Müssen legendäre Pokémon stark sein?

  • Nein, ich finde ich, dass legendäre Pokémon unbesingt stark sein müssen, es gibt ja einige, die es nicht sind.
    Was legendäre Pokémon ausmacht, ist nicht die Stärke, vielmehr müssen sie einfach besonders sein.
    Das heißt eine besondere Fähigkeit, besondere Attacken beherrschen, das macht finde ich ein legendäres Pokémon aus.

  • Ich würde mal sagen, dass die legendären Pokemon nicht umsonst "Legendär" heißen. Große Legis wie Palkia, Dialga, Darkrei, Arceus, Cresselia, usw. sollten schon stark sein, weil diese Legis auch stark und mächtig aussehen. Kleine Legis (bzw. Halblegis) müssen jetzt nicht so umbedingt so stark sein.

  • Ich würde mal sagen, dass die legendären Pokemon nicht umsonst "Legendär" heißen. Große Legis wie Palkia, Dialga, Darkrei, Arceus, Cresselia, usw. sollten schon stark sein, weil diese Legis auch stark und mächtig aussehen. Kleine Legis (bzw. Halblegis) müssen jetzt nicht so umbedingt so stark sein.


    1. Legendär heißt nicht gleich stark. Daraus würde sich nämlich folgendes ergeben. Legendär = stark. Knakrack = stark. Knakrack = Legendär
    2. Cresselia ist groß? Okay, wenn du 1,5m als groß definierst ...
    3. Cresselia sieht stark aus? :'D
    4. Einige der kleinen sind stärker als einige der großen. zB Manaphy > Regigigas / Mew > Kyurem
    5. Es gibt keine halblegendären Pokémon. Das ist ein Begriff den sich das BB ausgedacht hat und die Welt weder interessiert noch brauch ;)

  • Ich finde, dass Legendäre zwar nicht stark sein müssen, aber zumindest etwas besonderes und eine besondere Fähigkeit haben müssen. Sie sollten auch mit einer Geschichte verbunden sein und vielleicht noch eine übergeordnete Stellung in der Pokemonwelt haben. Außerdem sollten sie wie bisher eine Verbindung zu einem oder mehreren anderen Legendären haben.

  • Nein, absolut nicht. Ich finde von den kleinen Legendären (Tobutz, Selfe, Vesprit, Manaphy usw.) gibt es generell viel zu wenige. Wär mal ne schöne abwechslung zu diesen Yu-Gi-Oh-Viechern wie Dialga. Giratina und sowas... besonders die eigentich starken viecher wie Arceus oder Kyurem sind mir einfach viel zu hässlich.

    Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, dann blas mir einen.
    Der wohl schönste Satz der Welt

  • Also, für mich muss ein Legi folgende Bedingungen erfüllen:
    1. Es handelt sich um ein Pokemon, über das in alten üÜberlieferungen berichtet wird.
    2. Es unterscheidet sich stark von gewöhnlichen Pokemon, z.B. durch besondere Fähigkeiten.
    3. Es Existiert nur 1 mal-im Spiel!(Im anime gibts z.B. ein Baby Lugia-schöne sch....e!)
    4. Das Pokemon besitzt kein Geschlecht
    Das Pokemon sollte über eine gewisse Stärke verfügen, dass mus aber nicht so sein-es kommt auf die legende an. Also, Groudon, Schaffer der landmassen, sollte schon ein bisschen kräftiger sein, andere wie Shaimin müssen für ihre Aufgeben nicht unbedingt extrem stark sein. Aber ein legi sollte einem normal Pokemon auf dem selben Level schon überlegen sein(Typusvorteile unbeachtet).

    Abenteuer! Spannung! Spaß!
    Besucht die Hoenn-Region!!! Jetzt Reise buchen: Laubwechselfeld-Schlotberg-Baumhausen City-Seegrasulb City- Pyro Berg-Prachtipolis City. Ein Monat Aufenthalt, Vollpansion, Pokemon Begleitung -nur 10 000 P!!!!

  • Meines Erachtens gibt es kaum legendäre Pokémon, die stark genug ist um meinen Anforderungen zu entsprechen.
    Ich find das nur Arceus und das Dimensionstrio,Shaymin,Darkrai,Regigigas,Reshiram und Zekrom stärker sind als die anderen Legis..
    Ich finde das alle Anderen nur kleine schwache Pokemon sind, außer natürlich gibt es Experten die selbst das schmächtige Regirock stark trainieren.
    Die Legendären sollten auch antike Legenden, mysteriöse Eigenschaften, starke Attacken und spezielle Fähigkeiten habe.
    Wenn ich höre das Pokémon die Fähigkeit Erzwinger haben, finde ich das nicht toll.

  • Meines Erachtens gibt es kaum legendäre Pokémon, die stark genug ist um meinen Anforderungen zu entsprechen.
    Ich find das nur Arceus und das Dimensionstrio,Shaymin,Darkrai,Regigigas,Reshiram und Zekrom etwas stärker sind als die anderen Legis.
    Ich finde das alle Anderen nur kleine schwache Pokemon sind, außer natürlich gibt es Experten die selbst das schmächtige Regirock stark trainieren.
    Die Legendären sollten auch antike Legenden, mysteriöse Eigenschaften, starke Attacken und spezielle Fähigkeiten habe.
    Wenn ich höre das Pokémon die Fähigkeit Erzwinger haben, finde ich das nicht toll.



    dafuq?


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/150.gif
    Ein zerstörerisches Monster, was mit seinen hohen Sweeper-Werten und mächtigen Attacken ganze Teams zerlegen kann. Eines der stärksten Pokémon überhaupt


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/249.gif
    Stabiler als jede Mauer. Massive Defensivwerte, ziemlich schnell, gute Angriffe und mit Multischuppe noch schlimmer. Kann so ziemlich 80-90% aller Pokémon effektiv stoppen


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/250.gif
    Zwar 50% Tarnsteine, aber trotzdem extrem gefährlich. Wenn du nicht aufpasst nimmt dich das auseinander


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/382.gif
    Wahlschal + 438 Spezial Angriff + Regen + STAB + Fontränen = gefährlich. Wechsel da mal was sicher ein, geht bei vielen Pokémon nämlich net


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/383.gif
    Kyogre in physisch. Schwerttanz, Steinpolítur, Erdbeben, Steinkante, Feuerschlag, Durchbruch etc. Extrem gefährlich. Aber für dich ist er zu schwach, okay ^-^


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/384.gif
    Schwerttanz macht diesen Drachen zu einem verdammt gefährlichen Sweeper. Nicht unterschätzen pls!


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/484.gif
    Extrem gefährlich und man sollte es nicht unterschätzen. Hohe Werte, gefährlicher Spezial Angriff, gute Typen, was will man mehr?


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/487.gif
    Neben Lugia das beste was die Verteidigung hergibt. Trotz der Schwächen kaum kleinzukriegen. Schwach wohl kaum ...


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/491.gif
    Erholung ist wirkungslos in Kämpfen gegen ihn, sorry Giratina. Schlummerort + Delegator + Ränkeschmied + Finsteraura = gl


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/493.gif
    Muss ich da noch was sagen? Schwerttanz, Dunkelklaue, Durchbruch und Turbotempo und fertig


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/643.gif
    Die weiße Flamme, er bringt selbst Diamant zum Schmelzen. Massiver Spezial Angriff und sehr starke Angriffe.


    http://www.greenchu.de/sprites/bw/back/644.gif
    Der schwarze Donner, wo er einschlägt steht keiner so schnell mehr auf. Selbst die besten Staller haben Probleme gegen seine Übermacht zu bestehen. Das nennst du schwach?



    Bin zu faul für Sweeper-Analysen, eine kurze Erklärung muss reichen.

  • Ich finde, das Legendäre Pokis nicht übermächtig sein müssen, (wie z.B. Arceus) aber sie sollten doch stärker sein, als die normalen Pokémon.
    Schliesslich kommen sie ja auch nur sehr selten vor (Meistens nur in den Filmen was ich etwas Schade finde), deshalb sollten sie auch was auf dem Kasten haben, damit es nicht langweilig wird.
    Jedoch bin ich vorallem der Meinung, dass sich eine Mythologie um das Pokémon geben muss. (Diese Sache stellt die Stärke auf jeden Fall in den Hintergrund, schliesslich macht sie das ja aus).

  • Übermächtig wie dieses blöde Arceus sollten sie nicht sein, aber stark schon.

    Dazu kann ich nur sagen das irgendjemand/irgendwas immer der/die stärkste(r) sein muss. Und übermächtig ist Arceus auch nicht, man hat durchaus reale Chancen ihn zu besiegen bzw. bezwingen.


    Meiner Meinung nach müssen legendäre Pokemon auch schon stärker sein als die "Normal" Pokemon. Ansonsten hätten sie ja nicht den Titel legendäre Pokemon. Es gibt aber auch schwache legendäre wie zum Beispiel Selfe, Vesprit oder Tobutz, ich finde ohne jemanden jetzt zu beleidigen oder seine Lieblingspokemon schlecht zu machen, das dieses Trio das schwächste legendäre Pokemon-Trio ist, weil ich alle drei ganz locker mit meinem Chelterrar platt gemacht habe (außversehen), ich habe zwei mal Kraxler eingesetzt und dann waren sie tot. Starke legendäre sind zum Beispiel: Giratina, Palkia, Dialga, Arceus, Ho-oh, Kyruem, Zekrom, Reshiram, Groudon, Rayquaza... .


    ~Verena

  • Nun,ich persönlich finde das "Stärke" nicht alles ist,aber wenigstens ein paar besondere Attacken,die von "normalen" Pokemon nicht erlent werden können,wäre schon ein Anfang!^^


    Also, für mich muss ein Legi folgende Bedingungen erfüllen:


    4. Das Pokemon besitzt kein Geschlecht


    Nun ja,eigentlich stimme ich dir zu,jedoch wäre es nicht irgendwann "langweilig",immer nur geschlechtslose Legis zu besitzen? ;3
    Und außerdem besitzten Latias und Latios auch Geschlechter,was ja auch nicht sooooo schlimm ist. ^^

  • Ich finde schon.
    Sie sollen Legenden sein. Legenden, die herrschen können und sich selbst verteidigen können.
    Sonst wäre es ja auch unlogisch. Wie soll ein schwaches Poke eine Legende sein, die über viele Jahrhunderte überdauert hat?
    Das wäre doch ziemlich merkwürdig.

  • Nein, finde ich nicht. Legendäre Pokémon kommen zwar in Legenden usw. drin vor, dennoch müssen sie nicht überstark sein. Das beste Beispiel ist hier wohl Phione, eines der Schwächsten Pokémon [im Gesamtwert]. Sie dürfen aber auch natürlich zu Schwach sein, da man sich ja Legenden von ihrer Stärke, von ihren Machenschaften und ihren Attacken erzählt. Aber Manaphy und Phione wurden ja auch als Beschützer des Meerestempels angesehen, obwohle zumindest Phione nicht gerade sehr stark ist.


    ~Lg Crypto Dragon Jubelball

  • Legendäre Pokémon müssen nicht unbedingt die Übermonster sein, aber sie sollten schon ne gewisse Stärke haben finde ich, die sie von den ''normalen'' Pokémon abhebt. Ansonsten wären sie ja nicht legendär. Man sollte sie in den Spielen allerdings nur einmal fangen können, es sollte nicht zu viele von ihnen geben und sie sollten eine gewisse Bedeutung haben. Leider kann man mittlerweile einfach viel zu viele davon fangen und die Bedeutungen der einzelnen Legenden bleibt ein bisschen auf der Strecke, wie ich finde. Zapdos, Lavados, Arktos hatten noch irgendwo nen festen Platz in der Story und sie waren auch nur drei von sehr wenigen Legenden, die man fangen konnte. Mittlerweile sinds einfach nur noch zu viele und es wird eines nach dem anderen gefangen, was ich ein wenig schade finde. Von den ganzen legendären, die man im Laufe eines Spiels fangen kann, sind es vllt 3-4 (inklusive der beiden Legenden aufm Cover), die so richtig in die Story eingebaut werden.

  • Gute Frage,
    Natürlich nicht! Dass das Legenden sind , heiß' es nicht sofort das sie sooo mächtig sein sollen. Diese zeichnen sich eher als selten, haben eine Geschichte, können besondere Fähigkeiten usw. aus. Aber stark müssen sie nicht sein, wenn schon dann nur ein paar wie Arceus und so^^

  • Meiner Ansicht nach sollten legendäre Mons ausreichend stark sein und möglichst im OU, notfalls im UU gut mitspielen können. Das Uber-Tier ist natürlich charakteristisch für viele Legendäre.


    Leider sind nicht alle Legis sehr stark, Beispiel Arktos: Dieses führt im OU/Wifi Random ein Schattendasein und hebt sich für mich unzureichend von anderen Mons ab. Dasselbe gilt für Lavados, Kobalium, Viridium und die drei Gen3-Regis (oder vier, wenn man Regigigas noch dazuzählt): Andere Mons kämpfen schlichtweg besser.


    In den Griff kriegen muss man das Problem nicht, schuld sind ja auch eher die vielen Konkurrenz-Mons. Ärgerlich ist und bleibt es trotzdem, dass solche Mons wie die genannten schwer spielbar sind.

  • Nein, müssen sie in meinen Augen nicht.
    Legende =/= Stärke, sondern Legenden sind Pokémon um die sich Mythen oder sonderbare Erzählungen ranken. Zwangsläufig muss das also nicht bedeuten, dass das Pokémon stark ist oder anderweitig Kampferfahren. Wenngleich es bei den meisten Pokémon der Fall ist (zB Hoenn-Trio oder Sinno-Trio), ist das noch lange keine allgemeingültige Definition. Gamefreak sollte ruhig mal darüber nachdenken, nicht alle Legenden immer overpowert werden zu lassen oder dem Vieh einen Drachentyp anhängen. Mal davon abgesehen gibt es ja auch Pokémon wie Phione oder Shymin, die mitunter nicht sooo stark sind wie andere Legenden. Aber nun gut, für mich müssen sie weder stark, ein Drache oder anderweitig "krass" sein; mir genügt es, wenn sie eine interessante Geschichte besitzen, weswegen sie "legendär" sind.

    ________________ஜ۩۞۩ஜ________________

    »Be the chaos you want to see in the world.«

    - Mollymauk

  • Reicht eine innerliche Stärke nicht aus? Bzw. die Ausstrahlung des Pokémon?
    Ich persönlich hätte mehr Respekt vor Kobalium oder Viridium als vor Zekrom oder Kyurem.
    Stärke ist immer eine Ansichtssache, klar ist ein Arceus sehr stark, trotzdem könnten Manaphy oder Phione es sicherlich bezwingen, mit der richtigen Taktik halt (zumindest im Anime wo man ausweichen kann xD).


    Von daher zählt für mich nicht die "Stärke" um die Legendären Pokémon untereinander zu unterscheiden sondern eher deren Auftreten und Ausstrahlung.

    With every death, comes honor. With honor, redemption.
    => Ryū ga waga teki wo kurau!


    ~ Hanzo, Overwatch