Beste Jahreszeit?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Eine für mich ziemlich schwierige Frage. Wenn mich Leute fragen, dann sage ich meistens Sommer UND Winter. Klar, beide unterscheiden sich wie Tag und Nacht, aber ich hab genug Argumente für beide. :D


    Sommer:
    Endlich warm/heiß. Nicht so, mal so, mal so wie ein Frühling oder Herbst...
    Ich liebe es einfach ins Freibad zu gehen und das Wasser endlich wieder spüren zu können! Schwimmen ist wie fliegen, nur in feucht! :D
    Dann is auch wieder kurze Hose-Time, die Hormone spielen verrückt und so. x) Und dass die Tage auch wieder länger werden und ich nachts noch in kurzen Hosen rumrennen kann, is natürlich auch episch. *_*



    Winter:
    Warum ich den Winter sogar fast mehr mag als den Sommer? Keine Insekten... Ich habe einfach eine Schwäche für diese kleinen Tierchen. Im Winter habe ich dafür eine sehr depressive Stimmung (vorallem in meinem Zimmer, bei dem kaum Tageslicht hereinkommt). Da zünd ich mir dann gerne mal ein Teelicht an. Das sorgt dann für eine zärtliche Atmosphäre und für eine bessere Luft im Raum. Ich denke, dass man auch dann in solchen Momenten gut über alles nachdenken kann. Dazu halt dann noch der Anblick der Schneedecken, die stellenweise fast alles umhüllen. Still, schön und doch irgendwie mysteriös.
    Als kleiner Junge fand ich den Winter ganz besonders toll, aber ich glaube ich habe letzten Winter keine 10 Schneebälle geschmissen bzw. nicht mit nem Bob gefahren oder sowas... Schade... :/ Gerade der letzte Winter war so nervig... Irgendwann nervt Kälte natürlich einfach und dann wenn sich noch die Züge und Busse verspäten... :cursing:
    Oh und die Nächte werden auch wieder länger, was ich als ziemlich kleine Eule auch sehr cool finde. :) Ich gebe zwar zu, dass es im Winter einfach immer depressiver als sonst ist, aber vielleicht habe ich nächsten Winter mal nicht so viel Gründe depressiv zu sein? Wenn nicht, dann wirds doch noch schöner.^^

  • Hmm... ich liebe den Sommer und den Herbst.


    Im Sommer kann man so schön ,, Sonnenbaden" und endlich braun werden. Außerdem macht kann man dann in der Innenstadt wieder leckeres Eis essen und viel mit seinen Freunden unternehmen.
    Manchmal kommt es mir so vor, dass die Welt im Sommer irgendwie fröhlicher erscheint. Außerdem erwacht mein Hund im Sommer wieder aus seinem ,,Winterschlaf" :P (der liegt im Winter eingewickelt in seiner Decke und dann lugt nur noch die Schnauze hervor.^^) Zudem genieße ich auch immer die abendlichen Gewitter.


    Im Herbst ist es oft stürmisch und so mag ich das Wetter eben. Außerdem ist da bei mir immer Schulbeginn und dann ist immer alles so neu und aufregend (naja , die Freude legt sich dann immer ein paar Tage später °-°) Außerdem verfärben sich die Blätter in den unterschiedlichsten Farben, was mir genug Inspiration zu Malen und Fotografieren gibt.++

  • Ich sage nur Sommer ist für mich die beste Jahreszeit.
    1. Grund, weil es auch im Sommer so richtig schöne Sonnenuntergänge so wie Aufgänge gibt.
    2. Grund, weil es schön warm ist, manchmal etwas zu warm für meinen Geschmack, aber man kann sich gewöhnen.
    3. Grund, im Sommer gibt es öfters Gewitter, und ich liebe dieses Wetter einfach. Besonders von den Blitzen bin ich ein großer Fan.
    4. Grund, Sommer, Sonne, Spaß. Im Sommer hat man einfach viel mehr Spaß als in den anderen Jahreszeiten. Entweder ist es zu kalt, zu frostig, oder zu kühl. Na ja. Alles das Gleiche, aber ich meine ja nur.

  • Für mich müsste das der Herbst sein, da es immer noch relativ warm ist, es aber langsam eher ins Kältere rübergeht und es außerdem eine enorm schöne Jahreszeit ist, so mit den ganzen Herbstblättern und Halloween und blah. Danach kommt Frühling, mit derselben Begründung: Es ist immer noch einigermaßen okay temperaturmäßig, nicht zu kalt und nicht zu warm, allerdings ist der Frühling nur auf Platz 2 weil's bei ihm ja eher ins Wärmere geht. Platz 3 belegt dann somit der Winter, ich mag den Schnee und die Ruhe, sowie mich einfach daheim in warmen Klamotten einzukuscheln, mich mit ner heißen Tasse Kaffee oder Tee ins Bett zu legen und ein gutes Buch zu lesen. Nicht, dass ich das nicht auch in den anderen Monaten machen könnte, aber im Winter hat's einfach ein viel cooleres feeling. Das lässt dann den letzten Platz für Sommer übrig, und ich hasse hasse hasse Sommer. Auf's tiefste. Viel zu heiß, viel zu hell, viel zu eklig. Dauert schwitzt man und man kann sich nicht mehr als nackig machen, also kann man der Hitze quasi gar nicht entkommen. Im Winter kann man immer noch was überziehen, die Heizung anmachen, n zweites Paar Socken ... aber im Sommer kannste duschen gehen, und ne halbe Stunde später formt sich trotzdem wieder Schweiß im Nacken. Und da helfen auch Klimaanlagen und Ventilatoren herzlich wenig. Dann, wie gesagt, die unerträgliche Sonne, die mir in den Augen wehtut und mir nichts als Sonnenbrand einherbringt, darauf kann ich auch gerne verzichten, dankeschön. Schreckliche, furchtbare Jahreszeit. Ich wünschte, sie wär schon um, aber leider ist's ja erst Juli. ~_~ Dauert wohl noch mal mindestens bis Mitte September bis ich wieder meine Ruhe hab.

  • Bei der Hitze momentan stell ich fest, dass ich den Sommer einfach nicht mag :( Mag daran liegen i-wie auch, dass ich allgemein ne relativ niedrige körpertemperatur habe und wenn die hitze kommt steigt sie halt darüber an das vertrag ich nicht so und bei kälte ist das nicht so schlimm :( Am besten finde ich aber so Herbst richtung Winter gehend also wo man noch halbwegs rausgehen kann und dann die ganzen bunten blätter, die kartoffelernten oder dann auch St. Martin ^__^-. ich mag das sehr..

  • Das sorgt dann für eine zärtliche Atmosphäre und für eine bessere Luft im Raum.


    Kerzen sorgen für eine bessere Luft? Okay.


    Ich selbst bevorzuge den Spätsommer oder den Winter.
    Am Spätsommer mag ich, dass man so langsam merkt, dass sich die Temperaturen wieder abkühlen, es aber dennoch warm genug ist, um Abends schön im Garten zu grillen, oder Ähnliches. 20-25°C finde ich perfekt.
    Mein 2. Favorit ist der Winter, so lange dieser nicht zu lange ist. Ich mag Schnee, sofern er nicht sofort wieder taut, und auch die potenziellen Minusgrade machen mir nichts aus. Das einzige was mich am deutschen Winter stört, ist dieses auf und ab der Temperaturen.

  • Ich liebe den Sommer. Allerdings muss es nicht so drückend heiß sein, wie es jetzt die letzten Tage gewesen is. Bis 25° fände ich optimal. Im Sommer machen Unternehmungen draußen einfach mehr Spaß, als zum Besipiel im Winter bei Kälte und Schneematsch. Endlich wieder kurze Hosen/Röcke, allgemein luftige Bekleidung, man muss sich nicht mehr dick einpacken. Man kann super Eis essen gehen oder einfach nur faul im Garten liegen.


    Großer Nachteil am Sommer: die vielen Insekten. Merke grad im Moment wieder verstärkt, dass die teilweise einfach nur nerven. Dauernd summt es irgendwo. Also darauf könnt ich verzichten.


    Frühling ist auch ne tolle Jahreszeit. Wenn alles so langsam nach und nach wieder anfängt zu blühen. Aber da ich unter Heuschnupfen leide, ist das leider auch die Zeit, wo ich wieder mit meinen Allergietabletten anfangen muss... sonst würd ich mir eines Tages noch das Hirn raus niesen. Im Herbst find ich die bunten Blätter hübsch anzusehen, aber wenn sie dann runterfallen, is man ständig am Laub fegen. Und generell kippt bei mir die Stimmung im Herbst gerne mal ein bisschen, weil ich einfach weiß, dass der Winter vor der Tür steht. Bin absolut kein Wintermensch, ich komm mit Kälte nur schwer klar und wenn draußen alles kahl ist, find ich auch nicht schön. Die meisten sagen immer, Schneelandschaften wären so wunderschön... aber ich habs viel lieber, wenn alles grün ist und blüht. Wenn es nach mir ginge, bräuchte ich nur um die Weihnachtstage herum Schnee. Wegen der Stimmung, gehört halt irgendwie dazu. Danach könnte es gerne wieder Frühling werden.

  • Der Sommer ist mir viel zu umständlich. Die ganze Zeit über sind es 15 Grad, dann verdoppelt sich die Temperatur für gut zwei Wochen und sinkt danach
    wieder ins Bodenlose; und anschließend kommen die Wespen (die ich so sehr liebe, Mistviecher). Außerdem hasse ich es, wenn es so heiß ist. Man ist sogar schon
    durchgeschwitzt wenn man einfach nur herumliegt und nichts tut. Und das ist das schlimmste an dieser Wärme; dabei kann ich immer überhaupt nicht nach draußen gehen
    und mich irgendwie beschäftigen, weil mir das einfach zu heiß ist.
    Der Winter hingegen ist mir viel zu kalt und zu dunkel. Man kann nicht lange schlafen, obwohl einem die innere Uhr und die Dunkelheit draußen sagen,
    dass es so ist. Deswegen ist man ständig todmüde und kippt beinahe aus den Latschen. Die Weihnachtszeit aber mag ich sehr. :)


    Mir gefällt der Frühling am besten. Es ist nicht zu kalt und nicht zu warm, häufig ist die Temperatur genau nach meinem Geschmack und die
    Sonne brennt noch nicht so. Man kann nach draußen gehen ohne sofort tot umzufallen und trotzdem ist es nach wie vor recht angenehm.
    Häufig ist dazu kein bleichblauer Himmel, sondern eigentlich stehen immer noch einige Wolken. So müsste es das ganze Jahr über sein! :)

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
    ~ Einstein


    war ehemals God Zeus

  • Früher war ich ein richtiges Sommer Kind und konnte es nie abwarten, bis es wieder Sommer war.
    Aber irgendwie hat sich das im Laufe der Zeit geändert.
    Im Winter ist es mir zu kalt und auch der Frühling passt mir nicht wirklich.
    Der Sommer ist mir nun zu heiß.
    Nach einer Weile hat mir dann immer mehr und mehr der Herbst gefallen.
    Ich finde die Temperaturen gut und gegen Regen und Wind habe ich nicht viel.
    Auch an sich das 'Aussehen' wenn es Herbst ist:
    Die Blätter der Bäume die ihre Farbe zu rot, braun und orange ändern.
    Die Bäume, die langsam die Blätter verlieren und ganz kahl sind.
    Das finde ich einfach perfekt!
    Und dazu kommt noch, dass im Herbst Halloween ist. Mein Lieblingsfest.

  • Jede Jahreszeit hat seine Eigenschaften.


    Der Sommer ist definitiv besser als der Winter. Im Sommer kann man, wenn es wirklich heiß ist, jeden Tag schwimmen gehen. Und dann kann man selbst spätabends noch in kurzer Hose rumrennen. Im Sommer hat man mit Kollegen mehr Spaß im Winter, weil das Wetter einfach megapassend ist, wenn man spätabend mal aus dem Haus geht und unternimmt. Sei es, einen Geburtstag feiern. Wo man bei warmen wetter auch nachts noch draußen ist. Nachteil im Sommer ist halt, dass es auch zu warm ist. Man kann nachts nicht pennen. Nachmittags geht man fast ein bei dieser Hitze und halt die Nervigen Fliegen und Mücken und was sonst noch draußen rumfliegt. Das ist echt das nervigste überhaupt.


    Der Winter finde ich, macht depressiver. Das hat thomasRPG schon angesprochen. Aber im Dezember, wenn Weihnachten und Silvester kommt, hat man eine bessere Atmosphäre als sonst.
    Nur eben die Kälte regt auf. Nicht nur dass man draußen friert, auch der Schnee und die Glätte macht im Straßenverkehr zu schaffen. Da ich ab September zur Berufsschule gehe, wird es mit dem Zugverkehr natürlich doof, da der Zug Verspätung haben könnte.


    Ich Würde sagen, dass der sommer die beste Jahreszeit ist, da man im Sommer am meisten was unternehmen kann.

  • Also wenn ich eine Rangliste machen müsste wäre diese Wahrscheinlich folgendermaßen:


    Platz 4: Frühling

    Es sieht zwar ganz schön wenn es so langsam wieder warm wird und die Bäume anfangen zu blühen, nur habe ich dummerweise eine
    Allergie gegen eine bestimmte Art Pollen. Zu dieser Zeit habe ich deshalb meistens geschwollene Augen, Schnupfen, was schon ziemlich nervig ist. ^.^  
    Ich könnte zwar auch Allergietabletten gegen das Zeug nehmen, aber leider werde ich wegen denen immer ziemlich müde, was auch nicht gerade das beste ist.


    Platz 3: Sommer


    So nun kommen wir zum Sommer. Diesen finde ich zwar schon besser als den Frühling aber diese ganze Hitze ist einfach nicht meins.
    Ich habe es lieber schön kühl. Da der Sommer aber auch viele schöne Aspekte hat wie das man schwimmen gehen kann und unser jährlicher Urlaub in Italien immer im Sommer ist landet er bei mir noch vor dem Frühling. ^^


    Platz 2: Herbst


    So nun zum Herbst. Die Temperaturen kühlen so langsam wieder ab und die Blätter an den Bäumen färben sich in imo einfach wünderschöne Farben.
    Außerdem regnet es im Herbst immer so schön viel, was ich einfach toll finde. Ich liebe diesen Geruch einfach wenn es geregnet hat, da ist alles einfach so gereinigt und natürlich, wenn ihr wisst was ich meine. :D  
    So und nun geht es weiter mit meinem Platz 1. ^^


    Platz 1: Winter


    Der Winter ist einfach meine Lieblingsjahreszeit. Ich liebe es wenn es endlich zum ersten mal schneit. Auch ist durch Weihnachten wärend dieser Zeit einfach so eine tolle Stimmung und ich liebe Weihnachtsgebäck. ^^ Auch gehe ich gerne in meiner Freizeit Schlitten fahren oder Schlittschuhlaufen. Und nach dieser kälte ist es dann immer so schön ins warme Haus zu kommen und dort dann eine heiße Schokolade oder Tee trinken. :)


    So und das wars dann auch schon wieder von mir. :)


    MfG ~Yasuo~

  • Bei mir:


    ~* Sommer


    &


    Winter *~


    Warum?
    Sommer wegen den tollen Temperaturen, man kann leichte Kleidung tragen, man ist einfach fröhlicher, und die Farben strahlen alle so schön.
    Es hat einfach im allgemeinen so eine extrem fröhliche Atmosphäre, man kann abends ewig noch im T-Shirt draußen sein und es wird einfach nicht kalt.
    Das finde ich toll. :)


    Winter weil sich da die Natur bei uns in einen unglaublich schönen weißen Teppich verwandelt.
    Ich liebe das Knirschen des Schnees, und wenn dann draußen die Sonne scheint und der Himmel so richtig hellblau ist, dann gibt das einfach ein wunderschönes Bild ab.
    Und auch sich einfach in den Schnee zu schmeißen, kann was richtig wundervolles sein! :)


    Ich würde weder Sommer noch Winter missen wollen.
    Ansonsten noch: Herbst ist natürlich auch schön, nur das Wetter ist mir da meist zu regnerisch, ähnlich beim Frühling. Nur, dass es da ständig schneeregen gibt und dann die Straßen glatt sind, und das is furchtbar!
    :)

  • Sommer ftw.
    Ich liebe die Wärme (ja, ich renne bei 30 Grad in Vliesjacke rum). Im Winter kann ich tun, was ich will, ich friere nur. Im Sommer ist es schön warm, das liebe ich^^
    Den Frühling hasse ich - Pollenallergie -_-

  • Bei mir ist es genau das Gegenteil von meinem Vorgägner hier.



    Ich liebe den Winter, da man sich aussuchen kann, ob man es warm oder kalt haben will :3 Jedoch ist es im Sommer meist nicht so.(Habe keine Klimaanlage)


    Im Sommer schwitze ich mir immer den ***** Weg und suche immer eine Kühle stelle, jedoch gibt es nie eine.


    Im Winter hingegen geht man raus, und es ist kalt. Man zieht sich mega warm an, es ist warm. Drinne kann es kalt sein, macht man Heizung an(oder holt sie ne Beddecke) ist es warm.


    Außerdem ist der Schnee mega schön. Er ist einfach so rein (solange er weiß ist und nicht gelb oder braun bis schwarz ;) ) er dämpft die Lautstärke von allen Sachen und es ist Tagsüber hell und Nachts ist es auch helle :3


    Ich finde der Winter bringt nur Vorteile mit sich! Außerdem liebe ich Snowboarden *__* Ich bin ein totales 200%iges Winterkind <3  
    :love:




    MfG Ich :)

  • Ich habe den Herbst am liebsten.
    Mag diese leicht melancholische Stimmung, die ich mit dem Herbst verbinde, das Verfärben der Blätter und den langsamen Anfang des Winters.
    Zudem finde ich es von den Temperaturen auch am angenehmsten .. Nicht zu kalt und nicht zu warm. :)

  • Herbst.
    Im Herbst ist alles besser. Mehr Regen. Nicht zu warm und nicht zu kalt. Bäume die in Flammen stehen. Viel Tee und Kaffee für mich. Halloween. Endlich wieder Hoodies und Pullover. Herbst ist einfach nur geil. Ich fühl mich zu dieser Jahreszeit einfach pudelwohl, ganz anders als zum Beispiel im Sommer, den mag ich nämlich überhaupt nicht. Sommer brennt einfach nur und hat für mich persönlich keine Vorteile, mal abgesehen von den Sommerferien. Die reißen da aber auch nichts mehr raus. Winter - naja. Es es geht, wenn mal wirklich Winter ist und mal richtiger Schnee liegt und nicht nur so Matschmist. Das war aber seit Ewigkeiten nicht mehr der Fall. Außerdem ist Weihnachten, was für mich immer riesigen Stress bedeutet. Viel Freude hab ich jedenfalls daran nicht. Silvester ist noch cool und im Winter, deswegen stell ich einfach mal die kälteste Jahreszeit auf Platz zwei. Was den lieben Frühling betrifft - der kann mir gestohlen bleiben. Ich mag Frühling einfach überhaupt nicht, warum auch immer. Frühling ist so wischi-waschi, ein hässlicher Mix aus Winter und Sommer. Nein, danke, kann ich drauf verzichten. Oh, der Pollenflug kommt auch noch auf die Contraliste vom Frühling.


    Herbst ftw.

  • Ich mag eigentlich alle außer den herbst.
    Ich bin zwar auch kein Fan des Sommers, aber mit dem kann ich mich noch anfreunden:
    Frühling:
    Endlich wieder warm, aber noch nicht so heiß, alles blüht, Frühlingsgefühle, etc.
    Sommer
    Sonnig, Urlaub, Schwimmen, aber auch zu heiß, zu hell (und das dauernd), alle Freunde wollen was unternehmen
    Herbst Regen ... rutschige Straßen durch Blätter
    Winter Schnee ;D, nichts besser als Schnee. Schifahren, Schneeballschlachten, Schneemannbauen, jemanden mit einem Eimer Schnee aufwecken, dazu noch Glühwein, Weihnachtsgebäck und außerdem ist es nicht so unterträglich heiß wenn die Sonne scheint und alles strahlt im Schnee. Außerdem ist bei Neuschnee alles so schön ruig und weiß und ich mag den Geruch von Schnee. Und hab ich schon den Schnee erwähnt? (Chionophilie FTW)

  • Ja hallo, ich wollte heute mal was über meine Lieblingsjahreszeit rezählen...
    Also, meine Lieblingsjahreszeit ist der Sommer, weil ich 1. da Geburstag habe, 2. es schön "heiß" ( warm) ist und 3. wir dann meistens weg fahren/fliegen


    Die Jahreszeit, die ich am wenigsten mag, ist der Herbst. Weil ich dann immer die blöden Blätter aus unserem vorgarten entfernen muss, es nass ist und kalt..

  • Eigentlich mag ich alle Jahreszeiten:


    Sommer: Schön heiß.Sollte aber nicht zu heiß sein.Dann kann man ins Freibad.Aber vor allem wegen den Sommerferien habe ich ihn gerne


    Herbst: Naja alles nass und so und ziemlich langweilig.Aber ich liebe Halloween.Ka warum aber ich find Halloween geil.


    Winter: Eigentlich meine Lieblingsjahreszeit vor allem weil im Dezember Geburtstag und die ganzen restlichen Feste sind.Aber auch das rodeln und so find ich lustig weil es bei uns voll den coolen Berg gibt(mit epischen Ausblick über die Stadt)


    Frühling: Meine meistgehasste Jahreszeit.Zwar blühen schöne Blumen und die Bäume und alles sieht so fröhlich aus.Nur dann kommt das Grauen einiger Leute: Die Pollen.Auf einige Arten reagiere ich ziemlich stark und werde schon von den en gequält.Schlaflose Nächte kommen dadurch manschmal vor.

  • Ich mag definitiv den Winter am liebsten. Es ist nicht immer so warm und bald ist Weihnachten. Man kann wetten, wer am längsten den Schnee in der Kleidung aushält (ich spiele unfreiwillig mit, aber gewinne immer).


    Der Sommer ist zu heiß, im Herbst sind die ganzen Fliegen in unserer Wohnung und im Frühling ist alles zu bunt.


    Wenn wir schon beim Thema Jahreszeiten sind: Wusstet ihr schon, dass sich die Erde schneller dreht, wenn im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen?