Starter Pokémon mal andere Typen?

  • Ich finde die Starter sollten Feuer, Wasser und Pflanze sollten bleiben, denn es war schon immer so und sollte auch so bleiben. Trotzdem sollten sie auch einen 2 Typ haben, wie bei Feuer Kampf bei einigen malen. Die 3 Staretr könnten Gut mal einen anderen 2 Typ haben und dann auch alle 3 und nicht nur Feuer. Der Feuer Starter sollte nächstes mal auch kein Kampf typ sein, sondern mal einen anderen Typen wie z. b. den Typ Flug oder auch einen anderen, aber die Grund arten sollten bleiben.

  • Also ich finde die Idee mit drei völlig anderen Startertypen gar nicht mal so schlecht.
    Klar Feuer, Wasser und Pflanze sind die klassiker und zu letzt haben sie alle auch seinen Zweittyp gehabt, aber dennoch jetzt gibt es schon in der dritten generation die Feuer/Kampfkombo, das wird langsam langweilig.
    Dennoch finde ich, dass, wenn neue Typen rangezogen werden, dann sollten sie auch, wie bei den herkömmlichen Startern, eine Schwäche und eine Stärke gegenüber den anderen Typen haben.
    Zum Beispiel ginge das mit Unlicht, Psycho und Kampf. Wäre doch auf jedenfall mal interessant, oder? Auch möglich: Boden, Elektro, Wasser wobei Boden den Elektroschaden komplett annuliert.


    so long, greetings

  • Hoffentlich hat das noch niemand geschrieben.... gehöre zu den Leuten, die sich fast nice die vorherigen Beiträge ansehen....


    Ich fände es gut, wenn die Starter gemäß den 4 Elementen eingerichtet wären, also Feuer, wasser, Boden, Flug. Pflanze hat recht viele Schwächen und deshalb würde mir der Typ als Starter auch nicht sonderlich fehlen. Und 4 süße Starter fänd ich irgendwie besser als nur 3.

  • Ich find, wenn die schon einen neuen Typen machen sollen, dan ein Typ mit Unlicht und einen mit Psycho. Am besten Psiana, es ist ein Psycho Poki und es ist niedlich, es wäre als starter bestimmt perfekt. Oder ein Hunduster, das ist ein Feuer/Unlicht typ. Es entwickelt sich ja später zu Hundemon. Ansonsten könnten die ja mal was ganz andres als Starter nehmen, wie Stahl oder Gestein.

  • Nein, es sollte so blieben wie es ist. Diese drei Typen sind in der Pokémonwelt schon die drei Standardtypen geworden, weil fast alle Starter schon Wasser, Feuer und Pflanze waren. Außerdem sind diese Typen im normalen Spielverlauf nicht besonders üblich, zumindest nicht so schnell zu finden. Und für alle die, die sagen, dass man die Typen in der Natur viel schneller findet als andere: Rennt mal die Route 1 entlang, dort sind fast nur Normal-Pokémon. Außerdem sind die Starter von den Typen her auch sehr ausgeglichen gegenüber den Trainern und Pokémon, die man im Spielverlauf platt macht.

  • Ich finde, die drei Startertypen sollten so bleiben. Da es sich nun auch schon in alle Staffeln und auch Spielen so aufgebaut hat, sollte es auch so bleiben. Außerdem ist Feuer, Wasser und Pflanze eine ganz gute Kombination für Starter Pokémon. So wie die vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft, nur dass halt statt Erde Pflanze dabei ist und Flug überhaupt nicht. Außerdem sind die Typen auch gut so eingebaut, da sie sich gengenseitig schlagen können, also damit meine ich die Stärke und die Schwäche. Das eine ist schwach gegen das andere, während das andere schwach gegen einen anderen ist, bei dem das eine andere stark gegen dies ist (joa, etwas verwirrend). So zu sagen Feuer -> Pflanze -> Wasser und auch anders herum. DIese Kombination sollte so für die nächsten Spiele und auch Staffeln des Animes erhalten bleiben.

  • Ich hab nichts gegen die drei "Standard" Typen.Meinetwegen kanns so bleiben,aber ich hab mir schon immer vorgestellt,dass man sich von jedem Typ ein Poki aussuchen darf.Im Anime wars ja immer auch so.
    Aber die erwähnte Theorie mit Gestein,Flug und Kampf würde mir auch gefallen.
    Einfach von Gen.6 überraschen lassen......

  • Ja,ich finde es sollte mal ein bisschen Abwächslung ein kommen und nicht immer das gleiche sein!
    Ich würde am liebsten die Typen Pflanze und Wasser weglassen und stattdessen die Typen Flug und Gestein haben wollen!
    Außerdem würde dass das Spiel auch unterschiedlicher machen,da man dann vllt mehr Vorteile in anderen Arenen haben würde.
    Also ich hättenichts einzuwenden gegen deinen Vorschlag!
    LG Portgas D. Ace

  • Ich finde es sollte so bleiben !
    es ist seit der ersten generation so das es in den Haupt editionen die starter mit den typen feuer wasser und pflanze gibt (ausnhme ist naturlich Gelb).
    die Strter könnten aber evtl. besondere zucht attcken haben.Oder schon am anfang einen 2Typ die kombo Pflanze + Boden =)...

    Ich fange in Y ein Pikachu für mein Team und dann fällt mir auf:"OMG ! Das Pikachu hat ja einen Kugelblitz ! o.O"

  • Einerseits würde ich persönlich es in der Tat als überaus spannend empfinden wenn es einmal andere Typen zur Auswahl geben würde - andererseits weiß ich, dass ich mir wahrscheinlich trotzdem die alten 3 Typen wieder her wünschen würde.
    Wieso?
    Weil ich damit aufgewachsen bin! :D Das gehört für mich bei Pkmn einfach schon so fest dazu, ich würde es wirklich nicht missen wollen.
    Jene, welche einen anderen Typen haben wollen, schnappen sich eben das erst beste wilde Pkmn mit anderem Typ und erkoren eben Dieses zum Starter, während das vom Professor Erhaltene einfach den Rest der Edition lang in der Box vergammelt~

  • Es sollte bei Wasser, Feuer, Pflanze bleiben, aber ich finde halt das man mehrere zur Wahl stehen lassen sollte, ich wäre für Elektro oder Drache, noch dazu 5 Starter zur Wahl wäre auch cool. Aber ersetzten sollten sie aber Wasser, Feuer und Pflanze auf jeden Fall nicht, wenn dann sollen noch 2 oder 3 Typen dazu kommen. Mir wäre es auch egal wenn es so bleiben würde wie es ist, aber ich denke eh nicht das sich da was ändert, ich denke das es so bleibt wie es ist.
    Lg ;)

  • ich finde es soll so bleiben, da ich sowieso immer die starter im team behalte
    ich fände es doof, wenn es sie nichtmehr geben würde oder man sie im hohen gras fangen könnte...


    was sich aber gerne verändern kann ist der zweite typ der starterpokemon...
    es gibt jetzt schon drei feuer/kampf starter... und bei Flambirex habe ich dann gedacht: oh das hat bestimmt unlicht als zweiten typ
    und dann kam schon wieder kampf :thumbdown:

  • An das bestehende System hat man sich seit fünf Generationen ja irgendwie gewöhnt. Ich könnte mir da nur schwer vorstellen, dass es umgekrempelt wird, weil es so ganz gut passt. Aber wenn, dann auch bitte richtig, also mit drei Typen die anders sind und nicht nur einem, der ausgetauscht wird. Vielleicht in die Psycho Richtung und Geist. Aber da sehen die pkmn meistens irgendwie nicht so süss aus, wie man es bei den normalen Starten, die es bist jetzt gab gewohnt ist.
    Ausserdem wäre dann mein Pflanzenstarter nicht mehr da, den ich immer beim ersten Durchspielen nehme. Also nein, lieber nicht und alles lassen, wie es ist.
    Vielleicht könnte man in einer Spezialedi mal sowas machen, das würde dann noch etwas mehr Abwechslung in ein Spiel bringen, das man eigentlich ja schoneinmal durchgespielt hat.

    Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück! (DotD)


    Per aspera ad astra!
    Momentan kein Partneravatar mit Missy!

  • Es ist schon so etwas wie "Tradition" dass die Starter-Pokemon des Feuer,Wasser oder Pflanze Typen sind und ich fände es nicht gut wenn man das ändern würde.
    Außerdem sind diese drei Typen relativ "gleich" also von der Anzahl der Schwächen Stärken her . . .
    wenn man z.B. ein Käfer Pokemon als Starter hätte, hätte man es sehr schwer da dieser Typ sehr viele Schwächen hat.
    Deshalb denke und hoffe ich dass sich das nicht ändern soll !

  • Ich finde, dass die 3 Typen Feuer, Wasser und Pflanze als Starter-Pokémon bleiben sollten.
    Jedoch finde ich es auch langweilig, dass bisher der Zweit-Typ beim Feuer-Starter oftmals der Kampf-Typ war.
    Meiner Meinung nach sollte es aber ganz neue Typen-Kombinationen für die Starter geben!
    Was ich toll fände, wäre zum Beispiel Pflanze/Drache. Und Wasser/Geist. Und Feuer/Psycho.
    Diese Kombinationen gibt es natürlich schon für 'ne Handvoll andere Pokémon, es gab sie jedoch noch nie für die Starter.

  • Sicher wäre das nicht schlecht, aber was hätte das für einen Sinn?
    Wenn die Starter-Pokémon ihre letzte Entwicklungsstufe erreicht haben,
    dann sind einige oft Zweitypig, das wäre bei anderen Startern dann nicht so.
    Außerdem müssten diese Pokémon dann mindestens eine dritte Entwicklungsstufe besitzen,
    da es sonst keine wirklichn Starter währen.


    Mit Pokémon zu starten, die nicht die typischen Elemente haben, ist eine
    Herausforderung für sich. Da man es irgendwann ja gewöhnt war. Mit einem
    Elektro Pokémon durfte man ja bereits beginnen und gegen Gestein-Pokémon
    war dieses relativ schwach. Wenn man die normalen Starter wählt, ist es
    oft so, das der erste Arenaleiter mit zwei von drei Startern besiegbar ist.
    Da er meist Gestein eingesetzt hat.


    Bei neuen Element-Startern würde das dann wohl anders aussehen.
    Aber eine Herausforderung wäre es sicher wert.

  • Zunächst mal gibts bei den Starterpokemon natürlich gewisse Rahmenbedingungen.


    1. Ein starter sollte gegen einen der beiden anderen startertypen resistent, gegen den übrigbleibenden anfällig sein.
    Allein dadurch wird die auswahl schonmal extrem beschränkt. Eine Immunität gegenüber einem anderen Starter sollte imo aber nicht bestehen, das wär zu viel des guten.
    Pflanze/Boden/Gift könnte z.B. erstmal funktionieren


    2.Der Starter sollte mit einem seiner Typen/dem haupttyp gegen einen großen teil der pokemon, die man im spielverlauf trifft, effektiv oder zumindest neutral sein.
    Das ist, denke ich selbsterklärend. Bei vielen ist das Starterpokemon das meistgenutzte und wenn das nur gegen einen kleinen teil der pokemon, auf die man im spiel trifft, was taugt, dann erschwert das das vorankommen schon erheblich und frustriert.
    Giftpokemon etwa wären denkbar ungeeignet mit nur einer Effektivität.


    wären diese beiden voraussetzungen gegeben (nr 2. gegebenenfalls zur entsprechendes Spiel-/routendesign, nicht zwingend durch den startertyp), hätte ich eig. nichts gegen ein paar neue startertypen. Bei Feuer/wasser/gras weiß man zwar immer, was man hat, aber es ist halt auch immer das selbe. und "das war schon immer so" ist nichtmal ein Argument.


    Man, ich wär allein schon froh, wenns für die Starter mal andere Typkombinationen gäb. Nicht immer nur Feuer/Kampf...

  • Ich finde, es sollte so bleiben, auch wenn ich jezz nichts dagegen hätte, wenn sie es ändern würden. Die Starter entwickeln sich ohnehin weiter und bekommen noch einen 2. Typ dazu manchmal. Zum Beispiel Impoleon, Glurak, Lohgock, etc. Aber jaa meinetwegen können sie es ändern, mir macht das nichts aus xD Die Frgae is ja ob sie es machen :huh: ich denke aber eher nicht.. die haben schon so ihre tradition und sowas :D

  • VictiniIch finde die jetzigen Typen der Starter-Pokémon eigentlich gut gewählt, da sie, wie schon oben von dem ein oder anderen User erwähnt, ein Stein-Schere-Prinzip aufweisen und bei diesen Typen zudem für jede Person etwas dabei ist (unabhängig vom äußerlichen Erscheinungsbild der Starter-Pokémon - da hat jeder wiederum andere Vorlieben).
    Allerdings finde ich die Idee von son of the sun auch interessant; wir durften ja bereits bei der dritten Generation von Pokémon (Rubin/Saphir/Smaragd) mit dabei sein, wie Heiko sich sein Trasla mit einem ausgeliehenen Pokémon des Arena-Leiters von Blütenburg City gefangen hat. Von daher wäre ich dieser Idee nicht ganz abgeneigt, da sie wieder etwas neues wäre. Wäre natürlich aber für die Spieler blöd, die einen speziellen Starter haben möchten und sich dann erstmal darüber aufregen, dass eben dieser Starter im hohen Gras nicht auftaucht. Da bestimmt dann der Zufall, welches Pokémon man erhält .