Das Wut- und Trauertopic

  • Was ist eigentlich der entscheidende Unterschied zwischen einen Fachabi und einer Berufsausbildung? Was von den Beiden hat einen höheren Stellungswert?

    Der Hauptunterschied ist, dass ein Fachabi keine Ausbildung ist. Eine Berufsausbildung qualifiziert dich für einen bestimmten Beruf, das Fachabi nicht. Mit dem Fachabi hat man die Möglichkeit zu studieren, nicht ganz so frei in der Wahl, wie mit der allgemeinen Hochschulreife (das klassische Abi), aber immerhin. Mit einer Ausbildung kann man unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls studieren (wobei ich die genauen Voraussetzungen nicht im Kopf habe), wie stark man dann eingeschränkt ist, kann ich nicht beurteilen, ich gehe davon aus, stärker noch als beim Fachabi.
    Was man als "Stellenwert" angibt, ist allgemein fraglich. Auf dem Arbeitsmarkt hat man nur mit einem Fachabi keine allzu große Perspektive, mit abgeschlossener Berufsausbildung wird man da mehr erreichen. Ein Studium zu beginnen ist dann wieder mit Fachabi leichter, was langfristig die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht gegenüber einer Ausbildung.

  • Ich hoffe @Gucky erlaubt mir den Post noch, nur ich bestimme gerne selber wie ich was meine und was nicht^^"

    Sie hat wörtlich gesagt "Ich würde auch nur 1-2 Wochen vorher lernen, aber jeder Mensch ist da anders." D.h. sie würde die Prüfung, für die IcEDoG gerade lernt, mit 1 bis 2 Wochen Lernzeit bestehen. Du liest diesen Satz ohne Kontext (= das Zitat, auf das sie sich bezog) und blendest den Konjunktiv aus. Wie gesagt, lern richtig lesen.

    Ich sprach nicht von einer Prüfung. Ich sprach einfach nur von einer Klassenarbeit oder einem Test. Hätte ich im ersten Beitrag schreiben können, ja stimmt, habe ich dann aber in zwei weiteren Beiträgen getan. Ich habe aber nie von einer Prüfung in Richtung Ausbildung gesprochen, habe ich auch in den zwei Beiträgen noch einmal geschrieben.
    Und wie ich auch schon schrieb: In der Ausbildung lernt man ja nicht erst seit ein paar Tagen und wenn man so weit kam, muss man schon was können und natürlich, wenn man sich für den Job interessiert behält man da auch einiges im Kopf. (Sollte man zumindest tun.)


    Ansonsten: Wenn ich mich unklar ausgedrückt habe, bei diesem Beitrag oder allgemein, dann beim nächsten mal einfach nachfragen. @Amaterasu hatte es schon so verstanden wie ich es gemeint habe, aber gut, jeder liest und versteht Beiträge anders, wenn sie nicht ganz genau beschrieben sind. Daher, bitte nicht einfach schreiben: "Sie meinte das aber so und so und bla."
    Danke für das Verständniss.
    (Und passte auch, weil es mich ein klein wenig wütend gemacht hat, weil ich mich mehrmals wiederholen musste und ich sowas einfach nicht mag. Wozu gibt es PN oder die Pinnwand? ^^)

  • Der Hauptunterschied ist, dass ein Fachabi keine Ausbildung ist. Eine Berufsausbildung qualifiziert dich für einen bestimmten Beruf, das Fachabi nicht. Mit dem Fachabi hat man die Möglichkeit zu studieren, nicht ganz so frei in der Wahl, wie mit der allgemeinen Hochschulreife (das klassische Abi), aber immerhin. Mit einer Ausbildung kann man unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls studieren (wobei ich die genauen Voraussetzungen nicht im Kopf habe), wie stark man dann eingeschränkt ist, kann ich nicht beurteilen, ich gehe davon aus, stärker noch als beim Fachabi.Was man als "Stellenwert" angibt, ist allgemein fraglich. Auf dem Arbeitsmarkt hat man nur mit einem Fachabi keine allzu große Perspektive, mit abgeschlossener Berufsausbildung wird man da mehr erreichen. Ein Studium zu beginnen ist dann wieder mit Fachabi leichter, was langfristig die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht gegenüber einer Ausbildung.

    Dann habe ich mit der Ausbildung alles richtig gemacht. Ich habe nie vorgehabt zu studieren. Ich möchte nur im Rahmen meiner Kenntnisse in meiner Firma einbringen und das tue ich bestmöglich.

    Einmal editiert, zuletzt von Gucky () aus folgendem Grund: Teilweise gelöscht. Schon deine ursprüngliche Frage hatte absolut nichts mit dem Topic zu tun. Für eine weiterführende Berufsberatung gibt es die entsprechenden Stellen oder Google.

  • Okay bisher war der Urlaub wunderschön und das ist er immer noch natürlich. :heart:


    ABER! Ich bin echt wütend. :cursing: Hab nun in ein anderes Kasterl reingeschaut, weil ich einen großen Teller gebraucht habe. Die vor uns haben nicht wirklich abgwaschen! Da waren noch klebrige, gammlige Reste von alten Nudeln und so drauf. Hab das nun abgwaschen, damit unsere Gastgeberin (sind in einem Gästeanbau) nicht denkt, wir wären das gewesen. Ich ekle mich immer noch so. ;( *traumatisiert* Wie kann man zu faul oder dumm sein solche einfachen Dinge ordentlich hinzukriegen!?
    Ich hoffe, wer auch immer das war, hat daheim jemanden, der ihm sowas wieder um die Ohren hauen würde.

  • Ich ekle mich immer noch so. ;( *traumatisiert* Wie kann man zu faul oder dumm sein solche einfachen Dinge ordentlich hinzukriegen!?

    Du hast zu wenig gesehen wenn dich das traumatisiert :P


    Die selbe Frage stelle ich mir aber auch bei meinen Nachbarn, Kurzfassung :


    -> Mutter des Vermieters klingelt Anfang des Monats bei mir und meinte ich muss 5€ Nebenkosten mehr zahlen. Grund: die anderen Studenten trennen ihren Müll nicht, sie kippen alles in gelbe Säcke und schmeißen sie einfach so in den Müll. Ich konnte nie etwas wegwerfen, weil alle einfach gelbe Säcke in die Studentenmülltonne ballern, deswegen gehe ich gar nicht erst an die Studentenmülltonne. Altpapier/Kartons muss ich regelmäßig auf die Kritische Dichte eines Schwarzen Lochs bringen, damit es überhaupt noch in die Tonne passt. Währenddessen schmeißt die restliche,,Elite Deutschlands" 3-5 Pizzakartons vom Italiener ungefaltet rein. Nun brauchen wir eine größer Tonne weil die restlichen Studenten einfach alles in die Tonnen der Nachbarn hämmern. Die Mutti meinte das die Nachbarn ,,aus Angst ihre Mülltonnen in die Garage stellen" und sie seit 25 Jahren noch nie so ein ,,asoziales Verhalten" erlebt hat.


    Blöd nur das ich die 5€ im Monat mehr zahlen muss, obwohl die Mutter der Vermieteren weiß das ich das nicht war. Ich frage mich nur , wie Menschen Führungspositionen übernehmen wollen, wenn sie nichtmal sowas hinbekommen :D

  • Endlich! ... Nach Monaten des Wartens und Hoffens habe ich nun ein funktionierendes Notebook. Seit Oktober letzten Jahres war mein altes "Neues" Notebook (Asus) bei der Reperatur bei Media Markt. Wohl gemerkt, das ich ihn zu diesem Zeitpunkt nur gut ein Monat in Gebrauch hatte und dies auch nur für ein paar Tage. Als ich dann den Drang verspürte ihn wieder zu benutzen, war mir aufgefallen, dass er ziemlich langsam war. Erst dachte ich es läge an Updates. Dementsprechend habe ich nachgeschaut und tatsächlich waren ein paar Updates vorhanden. Alles gut und schön, wollte sie dann auch gleich starten ... und dann begann das Drama ...
    Er brauchte gefühlt Stunden um überhaupt die Updates zu starten, frierte dauerhaft ein und der Datanträger gefühlt drohte zu explodieren. Nach Abbruch und Neustart war es nicht besser. Ich konnte noch nicht mal mehr leichte Funktionen tätigen, ohne das er sich aufhing oder ein Standbild kam. Der Datenträger war immer zu 100% ausgelastet OHNE das irgendeine Funktion lief.
    Da ich und ein Guter Bekanter langsam verzweifelten, entschloss ich mich das Notebook nach Media Markt zu bringen. Sie meinten, sie würden sich das anschauen und ich hinterlies meine Handynummer, damit sie mich Benarchichtigen konnten wenn er abholbereit wäre. Dann endlich nach drei Wochen bekam ich eine SMS. Wir fuhren hin und uns wurde doch tatsächlich gesagt, das mit dem Notebook alles in Ordnung gewesen sei und es wohl an einem Bedienungsfehler unsererseits lag ... Der Gute Bekante den ich erwähnte beschäftigt sich schon seit Jahren mit PCs und allgemein Computerprogrammen und deshalb war natürlich diese Aussage von Media Markt mehr als frech ... Na ja, wir nach Hause gefahren und ihn gleich ausgetestet und siehe da ... das gleich Problem wie vorher bestand immer noch.
    Wir vielen fast vom glauben ab und wieder nach mehreren Versuchen das Notebook normal hin zu bekommen fuhren wir wieder nach Media Markt. Wir schilderten das gleiche Problem wieder, diesmal mit der Aussage eines Mitarbeiters, dass er zu Asus eingeschickt wird. Wieder nach mindestens drei Wochen kam eine SMS, dass er abholbereit wäre. Ich mich gefreut und sofort mit meinem Bekanten hin gefahren. Diesmal sagten wir gleich, dass wir gleich vor testen. Wir einen Mitabreiter nach Internet gefragt, damit wir testen konnten ob er ohne Probleme lief ... jedoch kamen wir gar nicht so weit, denn er fand keine einzige WLAN verbindung, obwohl unsere Handy´s voll ausschlugen. Wir einen Mitarbeiter um Hilfe gebeten der uns tatsächlich riet, das Notebook wieder einzuschicken. Gesagt getan ... ich war auf 180 Grad ... Dies geschah übrigens dann noch ein mal. Beim vierten mal Einschicken bekam ich Nach VIER verdammten Wochen ein Anruf, dass ich Media Markt doch bitte eine E-Mail schreiben sollte, was denn der genaue Fehler sei, da Asus wohl keinen finden konnte ... nach VIER verdammten Wochen wohlgemerkt ... was machen die da so lange???
    Da ich blöderweise genau in der Woche eine leichte Grippe hatte, ist mein Bekanter dann alleine zu Media Markt gefahren und wollte denen die Meinung geigen. Am Ende hat sich herausgestellt, dass ich mir ein neues Notebook aussuchen sollte, was ich auch getan und gleich 200€ mehr ausgegeben habe. Diesmal habe ich mich ordentlich beraten lassen. Übrigens haben wir dann auch erfahren, dass bei der Reperatur das komplette Motherboard ausgetauscht wurde. Also wurde doch ein Fehler gefunden ... jedoch anscheint nicht bereinigt.


    Und was lernt man daraus ... niemals ein 333€ Notebook kaufen, was in der Zeitung von Media Markt als "Sonderangebot" angeprangert wird.
    Hach ja ... man lernt nie aus

    Wolwerock Wolwerock
    Der Wolf streift frei durch Deutschland ?" ...
    Mir macht es mehr angst, dass unsere Regierung frei rumläuft




    Einmal editiert, zuletzt von zoombie ()

  • Ich konnte noch nicht mal mehr leichte Funktionen tätigen, ohne das er sich aufhing oder ein Standbild kam. Der Datenträger war immer zu 100% ausgelastet OHNE das irgendeine Funktion lief.

    Also das erinnert mich an einen Fall vor ein paar Monaten. Damals hatte ich ein Problem mit meiner Maus und genau zu dieser Zeit gab es auch ein fehlerhaftes Update von W10 das ziemlich die selben Symptome hatte. Mein Cousin hatte das studiert und meinte, seinen PC hätte es komplett gecrusht. Deiner Angabe nach könntest du das selbe Problem gehabt haben.
    Mich wundert ja, dass sie das Gerät überhaupt angesehen haben. Ich hätte erwartet, dass sie es einfach austauschen, damit sie sich nicht die Mühe machen müssen.

  • Damals hatte ich ein Problem mit meiner Maus und genau zu dieser Zeit gab es auch ein fehlerhaftes Update von W10 das ziemlich die selben Symptome hatte. Mein Cousin hatte das studiert und meinte, seinen PC hätte es komplett gecrusht. Deiner Angabe nach könntest du das selbe Problem gehabt haben.

    Ich hatte den Mitarbeitern von Media Markt auch gesagt, ob es nicht an Win10 liegen könnte. Doch die meinten, das dies nicht der Fall sein kann. Aber gut zu wissen, dass ich mit meiner Vermutung doch nicht ganz falsch gelegen habe. Schade, dass Media Markt da nicht selber drauf gekommen ist, zumal dieses Problem eigentlich häufig zur sprache gekommen sein muss.

    Wolwerock Wolwerock
    Der Wolf streift frei durch Deutschland ?" ...
    Mir macht es mehr angst, dass unsere Regierung frei rumläuft




  • @zoombie das kenne ich zu gut, allem voran rate ich dir grundlegend dich gerade bei Media Markt nicht beraten zu lassen.
    Da empfehle ich dir eher hier ein paar Leute, die wissen in der Regel von was Sie reden, bei uns im Media Markt würde übertrieben gesagt ein Kleinkind die Kunden besser beraten wie die Mitarbeiter dort.
    Die sind grundlegend für alles zu blöd, man merkt, dass Sie den kaufmännischen Beruf gelernt haben, das war es aber auch schon von irgendwelchen Kenntnissen kann da keine rede sein.
    Mein Kollege hat sich damals den Spaß gemacht und ging zu einem um sich beraten zu lassen, nur was der Mitarbeiter nicht wusste, dass er sich damit bestens auskennt, tja Resultat, er wurde rausgeworfen, weil er die Blödheit des Mitarbeiters noch untermauert hat. xD


    Generell kaufe ich bei Media Markt sowas nicht mehr, gut ob das mit dem Angebot jetzt das Problem war, will ich bezweifeln, wahrscheinlich ein Montagsgerät.
    Ich habe auch ein Netbbook für 350€ (war im Angebot) und es läuft top, generell hatte ich bis jetzt mit der Marke lenovo Probleme, da kaufe ich generell keine Notebooks, aber Acer, Asus und HP kann ich immer empfehlen.

  • Generell kaufe ich bei Media Markt sowas nicht mehr, gut ob das mit dem Angebot jetzt das Problem war, will ich bezweifeln, wahrscheinlich ein Montagsgerät.
    Ich habe auch ein Netbbook für 350€ (war im Angebot) und es läuft top, generell hatte ich bis jetzt mit der Marke lenovo Probleme, da kaufe ich generell keine Notebooks, aber Acer, Asus und HP kann ich immer empfehlen.

    Ich sage auch nicht das generell billige Notebooks schlecht sind. Jedoch weiß ich jetzt, dass man für Leistung auch mehr Geld ausgeben muss. Ich hatte wohl ein Montagsgerät, das stimmt. Aber trotzdem war es schon ziemlich komisch, dass nach nur einem Monat eine neuere Version von meinem alten "Neuen" Notebook bei Media Markt im Regal stand.


    Na sieh mal einer an ... rate mal von welcher Marke jetzt mein Notebook ist ... Lenovo xD Ich muss aber sagen das ich bis jetzt zufrieden bin. Er läuft sehr schnell und auch allgemein macht er ein sehr guten Eindruck. Ich hatte mich eigentlich auch extra gut beraten lassen und der Mitarbeiter hat auch gewusst, von was er da redet. Jedenfalls kam er so rüber :)

    Wolwerock Wolwerock
    Der Wolf streift frei durch Deutschland ?" ...
    Mir macht es mehr angst, dass unsere Regierung frei rumläuft




  • Kennt ihr Erfolgsfans, Leute die nur zu den Spielen kommen, wenn der Verein auch gut spielt und kurz vor dem Aufstieg ist? Sich sonst das ganze Jahr nicht blicken lassen? Genau solche "Fans" kamen heute ins Stadion. Ich kenne jeden Fußballspieler persönlich (Amateurverein). Der eine Erfolgsfan saß hinter mir und hat, obwohl das Spiel erst angefangen hat, sofort begonnen den Torwart persönlich zu beleidigen, obwohl er nichts getan hat, keinen Fehler, nichts.
    Es wurde dann im Spiel immer schlimmer, er wurde sehr persönlich über die Spieler, meinte unter anderem der Torwart sei dumm, wie alle Fußballer. (Der Torwart hat ein 1,0 Abitur, wie soll er da dumm sein?)
    Er wurde immer weiter abfällig. In der Halbzeit kam der Torwart zu mir und ich erzählte ihm dann, was der Mann sagte, dann meinte er: ,, Warum ins Stadion kommen, wenn einem die Leistung nicht zusagt?"
    Ich weiß, man soll nicht darauf hören, aber wenn der Spieler noch mehr als ein bester Freund ist, eben etwas ganz besonders, dann tut es dir sehr weh, sollte ein anderer ihn persönlich angreifen.

  • Man muss halt sagen, dass viele Leute das Gefühl von Erfolg einfach mögen...Man gewinnt gerne oder hat man halt nirgendwo anders Erfolg.


    So eine ähnliche Situation hatten wir auch ganz oft selber....wir haben die Situation einfach ignoriert. Mehr kannst du pauschal auch nicht machen. Solche Menschen wollen doch auch größtenteils Aufmerksamkeit.


    Ich denke, deinem Freund deinen Freunden ist deine Meinung auch viel wichtiger als von einem Random-Erfolgszuschauer. Versuche dich nicht allzu sehr aufzuregen oder fühle dich nicht nicht verletzt. Die Spieler wissen, auf wen sie zählen können. ;)


    @Smaarty

  • olche Menschen wollen doch auch größtenteils Aufmerksamkeit.

    ?( Indem sie kommen und ausfallend werden? Aber warum, die Karte kostet ja auch Geld, wer zahlt denn Eintritt um zu pöpplen und sich unbeliebt zu machen?



    Ich denke, deinem Freund deinen Freunden ist deine Meinung auch viel wichtiger als von einem Random-Erfolgszuschauer. Versuche dich nicht allzu sehr aufzuregen oder fühle dich nicht nicht verletzt. Die Spieler wissen, auf wen sie zählen können.

    Er ist mein Pfleger. Ich bin eher verletzt, nicht aufgeregt.
    Es ist eben sehr schlimm für mich, wenn einer kommt und dann auch noch ausfallend wird.

  • Indem sie kommen und ausfallend werden? Aber warum, die Karte kostet ja auch Geld, wer zahlt denn Eintritt um zu pöpplen und sich unbeliebt zu machen?

    a) Er hat zu viel Geld und zu viel Freizeit.^^
    b) Ich glaube nicht, dass er das Geld bezahlt, um Ärger zu machen. Ich denke, dass er halt ein sehr erfolgreiches Spiel sehen wird... Er will "seine" Mannschaft gewinnen sehen. Hierbei hat es wenig den Spielern an sich zu tun, sondern es geht halt auch um den Verein und den Titel. So grob gesagt.


    Ich bin hierbei kein Experte und kann es schlecht beurteilen, aber ich denke nicht, dass sein erstes Ziel ist "ich benehme mich mal unmenschlich". Denn dagegen kann man auch wenig tun...außer die Person bei Extremfällen rauszuschmeißen...


    Er ist mein Pfleger. Ich bin eher verletzt, nicht aufgeregt.
    Es ist eben sehr schlimm für mich, wenn einer kommt und dann auch noch ausfallend wird.

    Wenn man Leute sehr gerne hat, ist es normal, dass man verletzt oder sauer (wie zum Beispiel ich) ist, wenn man diese Leute persönlich angreift. Man kann gegen das Handeln der Menschen wenig tun, außer diese zu ignorieren und einfach machen zu lassen. Der Typ kennt deinen Pfleger nicht und greift ihn daher auch "nur" als Spieler an...was genauso bescheuert ist, aber wenigstens entfernt man sich von der Person selber.


    Wenn so eine Situation noch einmal passiert, würde ich die Person einfach melden und den Platz wechseln. Es ist schwierig, solchen Personen klar zu machen, was richtig oder falsch ist.... Aber du musst dich deswegen nicht schlecht fühlen. Unterstütze deine Freunde und fiebere mein Spiel mit, anstatt dich verletzten zu lassen. Was weißt der denn schon? Ich bezweifle, dass er ansatzweise halb so gut spielen kann, wie die Fußballer auf dem Feld. Solche Leute meckern halt auch, weil sie selber nichts auf die Reihe kriegen^^

  • @Smaarty
    Persönlich würde ich dir raten, einfach was zurück zu pfeffern. Natürlich nicht beleidigend oder so, einfach etwas wo die Person nichts mehr gegen sagen kann und ruhig ist. So von wegen "Und wo warst du die Letzten zehn Spiele, dass du was dazu sagen könntest?"


    Solche Menschen haben einfach nur Spaß dran zumzumeckern, sind aber schnell ausgekontert. Meistens haben die eh keine Ahnung. Man muss einfach nur über ihrem Niveau bleiben.

  • Wenn so eine Situation noch einmal passiert, würde ich die Person einfach melden und den Platz wechseln

    Rolliplätze sind leider sehr begrenzt, zudem sitze ich bei den Spielern

    Persönlich würde ich dir raten, einfach was zurück zu pfeffern. Natürlich nicht beleidigend oder so, einfach etwas wo die Person nichts mehr gegen sagen kann und ruhig ist. So von wegen "Und wo warst du die Letzten zehn Spiele, dass du was dazu sagen könntest?"

    Ich würde niemals Leute beleidigen.
    Ich bin eine sehr zurückhalten Person, nicht weil ich kein Selbstvertrauen habe, ich mache solche Dinge nicht gerne, vor allem kommt dann vl noch etwas zurück und darauf kann ich verzichten, obwohl deine Idee sehr gut ist.


    Allgemein mag ich es nicht, wenn "Fans" Spieler beleidigen oder auspfeifen, es ist unsportlich. Unsere Ultras, ja die gibt es leider überall, haben auch schon getarnte Beschimpfungen hochgehalten oder beleidigen andere Mannschaften, dafür habe ich kein Verständnis, vor allem, wenn sie den eignen Verein angreifen, was soll dass denn?

  • Es gibt Dinge auf der Welt, die man nicht so leicht verstehen wird...Auch wenn das ganze ziemlich paradox erscheint.


    Du hast recht und da bin auch voll bei dir: So etwas macht man einfach nicht & ist unsportlich.

  • Zitat von Smaarty

    Allgemein mag ich es nicht, wenn "Fans" Spieler beleidigen oder auspfeifen, es ist unsportlich. Unsere Ultras, ja die gibt es leider überall, haben auch schon getarnte Beschimpfungen hochgehalten oder beleidigen andere Mannschaften, dafür habe ich kein Verständnis, vor allem, wenn sie den eignen Verein angreifen, was soll dass denn?

    Sowas lässt sich leider nicht vermeiden. Ich finde es auch nicht toll.
    Aber wie hier schon gesagt wurde, über sowas muss man einfach drüber stehen. Man weiß es ja selbst besser. Die haben einfach keine Ahnung.
    Aber ehrlich gesagt ist Sport für einige wohl kein Hobby sondern das wichtigste auf der Welt... Wenn man sich in Dinge hinein steigert rastet man halt auch aus, wenn der Torwart einen Ball nicht gehalten hat und wenn es davor zweihundert waren, die er gehalten hat. Leider.