Film 11: Giratina und der Himmelsritter

  • um ehrlich zu sein fand ich diesen film überhaupt gar nicht gut ich fand den total öde grad wenn solche legändere dabei sind dann sollte mehr action dabei sein. grad noch regigigas denn hätten sie auch mehr in den vordergrund bringen als nur die letzten 5 minuten die eisblockaden fest zu halten. naja jedem seine eigene meinung aber ich hoffe das der 12.te pokemon film mit arceus, dialga, palkia und giratina viel besser wird als die anderen und noch besser als mein lieblingsfilm destiny deoxys

  • Ich bin das der Film insgesamt ziemlich gelungen ist. Die Grafik und Story sind richtig gut.


    Als ich mir den Film in der deutschen Version auf Youtube angesehen habe, war ich einfach nur baaf. Der bislang neuste Pokemonfilm ist einfach mega gut. Allein schon der Sound und die Grafik sind wirklich gut. Vorallem gefällt mir das Böse in diesem Film wieder, weil es wird zu einer richtigen Bedrohung und Ash und seine Freunde müssen malwieder alles daran setzen die Welt zu retten. Der Film ist klasse und ist auch einer meiner Lieblingsfilme schlechthin.

    "Because I don't want you forgetting how different our circumstance are.
    If you die, and I live, there's no life for me at all back in District 12. You're my whole life."


    Peeta Mellark. The boy with the bread. ♥

  • Dieser Film toppte alles was ich bis her an Animes sah. Die Grafik war sehr gut .
    Shaymin hat mir sehr gut gefallen und mit Zero gab es ebenfalls reichlich Action , sowie mit der Gegenwelt und Giratina.
    Einen Pluspunkt von mir gibts auch an das Ending , der Abspann. Schade , das Rtl2 den nicht zeigte, das fand ich voll gemein. Sonst würde man ja denken, sie lassen Zero einfach in dem Gletscher verrotten ! :cursing: Das gibt ein riesengroßes Minus an Rtl2 ! Da ich euch das Video nicht vorenthalten möchte ist es hier von einem Link aus Youtube:

  • Ich hoffe man darf hier noch posten. Hoffentlich xD
    Der Film war sehr gut. Man hat richtig mitgefiebert xD Shaymin war wirklich sehr süß, während Giratina richtig beänstigend...
    Aber die Story des Filmes war gut. Am Amfang dachte ich Giratina wäre böse, als es Dialga eingesaugt hat. Aber mit der Weile erkannte man das Zero der Böse ist. Die Bösewicht sorgte für mächtig Spannung. Besonders all seine Pläne die Fähigkeiten von Giratina zu übernehmen waren bewundernswert. Nur das arme Giratina...
    Aber eines fand ich unlogisch. Regigigas hat doch die Kontinente gezogen, so steht es im Pokedex. Und dann schafft es nicht mal den Eisberg mit all der Hilfe von Mamutel. Seltsam...


    LG

  • Heute lief er ja wieder in RTL2(Wegen der Jubiläumswoche.), ich konnte ihm damals nicht sehen, aber jetzt schon, naja zur Bewertung;


    Bewertung:


    Positives;


    Das Paralel Universum
    Shaymin und Ash zoffen sich oft.(Sehr lustig :assi: .)
    Schocksamen von Shaymin.
    Die Shaymins am Ende des Films.
    Die Stelle des Film`s,wo die Mamutel und Regigigas den Gletscher aufgehalten haben.(Zumindest ,,gegengehalten`` .)
    Kreative, und Spannende Geschichte.
    Die Kämpfe von; Girantina vs.Dialga , und Grirantina vs. Zero`s ,,Jet``



    Negatives;

    Die Ausprache war teilweise echt schlecht...(z.B. Lutschia... :patsch: .)
    Das Ende fehlt auch diesmal wieder... :(



    Alles in einem ein wirklich schöner, und sehenswerter Film, der es mit allen Pokémon Filmen aufnehmen kann.Eine wirklich schöne ,,Neben Srory``. Wenn ich eine Note geben müsste würde es eine 1+ geben. :thumbup: Weiter so!

  • Ganz nice der Film, obwohl er nicht favorisiert wird von mir. Hat (bis auf Shaymin) nach meiner Meinung keine gute Story. Dafür sah der Film klar und frisch aus, was die Umgebung wiederspiegelt. Nebenbei habe ich nicht ganz kapiert, warum dann aufeinmal Regigigas und die Mamutel kamen, bei denen ich keinen Sinn sah. Apropos Regigigas... die Synchronisierung der Namen war hammer schlecht. Ich meine Redschigigäs, klingt blöd, ich würde eher Regigigas, also wie es geschrieben wird. Dafür war aber Shaymin sehr cool mit seinen Späßen und sorgte für die Auflockerung des sonst so strengen Streifens. Es hat mich auch am Ende interessiert, es sieht gut aus, wie es sich verabschiedet und alle Shaymins sich dann verwandeln. Btw, Rocko, wie er nie dabei sein kann, wie in Film 10, lol, der Fluch des Rocko. Achja, von Regigigas fand ich eigentlich nur das Aussehen gut, Aussprache war mist, auftauchen war iwie unbegründet. Besonders interessiert haben mich auch die technischen Ausstattungen (wie im 8.) aber trotzdem nur Platz 5 meiner Lieblingsfilme.

  • Ich fand den Film, naja...
    Hervorzuheben ist natürlich erstmal die Grafik. Die war wirklich spitze, gefiel mir sehr gut, wobei die Grafik
    in allen Filmen ziemlich gut ist. Auch die Musik fand ich schön.
    Die Story war gut aufgebaut, und relativ spannend. Ich mochte diesen Zero, er war ein Freak ^.^
    Als ganz großen Minus-Punkt muss ich aber dieses Shaymin ansehen. Es ging mir so auf die Nerven, und mit
    seiner Art kam ich überhaubt nicht klar. Es war leider die Haubtrolle dieses Filmes und somit von Anfang an dabei.
    Naja, es hat sich zum Ende des Filmes wenigstens etwas gebessert...
    Giratina war wieder total cool, in beiden seiner Formen, ebenso die ähm.. andere Welt (Name vergessen ^^), war sehr
    schön gestaltet.Allerdings hab ich den Grund nicht ganz verstanden, warum auf einmal ein Regigigas aufgetaucht ist...
    Klar es, und die Mamutel, wollten diese Wiese retten, aber warum gerade Regigigas? Nunja, hat mich aber nun nicht so
    sehr gestört.
    Team Rocket war dieses mal wirklich komplett überflüssig, ebenso wie Rocko.


    Insgesamt war der Film ok, wie schon gesagt, Shaymin zieht das alles ziemlich runter :/
    Müsste ich dem Film eine Note geben, wäre es eine solide 3, mit einem ganz kleinem Plus, da ich
    Giratina so cool fand *__*

  • also ich fand den Film ganz gut.
    Die Grafik war ja mal der hammer und die story fand ich auch gut.
    Diese Welt oder besser gesagt dieser Ort wo sich Giratina aufhält hat mich i-wie fasziniert und den Kampf zwischen Dialga und Giratina war i-wie toll xD.
    Am Anfang fand ich shaymin voll nervig aber später fand ich es eigentlich ganz gut und die Szenen mit Ash waren voll funny ^-^
    Alsoo ich fand ihn gut aber der zwölfte war besser xD

  • Der Film war echt gut. Erstmal die Rache von Giratina an Dialga das war echt klasse. Und auch mit Shaymin und das es "reden" kann es ist auch voll eingebildet gewesen und auch nicht sehr Dankbar auch wenn es ein Dankbarkeits-Pokemon ist. Und als Ash dann in der Zerrewlt ist und diesen Professor findet, mit seinem Schilterus. Und dann als die Giratina in der Urform sehen. Aber Shaymin in der Sky-Form ist auch sehr süß. Und der Böse mit seiner Maschine war auch echt cool aber am Ende wo die Pokemon Giratina helfen und es heilen ist für mich der Höhe-Punkt. Und sonst war der Film echt der Hit und ich gebe ihm die Note: 1+* :thumbup:

  • Ich fand das ist ein sehr guter Film vorallem da er wieder mit Ash, Lucia und Rocko zu tun hat. Süß finde ich das kleine Shaymin das immer rumzickt und immer Ash ärgert :D . Girantina und die Zerrwelt sind wirklich gut gemacht und auch die Story hat wirklich guten Pepp. Lustig finde ich auch als sie in der Zerrwelt auf diesen Professor treffen der dann Team Rocket als Lehrlinge aufnimmt. Urkomisch :thumbsup: :thumbsup: . Kurz und Knapp das war wirklich ein sehr guter Film der von mir eine 9 von 10 bekommt. Weiter so.

  • Der Film hat mir besonders gut gefallen. Giratina und Shaymin in ihren beiden Formen. Ich fand es lustig, als Shaymin immer auf Ashs Kopf gesprungen ist, als Giratina es angeblich "fressen" wollte. Der Zerrwelt von Giratina fand ich so dermasend super und Regigigas´Auftritt war auch gut, aber es kam nur so kurz vorm Ende vor. Der Vorspann hat mir auch super gefallen.


    Habt ihr auch schon gemerkt, dass Shaymins Synchronstimme ist wie die von Lyra?

  • Also das ist mein absoluter Lieblings-Pokemon Film. Ich liebe Shaymin. Und Giratina. Der Film vereint meine liebsten Pokemon (Außer den Eevees) und hat eine so schöne Story. Shaymin find ich zwar am Anfang so nervig und zickig, aber dann ist es knuffig. Giratina sieht so, so legändär aus, und mächtig. Ich liebe es.


    Bitte in Zukunft die Meinung ausführlicher schreiben, das hier ist hart an der Grenze. Danke. ~Majiata

  • Dieser Teil konnte mich jetz auch nicht so ganz überzeugen, vielleicht reißt ja der letzte Teil dieser Trilogie es nochmal heraus.


    Positiv
    - die Landschaften sahen echt spitze aus
    - Giratini fand ich ziemlich episch
    - Rocko wurde ständig nicht mitgenommen und musste warten (fand ich irgendwie lustig, weil es sich im laufe des Films ein bisschen zum Running Gag entwickelte)
    - wieder alles deutsch Synchronisiert (schön das sie anscheinend nach Jirachi Wish Maker und Destiny Deoxys, das bei allen folgenden Teilen wieder so machen)


    Negativ
    - kein Palkia
    - Dialga nur sehr kurz zusehen (Mir kam es so vor, dass es nur anfangs gezeigt wird und ein bisschen was dazu gesagt wird, um auf Teufel komm raus die Story mit dem vorherigen Teil zu verbinden. Da habe ich mir einfach mehr erhofft.)
    - Zero sieht aus als kommt er von der nächst besten Yu-Gi-Oh Episode. (Ich kann Yu-Gi-Oh nicht ausstehen)
    - die meiste Zeit Shaymin mit seiner zickigen und arroganten Art, da hat der Schluss auch nicht mehr geholfen leider
    - Die Aussprache mancher Namen ist teilweise echt katastrophal, ist mir noch nie so stark aufgefallen wie in diesem Film hier

    PS3 ID: Amon_Amarth


    Ihr könnt mich gerne adden, schreibt vllt noch in der Freundesanfrage dazu, dass ihr vom BB seid

    Einmal editiert, zuletzt von Amon_Amarth ()

  • Der zweite Teil der Diamond & Pearl Triologie und man kann nicht umher, dass man tatsächlich das Gefühl hat einen Brückenfilm zu schauen.


    Versteht mich nicht falsch: Der Film, gehört wie auch der Rest der Diamond & Pearl Triologie zu den besten Pokémonfilmen, aber trotzdem kann ich mir nicht helfen, dass mir am Ende das Gefühl fehlt, dass etwas wirklich großes erreicht wurde.


    Den Plot des Films finde ich übrigens mit am interessantesten aus der Triologie. Die Logik und Physik der Zerrwelt als Gegenwelt zur normalen Welt ist ziemlich genial. Wieso Shaymin so eine Zentrale Rolle hatte war auch gut erklärt, wie auch erneut dieses Missverständnis ganz gut herüberkam. Ja, ich mag es, dass die Leute die Pokémon nicht direkt verstehen können, wenn diese nicht sprechen können.
    Auch Zero fand ich als Gegner ganz interessant. Sein Motiv ist definitiv einmal etwas anderes.
    Also alles in allem: Eine solide Grundlage.


    Etwas ärgerlich, ist das Pacing. Dieses ist zwar nicht so furchtbar, wie bei einem großteil der Filme der ersten Generation (und auch besser als bei der Hälfte der AG-Filme), aber das ändert nichts daran, dass es teilweise enorme Längen gibt - allein dadurch, dass hier mal wieder über die Landschaft gedroolt wird, was zu unnötig vielen und unnötig langen Landschaftsaufnahmen, die Storytechnisch natürlich überhaupt keinen Zweck erfüllen, führt.
    Am schlimmsten fand ich dahingehend ja die Schiffsfahrt-Szene, wo wir knapp 4 Minuten lang den Pokémon beim Fliegen, Schwimmen und Spielen zusehen dürfen/müssen.
    Natürlich sieht es gut aus - nicht zuletzt weil die Animation in diesem Film unglaublich beeindruckend ist - aber... Es trägt halt nicht zur Handlung bei und kann bestenfalls als Bonding mit Shaymin angesehen werden.


    Loben möchte ich die Filmeigenen Charaktere - auch die Nebencharaktere - in diesem Film. Sowohl Zero, als auch Mugen, die beide eigene Charaktere mit Hintergrund und nachvollziehbaren Handlungen waren. Und auch Nebencharaktere, wie die Menschen, die Satoshi, Hikari und Takeshi im Zug treffen, sind wirklich gut dargestellt und damit meine ich vor allem auch die Dialoge, die in diesem Film wirklich sehr natürlich wirken.


    Schade fand ich, dass das Ende etwas sehr hektisch und wirr wirkte. Es passiert sehr viel und irgendwann zwischen so vielen Dingen hört der Film dann auf die Ereignisse zu erklären. Giratina wird entführt - okay. Zero kann Giratinas Fähigkeiten klauen - okay. Zero will die reale Welt von der Zerrwelt aus beschädigen, da er vor allem die Menschen hasst - okay. Und dann kommt Regigigas und hält das Eis auf - oooo... Was?!
    Auch Satoshis "Ich fliege nun erst einmal auf Giratinas Rücken herum" war in meinen Augen komplett überflüssig. Gut, darauf wird im nächsten Film noch einmal Bezug genommen werden... Dennoch hätte es in meinen Augen nicht unbedingt sein müssen :/  
    Allgemein finde ich es etwas schade, wie sehr sich dieser Film wieder auf Satoshi konzentriert, wenn man es mit dem letzten Film vergleicht.


    Nichts desto trotz: Ein guter Film, der sich allein der Charaktere wegen schon lohnt :D

  • Ich gebe diesem Film 4 von 10 Punkten. Man hat das Gefühl, eine genaue Wiederholung der Story des 1. Teils zu sehen. Das Pokémon taucht auf, alle greifen es an weil sie Blitzmerker sind und nen halben Film brauchen bis sie begreifen dass es nur helfen will. Dann taucht ein Bösewicht auf und gemeinsam gewinnen sie gegen ihn. In diesem Film war aber noch einiges schlechter als im 1. Teil der Triologie:
    - kein überragender Soundtrack (wie Oracion im 1. Teil)
    - Der unausstehliche Charakter von Shaymin wird von Lucia in Schutz genommen (in diesem Fall Shaymin; im letzten Film war sie wenigstens noch empört darüber, wie sich Baron Alberto benimmt)
    - Deutsche Synchro allgemein und auch die Aussprache gefällt mir teilweise nicht [Rätschigigäs] klingt für mich einfach schrecklich. Wenn der Film auf deutsch übersetzt wird, sollte man auch [Regigigas] sagen. Ähnlich bei " [Lu 'dschia]" - warum nicht ['Lußia]? Mit [Güiratina] könnte ich zwar noch leben, aber toll find ich es trotzdem nicht
    - Zeros "Schiff" bekommt in der Gegenwelt durch die Angriffe von Pickachu und Co. nicht mal kosmetischen Schaden. Wenn schon CGI verwendet wird, kann man doch auch ein paar Beulen/Brandflecken einbauen, oder nicht?
    - Warum Zero jetzt Böse ist, hab ich nicht kapiert. Ebenso seine Vergangenheit: Warum kann er jetzt doch hin und her reisen, wenn Giratina gar nicht tot ist? Warum musste das Experiment überhaupt abgebrochen werden? Und warum ist der einzige Sinn der Gegenwelt, verschmutzt zu werden? Was würde es für Auswirkungen haben, sie zu beschützen? Da hätte man einige Szenen sparen können (z.B. die Szene auf dem Schiff, einige Kommentare, die wirklich ÜBERHAUPT NIX brachten [Wenn die Trainer ihren Pokémon innerhalb von 2 Minuten dreimal befehlen, die gleiche Attacke zu benutzen, was sie in der Zwischenzeit schon von selbst immer getan haben...)

  • Ich merke, ich habe vergessen, bei diesen Film eine Bemerkung zu geben. Ich bin ehrlich gesagt etwas kritisch mit diesen Film, auch wenn es ihre positiven Punkte hat.


    Zu den Vorteilen: Besonders gut dargestellt fand ich die Gegenwelt bzw. Zerrwelt und wie es aufeinander gebaut ist und was für eine Rolle Giratina und Shaymin haben. Ebenso die filmexklusiven Charaktere wie die am Zug (ich fand die recht witzig und deren Erklärung über Gracidea war super) oder das "Gespann" Newton und Zero, die mit Abstand zu meinen Lieblingscharakteren in Pokémon zählen dürfen (ich habe noch mehr und diese zwei sind ein Teil davon). Als Bösewicht finde ich Zero auch genial, weil er wenigstens was anderes ist. Aber ich finde seine Liebe zu der Zerrwelt ebenso extrem wie Eusin zu Suicune.


    Während die Charaktere mit Liebe behandelt wurden, bei anderen muss ich wirklich den Kopf schütteln. Zum Beispiel Shaymin. Ich fand es eine nette Abwechslung, dass ein legendäres Pokémon Ash ärgert, aber sein Charakter finde ich unter aller Kanone (so ein verhätscheltes Ding...). Und auch Regigigas, der so plötzlich auftaucht. Wenn ich mich gut erinnere, war nach den 10. Film (japanische Version) ein Vortrailer zum 11. Film und da sahen wir eine Hand von Regigigias. Da hatte ich gedacht, es würde eine wichtige Rolle spielen, aber so finde ich es eine Frechheit. Dazu hatte ich ab und zu das Gefühl, dieser Film passt nicht richtig in die Trilogie (aber der 12. Film fixierte es).


    Meiner Meinung ist dieser Film okay, es hat seinen eigenen Humor (ich muss lachen, wenn Shaymin jemanden anrüplst, besonders an Mauzi) und hat geniale Charaktere, aber ich würde es vorerst als einen eigenständigen Film ansehen.

  • So, gestern habe ich mir den Film nochmal angesehen. (Das zweite mal.) Abgesehen von der Tatsache das man hier "kurz" etwas zum 10 Film sagt, zumindest wiso Giraina sauer auf Dialga ist, gibt es keinen, einzigen Bezug zu Film 10. (Wegen dem sauer sein, bezieht sich zwar auch auf die Gegenwelt, aber das ist mir trotzdem zu mager.) Es war halt, ob man Film 10 gesehen hat oder nicht, zu 95% ein eigener Film.


    Zero fand ich auch nicht so toll...ja er hat einen Grund das zu tun, aber es war mal wieder "Ich will Macht" und dann sah der irgendwie ziemlich blöd aus, also das optische. Lucia war auch immer noch keine Hauptrolle, was einige ja meinen, sie war zwar etwas wichtiger als im Film davor, aber letzlich hat Ash den Großteil wieder alleine gemacht. (Und von Rocko fangen wir gar nicht erst an, dem viel es ja schon selber auf, das er nichts gebracht hat.)


    Ebenso gab es einige Szene sie einfach nur langweilig waren...und irgendwie gab es kein Intro...


    Nun ja, Shaymin fand ich aber gut, vor allen Dingen das es sich diesmal nicht mit Ash sofort verstanden hat. Ich fand auch gut das es schon einige dramatische Szenen gab (für Kinder, wir wisen es ja besser.) wie das mit Giratina wo Zero die Daten kopiert und es fast tötet und auch das mit dem Eisberg und wie die Pokemon verzweifelt versuchen ihn aufzuhalten. Nur finde ich es etwas komisch das alle anwesenden Pokemon Eisstrahl können. (Gerade Damhirplex kann das eigentlich nicht.



    Ein netter Film, aber überragend fand ich ihn nicht, einfach nur okay.


    Ach ja, es heist wenn die den giftigen Neben einatmen, sind sie tot,(nach einem Atemzug.) Lucia atmet ihn ein und alles ist okay....ähm ja. Und die deutsche Aussprache fand ich auch mal wieder doof, also bei den Namen.

  • Ich fand diesen Film eher naja. Das liegt aber an dem absolut nervigen Shaymin das die Hauptrolle bekommen hat. Die Handlung mit der Zerrwelt sowie die Legendären Pokemon Dialga, Giratina war spannend, wobei es zwischen durch einige langweilige Stellen gab.
    Die Zerrwelt war interessant mit den zerstückelten Plattformen und den verzehrten Gebäuden aus dem eher älteren Japan.

  • Mein Lieblingsgeistpokemon in Action, nämlich Giratina!



    Palkia fehlte komischerweise irgendwie, ansonsten kamen mit Dialga, Shaymin und Regigigas weitere legendäre Pokemon darin vor, an sich ein guter Pokemon Film in meinen Augen zwischen den Welten, mit ein paar Schwachstellen bzw. Story mit Lücken die nicht geklärt werden.


    Irgendwie kann ich zu de Film gar nicht mehr schreiben.