Welches Statusproblem nervt euch am meisten?

  • Mich nervt am meisten Paralyse. Das ist doch der Oberhammer, meine Attacken werden manchmal nicht ausgefuehrt weil es paralysiert ist, und der Gegner darf meist als erstes angreifen. :cursing: Diese regt mich manchmal auf, aber auch Verwirrung geht mir auf den Zeiger,da hat man mal keine Zeit das beste Pokémon auszuwechseln, und wenn man das macht, ist vielleicht ein Pokémon weg, was man fuer ein Pokémon braucht, damit man es leicher besiegen kann. Schlafen ist aber auch schlecht, man weiß nie, wann man auchwacht. Damit habe ich allerdings schon mehrmals gewonnen, als ich dieses eingesetzt habe, ich hatte ein Shaymin. Erst Egelsamen, dann Grasfloete, zum Einschlaefern, und dann immer mit Zauberblatt angreifen, da haben viele schon oft verloren, zumal ich dann noch Synthese hatte. Stoerend auch außerhalb ist das Gift. Dann kommt immer soein Flackern, ich dachte damals, mein Spiel ist kaputt. Sonst sind alle anderen Statusprobleme nicht so stoerend, vielleicht Charmebolzen, das macht mich aber nicht gleich wahnsinnig. :S

  • Also, ich kann das "Verwirrungs-und-Schlaf-Problem" so gar nicht nachvollziehen, denn ich habe die Flöten aus Hoenn :D .


    Paralyse ist so na ja, meistens hab ich dafür Beeren, aber es treibt mich immer zur Weißglut, wenn ich dann sehr wenig KP nur noch habe (Prunusbeeren brauch ich in einem Kampf nie so viele, mehr so 3-4 Tsitrubeeren :cursing: ) :cursing: :cursing: :cursing: !

  • Am meisten nervt mich Verwirrung weil in der Grundregel meine Attacken nie Treffen es fast immer das Maximum an runden ist und das man sich als Bonus noch selbst verletzt. Als zweites Finde ich Paralyse weil des nicht von alleine verschwindet und weil man Automatisch nie zuerst Angreifen darf.
    Ja die beiden sind manchmal echt verzweifelnd.

  • Verwirrung treibt oft zur Weissglut und darüber kann ich ein Lied singen... Besonders diese behämmerten Magnetilo und Magneton, die schliesslich gerne dazu auch paralysieren... ~.~
    Ich habe leider selten das Glück, dass meine Pokémon im verwirrten Zustand angreifen und falls sie es doch tun... Ja... Dann können sie sich aufgrund der Paralyse nicht bewegen. xD
    Ist jedoch keine Verwirrung gegeben und nur die Paralyse, dann geht das eigentlich... ^^ Bloss ist es natürlich shice als Zweites angreifen zu dürfen. xD

    „Mit aller Kraft, mit Leidenschaft suchen wir die Wahrheit, die man vor uns versteckt.
    Ich weiß schon längst, woran du gerade denkst, denn ich bin immer bei dir, begleite dich ein Stück ganz egal wohin.“

  • Ich hasse es, immer paralysiert zu werden, denn dann kann mein Pokémon nicht angreifen und das gegnerische macht mich total fertig x_x
    Ich hasse es sonst noch, weil Paralyse oft mit Elektroattacken zusammenhängt und die meinem Milotic und Impoleon schaden :/

  • am meisten nervt mich verwirrung...
    das pokemon verletzt sich sau oft selbst und wenn dann noch paralyse dazukommt ist die chance einen treffer zu landen extrem gering...
    aber eigentlich ist meine hassveränderung ist immer noch vergiftung....
    ich kann mich noch genau an diese situation erinnern.... ich bin in gelb beim mondberg, alle meine pokemon sind nach dem kampf gegen team rocket besiegt, ausser pikachu, welches noch 10 kp hatte und vergiftet war.. unerfahren wir ich vor 7 oder 8 jahren noch war, hatte ich keine tränke oder gegeggifte dabei....
    den rest könnt ihr euch ja vorstellen ^.^


    mfg
    Elevoltek93 8)

  • Verwirrung ist fast das schlimmste. Entweder du triffst oder die Attack geht nach hinten los. Es ist außerdem immer Glückssache und schlimmer als Paralyse (auch sehr nervig, aber kann den eigenen Pokémon nicht schaden). Paralyse ist grad schlimm, weil sie auch durch manche Elektro-Pokémon mit Statik hervorgerufen wird. Schlaf ist aber noch schlimmer, da man völlig wehrlos ist (ohne Heiler) und der Gegner auch dabei fiese Attacken wie Nachtmahr und Traumfresser einsetzen kann. Also: Platz 3: Paralyse, Platz 2: Verwirrung, Platz 1 : Schlaf

  • Am nervigsten finde ich Verwirrung, da sie Angriffe verhindert und gleichzeitig Schaden zufügt.
    Außerdem finde ich Paralyse nervig, da die Pokemon dann sehr langsam werden und auch Angriffe fehlschlagen können.

  • Die Statusveränderung "Verwirrung" ist am schlimmsten und nervigsten.
    Per Zufall greift das verwirrte Pokémon entweder (korrekterweise) den Gegner an oder fügt sich selbst Schaden zu.
    Die Länge der Verwirrung ist variierend. Wird die Verteidigung des verwirrten Pokémon gesenkt, verletzt sich das
    Pokémon stärker. Wird der Angriff verstärkt, passiert dasselbe. Durch das Austauschen des Pokémons wird die Verwirrung
    automatisch aufgehoben. Insgesamt ist es sehr schlimm, dass man Verwirrung nicht richtig heilen kann, außer mit dem Hyperheiler
    oder mit einer Beere. Es ist nicht so, wie die anderen Statusprobleme, denn sie vergehen nach einer Zeit, außer Vergiftung.
    Sonstige schlimme Probleme :
    ,,Vergiftung" ; ,,Schlaf"


    Mit galaktischen Grüßen
    Commander Saturn

    Das Universum wird bald unser sein,
    Macht und Stärke, für uns allein.
    Team Galaktik, die stärkste Truppe hier,
    ja, eine massive Gruppe, dass sind wir.

  • Wie schon viele genannt haben hasse auch ich Verwirrung am meisten.Ich finde den Effekt nicht sehr schlimm, denn man muss ja einfach nur das Pokemon austauschen, aber was mich daran aufregt ist, wenn man selbst verwirrt ist, kriegt man immer KP abgezogen und wenn der Gegner verwirrt ist, trifft es total selten ein ( so ist es zumindest bei mir, kann auch nur Zufall sein ). :blerg:

  • ich finde verwirrung ist voll in die hose gegangen!
    1. mann kann keine attake mehr machen weil es verwirt ist!


    2.mann greift sich manchmal selber an!


    3.es kann super leicht passieren! fast jedes poki kann diese attake erlernen!


    4. es ist das dummste statusproblem!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Also am Anfang wenn die Pokemon noch nicht so stakr sind, dann nervt mich Gift. Immer muss man dann ins Pokemoncenter zurücklaufen wenn man keine heilenden items dabei hat und der Bildschirm flackert, das ist nervig.
    Auf Platz 2 : Verwirrung.
    Das Pokemon verletzt sich selbst, die Verwirrattacken trefffen eher als Schlafattacken und wenn man es mit Austtausch heilen will, wird das andere auch noch verwirrt. :P
    Naja und sonst sind alle anderen natürlich auch störend.

  • Mich nerven besonders folgende :Schlaf,Verwirrung,Gift,oftmals auch Paralyse


    Schlaf:Wenn man in einem hartem Kampf ist (man hat noch ein Poki)dann kommt ein Pokemon (z.B Dakrai) das z.B. die Attacke Hypnose kann,setzt sie ein geht nicht daneben und man hat den Salat ,ohne einen ,,Aufwecker" oder ,,Beleber"(Dazu zählt auch Tobbeleber) ist man in diesem Fall so gut wie Geschichte...


    Verwirrung:Schadet einem,Gutes Beispiel ist wie folgendes:Ein Poki ,nur noch einige Kp ,sein Poki ist verwirrt ,will eine Attacke einsetzen und...es hat sich selber gekillt....


    Gift:Auch außerhalb eines Kampfes fügt es dem betroffenem Poki schaden zu...Blöd...


    Paralyse:Nervt an sich schon das die Attacken (gerade bei Wassertypen(ich mag eigl. keine Wassertypen))oft daneben gehen,wieder ein Poki ,weing Kp ,es setzt Attacke ein und....FEHLSCHLAG,DEIN POKEMON IST PARALYSIERT UND KANN NICHT ANGREIFEN,dann wirt man vom Gegner Poki gekillt.... :thumbdown:

    Zitat von Castle

    You know what? I don't know what we are. We kiss and then we never talk about it. We nearly die frozen in each others arms, but we never talk about it. So no, I got no clue what we are. I know I don't want to see you throw your life away.

  • mich nerven die Paralyse und der Charme-Bolzen, denn bei beiden greifen unsere Pokemon ja kaum noch an, was total nervig ist, außerdem bin ich jemand, der immer zuerst angreifen möchte, was durch die Paralyse oft zunichte gemacht wird, da die Initiative dadurch auch gesenkt wird, voll ätzend

  • Mich regen alle Statusveränderungen auf !


    Nur passiert es ganz selten, dass ein Pokemon einfriert oder verbrennt (auf Grund der geringen Anzahl an Attacken die diese Statusveränderungen auslösen).


    Deshalb nerven mich am meisten noch die Paralyse und die Verwirrung kommt gleich danach.

  • ich bin der gleichen meinung wie schon viele andere denn ich find auch das verwirrung und paralyse am aller nervigsten sind. aber am blödsten ist verwirrung. wenn man nur mehr wenig kp hatt und man verwirrt ist kann es sein das man sich selbst besiegt. und es ist auch so nervig wenn man mit einem starken pokemon gegen ein swaches kämpft und man verwirrt ist dann kann man es wenn man pech hat lange nicht attackieren. bei paralyse ist es eig das selbe nur das man sich nicht selbst besiegen kann. aber auch hier wenn man nur mehr wenig kp hat und man riskiert einen angriff und der wird dann durch die paralyse gestoppt, dann kann sein das einen der gegner dan killt. auch im kampf ist es wieder nervig weil man manchmal ewig nicht angreifen kann

  • Verwirrung ist total nervig !!!!!!


    Ich kann mich noch an Pokemon Stadium 2 erinnern da war das richtig zum ärgern wenn dann immer die 3 Fragezeichen kamen und er sich selbst eine geknallt hat :ugly: Aber sonst ist natürlich Vergiftung auch noch ganz schön nervig aber Verwirrung steht trotzdem on the top !


    bis denne...

  • Verwirrung.
    Man kann nichtmal richtig kämpfen, da sich das Pokémon dauernd slebst tötet oder verletzt.
    Man sollte sie abschaffen, da sie in Fangkämpfen einem ganz schön auf den Keks gehen kann.
    Hat man zB ein shiny vor sich und das verwirrt einen, sodass einem das letzte Pokémon stirbt, dann ist man wirklich arm dran.
    Ich sag deswegen nur : Verwirrung weg.

  • Am meisten hasse ich die Charmbolzen. Ich finde es einfach nervig
    wenn man den Gegner schon fast besiegt hat und mein pokemon sich
    auf einmal verliebt. Da hab ich in der Kampffabrik ( Kampfzone) schon oft
    wegen diesem problem verloren. Da ich im Kampf eher offensiv und nicht
    devensiv vorgehe ist so etwas natürlich noch blöder.