößen einige Arten an den Tag legen können :D

  • Meine persönlichen Lieblingspokemon:


    1.) Lucario:


    Keine Ahnung wieso, aber irgendwie gefiel mir das Aussehen und der Stil von Anfang an, dann bekommt es auch noch eine Mega-Entwicklung, dann muss da ja auch was dran sein meiner Einschätzung, bekommt ja nicht jedes Pokemon eine Mega-Entwicklung, außerdem gefällt mir der Typ Kampf/Stahl gut :grin:.


    2.) Kyogre:


    Ich weiß ein Legi, doch es stellt mein Lieblingstier dar einen Orca (Schwertwal), liegt wohl an den Free Willy Filmen :wink:.


    3.) Glurak:


    Mein Lieblingsstarter, ein Drache und das einzigste was bisher von allen Starterendevos fliegen kann.

  • Mein Lieblingspokémon ist Igelavar. Liegt wahrscheinlich daran, weil Feuriegel mein erster Starter war, und ich zu dieser Zeit noch nicht mal wusste, dass Pokémon sich weiterentwickeln konnten. Mit diesem Pokémon teile ich sehr viele Erinnerungen, die ich nie vergessen werde. Ich finde das Design außerdem richtig episch, vor allem wie es auf seinem Rücken und seinem Kopf mit Flammen umgeben ist. Hat für mich außerdem richtig viele Kämpfe bestritten und immer seinen Job richtig gemacht, was die meisten Pokémon während der Story bei mir nie so wirklich hinkriegen.

  • Mein Lieblingspokémon ist Glurak.
    Seit der Gelben Edition fand ich es super stark und es befand sich immer in meinem Team. ;)


    Die Kombination Feuer/Flug finde ich genial. Es hat zwar einige Schwächen, aber wenn man weiß, wie man Glurak am besten einsetzt, dann kann es viele Kämpfe für sich entscheiden. ;)

    Ich liebe Glurak. Es ist nicht nur stark, DarkMaster sondern ist seine Typenkombi genial . Feuer hat die Schwäche Boden, Boden hat keine Wirkung gegen Flug. Ich :bigheart: Glurak

  • In der ersten Generation war mein Lieblingspokémon Glurak

    Ich war immer ein sucker für große starke Mons und Drachen. Von allen sprites hatte es für mich den coolsten, es wirkte immer bedrohlich und mächtig. Das blieb auch so in der 2. Generation. Und dann....kam die 3.

    Seit der 3. Generation, ist und bleibt mein absolutes Lieblingspokémon Sumpex

    Vom ersten Moment an als ich es sah war es für mich die Definition von Stärke. Es war eines der besten Pokémon, hatte nur eine Schwäche, und in Kämpfen gegen andere Trainer war es stets mehr als brauchbar. Seit es rauskam, war es immer im OU vertreten, oder mindestens im UU. Ausnahmslos. Es war immer mein Partner, egal was für ein Team ich hatte, wenn ich irgendwie an Sumpex rankam war es immer mein treuer Begleiter. Eine Zeit lang waren meine Internetnicknamen (egal ob in Foren oder MMO's) immer Varianten von Swampert (MegaSwampert, Swampertdeluxe, SwampertHD, um mal ein paar zu nennen lol) und ich kann es kaum erwarten, das er hoffentlich im nächsten DLC kommt. Ein Grund warum ich kaum spiele ist auf jeden Fall das mein treuester Partner nicht da ist...

    Ab der 4. Generation kam noch Knakrack dazu. Wie erwähnt bin ich ein sucker für starke, große Pokémon. Seit ich es im Kampf gegen Cynthia als Gegner hatte, hatte ich immer ein Knakrack im Team.


    Generell mag ich eigentlich alle Pokémon, doch diese 3 sind definitiv meine Favoriten. Es gibt noch einige "Halb Favos" die ich mehr mag als die anderen Pokémon, aber nicht an diese 3 rankommen, z.b. BlitzaDespotarStollossGengarLahmusSmettbo und Omot

  • Eigentlich wollte ich ja einen Blog aufmachen um Über dieses Thema zu schreiben... Aber ich kann ja auch beides machen :thumbsup:

    Los geht's mit viel zu vielen Lieblingen


    Glurak Glurak (Teamapitzname Ancalagon) war für mich lange Zeit mein absoluter Favorit. Das lag wahrscheinlich daran, dass seine damalige TCG Karte zum Base Set so absolut selten war und ich mit 11 Jahren beinahe vor Glück explodiert bin, als ich es aus einem Päckchen zog. Dadurch war diese Karte ein ganz besonderer Schatz. Ausserdem bin ich ein fantasyfreak und der Feuerspeiende Drache war nunmal absolut cool. Funfact, mein erster gewählter Starter war nicht Glumanda sondern Schiggy... Und Schiggy mag ich heute von den erstem Startern am wenigsten...

    Übrigens hat Glurak die imposanteste shiny Variante. Deshalb hat mein Shiny Glurakauch den Spitznamen Ancalagon. Nach Ancalagon dem Schwarzen aus der Mittelerde Lore


    Chimpep Chimpep (Teamspitzname Koba)und seine gesamte Entwicklungsreihe Chimstix Gortrom. Ich bin ein totaler Primatenfan und gehe sogar so weit zu sagen, dass Primaten keine direkten Tiere sondern Menschen sind. Außerdem möchte ich mich für das GreateApeProject angargieren. Der Planet der Affen gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Die Alten so wie die Neuen. Primaten haben also eine ganz persönliche Faszination für mich.

    Und auf einmal erscheint, wie aus dem Nichts, dieses tolle Starter Pokemon der neuen Editionen, in das ich mich abgöttisch verliebt habe. Außerdem bin ich ein heavy Metal Freak und dieses Pokemon entwickelt sich zu einem Heavy Metal Drummer mit langer Mähne. Einfach nur geil. Chimstix trägt einen Irokesen wie ich es auch tue (nach 15 Jahren habe ich mich von meinen langen Haaren getrennt und mir einen Iro schneiden lassen).

    Dieses Pokemon und seine Entwicklungsreihe ist 100% auf mich zugeschnitten. Liebe auf den ersten Blick


    Lapras Lapras (Teamapitzname Nessi) ist bis heute mein Favorit der Typen Wasser und Eis. Ausserdem ist es wirklich schön designt. Als Kind wollte ich immer Paläontologe oder Kryptozoologe werden. Lapras als Anlehnung eines Plesiosauriers und Nessi, dem Monster von Loch Ness, bin ich deshalb natürlich völlig verfallen.


    Tragosso Alola-KnoggaTragosso (Teamapitzname Puka) fand ich schon immer toll. Ich habe mich immer mit ihm verbunden gefühlt. Ich habe zwar nicht in jungen Jahren meine Mutter verloren, aber bis auf meine Mutter hatte ich keinerlei Blutsverwandschaft. Und meine Mutter war psychisch krank. Glaubt mir, da fühlt man sich einsam... aber ich mag natürlich auch das Design des Pokemon. Ich war immer sehr verärgert, dass Knogga bei weitem nicht so ein cooles Design wie Tragosso besitzt. Schon allein weil der Schädel nicht mehr separat sondern angewachsen ist.

    Um so mehr habe ich mich über die Alola Variante gefreut. Endlich konnte ich meinen kleinen Seelenpartner mal mit auf die Reise nehmen. In den älteren Editionen ist Tragosso, wenn es überhaupt im Team war, immer schnell rausgeflogen da es zu schwach ist.


    Panferno Panferno (Spitzname Ceasar oder Goku) wandert seit der vierten Generation immer mal wieder in mein Team. Als Dragon Ball und Affenfan muss ich nicht weiter ausschmücken warum ich das Pokemon liebe. Es basiert nicht nur auf einen Affen sondern auf Sun-Wukong aus der chinesischen Geschichte "die Reise nach Westen" und auf wen basiert Son-Goku aus Dragon Ball. Na? Na?


    Mimigma Mimigma (Spitzname Luna, meine bessere Hälfte hat den Namen gewählt, da ich ein weibliches Mimigma mit einem Mondball gefangen habe) ist einfach toll designt und hat eine traurige Hintergrundgeschichte. Sowas zieht mich eben an. Und es ist äußerst knuffig und gleichzeitig irre stark.


    Katapuldra Katapuldra (Spitzname Grisu) hat einfach etwas. Das Design ist toll und die angewinkelten Arme und Beine sehen aus wie meine Katze wenn sie auf dem Rücken liegt und schläft. Zudem ein Drache/Geist Typ, welcher zu meinen Lieblingstypen gehört.


    Koalelu Koalelu (Spitzname Schokakoala) gehört auch in meine Favoritenliste da Koalas zu meinen Lieblingstieren gehören. Koala sind irgendwie die Fehlentwickelsten Looser des Tierreichs und das macht sie so knuffig und interessant. Wer mehr wissen will, soll sich mal über Koalas schlau machen.


    Mewtu Mewtu (Spitzname Freezer oder Gandalf) ist das einzige legändere Pokemon, welches ich auch gerne mal in den Spielen nutze. Dieses Pokemon hat sich durch seine beiden Filme "Mewtu gegen Mew" und "Mewtu kehrt zurück" in mein Herz geschlichen, und bleibt deshalb etwas Besonderes.


    Mew Mew war, als ich ein Kind war, die versunkene Stadt von Atlantis. "Es muss doch irgendwie zu fangen sein, irgendein Gerücht muss doch stimmen. Der Missingnotrick geht doch auch und ist völlig bizarr."

    Ich habe mich so sehr damit beschäftigt und war so verzweifelt, dass es bis heute etwas besonderes ist. Heute besitze ich endlich ein legales Mew und ... wow!... Ich habe Atlantis entdeckt:ahahaha:


    Despotar Despotar (Spitzname Godzilla) war die Killermaschine schlechthin. Geiles monströses Design und damals das perfekte Pokemon um gegen die Mewtu meiner Freunde auf dem Schulhof zu bestehen. Bis heute immer wieder in einem meiner Teams vertreten.


    Riffex Riffex (Spitzname Skrymer, benannt nach dem Gitarristen meiner Lieblingsband Finntroll). Tolles Design und mit Punkermähne versehen. Genau wie ich hrrhrr. Die 8te Generation hat endlich mal Pokemon die ich mit meinem Musikgeschmack verbinden kann


    Alola-Vulpix Alola Vulpix (Spitzname Loki) war sehr überraschend für mich. Ich war nie ein großer Vulpixfan aber diese Alolaform ist einfach wunderschön und stellt das alte Design völlig in den Schatten. Ich mag außerdem Eis und Schnee bzw den Winter am liebsten den es verkörpert. Ja, Loki und ich gehören einfach zusammen und ich würde es gern als Haustier halten. Ist jetzt zwar nich die Verkörperung von Härte und Männlichkeit und Rock n Roll, aber das ist ja auch völlig egal.

  • Bisasam / Bisaknosp / Bisaflor

    Bisasam gehört seit jeher zu meinen Lieblingen, womit sich auch dessen Weiterentwicklungen ruhig beehrt fühlen dürfen. Es ist ein kleines Pokémon, dem ich ein sonniges Gemüt zuschreiben mag und gerne unterschätzt wird. Von der intensiven grünen Hautfarbe, die es klar als Geschöpf der Flora abzeichnet, bis hin zu dem kleinen spitzen Ohren auf den Kopf, finde ich das Design dieses Monsters sehr gelungen und hab es stets gerne im Team.

    Auch seine Weiterentwicklungen gefallen mir sehr und vor allem Bisaflor ist für mich der sanfte, große Riese, der sich wie eine Festung aufbaut, in seinem Innern aber eine weiche Seite hat. Ich liebe es einfach und findet sich aufgrund Bisasam stets in meinen Teams wieder.


    Flemmli / Jungglut

    Flemmli ist mit dessen Weiterentwicklung Jungglut das einzige Starter-Feuerpokémon, das ich wirklich mag und ich zwischendurch auch immer mal ins Team nehme. Vor allem in den Mystery-Dungeon-Spielen ist es stets mein Partner-Pokémon, und ich mag dessen fröhlich aufgewecktes Design. Flemmli wirkt auf mich wie das Leben selbst: sprung- und lebhaft, auch mal fröhlich selbst in traurigen Momenten, ängstlich ohne sich von der Angst besiegen zu lassen und zwischendrin auch mal ein bisschen mutig, wenn es auch am Ende nur Mut zur Lücke ist.

    Jungglut dagegen strotzt vor Energie und Tatendrang, zeigt sich unerschütterlich und jeder Herausforderung gewachsen. Ein Pokémon, das sich trotz seiner geringen Größe durchaus zu helfen und zu behaupten weiß. Jungglut hat ein tolles Design, vor allem die drei langen Krallen an jeder Flügelhand sind fantastisch und unterstreichen den fast geradezu streitlustigen Eindruck dieses Monsters.


    Hundemon

    Mit Hundemon habe ich wohl die größte Bindung, die man so zu einem nichtvorhandenen, virtuellem Monster haben kann. Es ist ein wirklich wunderschönes Pokémon. An sich mit einem schlichten Design verbunden, hat dieser Höllenhund doch eine geradezu kraftvolle, unheilschwangere und regelrecht majestätische Ausdruckskraft. Die knöchernern Hörner und die Auswüchse auf dem Rücken verleihen ihm sein angrifflustiges Design, sein schlanker Körper ist ein Zeichen von Schnelligkeit.

    Hundemon hat mich zu dem Zeitpunkt regelrecht verzaubert als ich es zum ersten Mal sah und hat mich seit dem auch nicht mehr losgelassen. Dieses Pokémon steht auf meiner Favoriten-Liste ganz oben auf dem Treppchen und hat dort seinen festen Platz. Es fehlt in fast keinem meiner Story-Teams und hilft mit seinem kraftvollen Attacken aus. Für mich ein wirklich tolles Pokémon.


    Mauzi / Snobilikat

    Mauzi ist eines der Pokémon, die ich erst später lieben lernte. Vorrangig wegen seiner Fähigkeit Mitnahme in "SoulSilver" trainiert, avancierte es schnell zu meinen Lieblingen und irgendwann war es auch in meinen Teams nicht mehr wegzudenken. Auch wenn das Design mehr in Richtung anthropomorph geht, finde ich es im allgemeinen doch sehr gelungen. Mauzis emotionale Mimik kann aufgrund seines Zeichenstils sehr vielschichtig sein und gerade bei diesem katzenhaften weiß man auch gar nicht immer, ob nicht gerade der Schelm dahinter sitzt. Zudem muss man mit diesem Pokémon an sich keine Geldsorgen haben, wenn es wirklich mal zu einem finanziellem Fiasko kommen sollte.

    Im Vergleich zu Mauzi, welches ich aufgrund seiner Körperform für etwas weniger grazil und anmutig erachte, wirkt Snobilikat mit seinem schlanken Körper und des trügerisch ruhigem Antlitz wie eine wunderschöne Rassekatze mit perfekter Genetik. Anders als Mauzi ist Snobilikat tatsächlich ein Pokémon, das aufgrund seines Charakters als schwer erziehbar gilt und scheinbar nicht jeden akzeptiert, der versucht, es zu streicheln. Snobis Design ist mehr als schlicht, doch gerade dieses reicht in meinen Augen völlig, um jedem Katzenfan das Herz höher schlagen zu lassen.


    Habitak / Ibitak

    Habitak und Ibitak gehören in meinem Bekanntenkreis zu den eher hässlicheren Pokémon, was ich nicht wirklich verstehen kann. Beide Pokémon sind sehr charakterstark dargestellt. Habitaks und Ibitaks leichte Neigung zu Aggressionen spiegeln sehr gut meinen Charakter wieder, den wirklich geduldig bin ich auch nicht (mehr) und schnell aufregen kann ich mich erst recht.

    Einen Platz im Team haben beide immer, denn ein besseres Flug-Pokémon als diese gibt es für mich nicht.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich habe mehrere Lieblings-Pokémon. Aber mit ganz oben steht auf jeden Fall Dragoran Dragoran. Das hat auch ästhetische Gründe, aber vor allem weil dieses Pokémon mich an meinen ersten Kampf gegen den ersten Champ den ich je hatte erinnert: Siegfried. Das ist jetzt schon viele Jahre her aber ich kann mich noch genau erinnern an diesen Tag. Denn es war ein Kampf voller Schweißausbrüche und Muskelanspannung, und Sorgen. Denn: Der Kampf fand draußen statt, weit und breit kein Ladekabel oder eine Steckdose in Sicht, extrem wenig Batterie im Game Boy und ich hatte vergessen zu Speichern vor den Kämpfen.

  • Mein Liebling ist definitiv Deoxys und da um genau zu sein die Angriffsform.

    Eigentlich bin ich von legendären Pokemon immer abgeneigt, allein weil viele einfach extrem OP sind.

    Aber seit ich damals Deoxys im Spiel kennen lernen durfte und die verschiedenen Formen war ich hin und weg.


    Erhalten hatte ich Deoxys auch nur durch das Schummelmodul und durch das Wissen meines Verwandten.

    Hatte Pokemon Smaragd ja schon längere Zeit gespielt, wusste aber nicht, dass es so ein Pokemon gibt.

    Naja und durch meinen Lieblingspokemonfilm Destiny Deoxys habe ich gleich nochmal mehr geschwärmt.


    Ich liebe außerdem die Themenmusik zu Deoxys.

  • Mein liebstes Pokemon ist Blubella!


    Weil:

    1. Es ist so liebevoll, würde niemandem weh tun wollen.

    2. Es ruft so goldig!

    3. Es is eine Pflanze und sieht einfach so schön aus :) (sieht man auf meinem Ava!)


    und mein lieblings Legi ist Yveltal


    Weil:

    1. Böse.

    2. Beste Spezialattacke "Unheilsschwinge" (oder so ähnlich, sollte mal wieder XY spielen lol)

    3. Kann alle Himmelskämpfe ganz leicht der Reihe nach gewinnen.

  • 1. Lugia
    Ich mag dieses legendäre Taucher-Pokemon seit dem 2. Pokemonfilm wo es gegen die drei legendären Vögel Lavados, Zapdos und Arktos gekämpft hat. Es wird meiner Meinung nach zu Recht der "Wächter des Meeres" genannt. Schade ist nur das es den Typ Psycho hat und nicht Wasser. Seine Spezialattacke ist die coole Flugattacke Luftstoß. Dazu kommt noch das ich mit diesem Pokemon seit jeher die Attacken Regentanz und Hydropumpe in Verbindung bringe. Außerdem ist das Design dieses Pokemon einfach nur genial. Es ist wie ich finde zurecht mein 1. Lieblingspokemon.

    2. Arkani
    Ich wünschte meinem geliebten Feuerhund immer das er neben den drei Vögeln doch legendär sein sollte, doch das war leider nur ein Irrtum wegen dem Pokedex und auch Anime. Tja was will man mehr als sich auf Arkanis Rücken zu schwingen und mit ihm wegen der Attacke Turbotempo durch die Gegend zu rasen. Er gehört meinen Lieblingstyp Feuer an und hat auch viele tolle Attacken. Das Design passt mit seinen Farben und ich habe es schon sehr oft in meinen Teams gehabt. Besonders nützlich ist da auch seine Fähigkeit Bedroher.

    3. Amarino
    Bei diesem Pokemon liebe ich das supersüße Design und die einmalige Typenkombination mit Gestein/Eis. Die Fähigkeiten sind klasse und ebenso überzeugen seine vielseitigen Attacken. Toll ist noch das es aus dem Flossenfossil stammt und damit ein Fossilpokemon ist. Seine Entwicklung Amagarga allerdings sagt mir nicht so besonders zu.

  • Bei mir teilen sich zwei Pokémon den ersten Platz.


    Victini

    Victini ist ein Mysteriöses Pokémon mit den Typen Psycho und Feuer und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es wurde erstmals in der Pokémon Sunday-Ausgabe vom 25.07.2010 gezeigt. ~ PokéWiki


    Victini ist mein Lieblingspokémon seitdem es zum ersten Mal gezeigt / angekündigt wurde. Ich finde es unglaublich niedlich! Besonders die kleinen Flügelchen haben es mir angetan *dahinschmelz*. Im Film zu den Editionen Schwarz und Weiß fand ich es auch wunderschön dargestellt. Da Victini durch das Event in der Fünften Generation Kreuzdonner und Kreuzflamme erlernen kann, macht es nicht nur süß, sondern auch ziemlich stark!



    Galagladi

    Galagladi ist ein Pokémon mit den Typen Psycho und Kampf und existiert seit der vierten Spielgeneration. Es ist neben Guardevoir eine der möglichen letzten Entwicklungsstufen von Trasla und Kirlia. Seit Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir ist es in der Lage, eine Mega-Entwicklung zu Mega-Galagladi zu vollführen. ~ PokéWiki


    Bevor Victini angekündigt wurde, war Galagladi lange Zeit mein Favorit. Vor Jahren stieß ich auf YouTube zufällig auf ein AMV, in dem Galagladi vorkam. Ich fand es von Anfang an cool und da ich zur selben Zeit den DPPT-Anime am schauen war, konnte ich es kaum erwarten, Galagladi öfters zu sehen :D Spätesten als es dann im 10.-Pokémonfilm einen kleinen Auftritt hatte, war ich hin und weg von ihm. Zu Weihnachten habe ich irgendwann sogar ein kleines Galagladi-Plüschi bekommen, worüber ich mich noch heute sehr freue :,) Das macht ihn zu meinem ersten Poké-Plüschi das ich je hatte! :assi:

  • Ich habe so viele L-Pokemon... Mein liebstes ist Meganie.

    Meganie ist wunderschön vom ganzen Desgin her. Es sieht immer freundlich aus und seine Attacke Blättertanz ist im Spiel so effektiv und die Animation sieht cool aus. Im Anime hatte Meganie leider nicht so viele Auftritte ist aber nicht schlimm. Das Geschlechtsunterschied mit den Fühlern komisch man gewöhnt sich an kurze Fühler dennoch.


    Miltank mag ich auch sehr gerne. Im Kampf kann Miltank sehr stark werden wenn man es richtig trainiert wird. Im Shiny finde ich es noch viel cooler und habe lange daran dafür gebraucht bis endlich eins aus dem Ei schlüpfte