Digimon are the better Pokémon - Kategorie 2 | Gewinner: Mad Max



  • Willkommen zum Vote unseres Wettbewerbs!



    Das zentrale Thema dieses Wettbewerbs lautete Digimon are the better Pokémon. Die Teilnehmer sollten Werke zum Thema Digimon entwerfen, egal, ob Dekoartikel, Digimon-Merchandiseartikel oder etwas komplett anderes. Aufgrund der hohen Abgabenanzahl haben wir uns dazu entschlossen, den Wettbewerb in zwei Kategorien zu unterteilen. Kategorie 2 beinhaltet die Digimon vom Champion-Level (komplexere Digimon) bis hin zum Mega-Level. In diesem Thema sind nun alle eingegangenen Werke dieser Kategorie aufgelistet und stehen für den Vote bereit.





    Informationen zum Vote




    • Votes, die sich nicht an die angegebene Punkteverteilung halten, werden kommentarlos gelöscht.
    • Votes müssen begründet werden. Dabei reichen ein bis zwei Sätze auch aus. Hier findest du Unterstützung beim Voten.
    • Dementsprechend ist darauf zu achten, nur vollständige Votes abzugeben.
    • Für die eigene Abgabe darf nicht gevotet werden.
    • Werbung für bestimmte/eigene Abgaben sowie Sympathievotes sind nicht gestattet.
    • Der Vote endet am Montag, den 19.06. um 23:59 Uhr
    • Wettbewerbsteilnehmer, die bei diesem Wettbewerb voten, erhalten 2 Punkte gutgeschrieben. Dies soll die Bepunktung der Konkurrenz ausgleichen und zudem einen Ansporn für Teilnehmer bieten, auch selbst zu voten.



    Preise:
    Platz 1: Lvl. 5 Medaille "Künstlergenie"
    Platz 1-3: Lvl 4 Medaille "Künstlergeist"
    Teilnahme: Lvl. 3 Medaille "Talent"
    Vote: Lvl. 3 Medaille "Künstlerblick"



    Punkteverteilung:
    Bei diesem Wettbewerb könnt ihr 6 Punkte vergeben. Wie ihr diese verteilt, ist im Grunde euch überlassen, allerdings müssen die Punkte auf mindestens 3 Abgaben aufgeteilt werden.




    Vergesst bitte nicht, bei Kategorie 1 vorbei zu schauen und da ebenfalls abzustimmen!




    Abgaben








    Viel Spaß beim Betrachten der Werke und ebenso beim Voten! :)


    // @Bishamon @Businesswolf @Cassandra @Ciara @Dusk @Feliciá @Garados @Kräme @Mad Max @Maylara @*Miro* @Nivis @Noxa @Shadox @Sunlight @Watty @Zamasu

  • Abgabe 1: 3 Punkte
    Abgabe 2: 2 Punkte
    Abgabe 3: 1 Punkt




    Was mich an Abgabe 1 am meisten fasziniert hat, ist die eigene Pose und die dabei erreichte Natürlichkeit. Manchmal wirken selbst erdachte Stellungen ja eher gekünstelt/zu gewollt, ganz besonders bei modellierter Kunst. Das ist hier aber nicht der Fall und auch die Farben und Detailgenauigkeit finde ich sehr ansprechend eingesetzt. Zudem kann ich keine gröberen Fehler auf den Fotos erkennen - insgesamt gefällt mir diese Abgabe also am Besten!


    Abgabe 2 ist so unglaublich detailliert, dass man nur staunen kann. Man sehe sich nur die ganzen technischen Kleinigkeiten an, die hier geformt und hineingeschnitten wurden, und dazu wirkt nichts zu viel oder deplatziert. Ein großartiges Werk - dem ich allerdings nicht die meisten Punkte aus meinem Repertoire geben mag. Das liegt daran, dass mir die Farbgebung (bzw. das Fehlen diese) nicht zusagt. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht meine, das RustTyrannomon müsse quietschbunt daherkommen. Aber was ich z.B. richtig genial gefunden hätte, wäre der Einsatz verschiedener Braun- und Grautöne, die harmonisch auf den Grundton des Materials abgestimmt sind. Ich hoffe, man versteht, was ich meine, aber mir fehlt hier einfach ein kleines bisschen.


    Mastemon - das scheint ein sehr beliebtes Digimon zu sein, wenn ich allgemeine Stimmungen korrekt aufgreife. Diese Skulptur sieht jedenfalls furchtbar aufwändig aus und gerade die Flügel, meine Güte, die sehen nach ich-schmeiß-dich-sch***-Ding-gleich-in-die-Ecke-WIESO-HÄLT-DAS-NICHT?! - Arbeit aus! Wahnsinn, was daraus geworden ist. Allerdings (das liegt aber schätze ich am Material) wirkt die Oberfläche an manchen Stellen etwas "hubbelig", das stört den Gesamteindruck ein wenig. Darum bekommt Abgabe 3 1 Punkt von mir.


    Das Bellestarmon aus Abgabe 4 bekommt von mir leider keinen Punkt. Das liegt daran, dass ich die anderen Werke handwerklich präziser fand, aber einen Magneten zu basteln empfinde ich als coole Idee! Du hättest hier aber ein wenig mehr Volumen hineinbringen können als nur bei den Brüsten. Das Gesicht z.B. wirkt sehr flach, da hättest du noch etwas mehr Form reinbringen können.

  • Wie beim anderen werde ich nicht bewerten, sondern nur meine Meinung dalassen.
    Abgabe eins hat eine etwas lange Schnauze. Die Augen sind kaum zu erkennen, könnten aber etwas besser gelungen sein. Das echte Artwork hat so eine Art Wülste um die Augen die hier etwas schwach angedeutet wurden. Außerdem hätte man für den Hintergrund mehr machen können. Etwas Kies, oder so.
    Abgabe 2 mag auf den ersten Blick sehr sehr detailgetreu aussehen, aber wenn man sich die einzelnen Bilder ansieht, merkt man, dass es mehr ein Resultat von Gründlichkeit als Talent ist. Des weiteren ist es deutlich einfacher Details einzubauen, wenn man mit einfarbiger Masse arbeitet. So verfärbt sich das Material nicht und man kann es generell sehr viel leichter bearbeiten. Dennoch ist die Arbeit sehr gelungen.
    Abgabe 3 hat wirklich Chancen. Die Pose ist wirklich gelungen, genau wie der Lichteinfall. Fast. Denn durch das Dämmerlicht und das komplexe Motiv wird es etwas schwer das große Ganze zu erkennen. Hier hätte ich weniger Fokus auf die Präsentation und mehr darauf gelegt, das man alles gut erkennt.
    Abgabe 4 ist eine ganz nette Arbeit, wird aber von den anderen dreien völlig in den Schatten gestellt. Das Motiv glänzt zu stark, der dreidimensionale Effekt der angestrebt wurde kommt nur bei den Brüsten wirklich zur Geltung, aber die größte Schwäche ist wohl das Farbschema das man genauer hätte hinkriegen können.


    Wie ich sehe haben sich weniger Leute an die komplexeren Level getraut. Das ist schade, aber auch natürlich, da mehr Details wirklich Arbeit machen und etwas Talent, oder Erfahrung erfordern.

  • Na dann wollen wir doch mal, Digimon, da muss ich doch fast schon voten! :3


    Also erstmal Hut ab, in der kurzen Zeit solche Werke zu kreeiren muss man definitiv mal würdigen, vor allem die Details, die zumindest ein Großteil der Abgaben vorzuweisen hat, alle auszuarbeiten, Respekt!
    Die ersten drei Abgaben punkten vor allem mit ihrer Detailheit, Abgabe 1 zusätzlich noch mit einer guten Farbkombination, bzw. sieht man auch hier noch Gründlichkeit was die Farben angeht. Abgabe 2 und 3 stehen dem in nichts nach, auch wenn sie "farblos" sind, wirken sie eher wie zu Stein gewordene Digimon, ich würde es allen drei Abgaben durchaus zutrauen sie in der Digiwelt so vorzufinde (auch wenn ein Peacezeichen von einem Metaltyrannomon mich wohl eher verschrecken würde...).
    Bei der Präsentation punkten vor allem Abgabe 1 und 2, da bei Abgabe 3 leider der Lichteinfall sehr ungünstig gewählt ist und dadurch einige Details sicherlich durch die dunkleren Stellen verdeckt werden.


    Abgabe 4 ist leider in meinen Augen nicht konkurrenzfähig zu den drei anderen Abgaben, hier wirkt die Farbgebung eher schnell gemacht und Bellestarmon wirkt an manchen Stellen auch eher deformiert. Die Idee mit dem Magneten ist zwar ganz nett, aber dafür kann ich dann leider keinen Punkt vergeben :/


    Punke:
    Abgabe 1: 3 Punkte
    Abgabe 2: 2 Punkte
    Abgabe 3: 1 Punkt

    With every death, comes honor. With honor, redemption.
    => Ryū ga waga teki wo kurau!


    ~ Hanzo, Overwatch

    2 Mal editiert, zuletzt von Garados ()

  • 01
    Ich find das Ergebnis optisch und farblich sehr ansprechend und besonders mit den Maschinenteilen und den Drähten hast du viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Die Pose ist ebenfalls recht individuell und das macht an der richtigen Stelle sicher einiges her.


    02
    Mich faszinieren die vielen Details und die feine Ausarbeitung des Digimons. Überhaupt scheinst du dich wirklich sehr ausgiebig mit der Anatomie und vielen Maschinenteilen beschäftigt zu haben. Durch die Farbe der Modelliermasse kommt das Rust zudem recht hervor.


    03
    Ebenfalls schöne Ausarbeitung und besonders die Flügel sehen sehr aufwändig aus. Mit ihnen ist es je nach Bild aber auch recht schwer, den Körper auszunehmen. Finde das Ergebnis gut gemacht.


    04
    Im Vergleich mit den anderen Abgaben nicht ganz so spektakulär, aber du glänzt mit einigen guten Ideen, wie etwa den Magneten. Abgesehen vom Mantel, der sich ins Gesamtbild einfügt, und der nach vorne gerichteten Pistole, die durchaus Eindruck macht, fehlt hier einfach etwas die Fülle.




    Abgabe 1 und 2 erhalten je 2 Punkte
    Abgabe 3 und 4 erhalten je 1 Punkt

  • 3 Punkte an
    Abgabe 2
    Uff, das hat so viele Details, dass ich mir gar nicht ausmalen will, wie lange der Ersteller dafür gebraucht hat. Wundervolle Arbeit, sieht auch ziemlich groß aus, wobei da irgendwie ne Angabe oder etwas als Maßstab nebenan natürlich nett gewesen wäre, was es aber nicht braucht. Großartig.


    2 Punkte an
    Abgabe 3
    Im Prinzip kann man hier 1:1 das von der vorherigen Abgabe zu sagen, allerdings sind die Bilder hier etwas schlechter, wodurch man alles nicht ganz so gut beurteilen kann. Aber auch das sieht, wie quasi schon gesagt, klasse aus, auch wenn es an manchen Stellen, bei genauerem Betrachten, etwas unsauber wirkt, am Fuß des Ganzen oder die Flügel haben etwas Struktur von den Fingern abbekommen. kA welches Material das ist, aber kann man das beim Entstehungsprozess nicht mit etwas Wasser nicht etwas ausbessern? Das würde die Abgabe jedenfalls perfekt machen.


    1 Punkt an
    Abgabe 1
    Uff, irgendwie das Digimon in dieser Darstellung knuffig aus. Mag das Material jedenfalls, sieht schön aus und wenigstens haben wir hier mal etwas Farbe. Der Kopf sieht oben etwas leer aus, aber das liegt wohl einfach an dem Ding. Auch die weißen Punkte, vor allem bei einem Bild stören mich persönlich etwas, aber sonst eben eine irgendwie knuffige und ebenfalls schöne Abgabe.


    Die vierte ist auch nice und hat wenigstens einen Nutzen, aber sieht im Gegensatz zu den anderen dreien einfach etwas... zu unspektakulär aus.

  • Abgabe 1: 2 Punkte
    Zeigt mir das Digimon ein Peace-Zeichen? óó Ich mag die Umsetzung des Digimon sehr und ich finde es auch klasse, dass es so in sich abgerundet aussieht. Die Körperteile sind super ausgearbeitet und ich mag den Gesamteindruck


    Abgabe 2: 1 Punkt
    Ich liebe die Details bei diesem Digimon. Es muss echt ewig gedauert haben, bis man alle Verbindungen und Einzelteile fertig geformt und angebracht hat. Ich bin wirklich stolz, dass wir so große Talente in unserem Forum haben


    Abgabe 3: 2 Punkte
    Auch wenn ich auf den Fotos irgendwie wenig erkennen kann, finde ich die Umsetzung echt klasse und man sieht wie detailliert und genau hier gearbeitet wurde. Wirklich beeindruckend.


    Abgabe 4: 1 Punkt
    Auch hier finde ich es super, dass aus dem Digimon gleich etwas Praktisches gemacht wurde. Ich finde auch hier sieht man super, welches Digimon gemeint ist und auch hier wurde wieder sehr gut auf die Details des Digimon geachtet und umgesetzt.


    Ich bin wirklich stolz, dass wir so große Talente in unserem Forum haben <3

  • Hab wenig Zeit, deshalb fallen die Kommentare etwas kürzer aus, das Voten wollte ich mir aber nicht entgehen lassen:


    Abgabe 1: Mir gefällt dieses Metaltyrannomon sehr gut, wurde mit dem Material sehr gut umgesetzt. Die Schläuche und Kabel sowie die Farben wirken toll, die Augen sind irgendwie niedlich. Fehlen zwar die Konturen der Muskeln des Originals, aber das ist eine Kleinigkeit.


    Abgabe 2: Die Farbe der Modelliermasse passt gut zum rostigen Digimon, die Ausarbeitung der Details ist sehr beeindruckend und war sicherlich sehr aufwendig. Eine ebenfalls sehr gelungene Abgabe.


    Abgabe 3: Die Bilder sind etwas dunkel, dennoch gefällt mir das, was ich sehe, sehr gut, vor allem auf dem ersten Bild. Der Körper wurde gut getroffen und ist sehr detailliert gestaltet. Etwas Abzug gibt es bei den Flügeln, wo mir ein bisschen zu viele Spuren der Modellierung zu sehen sind. Dennoch eine sehr schöne Abgabe!


    Abgabe 4: Tolle Idee, Bellestarmon als Kühlschrankmagneten zu gestalten und natürlich ungemein schwieriger, das dann auch auf dem flachen Magnet noch so umzusetzen. Erkennbar ist das Digimon sehr gut, auf Details wurde auch sehr geachtet. Gefällt mir!


    2 Punkte an Abgabe 1
    2 Punkte an Abgabe 2
    1 Punkt an Abgabe 3
    1 Punkt an Abgabe 4

  • Abgabe 2: 3 Punkte


    Einfach atemberaubend wie detailreich es ist. Eine solche Mühe und Hingabe muss belohnt werden. Mein verdienter Platz 1. :)


    Abgabe 1: 2 Punkte


    Super Umsetzung, sieht fast aus wie eine echte Digimon Figur. Könnte du mir so sehr gut als Amiibo vorstellen. Die Idee mit dem Peace Zeichen gefällt mir und verleiht der Figur eigencharakter.


    Abgabe 3: 1 Punkt


    Der verdiente Platz 3, sehr schön gemacht und auch hier sehr detailreich. Die Pose ist auch schon gemacht, da sie einen ist und nicht einfach von jemandem Artwork kopiert. Gerade solch individuellen Eigenschaften finde ich sehr wichtig und gut von den "Bildhauern". Daumen hoch. :thumbup:

  • Abgabe #01

    Gleich ein guter Einstieg in den Wettbewerb. Richtig gut modelliert, vor allem die einzelnen Teile. Auch Details sind an den passenden Stellen und die Größenverhältnisse stimmen. Die ganzen Formen haben natürlich etwas rundliches, vereinfachtes, das vor allem durch den Vergleich mit den anderen Abgaben auffällt. Ich liebe aber die Idee der Pose - das gibt der gesamten Abgabe etwas Besonderes und in Kombination mit so einem gefährlichen Digimon, wirkt das auch unterhaltsam.


    Abgabe #02
    Übertreibt halt, haha. Ich habe jetzt nach dem Haar in der Suppe gesucht, keines gefunden. Mit der Lupe untersucht, fällt mir auf, dass die Oberfläche natürlich nicht perfekt ist und Unebenheiten aufweist. Am Armreif z. B. Risse. Aber das ist einfach nur eine Anmerkung, weil diese Schwäche weist so gut wie jede Modellierarbeit auf, außer jemand schleift und lackiert noch. Ansonsten einfach unglaublich detailliert. Alleine die ganzen Details am Bein sind wirklich unglaublich gut. Da braucht die Figur absolut keine Farbe, weil eben schon die Details wirken (außerdem ist es ja "Rusty", also funktioniert die Farbe eh gut).


    Abgabe #03
    Das habe ich tatsächlich nicht gekannt. Ebenfalls sehr detaillierte Arbeit, wobei mir hier die Farbe etwas mehr fehlt, weil das auch viel Persönlichkeit dieses Digimons ausmacht (dieser Kontrast Licht - Dunkelheit). Dennoch kann man die Arbeit an den kleinen und schmalen Teilen der Flügel nur positiv hervorheben. Auch die Pose ist richtig gut und die gesamte Anatomie lässt nicht zu kritisieren übrig.


    Abgabe #04
    Sehr schöne Idee <3 Muss sagen, dass ich es ein wenig vermisst habe, dass die anderen Abgaben wirklich "nur" Figuren sind, weil ich mich ein wenig mehr auf praktische Merchandise gefreut habe. Ebenfalls toll, dass keine flache Pose genutzt wurde, da es natürlich nicht so einfach ist, abstehende Körperteile zu modellieren. Finde es ein wenig schade, dass die Haare nicht strähniger sind, sondern so flach hinten sitzen. Hatte sie zuerst nicht erkannt :x Sehr authentisch natürlich der Brustumfang, haha. Farben passen auch sehr gut. Die Maske hätte in meinen Augen auch etwas dreidimensionaler sein können (wenn man sich schon so bei dem Brustumfang Mühe gibt!), um die vogelartigen Augen besser darzustellen.


    Punkte:
    2 Punkt(e) an Abgabe #02
    2 Punkt(e) an Abgabe #03
    1 Punkt(e) an Abgabe #01
    1 Punkt(e) an Abgabe #04

  • So hier sind es zum Glück weniger Abgaben, also bring ich das auch mal schnell über die Bühne. Möchte dabei aber anmerken, dass ich irgendwie 6 Punkte auf 3/4 Werke und beim anderen 9 Punkte auf 4/7 Werke irgendwie...unverhältnismäßig finde, ka.


    Abgabe 1
    Hier war augenscheinlich derselbe Künstler am Werk, wie bei Digmon, auch wenn ich sagen muss, dass ich Digmon insgesamt als besser gelungen empfinde, vllt auch weil es kleiner war? Generell gefallen mir die Farben hier wieder, auch dass hier mehr versucht wurde das Digimon in Pose zu bringen (auch wenn ich diese jetzt vom persönlichen Geschmack eher sehr lala finde), was imo auch ganz gut gelungen ist. Porportionen und Sauberkeit overall ok, wobei der Kopf ein wenig schief ist und deformiert erscheint, ist halt auf der einen Seite irgendwie flacher, als auf der anderen, das ergibt nicht so viel Sinn. Genauso wie bei Digmons Bohrern hätte man hier bei den Metallteilen vllt auch noch mehr ins Detail gehen können. Insgesamt aber dennoch wirklich gelungen. ^-^
    --> 2 Punkte


    Abgabe 2
    Auch hier vermisse ich irgendwie die Farbe, zumal sie hier aufgrund der weniger "struppigen" Struktur das Einfärben wesentlich leichter möglich gewesen wäre, denke ich zumindest. Auch hier wurde imo wieder sehr sauber gearbeitet und auch ziemlich detailliert, wenn auch nicht SO aufwendig wie bei Kiwimon, jedenfalls wurde hier auf einen Untergund verzichtet (gut, vermutlich weil das Mon größer ist bzw an sich mehr Details bietet). Schwierigkeitskrad schätze ich auch nicht ohne ein, also Hut ab, gefällt mir wieder sehr. Und du meine Güte, Tyrannomonformen sind wohl beliebt haha :D
    --> 3 Punkte


    Abgabe 3
    Mastemon auch wieder ein sehr schwieriges Mon und ich finde ebenfalls, dass die Details DIE ich sehe wirklich ganz gut gelungen sind, auch wenn die Flügel mir wieder nicht so gefallen wollen, insbesondere mir den tollen gut sichtbaren Fingerabdrücken haha. Allerdings ist mein Problem auch hier wieder, dass die Statue so unterbelichtet ist, dass mir mega viele Details halt verborgen bleiben und es mir rly schwer fällt diese Abgabe wirklich gut zu bewerten. Dennoch gibts hier noch einen Punkt, weil man sieht ja dennoch, dass es all in all gut geworden ist.
    --> 1 Punkt


    Aufgabe 4
    Auch hie überzeugt mich die Idee mit den Kühlschrankmagneten sehr, weil es einfach komplett Non-Standard ist, allerdings kann ich mich mit der Umsetzung nicht so ganz anfreunden, es wirkt all in all einfach sehr unsauber, die Farben sind sehr grell und teilweise sehr dick (vllt auch fleckig?) aufgetragen/eingebrannt wurden und es wirkt irgendwie auch ein wenig unförmig. Erkannt hätte ich das Digimon auch nicht wirklich, was aber wohl allg daran liegt, dass ich das wohl nicht kenne (wobei ist das nicht quasi das weibliche Beezlemon ?). Aber die Idee finde ich all in all trotzdem nett :)
    --> 0 Punkte


    Zusammenfassung
    Nr. 1 --> 2 Punkte
    Nr. 2 --> 3 Punkte
    Nr. 3 --> 1 Punkt
    Nr. 4 --> 0 Punkte


    LG Rexy

  • wie bei Digmon, auch wenn ich sagen muss, dass ich Digmon insgesamt als besser gelungen empfinde, vllt auch weil es kleiner war?

    Meinst du jetzt, dass Digmon kleiner war? Oder das Digmon größer war und deshalb besser zu erkennen? Denn Digmon erscheint mir etwas größer, oder? Ich glaube das ist auch so.

    Genauso wie bei Digmons Bohrern hätte man hier bei den Metallteilen vllt auch noch mehr ins Detail gehen können.

    Ich glaiube ja nicht, dass das ginge. Denn soweit ich das sehe wurde jedes einzelne Teil auch so verbaut. Man könnte höchstens sagen, dass die Muskeln und die Kopfform etwas mehr ans Original angelehnt hätten werden können. Vor allem der Brustkorb wirkt etwas schlabbrig, nicht?

  • Die Entscheidung fiel mir hier wirklich schwer, aber letztendlich habe ich mich für folgende Bepunktung entschieden:


    Abgabe 1 - 2 Punkte
    Abgabe 3 - 3 Punkte
    Abgabe 4 - 1 Punkt


    Abgabe 1 sticht hier vor allem durch die Farben heraus. Das gefällt mir gut, allerdings finde ich das Digimon anatomisch an einigen Stellen etwas merkwürdig. Die Pose sieht etwas gezwungen oder unnatürlich aus und der Kopf hat eine nicht so passende Form. Allerdings finde ich hier vor allem die Kabelleitungen und Maschinenteile am Werk echt nett gemacht, weshalb es die zwei Punkte von mir bekommt. Ich habe wirklich lange überlegt, ob das nicht doch mein erster Platz wird, das war ein Kopf-an-Kopf-Rennen.


    Abgabe 3 ist ein wirklich sehr detailliertes Werk mit kreativer Pose und dem Anschein nach korrekter Anatomie. Die Bilder sind nicht optimal geworden, aber gut genug, um die ganzen kleinen Teile an Mastemons Rüstung zu erkennen. Besonders diese ganzen Flügel und umherschwingenden Bänder sind beeindruckend und sehen nach einer Menge Fummelarbeit aus. Leider sind auf der Rückseite des einen Flügels sehr starke Fingerabdrücke erkennbar, aber eigentlich auch nur dort. Auf den anderen und der Vorderseite sieht es deutlich sauberer aus. Insgesamt sehe ich hier die Kreativität, Korrektheit der Ausführung und den Skill-Level am höchsten, daher ist das mein Platz 1 geworden.


    Abgabe 4 ist als Kühlschrankmagnet definitiv eine hervorstechende, mutige Idee, die aber solide umgesetzt wurde. Sie ist zwar im Vergleich zur Konkurrenz ein ganzes Eckchen unsauberer geformt, aber die war in diesem Wettbewerb auch wirklich stark. Der Bereich um den Bauch hätte etweas plastischer (also weniger platt) geformt sein können, aber ich bin mir nicht sicher, inwieweit sowas auch aus Gewichtsgründen für den Magneten nötig ist, weil es sonst ja doch ordentlich schwer wird. Alles in allem gefällt mir aber auch diese Abgabe wirklich gut.

  • Abgabe 1: Saubere und sehr detaillierte Umsetzung. Der Übergang zwischen Körper und Armen/Beinen hätte etwas weicher sein können, wobei das hier auf den ersten Blick weniger auffällt, da man doch sehr viele andere Details hat, auf die man zuerst blickt. Die Pose des Digimons ist auch eine nette Idee.


    Abgabe 2: Ich liebe es. Ich weiß echt nicht, was ich daran irgendwie kritisieren könnte, es gibt nichts. Es ist unglaublich detailliert, ich möchte echt nicht wissen, wie lange daran gearbeitet wurde. Die rostige Plattform passt sehr gut zum Digimon, da braucht es auch keine weitere modellierte Umgebung wie beispielsweise bei Kiwimon.


    Abgabe 3: Ich musste das Digimon erstmal googeln, mir hat es bisher auch noch nichts gesagt. Es handelt sich auch wieder um ein sehr aufwendiges Werk, auf der Vorderseite kann man wieder viele Detais erkennen. Teilweise kann man noch einige Fingerabdrücke und Unebenheiten erkennen, die nicht ausgebessert wurden. Mir fehlt bei diesem Werk im Vergleich zum Original dieser schwarz-weiß Kontrast, was aber wohl aufgrund des Materials nicht möglich war. Es ist trotzdem eine beeindruckende Abgabe.


    Abgabe 4: Yay, der zweite Gebrauchsgegenstand o/ Ich liebe Figuren, die man sich hinstellen kann, aber ab und an braucht man auch etwas funktionales :D Die Idee mit dem Magneten ist also klasse! Schön finde ich, dass gewisse Vorzüge des Digimons besonders betont wurden hehe, die Farben passen gut. Ah, und, dass es doch ein sehr dreidimensionaler Magnet ist finde ich auch cool (mit dem nach vorne gestreckten Arm (?)), sieht man nicht so häufig. Man muss nur etwas aufpassen, dass man daran nicht hängen bleibt und den Magneten so auf den Boden befördert.


    Abgabe 1: 1
    Abgabe 2: 2
    Abgabe 3: 2
    Abgabe 4: 1

  • Abgabe 1: Alles in allem eine wirklich solide Abgabe. Viele Details, nette Pose, steht von allein (wenn auch mehr auf Po/Schweif als auf den Füßen), man erkennt es direkt. Die Verbindungsstellen zwischen Einzelteilen sind auch ganz ok geworden, im Grunde kann man da nicht meckern.
    Was mir hier allerdings nicht so gut gefällt, sind folgende Dinge: Insgesamt wirkt das Digimon auf den Fotos ziemlich plump, was es eigentlich gar nicht sein sollte. Mir kommt auch vor, dass es etwas zu rundliche Proportionen hat, wodurch es schon fast wie eine Chibi-Version aussieht. Die Farben sind nicht ganz perfekt; Krallen, Schläuche, Mundschutz, Stacheln scheinen alle aus der gleichen Farbe gemacht zu sein, während da beim Original durchaus ein Unterschied ist. Außerdem hier und da Staubkörner, Fingerabdrücke und Härchen ... Imo sollte man darauf achten, auf einer sauberen Oberfläche zu arbeiten und da möglichst wenig Verunreinigungen draufzubringen. Ist selbstverständlich nicht immer möglich und auch schwer zu vermeiden, aber gerade bei einer Wettbewerbsabgabe will ich sowas nicht sehen, weil es das Gesamtbild schmälert.
    --> 1 Punkt


    Abgabe 2: Diese Details omg. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Klar, hier und da kann man kleine Druckstellen und "Materialfussel" sehen, aber es tut dem ganzen absolut keinen Abbruch. Der "Hintergrund" ist imo auch super gewählt. Diese schlichte Nichts passt einfach perfekt, da Rusty für sich alleine schon genug strahlt. Natürlich ist es auch ein wenig Schade, dass da keine Farbakzente sind, aber andererseits, bei nicht aushärtender Modelliermasse wäre das wohl ein wenig verschwendet, oder?
    --> 3 Punkte




    Abgabe 3: Auch diese Abgabe ist ziemlich stunning. Vor allem an Bild 1 erkennt man, wie viel Detailarbeit da geleistet wurde. Ein bisschen schade ist es halt, dass die Bilder so stark unterbelichtet sind und da zum Teil die Schatten und zum Teil die Flügel einiges verdecken. Nichts desto trotz eine krasse Abgabe.
    Die Flügel wirken leider ein wenig schlaff. Was hier aber am meisten "stört", ist der Farbmangel. Während das bei RustTyranomon imo nicht wirklich stört, nimmt es Mastemon doch ein wenig seiner Präsenz weg.
    --> 2 Punkte


  • Vielen Dank für die zahlreichen Votes! Der Wettbewerb und die Votephase sind beendet, aber es fehlt noch die Bekanntgabe der Ergebnisse. Insgesamt wurden zu diesem Wettbewerb 4 Abgaben eingereicht und es sind 12 Votes eingegangen. Nun aber zu den Ergebnissen!


    1. Platz mit 27 Punkten: Abgabe #2 von @Mad Max
    2. Platz mit 22 Punkten: Abgabe #1 von @Sunaki
    3. Platz mit 19 Punkten: Abgabe #3 von @Bishamon


    Weitere Abgaben:
    Abgabe #4 von @Styx


    Preise
    Wie immer nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für unsere Voter! Hier eine mehr oder weniger kurze Übersicht der gewonnenen Preise:


    • Platz 1: Lvl. 5 Medaille "Künstlergenie"
    • Platz 1-3: Lvl 4 Medaille "Künstlergeist"
    • Teilnahme: Lvl. 3 Medaille "Talent"
    • Vote: Lvl. 3 Medaille "Künstlerblick"
    • Punkte in der Saisontabelle für Teilnahme und Vote


    Herzlichen Glückwunsch an alle!
    Die Medaillen werden in Kürze an euch verteilt.


    Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Votern, hoffentlich hattet ihr Freude an diesem Wettbewerb!



    Liebe Grüße,
    Euer KuH-Team

  • Der Gott der aufstrebenden Künstler wartet auf die nächste Chance, auf dass er seine aktuellen Kräfte übertreffen möge und zum Gott aller Künste werde. Oder anders gesagt, der Snob strengt sich nächstes Mal noch mehr an.


    Ich muss sagen, das Rusttyrannomon nicht das Beste Kunstwerk der beiden Threads war. Die Glieder sind etwas sehr schlank und auch wenn man den Detailreichtum loben muss, wirken sie sehr plastisch. Wie oben erwähnt, ist es auch leichter etwas einfarbiges zu machen. Nichts desto Trotz eine würdige Konkurrenz. Zu den anderen Werken möchte ich sagen, dass ich etwas enttäuscht war, dass sich so wenige an die Materie getraut haben. Sicher die Ultimates sind meistens unglaublich detailreich, aber das sollte einen doch eher anspornen, zumal genug Zeit da war.



    Was ich an meiner Arbeit ändern würde? Der Brustkorb ist sehr schlabbrig und der Kopf ist eine Katastrophe. Er sollte beim nächsten Mal kürzer sein, mit etwas stärkeren Augenbrauen und die Augen sollten nicht so starr in die Gegend starren. Das hatte ich früher besser hinbekommen, hier hatte ich einen Fehler gemacht, den ich immer wieder mal mache. Die Iris ist direkt in der Mitte des Auges. Sie sollte aber auf etwas zeigen, damit man eine Emotion sehen kann. Ansonsten bin ich eigentlich sehr zufrieden damit.
    Na, vielleicht noch Zahnfleisch.

    Außerdem hier und da Staubkörner,

    Ich habe Silber hinzugemischt und die Marke benutzt Glitter. Das ist demnach kein Staub.


    Übrigens steht er nicht wirklich auf seinem Schweif, der ist recht lose in der Luft. Er stützt sich tatsächlich mehr auf dem linken Fuß ab.
    Genau wie dargestellt.

    Härchen

    Härchen sind bei dem Material nicht zu vermeiden. Ich habe lange damit gearbeitet und kann sicher sagen, dass es unmöglich ist.


    Krallen, Schläuche, Mundschutz, Stacheln scheinen alle aus der gleichen Farbe gemacht zu sein, während da beim Original durchaus ein Unterschied ist.

    Die Schläuche sind aus vier Farben gemacht. Dunkelgrau z.B. für den Schlauch am Schwanz, das normale grau und die beiden bunten.

  • Cassandra

    Hat das Label Kunst und Handwerk hinzugefügt.
  • Cassandra

    Hat das Label Aktionen hinzugefügt.