"Was zockt ihr gerade?" #4

  • Monster Hunter Generatiosn Ultimate (Switch)

    Nachdem ich dank Super Mario Maker 2 doch ein Online Abo habe, hat mich die Lust gepackt mal wieder Monster Hunter zu zocken.

    Aktuell mache ich aber noch den Single Player zu ende. Bin noch im Low-Rank ST. 5, aber das kann sich schnell ändern, je nachdem wie lange mich das Spiel nun fesseln wird^^"

    Obwohl ich auf dem 3DS den Single Player Modi durch habe, naja fast - eine Quest fehlt noch, kann ich mir die ganzen Schwächen der Monster trotzdem nicht merken. Ein paar weiß ich noch und auch deren abtrennbaren Stellen, aber dennoch schau ich lieber in ein Monster Guide rein. Freu mich schon die Devianz Versionen von den Flagship Monstern zu sehen. Mal sehen wie anders die sich zu deren normalen Version verhalten.

    Theroritisch müsste ich noch die Katzen Mission der Stufe 2 erledigen, sowie die eine Insekten Jagd. Letzteres mag ich gar nicht. Man muss kleine Insekten jagen, meisten die fliegenden Dinger und ich als Lagschwert und Doppelklingen Spieler tu mich da immer schwer. Hab dafür mir zwar einen Bogen angeschafft, aber denoch ärgerlich wenn die Skills grad mal für diese kleinen Viecher reichen und man um die großen, interessanteren Monster einen bogen machen muss. :crying:

    Als nächstes stehen der Khezu und der Astalos auf dem Jagd-Plan, wegen einer Quest, keine Ahnug ob das für Story oder Lager war, aber muss die eh irgendwann mal machen. Ansonsten kommt man ja nicht vorwärst.


    Final Fantasy 14 (PS4)

    Monk und Pala sind endlich 80. Ansonsten aktuell nur Fate Rank in den neuen Gebieten auf maximum bringen, das erste ist schon fertig, fehlen nur noch 5. Außerdem wurde der Samurai weiter gelevelt und nacher zieht der Weißmagier als erste Heiler Klasse nach.

  • Zelda - Breath of the Wild - Master Modus

    Hier geht es nur sehr langsam voran. Möchte aber die Welt so gut wie nur möglich in seiner Vielfalt erkunden. Bin da auch immer fleißig am Fotos schießen von allen mögichen Waffen, Tieren, Monstern und Sammelobjekten. Möchte das Handbuch in diesem Durchlauf endlich mal vervollständigen. Es ist unglaublich wie vielfältig und schön die Landschaften gestaltet sind. Überall gibt es was zu entdecken - von Nebenquests bis hin zu versteckten Schreinen und Krogs. In der Storyline bin ich jetzt auf dem Weg zu den Oris, nachdem ich den endlos niederprasselnden Regenschauer auf das Reich der Zoras beendet habe, indem ich Vah Ruta besänftigen konnte. Als Dank dafür bin ich jetzt auch mit Miphas Gebet unterwegs, was mir immer wieder den Hintern rettet, wenn ich mal wieder meine, gegen einen Leunen anstinken zu müssen (an die kann ich mich wohl erst gegen Ende rantrauen). Mache aber davor noch einen kurzen Abstecher nach Akkala, um da noch beim Forschungsinstitut vorbeizuschauen. Versuche das Spiel übrigens möglichst ohne Teleportieren zu spielen. Finde einfach, dass dadurch das Reisen und Erkunden noch mehr in den Vordergrund rückt.

    Crypt of the Necrodancer

    Bin hier immer noch im zweiten Level. Hab aber auch kaum gespielt, muss ich zugeben. Der rote Drache ist immer noch der Gegner, der mich JEDES Mal kriegt. Werde den wohl für 3 Diamanten zum Trainieren freischalten, um da mal ein Muster rauszufinden und eine Taktik zu entwickeln. Ist nach wie vor sehr spaßig und motiviert durch die ständigen Kaufoptionen durch die erhaltenen Diamanten auch weiterzumachen, obwohl man das 4345x abgekratzt ist. Denn die eingesammelten Diamanten können anschließend gleich verwendet werden, verschwinden aber bei erneuten betreten eines Dungeon. Glaube aber, je höher das Dungeon Level ist, desto mehr Diamanten erhält man auch. Deswegen ist der Diamantenpreis für die jeweiligen Items immer in einer angenehmen Relation, wodurch man sich fast jedes Mal nach dem Ableben in einem Dungeon ein weiteres Item leisten kann :)

    Pokémon X

    Mein Team besteht noch aus den gleichen Pokis wie letztes Mal auch:

    Chevrumm Lv. 35

    Lucario Lv. 35

    Rutena Lv. 35

    Honweisel Lv. 35


    Sehr ausgeglichen also. Weiß aber noch gar nicht, was da die letzten zwei Pokemon sind, die es in mein Team schaffen. Das werde ich sehr spontan regeln. Ein Wasser-Pokémon wird es aber auf jeden Fall sein, genau so wie ein Gift/Unlicht/Psycho-Pokémon. Bin momentan auf den Weg nach Tempera City und bin mittlerweile im Besitz des

    (1) Krabbelorden (Viola)

    (2) Wallorden (Lino)

    (3) Rauforden (Connie)


    Ansonsten kann ich noch sagen, dass mir die Flugkämpfe echte Probleme bereiten mit meinem Honweisel, da es neben Flug auch von Typ Käfer ist und somit anfällig ist gegen die ganzen Flugattacken. Dank Heilbefehl und Toxin und gelegentlich einem Hypertrank konnte ich mich aber auch in diesen Kämpfen durchsetzen.

  • eine Quest fehlt noch, kann ich mir die ganzen Schwächen der Monster trotzdem nicht merken. Ein paar weiß ich noch und auch deren abtrennbaren Stellen, aber dennoch schau ich lieber in ein Monster Guide rein.

    Kiranico ist ziemlich gut, falls du die Seite nicht schon benutzt.

    Mal sehen wie anders die sich zu deren normalen Version verhalten.

    Von den 8 ersten, sind Stonefist, Redhelm, Crystalbeard und Drillltusk quasi das selbe Monster nur etwas größer und mit vielleicht einer Attacke bei der man merkt, dass sie neu ist. Vielleicht noch ein paar mehr, aber wenn, dann sind sie zu ähnlich, als das es auffällt.

    Deadeye, Dreadqueen, Snowbaron und Silverwind sind schon um einiges besser. Spar dir hier aber die Details. Lass dich überraschen.

    Kanns kaum erwarten, bis ich Grimclaw machen kann. Die Subformen seines Originals waren bisher immer ziemlich gut.

    Theroritisch müsste ich noch die Katzen Mission der Stufe 2 erledigen, sowie die eine Insekten Jagd. Letzteres mag ich gar nicht. Man muss kleine Insekten jagen, meisten die fliegenden Dinger und ich als Lagschwert und Doppelklingen Spieler tu mich da immer schwer. Hab dafür mir zwar einen Bogen angeschafft, aber denoch ärgerlich wenn die Skills grad mal für diese kleinen Viecher reichen und man um die großen, interessanteren Monster einen bogen machen muss. :crying:

    Im Onlinemode gibts 4 Quests in denen man 50 von denen schlachten soll. Und sie fliegen instinktiv von dir weg, wenn du sie ansiehst.

    Echt nervig.

    Katzen würde ich definitiv so schnell wie möglich weitermachen, um die Karren freizuschalten, mit denen man Honig, Machtsamen und anderen Stuff farmen kann.

    Was für Armor trägst du eigentlich? Nur so aus Neugierde?

    Und was hast du im Endgame üblicherweise im Inventar?

    Vielleicht kann ich dir ja Tipps geben, je nachdem wie gut du die Reihe kennst, versteht sich.

    Der Schwachpunkt ist meistens der Kopf. Von da gibts die meisten Angriffe und er ist nicht immer leicht zu erreichen, also ein hartes Ziel, demnach verdient man den besten Reward.



    Puh, werd heute vermutlich noch die Snowbaronrüstung zuende Farmen, für meine Sammlung und falls ich Motivation aufbringen kann, online schauen, ob jemand die Deadeye Quest machen will, die ich noch brauche um meine Rüstung soweit aufzuwerten wies geht.

    Kann ihn derzeit nur bis Lv 4 aufleveln und hab schon alle Tickets 6x bis auf eines. Leider aktiviert sich der geheime Skill erst ab Lv 6...

  • Sunaki

    kenn deine empfohlene seite und ich benutze die nicht, weil zu unübersichtlich.

    hab ne fandom wiki seite nebenbei offen, die ist mir übersichtlicher.

    nur für loot muss ich ne stunde deine seite studieren um schlau daraus zu werden, wenn google mir nix anderes ausspuckt -.-


    Monster Hunter Generations Ultimate (Switch) - Update:

    Joa... Astalos gesehn, ordentlich auf die Fresse bekommen und dann mal zurück geschlagen...

    Kann mich nicht erinnern das ich früher Probleme mit dem gehabt habe. Was ich aber fasizinierend finde:

    Jage immer immer mit der Ohrstöpsel und Fang-Guru fähigekeit, aber beim Khezu vorhin hat Ohrstöpsel versagt, obwohl es aktiv ist und ich stand unter dem Monster. Bei anderen Großen Monster, wo ich darunter stand, hat die Fähigkeit funkioniert.

    Lagiacrus ist auch erledig. Ich liebe den Lagiacrus :love:

    Es zählt zu meinen Lieblingen neben dem Mizutsune und dem Astalos, wenn ich nicht grad vom letzteren verprügelt werde.

    Bin froh wenn ich bald ne bessere Waffe zu legen kann. Muss mindestens einen Slot haben, für die Fang-Guru Fähigkeit. Von den Werten her hätt ich was besseres, aber leider ohne Slot. Hab aktuell das Knochen-Katana Wolf als Waffe, hat einen guten Angriff, aber mich nervt das ständige schleifen... Hätt zwar eins mit besserer Schärfe, aber leider ist das um 30 schwächer. :crying:

    Müsste mal Lava-Klumpen sammeln gehen...

  • Ich spiele gerade "The Legend Of Zelda Skyward Sword".


    Hab's mir von meiner Freundin ausgeliehen und das liegt schon seit 3 Jahren bei mir rum, da dachte ich mir, ich könnte es ja mal anfangen... xD


    Befinde mich momentan beim 6. Tempel, die Sairen habe ich gerade erledigt (und - oh mein Gott - ich hasse die Sairen auf dem Vulkan -__-) und muss nun die dritte Flamme erhalten.


    Bisher gefällt mir dieses Spiel wirklich gut, ich durfte auch schon "Twilight Princess" von ihr spielen, es fällt mir wirklich nicht leicht, zu entscheiden, welches der beiden ich besser finde. :D


    Ansonsten warte ich gerade darauf, ein Kyoge aus der GTS zu erhalten, damit ich zu guter Letzt noch Rayquaza in US hunten kann. Da dies aber wohl noch eine Weile dauern wird, hunte ich gelegentlich noch Nidorina in SS. Das war damals mein erstes Shiny und ich hab's leider entwickelt, jetzt möchte ich es ihm zu Ehren wiederhaben. Bin momentan bei 4500 Resets, aber ich hunte es immer nur mal zwischendurch, von daher kann es auch noch einige Monate, vielleicht auch Jahre dauern, bis ich es bekomme.

  • Monster Hunter Generations Ultimate (Switch)

    Bin zwar noch im Low Rank im Single Player, aber hab schon zugriff auf die 6* Quest.

    Hol aber erstmal alle Quest als Pirscher nach, sind noch einige, leider. Bin zwar kein großer Fan von diesen Modus, aber spielt sich besser als erwartet, solange ich jetz kein riesen Monster jagen muss. Wird zwar bestimmt noch kommen, aber bis dahin hab ich mich als Katze zurecht gefunden.

    Pirscher Modus heißt, das man selber als Felyne (Katze) spielt. Zum sammeln ideal, da die Sammelgeschwindigkeit als Felyne schneller ist, als beim normalen Jäger.

    Jedenfalls sind die 1* und die 2* nun komplett erledigt udn ich arbeite grad die Felyne Missionen von den 3* ab.

    Nebenbei wird als normaler Jäger noch den Glavenus gefarmt. Hab irgendwie die Insektenglefe lieben gelernt und nun sammel ich materialien für die die Flammen-Teuza, wegen den Feuer Attribut. Aktuell hab ich Fuchs-Hellebarde, mit wasser Attribut und als Langschwert die Wyvernklinge Verde (Gift Attribut) und die Wogende Luge (Feuer Attribut).

  • Fire Emblem : Three Houses (Switch)


    Das Spiel ist echt toll. Ich bin begeistert vom ersten Augenblick an. Vor allem weil es jetzt schon so viele Fragen gibt.

    Mein Haus war auch von Anfang an klar: Der goldene Hirsch! Und ich bereue es keine Sekunde. Ich mag die chaotische Bande und fühle mich da auch sehr aufgenommen. Die Idee mit dem Schulgebäude (wo man frei herum läuft) finde ich super. So hat man auch das Gefühl von A nach B zu gehen. Und die Einteilung eines Stundenplans ist auch sehr gelungen, bzw. eines Monatsplans. Man kann sich quasi alles nach und nach erarbeiten. Und das Tutorial tut echt gut. Gerade wenn man doch etwas überfordert ist. Als Anfängerin hab ich natürlich erst mal auf "leicht" gestellt da ich mich erst mal mit dem Spielkonzept vertraut machen will.


    Aktuell zocke ich auch noch Yokus Island Express, aber nicht mehr von Dauer. Ich habe die Story durch, bin bei 90% und mir fehlen eigentlich nur noch 9 von diesen süßen Knollen. Dann hab ich auch die gesamte Story abgeschlossen. Wie oft ich jetzt bei Mario Maker 2 weiter baue weiß ich noch nicht da ich mein Fokus erst mal auf FETH legen möchte. Dennoch finde ich es toll, dass man mir jetzt auch mit den 64 Leveln die Freiheit gibt mehr von meiner Story zu zeigen. (: Und da ich weiß, dass sie es nochmal erhöhen wird es mir auch möglich sein mein komplett Mario Bros. 3 Spiel online zu stellen. Danke Nintendo :heart:


    Reizen würden mich dennoch ein paar Titel die wir im Regal haben und zwar:


    * Donkey Kong Tropcial Freeze (hab ich auf der Wii U mit meinem Freund schon durch. Will es aber nochmal auf der Switch erleben)

    * Fire Emblem Warriors (schon angefangen)

    * Super Bomberman R (schon angefangen)


  • "Assassin's Creed: Odyssey" -abgebrochen-


    Nachdem ich mehr als einhundert Stunden in das Spiel gesteckt habe und ich immer mehr und mehr recht lustlos vor mich herdümpelte, habe ich dann doch die Reißleine gezogen und erstmal pausiert. Ich hatte mir tatsächlich die Mühe gemacht, möglichst viele dumme "?"-Orte abzuklappern, die eine oder andere Nebenquest zu absolvieren und möglichst schnell auf Stufe 50 zu kommen, damit ich endlich mal meine Klamotten aufrüsten konnte. Habe mich für das "Pilger"-Outfit entschieden, weil es doch mehr nach der typischen Assassinen-Kluft ausschaut und genau für meinen Spielstil ausreicht.

    Habe mich in den Kampf gewagt und die Sphinx, den Zyklopen und auch den Minotauros besiegt, wobei mir nur letzter ein paar Probleme gemacht hat. Allerdings habe ich keine Lust gehabt auch nur eines der legendären Tiere zu jagen und zu erlegen. Um ehrlich zu sein, mich stört es nach wie vor, das alles, aber auch wirklich alles in diesem Spiel mitlevelt und mir damit auch die Freiheit und Möglichkeit nimmt besser zu sein. Letztlich ist das ein sehr dummes System... wie auch in "Final Fantasy VIII", auch wenn dieses ein viel besseres Spiel ist.

    Egal, meine Motivation für das Spiel ist auf jeden Fall futsch und ich denke, bis ich das wieder anfange, wird eine Weile ins Land ziehen... was soll's, verpassen tu ich nichts, denn die Story ist mehr als mau.


    "Metal Gear Solid" (1998, PlayStation One) -abgeschlossen-


    Für mich war es wiedermal ein Hochgefühl dieses wundervolle Spiel spielen und genießen zu dürfen. Trotz zwanzig Jahren gemessenen Alters sieht es nach wie vor super aus und spielt sich auch so, wobei ich trotzdem noch kurz wieder reinkommen musste. Die Grundmechanik lag mir noch in Fleisch und Blut, dennoch gab es hin und wieder Momente, die es mir schwer gemacht hatten, recht flott voranzukommen und ich bin ernsthaft bei Metal Gear Rex fünfmal gestorben, weil ich nicht mit der Stinger klar kam... während alle anderen Bosse meist beim ersten Mal eingetütet wurden. Nur bei Gray Fox bin ich einmal gestorben, weil ich nicht aufgepasst hatte.

    Dennoch ist das Spiel in meinen Augen eine gute Mischung aus ruhigen Momenten und schnellen Kämpfen. Generell ist mir jetzt erstmal wieder aufgefallen, wie viele Bossfights und auch kleinere Mini-Kämpfe hier aufeinander folgen. An sich schon zu viel auf einmal, aber irgendwie passt das vom Gesamtkonzept gut zusammen. Wobei ich das Spiel für gewöhnlich nicht auf einem höheren Schwierigkeitsgrad wie "normal" zocken würde, denn so wie ich teilweise Probleme mit meinen Rationen (Medikits) hatte und ich mich nur unnötig aufregen würde. Zudem würde ich dann den Folter-Abschnitt auch niemals schaffen. Ich möchte ein Spiel auch genießen und kein Hardcore-Rage-Quit hinlegen. Nun ja, wie gesagt liebe ich dieses Spiel und wird wohl immer einen Platz in meinen Herzen haben.


    "Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty" (PlayStation 2) -abgeschlossen-


    Auch dieses Spiel der Reihe mag ich sehr, auch wenn es ein relativ langweiliges Setting hat, und - und das ist an dieser Stelle das schlimmste - die wohl schlechtübersetzten Untertitel aufweist, die ich in einem Videospiel je gesehen habe. Ich meine, das Spiel wurde damals von vielen Fans heiß ersehnt, doch wer bitte hat sich daran gesetzt, die englischen Texte zu übersetzen? Wer?! Ich meine, warum?! Wäre ich des englischen mächtig, würde ich wahrscheinlich die Original-Version zocken, so aber tut das Lesen der Unterteitel extrem weh. Welcher Banause hat da den Google Übersetzer oder den Praktikanten oder den dümmsten Mitarbeiter dran gelassen, den sie hatten. Es kann ja wohl nicht so schwer gewesen sein, wenigstens sinngemäße Textreihen zu schreiben, anstatt sie so zu zerhackstückeln, dass die teils nicht wirklich zusammenzugehören scheinen. Schande über denjenigen.

    Dennoch gebe ich dem Spiel immer wieder eine Chance und ich mag es halt einfach zu sehr. Vorrangig dürfte dies wohl dem damals neu eingefügten Charakter Raiden zu Schulden gekommen sein, aber auch dem rumänischen Pseudo-Vampir Vamp... an dem mein Herz erst recht hängt. Vor allem ist der Kampf gegen diesen Bastard nicht wirklich leicht, wenn man da nicht ein bisschen trickst. Nein, keine Cheats, aber man kann es sich vereinfachen, wenn man ein paar Dinge vor und während des Kampfes beachtet und mit seinem doch sehr begrenzten Inventar nachhilft.

    Das Spiel ist nicht perfekt und bekommt erst ab der Hälfte so allmählich Anlauf und Spannung, hat aber eigentlich einen guten Leitungspfaden und auch eine vernünftige Story, die zwar hier und da mal schwankt, aber trotzdem funktioniert. Was mich nur in diesem Teil ein bisschen stört, ist, dass man gefühlt ständig an die Hand genommen und darauf hingewiesen wird, wie man wo was machen muss. und das nicht ein-, sondern zwei- bzw. dreimal innerhalb kürzester Zeit. Ich meine, ich bin nicht doof. Wer auf so begrenztem Raum ein Spiel umfasst und darin herumrennt, der kommt eigentlich automatisch drauf.

    Dennoch gerne wieder. Nächster bitte!


    "Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots" (PlayStation 3) -abgeschlossen-


    Wie viele von euch, die das hier lesen, hätten nun angenommen, ich würde mit dem dritten Teil weitermachen?

    Um ehrlich zu sein finde ich den dritten Teil der Reihe zwar super, aber ich hatte keine Lust drauf und wollte mit dem vierten weitermachen... alleine schon wegen Raiden und Vamp, die ihre Interferenzen doch sehr persönlich nehmen, weshalb deren Kämpfe schon ziemlich episch ausfallen. Ja, ich mag die beiden Kerle, umso schlimmer, dass Vamp dann doch sterben muss... oder will.

    Das Spiel hat eine klare Linie, die Settings wechseln und damit auch die Umsetzung von allem, was dann halt mehr Spannung und Abwechslung bringt. Das Snake zu diesem Zeitpunkt bereits ein alter Mann ist, obwohl seit dem Zeitpunkt zu Teil zwei nur neun Jahre vergangen sind, tut dem keinen Abbruch, es ist halt nur immer wieder ein bisschen befremdlich ihn so zu sehen und er erfüllt das Klischee von älteren Menschen, die sich das Rauchen nicht abgewöhnen wollen, obwohl sie wissen, dass das mehr als gesundheitsschädlich für den Körper ist und diese nach jedem Zug so stark nach Luft röcheln und sich fast die Lunge aus dem Hals husten, dass man diesen am liebsten mit der flachen Hand ins Gesicht schlagen möchte. Generell hatte ich bei Snake immer das Gefühl gleich kommt der große Pfropfen Sputum raus.... okay... jetzt wird es widerlich.

    Vom Schwierigkeitsgrad her wurde hier ein wenig angezogen. Die Bosskämpfe, aber selbst die gegen kleinere "normale" Gegner, sind ziemlich knackig und ziehen eine Menge Lebensenergie ab. Da muss man schon abwägen, was man an Ausrüstung braucht, weil man sonst ellenlang ins Pausenmenü gehen und rumprobieren muss.

    Ansonsten: Die Cutscenes sind gut gemacht, teils doch ein bisschen zu sehr japano, aber nach wie vor nett anzuschauen... ich sag nur Raiden vs. Vamp... für mich nach wie vor am besten.


    "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain" (Playstation 4)


    Mein aktuelles Projekt. Musste einfach auch mal wieder sein und es macht schon ziemlich Laune zwischen der Mother Base und Afghanistan hin und her zu switchen, um Soldaten, Wildtiere und Ressourcen anzuschleppen. Auch ist die Story ganz gut umgesetzt, sodass es auch nicht langweilig, wenn auch ein bisschen knifflig wird. Generell gibt es da hin und wieder Momente, wo ich mir an den Kopf fassen möchte, weil ich entweder zu dumm bzw. zu ungeduldig bin oder das Spiel nicht an meine Anforderungen passt, und die sind nicht mal hoch angesetzt... ... ... Nein, ich bin definitiv zu dumm.

    Derzeit bin ich noch nicht wirklich weit. Gerade mal die ersten vier Missionen gespielt und muss so schnell wie möglich das Level meiner Jungs auf der Mother Base hochstufen, um ein paar nützliche Gadgets aufzurüsten. Ich finde es an sich schade, dass man die Mother Base nur online bis zum Limit aufstocken kann, denn das nimmt einem dann doch ein bisschen die Freiheit, die man hier doch genießen möchte. Nun ja, ist es halt so.

    Auf jeden Fall lasse ich mir ein wenig Zeit hier für und schau mich wieder genauer um. Zum Glück hatte ich D-Dog in der dritten Mission gefunden, denn den kleinen Welpen übersieht man recht schnell und später hätte ich das wohl wieder vergessen und ihn erst später dazugeholt. Momentan aber brauche ich nur D-Horse und wenn später noch Quiet hinzukommt, ist der Drops an sich gelutscht.



    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • In Pokémon Schwarz habe ich Marea City erreicht und das mit folgendem Team:


    Kappalores Hundemon Togekiss HariyamaFrosdedje Bidifas


    In meinem Blog habe ich ein Zwischenfazit gezogen. Bisher macht mir das Spiel einfach Spaß. Ich mag es, coole Regionen mit coolen Orten zu bereisen, wilde Pokémon zu fangen und Trainer zu besiegen. ich mache das ganze auch sehr gründlich, das heißt, es werden auch alle Items eingesammelt und das Itemradar ist auch aktiv. Auch wenn es Stellen gibt, die ich jetzt nicht so gut finde, so macht mir die Reise dennoch Spaß und die erste Hälfte habe ich auch sehr positiv genossen. Mein Team ist exotisch, stammt aus anderen Regionen, wurde in meiner Weiß 2 gezüchtet und bisher bin ich mit meinem Team auch rundum zufrieden. Entwicklungssteine habe ich jetzt vor der 5. Arena noch vergeben, um mein Team nun noch zu verstärken und alle Pokémon voll zu entwickeln. Ich bin bereit für Arena Nummer 5 Stalobor.



    Außerdem habe ich heute endlich mit Fire Emblem: Three Houses angefangen. Nachdem Thalia sich mir gegenüber als sehr unzuverlässig bewiesen hat, habe ich das Spiel dort storniert und es mir spontan noch bei Amazon gegönnt. Viel gespielt habe ich jetzt noch nicht, gerade mal etwa eine Stunde, ich habe die erste Hauptquest abgeschlossen. Ich bin ein totaler Fire Emblem-Neuling, das ist das erste FE, was ich überhaupt spiele. Aber es scheint doch ziemlich umfangreich und schwer zu werden, mein Arbeitskollege hat das Spiel bereits einmal neu starten müssen^^ Angeschlossen habe ich mich den goldenen Hirschen, da mir Claude am meisten zusagte und ich - wenn ich tatsächlich mal Strategiespiele spiele - meist Fernangriffe favorisiere. Da ich von dem Spiel keine Ahnung habe und mein Arbeitskollege mir bereits geraten hat, mir viele Notizen zu dem Spiel zu machen, habe ich die Befürchtung, dass ich das Spiel nicht schaffen werde. Hat damals mit Wargroove schon nicht so funktioniert, wie ich es wollte. Strategie-RPG's sind nicht meins, daher rechne ich mir hier wenig gute Chancen aus. Aber hey, ich bin offen für neues und stehe auf schwere, umfangreiche Spiele, also was beschwer ich mich? :whistling: Und Xenoblade Chronicles 2 hab ich schließlich auch irgendwie geschafft.

  • --------------------------------------------------------------------

    Pokemon Feuerrote Edition: Farbeagle Challenge (1)

    --------------------------------------------------------------------

    Ich hatte mal wieder Lust auf Pokemon und wollte was neues ausprobieren. Ich bin irgendwo auf diese Challenge gestoßen und wollte sie deshalb unbedingt selbst probieren. Das Prinzip ist denkbar simpel: Man startet mit 6 Farbeagle und spielt sich bis zum Champ hoch. Andere Pokemon sind nur für VM´s erlaubt und dürfen ansonsten nicht am Spielgeschehen teilnehmen.


    Meine Schätzchen hab ich nach berühmten Malern benannt:

    Da Vinci, Van Gogh, Monet, Kadinsky, Rembrandt und Picasso.


    Wirklich weit bin ich leider noch nicht. Zum einen hat man 6 Pokemon die man von Anfang an gleichzeitig trainieren muss, was sehr zeitaufwendig ist. Zum anderen ist da natürlich noch die Schwierigkeit mit den Attacken. Van Gogh kann nämlich versehentlich Rutenschlag und muss daher mit Austauschen im Kampf trainiert werden. Der Rest kann Giftstachel, mit Ausnahme von Kadinsky, welcher sich Donnerschock von einem wilden Pikachu stibizen konnte. Ich werde jetzt erst mal in der Gegend um Vertania-City trainieren, um für alle die zweite Attacke freizuschalten.


  • Monster Hunter Generations Ultimate (Switch)

    Nun sind alle Dorf Quest von 1* bis 4* im Low Rank erledigt, yay!

    Außerdem hab ich nach ein paar mal Glavenus jagen auch endlich eine neue Insektengleve herstellen können. Nur leider kann ich mein Kinsekt von der Fuchs-Gleve nicht zu der neuen tauschen, weil die Käfer einen unterschiedlichen Typ angehören, aber das ist nicht schlimm, hab noch genug von den Gelees.

    Nun wird weiter die 5* abgearbeitet und auch neue Rüstungen für meine Mietzekatzen hergestellt. Hätte gerne jeweils ne neue Rüstung für meinen Pirscher und meinen 2. Kamerad.

    Aktuell laufen meine Mietzekatzen mit folgender Rüstung rum:

    1. Kamerad: Zinogre-Set

    2. Kamerad: Nargacuga-Rüstung und Garuga-Waffe

    Pirscher: Rathalos-Set

    Geplant sind die Sets vom Seregios und Tigrex. Vielleicht bekomme ich beim Seregios farmen auch noch das Material, was ich zum verbessern der einen Glefe brauche.


    Fire Emblem: Tree Houses (Switch)

    Hab mich den Löwen angeschlossen. Zum einen wegen der blauen Farbe (was für eine begründung), aber auch wegen dem Wappen Tier und weil im dem Haus die meisten Charaktere am Anfang sind, die mir auf dem ersten Blick gefallen, unter anderem der Anführer. Mein erster Gedanke war, das es wegen den Häusern so ein bisschen an Harry Potter erinnert, kann aber auch ne Einbildung sein^^"

    Jedenfall lass ich mich überraschen was noch auf mich zu kommt. Hab mich schon gewundert wo das Waffen Dreieck geblieben ist, aber das wurde anscheinend abgeschafft. Mal sehen ob es mich fesseln kann wie das erste europäische Fire Emblem, FE Path of Radiance und FE Randiant Dawn. Die drei Spiele stehen bei mir ganz oben in der Rangliste der Fire Emblem Reihe :)

  • Dark Souls Remastered (PS4):

    Ja da ist mir doch glatt wieder ein Dark Souls dazwischen gekommen. Die ganze Reihe hat echt einen krassen Suchtfaktor und obwohl ich den ersten Teil noch größtenteils kenne, find ichs immer noch ziemlich geil. Mich nervt es nur extrem, dass das Spiel seeehr dunkel ist bei seinen ohnehin dunklen Gebieten. Die Spielhelligkeit und die Helligkeit meines TVs sind auf Maximum und ich sehe einfach nur gefühlt 1 Ingame-Meter weit bei den unteren Katakomben, wo es zu Nito geht. Hab deshalb vorhin auch 50000 Seelen verloren, weil ich einfach 2x irgendwo runtergefallen bin und ich einfach nichts sehe. Ich freu mich also schon auf die Lampe, auch wenn die keine richtige Fackel ersetzt. Bin auch nach all den Souls-Spielen erstaunt wie langsam der erste Teil doch ist und manche Dinge werden von spielmechanischer Seite her in den Nachfolgern besser gemacht. Wens interessiert, für mich sind derzeit alle Dark Souls-Spiele auf einer Stufe, wenn ich sie bewerten müsste. Ich kann die Leute, die den ersten Teil vergöttern überwiegend verstehen aber Gebiete wie Schandstadt, Izalith und diese Katakomben kann man nicht schön reden und ich kann die ganzen kryptischen Sidequests einfach nicht leiden mit deren ,,tollen'' Geschichten. Alles in allem: Willkommen zurück, Dark Souls.



    Super Mario Odyssey (Switch):

    Hauptgeschichte ist nun durch und ich bin aktuell bei ca. 450 Monden. Hab schon gehört, dass es ab 500 schwerer sein soll und die alten Welten haben ja auch nochmal gut Inhalt bekommen, von daher werd ichs so schnell nicht durchspielen. Finds schon mal ziemlich nett, was es alles an Kostüme gibt und dass man für die auch tatsächlich viel Geld braucht. Die schiere Mond-Anzahl nervt aber jetzt schon ein wenig, vor allem, wenn man 30x Toadette einzeln ansprechen muss, damit man welche bekommt...

  • Crash Team Racing Nitro Fueled (PS4)

    Nächsters Grand Prix, nächste Skins zum freispielen. Und ehrlich gesagt langsam nervt es einfach nur noch :/ Wenn man nicht online spielt hat man eh die A*-Karte weil man einfach sehr viel weniger Wumpas bekommt. Und es ist unfassbar schade dass man auch wenn man zu zweit spielt nicht mehr bekommt. Was soll dass denn? Jetzt kommen dann noch die Mikrotransaktionen (ich wette man kann dann einfach die Skins die man beim Grand Prix nicht geschafft hat noch kaufen?) und ich bin etwas genervt. Ja irgendwie schaffen es Activison doch noch das Spiel kaputt zu machen.

    Seit dem letzten Update sind die Ladezeiten auch länger geworden.


    Oninaki Demo (Switch)

    Als das Spiel im Nintendo Direct angekündigt wurde war ich ja sehr angefixt. Jetzt gibt es die Demo im eShop und ich konnte natürlich nicht wiederstehen. Habe jetzt den zweiten Daemon und bin bei einem Boss "The Iron Hammer" mit dem ich auf Stufe "normal" so gar nicht klar komme. Bevor ich überhaupt verstanden habe was los ist und auch nur ein bisschen schaden gemacht habe bin ich auch schon besiegt? Bis zu diesem Bos war es aber echt ganz cool. Sieht gut aus und ist halt ein Action-RPG. Allerdings sind die Level doch sehr schlauchig, also dass was ich bis jetzt gesehen habe.

    Kagachi, den Prota, finde ich bis jetzt auch eher seltsam. Es wirkt so desinteressiert und sehr griesgrämig.

  • Pokemon HG/SS (DS)

    In HG habe ich heute den 2. Orden eingesammelt. Nun geht es weiter durch den Steineichenwald, in die Großstadt. Vorher steht viel Training auf dem Tagesplan.

    Mein Hoppspross sollte sich vor der 3. Arena noch entwickeln.


    In SS muss ich jetzt Richtung 2. Arena, Unterwegs sammle ich weitere Pokemon ein und trainiere mein Team weiter.

    Mein Togepi hat leider die falsche Fähigkeit, ich werde mir ein neues züchten, denn Edelmut ist besser, als Übereifer. Mir ist die Genauigkeit wichtig, am Ende klappt sie nicht in einer wichtigen Situation und mein Angriff schläft dann fehl.

  • Fire Emblem Three Houses:


    Hab einen der Black Eagle Paths jetzt durch und mir hat das Spiel im großen und ganzen gut gefallen. Besonders mag ich den Aspekt des Spiels, dass jeder auf seinem Pfad immer denkt das richtige zu tun. Ich habe mich mit mehreren Leuten unterhalten die andere Pfade gespielt haben und sie hielten sich stets für im Recht während ihre Häuser bei mir eher Feinde sind. Das Spiel schafft es meiner Meinung nach sehr gut zu zeigen, dass bei einem Krieg jede Seite sich für die "Guten" hält. Jedenfalls bin ich (nachdem ich auch die anderen Pfade nun etwas besser kenne) doch glücklich mich den Black Eagles angeschlossen zu haben. Dort mag ich auch die meisten Charaktere (vor allem Edelgard, Dorothea und Petra).

    Ja ansonsten. Die Charaktere gefallen mir diesmal wirklich gut. Es gibt weniger für mich cringy Charaktere wie in den 3DS Teilen. Die Charaktere haben auch hier und da etwas mehr Tiefe. Das System in der ersten Hälfte mit der Schule finde ich unterhaltsam und abwechslungsreich und weckt gewisse "Hogwarts" Vibes. Hier und da zieht das Spiel etwas. Auch ist es halt wie immer schade wenn Units durch die random Level Up-Stats dann leider viel nutzloser sind als man es gerne hätte aber das gehört ja irgendwie auch zu Fire Emblem dazu.

    Mich freut es vor allem dass das Spiel alle Pfade in einem Game hat. Ich hätte es Nintendo auch zugetraut das Spiel in dreifacher Ausführung zu veröffentlichen (Hust Pokemon Hust). Die Musik gefällt mir sehr gut. Die Grafik finde ich in Ordnung muss aber zugeben dass man hier schon auch die Limits der Switch einfach ab und an bemerkt und manchmal die Charaktere etwas seelenlos wirken.


    Sims 4:


    Jaa ich hab mir irgendwie mal alle Sims 4 Add-Ons auf einmal gekauft und jetzt bin ich etwas überfordert mit den ganzen Möglichkeiten die sich mir bieten. Insgesamt ist das Spiel mit den Add-Ons aber super umfangreich und man hat echt genug zu tun und viele Freiheiten. Kann noch nicht super viel zu den einzelnen Add-Ons sagen da ich alle erst angekratzt hab aber bislang bin ich zufrieden mit allen.


    Borderlands: The Pre-Sequel:


    Als Vorbereitung auf Borderlands 3 spiele ich aktuell mal wieder das Pre-Sequel mit einem Freund im Coop auf PS4. Da ich das Spiel damals nur einmal durchgespielt hatte weiß ich viele der Story-Details und der Dialoge gar nicht mehr so genau. Jedenfalls liebe ich nach wie vor Handsome Jack. Spielen tue ich Athena, da sie mir vom Design mit Abstand am besten gefällt und mich die DLC Charaktere alle nicht sooo sehr reizen und ich auf Close Combat in Borderlands stehe (Psycho ftw).

  • Fire Emblem Three Houses (Switch)

    Nachdem ich letzte Nacht den ersten Run durch habe, hab ich nun ein New Game + gestartet. Werde mich diesmal den Goldenen Hirschen bzw. der Allianz anschließen. Bin mal gespannt wie dort die Story so ist, denn nachdem ich mit den Blauen Löwen durch bin, war ich am Ende doch etwas enttäuscht das schon vorbei war... Das einzige was mir bis jetz gefällt, ist das prinzip mit der Schule und dem erkunden bzw. wie man die Entwicklung seiner Charaktere beeinflussen kann.

    Story war bis jetz nur mau. Aber vielleicht ändert es sich, wenn man alle Pfade kennt, weil man sich dann ein besseres Bild machen kann. Falls das nicht der Fall ist und bei den anderen beiden die selbe Leier ist, ist dieses Fire Emblem ne echte enttäuschung.

    Fakt ist, ich muss nun immer meinen Felix an meine Seite holen. Das ist ein Krit-Monster bei mir gewesen, wenn es mal nicht doppelt angreifen konnte XD

    Und wenn es nicht kritten oder doppeln konnte, dann kam immer sein Wappen, der Char war mein bester Mann mit Dimitri und dem Haupt Charakter. Die konnte ich in alles rein stellen, die haben es geregelt. :glasses:

  • Pokémon Mond (New 3 DS XL)


    Auch dieses Spiel habe ich nun erfolgreich abgeschlossen. Der Kampf gegen Kukui in der Pokémon Liga war dieses Mal ein echter Krampf, was aber daran liegen könnte, dass ich das Spiel generell mal mit nem anderen Team gespielt habe als es noch in USUM der Fall war. Aber ich habs ja dann doch geschafft. Die störende Nachsequenz, in der man einfach nicht speichern kann, war auch doof, weil ich Kapu-Riki ausversehen besiegt habe. Aber als die Sequenz dann vorbei war konnte ich es doch nochmal fangen. Die anderen Schutzpatronen hab ich mir dann auch nach und nach geholt.

    Insgesamt habe ich ca. 12 Spielstunden gebraucht.


    Pokémon Gelb (GBA SP)

    Ich habe den Vertania Wald hinter mir gelassen und bin nun in Mamoria City angekommen, wo ich demnächst Rocko herausfordern werde.

    Seit 1999 leidenschaftliche Pokémonspielerin :D

    Konsolen im Besitz: Nintendo Wii (Weiß), PS4 (Orange-Schwarz), GBC (Pikachu Edition), GBA (Neon-Orange), GBA SP (Super Mario Edition), NDS (Rot), 3DS (Aqua-Blau), New3DS XL (Orange-Schwarz), Nintendo Switch (Neon-Rot-Blau)

    Pokémonspiele im Besitz: B/R/G (Cartridge&VC), G/S/K (Cartridge&VC), R/S/Sm, FR/BG, D/P/Pl, S, HG/SS, X/Y, OR/AS, S/M, US/UM, LGP/LGE, Collosseum, XD, TGC


    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!:heart:

    Gib niemals auf! Blitza



  • Fire Emblem Three Houses (Switch)


    Ich habe die Schwarzen Adler genommen.


    Spoilertab bitte auch auch Spoiler betrachten.

  • --------------------------------------------------------------------

    Pokemon Feuerrote Edition: Farbeagle Challenge (2)

    --------------------------------------------------------------------

    Ich Trottel habe unterschätzt wie schwach Giftstachel doch ist. Aber immerhin haben es alle meine 6 Maler auf Level 11 geschafft (etwa 2-3 Stunden Training).

    Nun stand ich vor Rocko und hatte ein Problem. Mein Wahlstarter war Bisasam, somit hatte mein Rivale Glumanda und ich keine Chance eine nicht-resistente Attacke gegen Gestein aufzutreiben. Zum Glück sind seine Pokemon aber doch recht schwach gewesen und ich konnte sie mit Vergiftung besiegen. Gleichzeitig konnte ich mir von Onix die Attacke Felsgrab mopsen.


    Nun stehe ich vor dem Mondberg. Ich habe noch einen Nachahmer frei, da muss ich mal schauen welche Attacke ich nehme. Bis Misty sollen aber alle auf 22 kommen, ich will mindestens einmal ihre Aquawelle haben.

  • Fire Emblem Three Houses (Switch)

    Beim zweiten durchgang grad mal ein viertel von den Kapitel durch. Zu meiner Klasse hat sich Ingrid von den blauen Löwen dazu gesellt, schon mal eine Person auf der To-Do-Liste die ich rekutieren wollte. Hab zwar noch Caspar von den Adlern, aber bis jetz mach Cyril noch nen guten Job.

    Aber da ich es in den Letzen Tagen (seit dem ersten Durchgang) gesuchtet habe, gönn ich mich mir erst mal ne kleine Pause und widme mich dem Landleben...


    Stardew Valley (Switch)

    Neuer Spielstand, neues Glück! Nachdem ich auf der PS4 und auf der Switch schon nen männlichen Char habe, hab ich mir diesmal einen Weiblichen erstellt.

    Hab keine Ahnung wie weit ich auf der PS4 war, aber der erste Spielstand auf der Switch umfasst 105 Stunden und bin dort im 5. Jahr und habe das Gemeinschaftszentrum fertig gestellt.

    Möchte beim weiblichen Char wieder den Weg gehen und das Gemeinschaftszentrum wieder fertigstellen. Den Moja-Markt Weg heb ich mir für die PS4 auf, wegen der Trophy^^"

    Aber diesmal möchte ich es schon im Jahr 3 oder spätestens im Jahr 4 fertig haben, also früher als im anderen Spielstand, so als kleine Herausforderung.

    Außerdem muss ich noch schauen, wer von den Jungs mir gefallen könnte, hab als männlichen Char Penny genommen.