Das Königreich der Katzen

  • http://img.photobucket.com/alb…rnsPoster_zpsf2a5fdbf.jpg


    Originaltitel: Neko no Ongaeshi (Die Belohnung der Katze)
    Erscheinungsjahr: 2002
    Regie: Hiroyuki Morita
    Genre: Drama, Fantasy
    Länge: 75 Minuten


    Handlung:
    Haru ist ein einfaches schüchternes Mädchen, mit der Neigung dazu sich zu verspäten. Als sie eines Tages ihr Leben riskiert, um eine Katze davor zu retten, von einem Lastwagen überfahren zu werden, gerät ihr Leben etwas aus den Fugen. Denn die Katze, die sie rettet war der Prinz des Katzenkönigsreich, so dass der König der Katzen nun Haru einlädt in das fremde Reich zu kommen, um den Prinzen, der ihr sein Leben verdankt, zu heiraten. Doch auch, wenn dies eine große Ehre sein sollte, lehnt Haru ab.
    Auf den Hinweis der weißen Katze Mota hin, sucht sie den Baron, der das Katzenbüro führt, auf, um ihn um Hilfe zu bitten. Doch kaum hat sie dies getan, wird sie von einigen Katzen entführt, so dass es nun am Baron ist, sie zu retten.
    Es bleibt nicht viel Zeit, denn je länger sich Haru in der Katzenwelt aufhält, desto mehr verwandelt sie sich selbst in eine Katze.



    Charaktere:
    Haru Yoshioka ist ein schüchternes Mädchen, das sich einfach nicht traut ihren Schwarm anzusprechen. Sie wirkt oft etwas geistesabwesend und hat eine Neigung dafür zu Terminen zu spät zu kommen.


    Der Baron ist eine Katzenhafte Figur, die von einem Künstler zum Leben erweckt wurde und der nun ein Büro für alle möglichen Angelegenheiten führt.


    Muta ist eine freundliche weiße Katze, die Haru hilft, indem sie ihr nicht nur den Weg zum Baron zeigt, sondern ihr auch später im Reich der Katzen bei der Flucht hilft.



    Weitere Informationen:
    Der Film ist eine Art „Spin-Off“ zum älteren Ghibli-Film „Wisper of the Heart“, indem der Baron und Muta bereits als Figuren eines Romans vorkommen, der von der Hauptcharakterin geschrieben wird. Aufgrund der Beliebtheit des Charakters, entstand schließlich die Idee einen Film, in dem der Baron eine größere Rolle spielt zu erschaffen.




    Fragen zur Diskussion:

    • Wie findet ihr den Film?

    • Welche Szene ist euer Favorit?

    • Welche Charaktere mögt ihr und welche nicht?

    • Wie findet ihr das Königreich der Katzen von der Gestaltung her?

    • Wie findet ihr den Film im Vergleich zu anderen Ghibli-Filmen?

  • Nja, der Film hat mir nicht so gut gefallen!
    Die Katzen und alle anderen Tiere waren zwar süß, aber der Film gab mir nicht wirklich eine Aussage, die mir gut gefiel!


    Und das Ende war auch etwas mager!


    Aber sry!^^" Ich hab den Film vor über drei Jahren geguckt, da hab ich schon das meiste vergessen!^^"
    Ich muss ihn mir nochma ansehen um ein echtes Kommentar darüber zu verfassen!^^


    lg luxii

  • Ich fand den Film einfach nur wunderschön! =^-^=
    Vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich so sehr auf Katzen steh... aber auch so war der Film wirklich gut.
    Hab ihn mir jetzt schon etliche Male angesehen und es wird mir trotzdem nicht zu wider.
    Das Ende war vielleicht nicht ganz so... naja... wie ich es mir vorgestellt habe, aber das ist bei mir bei den meisten Anime-Filmen so, auch bei Prinzessin Mononoke, Kikis kleiner Lieferservice oder das wandelnde Schloss will mir der Schluss nicht sonderlich gefallen. Woran es liegt, weiß ich leider nicht. Ich sage mir dann nur immer "naja... eben typisch Anime-Film!" (nicht falsch verstehen... ich liebe Animes)
    Das Königreich der Katzen ist imo nicht desto trotz ein gelungener Film. :3

  • ich hab den film auch schon ein paar mal gesehn xD und letztens nochmal, und ich muss sagen, ich mag ihn nicht so.
    von der story an sich war er ja eig ok. ein mädchen macht irgendwas, kommt in ein anderes reich, und erlebt dort ein kleines abenteuer was ihr niemand glauben würde. solche storys gibts vllt etwas häufiger, aber sie is ja ok. was ich blöd fand waren doch die katzen xD ich hab zwar katzen lieb und so, aber ich fand die passten nicht und ich finde es generell blöd wenn tiere so vermenschlicht dargestellt werden. das sie auf zwei pfoten liefen fand ich schrecklich oO der wecker von ihr und ihrer mutter war cool, aber irgendwie, naja, der film hat mir nicht so gut gefallen oO

  • Also ich finde den Film eigentlich recht witzig.LoL am meisten musste ich bei dem dicken weißen Kater Muta und der Krähe Toto lachen.Ich fand die Geschichte eigentlich recht süß.Man muss schon mal auf die Idee kommen einen Film zu drehen,der mit sprechenden und laufenden Katzen zu tun hat.Ich finde eigentlich auch das die Katzen recht niedlich gezeichnet wurden.Aber die Menschen fand ich nicht so gut gezeichnet du wurden meiner Meinung nach ja eher ''vernachlässigt''.Na ja aber alles in allem gefällt mir der Film recht gut. :thumbup:

  • Weiß garnicht, was die meisten hier haben... nagut, jeder soll seine eigene Meinung haben - ist ja logisch!
    Ich verstehe nur nicht, warum die meisten den Film eher nicht so mögen. Ich finde ihn wirklich süß. Klar, dass es von der Story her nicht gerade etwas total Neues ist, aber es hat doch seinen ganz eigenen verzaubernden Charme. Da mag ich zum Beispiel Chihiros Reise ins Zauberland eher nicht so sehr... Aber ist halt doch Geschmackssache.


    Arkani Lady
    Der Kater wird Muta geschrieben und die Krähe heißt Toto.

  • Neko no Ongaeshi ist mal wieder typisch Ghibli. Dieser märchenhafte Film hat wie die anderen Meisterwerke eine so mystische bezaubernde Art an sich, die einen einfach nur in seinen Bann zieht!
    Ein wirkliche schöner Film!


    Ich war schon immer ein Fan von diesen ganz speziellen Filmen und habe jeden sichtlich genossen!
    Mein ganz besonderer Liebling ar schon immer "Mein Nachbar Tortoro".
    :rolleyes:

  • ich habe diesen film lange nicht mehr geguckt. entweder gabs den nicht im fernsehen oder ich hatte keine zeit.
    den filmfinde ich zwar ganz gut, aber andere ghibli filme, wie zb prinsessin mononoke, das wandelne schloss oder chihiros reise ins zauberland sind en bisschen besser.
    aber die katzen waren schon süß. :thumbsup:
    naja, aber es war schon lange her, als ich den das letzte mal gesehen habe und wenn ich mir jetzt angucke, ändere ich vielleicht meine meinung.^^

  • Ich fand den Film nicht ohne Grund rührend und süß. Ich liebe Katzen, weswegen ich mir so einen Film nicht entgehen lassen habe. Eines Abends sah ich ihn mir mit Freundinnen an und war echt gerührt. Eine tolle Story. An was ich aber Kritik auszusetzen habe, sind die menschlichen Charaktere. Ich finde nämlich, dass der Charakter Haru überhaupt nicht wie eine 17-Jährige aussueht. Daran hätte man arbeiten können. Jedenfalls fand ich den Film im Großen und Ganzen sehr fantasiereich. Er gehört zu meinen Favoriten, das stelle ich klar. An was ich ein Lob abzugeben habe, ist die Zeichnung der Katzen. Einfach toller Stil, gefällt mir über aus. : )

  • Der Film kam ja erst letztens im Tv und ich hab ihn ganz zufällig beim Umschalten entdeckt und bin gleich fort hängen geblieben ^.^
    Die ersten 10 Minuten hatte ich zwar verpasst, aber da dürfte ja nicht mehr passiert sein, als dass Haru den Kater vor dem Auto gerettet hat, nicht wahr?


    Ich liebe Katzen ja sowieso, also war das eh genau der richtige Film für mich ^.^
    Gezeichnet war der Film echt süß, hat mir sehr gut gefallen.
    Und auch an der Handlung hab ich nicht viel auszusetzen. War doch ne ganz gute Idee - ein Königreich der Katzen. Zwischenzeitlich fand ich das mit diesem Katzen-Büro etwas merkwürdig, da die ja erstmal selbst anscheinend keine so richtige Ahnung hatten...
    Ich mochte die Charaktere, besonders Muta war ja mal echt toll :D Okay, diesen Katzenkönig fand ich unsympathisch und nicht gerade süß, aber das war ja wohl auch so gewollt. Dafür war sein Sohn ja wieder nett und niedlich ^.^
    Und diese winzige Romanze zwischen dem Baron und Haru fand ich auch gelungen.
    Dass die Katzen sehr vermenschlicht waren, kam an manchen Stellen vielleicht nicht so gut rüber, aber mich hats nicht wirklich gestört.


    War auf jeden Fall ein gelungener Film, hübsch gezeichnet, fantasievoll. Ich fand den Film toll ^.^

    Zitat

    Mein ganz besonderer Liebling war schon immer "Mein Nachbar Tortoro".

    Jaaa, das ist auch ein ganz toller Film! ^.^ xD

  • Joa, ich sah diesen Film durch zufall. Ich konnte den Anfang des FIlms nicht gucken. Erst als Haru den dicken Kater begegnet ist. Okay, nun zum Film. Ich mag diesen Film. Ich mag Katzen nicht do sehr wie Hunde, aber ich musste immer Filmen mit Tieren anschauen. Weiß nicht warum. Den Zeichenstil mochte ich, die Menschen finde ich sind gut gezeichnet. Ich weiß nicht warum, aber ich mag den "schlampigen" Stil, wie sie die Menschen malen. Die Handlung war süß. Kann nichts aussetzen. Joa, mag den Film! =)

  • Ich finde diesen Film total niedlich xD
    OK das liegt vermutlich daran, dass ich Katzen ZIEMLICH gerne mag, aber ich muss sagen, dass mir die Story auch gefallen hat. War eine lustige Idee mit dem Katzenkönigreich, wie Haru den Prinzen (zwangs)heiraten soll und so, wenn mir auch einige Ungereimtheiten aufgefallen sind, wie zB das die im Katzenbüro selber anscheinend auch keine Ahnung haben xD Aber da kann drüber weg sehen.
    Andere Anime-Filme wie Chihiros Reise ins Zauberland (mein Fav) und Prinzessin Mononoke gefielen mir alles in allem zwar besser, aber trotzdem hab ich Das Königreich der Katzen schon 3 mal gesehen LoL.
    Den Zeichenstil der Menschen fand ich jetzt nicht sooo schlimm, die Katzen waren total niedlich xD
    Zu der Romanze mit Haru und dem Baron stehe ich relativ neutral. Zum einen Teil iwie ganz putzig gemacht, andererseits frage ich mich wie das was werden sollte :ugly:

  • Obwohl ich ja persönlich Katzen eigentlich überhaupt nicht leiden kann, hat mir der Film dennoch sehr gut gefallen.
    Die Story war in der Tat etwas mager, aber dennoch ich finde es mal schön einen Film zu sehen in dem nicht gleich die halbe Welt untergeht.
    Zudem fand ich nicht nur die kleinen Romanzen zwischen Haru und dem Baron ganz süß. (Haha, das ich mal Katzen niedlich finde...)

  • Ich hab den film mehr als nur einmal gesehn =)
    Ich muss sagen er ist super =)
    Ich mag zwar keine katzen aber der film hats mir angetan.
    Ich schaue ja sowie so gerne Animes und vorallen die filme.
    Ich finde der film ist sehr gut gelungen =)

  • Ich mag die Ghibli Filme ja wirklich sehr gerne, aber "Das Königreich der Katzen" ist meiner Meinung nach der schlechteste von allen. Es ist schon lange her dass ich diesen gesehen habe, und kann mich auch nicht mehr wirklich an irgendwas erinnern, aber der Film ist so langweilig- daran kann ich mich definitiv noch erinnern. Eigentlich schade, da ich dachte der Film muss super sein, denn ich mein; Hey! Es geht um Katzen, dass muss ja (fast) toll sein, aber ich wurde enttäuscht. Ein Film den ich mir sicher kein zweites Mal anschauen werde. Und auch worum es da geht, ich weiß nicht, gefällt mir überhaupt nicht, leider! ~

  • Der Film war wirklich rührend und süß. Ich mag ja Katzen auch sehr. Besonders lustig fand ich die Stelle wo sie sich in eine Katze verwandelt und laut rumschreit. Außerdem errinert sie auch ein bisschen an mich. Diese leicht verträumte Art und wie sie dieses Mädchen nachschaut desen Freund ihre die Tür öffnet. Aber zum Schluss wirkt sie viel selbstbewusster. Das geffällt mir auch am meisten an Anime-Filmen. Es zeigt wie die Protagonisten stärker werden und lernen. Jednefalls ist der Fulm weiterzu empfehlen für alle Katzen Liebhaber.:3

  • Ich sag mal, ich fand den Film eigentlich gut. Ich fand, dass dies alles in einer tollen Weise dargestellt wurde und man richtig in dem Film versunken ist. Ich habe diesen Film auch
    3x oder mehrmals gesehen, immer wieder in Jahresabständen, weil ich ihn einfach gut gelungen finde. Klar, es gibt bessere Animefilme, aber ich finde ihn durchaus sehenswert und
    spannend. Nur das Ende ist wirklich ein wenig blöd gewählt, da hätte man aus der Abenteuerreise noch ein wenig mehr machen können, vielleicht hätte man diese noch um einiges
    länger gestalten sollen, damit es denen, die es schauen noch mehr Spannung entgegengebracht hätte, dann wär der Film sicher ein größerer Erfolg gewesen und hätte auch mehr Zuschauer
    gehabt...

  • Ich habe den Film einmal im Fernsehen gesehen. Ich wollte den schon immer mal anschauen, war aber immer zu faul dazu.
    Er hat mir richtig gut gefallen. Der Film war rührend, süß und Katzen mag ich im allgemein total gerne.
    Auch fand ich die Handlung sehr gut gelungen, gute Gestaltung der Umgebung und Charakteren und es ist eine ausgezeichnete Idee.

  • Mir hat der film gefallen. Am meisten der Baron xD Ich fand die Katzen waren sehr putzig gestalte udn schön wäre es die könnten alle spreche bei uns. Am besten fan dich die stelle wo sie im labirinth sind. Was mir nicht gefallen hat war das ende, es war einfach zu mager.
    trozdem ein sehr guter film.
    ein sehr gute film zum weiter empfehlen.
    LG Shaddy-chan
    Hyuuu! Hyuuu!