Tauschbasar des Jahres 2015 - Siegerehrung

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild






  • Herzlich willkommen zu der Siegerehrung des Tauschbasar des Jahres 2015!


    Diesen Januar startete der traditionelle "Tauschbasar des Jahres"-Wettbewerb. Das Bewertungssystem des letzten Jahres fand insgesamt betrachtet großen Anklang, weswegen es größtenteils so übernommen wurde. Dieses Jahr war uns besonders wichtig, dass wir Feedback, welches wir im letzten Jahr erhalten haben, bestmöglich umsetzen, weswegen beispielsweise auch der Bewertungskatalog der Jury früher offengelegt wurde, um noch transparenter zu sein. In die diesjährige Votingphase wurden insgesamt 12 Basare und 15 Teilnehmer geschickt! Das ist weniger als noch im letzten Jahr, was aber dadurch erklärbar sein dürfte, dass der Release der letzten Spiele nun auch schon eine Weile zurückliegt. Umso mehr freut es uns daher, dass es noch immer einen treuen Kern an Stammusern gibt, die auch weiterhin Freude am Tauschbasar haben und sich hier blicken ließen! :)


    Der Leiter der Jury war dieses Mal meine Wenigkeit mit @Vegeta als Co-Leiter, Mitglieder der Jury waren @Anderswelten, @Anzu, @Deception, @Herkules und @Paradoxa. Vielen Dank an euch! Wie üblich kann (und soll!) dieses Thema natürlich dazu genutzt werden, den Gewinnern zu grastulieren und Feedback zu hinterlassen. Was war gut, was können wir besser machen? Einfach raus damit, wir beißen meistens nicht. Ohne weitere Umschweife schreiten wir dann aber mal zu den glorreichen Siegern.


    _______________


    × Sämtliche User, die ausführliche Votes abgegeben haben, erhalten die Level 3 Medaille "Penibler Prüfer"! ×




    Die Dritten


    M I R A G E x T O W E R
    von @~Dede und @~Hydro


    Ich nominiere natürlich @~Dede und @~Hydro mit ihren Basar: Mirage Tower [by ~Dede/~Hydro | Wundersames für Sammler und Strategen. Der einzige Basar, abgesehen von den bereits genannten, der es sonst verdient hat, hier erwähnt zu werden. Da ich nicht der große Redenschwinger bin, hier also kurz warum:
    Diese beiden Schwestern gehören quasi mittlerweile schon zum Inventar des BB: Sie führen schon relativ lange beide hier ihre Basare, Anfangs zwar nicht zusammen, sondern als Partnerbasare, aber nun haben sie ihren Weg zueinander gefunden und ergänzen ihr Angebot zudem echt prima! Beide leisten immer einen guten Service: Die gemachten Tauschs liefen immer reibungslos ab. Ab und zu kam es auch mal zu Wartezeiten, was aber nicht weiter tragisch war, weil man darüber gut informiert wurde. Beide sind zudem immer freundlich.
    Die Basargestaltung ist sehr aufwändig gestaltet, für manch einen mag es zu bunt sein, aber des ist ja bekanntlich Geschmackssache. Ansonsten ist alles struktiert gestaltet und einsortiert wurden, sodass man sich im Normalfall immer recht gut und schnell dort zurechtfindet!
    Das Angebot selbst ist natürlich echt enorm, man findet dort alles eigentlich, was das Sammlerherz so begehrt! Zudem werden öfters Basar-Aktionen gestartet, was bei so einem Basar auch nicht zwangsläufig Gang und Gebe ist!
    Ferner wird die Vielfalt ständig erweitert und es wird darauf geachtet, dass sowohl Checks vorhanden sind, als das auch die Echtheit so gut wie möglich gewährleistet wird. Also alles in allem ein gelungener Basar :D  

    Tja, was soll man dazu noch großartig schreiben? ~Dede und ~Hydro führten über lange Zeit zwei getrennte Basare, die aber bereits damals auch als "Partnerbasare" miteinander verknüpft waren. Im letzten Jahr legten sie zusammen, woraufhin dann der Mirage Tower entstand, welcher den Tauschbasar durch sein üppiges Angebot, den freundlichen Betreibern und seinen langen Ladezeiten wie eine Eins repräsentiert. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Beiden dieses Jahr weit oben auf dem Siegertreppchen stehen, im letzten Jahr schon wurde der Basar von ~Dede und Kea auf Platz 3 gewählt. Wir sagen Chapeau zu dieser Leistung und gratulieren euch mit dem wohlverdienten dritten Platz! Siegeravatare gibt's gratis dazu, bezüglich der Preispokémon kontaktieren wir euch dann noch.


    ×Zusätzlich erhaltet ihr die Level 4 Medaille "Bombastischer Basar"!×




    Der Zweite


    K L A U S' x K O L O S S A L E S x K A U F H A U S
    von @Klaus12000


    Der beste Tauschbasar 2015 ist eindeutig Klaus kolossales Kaufhaus von @Klaus12000. Dort kann man einfach alles kriegen was man für den cp Bereich braucht. So unfassbar viele dv legis und cp readys habe ich noch in keinem Basar gesehen. Nicht nur tauschbasar User mit vielen dv legis, events oder dv shinys, sondern auch User die nicht über solche Pokémon verfügen, können durch das züchten von cp readys, viele gute Pokemon bekommen. Das Kaufhaus hat nicht nur ein sehr großes Angebot, sondern auch einen sehr netten Basarbetreiber. Das hat man wieder besonders an der verschenkung der hoopa Codes gesehen. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass man seine ertauschen Codes verschenkt. Cool finde ich, dass er sich von den fehlenden tabmenues und den paar Wtes nicht unterkriegen lässt und den Basar bald wieder aufmacht.

    Dieses Kaufhaus ist so voll mit Angeboten und Sonderaktionen, da muss man echt aufpassen, nicht auf einmal klaustrophobisch zu werden..! Ernsthaft, hat schon mal irgendjemand eine Siegerehrung mit noch billigeren Schenkelklopfern als diesem hier verfasst? Das ist schon wirklich hart an der Schmerzgrenze, selbst für den Autor. Lassen wir das mal beiseite: Der Basar von Klaus12000 strahlt einen Charme aus, den man heutzutage nur noch selten findet. Eine wunderschöne Mischung aus Humor, passender Thematik und sinnvollem Aufbau lässt diesen Thread aus der Masse herausstechen und zu einem Kritikerliebling sondergleichen werden. Daher gibt es für dich den zweiten Platz inklusive baldigem Avatar, bezüglich Preispokémon melden wir uns ebenfalls bei dir. Glückwunsch!


    ×Zusätzlich erhaltst du die Level 4 Medaille "Bombastischer Basar"!×




    Die Siegerin


    G A R A D O S' x U N T E R W A S S E R W E L T
    von @Garados


    Ich nominere den Basar von @Garados Garados' Unterwasserwelt.
    Dieser Basar ist schon über 1 Jahr beständig und hat ein ständig wachsendes Angebot, welches nicht nur Events umfasst, sondern auch Shinys, DV-Pokemon (aller Art und Weise) sowie Ballweibchen und einigen Aktionen.
    Ihre Wants sind allesamt fair und lassen sich von allen Leuten erfüllen. Das Design vom Basar ist schön gestaltet und Übersichtlich, sowohl vor den Tabmenüs als auch jetzt ohne diese. Die Basarbetreiberin ist dazu auch eine sehr liebe, denn falls wer einmal nicht die passende Anzahl an Pokemon oder passende Angebote per rat hat, werden sich trozdem einig und kommen zu einem Tauschgeschäft. Meine Damen und Herren, dieser Basar sollte in meinen Augen der Tauschbasar des Jahres 2015 sein.

    Schreiten wir zum Grande Finale! Man möchte schon fast sagen, dass es sich bei diesem Basar um einen Klassiker handelt. Garados' Unterwasserwelt gab es schon, da war ich noch ein kleiner Stöpsel ohne Haare auf der Brust! Okay, das mag übertrieben sein. Nichtsdestotrotz sieht man dem Basar sein Alter an, und dies ist nicht negativ zu verstehen! Der Stil ist recht konventionell und schlicht gehalten, man könnte ihn sehr gut als "edel" bezeichnen, das Angebot selbst hebt sich insbesondere in der Eventsektion vom allgemeinen Durchschnitt ab. Am meisten erkennt man die Reife dieses Basars aber an der exzellenten Kundenbindung. Garados ist schon lange ein fester Bestandteil des Tauschbasars und hat durch diese Beständigkeit einen großen Kreis treuer und dankbarer Kunden um sich gebildet. Das kann man natürlich nur, wenn man gut ist! Eine verständlicherweise hohe Jury-Bewertung und große Userbeliebtheit fielen hier zusammen und erklären leicht die Top-Platzierung dieses Basars. Genieße deinen Triumph, denn du hast ihn dir redlich verdient! Herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz des BdJ 2015! Das muss man erstmal schaffen. Und weil wir besonders gemein sind kriegst du im Gegensatz zu den anderen Hochplatzierten weder Avatar noch Preispokémon. Oder vielleicht doch? Okay, doch, schon. Ich wollte nur cool wirken. Sorry.


    ×Zusätzlich erhaltst du die Level 5 Medaille "Tauschbasar des Jahres"!×




    Rangliste & Bewertungen



    Platz 1 - @Garados mit 9,2 Punkten
    Platz 2 - @Klaus12000 mit 9,14 Punkten
    Platz 3 - @~Dede und @~Hydro mit 8,14 Punkten
    Platz 4 - @Talula mit 8,1 Punkten
    Platz 5 - @bellchen mit 7,36 Punkten
    Platz 6 - @burst und @swatchwatch mit 6,74 Punkten
    Platz 7 - @DrakeZet mit 6,64 Punkten
    Platz 8 - @Gizmoduck mit 6,62 Punkten
    Platz 9 - @Tee und @Sunlight mit 6,6 Punkten
    Platz 10 - @Zephyros mit 6,365 Punkten
    Platz 11 - @Delena mit 5,765 Punkten
    Platz 12 - @gamillton mit 4,82


    ________


    Platz 4 und Platz 5 dürfen übrigens ebenfalls mit einem kleinen Pokémon-Preis rechnen!
    ×Die sechs Besten Basare erhalten die Level 3 Medaille "Mannigfaltiger Markt"!×


    lfd. Nr. Name User Rang Umfrage Popularität Angebot Kundenfreundlichkeit Gestaltung Gesamt Platz
    1 gamillton´s Kammer des Schrecken gamillton 11 1,6 8 6,2 6,7 4,82 12
    2 Klaus kolossales Kaufhaus Klaus12000 2 9,1 9,1 9,3 9,1 9,14 2
    3 Ville Lumiére Talula 4 7,5 7,9 8,9 8,7 8,1 4
    4 Garados' Unterwasserwelt Garados 1 10 8,3 9,3 8,4 9,2 1
    5 Gizmoducks virtuelle DV-Fabrik Gizmoduck 5 6,6 5,6 8,3 6 6,62 8
    6 Mirage Tower ~Dede/~Hydro 3 8,3 9,2 8,1 6,8 8,14 3
    7 Bellchens Fantasiebasar bellchen 5 6,6 7,6 8 8 7,36 5
    8 Drakes ★s DrakeZet 7 5 7,6 8,3 7,3 6,64 7
    9 SchillerSchuppen burst/swatchwatch 8 4,1 8,8 8,4 8,3 6,74 6
    10 Das sonnige Paradies TEE/Sunlight 8 4,1 7,6 9 8,2 6,6 9
    11 Mσuη† Θlymφus Zephyros 8 4,1 5,125 9,5 9 6,365 10
    12 Delenas Wühltischstube Delena 11 1,6 7,75 9,25 8,625 5,765 11
    Durchschnitt: 5,72 7,71 8,55 7,93 7,12





  • Herzlichen Glückwunsch auch von mir an die verdiente Siegerin @Garados :party:
    Außerdem vielen Dank an die Jury für die tolle Bewertung und an alle, die nominiert und abgestimmt haben - vor allem natürlich an jene, die für meinen Basar gevotet haben: @Rantanplaner, @Haselchen, @Shabanuf, @Lenovo-Schesan, @dunsparce86, @Gizmoduck, @Vegeta, @burst, @Burning-Phoenix, @Zephyros und @Chocobo. Ich habe mich über jede einzelne Stimme sehr gefreut :grin: #menderes-style

  • Zuerst ein großes Dankeschön an alle Voter, die für meinen Basar gestimmt haben, ohne euch hätte ich nicht gewonnen! <3


    Glückwünsche gehen dann natürlich raus an @Klaus12000, dich hatte ich echt vor mir gesehen, war am Ende sau knapp. @~Hydro & @~Dede Glückwunsch natürlich zum Dritten Platz, auch sehr verdient.

    With every death, comes honor. With honor, redemption.
    => Ryū ga waga teki wo kurau!


    ~ Hanzo, Overwatch

  • Erstmal herzlichen Glückwunsch an die Top 3:


    Platz 1 - @Garados mit 9,2 Punkten
    Platz 2 - @Klaus12000 mit 9,14 Punkten
    Platz 3 - @~Dede und @~Hydro mit 8,14 Punkten


    da ich nicht genau weiß, wo ich das einbringen soll, hätte ich gerne mal einige Punkte anzumerken, was das Bewertungssystem angeht:
    Für mich geht nicht klar ersichtlich hervor, wie genau die Punkte bei den Bewertungen zustande gekommen sind, für mich ist da kein Muster zu erkennen(ich habe schon gelesen, wie bewertet wurde), sieht mir echt willkürlich aus, da die Punktevergabe teils echt keinen Sinn macht oder einfach zu wenig augenmerk auf bestimmte kriterien gelegt wurde dabei, bzw einige wichtige Kriterien sind gar nicht in die bewertung mit eingeflossen :D  
    Eins nur vorweg, dass hier soll wirklich konstruktive Kritik werden, ich bin kein bockiges Kind, dass jetzt heult, weil es letzter geworden ist, war mir anhand dieses Bewertungssystem von vornerein klar, dass ich letzter werde. :D  
    Also hier nun zu den einzelnen Punkten:


    Vielfalt des Angebots:

    • Menge [Punktabzug bei sehr wenigen - und unbrauchbaren Angeboten. Bsp.: fast nur Zuchtreste, trainierte Shinies, falsches Wesen etc.] max. 2 Punkte

    Hier müsste mal genau definiert werden, was bitte mit unbrauchbar gemeint ist, ich meine so liegt das ja wirklich im Auge Betrachters:
    Für mich z.B. ist ein DV-Pokémon, welches nicht flawless ist unbrauchbar, da man damit nicht das bestmöglichste im CP rausholen kann und von vornerein im nachteil ist, für andere bedeutet unbrauchbar aber z.b. wenn es weniger als 26 DV oder so hat und je nach Jurymitglied weicht das Endresultat dann am Ende auch ab, da des zuviel Spielraum für Interpretation lässt, zudem muss hier auch klar differenziert werden, was "sehr wenig" bedeuten soll, ich habe z.B. mit Sicherheit ein paar nicht ganz so sinnvole Pokis im Basar, aber gesehen auf die Gesamtmenge ist das Ganze natürlich vergleichweise fast nix, wenn jmd nur 20 Pokis im basar hat und da ist eins unnütz ist das stärker zu gewichten als jmd, der 600 Pokis hat und nur ein unnützes Poki!

    • Seltenheit [bietet der Basar nur "allgegenwärtige" Pokémon an oder sind auch exotischere Angebote dabei. Punktabzug bei zu viel Mainstream.] max. 3 Punkte

    Auch hier wird nicht klar definiert, was unter "allgegenwärtig" zu verstehen ist, nur weil ein Poki in jedem basar vorhanden ist, muss es nicht unbedingt allgegenwärtig sein, so sind z.B. die ecards events mittlerweile stark verbreitet, des macht sie aber nicht unselten, genauso anders muss betrachtet werden, was genau als selten zu verstehen ist: Ich meine ein RNG DV Shiny, Legi mag ja vielleicht extrem aufwändig zu machen zu sein, dadurch wird es aber noch lange nicht selten, da im grunde fast jeder Spieler dazu in der Lage wäre, des selbst zu machen, wenn er benötigte hardware/Software dafür hat, dafür muss man sich halt begeistern können, aber das steht ja auf einem anderen Blatt

    • Angebotsvielfalt: [Punktabzug bei monotonen Angeboten.] max. 5 Punkte

    Auch hier wird nicht klar definiert, ab wann ein Angebot Monoton ist, das müsste ja einen
    1. gewissen Prozentsatz des Komplettangebot in Anspruch nehmen, damit dieses Kriterium erfüllt ist.
    2. bzw muss es ja erstmal mehrere verschiedene Angebote geben


    ich erwähne extra alle 3 Punkte, da ich absolut nicht verstehen kann, wie ich mit meinem Basar, der ein großes Spektrum an Angeboten hat, die einer klaren Linie folgen mit über 600 Pokis, wie ich in allen diesen 3 Kategorien weniger Punkte bekommen kann, als z.b. Klaus, der nicht nur deutlich weniger im Angebot hat, sondern auch absolut nix selteneres :D, das war wie gesagt nur ein Beispiel und damit will ich den Basarbetreiber auch nicht angreifen(Ich habe schon öfters mit ihm gehandelt und auch gerne), es war nur eine Verdeutlichung, dass nicht nur mit diese Punktezusammenstellung absolut willkürlich erscheint, da ich mit einigen bereits darüber diskutiert habe und eigentlich keiner verstehen konnte, wie sich die Punkte gebildet haben, bei Bedarf könnte ich unter Zustimmung dieser User auch die Namen geben!


    Popularität:


    Mit Hilfe der Userwertung auf die Popularität des Basares zu schließen, dieses Konzept erschließt sich mir nicht wirklich. Eine Userwertung muss noch lange nix mit der Popularität zu tun haben, da diese daran gemessen wird, wieviele Leute den Basar besuchen(genau dies sollte das ausschlaggegebende Kriterium dabei auch sein und nix anderes), und Ein User, der votet, musste noch nie den Basar gesehen haben oder mit dem Basarbetreiber jemals gesprochen haben, ziemlich unsinnig oder nicht?
    Man kann mit knapp 20 Userwertungen keine vernünftunge Statistik erstellen, da diese Stichprobe zu gering ist, um eine fundierte Aussage treffen zu können, zudem wurde man dazu genötigt, min 3 Basarbewertungen abzugeben, wenn man also nur 1 toll findet oder 2 konnte man nicht wählen oder man war dazu gezwungen einen wahlosen 3. zu nennen. Zudem beruht dieses Sytsem auf reine Sympathie der Voter gegenüber den Basarbetreibern, da fließt im grunde keine Wertung gegenüber dem Basar mit rein, da es sich um ein ganzes Jahr handelt, werden leider auch nur die letzten Wochen berücksichtig bei dem Ganzen, weil keiner noch weiß, was vor Monaten mit dem Basarbetreiber + Basar war, man müsste das also irgendwie monatlich oder so festhalten. Dies könnte man z.B. dadurch bewerkstelligen, indem man schaut, mit vielen Leuten gehandelt wurde in jedem Monat und wieviele neue Klicks der Basar dazubekommen hat (natürlich könnte man dies auch manipulieren, aber ist aufwäniger als das momentane System zu manipulieren :D ). da ich weiß, das einige Basarbetreiber auf sogenannten Stimmenfang während der Votingphase gehen, sind die Stimmen im Grunde wertungslos, weil das wie eine manipulierte Wahl ist! Es müssten genauso alle Basare berücksichtigt werden, die die Anforderungen der Teilnahme erfüllen, die während des ganzen Jahres aktiv waren, da man sonst Basare von dieser Nominierung ausschließt und das ist nicht fair gegenüber diesen. ich denke das waren an dieser Stelle erstmal genug Denkanstöße zu diesem Thema!


    Gestaltung:

    • Schrift und Farben [Punktabzug bei zu aufdringlichen/grellen Farben; bei zu großer Schrift. Getreu dem Motto: Manchmal ist weniger mehr.] max. 2 Punkte

    Auch hier müsste mal konkretisiert werden, was genau damit gemeint ist, es muss auch unterschieden werden gegenüber der Menge/Vielfalt von anderen Basaren, mit größerer Menge/Vielfalt muss man auch mehr beschriften und vor allem präziser, damit man etwas wiederfindet, zudem ist man mit dem BB-Quellcode hier auch ziemlich eingeschränkt, was auch zu berücksichtigen ist. ich habe das z.B. schon ziemlich schlicht zur besseren Übersicht gehalten, totzdem gabs wenig Punkte und bei anderen mehr und ersichtlich wieso, ist es für mich und andere wiederum nämlich nicht.^^

    • Bilder/Header [Punktabzug bei zu großen Bildern; bei Bildern, die nicht zum Thema des Basars passen; bei mangelhafter Platzierung der Bilder.] max. 2 Punkte

    hier müsste erstmal geschaut werden, was genau mit header gemeint ist, ist damit alles gemeint, was zum Startpost des Basares gehört(inc Regeln, taushckurse etc.) oder ist damit lediglich die Überschrift + nachfolgendes Bild gemeint? Ab wann ist ein Bild überhaupt mangelhaft platziert, damit könnte die Platzierung des Bildes gegenüber dem Text gemeint sein oder das Bild passt nicht zum Text, also die Semantik bzw. Syntax wäre hier von Bedeutung des Ganzen!
    Auch hier gabs für meinen basar nur die hälfte Punkte, von daher wäre hier eine gezielte Aufschlüsselung des Ganzen wünschenswert^^

    • Gliederung [Punkt bei sinnvoller Gliederung. (Generation, Typen, etc.)] max. 1 Punkt

    bei der Gliederung müssen aber die zu Verfügung stehenden Mittel berücksichtigt werden, anscheinend hat Garados ohne die Tabdarstellung deutlich mehr Punkte bekommen, als welche mit, da man durch solche Änderungen stark beschnitten wird, muss man das ganze halt mit den zur verfügug stehenden Mitteln erledigen, ich habe z.B. für irgendetwas Punktabzug bekommen, dabei ist jede Rubrik bei mir so gut wie eben möglich gegliedert und auch sinnvoll, es haben sich bis jetzt immer alle gut zurechtgefunden, bzw falls eine gliederung nicht zwnagsweise erkennbar ist, heißt es noch lange nicht, dass keine vorhanden ist, da müsste man dann gegebenfalls sogar nachfragen, was der basarbetreiber sich mit bestimmten Sachen gedacht hat, um das besser bewerten zu können^^

    • Übersichtlichkeit [Punkt bei übersichtlicher Gestaltung; sinnvolle Verwendung von BB-Codes.] max. 2 Punkte

    Auch hier muss man die Basare diffenzieren: Größere Menge + Vielfalt schmälert die Darstellung und übersicht natürlich sofort, Aufgrund der Darstellungsmöglichkeit, ist man ohnehin stark eingeschränkt, da mir auch hier die knappe halbe Punktzahl meines basares sich mir und anderen nicht erschließt

    • Präsentation der Angebote [Punktabzug bei einem Durcheinander der Angebote; bei zu aufdringlicher Darstellung der Angebote] max. 3 Punkte

    Ab wann ist denn ein Angebot ein durcheinander und ab wann ist es zu aufdringlich, ich meine, das kann ja alles heißen: Mögliche Falscheinsortierung von ein paar Pokis gegenüber Sätze wie: Tauscht mit mir sofort!


    Bonuspunkt:


    Gesamteindruck des Basars[persönlicher Eindruck des jeweiligen Jurors] max. 1 Punkt


    Ein ziemlich unssinniges Kriterium, eine Jury sollte immer neutral sein und dementsprechend auch handeln, wenn aber nun die persönliche Meinung eines einzelnen reinfließt, wie kann dies dann noch bewerkstelligt werden? Zudem wozu soll dieser Extrapunkt überhaupt gut sein, da er keinen wirklichen aussagekräftigen Auswahlkriterien für eine Punktevergabe unterliegt! Schließlich wurde die Gestaltung bereits vorher bewertet!


    So nun zu den eigentlich noch wichtigeren Punkten, die nichtmal Anwendung finden:


    1. Versucht der Betreiber sein Angebot aktuell zu halten(Aussortierung von Cheats, Wte-einholen usw.)
    2. Erweitert der Betreiber sein Angebot, um seine Vielfalt zu erhöhen?
    3. Ist der Betreiber bemüht Legalität zu gewährleisten(z.B. kümmert er sich um Checks?)
    4. Sind bei den Pokemon sämtliche Pflichtangaben vorhanden? Sind vernünftige WTE vorhanden?
    5. Stimmen die Angaben mit den tatsächlichen überein?


    Das sind nur mal ein paar der möglichen fehlenden Kriterien, da würde man sicher bei genauen Hinsehen noch einiges finden, was man bei einer Bewertung miteinschließen könnte


    ich meine, es mag ja wichtig sein, wie ein Basar gestaltet ist, ob der Betreiber freundlich ist oder was man im Angebot hat, aber meiner Meinung nach ist es am wichtigsten, ob das Angebot alle benötigten Daten enthält, ob diese korrekt sind und vor allem, ob die Pokis dort ok sind und alle benötigten Informationen enthalten(wie WTE), damit man sie überhaupt tauschen kann, ich meine, es bringt einem Tauschpartner ja nix, wenn der Betreiber freundlich ist, aber man ein Poki erhält, was man dann am Ende nichtmal mehr tauschen darf oder wegen fehlender Infos, man es gar nicht genommen hätte(z.B. fehlender Sprachtag)


    Es wird auch gar nicht geschaut, wieviel zeit/Mühe ein Betreiber in den Basar gesteckt hat, ich habe z.B. Viel Zeit und Mühe dareingesteckt Legalität so gut wie möglich zu gewährleisten, weswegen alle Events einen Check haben und jedes Dv-Shiny/legi hat auch eine WTE, ich musste dafür dutzende Checkanfragen stellen und ich musste dutzende Leute anschrieben, eine WTE zu bekommen und diese teils dafür anbetteln, so hat jedes Poki eine WTE in meinem Basar(Bis auf die von Alex Wesker, da warte ich ja noch auf das Urteil des TBK, was nun Sache da ist, da der Account ja gelöscht ist und er keine mehr ausstellen kann) Ich meine als ich im März letztes jahr angefangen habe, gabs in vielen Basare kaum checks, viele Pokis kursierten hier rum, die sich beim checken als cheat herausgestellt haben etc. Viele haben mittlerweile auch die ganzen WTE kopiert, die ich mühsam eingeholt habe! Ich habe das jetzt nurmal alles erwähnt, um das Ganze mal stark zu verdeutlichen, ich meine so eine Nominierung bzw. Auszeichnung sollte das ja auch alles wiederspiegeln können, aber ich muss halt sagen, dass sie es leider nicht tut und ich persönlich fühle mich da ehrlich gesagt auch leicht veräppelt dann, wenn ich sowas hier dann sehe!


    Damit will ich nicht die investierte Arbeit des TBK schmälern, ich weiß, dass selbst sowas alles genug Zeit und Mühen kostet und da des alles ehrenamtlich ist, bekommt man auch nix dafür, ich will damit auch niemand persönlich angreifen(Nur um es erwähnt zu haben und man mich nicht missversteht oder dergleichen, ich sehe das nur sachlich), ich wollte nurmal den stand der dinge mitteilen, da man sich das Ganze, so wie es ist, im grunde halt schenken kann, da es so halt nix bringt und man so die zeit in sinnvollere sachen stecken könnte, ein Gewinn für jedermann!



    P.S. (ich nenne hier hauptsächlich meinen Basar als Argumentation, da ich diesen ja gerade im Kopf habe und weiß, was ich da gemacht habe)

  • @gamillton Da sich bei vielen deiner kritisierten Punkte ein paar Dinge herauskristallisieren, gehe ich im Vorfeld mal darauf ein, wie die Jury überhaupt bewertet. :) Ab Beginn der Votingphase schaut sich jedes Jurymitglied jeden Basar an und gibt anhand des Bewertungskatalogs Urteile dazu ab. Diese Urteile werden dann an mich und @Vegeta gesendet, wir kümmern uns dann darum, diese Urteile zu vergleichen, in ein Sheet einzutragen und jeweils den Durchschnittswert zu bilden. Die Werte, die ihr also in der Siegerehrung seht, sind die durchschnittlichen Punktzahlen der 5 unabhängigern Juryvotes (Popularität ist hierbei ein Sonderfall, dazu aber später dann). Was du oft kritisierst ist, dass stellenweise nicht genau genug spezifiziert werde, wie sich die einzelnen Kriterien zusammensetzen und deswegen die Urteile willkürlich werden könnten. Zunächst: Auch eine Jury ist niemals absolut objektiv. Man kann vielleicht bei einigen Punkten tatsächlich noch konkreter werden als sowieso bereits, das abgegebene Urteil bleibt letzten Endes aber weiterhin subjektiv, weil es sich hier um Menschen handelt. Die Aufgabe der Jury ist es nur, auf einer möglichst rationalen Basis zu bewerten. Dazu sei gesagt, dass es zwar in der Tat Variation zwischen den einzelnen Jurymitgliedern gab, sich diese Variation aber meist nur auf "Großzügigkeit" beschränkt hat. Soll heißen, dass einige Jurymitglieder besser bewertet haben als andere, die wiederum kritischer als die anderen an die Sache rangegangen sind. Die Tendenz jedoch ging immer in die gleiche Richtung, das heißt es gab keine großen Widersprüche zwischen den Meinungen der Jury. Es gab einfach kleine Punktdifferenzen, die sich im Durchschnitt dann aber rausgemittelt haben. Würde es so sein, dass zum Beispiel ein Juror bei Kundenfreundlichkeit 10 und alle anderen 4 Punkte geben, würden wir als Juryleiter das nochmal zur Debatte stellen und uns dann gemeinsam auf ein Urteil einigen, das ist die Schlüsselaufgabe des Juryleiters. Dieses Jahr gab es aber tatsächlich keine so großen Differenzen, alsdass wir eine Diskussion hätten führen mussten. Zusammengefasst sind die Punktzahlen, die man hier nun öffentlich sieht, also die Durchschnittswerte 5 unabhängiger Juroren, die von der Juryleitung mehrfach verifiziert und geprüft wurden. Da es keine wirklichen Widersprüche gab scheint die Jury selbst zumindest auch gut mit dem Bewertungskatalog klarzukommen und kann rational genug bewerten. Wobei ich da natürlich nicht für 5 andere Leute sprechen kann, da könnten sie sich bei Gelegenheit selbst zu Wort melden. :3

    Siehe wie gesagt die Passage darüber, dass Interpretationsspielraum unvermeidbar ist. Da es sich bei den Jurymitgliedern um Komitee-Mitglieder des TBKs handelt haben diese denke ich genug fundiertes Wissen um einstufen zu können, ab wann es sich bei einem Pokémon um einen reinen Massenklon handelt, wie oft einzelne Pokémon allgemein in den Basaren auftauchen und so weiter. Wir gehen natürlich recht professionell an diese Sachen heran und haben bei beispielsweise DV-Pokémon den Anspruch, dass sie möglichst gut im CP spielbar sind. Und natürlich wird auch auf die Gesamtmenge geachtet, wenn man das Angebot anschaut. 20 weniger wertvolle Pokémon bei einem Angebot von 2000 sind natürlich verkraftbarer als ein unnützes Pokémon bei einem Angebot von 10 Pokémon. 10 Pokémon geben dann mitunter natürlich bei der Menge wieder Abzug. Zudem vielleicht noch als Erklärung: Wir wollten bei dem Bewertungskatalog darauf achten, dass beispielsweise Basare aus dem Battling-Shop nicht allzustark im Nachteil gegenüber Basaren aus der allgemeinen Tauschecke (die alles Mögliche anbieten) sind. Die Kriterien "Menge" und "Seltenheit" werden im Regelfall also so gehandhabt, dass darauf geschaut wird, in welchen Kategorien der Basar Dinge anbietet und anhand dessen beurteilt wird, ob der Basar für diese Verhältnisse gute Angebote liefert. Der letzte Punkt "Angebotsvielfalt" ist dann im Prinzip das Vergleichkriterium, wir können ja schließlich einen Basar, der alles anbietet, nicht gleich stark bepunkten wie einen Battling-Shop. Erst ein Basar also, der praktisch in jeder Kategorie Dinge anbietet und hierbei auch viele, brauchbare und seltene Pokémon im Sortiment führt, bekommt die volle Punktzahl. Die Angebotsvielfalt selbst zu bewerten ist mitunter so ziemlich das "technisch Anspruchsvollste" an diesem Bewertungskatalog und erfordert viel Sorgfalt, da man im Prinzip einen Überblick über die allgemeine Wirtschaft des Tauschbasars und die anderen nominierten Basare haben muss, um einen sauberen Verglech ziehen zu können.


    Mit Hilfe der Userwertung auf die Popularität des Basares zu schließen, dieses Konzept erschließt sich mir nicht wirklich. Eine Userwertung muss noch lange nix mit der Popularität zu tun haben, da diese daran gemessen wird, wieviele Leute den Basar besuchen(genau dies sollte das ausschlaggegebende Kriterium dabei auch sein und nix anderes), und Ein User, der votet, musste noch nie den Basar gesehen haben oder mit dem Basarbetreiber jemals gesprochen haben, ziemlich unsinnig oder nicht?
    Man kann mit knapp 20 Userwertungen keine vernünftunge Statistik erstellen, da diese Stichprobe zu gering ist, um eine fundierte Aussage treffen zu können, zudem wurde man dazu genötigt, min 3 Basarbewertungen abzugeben, wenn man also nur 1 toll findet oder 2 konnte man nicht wählen oder man war dazu gezwungen einen wahlosen 3. zu nennen. Zudem beruht dieses Sytsem auf reine Sympathie der Voter gegenüber den Basarbetreibern, da fließt im grunde keine Wertung gegenüber dem Basar mit rein, da es sich um ein ganzes Jahr handelt, werden leider auch nur die letzten Wochen berücksichtig bei dem Ganzen, weil keiner noch weiß, was vor Monaten mit dem Basarbetreiber + Basar war, man müsste das also irgendwie monatlich oder so festhalten. Dies könnte man z.B. dadurch bewerkstelligen, indem man schaut, mit vielen Leuten gehandelt wurde in jedem Monat und wieviele neue Klicks der Basar dazubekommen hat (natürlich könnte man dies auch manipulieren, aber ist aufwäniger als das momentane System zu manipulieren :D ). da ich weiß, das einige Basarbetreiber auf sogenannten Stimmenfang während der Votingphase gehen, sind die Stimmen im Grunde wertungslos, weil das wie eine manipulierte Wahl ist! Es müssten genauso alle Basare berücksichtigt werden, die die Anforderungen der Teilnahme erfüllen, die während des ganzen Jahres aktiv waren, da man sonst Basare von dieser Nominierung ausschließt und das ist nicht fair gegenüber diesen. ich denke das waren an dieser Stelle erstmal genug Denkanstöße zu diesem Thema!

    Auch auf die Gefahr hin, hier ein wenig schnippisch zu wirken, aber ich musste tatsächlich ein bisschen bei diesem Punkt lächeln.^^ Natürlich nicht weil ich so mega böse bin, sondern: Viele deiner kritisierten Punkte sind Dinge, die wir erst dieses oder letztes Jahr eingeführt haben und sich aus dem Feedback der letzten Jahre ergaben. Vor dem BdJ des letzten Jahres wurde sich sowohl im Komitee als auch unter den Usern gewünscht, ein Hybrid-System zu verwenden, das heißt: Sowohl Userbeteiligung als auch eine professionellere Jury, die ihr Urteil zu den Basaren abgibt. Die "Popularität" dann (Aufgepasst! Das ist doch nur ein Name, der uns relativ treffend erschien. Man könnte dieses Kriterium genau so gut "Uservotes" nennen) errechnet sich eben aus der Zahl der abgegebenen Votes im Vergleich zu den anderen Basaren. Auf Basis der Uservotes wird eine Rangliste erstellt, je nach Platz in dieser erhalten die Basare dann die einzelnen Punkte. Die Popularität wird in der finalen Auswertung auch doppelt gewichtet, was bedeutet, dass die Jury zu 60% und die Userwertung zu 40% am Urteil beteiligt ist. Bevor jetzt Fragen kommen, wieso es sich um kein 50 zu 50 Verhältnis handelt: Die Rangliste kann im Prinzip von 0-10 gehen. Die Jury wird aber höchstwahrscheinlich niemals irgendwie null Punkte geben. Das heißt, dass eine schlechte Userwertung ausschlaggebender sein kann (nicht muss!) als die Jury, was durch das 40:60-Verhältnis entschärft werden soll. Klappt auch wenn man sich dieses Jahr ansieht halbwegs gut, im Schnitt vergab die Jury zumeist Bewertungen im 7-8er Bereich, während die durchschnittliche Popularität bei 5,72 liegt. Diese Differenz sollte sich dadurch in etwa ausgleichen. Es war für uns eine besonders große Herausforderung, Uservotes in echte Punkte umzurechnen, bisher sollte das System allerdings gut funktionieren. :)


    Es ist korrekt, dass die Uservotes wie bei jeder "des Jahres"-Wahl oft auch auf Sympathie basieren. Sollen sie aber auch. Zu viel davon finde ich für meinen Teil auch nicht unbedingt schön, weswegen es bei uns ja noch die Jury zusätzlich gibt. Nur handelt es sich hier immer noch um den Basar des Jahres. Daran soll sich jeder von uns beteiligen dürfen. Wer bestimmt diesen Basar denn schließlich, wenn nicht die Community? Der Grund, warum dieses Jahr drei Stimmen verpflichtend waren, ergibt sich aus dem Feedback des letzten Jahres: Letztes Jahr war Werbung für den eigenen Basar noch per Regelwerk verboten, was bei vielen Leuten auf Unverständnis traf und allgemein einige unschöne Situationen hervorrief. Wir erhielten als Feedback daher, Werbung zuzulassen. Um Sympathievotes im Allgemeinen etwas abzuschwächen, kam zusätzlich noch der Vorschlag, dass fortan X Stimmen verpflichtend sein sollen, damit sich die Wähler zumindest stärker Gedanken und die einzelnen Basare vor Urteilsabgabe anschauen müssen. Damit eben sowas wie "Ich vote jetzt für Basar X, weil der ganz toll ist! #keingekauftervote" nicht in zu großer Zahl vorkommt. Es wirkt auf mich im Allgemeinen so, dass du einen anderen Anspruch an den BdJ stellst, als eigentlich gewollt. Einen Anspruch, dem er allein schon aufgrund dessen nicht gerecht werden kann, dass wir keinen "Basarbewertungsalgorithmus" schreiben können, der am Ende der Schleife für jeden Basar ein eindeutiges und unanfechtbares Urteil ausspuckt. Der Basar des Jahres soll derjenige sein, der bei den Usern beliebt ist und sich was bestimmte Basis-Kriterien angeht besonders von der Masse abhebt.


    Da verweise ich wieder auf obige Passagen. Übrigens haben wir keinen direkten Unterschied zwischen Basaren mit Tabmenüs und Basaren ohne Tabmenüs getroffen. Im Gegenteil, wir hatten sogar die Befürchtung, dass Basare ohne Tabmenüs im Vergleich zu solchen mit Tabmenüs benachteiligt sein könnten, da es so schwieriger wurde, einen Basar aufzubauen. Dies ist aber, so denke ich mal, nicht eingetreten. :) Und erneut gilt, dass wir uns das natürlich basarweise angeschaut haben. Dass z.B. Jemand, der ein großes Angebot hat, folglich auch mehr BB-Codes nutzen muss ist der gesamten Jury klar. Es wird ja nicht einfach nach der Gesamtmasse, sondern der relativen Verteilung verglichen.


    Bonuspunkt:


    Gesamteindruck des Basars[persönlicher Eindruck des jeweiligen Jurors] max. 1 Punkt


    Ein ziemlich unssinniges Kriterium, eine Jury sollte immer neutral sein und dementsprechend auch handeln, wenn aber nun die persönliche Meinung eines einzelnen reinfließt, wie kann dies dann noch bewerkstelligt werden? Zudem wozu soll dieser Extrapunkt überhaupt gut sein, da er keinen wirklichen aussagekräftigen Auswahlkriterien für eine Punktevergabe unterliegt! Schließlich wurde die Gestaltung bereits vorher bewertet!

    Eigentlich ist dies hier eher ein Argument dafür, dass die Jury möglichst rational bewertet. Ein Basar kann bei bestimmten Dingen Defizite haben, die ein Jurymitglied sehen und negativ bewerten muss. Über diesen Bonuspunkt ist es aber möglich, der Gesamtkomposition noch einen zusätzlichen Punkt zu geben, sollte der Basar in sich betrachtet stimmig sein. Es sei nur anzumerken, dass es sich hier wirklich um einen Bonsupunkt handelt, von dem Basare, die sowieso schon eine gute Bewertung haben, prozentual gesehen am wenigsten profitieren.


    1. Die Aussortierung von Cheats und sofern notwendig zugelassene WTEs sind eine Grundvoraussetzung dafür, überhaupt einen Basar im Tauschbasar führen zu dürfen. Unterm Strich werden Basare, die aktuell sind, auch in den anderen Kriterien besser bewertet als solche, die es nicht sind.
    2. Wieso genau sollte hierauf geachtet werden? Dies würde diejenigen benachteiligen, die bereits ein großes Angebot haben. Was bewertet werden soll ist der Ist-Zustand des Basares, nicht etwa die Zukunftsperspektiven oder Ähnliches. Da könnte man geschlossenen Basaren direkt null Punkte reindrücken.
    3. Jemand aus dem Battling-Shop, der nur eigene Pokémon anbietet, soll von diesen noch Checks anfertigen lassen? Ein Angebot kann auch ohne verlinkte Checks cheatfrei sein und im Allgemeinen macht es bei manchen Pokémon auch gar keinen Sinn, Checks anfertigen zu lassen. Das ist in der Praxis einfach nicht gut genug anwendbar.
    4. Und auch hier: Eine Grundvoraussetzung, einen Tauschbasar betreiben zu dürfen.
    5. Wie soll dies kontrolliert werden? Mal ganz davon abgesehen, dass diese Angaben allein deswegen schon stimmen müssen, weil sich ansonsten die Kunden irgendwann beschweren und der basar aus dem Verkehr gezogen werden muss.


    Es wird auch gar nicht geschaut, wieviel zeit/Mühe ein Betreiber in den Basar gesteckt hat, ich habe z.B. Viel Zeit und Mühe dareingesteckt Legalität so gut wie möglich zu gewährleisten, weswegen alle Events einen Check haben und jedes Dv-Shiny/legi hat auch eine WTE, ich musste dafür dutzende Checkanfragen stellen und ich musste dutzende Leute anschrieben, eine WTE zu bekommen und diese teils dafür anbetteln, so hat jedes Poki eine WTE in meinem Basar(Bis auf die von Alex Wesker, da warte ich ja noch auf das Urteil des TBK, was nun Sache da ist, da der Account ja gelöscht ist und er keine mehr ausstellen kann) Ich meine als ich im März letztes jahr angefangen habe, gabs in vielen Basare kaum checks, viele Pokis kursierten hier rum, die sich beim checken als cheat herausgestellt haben etc. Viele haben mittlerweile auch die ganzen WTE kopiert, die ich mühsam eingeholt habe! Ich habe das jetzt nurmal alles erwähnt, um das Ganze mal stark zu verdeutlichen, ich meine so eine Nominierung bzw. Auszeichnung sollte das ja auch alles wiederspiegeln können, aber ich muss halt sagen, dass sie es leider nicht tut und ich persönlich fühle mich da ehrlich gesagt auch leicht veräppelt dann, wenn ich sowas hier dann sehe!

    Erneut wird nach dem Ist-Zustand des Basars gegangen. Wie genau sollen wir feststellen, wieviel Mühe sich ein Basarbetreiber gemacht hat? Du forderst einerseits eine genauere Spezifizierung des Bewertungskataloges, andererseits möchtest du jetzt aber Kriterien aufnehmen, die wirklich paktisch gar nicht nachvollziehbar und demnach erst recht willkürlich wären? Da bitte ich dann doch selbst mal um etwas Bodenständigkeit: Man kann viel Mühe in einen Basar stecken und das Gesamtresultat kann dennoch schlechter sein als von Jemandem, der weniger Zeit investiert hat. Jetzt natürlich nicht mal auf dich bezogen, sondern allgemein. Im Leben ist es auch nicht anders. Ich für meinen Teil bin zum Beispiel der klassische Jemand, der sich ohne Unterlass mit einem Thema beschäftigen kann und am Ende dennoch schlechtere Resultate erziele als eine andere Person, die weniger Aufwand betrieben hat. Dass es sowas gibt muss nicht mal zwangsweise bedeuten, dass man selbst einfach zu schlecht für Alles ist, sondern, dass man eine andere Herangehensweise besitzt, die beispielsweise ausdauernder ist. Das kann auch Vorteile haben. :) Und im Allgemeinen sollte man bei solchen Dingen auch den Frieden mit sich selbst machen, selbst wenn die Resultate dann doch mal schlechter sind, als man eigentlich (von sich selbst) erwartet. Natürlich dann auch nicht dazu übergehen und sagen "die anderen sind alle blöd", aber einfach ein bisschen Akzeptanz an den Tag legen. Und diesen Rat gebe ich dir als jemand, der schon häufiger mal von den Leuten bei solchen Jahreswahlen hochgevotet wurde (mir noch immer unverständlich wieso, bräuchte ich für meinen Teil auch nicht). Diese entspanntere Herangehensweise kann sogar dabei helfen, das Gesamtresultat zu verbessern.

  • Da verweise ich wieder auf obige Passagen. Übrigens haben wir keinen direkten Unterschied zwischen Basaren mit Tabmenüs und Basaren ohne Tabmenüs getroffen. Im Gegenteil, wir hatten sogar die Befürchtung, dass Basare ohne Tabmenüs im Vergleich zu solchen mit Tabmenüs benachteiligt sein könnten, da es so schwieriger wurde, einen Basar aufzubauen. Dies ist aber, so denke ich mal, nicht eingetreten. Und erneut gilt, dass wir uns das natürlich basarweise angeschaut haben. Dass z.B. Jemand, der ein großes Angebot hat, folglich auch mehr BB-Codes nutzen muss ist der gesamten Jury klar. Es wird ja nicht einfach nach der Gesamtmasse, sondern der relativen Verteilung verglichen.

    Da versteh ich dann allerdings nicht warum @~Dede & @~Hydro Dann bei der Gestaltung Punkte-technisch so derbe wenig Punkte bekommen haben im vergleich zu den anderen.
    Gerade für die menge was die beiden haben, haben sie es sehr gut gestalten und vor allem sehr sehr Übersichtlich gehalten.
    Das es bei der riesigen menge an Pokémon und vor allem auch an BB-Codes ewig brauch zum laden, sollte das Punkte-technisch auch keine abzüge geben!


    Denn sonst würde ich die Basare allgemein bei dem Gestaltungspunkt besser bewertet werden.´
    Denn ein Gesamteindruck, kann sich bei Riesigen mengen eben nicht mehr bewerten lassen, da es ab einem gewissen maße eben doch unübersichtlicher wird, aber nicht weil es unübersichtlich ist sondern eben die Menge es macht.


    An sich finde ich das Voting mit den Tauschbasaren ja ganz nett... Aber dann MUSS es nur von den Usern bestimmt werden und dort sollten dann auch nur die "Aktiven" User, die auch wirklich zumindest ein mindestmaß an aktivität haben, voten und nicht noch Jury Votes mit rein fließen, denn dann macht diese Voteaktion überhaut keinen sinn.


    Wenn Voting, dann nur über die Userschaft und nicht über eine Jury, denn die User Voten ihren Basar, da hat sich dann eigentlich keine Jury mit einzumischen, sondern müsste als User ebenfalls seine 3 Votes abgeben, alles andere würde ich als Push bezeichnen!

  • Auf die genauen Zusammensetzungen bei den Bewertungen gehe ich jetzt mal verständlicherweise nicht ein, wer aber eine genauere Begründung haben möchte, kann mich jederzeit mich anschreiben. :) Natürlich nur, wenn man selbst am Wettbewerb teilgenommen hat und zu seiner eigenen Bewertung Feedback bekommen will. Es ist richtig, dass eine gute Gestaltung bei einem großen Basar tendenziell schwieriger ist als bei einem kleinen Basar. Nur haben wir dies a) so gut es geht einkalkuliert und b) punkten größere Basare dann logischerweise wieder in ihrem Angebot, und das sogar ungleich besser.


    Ab wann genau sollen User denn wählen dürfen? Wie willst du das festlegen? Und wieso genau macht ein Voting durch eine Jury keinen Sinn? Wir wollen den Usern weder vorschreiben, nach welchen Kriterien sie ihre Lieblingsbasare wählen, noch, wieviel sie selbst geleistet haben müssen, um wählen zu dürfen. Die Jury besteht bereits aus lang etablierten Bestandteilen der TB-Community und vertritt genau diese. Ihr Job ist es, die Basare auf rationaler Ebene zu bewerten. Was du im Prinzip vorschlägst wäre, dass man die Uservotes "streicht", die Jury öffentlich macht und auf alle "erfahrenen" User des TB ausweitet. Dazu kommt noch, dass all diese User dann ähnlich wie die Jury die Basare halbwegs objektiv bewerten sollen, damit die Votes auch absolut fair sind und dein System damit besser als das jetzige wäre. Aus Erfahrung gesprochen: Je größer die Masse wahlberechtigter User bei derartigen Wettbewerben, desto weniger kannst du davon ausgehen, dass da immer nur objektive Urteile zurückkommen. Deswegen gibt es eben diese zwei Pole: Einerseits die User, die ihre Votes so abgeben dürfen wie es ihnen beliebt (durch die 3-Vote-Regelung und Begründungspflicht etc. sollen "erschlichene" Stimmen möglichst gut vermieden werden), andererseits die Jury, die den rationalen Part darstellt und so gut es eben möglich ist die Basare anhand bestimmter Kriterien bewertet. Das ist unserer Ansicht nach zumindest besser als ein System, das nur auf irrationalen Uservotes basiert oder eines, das nur eine Jury beinhaltet, die restlichen User aber ausschließt.

  • Siehe wie gesagt die Passage darüber, dass Interpretationsspielraum unvermeidbar ist. Da es sich bei den Jurymitgliedern um Komitee-Mitglieder des TBKs handelt haben diese denke ich genug fundiertes Wissen um einstufen zu können, ab wann es sich bei einem Pokémon um einen reinen Massenklon handelt, wie oft einzelne Pokémon allgemein in den Basaren auftauchen und so weiter. Wir gehen natürlich recht professionell an diese Sachen heran und haben bei beispielsweise DV-Pokémon den Anspruch, dass sie möglichst gut im CP spielbar sind. Und natürlich wird auch auf die Gesamtmenge geachtet, wenn man das Angebot anschaut. 20 weniger wertvolle Pokémon bei einem Angebot von 2000 sind natürlich verkraftbarer als ein unnützes Pokémon bei einem Angebot von 10 Pokémon. 10 Pokémon geben dann mitunter natürlich bei der Menge wieder Abzug. Zudem vielleicht noch als Erklärung: Wir wollten bei dem Bewertungskatalog darauf achten, dass beispielsweise Basare aus dem Battling-Shop nicht allzustark im Nachteil gegenüber Basaren aus der allgemeinen Tauschecke (die alles Mögliche anbieten) sind. Die Kriterien "Menge" und "Seltenheit" werden im Regelfall also so gehandhabt, dass darauf geschaut wird, in welchen Kategorien der Basar Dinge anbietet und anhand dessen beurteilt wird, ob der Basar für diese Verhältnisse gute Angebote liefert. Der letzte Punkt "Angebotsvielfalt" ist dann im Prinzip das Vergleichkriterium, wir können ja schließlich einen Basar, der alles anbietet, nicht gleich stark bepunkten wie einen Battling-Shop. Erst ein Basar also, der praktisch in jeder Kategorie Dinge anbietet und hierbei auch viele, brauchbare und seltene Pokémon im Sortiment führt, bekommt die volle Punktzahl. Die Angebotsvielfalt selbst zu bewerten ist mitunter so ziemlich das "technisch Anspruchsvollste" an diesem Bewertungskatalog und erfordert viel Sorgfalt, da man im Prinzip einen Überblick über die allgemeine Wirtschaft des Tauschbasars und die anderen nominierten Basare haben muss, um einen sauberen Verglech ziehen zu können.

    Ok jetzt weiß ich zwar wie gewertet wurde, dass ist schonmal ne prima sache, ich persönlich finde es aber nicht fair, wenn ein basar der sich nur auf battling sachen konzentriert bewertunsgtechnisch hochgestuft wird! Ich meine, ich halt mein basarangebot nicht ohne grund so breit gefächert, damit eben jeder etwas finden kann und es erfordert auch viel mehr aufwand sein angebot so riesig zu halten, als wie jmd der sich nur auf eine sache kozentriert, wenn man äpfel nicht mit birnen vergleichen kann, dann muss man es eben anders lösen und ein getrennte nominierung für die einzelnen bereiche: battling-shop, shinies und allgemeine tauschbasare machen! aber so hat klaus in jedem angebotsbereich eine höhere Punktzahl erzielt wie ich und das, obwohl ich jedes seiner shiny, jedes seiner flawless dv legi, shinies und jedes seiner events habe und noch viel viel mehr im angebot, ich meine, selbst wenn man das bereichsspezifisch sich anschaut, kann er nicht in allen 3 kategorien vor mir liegen, irgendwo muss sich das wieder ausgleichen, wenn jmd einen battling shop hat, so ist sein angebot z.b. ziemlich eintönig und muss dort punkte verlieren.... also irgendwo muss sich das ja ausgleichen, sonst bin ich ja mit meinem basar einfach vornerein im nachteil, also für mich erschließt sich diese art der punktevergabe nicht oder sagen wir es einfach mal plump, ich habe keine ahnung, wieso oben die leute die punkte so erhalten haben, wie sie sie bekommen haben, dann würde ich gerne mal per privater pm oder so mitgeteilt bekommen, wieso die leute so und soviel punkte bekommen haben oder ich so wenig.^^

    Auch auf die Gefahr hin, hier ein wenig schnippisch zu wirken, aber ich musste tatsächlich ein bisschen bei diesem Punkt lächeln.^^ Natürlich nicht weil ich so mega böse bin, sondern: Viele deiner kritisierten Punkte sind Dinge, die wir erst dieses oder letztes Jahr eingeführt haben und sich aus dem Feedback der letzten Jahre ergaben. Vor dem BdJ des letzten Jahres wurde sich sowohl im Komitee als auch unter den Usern gewünscht, ein Hybrid-System zu verwenden, das heißt: Sowohl Userbeteiligung als auch eine professionellere Jury, die ihr Urteil zu den Basaren abgibt. Die "Popularität" dann (Aufgepasst! Das ist doch nur ein Name, der uns relativ treffend erschien. Man könnte dieses Kriterium genau so gut "Uservotes" nennen) errechnet sich eben aus der Zahl der abgegebenen Votes im Vergleich zu den anderen Basaren. Auf Basis der Uservotes wird eine Rangliste erstellt, je nach Platz in dieser erhalten die Basare dann die einzelnen Punkte. Die Popularität wird in der finalen Auswertung auch doppelt gewichtet, was bedeutet, dass die Jury zu 60% und die Userwertung zu 40% am Urteil beteiligt ist. Bevor jetzt Fragen kommen, wieso es sich um kein 50 zu 50 Verhältnis handelt: Die Rangliste kann im Prinzip von 0-10 gehen. Die Jury wird aber höchstwahrscheinlich niemals irgendwie null Punkte geben. Das heißt, dass eine schlechte Userwertung ausschlaggebender sein kann (nicht muss!) als die Jury, was durch das 40:60-Verhältnis entschärft werden soll. Klappt auch wenn man sich dieses Jahr ansieht halbwegs gut, im Schnitt vergab die Jury zumeist Bewertungen im 7-8er Bereich, während die durchschnittliche Popularität bei 5,72 liegt. Diese Differenz sollte sich dadurch in etwa ausgleichen. Es war für uns eine besonders große Herausforderung, Uservotes in echte Punkte umzurechnen, bisher sollte das System allerdings gut funktionieren.

    Ich bin ja nicht blöd.... ich habe nach 5sec anschauen gewusst, wie sich die Punkte errechnet haben, so schwer ist das Konzept auch wieder nicht gewesen, ich meine man sieht ja anhat der Votes, dass das ganze nur auf die Popularität übertragen wurde, so hat der mit den meisten Uservotes 100% Punkte bekommen und alle anderen wurden anhand ihrer uservotes dagegenüber einsortiert, deswegen gibts ja auch gleiche Punktevergabungen bei gleicher uservotesanzahl^^ und das die Jurybwertungen durchschnittlich bewertet wurden, ergibt sich ja auch, sonst macht das ja nicht viel sinn, die Mathematik, die dahinter steckt, war auch nicht das Problem hierbei, sondern wie die Punktezahlen an sich zu stande kamen, von der Jury eben, deswegen habe ich die einzelnen Punkten ja nochmal ausführlich erläutert, weil sich für mich nicht erschließt, wie die einzelnen zahlen dieser 5 jurys zustande kamen, also damit meine ich, wieso ein basar in dieser kategorie so und soviele punkte bekommen hat und ein anderer so und soviele.^^
    Für mich stellt sich hier immer die Frage, was damit gemeint sein soll, die user haben sich ein hybridsystem gewünscht, wer wurde da denn im welchem zeitraum befragt? ich meine, wenn da 20 Leute oder weniger abgestimmt haben ist das auch so ne sache wieder. :D ich meine erst, wenn da genug gevotet haben, kann man sowas ja übernehmen. letztendlich ist auch hier die frage wie sinnvoll so ein system letztendlich ist. dmait meine ich halt, ist das verwendete system wirklich das richtige für diese art der problemstellung?

    Es ist korrekt, dass die Uservotes wie bei jeder "des Jahres"-Wahl oft auch auf Sympathie basieren. Sollen sie aber auch. Zu viel davon finde ich für meinen Teil auch nicht unbedingt schön, weswegen es bei uns ja noch die Jury zusätzlich gibt. Nur handelt es sich hier immer noch um den Basar des Jahres. Daran soll sich jeder von uns beteiligen dürfen. Wer bestimmt diesen Basar denn schließlich, wenn nicht die Community? Der Grund, warum dieses Jahr drei Stimmen verpflichtend waren, ergibt sich aus dem Feedback des letzten Jahres: Letztes Jahr war Werbung für den eigenen Basar noch per Regelwerk verboten, was bei vielen Leuten auf Unverständnis traf und allgemein einige unschöne Situationen hervorrief. Wir erhielten als Feedback daher, Werbung zuzulassen. Um Sympathievotes im Allgemeinen etwas abzuschwächen, kam zusätzlich noch der Vorschlag, dass fortan X Stimmen verpflichtend sein sollen, damit sich die Wähler zumindest stärker Gedanken und die einzelnen Basare vor Urteilsabgabe anschauen müssen. Damit eben sowas wie "Ich vote jetzt für Basar X, weil der ganz toll ist! #keingekauftervote" nicht in zu großer Zahl vorkommt. Es wirkt auf mich im Allgemeinen so, dass du einen anderen Anspruch an den BdJ stellst, als eigentlich gewollt. Einen Anspruch, dem er allein schon aufgrund dessen nicht gerecht werden kann, dass wir keinen "Basarbewertungsalgorithmus" schreiben können, der am Ende der Schleife für jeden Basar ein eindeutiges und unanfechtbares Urteil ausspuckt. Der Basar des Jahres soll derjenige sein, der bei den Usern beliebt ist und sich was bestimmte Basis-Kriterien angeht besonders von der Masse abhebt.

    Also das mit den 3 Stimmen halte ich für sinnfrei, ich glaube ich würde auch nur anhand der Überschrift des basares ein Statement dazu abgeben können, welches hier als ok gewertet werden wird, ich meine, dass überprüft ja schließlich niemand am ende oder doch?^^ und selbst wenn, 5min basar reinschauen und ich kann sonst was dazu schreiben, warum wieso weshalb der basar so toll ist.^^ ich möchte hier auch keinen algortihmus oder so haben, aber diese art der vorgangs ist paradox. du widersprichst dich in deiner eigenen aussage, wenn der basar von den usern gewählt wird, wieso gibt es dann überhaupt ein komitee?^^ wieso lässt man dann nicht nur die user entscheiden? ich wollte auch lediglich zur kenntnis geben, was nicht so toll ist. erst eine nominierungsphase + votingphase einzuführen ist halt an sich kein gelungenes konzept, damit schließt man basare aus, nein im gegnteil, der gewählte basar will vll nichtmal gewählt werden? ich habe nämlich auch von einem basar gehört, der eigentlich gar nichtmachen wollte :D Dann sollen sich die Basarbetreiber doch bitte selbst aufstellen lassen und die user entscheiden, welchen sie toll finden, so wird keiner außen vogelassen.^^ zudem geht so eine wahl halt an vielen vorbei, einige haben das nicht mitbekommen, so hätte ich das auch niemals mitbekommen, wäre ich selbst nicht gevotet wurden und dabei benachrichtigt wurden. Ich meine, man wählt den basar des jahres, aber berücksichtigt wird halt nur die letzten wochen max, dann sollte man alle basare automatisch auflisten lassen und ein user kann zu jeder zeit während des jahres für diesen voten und am ende des jahres werden die alle gezählt, so bekommt man bestimmt ein eindeutigeres ergebnis als so.^^

    Da verweise ich wieder auf obige Passagen. Übrigens haben wir keinen direkten Unterschied zwischen Basaren mit Tabmenüs und Basaren ohne Tabmenüs getroffen. Im Gegenteil, wir hatten sogar die Befürchtung, dass Basare ohne Tabmenüs im Vergleich zu solchen mit Tabmenüs benachteiligt sein könnten, da es so schwieriger wurde, einen Basar aufzubauen. Dies ist aber, so denke ich mal, nicht eingetreten. Und erneut gilt, dass wir uns das natürlich basarweise angeschaut haben. Dass z.B. Jemand, der ein großes Angebot hat, folglich auch mehr BB-Codes nutzen muss ist der gesamten Jury klar. Es wird ja nicht einfach nach der Gesamtmasse, sondern der relativen Verteilung verglichen.

    ok wenn das berücksichtigt wurde, ist das ja schonmal ne prima sache, es ist aber nicht zwangsweise ein argument dafür, wieso die punkte zahlentechnisch so sind, wie sie sind, weil es mir dann umso weniger klar ist.^^

    Eigentlich ist dies hier eher ein Argument dafür, dass die Jury möglichst rational bewertet. Ein Basar kann bei bestimmten Dingen Defizite haben, die ein Jurymitglied sehen und negativ bewerten muss. Über diesen Bonuspunkt ist es aber möglich, der Gesamtkomposition noch einen zusätzlichen Punkt zu geben, sollte der Basar in sich betrachtet stimmig sein. Es sei nur anzumerken, dass es sich hier wirklich um einen Bonsupunkt handelt, von dem Basare, die sowieso schon eine gute Bewertung haben, prozentual gesehen am wenigsten profitieren.

    ok das ging für mich nicht aus diesem punkt hervor, ich dachte halt, da wird sich der gesamtgestaltungseindruck des basares angeschaut und danach punkte vergeben, aber so hat es natürlich seine berechtigung.

    1. Die Aussortierung von Cheats und sofern notwendig zugelassene WTEs sind eine Grundvoraussetzung dafür, überhaupt einen Basar im Tauschbasar führen zu dürfen. Unterm Strich werden Basare, die aktuell sind, auch in den anderen Kriterien besser bewertet als solche, die es nicht sind.
    2. Wieso genau sollte hierauf geachtet werden? Dies würde diejenigen benachteiligen, die bereits ein großes Angebot haben. Was bewertet werden soll ist der Ist-Zustand des Basares, nicht etwa die Zukunftsperspektiven oder Ähnliches. Da könnte man geschlossenen Basaren direkt null Punkte reindrücken.
    3. Jemand aus dem Battling-Shop, der nur eigene Pokémon anbietet, soll von diesen noch Checks anfertigen lassen? Ein Angebot kann auch ohne verlinkte Checks cheatfrei sein und im Allgemeinen macht es bei manchen Pokémon auch gar keinen Sinn, Checks anfertigen zu lassen. Das ist in der Praxis einfach nicht gut genug anwendbar.
    4. Und auch hier: Eine Grundvoraussetzung, einen Tauschbasar betreiben zu dürfen.
    5. Wie soll dies kontrolliert werden? Mal ganz davon abgesehen, dass diese Angaben allein deswegen schon stimmen müssen, weil sich ansonsten die Kunden irgendwann beschweren und der basar aus dem Verkehr gezogen werden muss.

    1. Tja wenn es mal so wäre :D, dann frage ich mich, wieso ich über Monate hinweg von JEDEM und ich meine wirklich JEDEM eine neue WTE einholen musste, weil es sonst niemand gemacht hat, frag doch mal Klaus, wo er einen Großteil seiner WTE herhat :D, es gibt unzählige Basare, die nicht auszureichende WTE im Basar haben und diese Pokis genau genommen nicht anbieten dürfen! Meiner meinung nach ist das für mich ein Punktabzug wert, wenn der Betreiber sich nicht so gut darum kümmert wie andere....
    2. Und? ich habe selbst auch ein großes Angebot, es sollte aber schon berücksichtig werden, ob ein basar stillstand hat oder ob er sich fortbewegt(damit meine ich nicht, wenn er closed ist...), ich meine wenn man seinen Kunden ein wachsendes Angebot präsentiert, ist das doch besser, als wenn man immer das gleiche anbietet, das sollte auch irgendwo gewürdigt werden, das wäre Z.B. ein kriterium dafür, die besseren basare haben z.B. eine Updaterubirk, wo man jedes neuhingekommen Pokemon einsehen kann, in meinen Augen ist dies ein besserer Service und Kp wie die Kundenfreundlichkeit bewertet wurde, aber für mich sieht es nicht so aus, als ob sowas wie Service eine Rolle spielen würde.
    3. Das war damit nicht gemeint, es gibt z.B. genug Events hier im BB, die keinen check haben, ich musste soviel checken lassen und einiges hatte sich als cheat herausgestellt, meine tauschpartner waren dann immer sehr überrascht, ich meine, wie soll ich das ausdrücken, wenn man eine klare Linie fährt, sieht das im endeffekt immer besser aus, als wenn man des wischiwaschi handhabt am ende und auch dies sollte man irgendwo berücksichtigen, des kann man auch in den punkten wie gliederung usw noch mit unter bringen
    4. tja dann mal anders formuliert: ich habe in meinem angebot immer sämtliche angaben gemacht, die über die pflichtangaben hinausgehen, damit der andere weiß, was er bekommt, wie sinnvoll das am ende ist, sei mal dahingestellt, aber ich habe mich schon öfters geärgert, weil ich pokis ertauscht hatte, wo z.b. kein sprachentag angegeben war und es eine andere sprache dann doch hatte, dadurch, dass ich mehr angaben mache, leidet auch die übersicht am ende drunter, trotzdem sollte sowas honoriert werden, wenn man es macht. und das meinte ich mit berücksichtigung einiger tatsachen, ich bin mir z.b. nicht sicher, ob der Jury aufgefallen ist, dass meine events alle chronolgisch nach erscheinungdatum sortiert sind :D

    Erneut wird nach dem Ist-Zustand des Basars gegangen. Wie genau sollen wir feststellen, wieviel Mühe sich ein Basarbetreiber gemacht hat? Du forderst einerseits eine genauere Spezifizierung des Bewertungskataloges, andererseits möchtest du jetzt aber Kriterien aufnehmen, die wirklich paktisch gar nicht nachvollziehbar und demnach erst recht willkürlich wären? Da bitte ich dann doch selbst mal um etwas Bodenständigkeit: Man kann viel Mühe in einen Basar stecken und das Gesamtresultat kann dennoch schlechter sein als von Jemandem, der weniger Zeit investiert hat. Jetzt natürlich nicht mal auf dich bezogen, sondern allgemein. Im Leben ist es auch nicht anders. Ich für meinen Teil bin zum Beispiel der klassische Jemand, der sich ohne Unterlass mit einem Thema beschäftigen kann und am Ende dennoch schlechtere Resultate erziele als eine andere Person, die weniger Aufwand betrieben hat. Dass es sowas gibt muss nicht mal zwangsweise bedeuten, dass man selbst einfach zu schlecht für Alles ist, sondern, dass man eine andere Herangehensweise besitzt, die beispielsweise ausdauernder ist. Das kann auch Vorteile haben. Und im Allgemeinen sollte man bei solchen Dingen auch den Frieden mit sich selbst machen, selbst wenn die Resultate dann doch mal schlechter sind, als man eigentlich (von sich selbst) erwartet. Natürlich dann auch nicht dazu übergehen und sagen "die anderen sind alle blöd", aber einfach ein bisschen Akzeptanz an den Tag legen. Und diesen Rat gebe ich dir als jemand, der schon häufiger mal von den Leuten bei solchen Jahreswahlen hochgevotet wurde (mir noch immer unverständlich wieso, bräuchte ich für meinen Teil auch nicht). Diese entspanntere Herangehensweise kann sogar dabei helfen, das Gesamtresultat zu verbessern.

    das waren denkanstöße, was davon inwieweit am ende tatsächlich umsetzbar ist eine andere frage, und wieviel mühe man in an einen basar gesteckt hat, dass sieht man sofort auf den ersten blick.... ich meine damit nicht die investierte Zeit, man kann aber davon ausgehen, wenn ich alle angaben zu pokemon mache, alles tabeallarisch mit inc übersicht aufliste + updatenotes jedesmal, wann was dazugekommen ist, für über 700 pokemon, dass des deutlich aufwändiger ist, wie jmd der im battleshop die pflichtangaben zu seinen paar dv pokis untereinander klatscht.... ich meine dass ist ein unterschied wie tag und nacht, wenn man eine jury hat, die die basare bewertet dann sollte das doch auch irgendwo fair sein, ihr wollt die battling shops nicht benachteiligen, aber bevorteiligen sollt ihr sie doch bitte auch nicht. ich meine sonst mache ich das wie die anderen, fokussiere mich kurz vorm basarvoting auf einen battling shop, ich kaufe mir die stimmen, indem ich die leute fürs voten bezahle und gewinne das punktetechnisch dann damit, da mein basar ein battlingshop ist.... ich meine des kann es ja irgendwo nicht sein.^^ da fehlt mir ehrlich gesagt die relation des ganzen. es ist halt immer schlecht, dass ich der einige bin, der sich zu solcherlei kram dann meldet, aber ein paar basarbetreiber konnten die punktevergabe auch nicht nachvollziehen, aber von denen traut sich mal wieder keiner, sich zu wort zu melden :D

  • Nur ein paar Worte von mir zu deinem letzten Beitrag, da ich dieses Jahr selbst nur Teilnehmer war aufgrund zu vieler anderer Aktionen, Wettbewerbe und Arbeiten ... ^^


    Bevor ich anfange, möchte ich dich, gamillton, aber darum bitten, dass du dich bei deinem Feedback hier auf diesen Wettbewerb konzentrierst. Ich hab in deinem Text einige Sachen rausgelesen, die nichts mit BdJ zu tun haben, wie zum Beispiel die WTE-Sache. Es ist für den schönsten/tollsten/vollsten Basar des Jahres vollkommen irrelevant, ob und wie viele WTE im Topic sind und wie sehr sich um diese gekümmert wird. Was zählt, sind die Dinge, die im Bewertungskatalog stehen. Optik, Kundenfreundlichkeit/Auftreten des Betreibers gegenüber seinen Kunden und Angebot.


    Und los geht's:

    ich habe nämlich auch von einem basar gehört, der eigentlich gar nichtmachen wollte Dann sollen sich die Basarbetreiber doch bitte selbst aufstellen lassen und die user entscheiden, welchen sie toll finden, so wird keiner außen vogelassen.^^

    Im Startpost der Nominierungsphase steht, dass man nicht mitmachen muss, wenn man aufgestellt wird und kein Interesse/keine Lust/keine Zeit oder was auch immer hat.
    Wenn also niemand sagt: "hey, hö' ma', ich hab eigentlich kein Bock auf diesen Wetti", dann ist anzunehmen, dass es für den Basarbetreiber ok ist aufgestellt zu sein.

    zudem geht so eine wahl halt an vielen vorbei,

    Es wurde über mehrere Newsletter sowie über Beiträge im FAQ Topic und im Nominierungs- und Votetopic auf diesen Wettbewerb hingewiesen. Wir haben somit alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten genutzt, um unsere Userschaft aufmerksam zu machen, abgesehen davon jedem einzelnen TB-User die Pinnwand vollzuschreiben. Ich weiß ehrlich gesagt also nicht, was wir da sonst noch machen könnten. Bin mir allerdings sicher, dass das Komitee gerne offen für Vorschläge ist, da wir selbstverständlich auch daran interessiert sind, all unsere User zu erreichen. ^^

    ihr wollt die battling shops nicht benachteiligen, aber bevorteiligen sollt ihr sie doch bitte auch nicht.

    Es gibt seitens der Jury keine Gegenüberstellung der einzelnen Basare, die es zu bewerten gilt. Jeder Juror geht jeden Basar individuell und ohne größerem Blick auf die anderen teilnehmenden Basare ab und bewertet diesen so neutral wie nur möglich über den Bewertungskatalog. Es wird also niemand benachteiligt und auch niemand erhält einen Vorteil. ---> Jeder Basar wird von der Jury einzeln betrachtet und bewertet, während die User alle Basare gesammelt vor sich haben und sich ihre persönlichen Top 3 aussuchen müssen.

    es ist halt immer schlecht, dass ich der einige bin, der sich zu solcherlei kram dann meldet, aber ein paar basarbetreiber konnten die punktevergabe auch nicht nachvollziehen, aber von denen traut sich mal wieder keiner, sich zu wort zu melden


    An alle die sich angesprochen fühlen: Wir BITTEN euch in diesem Topic um Feedback zum Wettbewerb. Ob dieses nun positiv oder negativ ist, ist uns hierbei egal, da wir alles annehmen und reflektieren. Es muss nur nachvollziehbar begründet sein.
    Es blühen hier niemandem negative Konsequenzen, weil er seine persönliche Meinung abgibt!

  • ich persönlich finde es aber nicht fair, wenn ein basar der sich nur auf battling sachen konzentriert bewertunsgtechnisch hochgestuft wird!

    Das wird damit doch gar nicht erreicht? Wir wollten eben einen Basar, der von allem ein bisschen anbietet, nicht gleich besser bewerten als einen Shop, der sich auf ein oder zwei Themengebiete fokussiert, der dann aber auch wirklich ein groß ausgebautes Angebot besitzt. Wenn es zum Vergleich kommt, wird ein allgemeiner Tauschbasar, der ein gut ausgebautes Angebot besitzt, gegenüber z.B. einem Battling Shop noch immer um ein paar Punkte besser sein, das ist ja dann ganz logisch. Wir wollten nur vermeiden, dass fokussierte Basare bezüglich des Angebots so weit abgeschlagen sind, dass sie letzten Endes chancenlos sind. Natürlich muss es da Abzug geben, ganz klar, alles andere wäre gegenüber den großen Betreibern unfair. Wir haben letztendlich nur den Nachteil, den diese Basare haben, etwas abgeschwächt. Sie sind noch immer im Nachteil, nur eben nicht so, dass eine Teilnahme gänzlich sinnlos wäre.


    Für mich stellt sich hier immer die Frage, was damit gemeint sein soll, die user haben sich ein hybridsystem gewünscht, wer wurde da denn im welchem zeitraum befragt? ich meine, wenn da 20 Leute oder weniger abgestimmt haben ist das auch so ne sache wieder. ich meine erst, wenn da genug gevotet haben, kann man sowas ja übernehmen. letztendlich ist auch hier die frage wie sinnvoll so ein system letztendlich ist. dmait meine ich halt, ist das verwendete system wirklich das richtige für diese art der problemstellung?

    Sei mir nicht böse wenn ich dir das nicht mehr ganz genau sagen kann, ist für mich auch schon eine Weile her, da war ich glaube ich noch nicht mal FH. Wir hatten uns innerhalb des Komitees angesehen, wie der BdJ die letzten Jahre ablief und über das diesjährige System diskutiert, man wurde sich aber nicht so ganz darüber einig. Das Hybridsystem stammt tatsächlich aus meiner Feder und wurde von der Moderation und den restlichen Komiteemitgliedern sehr positiv aufgenommen, weil wir sowohl Userbeteiligung als auch eine "professionellere Bewertung" haben wollten. :) Die TB-User selbst haben sich, wenn ich mich richtig erinnere, ebenfalls an irgendeiner Stelle einen BdJ gewünscht, wie man diesen angehen sollte war aber nicht wirklich geklärt. Dann startete der BdJ 2014 mit einer sehr großen Beteiligung. Bei Auswertung des Feedbacks kann ich mich an keine einzige Stimme erinnern, die das System infrage gestellt hat (Immerhin lag die Wahlbeteiligung bei 90 Votes oder so), weswegen das insgesamt betrachtet wohl sehr gut ankam und dieses Jahr weiterverwendet wurde. Die Beteiligung am Feedback fiel ebenfalls sehr konstruktiv und zahlreich aus, da gab es gerade bei der Sache mit der Werbung wie gesagt einige Punkte, die wir hätten besser machen können, das haben wir dann versucht, dieses Jahr zu integrieren. Du kannst es dir gerne selber mal durchlesen wenn du willst, findet sich alles noch im Aktionsunterforum.


    Welches System würdest du denn vorschlagen? Was soll es deiner Ansicht nach denn noch geben? Wir hätten im Angebot: Reines Uservoting ohne qualitätssichernde Jury, ein System bestehend nur aus einer Jury (Wirklich objektiver als die Votes dieser Jury jetzt schon sind kann es aber nicht mehr wirklich werden, der Grund dafür ging hoffentlich aus meinem letzten Post hervor) oder eben das Hybridsystem.

    Also das mit den 3 Stimmen halte ich für sinnfrei, ich glaube ich würde auch nur anhand der Überschrift des basares ein Statement dazu abgeben können, welches hier als ok gewertet werden wird, ich meine, dass überprüft ja schließlich niemand am ende oder doch?^^

    Wir haben das Recht, unserer Ansicht ungültige Votes nicht zählen zu lassen, doch. Kam dieses Jahr aber nicht vor.


    du widersprichst dich in deiner eigenen aussage, wenn der basar von den usern gewählt wird, wieso gibt es dann überhaupt ein komitee?^^ wieso lässt man dann nicht nur die user entscheiden? ich wollte auch lediglich zur kenntnis geben, was nicht so toll ist. erst eine nominierungsphase + votingphase einzuführen ist halt an sich kein gelungenes konzept, damit schließt man basare aus, nein im gegnteil, der gewählte basar will vll nichtmal gewählt werden? ich habe nämlich auch von einem basar gehört, der eigentlich gar nichtmachen wollte Dann sollen sich die Basarbetreiber doch bitte selbst aufstellen lassen und die user entscheiden, welchen sie toll finden, so wird keiner außen vogelassen.^^

    In der Passage auf die du dich beziehst ging es darum, wieso es nicht einfach nur eine Jury geben könnte, sondern die User auch miteinbezogen werden. Daraufhin entgegnete ich, dass der Basar des Jahres (auch) durch die User bestimmt werden sollte. Wie schon gesagt, im Prinzip ist Beides wichtig: Eine Jury, die die Basare bewertet und möglichst rationale Urteile abgibt sowie die Miteinbeziehung aller User.


    Und mit Verlaub, aber das mit der Nominierungsphase stimmt nicht. :P Wenn ein User/Basar nicht teilnehmen möchte, kann er uns dies mitteilen, dann gibt es für diesen auch keine Votingphase. Inwiefern genau soll es nun schlechter sein, dass die User des Bereichs bestimmen, wer an der Wahl zum BdJ teilnimmt?


    zudem geht so eine wahl halt an vielen vorbei, einige haben das nicht mitbekommen, so hätte ich das auch niemals mitbekommen, wäre ich selbst nicht gevotet wurden und dabei benachrichtigt wurden. Ich meine, man wählt den basar des jahres, aber berücksichtigt wird halt nur die letzten wochen max, dann sollte man alle basare automatisch auflisten lassen und ein user kann zu jeder zeit während des jahres für diesen voten und am ende des jahres werden die alle gezählt, so bekommt man bestimmt ein eindeutigeres ergebnis als so.^^

    Wir posten mehrfach News und Reminder, sowohl per Newssystem als auch in den Kurzmeldungen (Eins davon wird man als jemand, der im Tauschbasar aktiv ist, höchstwahrscheinlich abonniert haben?). Mehr können wir auch nicht machen, um die Menschen zu erreichen.^^ Bzw: WENN du eine Möglichkeit siehst, wie wir noch mehr Leute erreichen könnten, dann gib uns Feedback dazu!


    Zu deinem letzten Vorschlag: Wie genau soll diese Liste technisch umgesetzt werden? Im Falle einer manuellen Liste: Wer soll dieses hohe Maß an Arbeit bewältigen? Das geht weder technisch noch menschlich, da sind wir schlichtweg limitiert.


    1. Tja wenn es mal so wäre :D, dann frage ich mich, wieso ich über Monate hinweg von JEDEM und ich meine wirklich JEDEM eine neue WTE einholen musste, weil es sonst niemand gemacht hat, frag doch mal Klaus, wo er einen Großteil seiner WTE herhat :D, es gibt unzählige Basare, die nicht auszureichende WTE im Basar haben und diese Pokis genau genommen nicht anbieten dürfen! Meiner meinung nach ist das für mich ein Punktabzug wert, wenn der Betreiber sich nicht so gut darum kümmert wie andere....

    Wenn dir eine solche Regelwidrigkeit auffällt, kannst du diesen Basar jederzeit melden. Wir versuchen da natürlich alles zu filtern was geht, alles sehen wir aber leider Gottes auch nicht. Und sonst: Woran erkennen wir, ob der Betreiber sich um sowas kümmert? Das ist im Regelfall ziemlich schwer einsehbar.


    2. Und? ich habe selbst auch ein großes Angebot, es sollte aber schon berücksichtig werden, ob ein basar stillstand hat oder ob er sich fortbewegt(damit meine ich nicht, wenn er closed ist...), ich meine wenn man seinen Kunden ein wachsendes Angebot präsentiert, ist das doch besser, als wenn man immer das gleiche anbietet, das sollte auch irgendwo gewürdigt werden, das wäre Z.B. ein kriterium dafür, die besseren basare haben z.B. eine Updaterubirk, wo man jedes neuhingekommen Pokemon einsehen kann, in meinen Augen ist dies ein besserer Service und Kp wie die Kundenfreundlichkeit bewertet wurde, aber für mich sieht es nicht so aus, als ob sowas wie Service eine Rolle spielen würde.

    Regelmäßige Aktionen spielen in die Kundenfreundlichkeit mit rein. :) Es geht mir gerade nur darum, dass ein großer Basar es schwieriger hat, sein Angebot auszuweiten. Wer schon alles hat, kriegt halt auch weniger dazu. Das wäre ein Kriterium, welches kleinere Basare oder Basar, die schon länger bestehen und viele Updates erhalten haben, bevorteilen würde.


    3. Das war damit nicht gemeint, es gibt z.B. genug Events hier im BB, die keinen check haben, ich musste soviel checken lassen und einiges hatte sich als cheat herausgestellt, meine tauschpartner waren dann immer sehr überrascht, ich meine, wie soll ich das ausdrücken, wenn man eine klare Linie fährt, sieht das im endeffekt immer besser aus, als wenn man des wischiwaschi handhabt am ende und auch dies sollte man irgendwo berücksichtigen, des kann man auch in den punkten wie gliederung usw noch mit unter bringen

    Wie schon gesagt würdest du damit dann Basare, die keine Events haben, bevorteilen. Diejenigen, die bei Events keine Checks haben, würden Abzug bekommen, und diejenigen, die keine Events anbieten, bekommen die volle Punktzahl (Gibt ja nichts, was man abziehen kann, alles andere wäre unfair).


    4. tja dann mal anders formuliert: ich habe in meinem angebot immer sämtliche angaben gemacht, die über die pflichtangaben hinausgehen, damit der andere weiß, was er bekommt, wie sinnvoll das am ende ist, sei mal dahingestellt, aber ich habe mich schon öfters geärgert, weil ich pokis ertauscht hatte, wo z.b. kein sprachentag angegeben war und es eine andere sprache dann doch hatte, dadurch, dass ich mehr angaben mache, leidet auch die übersicht am ende drunter, trotzdem sollte sowas honoriert werden, wenn man es macht. und das meinte ich mit berücksichtigung einiger tatsachen, ich bin mir z.b. nicht sicher, ob der Jury aufgefallen ist, dass meine events alle chronolgisch nach erscheinungdatum sortiert sind

    Dann schreibe ich zukünftig also den Bericht des Pokémons ab und bekomme volle Punktzahl? Recht geben muss ich dir aber insofern, dass man derartige Dinge wie zusätzliche Angaben (sofern sie nicht unnötig sind) zumindest an irgendeiner Stelle aufführen könnte, spontan fiele mir da ein Unterpunkt bei der Kundenfreundlichkeit ein (Diese war für die Jury dieses Jahr mit am schwersten zu bewerten und wollte ich eventuell noch etwas überarbeiten, damit da diversere Urteile möglich sind).


    das waren denkanstöße, was davon inwieweit am ende tatsächlich umsetzbar ist eine andere frage, und wieviel mühe man in an einen basar gesteckt hat, dass sieht man sofort auf den ersten blick.... ich meine damit nicht die investierte Zeit, man kann aber davon ausgehen, wenn ich alle angaben zu pokemon mache, alles tabeallarisch mit inc übersicht aufliste + updatenotes jedesmal, wann was dazugekommen ist, für über 700 pokemon, dass des deutlich aufwändiger ist, wie jmd der im battleshop die pflichtangaben zu seinen paar dv pokis untereinander klatscht.... ich meine dass ist ein unterschied wie tag und nacht, wenn man eine jury hat, die die basare bewertet dann sollte das doch auch irgendwo fair sein, ihr wollt die battling shops nicht benachteiligen, aber bevorteiligen sollt ihr sie doch bitte auch nicht. ich meine sonst mache ich das wie die anderen, fokussiere mich kurz vorm basarvoting auf einen battling shop, ich kaufe mir die stimmen, indem ich die leute fürs voten bezahle und gewinne das punktetechnisch dann damit, da mein basar ein battlingshop ist.... ich meine des kann es ja irgendwo nicht sein.^^ da fehlt mir ehrlich gesagt die relation des ganzen. es ist halt immer schlecht, dass ich der einige bin, der sich zu solcherlei kram dann meldet, aber ein paar basarbetreiber konnten die punktevergabe auch nicht nachvollziehen, aber von denen traut sich mal wieder keiner, sich zu wort zu melden

    So funktioniert das auch nicht. Oder siehst du einen Battlingshop auf Platz 1? Und wie gesagt: Der Aufwand wäre überaus schwer durch uns zu bewerten, das wird höchstwahrscheinlich leider nichts. "Betriebener Aufwand" ist stets subjektiv und wäre nur durch "Arbeitszeit" wirklich bestimmbar, über sowas führen wir aber kein Buch. :/