Vote der Woche #278 (27.11.2016 - 04.12.2016) - Wie ist euer Ersteindruck von Pokémon Sonne und Pokémon Mond?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Wie ist euer Ersteindruck zu Pokémon Sonne und Pokémon Mond? 152

    1. Sehr gut (69) 45%
    2. Gut (46) 30%
    3. Mittelmäßig (18) 12%
    4. Ich habe mir die Spiele (noch) nicht geholt! (11) 7%
    5. Enttäuschend (6) 4%
    6. Schlecht (2) 1%

    Am vergangenen Mittwoch war es nach langem Warten endlich soweit: Pokémon Sonne und Pokémon Mond sind endlich im europäischen Handel offiziell erschienen! Zu diesem Anlass möchten wir von euch wissen, wie euer Ersteindruck zu diesen ist. Habt ihr euch die Spiele überhaupt schon geholt oder konntet ihr sie bei einem Freund bereits anspielen? Wie ist eure Ersteindruck zu den neuen Spielen?

  • Trotz guter Aspekte habe ich für Enttäuschend abgestimmt: Pokemon Sonne habe ich mir gekauft, die darin von mir festgestellten Schwachpunkte dürften ebenfalls für Mond gelten. Gutes gibt es ingame einiges, doch Negativaspekte fand ich bei vorigen Spielen in so üppiger Anzahl jeweils noch nicht. Insofern bin ich zwiegespalten: Die Gen7-Spiele haben lobenswerte Ansätze, stehen sich aber andererseits selbst im Weg. In ersten Spieletests bemängeln Tester zu Recht, dass der Einstieg langatmig ausfällt. Doch dabei bleibt es nicht – was keine Erwähnung bekommt: Langwierige Dialoge sind über die gesamte Storyline hinweg zu bestätigen. Hinzu kommt, dass die Antwort-Art irrelevant anmutet: Ob ich Option A oder B auswähle, wenn ein NPC etwas fragt, scheint keine Rolle zu spielen. Da schone ich doch lieber die Runter-Taste und ich bestätige direkt mit A. Die Grafik erscheint als Wucht: Liegt daran, dass die solide ORAS-Kost weiteres Tuning erfahren hat. Der wegfallende 3D-Effekt stellt einen Nachteil theoretischer Natur dar; obwohl Fan der Autostereoskopie, nutzte ich den 3D-3DS-Effekt fast ausschließlich zum Kennenlernen, in CP-Battles lenkt er ab; dem Namen Ehre machen die Spiele der Konsole davon unberücksichtigt nicht mehr.


    Zu CP-Aspekten kann ich kaum etwas sagen, nur so viel: Möglichkeiten sind wieder reichlich vorhanden, neutral stehe ich der Item-Inflation gegenüber: Geradezu fluten zerstreute, aufsammelbare Items sowie diese als NPC-Geschenke den Gamer. Der Wegfall des Reihum- und Dreierkampf-Modus, beides vermag das innovative Battle Royal nicht ersetzen zu können, mutet nerviger an als diverse längere Ladezeiten. Youtuber Lennificate mutmaßte wohl korrekt, dass der 3D-Effekt deshalb nicht drin ist, da die Gen7-Spiele-Engine den 3DS technisch ans Limit treibt. Außer Blackscreens beobachte ich allerdings keine fps-Einbrüche; bei Battles, worin Mons andere Mons zur Hilfe rufen, dauert die Resonanz des eigenen Mons, nachdem ich eine Attacke ausgewählt habe, allerdings einige Sekunden, nervig. Aufgrund der langatmigen Story, die sich wie die ORAS-Delta-Episode extrem provozierend in die Länge zieht, darf diese zu Recht als Kinderspiel durchgehen. Zumal Aktionen wie entbehrliches Winken in hoher Anzahl auftauchen. Spiele Sonne nicht erneut durch (bis jetzt mit 20+ Stunden Spielzeit nahezu erledigt und in der Liga angekommen). Meine Freude an Sonne werde ich wohl dennoch haben: Reihum spielte ich außer Einzel bislang sehr gerne und doch fiel es schwer, gewillte Reihum-Kontrahenten zu finden. Doppel gibts weiterhin; logisch, doch VGCs fernab davon wären mal interessant. Bleibe ich beim Einzel, zeigt die Zeit, wie viel Dauermotivation meine Sonne-Edition bringt. Solgaleo konnte ich jedenfalls als erstes DV-Mon mit hartem Wesen und nahezu 5*31 DVs fangen.


    Um noch einmal Bezug auf oben erwähntes zwiegespalten zu nehmen: Manche Gegebenheiten näheren die Vermutung, die Spiele sind absichtlich zu Teilen kastriert, um eine etwaige Sterne-Edition besser an den Konsumenten zu bringen. Beispiel Battlesounds: Warum weniger vor Wifi-Duellen zur Auswahl stehen, bleibt ein Rätsel. Muss man die erst freischalten? Ich glaube nicht. Nicht nur in dieser Hinsicht stellte sich ORAS besser an. Ans Attacken-Navigationsmenü, in der Sonne-/Mond-Demo noch ein Fingerkrampf, habe ich mich entweder gewöhnt oder dank (mir mangels Direktvergleich nicht auffallender) Optimierungen gelingt die Handhabung besser. Ach ja, Inselwanderschaft hört sich kindisch an; wie das ingame nicht auftauchende Wort Nachtwanderung, doch vermisse ich die klassischen Arenen nicht.


    Hier eine Liste an Gut- und Negativ-Aspekten, die mir aufgefallen sind, aufgrund derer ich wohlwollend derzeit als Note eine 3- präferiere:


  • Wenn ich dem Spiel eine Note geben würde, würde diese eine 3- sein.


    Ich finde es schade, dass S/M die gute Story mit viel zu langen Texten überschüttet. Anfangs macht es noch halbwegs Spaß mitzulesen, doch später spamt man den A-Knopf einfach nur, weil es einem einfach nur nervt.


    Außerdem bin ich ''schon'' am Kampfbaum angelangt und ich muss sagen, dass es nach der Hauptstory nicht viel zu machen gibt. Klar, man könnte jetzt die Ultrabestien einfangen oder ein wenig weiter den Pokedex mit den neuen Pokemon erweitern, aber seien wir mal ehrlich, bis man in der Lage ist, die Pokemon von OR/AS auf S/M zu übertragen, befindet man sich in einer Art ''Leerlaufphase''.


    Ebenfalls nicht gut gemacht ist der Online-Modus. Ich meine: WTF?!?! WAS HABT IHR GETAN?
    Das PSS war so gut und einfach zu bedienen, un mit anderen Leuten Kontakt aufzunehmen. Jetzt ist der neue Online-Modus einfach nur Grütze.
    Man muss jedesmal in den Festival-Plaza gehen, um dann online Kämpfe zu bestreiten oder mit anderen Leuten zu tauschen.
    Apropos Festival-Plaza...
    Geil, man kann nur andere Läden bekommen, wenn man einen Level-Up bekommen hat und nicht, wann man es will. Hochleveln der Läden geht ebenfalls nicht. :/


    Aber es ist bei weitem nicht alles schlecht. Neben der guten, aber auch etwas zähe Story sind die Kämpfe mal etwas schwerer, besonders die Herrscher-Pokemon haben es mir dabei angetan, wobei eigentlich nur die Pflanzen- und Feuer-Herausforderung etwas schwieriger waren. Ebenfalls zu erwähnen sind die ''Special-Trainer'' der Routen, bei denen erstmal die anderen Trainer besiegt haben muss, um gegen diese kämpfen zu können.
    Diese waren auch besser als die Top4, was mich auch überraschend hatte, ich meine, ich habe mehrere Boden- und Flug-Schwächen und kam eigentlich ohne Probleme zum Endgegner, dem Professor, der wiederum aber auch wieder gut war, da er das Alola-Vulnona hatte, was bei mir so gut wie alles 1HKO machen konnte.


    Das die Arenen fehlen, stört mich jetzt nicht so wirklich, auch wenn ich sie vermisse, jedoch stört es ein wenig, dass man diese Partner-Pokemon bekommt, um von A nach B zu bekommen. Da fehlen mir wieder die VM-Sklaven, irgendwie mag ich nicht die neue Variante so sehr. Außerdem fehlt mir ein richtiger Ort zum Trainieren wie in OR/AS die Geheimbasen. So habe ich bisher nur die Liga als Trainingsort ausgemacht :/


    Alles im allem fehlen mir das PSS und einige interessante Tätigkeiten nach der Story, so würde sich auch die Note verbessern. So bleiben mir nur noch der Kampfbaum und das Züchten übrig :/

  • hab für gut gestimmt, ist aber notentechnisch eher eine knappe 2,4!
    mir fehlen vorallem: PokeNav ( bekannt aus ORAS) denn es war so schön einfach an hidden abilities zu kommen und gute IVs, Das PSS mit Supertraining und PokemonAmie....warum nur habt ihr das weg gemacht????, Hordenkämpfe um gut EV Training und Leveln zu können und sowas wie Chaneira Basen um zügig auf Lvl. 100 zu kommen!! Und wieso keine möglichkeit PremierBälle zu kaufen (so wie einst in XY)?
    Ebenso vermisse ich die AttackenLehrer welche einem für BP oder Scherben Attacken beigebracht haben! wie soll ich jetzt z.B. Aquatail auf Ttar bekommen???

  • Ich bin momentan auf Route 2 und recht.. genervt. Und einige andere Dinge gefallen mir auch nicht. Von daher ist der Ersteindruck nicht so gut.
    Ich kann diese himmelhohen Bewertungen überall (noch?) nicht nachvollziehen.


    - Ich fühl mich wie ein 6-jähriges Kind behandelt welches noch nie Pokémon gespielt hat. Wenn man mit allen redet und für die ersten dutzend Kämpfe ein Team von 2-3 ungefähr gleich starken Pokémon haben will, kommst schon auf eine Tutorialzeit von 1 1/2 Stunden, 2 wenn du schonmal auf Pokémonsuche gehst (Beinhaltendend how to fangen, stärken/schwächen, Geschäfte, Feind kennen lernen etc.). In B/W 2 hab ich es gefeiert das ich das skippen konnte.
    - Dann wäre da das ewige zugetexte der Charaktere. Gut, längere gehen ja vor Zeit zur Zeit, aber das Spiel übertreibt es Stellenweise.
    - Das der Rotomdex permanent im Vordergrund ist... Naja, kann man drüber streiten. Aber es muss mich echt nicht zutexten und wie ein Kind behandeln.
    - Ich mag es nicht, dass das Spiel alle neuen Items markiert. Ich kann lesen und mir merken was ich einsammel. <_<
    - Dann versteh ich nicht warum ich 2 mal Y, bzw. überhaupt Y drücken muss um Pokémon im Team zu bewegen.
    - In der Box kann ich mehr Pokémon direkt ablegen/mitnehmen. Sehr unpraktisch.
    - Das verwenden des A=L moduses macht "Anschaufunktionen" und Attackeninfo komplett nutzlos. Das war in X/Y nicht so, bzw hatte es dafür glaub ich auch das Pad(?) Man hätte dafür ZL/RL für N3DS einbinden können.
    - Das normale Gras auf dem Boden sieht kaum wie Gras aus, das hätte man besser machen können. Auch die Natürlich wegen können mehr Struktur haben.
    - Ähm... Warum kann mein Charakter auf fremden Betten liegen, kann sich aber sich nicht hinsetzen? Warum hat der Charakter nur 2 Laufgeschwindigkeiten? Ich mochte das dies alles mal ging in X/Y. Das hätte man ruhig 1:1 aus X/Y übernehmen können.
    - Die große Stadt wirkt zwischen dem Zuhause und Route 2 recht deplatziert, kein passender Übergang von Natur zur modernen Stadt. Die Stadt selber ist zu groß, die breiten Straßen wirken unnötig.
    - Ich mag diese Freizeitstil gehaltenen Klamotten nicht, ich mochte die modernen in X/Y.
    - Viel zu wenig Frisuren für männliche Charaktere.
    - Das die NPCs irgendwie alle gleich aussehn wirkt in den Stil verdammt lächerlich. ^^;
    - Die Animation wenn man ein neues Pokémon im Dex einträgt ist viel zu lang.
    - Lilly nervt! Ich kann Charaktere wie sie nicht ausstehn, da bekomme ich Aggressionen ^^;


    Mal zum positivem:
    - Ich mag das es weiße Haare gibt. <3
    - Die Map ist recht schick.
    - Die Gebäude sind ganz hübsch und abwechslungsreicher eingerichtet.
    - Der 3D Stil scheint ganz gut genutzt
    - Die Sprüche im Plaza sind ganz witzig. Zumal jeder auch sowas wie "Ich fühl mich wie ein Mädchen/Junge" nutzen kann, was interessant ist.
    - Die Tageszeiten wirken athmosphärisch passend, besonders die Nacht ist schön.
    - Ich mag die düster gehaltet Dex Einträge welche zu Level von Hawaiianischen Sagen/Märchen passen.
    - Es wird endlich zugegeben das Pokémon und Menschen andere Pokémon essen. :>

  • Mir persönlich gefällt Sonne sehr gut. Zwar ist der Anfang sehr langwierig aber mich stört das nicht. Es kommt mir aber irgendwie so vor, als ob das Spiel schwerer geworden ist. Trotz der Hilfen bei den Attacken, habe ich mich am Anfang doch sehr schwer getan.
    Das gesamte drum herum der Inseln finde ich wunderbar. Auch finde ich es toll das es keine VM's mehr gibt, sondern das Pokemobli. Das Plaza und Pokeresort sind zwei richtig gute Erfindungen, welche mir sehr gut gefallen.
    Die vielleicht beste Änderung ist aber, dass man nun seinen Charakter auch ohne Kopfbedeckung rumlaufen lassen kann.

  • Ich kann mich bei vielem, das hier bemängelt wird, ziemlich gut anschliessen. Zum Glück kommts also nicht nur mir so vor, als ob man diesmal mehr als je zuvor vom Spiel wie ein Kleinkind behandelt wird. :bear: Da fragt man sich doch, wie wir es damals durch Rot/Blau geschafft haben...
    Naja, mein Spielstand ist noch taufrisch und beträgt *schnell nochmal nachsehen* gerade mal 2 1/2 Stunden. Vielleicht deutet das schon darauf hin, dass das Spiel mich bisher nicht so recht packen konnte. Nach auch für mich quälend langatmigem Einstieg fangen nun die ersten Prüfungen an, die ich abarbeiten muss. Mal sehen, ob ich mich da heute noch zum weiterspielen durchringen kann.
    Zumindest konnte ich mir schon ein paar neue Klamotten leisten und die Frisur ging ja auch mal garnicht, die war total Anfang 2016. Zum Glück haben sie uns das also wieder zurück gegeben. Die Grafik gefällt mir, vorallem sieht alles sehr viel bunter als auf den anderen 3DS Edis aus, von irgendwelchen Rucklern habe ich noch nix mitbekommen, aber bin ja auch noch nicht weit. Die Steuerung per Analogstick hingegen ist totaler Mist, ich will mein Steuerkreuz zurück! Zumal ich weder schleichen, noch ohne B zu drücken rennen kann - was soll das!!?? :huh: Das 3D wurde nun offenbar zu den Akten gelegt, schade drum aber das haben sie in den Pokemonspielen ja auch vorher schon nicht gut hinbekommen. So richtig stört mich dann halt noch das Fehlen des nationalen Pokedex, was soll man dazu noch sagen...
    Das soll erstmal reichen, hört sich teilweise vielleicht schlimmer an als es ist, aber man hat an manche Spiele halt mehr Erwartungen als an andere. Von Sonne/Mond habe ich mir erstmals seit HG/SS nur eine Edi geholt und dabei wird es diesmal auch bleiben (ausser Stern erscheint für die Switch) und ich habe hier für "mittelmäßig" gestimmt.

  • Wem DAS zu dialoglastig ist, der hat noch nie Golden Sun gespielt, oder? :assi:
    Da frag ich mich, wieso man sich ein Spiel kauft, wenn man dann doch keine Lust hat Zeit und Laune in die Story zu investieren. Ein RPG ist nunmal kein Jump'n'Run oder Shooter, in dem man nur einige Sätze lesen muss und sonst nur mit dem Gameplay beschäftigt ist.
    Ich freu mich eher darüber, dass Pokemon endlich etwas dialoglastiger wird und dadurch ein echteres Storyfeeling aufkommt.
    Es ist einfach nur ... seltsam, um es so auszudrücken, ein RPG dafür zu kritisieren, dass es ein gscheites RPG ist. :wtf: Gamefreak kann nichts dafür, wenn ihr euch nur durch die Story quält, um endlich CP betreiben zu können und ausschließlich daran interessiert seid. Aber Pokemon ist ja nicht nur oder eher zweitrangig für die CPler da, so...


    Positive Punkte:
    - Grandiose Animation und ich liebe die Farbgebung. x3
    - Die Anfangssequenz ist toll. Das ist mal was anders als das übliche Aufwachen und sofort das Labor des Profs suchen.
    - Ich kann mich mit ca. 70 % der neuen Pokemon anfreunden und finde sehr schnell Pokemon für mein Team.
    - Tali und Lilly! Omg, die beiden sind einfach viel zu süß. Ich liebe Tali, ich liebe Lilly, ich will die knuddeln. *-*
    - Die Gegner sind stärker und eine echte Herausforderung (vorausgesetzt man schaltet den EP-Teiler aus.)
    - Ich brauch keine VM-Sklaven mehr und die Animationen der Reitpokemon sehen sehr nett aus.
    - Hinter Gladion steht zum Glück etwas mehr als nur ein kleiner, nerviger Emo-Teenie. Aber jedes Mal, wenn ich ihn sehe, denk ich mir: Na Yurio, klappte es mit dem Eislaufen nicht? XDD
    - Die Boutiquen wurden übernommen und ich darf nun endlich diesen bescheuerten Hut abnehmen. XD Man erreicht auch sehr schnell die erste Boutique, die für den Anfang ein zufriedenstellendes Angebot hat, sodass man sich nicht lange mit dieser Frisur und dem lächerlichen Hut aus Spongebobs Handschuhwelt herumschlagen muss. :rolleyes:
    - Der Rotomdex ist cute.
    - Die Hilferufe der Pokemon.
    - Wenn das Team voll ist, kann ich gleich entscheiden welches Pokemon ich zurückschicken möchte.
    - Dafür, dass das hier Pokemon ist, ist die Story gar nicht übel und diesmal zum Glück etwas länger gehalten.
    - Dass ich mein Pokemon nach den Kämpfen pflegen kann, ist sehr süß.
    - Lilly...
    - Und Tali. :heart:
    - Das japanische Dorf auf der dritten Insel, wunderschön. <3
    - Die Trainergruppen sind liebevoll gestaltet.
    - Ich kann endlich antworten und etwas sarkastisch dabei sein. XD
    - Das Spiel markiert die neuen Items und zeigt mir, wo sie abgelegt sind.
    - Blutsauger hat eine Stärke von 80 O__O
    - Team Skull ist absolut idiotisch, aber sehr witzig. =D
    - Das Fotografiertool erinnert an Pokemon Snap, ist aber leider nur eine stark abgespeckte Version davon. :(


    Negative Punkte:
    - Manche Pokemon wirken auf mich einfach lieblos und albern gestaltet (hi, Digda und Snobilikat und diese komischen Gift-Wasser-Monster), die meisten sehen jedoch gut aus. Nur sind es viel zu wenige davon.
    - Ich vermisse die Arenen. Viele der Herausforderungen sind nichts anderes, als die kleinen Rätseln in der Arena.
    - Der Protagonist hat keine Mimik. In ernsten Szenen ist das einfach nur ridiculous XD Nein ehrlich, das zerstört das Feeling und lässt ihn wie ein Roboter wirken.
    - Man kommt sich ein wenig eingeengt vor, da überall irgendjemand rumsteht, der dich aus den lächerlichsten Gründen nicht vorbeilässt. Das war früher schon so, aber ich denk, das kommt nun öfter vor.
    - Die meisten Superbestien schauen einfach nur lächerlich aus.
    - Man kommt schwerer an Geld, kommt mir vor. Was man aber auch positiv sehen kann.
    - Wenn man sein Pokemon nach den Kämpfen pflegt, kann man es von Paralyse und allem befreien, das macht das Spiel unnötig einfach.
    - Die Inseln sind IMO etwas zu klein.
    - Es gibt zu wenige Frisuren für den männlichen Prota und besonders schön sind die auch nicht.
    - Viele der Charaktere sind zwar ganz nett, werden mir aber sicher nicht als etwas Besonderes oder Erinnerungswertes im Gedächnis bleiben. Das bezieht sich va. auf einige der Captains. Irgendwie haben mir es die Arenaleiter der ersten und zweiten Gen am meisten angetan. Viele danach waren einfach.. da. Und Maho zB. nervte mich einfach nur sehr, keine Ahnung wieso.
    - Wenn ein Pokemon nach Hilfe ruft, tät ich gerne auf beide - oder überhaupt - einen Ball werfen können. <__<

  • Nach circa 30 Stunden Spielzeit bin ich nun fertig mit der Liga und war doch sehr positiv überrascht.
    Vor 8 Monaten war ich nicht wirklich gehyped auf die Spiele und habe nicht verstanden, was jeder so toll findet.
    Fand es anfangs schlimm, dass die Arenen gestrichen wurden, was ich mittlerweile sehr gut finde.
    Die Spiele spielen sich sehr angenehm und dadurch, dass es keine VMs mehr gibt, spielt sich das Spiel viel flüssiger, als alle Edis davor.
    Die Prüfungen und Herrscher sind eine gute Innovation und der Schwierigkeitsgrad ist ohne den OP-Teiler auch relativ hoch, natürlich für Pokémon-Verhältnisse. Die Inszenierung in Form von Musik und Grafik ist auch sehr schön und alles ist sehr stimmungsvoll, ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass Alola die allerschönste Region ist. Aber nicht nur im Gameplay und Inszenierung setzt Game Freak neue Maßstäbe, die Story ist nun auch viel besser als je zuvor. Game Freak hat sich endlich getraut was größeres zu machen und es ist ihnen gelungen eine kleine guterzählte Story zu verfassen. Die Charaktere sind sehr gut und die Entwicklung von z.B. Lilly finde ich sehr süß. Die Prüfungen wurden gut in die Story reingebracht und das Spiel wirkt an keinen Punkten wirklich gestreckt oder langatmig. Im Gegenteil, man hatte immer eine Motivation gefunden weiterzuspielen und da ich eher der bin, der CP spielt, war ich umso verwunderter, dass mich die Story so sehr gefesselt hat. Das Legi hatte endlich eine wichtige Rolle im gesamten Spiel und einige gute Twists waren ebenfalls enthalten. Das Ende von der Hauptstory war für mich persönlich relativ traurig, dennoch werde ich weiterhin Spaß mit dem Spiel haben. Lustigerweise war ich nach der 4. Gen nicht mehr so begeistert von Pokémon und fand XY bestenfalls grafisch besser. Nun hat SM nicht nur den endgültigen 3D-Sprung gemacht (die Zwischensequenzen waren schon nice), sondern auch die Story verbessert und das Gameplay optimiert.
    Von mir kriegt das Spiel 9/10 Punkte, nicht ganz optimal fand ich das Rufen von neuen wilden Pokemon (Garstella zu fangen war eine Qual) und die Performance-Einbrüche waren ebenfalls oft lästig. Umso mehr freue ich mich, wenn sie (hoffentlich) ein Stars für die Switch ankündigen.

  • Ich freu mich eher darüber, dass Pokemon endlich etwas dialoglastiger wird und dadurch ein echteres Storyfeeling aufkommt.
    Es ist einfach nur ... seltsam, um es so auszudrücken, ein RPG dafür zu kritisieren, dass es ein gscheites RPG ist.

    Meine Kritik rührt unter anderem daher, dass ich Pokemon keinesfalls für ein Rollenspiel halte: In der Vergangenheit sah ich eher ein Strategiespiel als ein Rollenspiel darin – sicherlich, es vereint beides. Bei Sonne/Mond mag der Fokus anders sein, das primäre Genre, sofern geändert, mag ich bei Gen7 dann nicht.


    Früher verhielt es sich so, dass die Dialoglast weniger stark ausgeprägt war. Die Dialoge sind an sich nicht mal das Schlimmste: Die Kombination mit dem Screen-Abdunkeln, dem vielen Hände-Winken, NPCs gehen oftmals nochmal zu einem zurück und reden dann erneut was, dem sinnlos anmutenden Kopfschütteln von NPCs (ganz ehrlich: wozu??!) und dass man mit A bestätigen muss, insbesondere am 3DS dabei sein muss bei längeren Videoeinlagen, nervt. Dialoge? Ja, "gerne" – aber dann bitte sinnvolle, nutzbringende.


    Wir denken offenbar grundverschieden. Schon aufgrund solcher individuellen Spielansprüche wären mehrere Spielmodi gut; wenn man zu Anfang wählen könnte, wie einfach/schwer man den Spielverlauf will und Dinge einstellen könnte, die das "an die Hand nehmen" betreffen, wäre vielen Kritikpunkten schon vorgebeugt. Erwähntes Screen-Abdunkeln liegt vermutlich daran, dass der 3DS das Rendern allzu voluminöser Sequenz-Bereiche nicht packt. Wenn der Technik geschuldet, ist es das "Falscheste" in meinen Augen, dies mit enormer Dialoglast zu bündeln. Für mich wird krampfhaft versucht, Sympathien zu den Charakteren aufzubauen, was trotz einer Spielzeit von nun mittlerweile 25 Stunden nicht gelungen ist; überlanges Geschwafel trägt nicht dazu bei, dass man gewillt ist, Charaktere gerne kennenzulernen und allzu relevant wirken die zu ihnen dargebotenen, in Dialogen vermittelten Infos nicht.


    Die vielen Gelaber-Boxen empfand ich als eine "Frechheit", wie ich sie mehrmals gedanklich und mündlich im Familienkreis nannte, und ich fragte mich, ob die Programmierer ihr eigenes Werk überhaupt selbst spielen. Zum Fernsehsender RTL fragen sich manche analog, ob die Verantwortlichen sich den Kram selbst antuen. Bei Pokemon denke ich ähnlich – bei beiden ist wohl Nein die Antwort. Will gar nicht wissen, wie "kaputt" Gen8 sein muss, wenn die Entwickler sich erneut "steigern" wollen. Mancher kritisierte auf Youtube (in Kommentaren?), dass Gen5 dialoglastig wäre; sah das vor Jahren, als die SW1-Spiele aktuell waren, so, doch rückblickend waren diese Editionen eine Wohltat.

  • @Lenovo-Schesan
    Das sind eher die CPler, die Pokemon für ein Strategiespiel halten, aber das ändert den Grundcharakter eines Spiels nicht - der ist eben ein JRPG mit einer sehr jungen Hauptzielgruppe. Man ist den CPlern bisher ohnehin mehr als genug entgegengekommen.
    Vielleicht ist es bei dir nicht gelungen, dass du die Charaktere kennenlernen wolltest. Bei mir war das eben doch der Fall. Du kannst deine eigene Meinung nicht so darstellen, als wäre sie objektiv und allgemein gültig - und sry, das artet bei dir nur noch in reinem Gebashe aus, wenn man die Qualität eines neuen Pokemonspiels mit RTL-Assifernsehen gleichsetzt. xD

  • Als das Spiel vor 2 Wochen schon durch Hacker geleakt wurde, kam vieles raus, was ich so gar nicht mochte. Man hätte mich wirklich in eine Liste von Leuten, die sich extrem beklagen, nach oben packen können. Aber das waren jetzt keine Sachen zur Story oder Charakteren, oder eher Sachen, die ich für mich benötige. Schon bei der Demo war ich nicht davon angetan, dass ich das Schiebepad nutzen muss. Ich habe da echt lautstark gemeckert und mir schon gedacht, dass das nichts wird. Auch, dass es keine Horden gab gefiel mir nicht. Wie soll ich die Evs schnell trainieren, dachte ich mir.
    Dass es Lagt war noch das schlimmste, weil ich schon den Teufel an die Wand gemalt habe, aber letztendlich haben bei diesem Punkt viele übertrieben. Es lagt, ja, aber das ist ja mal gar nichts für mich. Auch, dass es kein Fahrrad gibt und ich noch B drücken muss, um mit tauros schnell zu sein, machte mir den Tag bitter.
    Es ist immer noch bitter, wenn ich später mal züchte, aber da wird ich schon irgendwie umplanen, damit das klappt.



    Das Spiel ist super imo und hat viele große und kleine Dinge, die ich mag. Ich fasse das mal kürzer zusammen:



    - gute Charaktere, die ich sofort mochte. Tali, sehr positiver und lustiger Kerl mit einem guten Battletheme und einfach einer guten Art.
    Kukui ein chilliger dude und einfach super.
    Lilly eh beste. Ich lass mal den meterlangen text, den ich schreiben würde. Aber ihre Entwicklung fand ich super. Ab da hat sich das Abenteuer nochmal besser angefühlt, weil sie mehr aus sich rauskam und sie wurde noch liebenswürdiger.
    Auch die Rüpel von Team Skull sind gut. Deren Mimik und Gestik, wie sie reden. Sind auch sehr lustig.



    - Mimik und Gestik. Wurde sehr gut genutzt und hat mir Charaktere schneller sympathisch gemacht. Teils auch lustig, bei zb Yasu wenn er grinste. Und bei Skull so oder so und bei Guzma am Ende auch.



    - schöne Story. hat mir sehr gefallen, was dann auch durch die allgemeinen Dinge des Spiels unterstützt wurde. Habe mich zwar ein wenig gespoilert, gab aber dennoch viele Sachen, die mich überrascht haben.
    Ich fand besonders am Ende von Samantha die Cutscene schön, als die am Boden lag, Lilly auf den Mund stupste und meinte, dass sie doch gar nicht hässlich sei. Da kamen wirklich Emotionen hoch und auch später, als Lilly mit Wölkchen sprach, dass sie ihm nicht das geben kann, was es möchte, weil sie kein Trainer sei. Auch sehr schön.



    - Cutscenes. Finde ich eh immer super. Die mit dem legi, mit der öffnung der Portale der Ubs etc



    - Witz und Humor. Ja, ist auch vorhanden. Es gab einige Dialoge, wo ich lachen und grinsen musste.
    Da fallen mir die von Team Skull aus deren Basis ein: 'vielleicht bin ich auch zu nah if. Aber woher soll ich denn wissen, wie weit ich von diesem if weg bin..' <-- da habe ich echt aufgelacht.
    'Der Typ guckt mich die ganze Zeit. Aber verständlich, ich bin ja auch so Gangster.
    Dann noch die Pokémonwitze nach der Schiffsfahrt mit dem Huttsassa, Owei und Ditto und Lilly dann einfach total baff ist und für eine Millisekunde diese Punktaugen bekommt xD
    Bei der Prüfung von Maho, als Kiawe und Tracy was aßen und dann '..WASSEERR' schreiten und wegliefen. Und bei der Prüfung von Kiawe, als der Wanderer im Bild war und, laut Kiawe, dich aus Freude angegriffen hat. Das war sehr amüsant. Gab noch mehr.



    - Die Captains, Könige und deren Erscheinen. Ich mochte es sehr, dass diese Charaktere öfter vorkamen und man mehr von denen hatte. Alle ihre eigene Art und Persönlichkeit und sie wurden mir schneller sympathisch als es die Arenaleiter in den ersten 6 Generationen geschafft haben.



    - Prüfungen. Mal was neues. Arenaleitersystem? Nie vermisst. Die Prüfungen waren abwechselnd und mit dem drumherum sehr schön. Besonders die Geistprüfung bleibt mir im Kopf, da ich diese Atmosphäre nicht mochte und in diesem Hinterzimmer, welches es aber nicht wirklich gibt, mich komisch gefühlt habe. habe da einfach random Fotos gemacht, bis mir Rotom von einer Präsenz mitteilte und dann hinter mir Mimigma stand. Ich hätte ehrlich einen Jumpscare erwartet. Und dann war Lola auch noch irgendwie kontrolliert, ging dann weg und Mimigma steht hinter dem Zaun o.o



    - nette Schwierigkeit. Habe das ein oder andere Mal verloren und ohne Tectass und Überrumpler hätte ich wohl noch mehr Probleme. Die Pflanzenprüfung hatte es mit der Kombi von Formeo und Mantidea in sich und wenn man nur physische Pokémon hat, kann Pampross von Halu auch Probleme machen. Dann noch eine kleine Levelkurve, wo ich dann erstmal mithalten musste. Ep-Teiler öfter aus und bei der Liga habe ich auch mehrmals Anlaufen müssen.



    - Interessante Dialoge. Fand besonders die Daten um die Ubs sehr interessant zu lesen und bei der LeBelle Mission wollte ich sogar schnell das nächste fangen, um mir die Geschichte weiter anhören zu können. Für mich kamen nette Dinge bei raus und es las sich gut. Auch die Sachen um Mohn waren interessant, weil ich manchmal schon geschockt war und dann 'ach, so ist das also' gesagt habe. Ich fand auch die Gespräche zwischen Lilly und Lusamine gut.
    Bei den Ubs fand ich auch generell vieles interessant.



    - Referenzen/Erwähnung alter Dinge. Es ist nur eine kleine Sache, aber es hat mich erfreut. Viele NPC haben haben Dinge aus vergangenen Spielen erwähnt.
    Die Regionen wurden mehrmals genannt. Siegfried indirekt, Hoopa indirekt, Ewigenau, Marinus, Platan, Bill. In diesem garten gab es später eine Nuggetbridge und der Typ meinte, er sei von Team Rocket. Das war 1:1 der text aus Gen 1, auch mit der Frage, ob man Mitglied werden will.(war dann im Endeffekt nur ein Scherz, weil die sich aufgelöst haben) Dann wurde Giovanni erwähnt, es wurde von einer Frau eine Referenz zur Spielhalle Prismania City gemacht, als sie meinte, hier gäbe es keinen Knopf hinter einem Poster.



    Und wenn mal alles davon irgendwie checkt, erfreut es einen und ich fand es einfach super, wenn das und jenes genannt wurde, weil ich sowas generell mag. Hab dann auch immer lautstark gesagt, wie cool ist das finde, dass sie xyz erwähnen. Sowas macht das Abenteuer imo viel angenehmer, wenn man sich an so Kleinigkeiten ergötzen kann. Und das wurde hier gut geschafft.



    - Pokémobil. Endlich keine Sklaven mehr und ich muss nie wieder in Gen 7 darauf achten, dass ich schön brav einen Vogel dabei habe. Wenn man die Spiele öfter spielt, extrem gut und man muss sich keine Gedanken um die Auswahl machen. Auch angenehm mit der Schnellwahl per Steuerkreuz.



    - Rotomdex finde ich super. Dass man direkt auf den Eintrag verwiesen wird, auch wenn man nur entwickelt und sogar ertauscht. Die Artworks im Dex und auch wieder Funktionen aus ORAS.



    - positives vibes. Die Region ist echt super gemacht und die vielen schönen Themes passen richtig zum Setting und sind so positiv. Das Theme zb von Tali und den Inselkönigen. Dieses Introtheme, welches man aus den Trailern kennt. etc. Ich fühl mich richtig wohl.



    - gute Orte. Das Skullversteck, Poni Canyon, dieses japanische/asiatische Dorf mit dem Garten ist schön; erinnert mich an Spyro 2 und dadurch wird das irgendwie noch schöner.



    - Festivalplaza ist spitze. macht Laune, Spaß und erinnert mich an den Wifiplaza, den ich sehr mochte. Auch die Läden sind sehr nützlich und gut. Als ich gestern das erste Mal Missionen mit anderen gemacht habe, war ich richtig fasziniert.



    - Pokémon Resort. So für nebenbei, aber hat seine Funktionen. Beeren pflanzen, Schätze suchen, Eier brüten. Es dauert zwar alles bis zu 48 h, aber hat ja keine Eile.



    - Sos Mechanik. Keine Horden, aber gute Alternative, die alles vereint. Gute EV Verteilung, höhere shinyrate, VFs.



    - das Ende des Spiels. Einfach nur super. Schon am dem Punkt, wo mir Lilly ihr Wölkchen geben wollt, wollte ich dieses Spiel nicht beenden und dieses Gefühl wurde dann verstärkt, als nach meinem Titel gefeiert wurde, alle Charaktere mir gratulierten, und es einfach abging. Richtig geile Atmosphäre, guter Einsatz von Mimik und Gestik. Es war lustig, als alle ihre Pose machten, als Kukui mit seiner Maske ankam etc. Da hatte ich zum ersten Mal in Pokémon direkt dieses komische Gefühl, dass das alles nach der Story nicht mehr so ist.
    Ist wie Silvester, wo Stunden später einfach nur 1. Januar ist und nichts besonderes mehr.
    Und dann Lillys Abschied, der mir persönlich recht nahe ging/geht. Hätte mich in Talis Lage setzen können, weil das echt traurig gemacht worden ist mit dieser schönen Musik im Hintergrund und der Charakter ist mir auch ans Herz gewachsen.
    Schon unglaublich, was die von GF machen. Nach 25 Stunden right in the feels als der Charakter ging. Und wenn ich mir das Theme der Situation anhöre, werde ich schon sentimental.
    Und bei den Credits war sie noch Kopf an Kopf mit dem Legi, ihr Theme im Hintergrund und dann ihre Worte.. Bin alleine durch die Story und allem da auf meine Kosten gekommen.





    Negatives:



    - keine guten Trainingsmöglichkeiten. Ein Rückschritt, weil Gen 6 da echt super war. Hier hat man nur die Liga, dieses Kampfbuffet und EIN Glücksei. Nur eines. Nicht mal wilde Chaneira tragen mehr eines <.<



    - Kein guter Ort zum Züchten. Es gibt eine kleine Strecke und diesen Punkt, wo ich das Schiebepad kaputt mache. Super.



    - Keine Okräfte. Die waren generell sehr hilfreich in Gen 6. Schnelles Geld, mehr EP etc



    - Schiebepad spätestens beim Züchten nervig, weil es einfach nicht mehr so angenehm ist und es keinen Loop fürs Brüten gibt.



    - nicht viel danach zu machen. Ich betrachte das objektiv, da ich mit shiny hunten, züchten etc genug habe, aber was hat man als normaler Spieler? Es gibt die Kampfeinrichtung, die du aber ohne gute Pokémon vergessen kannst und sonst ist da nichts für den Langzeitfaktor.



    - keine große Stadt wie Illumina. Fand es schade, dass es kein Ort für alles gibt und generell einige Sachen fehlen.



    - Welt größer als sie aussieht. Durch viele Baustellen und unbetretbare Häuser wirkt es oft klein. Da hätten sie mehr machen können.


    - alte Charaktere nicht so beeindruckend. Ich wusste wer vorkommt, aber fand es schwach, dass Colress und Grimsley nur kurz da waren und mehr nicht. Nicht mal gesagt woher, damit Spieler etwas über sie wissen und lange sind sie auch nicht geblieben. Rot und Blau waren im Trailer durch den Hype cooler, weil ich davon auch nichts habe. Dass sie überhaupt alte Charaktere eingebaut haben, fand ich cool, hatte aber auf mehr gehofft.


    - Lilly ist weg. ;_;

  • Ich habe schon 16 std. hinter mir und habe erst die 2.Prüfung durchgestanden (fragt nicht... ich spiele sehr langsam.). Trotzdem möchte ich mal meine erste Eindrücke, die mir spontan einfallen, teilen. Dabei ordne ich positive und negative


    Insgesamt macht das Spiel einen guten ersten Eindruck auf mich, wobei ich sagen muss, dass der Tutorial-Part wirklich langatmig ist. Das war echt zu viel des guten und ich habe mich, wie andere User es schon betont haben, wie Kind gefühlt, was man an der Hand nehmen musste. Wir haben es doch damals in unsere Kindheit auch geschafft uns alleine zu orientieren usw. Bei dem Tutorial hatte ich das Gefühl, als würden sie denken, dass Kinder sich im Spiel an sich nicht zurechtfinden.
    Besonders, die größte Stadt Alolas (Hauholi City) hätte ich am liebsten alleine erforscht, aber nein: Sie wurde Opfer des Tutorials...
    Einige neue Features brauchen ne Erklärung und ein Tutorial ist ja an sich ok (würde diese, aber trotzdem gerne skippen können), aber bitte macht es nicht mehr zu lang GF.


    Da ich schon bei den negativ Punkte bin kann ich ja gleich an den Hilferufe weiternörgeln. xD
    Die Idee finde ich gar nicht mal so unrealistisch, dass Pokemon Mitstreiter zu Hilfe rufen können, aber man... ist das nervig, wenn man ein Pokemon fangen oder einfach trainieren möchte. Bei den Herrscher-Pokemon finde ich sie ganz in Ordnung, aber es macht alles andere, als Spaß, wenn man mal ein Pokemon fangen möchte, es genug geschwächt hat und dieses einfach mal einen Hilferuf anwendet und dieser unter allen Überfluss (zu oft) gelingt. Manche Kämpfe haben deshalb einfach zu lange gedauert. Ich wünschte, dass sie es ungefähr so, wie in der 5.Gen. gelöst hätten. Also, dass man es mit dem hellem und dunklem hohem Gras abgetrennt hätte... Nur so als Beispiel


    Ach ja dann gibt es noch die Mimik des Protagonisten...
    Es ist schon wieder so negativ, dass es lächerlich ist und für mich ein positiver Punkt ist. Abgesehen von der Cutscene, wo man Lilly das erste Mal begegnet, zeigte der Protagonist bis jetzt keinen weiteren Gesichtsausdruck, wenn man mal von dem starren Blick und dem Lächeln absieht. Ist besonders witzig, wenn man auf einem Herrscher-Pokemon trifft. Generell habe ich das Gefühl, dass der Protagonist von allen Charakteren am unnatürlichsten wikrt. Sowohl von der Gestik, als von der Mimik (selbst NPCs gehen nach meiner Meinung natürlicher, als man selbst). Das ist jetzt wiederrum ein Punkt der mich nicht stört. Er ist mal zwar sofort in der Demo aufgefallen, aber als schlecht bewerte ich ihn nicht.


    Dann fiel mir auch noch auf, dass das Spiel laggt. Verglichen mit den Vorgängern fällt dass schon ziemlich krass ins Auge. Man kann es nicht nur laggen nennen, da es auch ne ganze Weile braucht bis mir der Titelscreen angezeigt wird. Da würde es mich interessieren, ob es bei anderen auch der Fall ist. Ich selber spiele Sonne auf nem normalen 3DS.


    Erstmal genug vom rumnörgeln.
    Kommen wir mal zu den Charakteren an sich. Da bin ich bis jetzt ziemlich positiv gestimmt. Besonders Lilly hat mich überrascht. Als damals ihr Artwork vorgestellt wurde, fand ich sie sehr unsympathisch. Ich dachte, dass sie ne kleine Zicke wird, aber (zum Glück) Pustekuchen. Sie ist mir ganz sympathisch. Tali hingegen möchte ich schon von Anfang an und meine Einschätzung von ihn hatte mich nicht getäuscht und das ist auch gut so. Er finde mit seiner lockeren & positiven Art sehr angenehm und ich bin auch froh, dass daraus nicht zu viel des Guten geworden ist. ^^


    Wo ich nochmal meinen Hut abziehen möchte ist vor Team Skull.
    Also nach meiner Meinung hat GF bis jetzt einen guten Job bei denen geleistet. Als man sie das erste Mal vorstellte, fand ich sie vom Design her zumindest sehr ansprechend. Jedoch haben sie den... ähm ich nenn es mal einfach ''i can't take you seriously' vibe an sich, der auch super umgesetzt wurde. Sie verhalten sich so und werden (was mir besonders wichtig war) auch von den Charaktere und NPCs so behandelt. Das erste Mal, wo man ihnen begegnet, ist ein sehr gutes Beispiel dafür. Es gefällt mir auch, dass man Team Skull nicht, wie eine richtige Bedrohung ansieht, da es überhaupt nicht zu ihr gesamten Auftreten passt. Außerdem gab es schon in der vorherigen Generationen einige Teams, die nicht ernst nehmen konnte, obwohl sie im Spiel selber, als eine Bedrohung angesehen wurden *hust*Flare*hust*, was dann für mich ein Kritikpunkt war.


    Der Pokedex ist auch sehr schön umgesetzt worden.
    Schon alleine wie die Pokemon registiert wurde zeigt sehr viel Liebe zum Detail. Mehr kann ich nicht dazu schreiben. Für mich ist es einfach stimmig.


    Was mir noch sehr wohlgesinnt ist, sind die Pokemon mit denen man außerhalb der Kämpfe interagieren kann. Diesen Punkt muss ich noch etwas mehr beschreiben, da der vorherige Satz es nicht gut genug beschreibt. Als ein gutes Beispiel halte ich einfach mal das kleine Ereignis in der Ohana-Farm mit dem Tauros und dem Miltak. Es trägt zwar storytechnisch überhaupt nichts bei, aber dieser Szene einfach anzuschauen, wie die Pokemon miteinander interagieren, fand ich wirklich schön.


    Ich kann mir gut vorstellen, dass das viele nicht sehen wollen, aber ich hoffe es kommt noch mehr solcher Ereignisse. Hab ja erst die zweite Prüfung hinter mir. :grin:


    Herausfordernder ist es auch geworden. Also jedenfalls habe ich auch das Gefühl, dass es wirklich so ist. Gestern hat mich ne Oma (bzw. Lady... keine Ahnung, wie die Trainerklasse heißt) herausgefordert, als ich auf dem Rückweg nach Ohana war. Die hatte nur ein Rocara, aber man, da mein Team schon angeschlagen war, hat sie es komplett zerstört, was auch daran lag, dass mein Team ne Gesteins-Schwäche hat. xD


    Sowas ist schon lange nicht mehr vorgekommen und dann gibt es noch die Herrscher-Pokemon. Eins vorweg: Ich liebe ihr Battle-Theme. Zu denen will ich mir noch kein endgültiges Urteil erlauben, da ich noch einige vor mir habe. Die Rätsel bzw. das erste Rätsel war mir bis jetzt zu einfach. Das in der 2 Prüfung war für mich kein Rätsel gewesen. Manguspektor fannd ich persönlich schwieriger, als Lusardin in seiner Schwarmform. Kann aber auch daran liegen, dass ich von Lusardin deutlich mehr erwartet habe...


    Es wird sicherlich noch mehr Dinge geben, die mir gefallen usw. und ich bin ja noch lange nicht durch mit der Story. Sowas wie die Boutique oder den Friseursalon hätte ich auch angeben können, aber dass sind für mich nette kleine Zusatzfeatures und mit dem Festival-Plaza kenne ich mich zu wenig aus, als dass ich ihn anständig bewerten könnte. Jedenfalls sind es die Dinge, die mir spontan eingefallen sind und generell macht es bis jetzt einen positiven Eindruck aus mich.
    Ich hoffe auch, dass ich diesen auch behalten werden. :)

  • Ich verstehe die ganze Rumnörgelei hier nicht. Könnt ihr denn nicht einmal mit dem zufrieden sei, was ihr für euer Geld bekommt?
    Und ich denke ihr bekommt eine ganze Menge für euer sauerverdientes Geld.
    Da wäre zum einen eine Super detalierte Grafik, eine superschön erzählte Story, passende Musikthemes zu den Ereignissen....um nur mal ein paar besonders herausgragende Merkmale zu nennen.
    DIe Feinarbeiten, wie die vielen Features im Game dann nur mal noch so am Randeerwähnt.
    Nee, also ich verstehe euer ständiges Gemaule nicht, meine Lieben (GF und Nintendo werden es einigen hier wohl eh nicht recht machen können, weil ...so hat es für mich jedenfalls den Anschein, notoriche Nörgeler und Kritiker.)
    Musste das jetzt einfach mal loswerden...weil´s echt nervt und ungerecht ist.


    Ich zähle mich sicher auch nicht zu den schnell zu begeisternden Spielern, aber Sonne/ Mond toppt für mein Dafürhalten eindeutig noch XY und ORAS(was ich mir zuvor auch kaum vortellen konnte.)



    An dieser Stelle möchte ich dem Team von Nintendo und GF mal ganz herzlich für diese geilen Editionen danken und auch gratulieren, das ihnen etwas so Fantastisches gelungen ist und ich hoffe das die zukünftigen Pokeedis ebenso vielversprechend sein werden. Wovon ich aber mal ausgehe, da ich in meinen Erwartungen bisher noch nicht enttäuscht wurde.


    :thumbsup::thumbsup:


    :pika::pika:

  • Lilly eh beste. Ich lass mal den meterlangen text, den ich schreiben würde. Aber ihre Entwicklung fand ich super. Ab da hat sich das Abenteuer nochmal besser angefühlt, weil sie mehr aus sich rauskam und sie wurde noch liebenswürdiger.

    Obwohl ich die Story nicht mag, kann ich dem zustimmen: Lilly kommt ganz "gut bis okay" rüber und wirkt angenehmer als andere Charaktere bei Gen7. In sie verlieben würde ich mich selbst mit -10 Jahren Alter nicht, dennoch ist sie mir wesentlich lieber als beispielsweise Tali.


    Den vielen Textboxen zum Trotz, die Szenen mit der Brücke haben etwas Positives an sich. Insbesondere der Story-Anfang, wozu ich hier nicht weiter aushole, mit Lilly auf der Brücke ist Abwechslung.

  • Habe für gut gestimmt, da mich der erste Eindruck bisher ganz angenehm anspricht. Zwar ist die Einführungsphase recht lang, aber das hat mich nicht gestört. Auch die langen Texte, die man lesen muss, haben mich im Gegensatz zu denen aus "Schwarz/Weiß" kein bisschen genervt bisher. Ich will diese sogar lesen.
    Da mich die letzten Editionen bisher nur enttäuscht haben, bin ich recht froh, dass mir "Mond" bisher so zusagt und ich meine Freude an dem Spiel finde. Ich bemängle nicht jede Änderung, sondern jede so viele wunderbare Aspekte, die sich wirklich nahtlos ins Spielgeschehen eingliedern, dass alles andere völlig ignoriert wird. Der Wegfall der VMs ist löblich und als Ersatz gibt es Pokémon, auf denen man reiten kann. Es ist kein Zwang mehr sich einen VM-Helfer zu suchen, sodass man endlich wieder ein echtes Sechser-Team für die Story nehmen kann ohne ständig an den PC zu rennen und die Pokémon zu wechseln.
    Ansonsten ist auch die Optik der Monster gelungen, denn keines erachte ich als hässlich und sehe darin wieder Pokémon. Mir gefielen in "Schwarz/Weiß" und "X/Y" so viele Monster nicht, dass ich einen Anfall bekam. Jetzt in "Sonne/Mond" gehe ich an die Decke, weil mir jedes gefällt und frohlocke deswegen schon.
    Das einzige, was mich stört, ist die Tatsache, dass man Snobilikat etwas verhunzt hat. Ich meine, dieser kugelrunde Kopf sieht so furchtbar auf dem grazilen Körper der Katze aus. Das war mit auch der Grund, warum ich es wieder aus dem Team genommen habe, denn es störte mich doch sehr.


    Ansonsten wirklich sehr schön umgesetzte Editionen, die ich wahrlich genießen kann. Danke an Big N und GF.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Ich habe schon so ein Thema erwartet, denn irgendwie habe ich einen Thread vermisst, wo ich einfach alle Emotionen und Erlebmisse reinwerfen kann, ohne dass sich jemand gespoilert fühlt.
    Ich bin momentan bei der 3. Insel, Ula-Ula angekommen, und habe gerade gegen Chrys, den Elektro-Meister gekämpft, und da ich mein liebstes Pampross dabei hatte, und Fuegro zur Verstärkung, war die Prüfung auch kein Problem.


    Dass sie nach 2O Jahren das ganze Konzept über den Haufen werfen, finde ich ehrlich gesagt klasse. Man ist nicht mehr gezwungen Arenen zu bekämpfen, die da einfach rumstanden und manchmal keinen Zusammenhang mit der Story hatten, und das finde ich in SM besser gelöst. Es ergibt für mich mehr Sinn, dass man auf Hawaii ist und eben die Bräuche dort auch mitmacht, und auf Hawaii kann ich mir auch richtig gut vorstellen, eine Wanderschaft zu machen.
    Bezüglich der Grafik und der Musik bin ich vollkommen zufrieden. Zwar kann der 3DS da nicht mehr so wirklich mithalten, aber die Grafik sieht echt klasse aus, und nur wenn es einen mega-zoom gibt, ist es verpixelt und ansonsten ist es wirklich gut, und auch nicht störend oder nervig. Die Musik die bei Team Skull zB kommt, mag ich wirklich, und da haben sie gute Arbeit geleistet.

    Was mir auch extrem aufgefallen ist: Schon am Anfang bekommt man einen riesen Haufen an Auswahl der Pokémon an den Kopf geschmissen. Ich kann mich da besonders an die 1. Generation mit Taubsi, Raupy und Hornliu erinnern, oder an die 6. Generation, wo es in ORAS nur so von Waumpel, Zigzachs und Schwalbini gewimmelt hat. In der 7. Generation kann man nicht nur Peppeck fangen, sondern Traumato, Abra, Nebulak etc!


    Ich habe mich bezüglich der Story gar nicht gespoilert, und wollte einfach wissen was da so passiert. Ich kann nicht bewerten, was da gross versprochen wurde, aber das was ich bisher erlaubt habe, und das sind circa 2O Stunden bzw bis zur 3. Insel, finde ich es toll. Da wirkt fast alles so, alsob es wirklich so geplant gewesen wäre, bzw nichts wirkt wirklich hineinquetscht, einfach weil es da sein muss.
    Was die Pokémon angeht, bin ich echt zufrieden. Klar, "nur" 8O neue Pokémon, aber ich habe ein extrem cooles Boden-Pferd, und ehrlich gesagt bin ich damit zufrieden. Auch die Starter finde ich alle 3 gut, und ich habe daran auch nichts auszusetzen.
    Was die Charaktere angeht: Sie wirken (fast) alle ziemlich locker, wie man sich die Leute auf Hawaii eben so vorstellt. Professor Kukui und Team Skull sind mir dabei am meisten aufgefallen, und ich bin froh, dass wir mal keinen alten Sack als Professor haben (war nicht immer so), sondern einen feschen jungen Kerl, der eben ein wenig lockerer ist. Auch Tali, Lilly und die anderen Charaktere sind grundlegen wirklich gut, und mir gefällt das gesamte.


    Die einzigen Negativpunkte, die aber auch zu verkraften sind: Man wird extrem an die Hand genommen. Erst ab der circa 1. Stunde kann man "richtig" loslegen mit dem Spielen, da hat man die Sequenzen ja regelrecht an den Kopf geworfen bekommen. Es ist gut für Anfänger, aber nach 20 Jahren war das zu viel des Guten. Wenn man in einer Stadt ist und sich da mit jemandem treffen soll oder irgendwas erledigen soll, kommt man keine 10 Schritte weiter, bis man auf jemanden trifft und der wieder 5 Minuten labert.


    Was ich auch echt schade finde: Sie haben den Nationalen Pokédex einfach aus dem Spiel gestrichen, und in die Bank integriert, was bedeutet, dass man einfach 0 übersicht hat. Wenn man jetzt alle 801 Pokémon sammeln wollen würde, würde das nicht mehr klappen, da es ein extremer Aufwand wäre, alle Dinge dazu zu notieren. Da komme ich aber schon zum nächsten Punkt: Man hat nur noch 8 Boxen..?! Keine Ahnung, ob das so wahr ist, aber wenn doch, frage ich mich, wie man einen Livingdex machen will. Ich möchte die Bank nicht benutzen, und würde einfach den Alola-Dex komplettieren wollen. Da passen aber nur noch 240 (3x8) Pokémon rein, es gibt aber ca. 324 Pokémon in Alola zu fangen. Somit kann man weder den nationalen noch den Alola-Dex vollständen zusammenbekommen, bzw man kann die Pokémon nicht lagern, was ich einen extremen Rückschritt finde.

  • Ich verstehe die ganze Rumnörgelei hier nicht. Könnt ihr denn nicht einmal mit dem zufrieden sei, was ihr für euer Geld bekommt?(...)
    Nee, also ich verstehe euer ständiges Gemaule nicht, meine Lieben (GF und Nintendo werden es einigen hier wohl eh nicht recht machen können, weil ...so hat es für mich jedenfalls den Anschein, notoriche Nörgeler und Kritiker.)
    Musste das jetzt einfach mal loswerden...weil´s echt nervt und ungerecht ist.

    Kritisieren steht jedem zu, der Geld für die Spiele ausgibt: Wenn niemand mehr irgendetwas kritisieren dürfte, müssten alle Produkte toll sein und die Werbung würde stets die Wahrheit sagen.


    Subjektiver Fakt in meinen Augen ist, dass viel geboten wird, ja. Doch im Negativen: Dialoge in Masse (Spam-artig) ohne Aussagekraft stören. Personen rennen nochmal zurück, sagen wieder etwas, ich muss es erneut bestätigen; anstelle alles in einem Stück mit A oder per Touch wegzudrücken. (Längen-technisch ausufernde) Videosequenzen, die nett anzusehen sind, locken vielleicht Kinder, mich jedoch nicht. Ich habe ein Spiel der Reihe Pokemon gekauft. Nochmal: Pokemon. Da muss ich mir beim besten Willen keine tanzenden Charaktere, Menschen, antun. Spiele damit auf den Nach-der-Liga-Teil an. Wenn die Entwickler gedenken, so etwas zu zeigen, dann sollten sie dies weniger ergiebig machen. Sollte da krampfhaft "emotionale Lebenszeit" einfließen oder der Speicherplatz bis zum Rand ausgeschöpft sein? Echte und nützliche Inhalte statt einmalig Abgerufenes erscheinen sympathischer.


    Beim Durchspielen kam rückblickend gefühlt um die 100 Mal die Frage auf, wer das alles noch gut finden soll. Offenbar gibt es Befürworter des so Umgesetzten, ich zähle mich nicht dazu. Um Bezug zu nehmen darauf, es wird viel geboten: Außer vielen Items (gut) und erwähnten blöden Gesprächen bietet Sonne/Mond sogar weniger. Reihumkämpfe, Dreierkämpfe, Einfach-/Schwer-Modus in der Battle-Zone beziehungsweise im so genannten Kampfbaum? Kann man alles vergessen. Massenbegegnungen für blitzschnelles EV-Training? Fällt weg. Schnellzugriff auf Pokemon-Team, Sichern, Itembeutel? Gen6-Features, die entfernt sind. Da fällt nicht mal negativ auf, dass wie zu erwarten Move-Tutoren nicht dabei sind.


    Eine Frage an die Story-Befürworter: Würdet ihr eure Sonne-/Mond-Edition gerne erneut durchspielen? Für mich stand nach zwei Stunden ein Nein fest; während ich Gen5 wohl 50 bis 100 Mal durchgespielt habe, bei ORAS die Story auf zwei Editionen je einmal durchlaufen habe, gedenke ich, bei Gen7 zuungunsten mehrfach erhaltbarer Legi-Mons darauf zu verzichten. Ein Mal mag die Story bei höchst wohlwollendem darüber Nachdenken "okay" oder hart an der Grenze des zu Ertragenden sein (für mich), Gründe siehe oben. Aber mehrfach?

  • @Flunkifera Wenn du in jeder Box mindestens ein Pokémon lagerst, werden zusätzliche Boxen freigeschaltet, genauso wie in allen Spielen seit SW (glaube ich). Bei mir sind's momentan 24, aber es sollen 32 Boxen verfügbar sein.


    Zum Spiel selbst: Gestern habe ich die Liga geschafft und ich muss sagen, ich hatte länger keinen derartigen Nervenkitzel mehr in einem Pokémon-Spiel^^ Ich habe zwar meine Spielweise ein wenig geändert (z.B. auch mehr Items gebraucht statt immer ins Pokémon-Center zu rennen), der Schwierigkeitsgrad wurde aber definitiv angehoben, was ich super finde! Ich hab den Ep-Teiler zwar nach ner Weile ausgeschaltet, aber beim Übergang 3. Insel/Æther-Paradies/4. Insel gab's dann einen ziemlichen Levelsprung, so dass ich ihn wieder eingestellt habe und letztendlich für die Liga trotzdem ein niedrigeres Level als meine Kontrahenten hatte.
    Lurantis und Mimigma waren brutal, aber auch Lusamine war nicht übel und ich kann noch immer nicht fassen, dass das schwierigste Top 4 Mitglied für mich die Gesteins(!!!)-Trainerin Mayla war! Ihr Wolwerock war eine echte Herausforderung für mein Team :D


    Viele positive und negative Punkte wurden hier schon gepostet, mal sehen, ob ich sonst noch was dazu beitragen kann:
    – Grafik: super Grafik und sehr liebevoll und detailreich gestaltete Welt!
    – Welt: sehr abwechslungsreich, Alola ist wirklich sehr hübsch anzusehen. Besonders charmant finde ich, dass es für (fast) jeden wichtigen NPC ein eigenes Haus/Zimmer gibt, was ihnen zusätzlichen Charakter gibt (hab jedoch noch nicht herausgefunden, wessen Haus das nach Hauholi mit den Pokalen ist. Kahilis schon mal nicht …). Trotzdem wirkt die Region insgesamt sehr klein. Wir haben z.B. viel weniger Städte als in anderen Regionen und viele Gebiete wirken abgekürzt (z.B. die unbegehbaren Tunnel im Vulkan oder ein Teil des Weges zur Sternwarte. Der Weg zur Liga hätte auch länger sein können und es fehlten die Trainer ^^ Ein wenig enttäuschend empfinde ich auch, dass von vielen grösseren Gebäuden wie der Sternwarte, dem Æther-Paradies, de Æther-Haus oder den Hotels nur ein kleiner Teil begehbar war. Ich hatte gehofft, dass man auf dem Golfparcours die Spieler nerven kann 0_o)
    – Vielleicht mit der "kleinen Welt" einhergehend: Kommt es nur mir so vor, oder haben wir in Alola viel weniger unterschiedliche Trainerklassen (also mal abgesehen von den Kombinationen in Doppelkämpfen)? Vielleicht denke ich das aber auch nur, weil die meisten Designs so schlicht daherkommen. Es gab schon länger (besonders seit XY) einen gewissen designerischen Unterschied in den Overworld-Sprites von Trainer- und non-Trainer-NPCs, in Alola kann ich sie aber kaum auseinanderhalten (z.B. Gentleman, Dame, Angler …). Cool finde ich hingegen, dass man erkennt, welche NPCs Trainer sind, und diese stehen bleiben und einem nicht mehr den Weg versperren
    – Charaktere: wie bereits angedeutet, haben sie mehr "Charakter" als auch schon. XY war da nach SW ein riesiger Rückschritt, daher gefällt mir diese Veränderung sehr gut. Lilly ist toll und macht eine super Entwicklung durch, und sogar Tali ist mir irgendwie ans Herz gewachsen, womit ich anfangs nicht gerechnet hätte
    – Character Customization: An die, die sich darüber beschweren, dass der männliche Chara zu wenige Frisur-Optionen hat: er hat 6, das Mädchen hat aber auch gerade mal eine mehr + verschiedene Optionen für die Fransen, was ich fair bzw. realistisch finde. Das ist schon ein Riesenfortschritt zu XY. Wenn, dann sollte also nicht die Anzahl Schnitte (bzw. deren Vielfalt) nur für Jungs, sondern ganz allgemein bemängelt werden. Bei den Kleidern spiegelt sich hier die schon bei den NPCs angesprochene Schlichtheit wider. Etwas mehr Abwechslung wäre wünschenswert gewesen, aber die (im Vergleich zu XY) deutlich besseren Haarschnitte für meinen (männlichen) Chara sowie die Option, den Hut abzulegen, lassen mich darüber hinwegsehen
    – Mimik des Protagonisten: furchtbar
    – Nebenquests: witzige Neuerung, man bekommt Belohnungen für das Fangen bestimmter Pokémon. Auch die Suche nach den Zygarde-Zellen dürfte noch eine Weile in Anspruch nehmen, vor allem nachdem ich nun erfahren habe, dass die wohl auch tageszeitabhängig sind. Und dann gibt es noch so random kleine Nebenstory-Events, z.B. auf dem Friedhof auf Mele-Mele (die Frau mit dem Machomei. Ihre Geschichte fand ich sehr rührend)
    – Cameos: Sina und Dexio finde ich gelungen integriert (endlich kann man auch gegen sie kämpfen!), Achromas und Astor eher enttäuschend soweit
    – Story: definitiv langatmiger als bisher. Ich kann absolut verstehen, dass das nicht jedem gefällt. Ich fand das Tutorial auch etwas mühselig und es ist doof, dass man vor der Wahl des Starters nicht nochmal kurz Gelegenheit zum Speichern bekommt. Dass man alle paar Schritte aufgehalten wird, ist teils auch etwas nervig, aber insgesamt gefällt mir diese Entwicklung in ein etwas storylastigeres RPG :D
    – toller Soundtrack! Mehr gibt's dazu nicht zu sagen
    – Dass die Steuerung per Steuerkreuz wegfällt, stört mich nicht im geringsten, der Schnellzugriff auf Pokémobil ist super!
    – Pokémobil: genial, endlich keine lästigen VM-Sklaven mehr! Da ich noch nicht mit dem Züchten angefangen habe, kann ich aber noch nicht beurteilen, inwiefern das ständige B-drücken auf Tauros (statt dem Fahrrad) stören wird. Ist hier etwas doof gelöst, Machomei schiebt schliesslich auch immer weiter, bis man per Y wieder abbricht :/ Ausserdem ist Bissbark mühsam (und laaangsam)
    – Boxnavigation: viel kompaktere und einfachere Steuerung! Super! Und per Y lassen sich Pokémon nach Art, Attacken, Typen, Fähigkeit, Wesen, Markierung etc. filtern, was sicher noch super praktisch wird, sobald ich meinen Living-Dex auf Sonne habe ^^ Ah ja, und der IV-Check soll auch über den PC möglich sein! Und man kann sich verschiedene Kampf-Teams zusammenstellen, wobei die ausgewählten Pokémon weiter in ihren Boxen bleiben
    – bei frisch gefangenen Pokémon kann man wählen, ob man sie direkt ins Team nehmen will oder in die Box. Man kann ausserdem ihren Status ansehen und getragene Items wegnehmen. Super Neuerung!
    – wenn ein Pokémon eine unnötige neue Attacke lernen will, reicht es nun, einmal auf dem Touchscreen abzulehnen. Und falls man doch mal aus Versehen eine gute Attacke ablehnt, sind Herzschuppen nun so einfach erhältlich wie noch nie zuvor (in Restaurants nach dem Essen, also quasi käuflich)
    – Kampfanzeigen: direkten Zugriff auf Attackeninfos, Werteveränderungen etc. zu haben ist ziemlich praktisch, auch das Tauschen ist viel übersichtlicher. Insgesamt ein grosser, lobenswerter Fortschritt!
    – Zwar sinkt die KP-Anzeige oft recht langsam, dafür gehen Level-Ups aber schneller, so weit ich gesehen habe. Ich habe jetzt zwar noch kein schwaches Pokémon in einem Kampf mehrere Level trainiert, aber in den Heiteira-Basen ging das immer ewigs, bis die endlich durch waren >_< Trainingsmöglichkeiten allgemein kann ich noch nicht beurteilen, bin noch nicht so weit
    – SOS-Kämpfe: interessante Neuerung, die auch Sinn macht, aber nervig beim Fangen ist
    – Schwierigkeit: Wie schon in meiner Einleitung angesprochen, sind die Spiele schwieriger als bisherige. Dinge wie die Effektivitätsanzeigen finden zwar manche sicher lästig, daher fände ich es toll, wenn man entweder selber festlegen könnte, was einem alles angezeigt wird, oder (noch besser) endlich fix einen Schwierigkeitsgrad wie in SW2 einbauen würde
    – Beerenbäume: es macht für mich keinen Sinn, dass die verschiedensten Beeren alle an ein- und derselben Palme(!?) wachsen …
    – Rotomdex: niedlich, aber es stört ehrlich gesagt ein wenig, keinen Direktzugriff auf das Menü per Touchscreen zu haben. Der fehlende Nationaldex ist doof, die neue Darstellung des Pokédex' ansonsten aber top (Gruppierung von Entwicklungsreihen und zusammengehörigen Pokémon, Differenzierung von legendären Pokémon durch anderen Hintergrund, was wohl hoffentlich die Diskussion beenden wird, welche Pokémon zu den Legendären zählen und welche nicht :p )
    – Plaza und Poképelago: hab' ich mich noch nicht viel mit beschäftigt, spricht mich aber ehrlich gesagt auch nicht so sehr an
    – Lange Ladezeiten beim Aufstarten und bei der Rückkehr ins Home-Menü
    – Vielleicht kommt dazu im Post-Game noch was, aber ich verstehe Samanthas Beweggründe irgendwie noch nicht. Hier hätte ruhig noch etwas weiter elaboriert werden dürfen. So oder so fand ich Æther zwar eine super Idee, aber nicht ganz so toll umgesetzt. Die Einladung zum Æther-Paradies und die Ereignisse dort fand ich viel zu überstürzt, ich hätte eine langsamere Annäherung wünschenswerter gefunden. Der Fokus lag nun mal auf Team Skull, und obwohl ich die gut fand, litt halt leider die Rolle der Æther Foundation darunter :/
    – kleine Kritik: Eis wird ja in vielerlei Hinsicht ziemlich vernachlässigt, aber das jetzt ist echt der Gipfel. JEDER Typ erhält in SM einen Spezialisten AUSSER Eis! (Sina zählt nicht, in Sonne kämpft man zunächst nur gegen Dexio, der übrigens Psycho-Pokémon nutzt, was aber auch schon von Fabian abgedeckt wird. Ausserdem sind alle anderen Spezialisten neue Charaktere) (falls ich mich hier irre, sorry ^^)


    So. Ich hätte sicher noch einige Punkte mehr, aber dieser Textblock muss genügen. Insgesamt gefallen mir die Spiele so weit sehr gut. Was ich mich frage ist, ob es irgendwie möglich wäre, die Spiele per DLC zu erweitern. Es gibt sicher ein halbes dutzend Baustellen in den Städten Alolas sowie 1-2 weitere verdächtige Plätze und den Jurassic-Park-Bauplatz. In Kombination mit den fehlenden Megasteinen und Nationaldex und der Tatsache, dass eine Pokémon-Liga auch ein Arena-System benötigt, könnte das entweder ein Hinweis auf eine Fortsetzung/Spezialedition oder DLCs sein. Nach ORAS hatten die Entwickler sicher genügend Zeit, sich mit dieser Problematik auseinanderzusetzen, wie das Spiel mit eventuell durch das Spielen auf einem DS ohne die Updates mit diesem Fehlen umgehen könnte.

  • @Lenovo-Schesan
    Sicher steht es dir zu, alles zu kritisieren, was du willst. Genauso wie es jedem anderen zusteht Menschen dafür zu kritisieren, wenn sie notorisch nörgeln. ;)


    Wenn du nur spielst, um endlich an die Parts nach der Liga zu kommen, ist das ja ausschließlich dein Problem / deine Sache. Die Spielemacher haben dabei aber rein gar nichts falsch gemacht. Deren Hauptaufgabe oder deren Hauptanliegen ist es natürlich eine tolle Welt und ausgiebige Mainstory zu liefern, nicht so schnell wie möglich fertig zu werden und lieblos eine Geschichte hinzuklatschen, die jaaa so kurz wie möglich gehalten sein soll, damit sich keiner durch zu viele Emotionen gestört fühlt. xD
    Wenn man keine Lust darauf hat, kann man ja auch auf diverse Internetseiten zurückgreifen, in denen man sich mit ein paar Mausklicks perfekte Pokemon erstellen und ohne störende "Hintergrundgeräusche" sofort mit dem Strategiepart des Spiels loslegen kann.


    Und nein, Videosequenzen, die schön anzusehen sind, locken nicht nur Kinder und die meisten Dialoge sind richtig, wie sie sind. Menschen führen halt die meiste Zeit des Tages über Smalltalk und keine weltverändernden Gespräche. Sowas macht Charaktere greifbar und menschlich.
    Im Grunde kritisierst du das Spiel dafür, dass es liebevoller ausgearbeitet als die Letzten ist. Das darfst du, aber genau das steht jedem anderen frei wiederrum zu kritisieren. ^^