Pokémon Let´s Go Pikachu und Let´s Go Evoli

  • Ja, aber du hast ja dafür dann keinen VM-Sklaven, das ist ja das, was immer viele kritisieren.

    Diese Fähigkeiten muss ich auch nicht komplett beim Partner haben. Das Pokémon-Mobil hatte mir als Idee besser gefallen, dass man Pokémon dafür nutzt, um Hindernisse zu überwinden. Es ist ausbaufähig und gerade diese Sättel waren furchtbar ... klobig und hässlich und Tauros hoppelte wie ein Hase. Aber es war ne schöne Weiterentwicklung zu den VMs, was ich mir auch weiterhin wünsche.


    Ja, aber du hast ja dafür dann keinen VM-Sklaven, das ist ja das, was immer viele kritisieren.<--Ja viele ich aber nie, denn zum einen sind VMs auch je nach Ordenanzahl gute Attacken (zershcneider hat mir in Jotho in der 2. Arena sehr geholfen gehabt) und zum anderen bringen sie manchen Pokémon so Nutzen. Porenta zB. kann Zerschneider und Fliegen erlernen. In der 2. Gen. war das mein Flieger. Aber ohne VMs würde ich es in der Story nie nutzen da es deutlich bessere Vögel gibt die sie auch entwickeln können.


    Die Pokémon-Mobil fand ich auch nicht gut gelöst weil es das alles auch zu vereinfachte. Man kam zu schnell von A nach B. Macht auch die Hindernisse sinnfrei wenn man sie eh immer und überall los wird. Was nützen die Tauros Felsen auf allen anderen Inseln noch wenn man eh einfach durch rennt ? damit waren sie nur auf der Ersten Insel sinnvoll, wo sie einem aber nicht mal wirklich störten.


    gerade diese Sättel waren furchtbar ... klobig und hässlich<--OH ja. :blerg:


    Und eine Möglichkeit mit einem Feuer-Pokémon endlich lästieg Baumstämme wegzufackeln muahaha ... :saint:


    Gabs in Ranger. ^^


    SuperSaiyajin Gogeta

    Richtig, ich habe auch als Pifke, der gerade lesen konnte, Blau gespielt und bin immer gescheitert, und habe es dann erst mit 12 durchgespielt, nach einem neuen Durchlauf und wo ich nach Perl dann auch wusste, wie Pokemon funktioniert.

    Diese Lets Go Spiele hingegen fordern einen nicht und kaum jemand sollte da verzweifeln ICH MEINE TEAM ROCKET HAT EINEN DAS GEBISS GESCHENKT, DAMIT MAN ES NICHT MEHR SUCHEN MUSS.

    Und zu sagen, kleine Kindee können sich genauso gut konzentrieren und so lange auf etwas fokussieren wie zB 5 Jahre ältere ist einfach an der Wirklichkeit vorbei.


    Ich hab aber schon viele 6. Jährige gesehen die mit Pokémon null Schwierigkeiten hatten. :confused:


    Und zu sagen, kleine Kindee können sich genauso gut konzentrieren und so lange auf etwas fokussieren wie zB 5 Jahre ältere ist einfach an der Wirklichkeit vorbei.<--nicht zwangläufig das ist ja je nach mensch unterschiedlich, aber das tut hier auch eigentlich nichts zur Sache, denn Pokémon war nie ein Spiel das Konzentration erfordert außer vielleicht wenn man CP Spielt. Unter Konzentration kann man nur Spiele wie Candy Crush einorden die kurz zu spielen sind, aber nichts mit Story egal wie lang. Ist ja nicht so als ob kinder die die Grad auf dem Weg vom Mondberg zu Azuria City plötzlich die Konzentration verlieren und gegen die Wand laufen. :biggrin:


    Daher sehe ich das nciht wirklich als gute Begründung von Masuda an. Bei einem Spiel was eine Welt hat und Story kann man nicht von Kurzlebigkeit reden, das macht keinen sinn. Das können nur Spiele sein, die eine einzige Sache machen, wie Candy Crush.

  • Was nützen die Tauros Felsen auf allen anderen Inseln noch wenn man eh einfach durch rennt ? damit waren sie nur auf der Ersten Insel sinnvoll, wo sie einem aber nicht mal wirklich störten.

    Hand aufs Herz, wenn du den VM-Sklaven dabei hast, dann ist es das gleiche. Dann waren die störenden Felsen auch in Nullkommanix entfernt und wozu sollte man die in späteren Routen dabei haben? Also das ist jetzt gehuppt wie gesprungen ;)

  • Hand aufs Herz, wenn du den VM-Sklaven dabei hast, dann ist es das gleiche. Dann waren die störenden Felsen auch in Nullkommanix entfernt und wozu sollte man die in späteren Routen dabei haben? Also das ist jetzt gehuppt wie gesprungen ;)


    Nicht ganz, denn zum einen Suchste dir das VM Pokémon selber aus. Jeder hat seine Lieblinge. Und zum anderen kannste manchmal nicht alle VM Pokémon dabei haben, was ne gewisse herausvorderung im Spiel darstellt. Das ist der haupt unterschied zum Mobil in Alola. Bei Aloa wars ZU Bequem und deswegen wieder unnötig. Bei VMs musste dir dagegen dein Team anpassen was das ganze auch lebensechter machte, da du natürlich auf dem Land auf See und in den bergen je ein anderes Team brauchtest. In Ranger zB. musste man sich dafür die VM-Pokémon immer wieder aufs neue Suchen das war gerade der Reitz an dem Spiel. :)

  • Ganz ehrlich: Es war mega nervig immer die VM-Sklaven zu haben. Das Mobil ist schon ne gute Sache und sollte auch beibehalten werden.

    Zerschneider und Fliegen sind einfach keine Attacken, die meine Pokémon haben müssen ... die gehen auch gerne mal daneben. Und bis auf Surfer hätte ich auf alles davon verzichten können. Zertrümmerer ist als Kampfattacke ganz nett und Stärke als Normalattacke ne nette Alternative, aber mehr auch nicht.

    So habe ich jetzt die Freiheit wirklich mit den Pokémon unterwegs zu sein, die ich mag und muss nicht auf die VMs achten, DAS ist für mich der ausschlaggebende Vorteil! Und auch kein Zurückrennen mehr, um schnell ein Pokémon zu holen, was ne passende VM beherrscht ... ade, nervige Zeiten. :cool:

  • Ganz ehrlich: Es war mega nervig immer die VM-Sklaven zu haben. Das Mobil ist schon ne gute Sache und sollte auch beibehalten werden.

    Zerschneider und Fliegen sind einfach keine Attacken, die meine Pokémon haben müssen ... die gehen auch gerne mal daneben. Und bis auf Surfer hätte ich auf alles davon verzichten können. Zertrümmerer ist als Kampfattacke ganz nett und Stärke als Normalattacke ne nette Alternative, aber mehr auch nicht.

    So habe ich jetzt die Freiheit wirklich mit den Pokémon unterwegs zu sein, die ich mag und muss nicht auf die VMs achten, DAS ist für mich der ausschlaggebende Vorteil! Und auch kein Zurückrennen mehr, um schnell ein Pokémon zu holen, was ne passende VM beherrscht ... ade, nervige Zeiten. :cool:


    Fliegen sind einfach keine Attacken, die meine Pokémon haben müssen ...<--Wird aber zusammen mit Kaskade und Surfer im CP gerne genutzt.


    Die anderen Attacken waren eher schwach ja, aber für den Anfang gut. Nach der 1. Arena Zerschneider zu haben mit 40 Basis ist zu dem Zeitpunkt echt nicht übel.


    Ja ich weiß schon das ich damit eher eine Minderheit darstelle ^^ aber wie gesagt ich finds ZU Bequem und dadurch machts die Hindernisse anschließend überflüssig womit man nur Hindernisse einbauen muss BIS man das jeweilige Mobil erhält. Aber schon ab da ist es dann überflüssig.


    Wirklich das einzige was man an VMS hätte verbessern müssen, wäre das man die VMs wie die TMs auch wieder verlernen kann ohne zum Attacken verlerner zu rennen.

  • Die ganzen RPGs, welche immer länger und storylastiger werden, sind alle für ältere Spieler ausgelegt (16+ würde ich einfach aus dem Bauch heraus sagen, aber keine Ahnung ehrlich gesagt).

    Masuda: So with the Pokémon games I'm sure you all know we're always trying to make them fun appealing for players of all ages, not just to older players and not just to kids. (Quelle)

    Fakt ist: Pokemon muss offener werden und die Region freier. Punkt.

    Bin mal gespannt, wie lange es dauern wird, bis auch Game Freak das einsehen wird. Denn der aktuelle Kurs geht eher Richtung "so einfach wie möglich" und "Händchenhalten". Aber nicht so sehr, dass Gegner einen sofort besiegen, wenn man zu starke treffen sollte.

    Fliegen wird nicht genutzt, weil die leere Runde zu vorhersehbar ist.

    Als Z-Attacke (Finaler Steilflug) hat diese Attacke durchaus einen Sinn im CP.

  • Nach der 1. Arena Zerschneider zu haben mit 40 Basis ist zu dem Zeitpunkt echt nicht übel.

    Da bevorzuge ich lieber Ruckzuckhieb, die ist wenigstens schnell und hat nicht so nen Genauigkeitsfehler. :haha:

    Und der nächste Nachteil an VMs ist: Man braucht extra den Attackenverlerner, der irgendwann weit später auftaucht. Es spricht sehr viel gegen die VMs als dafür. Das ist einfach so. Zu bequem sehe ich das nicht.


    Das Mobil ist nicht nur für die Hindernisse überwältigen da, man kann auch auf den Monstern reiten. In SM ging das ja nur auf diesen speziellen Pokémon, das war schon sehr nice, auch wenn wie erwähnt Tauros wie ein Hase dabei hoppelt. Aber Bissbark zu reiten war schon sehr cool und gleichzeitig seine Schnüffelnase als Detektor einzusetzen, hat auf jeden Fall mehr Spaß gemacht, als mir irgendein Gerät dafür herzunehmen.

    In Let's Go wird das durch die mitlaufenden Pokémon gelöst, was ich auch besser finde. Vor allem weil man die unsichtbaren Items immer wieder finden kann. Das war mal ne nette Sache.

  • Bis auf Surfer und Stärke hab ich die VM's im Kampf eh nie genutzt. Für mich stellten die VM's keine Herausforderung dar. Sie waren einfach nur ein sinnloses Hindernis, was man nur durch bestimmte Pokemon entfernen kann - durch Pokemon, die man evtl. nicht im Team haben möchte.


    Im Endeffekt hat man es auch nicht zu bequem. Ich finde es nicht zu bequem, wenn man endlich mal durch eine Region reisen könnte, ohne auf zig Hindernisse in Form von kleinen Sträuchen und Felsen zu stoßen (weil man da ja nicht drum rum laufen kann, sondern definitiv diese eine Pokemon-Attacke braucht, um den kleinen Strauch da zu entfernen lol, gebt euch das mal) und ohne zig NPC's die dir den Weg versperren aus einem fast schon nichtigen Grund (Ich hab meine McDonalds-Pommestüte hier fallen gelassen, weil ich dumm bin und mein Bissbark schnüffelt hier rum und sucht es gerade in ganz Kantai City, also darfst du hier nicht durchgehen, bis es fertig ist. Also verpiss dich!!!).


    Die Fans wollen doch alle das eine: Freiheit, kein Händchenhalten mehr. Aber wenn man nun die VM's wieder zurückholt, schafft man wieder diese künstlichen Sperren und Hindernisse, weil der Baum, der da im Weg steht, zu dir sagt: "Ätsch, bätsch, du kannst hier erst durch, wenn du den 2. Orden hast, haha". Und gerade das ist ja das, was wir kritisieren und demnach finde ich zumindest die Abschaffung der VM's einen guten Weg.

  • Masuda: So with the Pokémon games I'm sure you all know we're always trying to make them fun appealing for players of all ages, not just to older players and not just to kids. (Quelle)

    Na ja, er meinte aber auch für CP Spieler und Leute die eine Herausforderung wollen gäbe es die Expertentrainer.

    Außerdem kann er ja wohl nicht einfach sagen was er will, da er sonnst ältere Käufer vergrault.

  • Da bevorzuge ich lieber Ruckzuckhieb, die ist wenigstens schnell und hat nicht so nen Genauigkeitsfehler. :haha:

    Oder Tackle XD Das hatte in Gen 5 und 6 sogar ne 50er stärke. Kratzer und Pfund hatten auch schon ne Stärke von 40. Alles Normal Attacken mit der selben Stärke wie Zerschneider, die ich jederzeit gegen was nützlicheres Tauschen kann ohne die VM Beschränkungen. Und nach der ersten Arena, haben die meisten Pokemon ja schon ne Elementare Attacke ( mit STAB ), die Zerschneider komplett sinnlos macht XD Also Kampftechnisch, ist Zerschneider extrem sinnlos. Es gibt immer was gleichwertiges oder besseres, dass man jederzeit in die Tonne treten kann. Ich glaube nicht, dass es EIN Pokemon gibt, dass nach der ersten Arena ( Level 12 -14), weder Tackle, Kratzer, Pfund noch eine bessere Attacke beherrscht.

  • Ich glaube nicht, dass es EIN Pokemon gibt, dass nach der ersten Arena ( Level 12 -14), weder Tackle, Kratzer, Pfund noch eine bessere Attacke beherrscht.

    Icognito :P


    Ist euch eigentlich aufgefallen, dass der Protagonist sowohl im SM als auch in Lets Go so einen megacreepy Gesichtsausdruck drauf hat?

    :D Und dem kann ich zerschneider beibringen ? " Los schwing deinen Augapfel gegen den Stachelbusch ! "

    Jaaaaa in let's Go hatte ich erst Hoffnung, aber die Gesichtsmimik hat der Protagonist sehr schnell wieder aufgegeben. XD

  • Ich glaube nicht, dass es EIN Pokemon gibt, dass nach der ersten Arena ( Level 12 -14), weder Tackle, Kratzer, Pfund noch eine bessere Attacke beherrscht.

    Icognito :P


    Ist euch eigentlich aufgefallen, dass der Protagonist sowohl im SM als auch in Lets Go so einen megacreepy Gesichtsausdruck drauf hat?

    Das liegt daran das alles geht im Spiel, Essen, Trinken, Unterhalten, Tier Pflegen abbberr... psst. die gehen nie Aufs Kloh. Da würde ich auch so gucken!

  • An Xenoblade 2 kommt Pokémon trotzdem nicht ran. Da braucht man nämlich allein schon über 100h, um die Hauptstory durch zu spielen und gerade wenn man das Spiel zum ersten Mal spielt, erkundet man ja viel, so dass es nicht schwer ist auf über 150h zu kommen.

    So ein Pokémon-Game wäre doch mal was. :D

    Sowas wie in Xenoblade 2 würde ich mir auch wünschen. Die Welt war einfach mega gut aufgebaut. Sowas in der Art wäre für Pokémon echt stark. Und so wirklich Open-World wie in Zelda brauche ich persönlich bei Pokémon gar nicht. Eher so eine leicht abgeschwächte Open-World wie eben in Xenoblade.

    Aber über 100h braucht man auch in Xenoblade nicht für die Hauptstory. Eher zwischen 60-70h. Wenn man viel erkundet und alle möglichen Nebenmissionen macht, kommt man natürlich locker über die 100h. Aber das kann man ja nicht zur Hauptstory dazuzählen. Und ein großer Teil besteht dabei sogar noch aus Cutscenes. Also ich denke, dass Pokémon auch daran rankommen könnte, wenn GF mal etwas mehr Mühe/Motivation in die Story stecken würde.

  • Inspector Looker

    Erstmal um klar zu stellen, es ist überhaupt nicht der Fall, dass ein Großteil der Hauptstory aus Cutszenen besteht, dann wären das ja mehrere Stunden. Die Szenen sind zwar lang, aber gut, und ich fande sie nie störend.

    Und ich habe auch 90+ für die Hauptstory allein gebraucht, 60-70 reichen im Regelfall nicht.

    Ich glaube nicht, dass wir je so ein Pokemonspiel bekommen; das würde gegen alle Veränderungen in GFs Regeln der Spielerstellung der letzten Jahre (sprich niedlich, rund und noch einfacher) sprechen und auch nicht zu der target audience der Spiele passen.

  • Und zu sagen, kleine Kindee können sich genauso gut konzentrieren und so lange auf etwas fokussieren wie zB 5 Jahre ältere ist einfach an der Wirklichkeit vorbei.

    Eher die Schere klafft immer weiter auseinander... Die, die sich eh net konzentrieren können werden ans Handy gesetzt, wo sie ihre Schwäche noch weiter vertiefen können...

    Ich kenns eher umgekehrt. Ich krieg teilweise die Kinder selbst nach 2 Stunden und mehr net von Pokemonmonopoly oder bestimmten Angeboten weg. (Arbeite im Hort)

    Es kommt immer drauf an und pauschal zu sagen, Kinder können sich nicht konzentrieren, ist genauso richtig wie alle Kinder sind gleich (trifft nur auf Männer zu).

    Das leben fordert einem einfach zu viel ab, als das man Zeit hätte sich mehr mit Spielen zu beschäftigen, besonders in Japan. Das hat Null mit der Konzi zu tun.

  • Fliegen wird nicht genutzt, weil die leere Runde zu vorhersehbar ist.


    Doch als Konter gegen Schutzschild-Attacken oder auch gerne mit Fiaros VF.

    Bis zur 5. Generation auch so, weil sie mit 90 Basisstärke die Beste Flugattacke nach Luftstoß, Himmelsfeger war. Aber im Gegensatz zu den beiden jeder Vogel Fliegen erlernen konnte.


    Da bevorzuge ich lieber Ruckzuckhieb, die ist wenigstens schnell und hat nicht so nen Genauigkeitsfehler. :haha:


    Könnten tatsächlich die wenigsten erlernen die man sich so zu beginn fangen kann: https://www.pokewiki.de/Ruckzuckhieb#Durch_Levelaufstieg

    Da bot sich Zerschneider stellenweise an, wie gesagt ohne hätte ich mit Endivie in der 2. Arena nicht weiterkommen können.


    Hab mich übrigens vertipp sehe ich grad, basisstärke von zerschneider ist 50 nciht 40. ^^"


    Und der nächste Nachteil an VMs ist: Man braucht extra den Attackenverlerner, der irgendwann weit später auftaucht. Es spricht sehr viel gegen die VMs als dafür. Das ist einfach so. Zu bequem sehe ich das nicht.


    Jepp, sagte ja das sie DAS ändern müssten. Zumal die VMs sich eh nciht aufbrauchten. Wenn man sie wieder benötigt kann man sie neu beibringen. Hatte also noch nie sinn gemacht das man sie nicht selbst verlernen kann.:wacko:


    Das Mobil ist nicht nur für die Hindernisse überwältigen da, man kann auch auf den Monstern reiten. In SM ging das ja nur auf diesen speziellen Pokémon, das war schon sehr nice, auch wenn wie erwähnt Tauros wie ein Hase dabei hoppelt. Aber Bissbark zu reiten war schon sehr cool und gleichzeitig seine Schnüffelnase als Detektor einzusetzen, hat auf jeden Fall mehr Spaß gemacht, als mir irgendein Gerät dafür herzunehmen.

    In Let's Go wird das durch die mitlaufenden Pokémon gelöst, was ich auch besser finde. Vor allem weil man die unsichtbaren Items immer wieder finden kann. Das war mal ne nette Sache.


    Ja wie in Let's GO finde ich es schon besser, wo man (wenn Evoli/Pikahcu nicht wäre) das jeweilige Pokémon zumindest im Team haben musst. So ist das gut, aber Mobil war definitive ZU Bequem das machte die Sache Langweilig.


    (trifft nur auf Männer zu)


    Achja, also sind alle Männer in deinem Umfeld genau so drauf wie Trump ? Oder Masuda, oder Jürgen klopp ? Oder umgekehrt alle hier im Forum so ? Also ich sehe da schon Unterschiede. :D

  • könnten tatsächlich die wenigsten erlernen

    Die wenigsten? Ich sehe das anders als du, weil das auch viele Pokémon sind, die du am Anfang schon bekommst!

    Der Ruckzuckhieb ist und bleibt die bessere Alternative - er hat Erstschlaggarantie, trifft immer da 100 Genauigkeit und wenn er "nur" eine Stärke von 40 hat, ist er besser als der Zerschneider, der mehr Nachteile mit sich bringt (verfehlt öfters als man will und er kann nicht verlernt werden).

    Es gibt keine überzeugende Argumente für den Zerschneider, er ist und bleibt ne nervige VM-Attacke.

    Ich hab auch keine Lust mehr mit dir darüber zu diskutieren, das zieht sich sonst ins Lächerliche.


    aber Mobil war definitive ZU Bequem das machte die Sache Langweilig.

    Damit standest du hier, soweit ich das gesehen habe, allein mit der Aussage. Das siehst du so, andere nicht.

  • Ich versteh btw immer nicht, was daran ZU bequem sein soll, wenn man endlich die Welt etwas freier erkunden kann, ohne auf künstliche Hindernisse in Form von VM-notwendigen Hindernissen zu stoßen.


    Die Bequemlichkeit hat nicht unbedingt etwas mit der Reisefreiheit in der Welt zu tun. Der Herausforderungen sind ja nicht die Hindernisse, die man überwinden muss, sondern die Trainer & die wilden Pokemon, die auf einen warten. Wenn man jetzt die wilden Pokemon und die Trainer auf den Routen abschaffen würde, damit der Trainer noch viel leichter von A nach B kommt ohne jegliche Kämpfe, oder wenn man sich einfach überall hin teleportieren kann (ohne VM Fliegen und Pokemobil-Glurak usw.), DAS wäre zu bequem. Aber dafür zu sorgen, dass der Spieler endlich 6 Pokemon im Team haben kann, ohne nen VM-Sklaven mitzuschleppen (weil wer gibt seinen Team-Pokemon freiwillig die Attacken Zertrümmerer und Zerschneider und den ganzen Scheiß, verstehste^^ Ist ja klar, dass man für so etwas nen VM-Sklaven mitnimmt), das halte ich für überhaupt nicht ZU bequem.


    Und ja, Ruckzuckhieb ist zahlenmäßig schwächer als Zerschneider. Aber Attackenstärke sind nicht alles. Ruckzuckhieb ist Zerschneider in allem anderen überlegen. Priorität, Genauigkeit und die Tatsache, dass man die Attacke auch wieder verlernen kann. Darüber hinaus fängt man früh im Spiel viele Pokemon, die Ruckzuckhieb lernen können. Man wird immer mindestens ein Pokemon dabei haben, welches diese Attacke kann. Und wenn ich die Wahl zwischen Ruckzuckhieb und Zerschneider hätte, dann entscheide ich mich für Ruckzuckhieb.