Animes - auf Deutsch oder Japanisch?

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

  • Mal anders gefragt, was denkt Ihr von Leuten die früher hauptsächlich japanisch mit Sub gesehen haben und trotzdem viele GER DUB für sehr gut erachten? 🙃

    Naja, schön für sie, wenn sie Spaß an den Dubs haben. Jeder wie er will, das ist da so meine Devise <:

    Ich halte von diesen Personen genauso viel wie von denen, die lieber japanische Synchros haben, gibt keinen Unterschied.

    This.

    Nichts denke ich über diese Leute. Wieso sollte man gleich etwas über diese Leute denken? Solange sie mich nicht mit aller Gewalt überzeugen wollen, oder mir nachsagen, ich würde zu den bösen Japanese Dub-Elitisten gehören.

    Ist doch am Ende nicht mein Kaffee?


    In diesem Haus allerdings werden Animes auf Japanisch und Filme und Serien auf Englisch geguckt, tho.

    Also im Normalfall gucken wir, und quasi alle unserer Freunde, mit denen wir zusammen etwas schauen, im Original-Dub, manchmal halt auch nicht.


    EDIT, was anderes:

    Dir ist schon bewusst, dass deutschsprachige Länder beim Pisa-Test in Englisch viel schlechter abschneiden? Dass viele Erwachsene in ihren 40ern, 50ern + kaum etwas verstehen? Letztes Jahr war ich in Norwegen, da kann dir selbst fast jeder Opa weiterhelfen. Isso.

    Das liegt daran, dass wir alle unglaublich verwöhnt werden und sich hier viele Kids gar nicht erst die Mühe machen wollen Serien und Filme auf Englisch zu schauen. In der Schule lernt man nunmal keine Sprache, wenn man sie drei oder vier Stunden die Woche plus Hausaufgaben lernt. Man hat auch kaum Motivation und nicht wirklich einen persönlichen Grund eine Sprache lernen zu wollen, wenn man sie außerhalb von vielleicht fünf, sechs Stunden die Woche gar nicht benötigt.
    Ich sag nicht, dass Deutschland eine schlechte Synchrokultur hat und ich weiß, es gibt viele Menschen, die an ihrem Job in dieser Branche mit Leidenschaft hängen und es gibt ebenfalls Fans dieser Synchronsprecher. Deswegen sag ich gar nicht, dass sie komplett verschwinden soll, aber diese Synchrokultur ist eben der Hauptgrund für unser mieses Englisch. Das ist sicherlich nichts, worauf irgendjemand stolz sein könnte.

    "Deutsche Synchro ist mein Erzfeind." - Meine alte Englischprof lol Das hatten andere Lehrer in der Oberstufe auch langsam rausgefunden und ihren Schülern zumindest aufgetragen einmal im Monat ein Buch zu lesen und eine längere Serie in OmU, und wer mochte eben Animes mit Subtitles, zu schauen ... anstatt brain-afk als Hausaufgabe Wörter in Lückentexte einzufüllen etc.


    Ansonsten: Ich versteh die Leute mittlerweile halt auch nicht mehr, die Filme nur in Deutsch schauen. Wenn ich die eigenen Stimmen der Schauspieler hören kann, bin ich sehr froh darüber, da es sehr viel authentischer wirkt.

    Bei Animes sind sozusagen die japanischen (oder chinesischen) Stimmen die "eigenen" Stimmen der Charaktere in meinen Augen.


    Oder das komplette Gegenteil. Siezen zwischen Personen, die sich seit Jahren kennen und es einfach keinen Sinn macht, weil man nicht wusste, wie man das übersetzen wollte.

    Wenn ich mich nicht ganz verhört habe, hat Morgan aus Criminal Minds sogar mal Garcia gesiezt. Und sie davor halt wie immer Baby Girl genannt. Das passt doch super! xD

  • Ich bevorzuge aufgrund meiner Schwerhörigkeit und der fehlenden japanisch Kenntnisse, die deutsche Version. Also sowohl in der Sprachausgabe und bei den Untertiteln.


    Wie gesagt bevorzuge ich es, hatte aber auch mal mir angehört, wie die japanische Synchronisation so ist, mit deutschen UT. Zum Beispiel bei meinen DVDs von Inuyasha. Muss schon sagen, die jap. Version hat da mehr Power bzw. Emotionalität in der Sprachausgabe. Da ich aber wie beschrieben kein japanisch kann, schaue ich eben auch deutsch.

  • Ich schaue die Serien auf japanisch mit deutschen Untertiteln. Die deutsche Synchronisation ist manchmal sogar ziemlich gut, aber für mich jedoch ungewohnt und auch wenn ich kein japanisch kann, ist es für mich angenehmer, den O-Ton zu hören. Mache ich bei den meisten Serien genauso.

  • Die meisten Animes schaue ich auf japanisch mit englischen Untertiteln. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die ich in deutscher Synchronisation schaue. Diese wären die alten 90er Animes, mit denen ich aufgewachsen bin, deswegen bin ich an die deutsche Synchronisation gewöhnt. An Son Gokus japanischen Seiyuu musste ich mich erstmal SEHR gewöhnen, haha... Wobei ich einige der "alten" Animes auch schon in japanisch gesehen habe.

  • Die meisten Animes schaue ich auf japanisch mit englischen Untertiteln. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die ich in deutscher Synchronisation schaue. Diese wären die alten 90er Animes, mit denen ich aufgewachsen bin, deswegen bin ich an die deutsche Synchronisation gewöhnt. An Son Gokus japanischen Seiyuu musste ich mich erstmal SEHR gewöhnen, haha... Wobei ich einige der "alten" Animes auch schon in japanisch gesehen habe.

    Ich werde mich nie an son gokus original stimme gewöhnen. Tommy bleibt der beste, alleine die Power dir er ausstrahlt.

  • Finds immer ganz big cringe, wenn Leute Anime/Manga Communities gatekeepen, weil man deutsche Synchros mag oder so.


    That being said - ich schaue eigentlich immer in Originalsprache, eigentlich bei allen Filmen und Serien, die ich konsumiere, und schalte dann Untertitel (meistens Englisch weil ich mich damit wohler fühle) dazu. Irgendwie finde ich einfach, dass der Klang und der Ton in anderen Sprachen manchmal einfach anders rüber kommt und sich ab und an einfach organischer anfühlt, irgendwie mehr in die Atmosphäre reinpasst. Generell finde ich es an sich aber nicht wirklich wichtig, in welcher Sprache man etwas schaut, solange man es versteht.

  • Ich präferiere meitens die deutsche Synchro, weil ich da auch wirklich hinterherkomme mit dem Verstehen und schauen des Animes.


    Leider komm ich aber nicht drumherum auch japanisch mit Untertitel zu schauen, wenn ich mir den Anime eben nur auf den jeweiligen Seiten angucken kann.

    Auch wenn es das Original ist, ich fühl mich einfach jedes mal gehetzt, wenn ich dann mit deutschem Untertitel schaue.

    Ich muss einerseits den Untertitel lesen, hab kein Gefühl wie viel Zeit ich dafür habe, bevor es rumspringt und dann lese ich so vor mich hin und sehe teilweise gar nichtmal richtig, was nun gerade in der Szene abgeht. :(

    Mit der Zeit bin ich zwar mehr und mehr mit dmit zurechtgekommen, aber irgendwie geht mein Gefühl beim Schauen mit Untertitel nie ganz weg. Vor allem weil mir wahrsheinmich weiterhin das Gefühl fehlt, wie lange ich für das Lesen brauchen darf. Weil wirklich, hab ich mitten im Untertitel schon den nächsten gehabt und das war belastend. q.q

  • Hab mich früher eher geweigert Anime auf Japanisch zu schauen, bis gezwungen war sie auf Originallsprache zu schauen. Bin seit dem ein Fan der Jap. Synchro und präferiere es, in der Sprache zu schauen. Muss aber sagen, dass wennn ich mal einen Anime auf deutsch anfange, ich auch bei dem bleibe und nicht wechsele. Mich chatcht dann doch die eine oder andere deutsche Stimme und ich muss dann nicht Paussieren wenn ich kurz was hole und kann trotzdem alles verstehen, was einen großen Pluspunkt ausmacht ^^

  • Ich schaue Animes -- anders als bei Cartoons, Filmen, Serien etc. -- auf Deutsch. Wenn ich etwas schaue, dann möchte ich das zwar in Produktionssprache, d.h. dass ich, sofern ich diese Sprache ansatzweise verstehe, einen deutschen Film auf Deutsch schaue, einen US-amerikanischen Cartoon dementsprechend in Englisch, und eine französische Serie schaue ich dann auf Französisch.

    Bei Animes ist das nicht so, weil ich japanisch nicht verstehe -- und ich auch nicht plane, es demnächst zu lernen ^^' Dementsprechend schaue ich Animes auf Deutsch, und auch, wenn ich zuerst Bedenken hatte: die deutsche Synchronisation ich akzeptabel! Mehr als das, hehe! Bei Animes stört es mich auch nicht so doll, wenn die Lippen Mal nicht synchron zum Gesprochenen sind, weil es auch nicht real ist. Einen Anime auf japanisch mit deutschen Untertiteln zu schaun, wäre ... nun ja, ich schreibe Mal: verwirrend, weil da eine Sprache läuft, die ich nicht verstehe, und ich nebenbei lesen muss.