[Anmeldung] Pokémon-RPGs

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Bitte für Issho



    Name: Mia
    Geschlecht: Mädchen
    Alter: 10
    Aussehen: Mia hat lange, schwarze haare, die sie stehts zu einem Zopf gebunden trägt.
    Sie hat eine Kappe auf, diese ist dunkelblau mit goldenen Sternen.
    Ihr Lieblingshemd ist gelb und ein Pokeball ist auf ihm zu sehen, dazu trägt sie eine dunkelblaue Jeans


    Eigenschaften:
    Mia ist äußerst zurückhaltend und still, meistens ist sie von Gruppen immer ein Stück zurück.
    Sie hat große Schwierigkeiten andere Leute anzusprechen und kommt besser mit Pokemon zurecht.
    Für sie ist es wichtig einen zu haben, zu dem sie aufschauen kann und dem sie vertraut.
    Mia ist sehr verantwortungsbewusst, zuverlässig und erledigt alle Aufgaben sorgfältig, sie ist sehr Hilfsbereit.


    Beschreibung/Geschichte:
    Mia scheut die Pokemonkämpfe, sie lieb es in die freie Wildbahn zu gehen und die Pokemon dort zu Beobachten um Fotos von ihnen zu machen, das Mia einen guten Draht zu Pokemon hat, kommen diese immer zu ihr und mögen ihre Nähe.
    Mia wohnt bei ihrem Vater, der sehr viel arbeiten muss und für sie nicht soviel zeit hat, deshalb spielt Mia mit ihren Pokemon, denn Pokemon sind ihre besten Freunde.
    Unratütox saß eines Tages vor ihrer Tür und Mia konnte es nicht wegschicken, sie sind seit dem Beste Freunde.
    Gladiantri bekam sie eines Tages von ihrem Vater geschenkt.




    Pokemon: Unratütox - Raphrael
    Geschlecht: männlich
    LV : 5
    Attacken: Pfund, Giftwolke, Giftspitzen


    Gladiantri - Luca
    Geschlecht: männlich
    LV: 2
    Attacken: Kratzer


    Spezialisierung: Kundschafter

  • Name: Markus
    Geschlecht: männlich
    Alter: 15
    Aussehen:


    Eigenschaften:
    noch Unbekannt


    Beschreibung/Geschichte:
    (Text mit einigen wissenswerten Informationen über den Charakter und seine Herkunft, wobei natürlich nicht alle Geheimnisse gleich am Anfang verraten werden müssen.)
    Meine bescheide Person brach mit dem erreichen des 10. Lebensjahr los in die riesige Welt. Seine Tour beging jedoch schon viel früher.
    Schon als kleines Kind ging er gerne alleine spielen, in seiner Heimatstadt war er allein. Ihn störte es nicht und er schwelgte stehts auf die Erinnerung, wann es denn endlich so weit sei, dass er durchstartet und seine Reise beginnt. Im Alter von 8 hörte er dann auch in einem Waldstück in seiner Nähe einen Schrei, auch wenn es ihm verboten war diesen Platz zu betreten, ging er dort hin. Er kam auch zum Ort des Geschehens. Zwei Hunduster bedrohten ein kleines Sheinux. Der Junge merkte gleich, dass er eingreifen müsste. Das Sheinux half ihm dabei.
    Zum Schluss nahm er auch das Sheinux mit nach Hause, seitdem ist es einer seiner engsten Freunde. Seine Bindung galt vor allem schon aus früher Zeit der Komplexität der Welt und der Mythologie von früher, weswegen er auch gerne Bücher verschlang und sich das Wissen einprägte. Als dieser große Tag kam durchforstete er Kanto.
    Er fand viele Freunde dort, doch zog weiter, eines Tages kam er zur Seeschauminsel, auf der er ein Jurob sah, er merkte gleich, dass er es zu sich nehmen will, was er auch tat. Seitdem ist auch Soul ein Teil seines Teams. Eines Tages merkte er dann, dass Funky auf einer Landkarte stand, damit wurde ihm klar, was sein neues Ziel sein wird. Er ging zum Hafen, um dort eine Fähre zu nehmen und steuerte zu einer neuen Region…


    Pokémon:
    Funky ( Sheinux)
    Soul ( Jurob)
    Fides ( Yorkleff)

  • Name: Silvester de Salvatore
    Geschlecht: männlich
    Alter: 19
    Aussehen:Silvester ist 1,90 groß und eher dünn gebaut. Er trägt eine für Ranger typische rote Uniform mit einem roten Cowboyhut. An seinem Schwarzen Stiefeln hat Silvester immer ein Seil für den Notfall befestigt. Der Ranger selbst hat kurze Blonde Haare sowie Braune Augen. An seinem Gürtel hat er neben den FangKom und Pokebälle auch noch andere Utensilien die ein Ranger braucht wie eine Feldflasche und ein Taschenmesser. Unter seiner Uniform trägt er nur ein schwarzes T-Shirt ohne Aufdruck.



    Eigenschaften:

    Silvester ist ein eher ruhiger Geselle, welcher nur in Ausnahmesituation die Nerven verliert. Er geht an Probleme sehr theoretisch dran und überlegt sich erst immer mehrere Möglichkeiten, bevor er handelt. Meistens verliert er sich dabei in seinem eigenen Gedanken.Diese spricht er manchmal laut aus oder murmelt diese vor sich hin. Obwohl er durch aus viel Verantwortung auch innerhalb von Gruppen übernehmen kann, zählen Motivation Reden zu seinen Schwächen, da er damit die Leute eher demotiviert. Generell geht er meist vom schlimmsten aller Fälle aus, damit er sich dementsprechend vorbereiten kann.
    Im allgemeinen ist Silvester nett und hilfsbereit, wenn auch manchmal etwas kühl. Er verändert kaum seine Mimik und lässt sich von nichts überraschen. Er nimmt die Sachen wie sie kommen und versucht sich mit allen zu arrangieren.
    Fast immer steht Silvester bei sozialen Angelegenheiten auf einer langen Leitung. Besonders mit Kinder hat er große Probleme, da er mit den sozialen Anforderungen kaum gewachsen ist. Vor allem aber seine Direktheit macht ihn manchmal sehr unbeliebt. Wenn es jedoch um Wissen rund um Pokemon (Besonders Pflanzen-Typen) geht, ist er der richtige Ansprechpartner dafür. Dies kommt vor allem durch seinen Wissensdrang.
    Seine große Leidenschaft ist daher das Lesen. Vor allem aber Forschungs-Bücher interessieren ihn sehr. Zu seinen Lieblingsbücher gehört „Die große Enzyklopädie der Pflanzen-Pokemon.“, welches er immer dabei hat. Auch bestimmte Verhaltensweisen von Pokemon notiert er sich.
    Um als Ranger immer in Form zu bleiben, trainiert Silvester täglich Ausdauer und Geist. Dies macht er meistens mithilfe von Parkuhr Übungen und Meditationen. Obwohl er allerdings körperlich fit ist, kann er sehr schwer Kraft aufbringen und hat schon Probleme große Steine zu heben. Generell tut sich Silvester mit dem Kämpfen schwer, da er keiner leih Kampferfahrung hat. Weder in Pokemon-Kämpfen, wie auch in richtigen Kämpfen.



    Beschreibung/Geschichte:

    Silvester de Salvatore ist ursprünglich in Einall geboren. Allerdings trennten sich seine Eltern als er 5 war, so das er mit seiner Mutter Richtung Sinnoh zog. Mit 9 bekam sie eine Anstellung als Forscherin in Hoenn angeboten, wodurch sie wieder umzogen. Silvester war schon damals emotional recht kühl und lies sich vom nichts umhauen. In den Schulen war er meist der Streber, selbst nach den Umzügen fielen seine Noten nie ab. Schon damals gefielen ihm die Safari-Zonen. Da seine Mutter kaum Zeit für ihn hatte, verbrachte er seine Freizeit in diesen Parks. Da ihm das spielen und lernen mit Pokemon in der freien Wildbahn gefiel, ging er mit 12 auf die Ranger Schule in Almia. Auch dort war er ein Streber und arbeitete hart für sein Ziel. Dabei verlor er allerdings auch fast den Kontakt zu seiner Mutter, welche sich nur noch zu seinem Geburtstag meldete. Nach bestandener Prüfung wurde er erstmals nach Fiore geschickt, wo er Hauptsächlich in Sommerlingen tätig war. Dort bekam er meist Aufgaben wie patrouillieren, bewachen, Etc. Obwohl er immer nach verantwortungsvollen Missionen bat, bekam er jedoch nie die Chance sich wirklich zu beweisen. Angeblich fürchtete man, das er in gefährlichen Situationen nicht schnell genug eingreifen könnte. Ein Punkt, über den sich Silvester bis heute noch aufregt.
    Im Laufe der Zeit freundete Silvester sich in Sommelingen mit einem Sesokitz an, welchem er immer wieder begegnete. Es schien von der Herde getrennt und folgte ihm oft wenn er wieder auf Patrouille war. Später ernannte Silvester es dann offiziell zu seinem Partner.
    Vor kurzem wurde er nach Johto versetzt, wo er allerdings auch nur im Außendienst tätig ist und nach dem rechten schauen soll.


    Pokémon:
    Sesokitz / Bryan
    Bryan hat eine gleiche Gesinnung wie sein Trainer. Allerdings ist es selbst meist um Längen mürrischer. Dafür kann es sich meist in soziale Situationen besser anpassen als Silvester, welchen er meist versucht durch anrempeln auf solche Aufmerksam zu machen. Generell rempelt er den Ranger immer an, wenn dieser im Begriff ist sich in seinen Gedanken zu verlieren. Da Silvester als Ranger mit Sesokitz selbst nie gekämpft hat, hat dieses auch keinerlei Kampf-Erfahrung und ist somit auf Lv. 7. Allerdings hat es durch aus die Anlagen für einen Kämpfer.
    Attacken:
    Tackle
    Tarnung
    Heuler
    Sandwirbel


    Spezialisierung:
    Archäologe


    Ich würde gerne im Johto-RPG mitspielen.

  • Name: Jonas
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16


    Aussehen:
    Jonas hat mittellange, braune haare; grün-braune Augen. Er ist etwa 1,80 m gross und eher dünn und unsportlich.


    Charakter:
    Er ist eher schüchtern, kann aber wenn er gereizt wird auch sehr ausrasten. Er kämpft eher offensiv, behandelt seine Pokémon aber trotzdem mit Respekt.


    Geschichte:


    Jonas ist in Johto in der grossstadt Dukatia City geboren und wollte schon immer einmal Arenaleiter werden.
    Er lebt immernoch mit seiner Mutter in Dukatia City, während sein Vater die Pokémon in Sinnoh erforscht. Zu seinem 16. Geburtstag bekam Jonas von seinem Vater aus Sinnoh ein Mampfaxo.
    Danach zog er los um seinen Traum Arenaleiter zu werden zu verwirklichen.


    Spezialisierung: Pokémon-Züchter


    Pokémon:


    Mampfaxo


    Level: 10


    Spezialfähigkeit: Mitnahme


    Attacken:
    Tackle
    Schnüffler
    Metronom
    Einigler


    Ich würde gerne dem Johto-RPG beitreten.

  • Bewerbung für Die Sinnoh, oder Jotho RPG (Lieber Jotho.. Pokemon sind auch für Jotho)
    Name: Daryl Dixon
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 20-25
    Aussehen: http://25.media.tumblr.com/tum…lcq3nBV1r1odgho1_1280.jpg


    Eigenschaften: Viele würden Daryl als sehr Temperamentvoll bezeichnen. Andere würden ihn auch als ungestüm betiteln. Daryl ist auch so das will ich nicht bestreiten. Wenn er sich einmal eine Sache in den Kopf gesetzt hat dann muss er es schaffen. Und wenn es fehlschlägt.... Naja dann ist er erstmal für den Rest des Tages ziemlich schlecht gelaunt. Wenn man Daryl gut kennt und ihn versteht. Dann merkt man langsam das er auch ganz anders denken kann. Er erkennt Gute Leute und folgt genauso gut wie das er eine Gruppe leiten würde. Daryl kann sich sehr gut anpassen. Er war oft im Wald und hat Fährtenlesen und andere Sachen gelernt. Er kann sich auch sehr gut allein durschlagen weil er oft auf sich allein gestellt war. Er kann sich aber genauso gut in eine Gruppe Integrieren. Daryl denkt oft nach bevor er etwas tut und deswegen verliert er nur selten. Mit ihm sollte man sich besser nicht anlegen. Daryl ist so Aufdringed, Temperamentvoll wie er auch Sanfmütig und Lieb ist. Man muss es nur richtig angehen. Daryl liebt Außergewöhnliche Pokemon und verzichtet auf die starken. Er will zeigen das man mit den Schwachen auch gewinnen kann.



    Beschreibung/Geschichte: Daryl hatte eine harte Kindheit. Er ist jetzt ziemlich Abgehärtet. Bekannt ist das er einen Großen Bruder hat, Merle Dixon. Über seine Eltern ist nicht viel Bekannt. Daryl wurde in der Sinnoh Region in Jubelstadt geboren. Aufgewachsen ist er aber mehr im Ewigwald. Daryl ist sehr Geheimnisvoll und man kann zuviel über ihn verraten deswegen erzähle ich jetzt nur noch das er selbst ohne karte durch alle regionen alles finden würde.


    Pokémon:


    Für Jotho

  • Bewerbung für Johto
    Name: Christopher Zane (Chris)
    Geschlecht: Männlich
    Alter:17
    Aussehen: Ca 1.85 m Groß und Schlank gebaut, Dunkelbraunes Haar bis zu den Ohren(Sturmfrisur) Trägt Blaue Jeans Und eine Braune Jacke.
    Meistens eine Umhängetasche in der sich sein Notizbuch und seine Tm Sammlung befindet, welche zu anfang natürlich sehr klein ausfällt.


    re: So ich hab mir mal nen sprite bearbeitet
    http://up.picr.de/13903425lq.png


    Wegen bearbeitung Vorerst Geschlossen. :)



    Spezialisierung:Tutor

  • Name: Michael
    Geschlecht: männlich
    Alter: 13
    Aussehen: Ein recht klein gewachsener junger Mann (ca. 150cm), mit blauen Hosen, einer Sonnenbrille, einem T-Shirt, wo ein Pokeball zu sehen ist, einfachen Sandalen und braunen Haaren


    Eigenschaften: Er hat ein Fabel für Attacken, weshalb er auch Tutor werden möchte. Kennt sich bestens mit Pokemon und deren Attacken aus und macht immer einen auf Klugscheißer, wenn es um Attacken geht. Michael ist dennoch ein sehr geselliger Junge, den fast immer das Fernweh packt und sich immer in der Nähe seiner Pokemon befindet, um vom Fernweh abzulenken.



    Beschreibung/Geschichte:
    Geboren in Faustauhaven versucht sich schon der kleine Michael mit den Pokemon des Arenaleiters anzufreunden und sie zu unterstützen. Seine Eltern waren dagegen, dass er mit Pokemon spielt und schlossen ihn immer in sein Zimmer ein, aber die Liebe zu Kamillos Pokemon war stärker und so entwickelte er Techniken, die den Attacken der Pokemon ähnelten, um aus seinem Zimmer zu kommen. So hat er zum Beispiel Makuhitas Ableithieb kopiert und immer wieder versucht ein Loch in die Tür zu schlagen. Zu seinem 10ten Geburtstag ist fast ganz Faustauhaven gekommen um ihn zu verabschieden. Kamillo hat ihm dabei ein ganz besonderes Geschenk gemacht, indem er Michael sein erstes Pokemon schenkte. Es war ein Makuhita.
    Er zog dann letztenendes los um ein Pokemontrainer zu werden. Aber wurde dann letztenendes ein Tutor.



    Pokémon:
    Makuhita
    Lv. 13
    Fähigkeit: Speckschicht
    Attacken:
    -Mogelhieb
    -Überwurf
    -Gesichte
    -Rechte Hand


    Flurmel
    Lv. 15
    Fähigkeit: Lärmschutz
    Attacken:
    -Jauler
    -Aufruhr
    -Pfund



    Spezialisierung: Tutor
    Tutorattacke: Ruckzuckhieb


    Wunsch-RPG=Hoenn, wäre aber mit allen anderen Regionen auch zufrieden
    Grundsätzlich bis LV. 15, bei Wunschregion am besten Level erfragen.

  • Meine Anmeldung für Sinnoh 1


    Name: Abelina Patricia Hellebrandt. Sie wird von den meisten Abi genannt.
    Alter: Das junge Mädchen ist 13 Jahre alt
    Geburtstag: 2 0.März
    Geschlecht: Weiblich
    Aussehen: Abelina besitzt schulterlange blonde Haare, dazu hübsche wasserblaue Augen und eine kleine Nase. Ihr Mund ist ebenfalls sehr klein und von der Statur her ist sie klein und dünn. Am liebsten trägt sie kurze Hosen und T-Shirts, dazu Sandalen oder Ballerinas. Sie ist meistens bunt angezogen und vermeidet schwarz, weiß und grau.


    Eigenschaften: Abelina ist eine richtige Plappertante, hat sie einmal angefangen zu reden hört sie so schnell nicht wieder auf. Sie regt sich oft auf und der Grund dazu ist meistens extrem kindisch und wenn sie sauer ist spielt sie solange beleidigte Leberwurst, bis sich bei ihr entschuldigt wird. Sie ist recht wild und klettert viel und gerne. Leider verschiebt sie oft ,,Sachen auf Morgen“ und geht wichtigen Dingen aus dem Weg. Manchmal ist sie richtig schwer und ihre Laune wechselt oft, so kann sie gut gelaunt sein und wenige Sekunden richtig mies drauf sein, das schlimmste ist sie sagt nicht was sie hat und so entschuldigen sich mache bei ihr ohne zu wissen was sie ihr getan haben.
    Abelina ist sehr schlau und ist viel mit ihren Freundinnen zusammen, sie hat eine Vorliebe für Eis-Pokemon und verabscheut Pflanzen-Pokemon.
    Trotz allen ihren Macken, hat jeder sie gern, wenn er sie kennengelernt hat.


    Geschichte: Einst lebte Abelina in Kanto, mit reichen und vornehmen Eltern. Abelina besaß sehr lange Haare, die ihr bis zu den Oberschenkel gingen. Ihre Eltern wollten immer dass ihre Tochter eine vornehme Dame wird, was Abelina nie war und auch nie sein wollte. Als Abelina 12 Jahre alt war, lief sie eines Nachts von zuhause weg, sie nahm nichts mit. Von Kanto aus nahm sie ein Boot nach Sinnoh und lernte dort Familie Hellebrandt kennen, die das Kind aufnahmen. Abelinas eigentlicher Name war
    Abelina Patricia Star, sie lies sich jedoch umtaufen. Ihren Zweitnamen hat sie zwar behalten, benutzt ihn jedoch nie.


    Spezialisierung: Koordinatorin
    Pokemon: Sniebel: Attacken: Finte, Ruckzuckhieb, Silberblick, Kratzer.
    Charmian: Attacken: Hypnose, Heuler, Kratzer, Mogelhieb


    Am liebsten wäre ich bei Sinnoh 1, mir ist aber auch alles andere recht

  • Name: Iona Kellen


    Geschlecht: männlich


    Alter: 23 Jahre


    Aussehen:


    Eigenschaften:
    Iona Kellen ist so etwas, was man einen "Schatten" nennt. Er redet nicht viel, verhält sicht nicht sonderich auffällig und bleibt vorzugsweise im Hintergrund. Nur wenn es um einen Kampf oder seine Aufträge geht ändert sich das. In diesen Fällen legt er eine erstaunliche Zielstrebigkeit und Sturheit an den Tag, dass er fast wie ausgewechselt wirkt. Er ist eigentlich ein Einzelgänger, hat sich aber während seiner Arbeit für die Internationale Polizei auch an Teamarbeit gewöhnt. Fürsorge und Teilnahme gehören zu seinen besseren Charaktereigenschaften, allerdings gilt dies hauptsächlich für seine Pokemon und weniger für Menschen. Bei Letzteren mischt er sich nur ein, wenn er die "Effektivität" bedroht sieht. Überhaupt ist für ihn das Kosten-Nutzen-Verhältnis äußerst wichtig. In Kämpfen, sowie im Alltag versucht er stets mit dem geringsten Kraftaufwand, das beste Ergebnis zu erzielen. Manche werfen ihm deshalb Faulheit vor, allerdings sprechen die Resultate für sich.
    Er ist ein hervorragender Battler, der sich sogar einst mit den Arenaleitern von Sinnoh, Hoenn und den anderen Ländern messen konnte. Allerdings wurden ihm, wegen der Ereignisse in Johto, seine Trainerlizenz entzogen und ihm seine Pokemon genommen. Derzeit trägt er eine temporäre Lizenz mit sich herum, die nur solange gültig, solange die Internationale Polizei es bestätigt. Er verfügt über ein großes Wissen in Sachen Infiltration und Kriminalistik. Dazu kommt noch, dass er äußerst sportlich ist, was man anhand seines, eher schmalen Körperbaus nicht vermuten würde.
    Allerdings hat er eine große Schwäche. Er kriegt den Mund nicht auf. Egal ob es ums Alarm schlagen, bei einem Hinterhalt geht oder Absprache in der Gruppe. Iona bevorzugt es, alleine vorzugehen und behält relevante Informationen lieber für sich, anstatt sie weiter zu geben.


    Beschreibung/Geschichte:
    Um Ionas Vergangenheit ranken sich in der dunklen Unterwelt zahlreiche Mythen. Manche behaupten, er wäre ein Waisenkind, dass früh mit Gewalt und Zerstörung in Berührung gekommen ist, im Großstadt-Moloch von Saffronia City. Andere meinen, er käme aus der Einall-Region, wo er von Zuhause weggelaufen sei und wäre als blinder Passagier nach Kanto gekommen. Kaum einer allerdings weiß die Wahrheit. Und die ist relativ profan. Iona war der einzige Sohn zweier Angestellten. Er wurde in Saffronia City geboren, da seine Eltern jedoch heäufig, aufgrund ihrer Arbeit, den Standort wechselten, ist er nie irgendwo richtig heimisch geworden. Während seines neunten Lebensjahres ging schließlich die Firma seiner Eltern pleite. Dann kam der übliche Ablauf von Alkohol, Streit und Trennung. In dem ganzen Beziehungs-Chaos kümmerte sich niemand um den kleinen, stillen Jungen, der in seinem Zimmer hockte. Und so merkte es aucch weder seine Mutter, noch sein Vater, als Iona eines Tag einfach fortging, bis es zu spät war. Bis heute hat er jeglichen Kontakt zu seiner Familie gekappt und redet auch kaum über sie.
    Als Junge von zehn Jahren, ohne großartige Zukunftsaussichten, beschloss er sich einen Namen als Trainer zu machen, indem er die Arenaleiter herausforderte. Darauf ergab sich die Notwendigkeit, Pokemon zu fangen. Und hier begann er sein erstes Verbrechen. Es war kein großes. Lediglich ein Pokeball, den er aus einem Supermart mitgehen ließ. Wenig später fing er sich sein erstes Pokemon, in Zigzachs, mit dem er sogleich Freundschaft schloss. Ab diesem Zeitpunkt begann seine Karriere. Während er sich tagsüber mit Gelegenheitsjobs über Wasser hielt, trainierte er mit seinem Pokemon, und später mit einem ganzen Team aus sechs, bis in die Nacht hinein. Im Alter von dreizehn Jahren forderte er die Arenen von Hoenn heraus und schaffte es sogar, bis zum siebten Orden zu kommen. Gerade als er sich aufmachte den achten zu erlangen, erreichte ihn ein persöhnlicher Brief. Heute weiß so gut wie keiner, was dies für eine Nachricht war und die Internationale Polizei, die sämtliche Dokumente dazu besitzt, schweigt sich dazu aus, wie für alle folgenden Ereignisse.


    Ein paar Fakten sind jedoch klar. So verließ Iona wenig später Hoenn und reiste nach Kanto. Auch hatte er im Laufe der nächsten fünf Jahre die Arenen Kantos und Johtos absolviert. Und dass ihm, im Alter von 19 Jahren, die Trainerlizenz entzogen wurde, ging fast durch alle Medien. Hauptsächlich deshalb, weil es der Champ persöhnlich war, der sie Iona abnahm, nachdem er ihn in einen Kampf vernichtend geschlagen hatte. Die Internationale Polizei nahm ihm seine Pokemon weg und für die nächsten drei Jahre verschwand Iona von der Bildfläche.
    Bis er schließlich vor elf Monaten wieder auftauchte. Diesmal mit einer temporären Lizenz und einem neuen Team. Was genau der Grund für sein Erscheinen ist, weiß niemand. Allerdings machen Gerüchte die Runde, dass er Nachforschungen für die InterPo betreibe und als Kopfgeldjäger agiere. Gerüchte, natürlich...


    Sichlor (Kors)
    männlich, ernst, Techniker
    -Vakuumwelle
    -Ruckzuckhieb
    -Verfolgung
    -Trugschlag
    Kors ist eines dieser Pokemon, die Ehre über alles schätzen und er geht einem Duellkampf nie aus dem Weg. Er ist äußerst höflich gegenüber weibliches Wesen, egal ob Mensch oder Pokemon.


    Zwirrlicht (Irr)
    männlich, kauzig, Schwebe
    -Nachtnebel
    -Aussetzer
    -Erstauner
    -Konfustrahl
    Irr ist...ein wenig verrückt. Unvorhersehbar und völlig süchtig nach Streichen. Bei jeder Gelegenheit wird sich über jemanden lustig gemacht. Iona ist der Einzige, der es unter Kontrolle hat.


    Sniebel (Sinia)
    weiblich, hart, Adlerauge
    -Verhöhner
    -Ruckzuckhieb
    -Kreiderschrei
    -Finte
    Sinia ist ein Pokemon, dass im Auftrag der InterPo Iona im Auge behalten soll. Es ist äußerst intelligent und verhält sich häufig wie Ionas Vorgesetzte. Sie hört nur in einem Kampf auf ihn, ansonsten tut es, was es für richtig hält.


    Spezialisierung:
    Battler(Strategie)



    Jedes RPG, außer Johto. Bin ein begeisterter Schreiberling. ;)

  • Anmeldung für Sinnoh (Wenn das nicht möglich ist, dann in ein anderes aktives RPG)



    Name: Yuudai Yamamoto, kurz Yuu.
    Geschlecht: männlich
    Alter: 13
    Spezialisierung auf Arenakämpfe und Kampfwettbewerbe. Liebt ebenfalls zufällige Herausforderungen.
    Aussehen: Relativ dünn und lang, mit dunkelbraunen, mittellangen Haaren, die nach rechts gekämmt sind. Sein Gesicht wirkt sehr fröhlich, allein weger der Stupsnase und seinen wenigen Sommersprossen. Seine Augen sind dunkelgrün und im Gegensatz zu seinem Gesicht wirken sie immer ruhig, denn oft verzieht Yuudai sein Gesicht zu einer Grimasse. Er ist etwa 1, 65 m groß und wiegt 45 kg. Von seiner Kleidung her bevorzugt er den teueren und sportlichen Stil. So hat er oft eine New Era Cap auf. Ansonsten trägt er bequeme Nike Schuhe, und dazu H&M Hosen. (egal ob lang oder kurz) Er trägt gerne ein Oversizesweatshirt oder T-Shirt, von z.B. DC, Nike Burton etc.


    Eigenschaften: Seine Art ist in zwei Adjektiven zu beschreiben, fröhlich und sarkastisch. Yuudai ist gerne unter Menschen und Pokemon, da er ein sehr gesellschaftlicher Typ ist. Dazu ist er ein sehr, sehr großer Angeber. Wenn er allerdings mit jemandem befreundet ist, wird dieser sehr viel veräppelt. (Natürlich auf lustige und freundschaftliche Weise^^) Das kann nerven, aber man ist trotzdem gerne mit ihm unterwegs, weil man mit ihm viel Spaß hat. Allerdings ist er auch sehr intelligent, er lässt es sich nur oft gehen. Was er hasst, sind öde Spaßverderber.


    Beschreibung/Geschichte: Yuudai kommt aus gutem Elternhause, da seine Eltern wohlhabende Juristen sind. Dank ihnen ist Yuudai sehr gebildet, aber nicht gleich höflich geworden. Als sie damals von ihrem Heimatort Jubelstadt nach Elyses in die Ferien gingen, um den Kraterberg zu besichtigen, traf Yuudai sein erstes Pokemon. Während der Erkundigung sah Yuu ein Kaumalat und wollte es sofort fangen. Da seine Eltern aber leider nicht von Pokemon begeistert waren, gaben sie ihm keine Pokemonbälle. Der kleine, 7-jährige Yuu war daraufhin bitterböse und enttäuscht, weswegen ihm ein alter Mann aus Mitleid einen Pokeball schenkte. Gerade als das Kaumalat an einem Stein herumbaß, warf Yuudai den Ball, und zack, war das Kaumalat gefangen. Zuerst wollte er das Pokemon geheimhalten, aber seine Eltern entdeckten das Kaumalat schon bald. Alllerdings konnten sie nichts dagegen unternehmen, dass Yuudai sich 5 Jahre später mit Kaumalat und dem neuen Panflam und dem neuen Chelast von Professor Eibe auf Reise nach Kanto begab, nur einen Haufen Geld mitgeben.


    Spezialisiert sich auf mächtige Pokemon jeder Art.
    Pokemon:


    Kaumalat: Sandschleier, Hitzig, mag trockenes Futter.
    Kaumalat , männlich, Lv: 15
    -Drachenpuls
    -Bodycheck (Lv.49: Drachenstoß)
    -Erdbeben
    -Schaufler (Lv. 20: Draco Meteor)


    Ein Pokemon das im Kampf abwartet und in Distanz bleibt, bis es dann plötzlich angreift und seine mächtigen Attacken einsetzt. Ist ein typisches Boss Pokemon.


    Panflam: Großbrand, Frech, mag scharfes Essen.
    Panflam , männlich, Lv: 10
    -Glut (Flammenwurf)
    -Flammenrad (Flammenblitz)
    -Tempohieb (Nahkampf)
    -Sonnentag


    Das typische Angriff-Pokemon. Supermutig und Physisch unberechenbar. Gibt von der ersten Minute an Druck! Allerdings kann es auch unkonzentriert werden...


    Chelast: Notdünger, Kühn, mag saures Essen.
    Chelast , männlich , Lv. 10
    -Rasierblatt (Lv.57: Blättersturm)
    -Toxin
    -Absorber (Lv.27: Megasauger, Lv.51: Gigasauger)
    -Solarstrahl


    Ist als Chelast noch ein Angriffspokemon, entwickelt sich langsam aber sicher zum Durchhaltepokemon, das mit Toxin starke Gegner schwächen kann. Ist allerdings leicht unbeweglich, wenn es sich entwickelt.


    Spezialisierung: Pokemon-Trainer, aber auch Kampfwettbewerbteilnehmer. Bereitet sich nie vor, er nutzt lieber den Kampf um den Gegner zu durchschauen.

  • Name Daniel "Danny" Crudelis


    Alter 14


    Geschlecht männlich


    Aussehen Danny ist 1,70m groß. Er hat einen normalen Teint.Er trägt meist ein schwarzes T-Shirt unter einer Jeansjacke. Meist trägt er normale(schwarze) Jeans. Er hat normal-kurzes dunkelbraunes Haar und blaue Augen denen man sein Interresse nicht ansehen kann.(Bild im Anhang)


    Eigenschaften Er ist ein einfacher Junge aber steht nicht gern in der Öffentlichkeit. Manchmal kann er die Farbe seiner Augen ändern um seine Gefühle auszudrücken (mehr in der Geschichte). Wegen einem Unfall seiner Eltern ist er nicht gut auf sie zu sprechen sollte man sie erwähnen ist Danny sofort weg. Da er Einzelgänger ist hat er wenig Freunde er glaubt nicht mehr an die Menschen da er vermutet der Unfall seiner Eltern war von jemandem geplant.Er zeigt nicht gerne Gefühle. Einzig seine Pokémon wissen wie es um ihn steht. Danny beobachtet dafür gerne seine Umgebung und schließt aufgrund seiner Aufmerksamkeit die richtigen Schlussfolgerungen.


    Geschichte Danny ist geboren in Baumhausen City und hat schon immer mit den Kecleon dort gespielt, da seine Eltern bei einem Laborunfall(von der Regierung geheimgehalten da Geheimlabor[wurde als Brandstiftung getarnt, in Wirklichkeit Explosion]) umkamen(seitdem lebt er allein mit den Pokemon (so passierte auch das mit seinen Augen),daran glaubt er aber nicht.Er wollte von da an die gesamte Region erkunden nach Hinweisen dass seine Eltern noch leben. Eines Tages sah er im Fernsehen den Hoehn-Champ,sein Vater Was war passiert? Lebt auch eine Mutter noch? Haben ihn alle belogen? Es gibt nur eine Wahrheit und die kennt sein Vater. Um endlich alles zu wissen macht er sich auf um ihn wiederzusehen. Doch das geht nur wenn alle Orden sammelt. Als er schließlich aufbrach hat sich Kecleon in seinem Rucksack versteckt auf dem Weg zum Pokemon Center begegnete ihm Nincada die beiden blieben bei ihm bis er Pokebälle erhielt und als Geschenk weil er sich schon ohne Pokeball 2 Pokemon Freunde gemacht hat die bei ihm blieben schenkte der Prof.ihm Evoli. Jetzt bereist er die Region mit seinem Team er hilft anderen Trainer mit Tipps drehen diese sich dann um um sich zu bedanken ist er schon wieder weg.


    Team:EvoliLv 5 Att. Kratzer, Silberblick,Tackle KecleonLv.7 Att Psystrahl,Kreideschrei,Silberblick, Kratzfurie, NincadaLv.5 Att. Kratzer, Silberblick, Blutsauger


    Spezialisierung Kundschafter


    bitte für hoen
    bitte per pm bestätigen

  • Ich melde mich einfach mal an:


    Name: Jason Stonewall
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16


    Aussehen: Er hat lange weiße Haare und Blutrote Augen. Jason trägt immer ein ein schwarzes T-shirt. Er ist völlig blass im gesicht und trägt eine Kreuzkette. Er hat eine Schwarze Hose, die aber von einem Schwarzen Mantel verdeckt wird. Noch dazu hat er am Hals eine Narbe, die aussieht wie ein Gengar.


    Charakter: Er ist immer sehr ruhig und zeigt keine Emotionen. Wenn ein Pokemon gequält wird ist er jedoch sehr wütend. Er ist ziemlich geisterhaft und setzt deshalb fast bloß geistpokemon ein.


    Geschichte: Jason hat in Lavandia Gelebt und bekam dort sein erstes Pokemon: Ein Nebulak. Er hätte seine reise starten können, entschied sich allerdings Lavandia nicht zu verlassen sondern von den Mentalisten die fähigkeit, mit pokemon per Gedanken zu telepatieren zu erlernen. Mit 16 hat er es zwar erlernt und wollte jetzt seine Reise durch Kanto starten, aber als er hörte, dass der Pokemon Turm wegen einem Radioturm abgerissen werden Sollte entschied er sich dazu mit den anderen Mentalisten den turm zu besetzen und die Buldozer lahmzulegen. Aber es brachte alles nichts und soviel sie auch Protestierten, die Männer haben ein Grab nach dem anderen leergeräumt. Als dann das Grab eines Fukano geöffnet werden sollte und Nebulak ihm sagte, dass das sein alter Körper war griff er den Baumeister an und Prügelte ihn zu Boden. Nach der gerichtsverhandlung musste er eine Geldstrafe Zahlen und fuhr danach nach Jotho in der hoffnung, hilfe für den Protest gegen das Bauprojekt in Lavandia zu finden.


    Pokemon: Nebulak
    Lv: 6
    Attacken: -Hypnose
    -Groll
    -Schlecker


    bitte für Jotho, ich würde aber auch in andeeren RPGs mitspielen

  • So, ich bewerb mich dann auch mal . Würd beim nächsten RPG-Start gerne mitmachen, bevorzugt Sinnoh-Region.



    Name:
    Steven Drownell


    Geschlecht:
    männlich


    Alter:
    19


    Aussehen:
    Steve ist 1.90 groß und von sportlicher Statur. Er hat ein eher längliches Gesicht und mittellange braune Haare die seine eher kleinen Ohren verdecken. Seine Augen sind dunkelgrün und schimmern in einer leicht in einer smaragdgrünen Farbe. Darüber kann man seine Wimpern und seine puschigen Augenbrauen erkennen. Seine Nase ist schmal, doch darunter kann man einen immer lächelnden Mund sehen. An den Wangen hat Steve hier und da ein paar Sommersprossen. Eine kleine Narbe, knapp oberhalb des rechten Auges zieht ihre Aufmerksamkeit auf sich. Woher sie stammt, weiß Steve nicht mehr.
    Normalerweise trägt er immer ein oranges T-Shirt. Darüber trägt er immer eine blaue Kapuzenjacke, die mit kleinen Blitzen am Kragen übersät ist. Auch eine blaue Jeans ist immer dabei, fest mit einem braunen Gürtel, an denen fünf Pokébällen hängen, verschlossen. Außerdem trägt er braune Sneakers, die sportlich Aussehen und bein weiten Reisen sehr bequem sind.
    Schmuck und Acessoires findet man kaum welche. An seiner linken Hand kann man eine Uhr erkennen die einerseits die Uhrzeit anzeigt, aber andererseits auch als Pokédex fungiert. Auch kann man unter seiner Kapuzenjacke eine Kette erkennen, an welcher ein Pokeball hängt.


    Eigenschaften:
    Steve ist immer fröhlich und gut drauf. Da er viel Sport mit seinen Pokemon macht, hat er eine sehr gute Beziehung zu ihnen. Da er dadurch viel in den Wäldern und Bergen umherstreift ist er sehr Naturverbunden und fühlt sich durch die besonderen Gerüche und Eindrücke dort sehr wohl. Diese Reisen haben ihn gestärkt und einen eisernen Willen verliehen. Wenn er sich irgendetwas in den Kopf gesetzt hast, lässt er sich das nicht mehr ausreden. Er verfolgt dieses Ziel so lange, bis er es auch erreicht hat. Etwaige Fehlschläge, enttäuschen ihn zwar, er steckt sie aber beiseite um noch beharrlicher zu sein.
    Leider reiste er bis jetzt alleine und fühlt sich eher einsam. Natürlich ist er immer in Gesellschaft seiner Pokemon, aber ihm fehlt ein Partner mit dem er sich duellieren kann. Auch ist er etwas schüchtern und introvertiert, was von der langen Zeit alleine in der Natür herrühren kann.

    Beschreibung/Geschichte:

    Geboren und aufgewachsen in Elyses wurden ihn bereits im Kindesalter Gutenachtgeschichten über die Entstehung und die Legenden von Sinnoh vorgelesen. Daher besuchte er oft die Ruinen in seiner Kindheit und starrte für Stunden auf die Höhlenmalereien. Doch spielt er auch mit den anderen Kindern des Dorfes am See und tobte sich dort aus. Als er und die Kinder des Dorfes älter wurden, lebten sie sich auseinander. Es kristallisierten sich die verschiedenen Interessen der einzelnen Kinder heraus. Die Einen wollten unbedingt Pokemon-Koordinatoren werden, während die Anderen lieber Pokémon züchten wollten. Doch da stand Steven alleine da, mit dem Wunsch Pokemon Trainer, ein Battler, zu werden. Nach und nach entfernte er sich von seinen Freunden und war alleine. Als ihn seine Eltern so niedergeschlagen sahen, entschied sein Vater, als er alt genug war, mit ihm sein erstes Pokémon fangen zu gehen. Voller Freude und Aufregung machte er sich mit seinem Vater auf den Weg Richtung Westen. Doch jedes Pokémon schien von ihm davonzulaufen, als ob er nicht dafür bestimmt wäre ein Pokemon-Trainer zu werden. Als er mit seinem Vater schon fast aufhören wollte, sah er in einer Felsencke, ein Kindwurm, dass genauso alleine zu sein schien wie er. Als er sich ihm näherte, schimmerten die Augen von Kindwurm genauso wie die von Steven und es schien so, als hätte er sein allererstes Pokemon gefunden. Und es war auch genauso, es schloss sich ihm an. Als erstes Pokemon und besonderen Freund, trägt er seitdem diesen einen Pokéball in einem Pokeball, die an seiner Halskette befestigt ist.
    Zurück in seinem Dorf gab es mal ein gutes Mahl von seiner Mutter bevor er sich dann am nächsten Tag gut ausgeschlafen auf den Weg machte um sein Pokemon zu trainieren. Doch er trainierte es nicht auf die normale Weise. Nein, das Gegenteil war der Fall. Er kämpfte nicht nur gegen wilde Pokemon sondern wanderte mit ihm, rannte Kilometerweit durch die Umgebund und stämmte Baumstämme. Schließlich verabschiedete er sich eines Tages von seinen Eltern und begann seine Reise durch die Wälder bis zum Kraterberg. An seiner Seite immer sein treues Kindwurm. Viele Beschwerden nahmen die beiden auf sich und erreichten nach entbehrungsreichen Wochen den Gipfel des Kraterberges. Stolz und erhobenen Hauptes blickten sie auf ganz Sinnoh herab. Dies war also die Region, seine Welt in der er lebte. Die Gebiete, die er auf seiner langen Reise besuchen würde.


    Pokémon:


    Kindwurm


    Pokémon Lvl: 10


    Attacken:
    -Raserei
    -Biss
    -Silberblick
    -/



    Spezialisierung:

    Battler

  • Name: Ryko
    Alter: 15
    Geschlecht: Mänlich
    Aussehen:
    http://syedatherrizvi.webs.com…s-Wallpapers/AnimeBoy.jpg
    Eigenschaften:
    Rykos Erscheinung ist eher düster, doch er kann auch aufbrausend sein. Er kann situationen realistisch einschätzen, was ihn jedoch nie daran hindern würde, seinen freunden und pokemon jederzeit sofort zu helfen.
    Geschichte:
    Er ist der Sohn des Mafiabosses Don Al Capone, der sich aber nie wirklich mit ihm befasste, und da seine Mutter schon früh starb, wurden seine 2 Schwestern zu seiner Familie. Sie ermutigten ihn auch, eine Reise zu starten. Einen treuen Freund und Partner fand Ryko in seinem Vipitis.



    Vipitis: Lv: 25
    Giftschweif, Biss, Wickel, Giftblick




    PS: Wenn es einen Platz für mich giebt, bitte per PN an mich schicken. Danke. :)

  • Melde mich für ein beliebiges Pokémon-RPG an...


    Name: Kiba Hollow
    Alter:15
    Geschlecht:männlich
    Aussehen:im Dateianhang ;D
    Ausrüstung:Einen Rucksack/Beutel; 5 Pokébälle; 1 Hyperball; Ein Amulett von seiner Großmutter; ...



    Eigenschaften:Kiba ist an sich ein lebensfroher Mensch, der aber sehr schüchtern ist...
    Dadurch fallen ihm Kommunikationen aller Art mit fremden Menschen schwer, was im Alltag Probleme mit sich bringt.
    Wenn es ihm schlecht geht zieht er sich in "seine" Welt zurück...
    Er schreibt gerne Geschichten, zu denen er Charaktere zeichnet und führt ein Tagebuch.
    Zudem liebt er die Musik, weswegen er sich das Gitarre- und Klavierspielen selbst beigebracht hat.
    Manchmal verliert er sich so stark in der Musik, dass er denkt er wäre in einem Traum gefangen,
    was allerdings die volle Wahrheit ist,...nur weiß er das zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht...
    Er liebt seine Pokémon über Alles und ist ein fairer Pokémon-Trainer/Kämpfer und ist einer der Besten in seinem Jahrgang der Trainerschule.


    Geschichte:Kiba Hollow ist ein ferner Verwandter von Bill dem berühmten Pokémaniac. Während seiner frühen Kindheit hatte Kiba sehr viel Zeit
    bei Bill verbracht und so einiges in puncto Technik gelernt.
    Eines Tages als Bill seinen Mensch ---> Pokémon -Teleporter testete geschah ein Unfall! Kiba hatte am Vortag Bill bei der Fertigstellung
    des Teleporters geholfen und ist bis in die späte Nacht aufgeblieben. Plötzlich stand Kiba auf, er fing an zu Schlafwandeln und stolperte über
    ein Kabel. Er fiel direkt in die Maschiene worauf sich die Stahltüren des Teleporters schlossen...
    Die Maschiene setzte sich in Gang doch fing es an zu qualmen und die Alarmsirene ertönte. Bill schreckte aus seinem Tiefschlaf
    auf und reagierte sofort. Er betätigte den "Panik"-Knopf und der Teleporter ging mit einem zischenden Geräusch aus.
    Bill riss die Stahltüren auf, umklammerte Kiba und trug ihn aus der Maschiene. Seitdem hat Kiba die merkwürdige Eigenschaft sich Tagsüber
    in Träumen zu verlieren...


    Kiba's Familie lebt in Johto, doch er selbst ist nach Hoenn gezogen, da er neue Pokémon entdecken wollte.
    Er lebt in einem kleinen Haus in der Nähe von Wiesenflur. Er überlegt dennoch eventuell in eine neue Region zu ziehen,
    da er gerne durch neue, unbekannte Städte und Dörfer sowie Wälder oder Steppen reist.
    Doch den Traum den er am liebsten Leben würde, ist der, die Orange-Liga zu gewinnen um sich als Trainer einen Namen zu machen.
    Dafür trainiert er ständig mit seinen Pokémon. Er besucht zwar noch die Trainerschule, ist aber schon sehr erfahren...
    Sein erstes Pokémon bekam Kiba nach dem Unfall mit dem Teleporter, als er im Krankenhaus lag. Bill schenkte ihm ein Evoli,
    welches fortan sein treuer Begleiter werden sollte.
    Darauf fing er ein Fukano und ein Sichlor. Dieses Trio begleitet von nun an Kiba und wird ihm vielleicht sogar helfen,
    die Orange-Liga zu gewinnen...


    Pokémon:


    Evoli Evoli

    Lvl. 20
    Attacken: Ruckzuckhieb; Sternschauer; Rechte Hand


    Fukano Fukano

    Lvl. 17
    Attacken: Glut; Bodycheck; Brüller


    Sichlor Sichlor


    Lvl. 18
    Attacken: Aero-Ass; Verfolgung;


    Spezialisierung: Trainer/Battler


    So, das war's :D

  • Name: Phil Snyder
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich


    Aussehen: Phil ist 1,73 Meter groß von normaler Statur und verfügt über kürzeres braunes Haar, sowie dunkelblaue Augen. Er besitzt eine mittelbraune Hautfarbe und trägt am liebsten Hemden und Sackos, dazu dunklere Hosen und Anzugschuhe. Seine wichtigsten Sachen wie seine wie zb. Pokebälle transportiert Phil am liebsten in seiner Aktentasche die er immer bei sich trägt.


    Eigenschaften: Phil ist extrem ehrgeizig und und selbstsicher, er vertraut stehts auf seine eigene Überlegenheit bzw. die seiner Pokemon und unterschätzt dabei häufig seine Gegner. Desweiteren strebt er danach seine Ziele um jeden Preis durchzusetzen, dabei heiligt nach seiner Meinung auch der Zweck die Mittel. Zugleich ist Phil sehr belesen und versucht sich ständig weiter zubilden und noch mehr zulernen.


    Beschreibung/Geschichte: Phil wurde als jüngster Spross einer reichen Familie in Stratos City geboren. Dort verbrachte er entspannt und sorgenfrei seine ersten Jahre. Er war schon als er klein war sehr interresseiert an Pokemonforschung, als er sein erstes Pokemon Hydropi, von Juan aus Hoenn einem Freund der Familie erhielt, vertraute er sofort auf seine eigene Stärke und forderte Artie den Arenaleiter von Stratos City heraus, gegen den er den eindeutig verlor. Durch diese Niederlage und durch Arties Kraft beeindruckt eintwickelte er die Ideen er will um jeden Preis Arenaleiter werden und dadurch alles über die verschiedenen Pokemon und ihre Stärken und Schwächen erfahren! Als er nun seine Reise beginnt immer sein Ziel, sein eigener Arenaleiterposten, im Blick bekommt er noch als Abschiedsgeschenk von seiner Familie ein Dratini und ein Zurrokex.


    Pokemon:
    Hydropi Lvl. 14 Attacken: Tackle, Heuler, Aquakarre, /
    ZurrokexLvl. 13 Attacken: Kopfnuss, Finte, Silberblick, /
    Dratini Lvl.11 Attacken: Windhose, Donnerwelle, Wickel, /


    Spezialisierung: Battler für Hoenn und Sinnoh.


    Melde mich für ein RPG am liebsten Hoenn oder Sinnoh.

  • Ich würde gerne beim Jotho RPG mitmachen. Hier ist ein Steckbrief meiner Figur:


    Name: Thrystan
    Geschlecht: männlich
    Alter: 12 Jahre
    Aussehen: 1,50m groß, etwa ellbogenlange, schwarze Haare, gelbe Augen, trägt immer einen Mantel


    Eigenschaften:
    Eher ruhig und in Gedanken versunken, kann aber unerwartete Stimmungschwankungen haben.


    Beschreibung/Geschichte:
    Thrystan stammt aus einer armen Familie, hatte aber für diese Verhältnissse eine schöne Kindheit. Doch als seine Eltern auch noch ihre Jobs verloren und sein Trasla
    verkaufen wollten, lief er mit Trasla weg.


    Pokémon:
    Trasla Lv. 9
    Attacken: Heuler, Konfusion



    Wenn damit was nicht in Ordnung ist, bitte sagen!

  • Anmeldung für (neues) Kanto RPG


    Name: Jonathan "Zagreus" Tormis (wird meist nur Zagreus genannt)
    Geschlecht:männlich
    Alter:21 Jahre
    Spezialisierung:Kundschafter


    Eigenschaften:
    Jonathan ist an sich ein ruhiger Zeitgenosse, er guckt meist ein wenig verstimmt, ist an sich aber ein recht fröhlicher Mensch, was die meisten jedoch erst erfahren, wenn sie ihn ein wenig kennen gelernt haben.
    Er drängt sich ungern in den Vordergrund hilft aber den anderen wo er kann, was manchmal dazu führt, dass jemand anderes die Lorbeeren für seine Arbeit einsteckt.
    Man merkt ihm leicht an, wenn er nervös ist, da er dann beginnt an seinem Daumennagel zu knabbern.
    Sein Humor ist gewöhnungsbedürftig und er regt sich gern gespielt über Dinge auf. Er liebt seine Pokemon aufrichtig und insbesondere sein erstes Pokemon "Sword", dass er nur in der Nähe bewohnter Gebiete in seinem Pokeball lässt. auf seinen Reisen von Ort zu Ort ist "Sword" stets in seiner Nähe.
    Kommt es jedoch zu einem Pokemonkampf ist Jonathan ruhig. Sein Gesicht gleicht meist einer Maske, einem Pokerface, dass undurchdringlich ist. So sehr man die Liebe zu seinem "Sword" ausserhalb des Kampfes sieht, so sind seine Anweisungen doch knapp und wirken als ob "Sword" diese Worte ausreichen würden.


    Aussehen:
    Generell ist Jonathan eher durschnittlich groß (1,85m). Er ist ein schlanker und leicht muskulöser Typ. Seine haut ist leicht gebräunt, weißt an der linken Hand jedoch einige kleinere Narben auf, die von Schnitten stammen, die einzige andere Narbe zieht sich von der linken Augenbraue über das Augenlid bis zum Wangenansatz. Seine Kleidung besteht aus einem einfachen weißen T-Shirt, einer Jeans mit schwarzen Gürtel und einem paar Sportschuhen. Auffälliger, an seiner Kleidung, jedoch ist jedoch der hellbraune, alte Mantel, den er sich um die Schultern gelegt hat und niemals abzulegen scheint. Seine Haare sind wirres durcheinander und stehen meist nach oben ab, egal wie sehr er versucht sie zu bändigen.


    Pokemon(wird geändert falls ich in ein bestehendes RPG komme)
    (falls neues KantoRPG)


  • Name: Lee
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 15
    Aussehen: Lee hat blutrote Haare, ist 1,70 und hat smaragdgrüne Augen.
    Ihre Kleidung besteht aus einem weißen Kleid mit cyan farbenden Muster und sowohl einem cyan und rosanen Schal wie einer cyan Mütze mit nem rosanen Logo.
    An ihren Füßen trägt sie rosane Stiefel.
    Ihre haare sind an den Seiten geflochten und hinten zu einem hohen Zopf zusammen gebunden.


    Eigenschaften:
    Lee ist nett,hifsbereit und ehrgeizig. Und vor allem ist sie extrem selbstsicher
    Wenn sie etwas schaffen will, schaft sie es und wenn sie ein Ziel vor augen hat tut sie alles um dieses zu erreichen.
    Sie ist am Anfang immer etwas schüchteren, das ich aber mit der Zeit legt.



    Beschreibung/Geschichte:
    Lee kommt aus Alabastia, wo sie auch aufgewachsen ist.
    Ihr Vater ist nach ihrer Geburt weggelaufen und ihre Mutter hat sie und ihre Schwester groß gezogen.
    Zu ihrem 12 Geburtstagbekommt sie Ihr Milza.


    Pokémon:
    Milza, weiblich, Lv 15
    Nettes und starkes Pokemon, macht alles für Lee


    Plinfa, männlich, Lv. 10
    Schüchtern, mag Kämpfe nicht


    Makabaja, weiblich, Lv. 9
    mutig, neugirig, kämpft sehr sehr gerne


    Spezialisierung:
    Koordinatorin



    Hoffe das ist so ok ;)
    LG Luci

  • Dass in Klammer steht für: wie... z.B. Gross (wailord)



    Name: Max
    Geschlecht: männlich
    Alter: 11
    Pokemons: Knacklion, Camaub, Tahnel
    Spezialisierung: Batler (Kampfkünstler)
    Aussehen: 1,70m, dünn, sehr gebräunt, schwarze kurze Haare,
    Charakter: sehr klug (Tahnel) nicht sehr schnell (Knacklion, Camaub) hitzig (Camaub) temperamentvoll, denkt sehr taktisch (Tahnel) werde schnell genervt, schnell gelangweilt
    Wohnort: Wüste (Hohen)
    Arenaorden: 2
    Geschichte: Mein Vater arbeitet in Prachtpolist City und hat mir mit fünf ein Tahnel geschenkt und seit dem Tag war ich jeden in der Wüste und kenn jedes Pokemon, das dort lebt. Zum achten Geburtstag gab mir meine Mutter 5 Pokemonbälle. Zwei Wochen später wurde ich von einem Knacklion angegriffen, dass Hyperstrahl, Biss und Sandgrab beherscht. Es ist mir leider entkommen aber zwei Tage später könnte ich es, dann fangen. So mit achteinhalb machten meine Familie einen Ausflug auf den Pyroberg, wo ich dann in Badlavastadt meinen ersten Orden holte und Paar Wochen später ein Camaub fing. Mit neun ging ich nach
    Malvenfroh City und holte mir dort meinen Zweiten Orden. Seid da bin ich auf Reise.