Vote der Woche #592 (04.12.2022 - 11.12.2022) - Wann kauft ihr normalerweise Weihnachtsgeschenke?


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Wann kauft ihr normalerweise Weihnachtsgeschenke? 53

    1. Vor Dezember (5) 9%
    2. Bis Mitte Dezember (13) 25%
    3. Kurz vor Weihnachten (5) 9%
    4. Quasi in letzter Sekunde (3) 6%
    5. Nicht an eine bestimmte Zeit gebunden (12) 23%
    6. Gar nicht (15) 28%

    Der neue Vote beschäftigt sich mit einem allgemeinen Problem im Dezember: Weihnachtsgeschenke. Wann kauft ihr sie normalerweise ein? Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch gern mit anderen aus! Über neue Vorschläge zu zukünftigen Votes würden wir uns außerdem sehr freuen, wenn ihr diese einsendet.

  • Irgendwie fehlt mir da so als Auswahl ein Mittelding, nach dem Motto "jederzeit". Wir schauen uns da komplett im Jahr um, eher unbewusst, so nach dem Motto "wenn man was interessantes für jemanden sieht, könnte das evtl. auch schon das Weihnachtsgeschenk sein"? Unsere Familie ist da auch eher klein bzw. wird da eher eine Kleinigkeit geschenkt zu Weihnachten.

    Da man sich auch über das gesamte Jahr ab und zu mal was schenkt, da brauchen wir keinen extra "Zeitraum" mit der Bezeichnung

    Weihnachten um jemanden eine Freude zu machen.

  • Ich kaufe meistens vor Dezember schon meine ganzen Weihnachtsgeschenke, bis spätestens Mitte Dezember habe ich dann alle zusammen. Es liegt daran, dass ich kein wirklicher Freund von last Minute Einkäufen bin. Es ist ersten zu stressig und zweitens ist die Auswahl dann sehr eingeschränkt, weil viele Artikel eventuell vergriffen sind. Und wenn man im Internet bestellt, dann kann es passieren, dass es eventuell durch die Post nicht mehr pünktlich ankommt. Es wäre wirklich ärgerlich, wenn man zu Weihnachten nicht alle Geschenke beisammen hätte.

  • Fehlen die Optionen:

    - Alle

    und

    - Unter Panik kurz vor knapp


    Würd ich wählen dann =D

  • Schwierig, bin nicht so gut mit Überraschungen, haha. Ich schenke Leuten was, wenn ich etwas Passendes überhaupt finde bzw. mir was einfällt und es dann auch passt, das muss gar nicht Weihnachten sein, sondern kann wann immer sein, auch wenn ich gefühlt einfach selten was finde, wo ich wirklich das Gefühl habe, dass es passt. Oder jemand wünscht sich sowieso etwas, was Richtung Kühlschrank etc. geht, was natürlich zu teuer und schwierig ist, haha. Insofern habe ich keine feste Zeit, sondern hoffe einfach, dass es passt. Sowas Blumen etc. schenke ich halt nicht, weil die sterben und die Erinnerung an die Vergänglichkeit des Lebens und möglicherweise fehlende botanische Kenntnisse des Gegenübers erwecken, was ich natürlich nicht bezwecken möchte. Da schenke ich lieber Schoki und ihr schlechtes Gewissen beim Essen sorgt dafür, dass ich auch was abbekomme. Win-Win! >:3

    Nein Spaß, aber ich mag solche Kleinigkeiten wie Schoki und natürlich sowas wie Wollsocken, die das Leben wirklich verändern können! Da ich mich aber kenne, habe ich kurz vor Weihnachten genommen. Das ist noch grob formuliert, aber schon auf den letzten Metern und wenn ich wirklich was brauche, bin ich da vermutlich Last Minute. Ich schiebe einfach zu oft und habe keine Lust, irgendwo in ein Kaufhaus zu gehen und nur zu hoffen, dass etwas da ist, idk. Zu faul wohl und Menschen eben, hu. Also ja, erstmal muss mir was einfallen, wo ich weiß, dass es die Person freut und es nicht einfach nur ein "Weil-Weihnachten-muss-ja-Geschenk" wird. Und da liegt das Problem meistens bereits, wirklich etwas Schönes und Passendes zu finden.^^'


    Edit: Oh, dann nehme ich "nicht an eine bestimmte Zeit gebunden", auch nice, danke. :D

  • Ich versuche zumindest, bis mitte Dezember alles da zu haben.


    Ich hab normalerweise die Problematik, dass ich nicht besonders einfallsreich bin, was Geschenke angeht. Ich versuch nur, auf das zu hören, was andere so ab und an sagen und mir dann zu merken, was sie eventuell gebrauchen könnten.


    Allerdings bin ich in dem ganzen nicht ganz so "geübt", meine eigene Familie, in der beschenkt wird, ist relativ klein (Papa und Oma), und da haben wir uns für gewöhnlich in den letzten knapp 15 Jahren auch nicht mehr auf den Zeitpunkt "Weihnachten" fixiert - es wurde auch zwischendrin mal was geschenkt, wenn es benötigt wurde, und dann gab es halt zu Weihnachten nichts mehr bzw. nichts großes. Dass es zu Weihnachten unbedingt irgendein wohl durchdachtes Geschenk geben muss kam erst mit der Familie von meinem Freund dazu ^^'

  • Ich habe mal für "Nicht an eine bestimmte Zeit gebunden" abgestimmt. Oftmals läuft es leider für die letzten Geschenke doch auf die letzte Minute heraus, aber ich gebe mir Mühe die meisten Geschenke schon früher zu haben. Manchmal bin ich auch gar nicht speziell zum Geschenkeeinkauf in der Stadt und sehe unterwegs etwas, das ganz gut als Weihnachtsgeschenk passen könnte und wird dann direkt oder zeitnah gekauft und fertig gemacht. So darf es gerne jedes Mal sein. :)

  • Ich kaufe meistens im Zeitraum vom 1.12 - 20.12 die Geschenke, da oft gute Angebote durch den Black Friday zu finden sind. Ab und zu kann man da schon was tolles zu fairen Preisen ergattern. Mir ist auch immer sehr wichtig, dass meine Freunde und Familie nicht einfach nur "irgendwas" bekommen, so nachdem Motto "Hauptsache Sie haben ein Geschenk". Ich lege großen Wert darauf, dass Ich Dinge finde, die Ihnen wirklich gefallen oder Ihnen von Nutzen sind. Leider ist das nicht immer einfach. :D

  • Gar nicht. Ich kaufe im Schnitt vielleicht so 2-3 Geschenke im Jahr, wobei das meistens auch nur Wichtelgeschenke sind. Dieses Jahr habe ich mich zum Beispiel nirgendwo am Wichtel beteiligt, also wird dieses Jahr wohl kein Geschenk gekauft, allerhöchstens spontan mal. Dieses gegenseitige Beschenken kotzt mich inzwischen auch mega an, weils immer so erzwungen ist, vor allem, wenns ums Wichteln geht. Ich mag sowas leider gar nicht. Und wenn ich was zu verschenken habe, dann tue ich das zwischendurch, auch ohne Weihnachten.

  • Sonst vor oder Mitte Dezember, aber heuer hab ich drum gebeten, dass wir uns nichts schenken (also im Freundeskreis), weil meine Rechnung für Fernwärme so hoch ist. ;_;

    Ist auch angenehm, weil well... wir sind alle erwachsen und können uns Special Stuff (also alles, was nicht unbedingt lebensnotwendig ist), den wir haben wollen, selbst kaufen.

    Ich backe mal lieber oder bring mal eine Kleinigkeit zwischendurch mit.


    Bei meiner Mom ist es so, dass sie auch nichts Großes erwartet und da back ich auch mal lieber Muffins oder einen Kuchen. Von ihr bekomme ich meist eine neue Pokemonedition, sollte grad eine rauskommen, oder einen Thaliagutschein.



    Mir ist auch immer sehr wichtig, dass meine Freunde und Familie nicht einfach nur "irgendwas" bekommen, so nachdem Motto "Hauptsache Sie haben ein Geschenk". Ich lege großen Wert darauf, dass Ich Dinge finde, die Ihnen wirklich gefallen oder Ihnen von Nutzen sind. Leider ist das nicht immer einfach. :D

    Das ist meist auch mein Problem. Ich könnte manchen Freund*innen wieder DnD Würfel kaufen oä., aber die besitzen sie ohnehin schon in Mengen. Dann wäre das wieder ein "man hat irgendwas gekauft." xD

  • Der einzige, der wirklich etwas zu Weihnachten geschenkt bekommt, ist mein Vater, denn meine Mutter hat am 1. Weihnachtstag Geburtstag. Deshalb schenken wir ihr dann eher etwas zum Geburtstag als zu Weihnachten. Meist kümmert sich meine Schwester um die Wünsche meiner Eltern. :')

    Meine Geschwister und ich sind auch mittlerweile dazu übergangen, uns nichts zu schenken.

  • Wir kaufen weder für Familie noch für uns als Ehepaar etwas. (Ausnahme Nichte und Neffe). Es ist viel Entspannter wenn man mal mit der Familie bespricht, sich nichts mehr zu schenken und lieber die gemeinsame Zeit genießt. Zuhause mit meiner Frau ist das Mega entspannt, wir beschenken und lieber mit entspannter gemeinsamer Zeit oder planen etwas gemeinsam. Dieses Jahr haben wir uns gedacht wir schenken uns einen Veganen Kochkurs. Zu Weihnachten wird Asiatisch für die Tage vorbereitet und dann im Gammellook gegessen und Herr der Ringe geschaut. Es gibt nichts Weihnachtlicheres für uns.. ich glaube auch dieses Jahr sind die Hobbits wieder in Isengart.


    Kleiner Tipp für die Ideelosen, klappt in den Meisten Fällen wenn man Ratlos ist:

    Einfach seinem Partner mitteilen, das man schon ein Geschenk für Weihnachten hat. Wenn der besagte Partner sehr neugierig ist, werdet ihr durch seine Rateversuche genug Vorschläge für ein Geschenk bekommen :thumbsup: . Klappt besser als "Was wünscht du dir zu Weihnachten", ansonsten hab ich immer mein Handy dabei. Wenn man mal aufschnappt was der Partner braucht, ne kleine Notiz machen. LG

  • Kleiner Tipp für die Ideelosen, klappt in den Meisten Fällen wenn man Ratlos ist:

    Einfach seinem Partner mitteilen, das man schon ein Geschenk für Weihnachten hat. Wenn der besagte Partner sehr neugierig ist, werdet ihr durch seine Rateversuche genug Vorschläge für ein Geschenk bekommen :thumbsup: . Klappt besser als "Was wünscht du dir zu Weihnachten", ansonsten hab ich immer mein Handy dabei. Wenn man mal aufschnappt was der Partner braucht, ne kleine Notiz machen. LG

    Dasselbe mit "wohin gehen wir heute?" Raten lassen und beim ersten bis dritten Vorschlag zusagen lol.

  • Als Jugendliche habe ich die meisten Geschenke immer kurz vor knapp, ungefähr eine Woche vor Weihnachten gekauft. Inzwischen bin ich da entspannter, weil meine Familie uns eigentlich nichts mehr schenken. Wer will, kann immer, doch das hat nachgelassen bzw. hat eine andere Qualität erhalten. Letztes Jahr habe ich für meine Mutter, meinem Bruder und seiner Gattin jeweils einen Nackenknochen genäht. Der damals erst wenige Monate alte Sohn der beiden hat ein selbstgenähtes Kuscheltier bekommen, einen Fuchs.

    Dieses Jahr bekommen nur der Kleine etwas und die frisch im Oktober geborene Tochter. Wie der Kurze erhält auch sie ein selbstgemachtes Kuscheltier mit ihrem Namen drauf, sowie das Geburtsjahr.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]

    Nur noch sporadisch im BisaBoard.

  • Wenn Geschenke gekauft werden, passiert das meist sehr spontan und ist nicht an eine bestimmte Zeit gebunden. Zumindest würde ich mir nicht den Stress antun, kurz vor knapp noch irgendwo hin zu kommen, um ein ganz bestimmtes Produkt zu erhalten. Weihnachten in der Familie läuft auch eher so ab, dass seit Jahren nichts erwartet wird und meist Kleinigkeiten geschenkt werden. So empfinde ich das als angenehm.

  • Ich habe jetzt nicht so groß den Stress mit dem Geschenke kaufen. Meine Eltern wollen partout nichts von mir geschenkt bekommen. Ich besorge eigentlich nur für meine Schwester und ab und an für einen Freund etwas. Wenn ich etwas besorge, dann habe ich es eigentlich immer so Anfang Dezember spätestens erledigt. Möchte jetzt nicht Mitte Dezember noch durch die Stadt laufen, wenn dort viel los ist. Das ist einfach Stress, den ich vermeide. Deswegen erledige ich meine Besorgungen schon früh. Und wenn ich online was für Weihnachten besorgen, dann mache ich es auch möglichst frühzeitig, damit ich es dann definitiv vor Weihnachten habe.

  • Bei mir ist es unterschiedlich. Wenn es konkrete Geschenke gibt, also schon Ideen da sind wie beispielsweise ein Kalender für meinen Papa oder eine neue Eieruhr für meine Oma (die alte ist kaputt, sie möchte gern eine neue zu Weihnachten), dann werden Geschenke manchmal schon einige Wochen, wenige Monate im Voraus gekauft. Wenn es bei manchen Leuten wie dem Partner meiner Tante auf einen Gutschein hinauslauft oder wir uns zusammentun, dann kann es auch kurzfristiger werden.


    Ich hatte auch schon den Fall, dass ein rechtzeitig bestelltes Geschnenk später ankam, da gab es dann einen kurzfristig zusammengebastelten Gutschein. Einzulösen bei mir nach Lieferung des Buches.