BisaBoard Game of the Year 2018 - Ergebnisse

  • Wahl der Kategorien | Diskussionsthema | Nominierung | Vote


    Das neue Jahr ist knapp einen Monat alt und so wollen wir endlich auflösen, welches 2018 eure Lieblingsspiele waren. Wollen wir doch gar nicht lange Zeit verlieren und direkt einen Blick auf eure Kategoriesieger werfen!




    Bestes Gameplay
    - Super Smash Bros. Ultimate -



    Direkt in der ersten Kategorie kam es zu einem absoluten Kopf-an-Kopf-Rennen: Mit nur einer Stimme Vorsprung konnte sich das neuste Werk vom Team von Masahiro Sakurai gegen seinen Konkurrenten God of War durchsetzen. Das Beat 'em up überzeugt dabei nicht nur mit einem riesigen Roster aus über 70 (mal mehr, mal weniger) einzigartigen Fightern, sondern scheint der Smashcommunity auch einige gewünschte Spiel- und Gameplayelemente (zurück)gebracht zu haben. Ob dies sogar die hartgesottenen Meleespieler auf Dauer überzeugen können wird, kann aber nur die Zeit zeigen.





    Beste Story

    - Red Dead Redemption -



    Einiges klarer schien für euch die beste Story des Jahres zu sein. Mit relativ deutlichem Vorsprung konnte sich die Fortsetzung des Openworld-Westerns aus dem Hause Rockstar Games gegen Detroit: Become Human durchsetzen. Auch Kratos und God of War zogen in dieser Kategorie als Dritter erneut den Kürzeren. Die Geschichte um den Outlaw Arthur Morgan und seine Eskapaden im wilden Westen, welche diverse Vorbestellungs- und Verkaufsrekorde brach, konnte also auch die BisaBoard-Community überzeugen.






    Bester Charakter
    - Kassandra, Connor und Arthur Morgan -



    Auch in der Kategorie des Besten Charakters konnte Arthur Morgan gross auftrumpfen - muss sich hier aber den Treppchenplatz punktgleich mit zwei anderen Spielfiguren teilen! Kassandra, die spartanische Kriegerin und Protagonistin von Assassin's Creed Odyssey und Connor, der Android von Cyberlife aus Detroit: Become Human konnten euch überzeugen und haben sich eure Stimmen verdient. Wenn das mal Zeugnis dafür ist, wie viele wundervolle Videospielcharaktere uns 2018 gebracht hat!





    Bestes Artdesign
    - Octopath Traveler -



    Wieder deutlich weniger knapp fiel für euch die Kategorie des besten Artdesigns aus. Hier konnte sich Octopath Traveler mit deutlichem Vorsprung gegen die Konkurrenz durchsetzen und verwies Assassins Creed Odyssey und Red Dead Redemption 2 auf die hinteren Plätze. Die wundervoll gestaltete Welt beweist dadurch, dass ein pixelated 2D-Artstyle auch heutzutage noch überzeugt und mit viel Liebe und Herzblut auch "realistischere" Grafik ausstechen kann. Vielleicht haben sich viele BisaBoardler ja an ihre Kindheit und die Zeit der alten 2D-Pokémonspiele zurück erinnert gefühlt..?






    Bester Sound
    - Red Dead Redemption 2 -



    Ich muss zu meiner eigenen Schande eingestehen, dass ich bis heute keines der Red Dead Redemption-Spiele gespielt habe. Gerade deshalb wollte ich hier keinen Copy-Paste-Text dazu verfassen, wie gut die Musik das Westernfeeling einfängt, sondern mir selber ein Bild von Soundtrack und Sounddesign machen, weshalb ich einige Zeit auf Youtube und co. verbracht habe. Nun kann ich zumindest behaupten, zumindest ansatzweise zu sehen, warum das Spiel starke Konkurrenz wie Super Smash Bros. Ultimate und Octopath Traveler in dieser Kategorie ausstechen konnte, auch wenn ich den Sound eher losgelöst vom Spiel betrachtet habe. Auf jeden Fall ein würdiger Sieger mit einem wundervollen Soundtrack!






    Bester Online-/Offline-Multiplayer
    - Super Smash Bros. Ultimate -



    Dieser Sieg dürfte hier wohl für kaum jemanden eine Überraschung sein: Kein Multiplayer-Spiel kann einen ähnlichen Hype auslösen wie der Release eines neues Smash-Teils. Erst relativ spät im Jahr erschienen konnte Smash Ultimate alteingessene Fans ebenso wie Neueinsteiger überzeugen und das trotz der Tatsache, dass Nintendos Onlineservices immer noch ähnlich... nennen wir es suboptimal sind, wie dies in der Vergangenheit bereits erlebt wurde. Spielspass, Vielfalt und das Herzblut, welches in das Spiel gesteckt wurde, scheinen für euch aber alle Negativpunkte zu überdecken, weshalb Smash die Konkurrenz hier problemlos hinter sich lassen konnte!





    Bestes PC-Spiel
    - Monster Hunter World -



    Die Anzahl an Nominierungen hat wieder ein Mal deutlich gezeigt, dass die Community des BisaBoards Konsolen deutlich gegenüber dem PC-Gaming bevorzugt. Nichtsdestotrotz konnte die neuste Installation des Monster Hunter-Franchises einen Grossteil von euch überzeugen und während sich das Spiel in anderen Kategorien der starken Konkurrenz diesen Jahres geschlagen geben musste, ist es für euch das beste PC-Spiel des Jahres!








    Bestes Switch-Spiel
    - Super Smash Bros. Ultimate -



    Ich kann euch auch nicht sagen, warum Wario und König Dedede so geschockt sind - wenig überraschend wird Super Smash Bros. Ultimate als euer bestes Switch-Spiel des Jahres ausgezeichnet und verweist dabei Octopath Traveler und Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! auf die hinteren Plätze. Sind wir ehrlich, welches Spiel hätte hier auch sonst gewinnen sollen?









    Bestes PS4-Spiel
    - God of War und Red Dead Redemption 2 -



    Nachdem sich God of War in einigen Kategorien davor knapp geschlagen geben musste, konnte der neuste Epos der Santa Monica Studios endlich seinen ersten Sieg erringen. So wie wir Kratos kennen, wird er zwar kaum davon begeistert sein, sich diesen Platz mit Red Dead Redemption 2 teilen zu müssen, aber selbst er muss wohl neidlos eingestehen können, dass 2018 einfach zu viele gute Spiele auf Sonys Konsole hervorgebracht hat, um sich nur für eines entscheiden zu können. So muss sich Detroit: Become Human mit nur einer Stimme Abstand geschlagen geben und landet auf einem respektablen dritten Platz.











    Bestes Remake/Remaster
    - Shadow of the Colossus und Spyro Reignited Trilogy -



    Auch in dieser Kategorie teilen sich wieder zwei Spiele den ersten Platz und dieses Mal könnten sie unterschiedlicher wohl nicht sein. Während das Remake von Shadow of the Colossus erneut die dunkle und melancholische Reise von Wander und seinem Pferd Agro und die Jagd nach den Kolossen begleitet, lässt die Spyro Reignited Trilogy die alten Abenteuer des bunten Drachen in neuer, farbenfroher Perfektion entstehen. Beide Remakes haben es geschafft, die Lieblingsspiele von Millionen von Spielern in neuem Glanz erstrahlen zu lassen und haben dabei bestimmt auch den einen oder anderen von euch zum ersten Mal von sich überzeugen können!











    Bestes On-Going-Game
    - Overwatch und Super Smash Bros. Ultimate -


    Zum ersten Mal wurde dieses Jahr das beste On-Going-Spiel ausgezeichnet und prompt kam es auch in dieser Kategorie wieder zu einem Gleichstand an der Spitze, wobei auch hier die Spiele wohl aus unterschiedlichen Gründen nominiert wurden. Einerseits haben wir hier das 2016 erschienene Overwatch, welches seine Spieler seit 2016 regelmässig mit neuem Content in Form von Charakteren, Skins oder anderen Collectibles versorgt. Andererseits konnte auch hier das erst 2018 erschienene Smash Ultimate überzeugen, welches nicht nur bereits zu Start extrem viel Content vorwies, sondern seit dem auch regelmässig durch Patches erweitert und überarbeitet wird. Darüberhinaus wurden erste DLC-Charaktere bereits vorgestellt und weitere angeteasert, weshalb dieser Sieg wohl auch als Zukunftsversprechen verstanden werden kann.

    Interessanterweise konnte das oft als Gigant der Videospielbranche gesehene League of Legends euch in dieser Kategorie nicht überzeugen, weshalb es anderen Spielen den Vortritt lassen musste.








    Bester DLC
    - Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country -



    Das Ende 2017 erschienen Xenoblade Chronicles 2 konnte euch im vergangenen Jahr erneut überzeugen, dieses Mal durch den Release von DLC. Dieser spielt 500 Jahre vor den Ereignissen des Hauptspiels und lässt euch so die Vorgeschichte der Ereignisse rund um Rex und Pyra miterleben. Dies scheint für euch ein Muss für jeden Fan der Xenoblade-Reihe zu sein, weshalb Torna- The Golden Country in dieser Kategorie die Konkurrenz in Form von Assassins Creed Odyssey und Splatoon 2 schlagen konnte!






    Größte Überraschung
    - Meisterdetektiv Pikachu -



    Da kann Pikachu natürlich schmunzeln: Der Sieg von Meisterdetektiv Pikachu dürfte für viele von euch eine ähnliche Überraschung sein, wie es das Spiel an sich für die anderen war. Das Pokémon-Franchise hat sich bei diesem Spiel, in welchem ihr in Gestalt von Tim und seinem Partner Pikachu Kriminalfälle löst, erneut neue Gefilde betreten. Und das hat sich anscheinend gelohnt! Im Hinblick darauf, dass Mitte des Jahres sogar eine Verfilmung der Abenteuer von Detektiv Pikachu in den deutschen Kinos laufen wird, lässt sich wohl sagen, dass dieser Titel als grösste Überraschung absolut verdient ist - dagegen konnten auch Celeste und Octopath Traveler (wenn auch denkbar knapp) nichts ausrichten.






    Größte Enttäuschung
    - Fallout 76 -



    In der Vergangenheit stand Bethesda fast ausnahmslos für Qualität. Spiele wie die Elder Scrolls-Reihe, Dishonored oder eben die Fallout-Reihe werden von Gross und Klein geliebt und haben längst einen Kultstatus erreicht. Umso grösser war für einen Grossteil der Spieler der Release von Fallout 76. Schlechte Ausführung, ungenügende technische Performance und uninteressante Quests waren nur einige der vielen Kritikpunkte, mit denen Release des ersten Online-Multiplayers aus dem Hause Bethesda zugehagelt wurde. Zu sehr unterscheidet sich wohl das Grundprinzip des Spiels vom Rest der Reihe und so sprach sogar Forbes von einem "historisch schlechten Launch". Auch euch konnte das Spiel nicht überzeugen, weshalb es vor Pokémon Let's Go und Super Mario Party zur grössten Enttäuschung von 2018 gewählt wurde.






    Meisterwartetes Spiel 2019
    - Pokémon für Nintendo Switch (Arbeitstitel) -


    Na, das kommt uns doch irgendwie bekannt vor. Ja, auch 2019 erwartet das BisaBoard natürlich sehnsüchtig den Release der neusten Pokémongeneration und ihren ersten Ableger auf der Switch. Da hoffen wir natürlich, dass das Spiel die riesigen Erwartungen auch erfüllen können wird! Daneben freut ihr euch auch auf Fire Emblem: Three Houses und auf das Resident Evil 2 Remake, welches in der Zwischenzeit sogar bereits erschienen ist! Konnte es euren Hype rechtfertigen? :unsure:







    BisaBoard Game of the Year 2018
    - Super Smash Bros. Ultimate -



    Ach, reden wir doch gar nicht lange um den heissen Brei herum: Euer BisaBoard Game of the Year 2018 ist Super Smash Bros Ultimate! Es mag vielleicht kein absolut unerwarteter Sieg sein und einige von euch werden jetzt die Augen verdrehen und den Sieg darauf schieben, dass das Spiel in einem Nintendo-zentrierten Forum sowieso einen fast uneinholbaren Vorteil hatte. Trotzdem muss man sich vor Augen führen, dass es wohl kaum einen Gamer gibt, der nicht irgendeine Verbindung zur Smash-Reihe hat. Die vielen Stunden, die man als Kind in das erste Super Smash Bros. gesteckt hat, ohne, dass viele von uns Charaktere wie Ness oder Captain Falcon überhaupt gekannt hätten. Die competetive Szene von Melee, die heute noch lebt und aufblüht. Den riesigen technischen Schritt, den Brawl vollbringen konnte (ob es auch ein gameplaytechnischer war, überlasse ich an dieser Stelle euch). Oder die Möglichkeit, Smash durch die Version auf dem 3DS endlich auch unterwegs spielen zu können.


    Und mit Smash Ultimate hat es Sakurai erneut geschafft, Spieler aus der ganzen Welt zusammenzubringen. Selten erlebe ich solchen Hype wie wenn sich tausende Nintendofans versammeln, um gemeinsam gespannt den neusten Enthüllungen auf der E3 oder bei den Nintendo Directs zu lauschen und über neue Kämpfer und Spielmodi zu spekulieren. Der schiere Umfang von Smash Ultimate, aber auch die spielerische Qualität, das Spielgefühl und die Nostalgie dutzender beliebeter Speielfranchises machen Super Sjmash Bros. Ultimate zu eurem BisaBoard Game of the Year 2018, herzlichen Glückwunsch!







    Ein aufregendes Jahr voller fantastischer Spiele liegt hinter uns. Aber die Kategorie der meisterwarteten Spiele zeigt deutlich, dass es auch 2019 ähnlich stark weiter geht und wir uns auf diverse Releases freuen dürfen. Wir danken allen von euch, die Spiele nominiert und gevotet haben und hoffen, ihr hattet Spass dabei, euer Spieljahr 2018 Revue passieren zu lassen. Hoffentlich seid ihr auch 2019 wieder dabei, wo wir dann hoffentlich auch wissen, ob das erste Switchabenteuer der Pokémon-Hauptreihe sämtliche Erwartungen erfüllen konnte!


    Bis dahin, frohes Zocken!

  • Wobei ich mich frage, wer dann die Leute sind, die Fallout 76 als Enttäuschung sehen. Es war ja von Beginn an eine riesige Skepsis da und als die ersten Berichte da waren, waren sich ja quasi alle Spielemagazine einig, dass es furchtbar ist und alle möglichen Leute waren froh, dass sie das Spiel nicht gekauft haben. Und dann waren da ja noch so Leute, wie ich, die das Spiel halt ne Weile gespielt haben. Das war okay. Sicher nicht ansatzweise so gut, wie die bisherigen 3D-Umsetzungen von Fallout, aber davon abgesehen eben ein nettes Onlinegame. Was die Freude am deutlichsten trübte, war einerseits, dass man einen brutal verbugten Vollpreistitel bekommen hat und, noch viel schlimmer, dass Bethesda sich im Day1-Patch dann nichtmal um Bugs, sondern nur um den Ingame-Shop gekümmert hat.

    Ein Flop war das Spiel wohl schon, Enttäuschung ist wohl Frage der Definition. Wohl nur, wenn man Fallout 76 an den Hauptspielen misst, was nicht unbedingt sinnvoll ist, da es kein regulärer Teil der Serie ist.

    Aber gut, am Ende wird halt nicht gefragt, welche Kriterien angelegt wurden, um von einer Enttäuschung zu sprechen.

  • Zitat von QueFueMejor

    Ein Flop war das Spiel wohl schon, Enttäuschung ist wohl Frage der Definition. Wohl nur, wenn man Fallout 76 an den Hauptspielen misst, was nicht unbedingt sinnvoll ist, da es kein regulärer Teil der Serie ist.

    Aber gut, am Ende wird halt nicht gefragt, welche Kriterien angelegt wurden, um von einer Enttäuschung zu sprechen.


    Ich kann nur von mir sprechen und ich fand das Spiel, obwohl ich die Hauptreihe nicht kenne, ebenfalls enttäuschend, obwohl ich mich wirklich sehr darauf gefreut habe. Mag vielleicht auch daran liegen, dass ich andere Erwartungen an das Spiel hatte. Ich hatte mich auf viel Sammeln, Bauen und Questen eingestellt, aber daraus wurde nichts, da die Tragekapazität viel zu gering war. Am Ende habe ich 15 Minuten gebraucht, um jedesmal meine Ressourcen zu sortieren, nur um in 5 Minuten wieder total überfüllt zu sein, was mich letztendlich so frustriert hat, dass ich das Spiel erst einmal pausiert habe. Auch beim Questen fühlte ich mich als kompletter Laie total verloren, entweder waren die Quests verbugged (was man ja auch erst einmal checken muss) oder ich wurde von einer Horde Gegnern überrannt. Manchmal fand ich auch schlichtweg das benötigte Item für eine Quest nicht, da es keinen Marker auf der Map gab.

    In der Regel spiele ich ein Spiel ja bis zum erbrechen, sprich, bis ich wirklich einen Großteil, wenn nicht sogar alles vom Spiel gesehen habe, aber bei Fallout 76 war es einfach nur noch Frust schieben.

  • Ich werde wohl nie verstehen, was viele an Smash so toll finden. :unsure: Für mich ist und bleibt das schlicht eine chaotische Klopperei.

    Dito, ich hab seit N64-Zeiten immer wieder mal verschiedene teile angespielt und keins hat mich wirklich angesprochen... zu chaotisch (vor allem mit mehr Leuten)



    Dass Pokemon 2019 das meist erwartete Spiele im Forum ist, ist nicht wirklich überraschend, aber ich freu mich auch drauf :thumbsup:

  • Ich werde wohl nie verstehen, was viele an Smash so toll finden. :unsure: Für mich ist und bleibt das schlicht eine chaotische Klopperei.

    Ist halt ein Beat em' up. Und Beat em' Ups sind halt nichts anderes als Kloppspiele. Man muss das Genre mögen.


    Normalerweise bin ich auch nicht der größte Fan von solchen Kloppspielen (hab z.B. Arms bis heute nicht gespielt), was ich halt echt toll finde, ist, dass Smash so verdammt viele Spieleserien vereint und eine Menge Content bietet. Jede bekannte Nintendo-Reihe findet sich da wieder. Das ist das, was mich halt an dem Spiel fasziniert.


    Ja, es ist ne chaotische Klopperei, da hast du absolut Recht^^ Aber Beat em' up ist halt echt so ein spezielles Genre, was man einfach selber mögen muss, damit man das verstehen kann.

  • Ja, es ist ne chaotische Klopperei, da hast du absolut Recht^^ Aber Beat em' up ist halt echt so ein spezielles Genre, was man einfach selber mögen muss, damit man das verstehen kann.

    Eben weil ich dieses Genre schon seit Ewigkeiten mag. Aber in diese Kategorie zähle ich Spiele wie Tekken oder Virtua Fighter und bei denen ist Chaos nunmal nicht die vorherrschende Komponente. Eigentlich will ich Smash da nichtmal wirklich mit einordnen. :unsure:

  • Gucky Dazu muss man aber auch sagen, dass der "definitive" Smashmode kein bisschen chaotisch ist, das Spiel jedoch massiv viele der wuseligen Optionen anbietet. Während 2 Spieler, 3 Stocks, no items, no stage hazard der Standard des competetive plays ist, war Smash immer sehr bemüht auch den Leuten, die eher eine casual-erfahrung bzw einfach eine funtime wollen, möglichst viel zu bieten. Im competetive Setup ist es allerdings sehr präzise und nicht mehr wuselig (wenn auch generell schneller als andere fightinggames)

  • Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen des diesjährigen Game of The Year und freue mich natürlich sehr, dass gerade "Red Dead Redemption 2" so verdammt gut weggekommen ist. Das "God of War" auch als bestes PS4-Spiel daherkommt, packt mich gerade richtig, denn es ist ein wirklich gutes Game, in welchem ich mich ohnehin gerade wieder mal richtig drin verliere.

    Alles in allem was es für mich ein gelungener Vote und freue mich auf das nächste GotY hier im BB.


    Dass Pokemon 2019 das meist erwartete Spiele im Forum ist, ist nicht wirklich überraschend,

    Wirklich überraschend nicht, allerdings liegt die Messlatte da doch recht hoch und ich denke, dass die Spieler natürlich keinen weiteren GO-Abklatsch erwarten. Big N sollte also schauen, was sie da produzieren, die Switch ist ja schließlich zu mehr in der Lage.

    Ich selbst interessiere mich nicht für das Spiel, das ich es haben wollen würde, zumal ich mir keine Switch kaufen will, bin aber auf das Konzept bei Release gespannt.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.