Film 20: Pokémon: Du bist dran!


  • Als Ash seine Pokémon-Reise in Alabastia begonnen und Pikachu als erstes Pokémon erhalten hat, hat er viele Abenteuer erlebt und andere Trainer und Pokémon getroffen. Vor allem hat er aber mit Pikachu Freundschaft geschlossen und zusammen gehen die beiden nun durch Dick und Dünn.
    Auf ihrem Weg begegnen Ash und Pikachu den beiden Trainern Verena und Konstantin, die ihre eigenen Beweggründe für die Reise haben. Als Ash den beiden eine Buntschwinge zeigt, die er zu Beginn seiner Reise erhalten hat, erzählt Konstantin die Legende von Ho-Oh und dass dieses am Mount Tensei auf den Buntschwingenheld warte. Voller Tatendrang machen sich die drei auf den Weg dort hin und begegnen dabei dem launischen Trainer Axel, dem wissbegierigen Professor Bonifaz und lernen dabei auch Marshadow kennen, dessen Ziele unbekannt scheinen, bis es in Aktion tritt. Was wird Ash und seine Freunde auf dem Mount Tensei erwarten?



    Zur vollständigen Zusammenfassung des Films bei uns auf Bisafans

  • hey leute!


    wie fandet ihr den film? ich fand es sehr gemischt! einerseits schon irritierend durch die "ganz neue" story ohne misty und rocko (und sprechendem pikachu??) andererseits fand ich die szenen wie mit entei echt super gemacht!

  • Ich muss schon sagen...man, war der Film gut! Kein Vergleich zu den vorherigen (also 14 aufwärts)! Die Animationen waren spitze, die Charaktere hatten auch endlich mal Charakter (!), wichtige Szenen aus dem Original-Anime kamen vor, der Soundtrack war klasse, die Story war klasse und das Voltobal am Ende! ;D


    Kinoleinwand: *zeigt im Ending Pokébälle an*
    Saal: "Pokéball, Safariball, Finsterball..."
    Kinoleinwand: *zeigt Voltobal, dass sich umdreht und grinst*
    Saal: "AHAHAHAHAHAHAHAHA!" :assi:


    Na? Bei wem wars genauso? xD
    Es war doch zu schön. xD

  • Ja der gag mit voltoball war echt lustig :D


    Ich fand den zusammenschnitt aller Poke movies mit dem ersten opening klasse

    Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast]

  • Also das mit Voltobal fand der ganze Kinosaal auch echt zum schießen. :assi:
    Ich fand den Film einfach nur großartig. :love: Beim Zusammenschnitt der Pokémon Filme hab ich eine Gänsehaut bekommen.
    Und dem Abspann, als die ganzen Begleiter gezeigt worden fand ich auch echt schön.
    Die Story hat mir sehr gefallen, auch wenn ich bei zwei Szenen wirklich weinen musste (egal bei welchem Film, wenn irgendwas traurig ist wein ich immer). :'D
    Ich setz das mal vorsichtshalber in einem Spoiler.

  • Boah, ich bin so froh, das ich dabei war..
    Der Film hat mir die alten Gamerzeiten wieder zurück gebracht. Ich habe viel gelacht aber auch viel weinen müssen. Wie immer...kann nicht anders bei solchen Filmen. Die Macher haben viel Herzblut und Liebe in den Film gesteckt. Nostalgie und Emotionen pur. Und endlich hat die Existenz von Ho-oh einen Sinn bekommen.
    Mehr davon und gerne auch wieder als kurzes Event in Europa. Ich bin dabei.Überwinde gern einige Kilometer mit dem Zug dafür.
    Einfach nur fantastisch. :heart::heart::love::love::thumbup::thumbup::thumbup::love::love::heart::heart:

  • Ich bin in Nürnberg im Cinecitta gewesen und dort lief er gestern um 16:15 Uhr in zwei Kinosälen gleichzeitig. Ursprünglich war nur ein Kinosaal geplant doch aufgrund großen Andrangs wurde kurzfristig ein zweiter Saal zur Verfügung gestellt. Im ersten Saal hat man deutlich gemerkt dass dort alle Vorbesteller gesessen waren seitdem der Film online verfügbar ist. Dort waren wir quasi alle über 20 und älter. Im zweiten Saal habe ich gesehen dass lauter Kinder rein sind mit ihren Eltern. Die Kurzentschlossenen die bei dem Wetter halt mit der Familie ins Kino gehen^^


    Ich fand den Film jetzt nicht schlecht aber auch nicht Ultra gut. aber er hatte durchaus seine Momente die einem gefesselt haben.

  • Ich habe mir den Film am Montag (also gestern abend) in der Filmwelt Herne angesehen, nachdem ich meine Reservierung für Sonntag umbuchen musste, weil mir ein Termin dazwischen kam.



    Vielleicht bin ich einfach ein sehr nostalgischer Mensch, aber was die Synchro betrifft, werde ich mit Felix Mayer einfach nicht warm. Er hat eine tolle Synrcho-Stimme, keine Frage. Aber Ash ist und bleibt für mich Caroline Combrinck. Ich war auch schon beim Volcanion-Film nicht begeistert vom Wechsel, aber verhindern kann man es ja nicht, wenn sich die Bedingungen für die Aufnahmen geändert haben und Caroline deswegen die Rolle abgegeben hat. Beim Sonne&Mond-Anime passt Felix einfach super zu Ash (und auch zum Anime-Stil), aber beim Film fühlte sich das für mich nicht so richtig passend an, wie schon beim Volcanion (obwohl er da irgendwie eine bessere Leistung erbracht hatte, aber ich kann mich auch täuschen).


    Ansonsten hatte ich eigentlich, von den obligatorischen Störenfrieden abgesehen, einen recht entspannten Abend.

  • @Ninelpienel


    Wenn Du möchtest, kannst Du von mir eine Sammelkarte mit Ashs Pikachu haben. Da unser Kino in Bonn nicht ausverkauft gewesen ist, haben die Mitarbeiter jedem Besucher einfach zwei Stück in die Hand gedrückt. Eine werde ich zur Erinnerung in mein Sammelalbum stecken, in dem ich alle möglichen Tickets und Karten aufbewahre, aber die andere hat für mich keinen Nutzen. :)


    Meine Meinung zum Film werde ich erst verfassen, sobald ich ein bisschen Abstand aufbauen konnte und die Dinge wieder halbwegs nüchtern betrachten kann. Ich bin zu selten im Kino ... egal, welchen Film ich schaue, ich komme so gut wie immer vollkommen aufgewühlt wieder. :D

  • Hab mir den Film auch am Montag angesehen, aber die Sammelkarten waren schon lang aus. Hat mich tbh sehr traurig gemacht.


    Beim Film sind ein paar (viele) Tränen gekommen, weil ich so emotional bei nostalgischen Erinnerungen werde. Der Film war echt super! Ich selbst habe auch nichts gegen den Verlauf oder die Charaktere, lediglich das Ende fand ich zu schnell über die Bühne gebracht.


    Das einzige, das mich sonst gestört hat, waren die Rufe der Pokémon. So haben zum Beispiel Rasaff und Glurak eine viel zu helle, hohe Stimmlage. Kann mir das bei den beiden einfach nicht vorstellen und fand ich zu Stimmnah, statt eines Brüllens. Selbes bei Onix.


    Ansonsten bin ich echt zufrieden mit dem Film! ^~^

  • Ich habe mir den 20. Pokémon Film auch im Kino angesehen. Da ich nicht wusste, wie in diesem Kino die Verteilung verläuft, bin ich dort schon 2 Stunden früher aufgetaucht. Die Karte gab es kurz vor dem Beginn.


    Vor dem Film liefen die ersten 3 Generationsfolgen, dieses mal aber wirklich anders als nur aufm Handy wie damals. Denn es war ein riesiges Bild und man hatte einen fantastischen Ton.


    Als der Film startete, hab ich mehrfach eine gigantische Gänsehaut bekommen und in diversen Szenen kamen mir die Tränen. Da das Kino voller Pokémon Fans war, gab es eine tolle Atmosphäre im Kino.


    Nun zum Film, ich finde es schön, dass die Ho-Oh Geschichte endlich den Weg auf die Leinwand geschafft hat, auch wenn das ewig gedauert hat. Ich wusste vor dem Film nicht wirklich was ich zu erwarten hatte, deshalb hab ich einen Speedrun durch die verschiedenen Regionen vermutet, aber so bin ich auch zufrieden mit dem was man nun wirklich geschaffen hatte. Die Charaktere fand ich interessant, aber schade, dass das Sinnoh Girl nicht eine eigene Serie bekommt, da war definitiv noch mehr Potential in ihr und vorallem in ihrer Herkunft. Den Jungen aus Schleiede fand ich etwas unscheinbar. Toll war es, die Raubkatzen mal wieder zu sehen.


    Die Story selber war durchaus interessant, auch wenn Team Rocket, ähnlich wie die Formwandler Items in den Spielen immer mit eingebaut werden müssen und immer wieder nur kurz zu sehen waren. Ich hätte mir wenigstens ein Intro des Trios gewünscht. Was Marshadow nun angeht, ich finde man hat seine Stärke gut gezeigt.


    Alles in allem, bin ich zufrieden und ich würde wieder für einen Pokémon Film ins Kino gehen.

  • Ja ich war auch begeistert das Ho-Oh endlich Platz in einem Film fand, vor allem da es ja eine größere Rolle in Silber/Gold/Kristall spielt und ein super schönes Pokémon ist :D


    Was Marshadow betrifft, fand ich die ganze Story eher konfus. Ich wusste nach dem Filmende einfach nicht, was es mit ihm auf sich hatte, da der alte Professor einmal erwähnte dass es nur eine beobachtende Position einnimmt, aber dann später gleich alles selbst in die Hand nahm und die anderen angriff... hmm...


    Und was mir gar nicht gefallen hat, ist dass sie die Glumandastory und andere verändert haben (andere Personen etc.)

  • Bei uns haben alle das Pokémon Theme mitgesungen. Das war super zu sehen wie viel Pokémon-Fans es eigentlich so in der Umgebung gibt. Mir hat der Film sehr viel Spaß gemacht. Danke für dieses Tolle Erlebnis. Hoffentlich werden es noch weitere Pokémon Filme ins Kino schaffen

  • Ich konnte den Film nicht sehen. Und zwar nur wegen diesem bescheuerten "wir machens jetzt exklusiv für zwei Tage und nur in ausgewählten Kinos in Deutschland"-Getue. Ich hab richtig das Gefühl, was verpasst zu haben. Aber was erwartet man, Pokémon ist halt ein Franchise, wo man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein muss, um in den vollen Genuss zu kommen. :salty:

  • Ich habe mir den Film am Dienstag in einem Kino in Bonn angesehen. Allerdings wollte ich die Bewertung nicht direkt im Anschluss schreiben, damit die Eindrücke sich noch ein wenig setzen können. Wenn man innerlich noch etwas aufgewühlt ist, kann man nicht optimal differenzieren oder konstruktiv sein. Zumindest geht das mir nach Kinobesuchen oft so, was natürlich auch damit zusammenhängen kann, dass ich so gut wie nie ins Kino gehe. Um meinen Eindruck zum 20. Pokémon-Film schildern zu können, muss ich hier und da auf Spoiler zurückgreifen, von daher empfiehlt es sich, diesen Beitrag zu ignorieren, wenn man den Film noch nicht kennt und sich überraschen lassen möchte. Ich werde meine Bewertung in verschiedene Kritikpunkte teilen, die sowohl den Film an sich betreffen als auch ein paar Rahmenbedingungen.



    Obwohl ich natürlich noch viel mehr schreiben könnte, möchte ich es bei diesen acht Punkten belassen. Es fällt mir wie immer schwer, ein eindeutiges Fazit zu ziehen. Dennoch kann ich mit Gewissheit behaupten, dass es sich beim 20. Pokémon-Film um meinen bisherigen Favoriten handelt, auch wenn die Konkurrenz weder umfangreich noch groß ist. Wenn man mich gefragt hätte, ob ich mir den Film nochmal im Kino anschauen möchte, hätte ich wahrscheinlich abgelehnt, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ich mir die DVD zulegen werde, sobald sie in Deutschland erscheint. Es handelt sich um ein Bonbon für Nostalgiker, dass sich auch Einsteiger ohne jede Vorkenntnis anschauen können, also hat man in dieser Hinsicht alles richtig gemacht. Die Karte mit Ashs Pikachu schlummert mittlerweile in einem Sammelalbum, in dem ich alle möglichen Tickets und Karten aufbewahre. Ich werde sie behalten, um mich immer an den netten Kinoabend erinnern zu können. (An dieser Stelle weise ich nochmal darauf hin, dass ich ein zweites Exemplar besitze, dass ich nicht brauche und auf Nachfrage via PN gerne abgebe.) Der Film war nicht überragend, aber durchaus ordentlich. Ich würde ihn im oberen Mittelfeld einordnen.


  • Du hast jetzt nicht die besten Filme der Reihe gesehen. Ich kann dir sagen, Film 5,6,8,9,10,12 und 14 sind soweit auch noch ganz gut-okay.