Vote der Woche (21.07.-28.07.2013) - Bevorzugt ihr 3D oder 2D?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ich erwarte ja noch die ankunft von 4D oder gar 5D......aber das ist wohl zu SyFy-Mäßig!

    Öhm... 5D gibt es bereits schon^^
    Falls du genaueres wissen willst: Die 5D Kinos sind einer der Realistischen Kinos Überhaupt. Dort siehst du das beste 3D, dort kannst du aus allen Richtungen hören zbs. wenn hinter den Held ein Dino brüllt hörst du diesen Ton hinter deinen Rücken, du kannst alles Riechen von saftiges Grass bis zur Kanalstadion und das beste kommt jetzt, die Sesseln bewegen sich auch, aber nich irgendwie sondern schleudern dich so richtig durch die Gegend!


    Naja zurück zum eigendlichen Thema.
    Ich mag 3D lieber in den Kinos als auf mein Handheld weil naja...
    Auf den 3DS ist das nicht soooo praktisch weshalb ich es nur selten einschalte.
    Und das Pokemon X und Y auch in 3D ist freut mich nicht so sehr. Klar ist die Grafik super aber das passt irgendwie nicht. Diese 3D Grafiken sollten besser auf der Wii zu sehen sein, nicht auf den 3DS.
    Trotzdem bin ich ein Fan von 3D und schau im Kino nichts anderes.
    3D ist wohl eher eine Geschmack Sachen :/


    Es gibt viele Menschen die dir ein glückliches Gesicht zeigen aber ist das auch ihr wahres Gesicht?

  • Ich besitze bis auf meinen 3DS keinerlei 3D-Geräte (kaufe wohl aber, wenn X/Y gut wird, Ende 2013/Anfang 2014 noch einen 3DS XL), habe aber grundsätzlich nichts dagegen, wenn Pokemon auch in 3D spielbar ist. Es sollte aber auf jeden Fall optional bleiben.
    Derzeit spiele ich eher selten mein einziges 3D-Spiel Mario Kart 7. Wenn ich hier unwichtige Spiele offline mache, dann spiele ich in 3D, das hier sehr gut gelungen ist; die letzten Online-Rennen gegen Irves, die allerdings schon einige Monate zurückliegen, habe ich jeweils in 2D gespielt, weil ich hierbei das Gefühl hatte, mich besser aufs Spiel konzentrieren zu können.


    Das bedeutet aber nicht, dass ich Kopfschmerzen bekomme vom Konsum von 3D-Spielen.
    Kopfschmerzen bekomme ich eher, wenn ich den Kreuz- oder Parallelblick anwenden muss, um entsprechendes Bildmaterial "autostereoskopisch" an meinem iDevice anzusehen (musste ich bereits machen, um bezahlte App-Rezensionen zu schreiben).

  • Ich spiel meistens im 2D Modus, ab und zu schalte ich aber auch auf 3D um bestimmte stellen in 3D zu bewundern. Aber die ganze Zeit in 3D zu spielen, da währe zu ansträngend für die Augen ^^.

  • Also ganz ehrlich, ich finde die 3D Technologie ist noch nicht voll ausgereift. Man hatt immer den Eindruck, dass irgendwas nicht stimmt und es wirkt auf jedenfall unnatürlich. Oft ist auch die Farbgebung schlecht. Bevor ich mich wirklich auf 3D einlasse müssen noch einige Jahre vergehen.

  • Da der 3D-Effekt mit der Zeit zu anstrengend für meine Augen wird und ich dann auch leichte Kopfschmerzen bekomme, nutze ich ihn nur für einige Sequenzen. Daher habe ich für 2D gestimmt, da ich ihn meistens noch benutze. Aber völlig unnötig finde ich 3D gar nicht, in Cutscenes finde ich ihn sogar ganz nett.^^


    Dennoch bin ich von der Grafik von den neuen Pokémon Spielen überzeugt, da sie auch intern auf 3D umgestiegen ist, nebenbei auch 3D Modelle der Pokémon bietet und bessere Texturen, die höher aufgelöst sind. In Zukunft wird sich die Grafik sowieso weiter verbessern auf dem 3DS, soviel steht schon fest, deswegen mache ich mir darüber keine Sorgen. :)


    Genau der Meinung bin ich auch. Gerade von Pokémon Mystery Dungeon war ich vom Sprung überrascht und begeistert. Es macht das Spiel lebendiger. Und genau dieses Gefühl erhoffe ich mir in Pokémon X und Y.

  • Ich spiele meist in 2D
    es gibt dafür aber auch Gründe die hier wohl viele kennen:
    1. In einer Schräcklage wird das Bild unscharf
    2. Wenn man zu weit weg oder zu nah dran ist, ist das Bild auch nicht so toll
    3. Nach einer Zeit wird einem Schwindelig
    4. Die Augen tun nach einer Zeit weh
    5. Ich bin mir nicht so sicher ob das so gesund für die Augen ist!!!!


    Ich finde 2D halt am besten und 3D ist halt noch nicht Perfekt! Denn man weiß immer nicht wie die Augen darauf reagieren und so.
    Ich hab denn auch nur damit ich 3D Spiele spielen kann aber eben in 2D. Ich bin froh das man, dass einstellen kann :)

  • Ich find, es kommt auf das Spiel an. Ich könnte niemals so ein Spiel wie Mario Kart, wo die Animation generell sehr schnell ist, weil, naja, es ist halt ein Rennen, in 3D spielen, das wäre mir viel zu anstrengend. Pokémon MD spiele ich aber gern mit 3D, wenn auch nicht durchgehend. So an sich finde ich den 3D-Effekt nämlich sehr toll, deswegen hab ich auch 3D angekreuzt.

  • Das Gute ist, dass man die Wahl hat. Im 2D-Modus kann man ganz normal spielen und es entgeht einem nichts. 3D ist für mich eher so ein kleines Extra, das ich bei den jeweiligen Spielen auch ganz unterschiedlich nutze.
    Als ich den 3DS kaufte, war ich natürlich völlig fasziniert und fand es einfach sensationell, dass soetwas übehaupt möglich ist. :smalleyes: Beim spielen merkete ich dann aber, dass es halt anstrengend ist und ich schaltete es eigentlich fast immer aus. Dazu muss ich sagen, dass ich die erste Zeit fast garnicht mit dem 3DS gespielt habe und fast nur mit pkmn und ein paar anderen DS-Spielen beschäftigt war und die sehen auf dem DSi sowieso besser aus.
    So richtig viel benutzt habe ich den 3DS erst beim Spiel Resident Evil Revelations. Das habe ich komplett 2D gespielt. War irgendwie angenehmer. Danach kam erstmal eine Weile wieder nichts, bis ich mir Castlevania kaufte und das Spiel habe ich als erstes komplett in 3D gespielt. Das sah so toll aus, ich wollte mich da vom 3D-Effekt nicht trennen. Momentan spiele ich Donkey Kong auf dem 3DS und auch hier von Anfang an in 3D. Ich dachte zuerst, dass ich bei hektischen Passagen sicherlich auf 2D wechseln würde, aber das war nicht einmal der Fall.
    Ich kann mir ganz gut vorstellen, dass ich in Zukunft wohl kein Spiel auf dem 3DS in 2D spielen werde. Zwar ist der Regler oft nur minimal eingestellt, aber eben nicht ganz aus. Auch hat es für mich den Anschein, als würde die Grafik so etwas feiner wirken, irgendwie schärfer.
    In Zwischensequenzen wirkt es oft sowieso einfach nur toll. :smalleyes:

  • Gut umgesetztes 3d ist super. Bei Filmen gibt es das allerdings viel zu selten, da die meisten Filme im Nachhinein digital auf §d aufpoliert werden. Richtig gut ist es nur wenn der Film wirklich in §d gefreht wird (wie zB der Hobbit). Bei Videospielen habe ich 2d lieber. Ich will keine Kopfschmerzen kriegen und ich will auch nicht immer nur auf die gleiche Art in den DS schauen müssen und sobald ich etwas anders gucke, funktioniert der Effekt nicht mehr.

  • Ich spiele auch überwiegend in 2D.
    Bei manchen Spielen mit netten Zwischensequenzen zB: Fire Emblem schalte ich es hin und wieder an.
    Aber das wars dann auch.


    Nur im Kino ist es keine Anstrengung die 1-2 Stunden sich den Film anzuschauen in 3D.

  • Ehrlich gesagt bin ich kein Fan von 3DS und deshalb werde ich Pokemon X/Y auch ganz ohne den 3DS Effekt zocken.


    -Einerseits kriegt man nach einiger Zeit Augenschmerzen


    -Der 3D Effekt sticht manchmal zu fest hervor und manchmal zu wenig


    -Wenn man den DS schräg in den Händen haltet, ist der ganze Effekt wech


    -Das machen die nur um Leute abzuzocken(Geld/Konsolen)


    Aber zum guten Glück ist der 3DS Effekt kein Zwang und man kann ihn jederzeit ausschalten.


    LG


    Che Guevara

  • Ich hab mal für 3D gestimmt, obwohl ich mir echt nicht ganz sicher bin. Wenn 3D gut aussieht, also wenn man nicht nur zwei verschwommene Bilder sieht, dann finde ich es echt gut. Andererseits strengt es die Augen viel mehr an als 2D.
    Bei Pokémon weiß ich noch weniger, was ich dazu sagen soll. Bei den Haupteditionen werde ich wahrscheinlich die Sprites vermissen, obwohl ich mir sicher bin, dass 3D-Effekte dem Spiel nicht schaden werden. Stellt euch mal Hoenns Unterwasserwelt, die Zerrwelt oder den Unterseetunnel in echtem 3D vor. Da könnte ich sicher Stunden damit verbringen, das Spiel nur anzuschauen. Außerdem haben Super Pokémon Rumble und PMD Portale schon gezeigt, was man mit 3D alles anstellen kann.
    Andererseits hat 2D auch immer etwas nostalgisches...
    Bei Fernsehen bin ich allerdings ganz stark für 2D. 3D ist mir da noch ein bisschen zu unausgereift und es wird zu wenig geboten. Im Kino ist das was anderes, aber da geh ich auch so selten hin, da ist 3D einfach was besonderes, was inzwischen irgendwie dazugehört. Solange mein Fernseher noch geht, werde ich daheim aber bei der 2D-Variante bleiben, was dann ist, wird sich zeigen. Aber für Animes brauche ich sowieso kein 3D.

  • Ich tendiere dann doch eher zum guten alten 2D.
    1. Es benötigt vergleichsweise wenig Speicherplatz (gerade im Smartphone-Zeitalter)
    2. Man kann Aufgrund von 1. mehr Wert auf eine gute Story legen, was durch die moderne Grafik leider zu oft fehlt :(
    3. Bezogen auf den 3DS: Es dürfte auf Dauer unangenehm werden, das Gerät immer in einer bestimmten Position zu halten.
    4. Man kann mit weniger Aufwand, mit einfacheren Mitteln mit Pixelart sowie Licht und Schatten tolle 3D-Effekte in 2D erzeugen.


    3D würde ich nur ungern spielen, da es zwar schon anzusehen ist, aber Aufgrund einer mangelnden bzw. fehlenden Story meist kaum Spielspaß bietet (Aus meiner Sicht ;D). Abgesehen davon sind wir von Pokémon schon einiges an 3D in 2D gewöhnt (z.B. Heartgold/Soulsilver,Platin,Schwarz/Weiß).


    Gruß,
    Sky van Pix


    PS: Das ist meine Meinung. Wer damit überhaupt nicht einverstanden sein sollte, darf das, was er hier gelesen hat aus dem Kopf verbannen *g*

  • Ich bevorzuge 2D, weil 3D mich schon sehr oft schwer enttäuscht hat.
    Im Kino habe ich Fluch der Karibik 4 gesehen, natürlich in 3D. Die Haribo-Werbung sah super aus, als könne man die Gummibärchen gleich schnappen und essen. Aber Jack Sparrow war ein einziger verschwommener Klecks auf der Leinwand. Das ging ja mal gar nicht, und dann war noch von "spektakulärem Disney-Digital-3D" die Rede :thumbdown:
    Dann habe ich noch ein paar Filme, die man in 3D gucken kann, aber das ist auch der totale Reinfall. Wieder nur komische Kleckse auf dem Bildschirm.
    Beim 3DS sieht das zwar schon sehr viel besser aus, jedoch kriege ich davon schon nach wenigen Sekunden Kopfschmerzen. Manchmal kann ich zwar ein paar Stunden ohne Probleme spielen, aber ich hatte auch schon Spiele bei denen der 3D-Effekt so krass ist, dass ich fast schon schielen musste. Außerdem muss man den DS immer in genau dem richtigen Winkel halten, damit der Effekt auch wirkt und man nicht alles doppelt sieht.
    An sich finde ich, der 3D-Effekt ist ein netter Zusatz, ist aber im Prinzip unnötig und sollte nicht zur 'Pflicht' werden, deshalb finde ich es super, dass man beim 3DS den Effekt einfach ausschalten kann. Vielleicht bei besonderen Szenen mal den Effekt einschalten, damit das Spiel voll zur Geltung kommt, aber dauerhaft werde ich nie in 3DS spielen können.

  • So Leid es mir als Fan einiger Kino 3D-Filme tut, aber ich finde 3D bei sehr vielen Spielen einfach unnötig und spiele deshalb NIE mit dem 3D-Effekt. Zumindest bei mir ist es so, dass ich mich mit dem 3D-Effekt auf On kaum bewegen kann, ohne das das Bild gleich nichtmehr 3D wirkt...
    Ausserdem gibt es in 2D längere Zockersessions, da der Akku länger hält ;D


    Deshalb ganz klar 2D ;)

  • anfangs bekam ich augenschmerzen beim 3DS aber wenn man ihn im richtigen abstand hat und nicht zu nah an den augen, dann gehts.
    ich spiel lieber in 3D da das spielgefühl plastischer ist. in zukunft wirds eh mehr in 3D geben, von daher einfach drangewöhnen ;)

    mein KS: flug mit dodu, swaroness und dartignis
    fc: 0989-1829-0924


    hier mein instagramprofil wo ich oft fotos von meinen shinys poste: frischi84

  • Da ich auf einem Auge so gut wie blind bin, sehe ich alles eh nur in 2D. Im RL kann ich keine Entfernungen abschätzen, einfach weil ich das nicht erkenne. Den 3D Effekt auf dem 3DS kann ich daher eh nichts erkennen, der ist also immer ausgeschalten ^^ Zwar wünsche ich mir 3D zu sehen, kann es aber nicht. Bei 3D Filmen ist es übrigens das selbe. Solange aber Spiele nicht den 3D Effekt zwingend brauchen z.B um weiterzukommen, ist mir der ganze 3D Quatsch egal.

  • Bei mir passiert es bei 3D-Spielen wie Asterix & Obelix XXL, dass ich nach einer Stunde schon Kopfschmerzen bekomme, aber ansonsten sehe ich allgemein gerne in 3D, solange es nicht anstrengend ist.


    Wenn ich meinen 3DS einschalte, ist der 3D-Modus normalerweise ausgeschaltet, aber ich schalte es nur für ein paar Szenen ein (wie in PMD: Portale in die Unendlichkeit mit den Trikephalo-Szenen). Aber es ist verdammt nervig, es in einen bestimmten Winkel halten zu müssen und das finde ich etwas nervig.


    Aber... Im Grunde sehe ich lieber 2D statt 3D, das ist nicht so anstrengend und man kann mit Fantasie (und passenden Soundtrack) in den Charakter hineinversetzen per Vogelperspektive. Bei Pokémon X/Y finde ich dagegen den Sprung auf 3D ein Riesenfortschritt und die Grafik und Animation verläuft sich deutlich flüssiger und nicht verpixelt.


    Durch den Nachteilen von 3D-Animation (Kopfschmerzen, 3DS auf bestimmten Winkel stellen) vote ich vorsichtig für 2D, aber ich möchte nicht sagen, dass früher alles besser war. Trotz Dimensionen hat jedes Spiel bzw. Film ihren eigenen Charme und das allein zählt.