Pokémon Schwert & Schild - Fragen zum Spiel bitte im Editionen-Bereich stellen

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ein Künstler auf Devianart hat mal die Fossil-Pokémon aus Galar so gemalt, wie sie aussehen sollten

    Ich hoffe (bete) dass Game-Freak noch normale Versionen von denen einführt (also in etwa so wie hier)

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Ja, sogar der Raptor sieht ganz gut aus.

    Der Fisch sah im Original noch Ok aus.

    Bin auch nicht gegen das Puzzeln, aber diese Viecher sehen aus als seien sie in Pain.

    Tolle Message, Freundschaft und genetische Misshandlung zwischen Mensch und Pokemon.

    Sind sie auch


    Zitat Pokédex-Eintrag zu Pescryodon Pescryodon

    Es fängt seine Beute, indem es seine Umgebung einfriert, doch da sich sein Maul oben auf seinem Kopf befindet, ist Fressen für es sehr umständlich.

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Auf 4chan Pokemon hat ein weiterer Künstler eine anderes Bild gemalt.


    Dunklevish soll auf Dunkleosteus basieren.

    Bilder

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day & Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !

  • Und ich versteh srsly immer noch nicht, wie man etwas gegen Tali und/oder Hop haben kann.

    Sind die Leute alle so masochistisch veranlagt, dass sie einen Rivalen brauchen/wollen, der sie permanent runtermacht?

    Ich zitiere das mal hierhin, ist im Forenspiel nämlich fehl am Platz.


    Das nicht unbedingt. Aber ein Rivale, der etwas weniger nervig ist und auch etwas mehr Charakter hat, wäre schon cool. Denn Tali und Hop sind somit die oberflächlichsten Charaktere, die es jemals gab. Die besitzen keinerlei Tiefgang, keinen Charakter, sondern sind einfach nur da und sind nervig. Grundsätzlich erwarte ich ja keine tiefgründige Story, und wenn Pokémon oberflächliche Charaktere hat, finde ich das im Grund nicht schlimm


    Finde aber Tali und Hop einfach nur nervig. Die tauchen an jeder Ecke auf und unterbrechen andauernd den Spielfluss. Du kannst keine 3 Schritte gehen, ohne dass du von Hop, von Sania oder von sonst irgendwem aufgehalten wirst. Und das macht einfach keinen Spaß mehr. Und in der Hinsicht finde ich Hop noch schlimmer als Tali.


    Ein Rivale muss kein Asi sein, wenn er etwas weniger nerven würde, dann würde mir das schon reichen.

  • Das nicht unbedingt. Aber ein Rivale, der etwas weniger nervig ist und auch etwas mehr Charakter hat, wäre schon cool. Denn Tali und Hop sind somit die oberflächlichsten Charaktere, die es jemals gab. Die besitzen keinerlei Tiefgang, keinen Charakter, sondern sind einfach nur da und sind nervig. Grundsätzlich erwarte ich ja keine tiefgründige Story, und wenn Pokémon oberflächliche Charaktere hat, finde ich das im Grund nicht schlimm

    Dann hast du Hops Story aber entweder nicht mitbekommen oder dein "Ärger" darüber, dass er so "nervig" ist, lässt dich das ignorieren, aber Hop ist sehr wohl tiefgründig

    Nach seiner Niederlage gegen Betys hadert er schließlich sehr mit sich, weil er meint, dass er nicht verlieren darf, weil sonst der gute Ruf seines Bruders geschädigt wird.

    Seine plötzliche Niedergeschlagenheit in bspw Passbeck machen ihn mMn sehr interessant und es tut einem schon fast Leid, seine "Trauer" auch noch zu verstärken, indem man ihm besiegt

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Dann hast du Hops Story aber entweder nicht mitbekommen oder dein "Ärger" darüber, dass er so "nervig" ist, lässt dich das ignorieren, aber Hop ist sehr wohl tiefgründig

    Nach seiner Niederlage gegen Betys hadert er schließlich sehr mit sich, weil er meint, dass er nicht verlieren darf, weil sonst der gute Ruf seines Bruders geschädigt wird.

    Seine plötzliche Niedergeschlagenheit in bspw Passbeck machen ihn mMn sehr interessant und es tut einem schon fast Leid, seine "Trauer" auch noch zu verstärken, indem man ihm besiegt

    Dass er im Laufe der Story niedergeschlagen ist und sich Vorwürfe macht, macht ihn aber nicht unbedingt zu einem interessanten und tiefgründigen Charakter. Klar schaut er irgendwo zu seinem Bruder rauf und will ihn nicht enttäuschen, und natürlich ist er dann niedergeschlagen, wenn er verliert, aber mal ehrlich: Wer ist das nicht? Ein solcher Charakter ist halt ziemlich... nunja, standard? Jedenfalls macht das einen Charakter weder einzigartig, noch irgendwie interessant, wenn man mich fragt. Deswegen halte ich Hop bei weitem nicht für tiefgründig.

  • Wer ist das nicht? Ein solcher Charakter ist halt ziemlich... nunja, standard? Jedenfalls macht das einen Charakter weder einzigartig, noch irgendwie interessant, wenn man mich fragt. Deswegen halte ich Hop bei weitem nicht für tiefgründig.

    Dann solltest du eig alle anderen bisherigen Rivalen auch so bewerten, da sie sich überhaupt keine solche Gedanken machen

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • Dann solltest du eig alle anderen bisherigen Rivalen auch so bewerten, da sie sich überhaupt keine solche Gedanken machen

    Ich hab ja auch nie gesagt, dass die anderen Rivalen irgendwie interessanter wären als Hop. Ich finde keinen Rivalen irgendwie tiefgründig oder interessant (außer Silver vllt.). Aber das erwarte ich halt tatsächlich auch nicht. Es ist mir in Pokémon ziemlich wurst, ob der Rivale jetzt irgendeine interessante backroundstory oderso hat. Aber er darf halt nicht super aufdringlich und fürs Gameplay hinderlich sein, was sowohl bei Tali als auch bei Hop der Fall war. Deswegen hatte ich zum Beispiel auch nie ein Problem mit Barry oder mit dem Rivalen aus LG. Die gingen für mich völlig in Ordnung, obwohl sie kaum Tiefgang hatten.

  • Ich kann schon verstehen, dass Macks Hop in eine ähnliche Richtung einordnet, wie damals Tali, da sie ja doch wieder beide recht positive Rivalen sind, welche das Spiel durch Szenen, Hinweise und vorallem Heilung immer wieder unterbrechen, doch denke ich, ist Hop in Schwert/Schild etwas besser gelungen, als Tali.


    Für mich ist das einfach so, dass ich mit den alten Spielen aufgewachsen bin und daher auch von den Rivalen angespornt wurde, die eben recht unfreundlich waren. Hier fällt es einem deutlich leichter, auch wirklich eine Rivalität aufzubauen. Tali und auch Hop sind aber eher die Form von Rivalen, mit denen ich am Ende mitleide, wenn ich sie besiegen muss und im Endeffekt ihre Träume etwas ausbremse. Ich würde sie auch eher Freund aus der Nachbarschaft bezeichnen, denn für mich war zum Beispiel Bethys eher der Typ von Rivale, welchen man aus alten Spielen kennt.


    Was die Tiefgründigkeit angeht, welche Arrior ansprach, so muss ich auch hier sagen, Hop hatte meiner Meinung nach etwas mehr zu bieten, als nur den freundlichen Nachbarsjungen, es war nur teilweise gar nicht so offensichtlich und ich bin da auch erst drauf hingewiesen worden von Cyrano .


    Hop steht sehr lange Zeit im Schatten seines Bruders, wie fast alle Rivalen hat auch er jemanden, den er besiegen möchte und damit Motivation seiner Reise ist, jedoch ist die Art und Weise, wie er damit umgeht in diesen Spielen neu. Hop ist bisher der einzige Rivale, welcher im Laufe seiner Reise sein Team an die Niederlagen anpasst und wirklich umstellt. Das geht so weit, dass er sogar sein Partnerpokémon (Wolly) aus dem Team entfernt. Nach der Niederlage in der Galarmine-2 ändert er sein Team fast komplett und behält nur das Starterpokémon bei, als wir ihn in Passbeck antreffen. Auch danach auf Route 7 hat er sein Team erneut stark verändert, bis er schließlich in Circhester zu einer Mischung aus den vorherigen Teams kommt und Wollys Entwicklung wieder im Team ist.


    Ich persönlich sag es Mal so, es ist nicht immer nachvollziehbar, wie jemand derart positiv bleiben kann, wenn man ihn immer wieder als Fußmatte benutzt, empfinde aber die Wandlung, welche Hop durchmacht, als deutlich besser zu Tali. Es mag nicht jeden Geschmack treffen, das sehe ich auch, aber in meinen Augen ist man etwas angenehmer mit dem freundlichen Rivalen und den Cutscenes umgegangen.

  • Ich kann mich nicht zu dem "Rivalen" in Pokémon Schwert/Schild äußern, aber was Tali anbelangt, so ging mir das Balg in meinem jüngsten Durchmarsch in Pokémon Ultramond so aufs Gemüt, dass ich in jedem Doppelkampf mit ihm aus Frust erst sein Team zerlegt habe, bevor ich mich dem eigentlichen Gegner zugewendet habe.


    Talis Auftritte waren haben nicht nur den Spielfluss gebremst (und das mit Dingen, die mich nie interessieren), sondern zurückgeworfen, indem er mich mit Zeug (und Informationen) geflutet habe, dass ich überhaupt nicht wollte und mir das Spiel damit noch leichter gemacht hat. Hinzu kommen diese Dialoge, in denen der Spieler vor eine … "Wahl" gestellt wird, die man ohnehin nicht beeinflussen kann. Man würde es nicht missen, würde diese Figur nur zu Beginn des Spiels auftauchen und als "Enkel des hiesigen Inselhäuptlings" vorgestellt werden. Ersetzt den Liga-Endkampf mit dem Insel-Professor und die Sache ist geritzt.


    Die Rolle, die dem Rivalen aufs Leib geschneidert ist, ist das Sprachrohr des stillen Protagonisten zu sein; ferner, die Zusammenhänge der "Story" noch einmal für die ganz Langsamen von uns rekapitulieren zu lassen. Braucht es das wirklich? Ein erzählerisches Ich?


    Ein Rivale muss für mich ein Gegenspieler sein. Alles andere ergibt für mich keinen Sinn. Ist der Gegenspieler einfach nur der freundliche Nachbar von nebenan, ist er für mich obsolet. Ein Gegenspieler muss mich ausstechen. Es muss Momente in der Story geben, in denen ich mich machtlos fühle; er die Geschichte in eine Richtung bewegt, die mich dazu zwingt, aktiv zu werden, um das Gleichgewicht unserer Kräfte wieder anzupassen - und das nicht nur durch EP grinden. Hier ist eine tiefgängige Story gefragt, die weit über "Ihr seid zwei Freunde und kämpft gerne gegeneinander" hinausgeht. Mit diesem rudimentären Rezept aus Game Freaks Suppenküche, dass sich in den letzten 20 Jahren kaum geändert hat (ausziehen, um Orden zu sammeln und Ligachampion zu werden, sowie eine kriminelle Organisation in Grund und Boden zu stampfen) kann das aber kaum funktionieren. Ein Rivale muss kein Antagonist sein, könnte aber helfen. Ein gutes Beispiel ist Pokey Minch aus Earthbound.


    In den letzten paar Tagen habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie das für mich (die Betonung liegt auf "mich") perfekte Pokémon-Spiel aussehen würde. Ein Rivale im klassischen Pokémon-Sinn hat dort keinen Platz. Ich werde dazu vielleicht die Tage mal einen üppigen Beitrag schreiben.

  • Ich finde Hop ist die noch nervigere Variante zu Tali. Unfassbar, dass das überhaupt möglich ist. Klar hat er tatsächlich sowas wie einen funktionierenden Charakter Ark, aber seien wir ehrlich, war der wirklich spannend oder hat das Spiel vorwärts gebracht? Es war der absolute 0815 Kram, nach der Niederlage am Boden (btw. haben wir ihn vorher schon zig mal verprügelt, was ihn nicht interessiert hat), nur um am Ende doch wieder aufzustehen. Yeah, ganz tollte Feel Good Geschichte, geschrieben von einem 7 jährigen. In dieser Art und Weise brauch ich keinen "Rivalen". Der kostet nur Zeit und macht das Spiel noch träger als es ohnehin schon ist. Trotzdem bleibt die Frage: kann GF die Nervigkeitsskala in Gen 9 nochmal steigern?

  • wieso hahaha ? schau mir generell solche nonsense videos ja nicht an aber der anfang sagt schon alles. gezüchtetes mon lvl 100 sowas ist echt keine kunst wenn du fast 40 lvl drüber bist xD

    Mimimimi... Ach komm schon, sei bitte nicht so ein Spielverderber. Es geht lediglich darum, dass es witzig ist den Besten der Besten mit dem nutzlosesten Pokemon in der Geschichte von Pokemon zu besiegen!

    Und deshalb ist es: Hahaha!

    Der Typ im Video sagt zu keinem Zeitpunkt wie mies dieses Spiel ist, dass sowas überhaupt möglich ist oder was für ein Genie man sein muss, um ihm das nachmachen zu können!


    Frag dich besser wieso es so einfach wie noch nie ist sich ein Level 100 Pokemon heran zu züchten. Wenn du Lust hast schon vor dem ersten Orden nach nicht mal einer Stunde Spielzeit! Und das ganz ohne Cheats! Vielleicht findest du ja diese Tatsache "amüsanter".

  • Ein gutes Video, wo sich ein Videospielentwickler mit der Technik von Schwert und Schild beschäftigt

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png

  • In Pokémon Schwert und Schild gibt es übrigens nur 50-60% der Trainerkämpfe im Vergleich zu vorherigen Pokémon-Spielen

    111068-e09cb402.png                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          team-rot-1.png