Deutsche Sprache schwere Sprache?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ich finde das nicht schlimm. Ich mache selbst viele Rechtschreibfehler im Forum. Ich habe nicht so große Lust auf jede Kleinigkeit da zu achten, also vertippe ioch mich manchmal. Ich finde, so lange man das lesen kann ist es nicht so schlimm.
    Etwas anders sehe ich das bei Personen/Firmen, die Geld verdienen (wollen) & sich nicht an sowas halten. Aber auch da habe ich ein gewisses Verständnis, wenn also in einem Buch mit 1000 Seiten 3 Fehler sind, dann finde ich das nicht so schlimm. Sollten so viele Fehler jedoch bei einem Manga sein (der ja weniger Text & weniger Seiten hat), dann finde ich das schlecht.
    Also jedenfalls denke ich, dass - wie Vinum sagte eben viele Fehler machen & sowas auch normal ist. Mal davon abgesehen: Das hier ist ja ein Forum, wo ich etwas in meiner Freizeit mache und um über Thema XY zu diskutieren. Da fände ich es schon schlecht, wenn ständig jemand schreibt: "XY ist dumm, weil du Fehler beim tippen machst, also diskutiere ich nicht mit ihm/sie" Ich denke das würde mehr oder weniger dazu führen, dass hier nicht mehr so viele tiefgründige Diskussionen geführt werden würden, sondern eher oberflächliche, weil man bei den unmengen an Rechtschreibfehlern eher damit beschäftigt wäre sich zu streiten. Ich denke das wäre eher (in diesem Fall) ein Verlust an Niveau.
    Ich möchte auch erwähnen, dass in der Schule nicht unbedingt die beste Rechtschreibung haben muss. Häufig ist der Inhalt entscheindend, nicht die Rechtschreibung. Das gilt im übrigen auch für Deutsch, denn dort wird eine Klausur nach Inhalt bewertet, also "Hat Er/Sie die Charaktere gut beschrieben ?" "Fehlt in der Zusammenfassung kein wichtiger Punkt ?" etc. (ist in anderen Bundesländern/anderen Schulen evtl. anders. Bei mir war es jedenfalls so wie beschrieben.)
    Der Rest ist nicht unbedingt wichtig, es sei denn man hat in jedem Wort einen Fehler (und wer hat das schon ?), dann gibt es vielleicht etwas weniger Punkte.
    MfG: Namenlos

  • Nicht schön sowas zulesen, aber ist halt Normal bei einen Neuankömmling. Nicht jeder ist Perfekt - kann sich aber bessern. Ich selbst setze glaub ich das Komma manchmal an eine falsche Stelle oder vergesse es. [º~º]


    Gruß, Schatten Dialga

  • Ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn in einem Forum mal etwas mit Rechtschreibfehlern geschrieben wird (sei dahin gestellt obs extra sein soll ;D ).
    Ich bin selber kein Deutscher und ich find meine Rechtschreibung einigermaßen in Ordnung. (oder nicht?:o ) #
    Jeder hat sein eigenen Schreibstil. :P Aber ihr habt schon Recht, man sollte vorm abschicken nochmal grob drüber schauen. :P



    gruß


    Lick

  • Das hat doch rein gar nichts mit der Intelligenz eines Menschen zu tun.
    Jeder macht mal Fehler, besonders im Internet und hinzu kommt noch die Tatsache, dass das hier ein Pokemon-Forum ist, in dem das Durchschnittsalter der User wohl an die 14 beträgt.
    Da ist es doch völlig normal, dass die meisten Beiträge hier Fehler enthalten, oder schlecht formuliert sind, aber so lange man den Inhalt versteht, ist der Rest doch egal.


    Das ist dir egal, aber vielen anderen nicht. Schönheit liegt im Auge des Betrachters. :)


    Du musst auch bedenken, dass Viele, die du hier als "dumm" bezeichnest, Kinder sind, von denen man aufgrund ihres Alters einfach keine hervorragenden Beiträge, die du ja offensichtlich von ihnen forderst, erwarten kann.


    Auch wenn man "dumm" ist, kann man "hervorragende" Beiträge verfassen.



    Aber ich würde kaum einen Beitrag lesen, oder gar zitieren, der voller "Deppen Leerzeichen", "flüctikeitsfehler" oder fehlender Satzzeichen ist
    Solange die jeweiligen Beiträge eine ausreichende/sinnvolle Aussage haben und gut lesbar sind, lese ich sie auch. Wenn jemand mal aus Flüchtigkeit einen Buchstaben weglässt, ist das weder dramatisch, noch werde ich im verzeihen, weil es da (für mich) kaum etwas "zu verzeihen" gibt ;)


    Menschen machen nunmal Fehler, das ist auch völlig in Ordnung so, denn nur aus Fehlern lernt man.


    Man lernt nur aus Fehlern, wenn man sie erkennt, analysiert, die Ursache(n) erkennt und sie dann behebt. Wenn man nicht auf die eigenen Fehler hingewiesen wird, oder sie selbst erkennt, kann man sich nur sehr schwer verbessern. Es ist nicht unmöglich, aber schwerer und langwieriger als zB eine Fehleranalyse.



    "Beherrschen" tut sie hier wohl Keiner wirklich.


    Doch. Hier beherrschen genügend viele User die deutsche Rechtschreibung. Wenn jemand nur wenige (kleine) Fehler macht, können sie leicht auf Flüchtigkeit oder Faulheit zurückgeführt werden.


    Fehler fallen Einem einfach nicht auf, weil sie ständig passieren können und besonders in einem (Kinder)Forum sollte man da ruhig etwas nachsichtiger sein, so lange die Beiträge noch leserlich sind. :)


    Ich möchte jetzt keine neue Kinderforums-Diskussion beginnen, aber die Leute, die sich um das Forum kümmern, sind keine Kinder mehr, genau so wenig wie nahezu alle Mitglieder, die kompetente Beiträge verfassen.


    Ich beherrsche keine "perfekte" deutsche Rechtschreibung, bzw möchte ich selber nicht darüber urteilen. Sorry, falls ich eure Kleindiskussion gestört habe. Ich wollte nur kurz meinen Standpunkt zu der Angelegenheit erläutern, auch wenn euer Gespräch schon etwas zurückliegt.

  • Was wolltest du mit dem Zerlegen eines ein Jahr alten Beitrags von mir bezwecken? Das hättest du auch alles schreiben können, ohne dich auf den alten Beitrag zu beziehen.
    Mir ist völlig klar, dass wahrscheinlich die meisten, inklusive mir, hier lieber Beiträge mit ordentlicher Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion lesen würden, aber mir ist der Inhalt eines Beitrags wichtiger und wenn der passt, dann kann ich über schlechtes Deutsch hinwegsehen. Da schrecken mich zum Beispiel grelle Farben oder sowas in der Art schon viel eher ab. Es zwingt einen aber auch niemand dazu, alle Beiträge zu lesen.


    Man lernt nur aus Fehlern, wenn man sie erkennt, analysiert, die Ursache(n) erkennt und sie dann behebt. Wenn man nicht auf die eigenen Fehler hingewiesen wird, oder sie selbst erkennt, kann man sich nur sehr schwer verbessern.


    Wenn du nicht deine Freizeit damit verbringen willst, Leute im Internet auf ihre Fehler hinzuweisen, fürchte ich, dass du es wohl ihnen überlassen musst, diese in Zukunft zu vermeiden. Aber ich denke, dass sie das schon hinbekommen würden, wenn sie das denn wollten. :)


    Doch. Hier beherrschen genügend viele User die deutsche Rechtschreibung.


    Ich sprach nicht von deutscher Rechtschreibung, sondern von der Sprache generell. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die die wenigsten Menschen wirklich beherrschen, also praktisch fehlerfrei sprechen.
    Um die Leute, die sich um das Forum "kümmern", geht es hier auch gar nicht, sondern um die Mehrheit der User hier, die wahrscheinlich noch aus Kindern besteht. Ich finde sogar, dass diese Mehrheit hier allgemein eine relativ gute Rechtschreibung hat, zumindest sehe ich selten wirklich fehlerhafte Beiträge hier. Wie ist es mit dir?

  • Ich hbae schon oft gehört, ds Deutsch eine wirklich schwere Sprache ist.
    Für einen selber, der deutsch ist, könnte man das sich eig. kaum vorstellen.
    Obwohl, manche dinge schreibe ich selbst falsch, &'nd das nicht all zu selten.
    Also cih würde schon sagen, das Deutsch eine schwere Sprache ist !


    Lg Schneewitchen~

  • Hmm...also im ersten Post steht schon ein relativ krasses Beispiel^^ Ich bin da wirklich nicht so kleinlich, aber durchlesen könnte man sich soetwas doch schon noch mal, oder? Ja, Deutsch ist auf jeden Fall eine schwere Sprache, vorallem die Grammatik und ich bewundere Schüler, die aus einem anderen Land kommen und dann doch ziemlich schnell Deutsch lernen und das dann auch oft verständlich und gut sprechen können! Was dieses Beispiel angeht: Das sind wirklich nur Schlampereien von irgendjemandem der schnell was hinfetzen wollte - finde ich nicht schlimm, nur es wäre schön, wenn man es dann auch noch entziffern könnte, denn das ist ein ziemliches Ratespiel teilweise, bis man erkannt hat was er jetzt eigentlich in diesem Text sagen will^^

    君の砕け散った夢の破片が
    僕の胸を刺して
    忘れてはいけない痛みとして刻まれてく

  • Die deutsche Sprache ist eine wunderbare Sprache, doch wenn man sich andere Sprachen ansieht, beispielsweise Polnisch oder Französisch, muss ich sagen, dass diese von der Grammatik doch viel einfacher sind? Das meinten ein paar Freunde, die diese Sprache fließend beherrschen können. Ansonsten muss ich sagen, wenn ich mir eine irgendeine Sprache aussuchen würde, wäre Deutsch trotzdem meine allererste Wahl. Nicht nur, weil ich sie sowieso schon beherrsche und ich ja schon weiß wie es ist sie fließend sprechen und schreiben zu können, sondern weil die deutsche Sprache eine sehr interessante Sprache ist, okay, nicht jeder spricht sie, so bekannt ist sie nun auch nicht, höchstens in Südafrika, Kamerun gibt es noch einige Menschen, die diese Sprache als einzigste auf diesem Kontinent beherrschen, da damals diese Länder in Besitz der Deutschen war. Ach, so genau kann ich es auch nicht begründen, das ist einfach meine Muttersprache, und außerdem ist Deutschland meine Heimat. Wenn man schon in einem Land ist, in dem man Deutsch spricht, sollte man diese auch so gut es geht sprechen und schreiben können. *bla*

    Forbidden love, goes straight to your heart

    ..and your soul, losing control.

    Piccolente

    Einmal editiert, zuletzt von blue ()

  • Soweit ich weiß sind die schwierigsten Sprachen
    in Europa Deutsch & Türkisch das hatte mir zumindest mal
    eine Freundin erzählt, ob das stimmt ist wieder
    was anderes.
    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache wenn
    man sie nicht von klein auf an kennt..
    Ich glaube wenn ich aus einem anderen Land
    käme und Deutsch lernen müsste würde ich verzweifeln.
    Obwohl meiner Meinung Französisch nicht wirklich leichter
    ist. Ich denke schon das es eine schwere Sprache ist weil man mit
    unseren Wörtern nicht andere Dinge in anderen Sprach vergleichen
    kann anhand der Schreibweise oder der Aussprache zb. Computer
    ist sowohl Englisch als auch Deutsch das wäre dann schon mal was dagegen
    spricht. Zb. Was hat petit mit klein rein äußerlich gemeinsam?
    Nichts, und das ist es was unsere Sprache schwierig macht.
    In Englisch gibt es viele Wörter die dem Deutschen gleichen aber Französich,
    Spanisch.. uvn. nicht.

  • nun ich habe nichts gegen kleine Fehler die können jeden passieren ich habe auch schonmal paar Wörter falsch geschrieben aber ich finde es schon schlimm wenn man fast alles falsch schreibt ich finde das man sich nochmal den Beitrag durchlesen sollte bevor man ihn abschickt und wenn man dann kleinen Fehler übersehen hat ist das ja auch nicht schlimm aber es gibt welche die schreiben ja fast alles falsch und das ist natürlich ein wenig nervig vorallem wenn sie ein Thema machen und man sie nicht helfen kann weil alles falsch geschrieben ist ne mich nervt das schon ein wenig aber ich verstehe auch wenn Leute grade erst Deutsch lernen das sie das noch nicht so gut können aber für Leute die damit aufgewachsen sind ist es echt eine Frecheit alles falsch zu schreiben das verstehe ich echt nicht

  • Aus meiner Sicht kommt es ganz darauf an was falsch geschrieben wurde oder noch fehlt wenn jemand z.B. ( Lass mal Kiosk gehen ) schreibt oder sagt finde ich diesen fehler schon gravierend aber wenn jemand nur schreiben würde ( Las mal zum kiosk gehen ) finde ich dies wirklich nicht schlimm und würde diese Person auch nicht verurteilen.
    Weil es kommt wirklich ganz darauf an was und wie es falsch geschrieben wird, weil wenn alles gut lesbar ist und auch Grammatisch in richtig formuliert wurde kann man sich nicht beschweren.
    Weil jeder hat schon mal den einen oder anderen Fehler gemacht sei es aus flüchtigkeit oder weil er sich vertan hat, und meiner Meinung nach sollte man dafür niemandem verurteilen

    Denn wir leben auf einem Blauen Planeten,
    Der sich um einen Feuerball dreht !
    Mit 'nem Mond der die Meere bewegt,
    Und du glaubst nicht an Wunder !

  • nun ich habe nichts gegen kleine Fehler die können jeden passieren ich habe auch schonmal paar Wörter falsch geschrieben aber ich finde es schon schlimm wenn man fast alles falsch schreibt ich finde das man sich nochmal den Beitrag durchlesen sollte bevor man ihn abschickt und wenn man dann kleinen Fehler übersehen hat ist das ja auch nicht schlimm aber es gibt welche die schreiben ja fast alles falsch und das ist natürlich ein wenig nervig vorallem wenn sie ein Thema machen und man sie nicht helfen kann weil alles falsch geschrieben ist ne mich nervt das schon ein wenig aber ich verstehe auch wenn Leute grade erst Deutsch lernen das sie das noch nicht so gut können aber für Leute die damit aufgewachsen sind ist es echt eine Frecheit alles falsch zu schreiben das verstehe ich echt nicht


    Mich stört es vor allem, wenn Benutzer gänzlich auf das Setzen von Satzzeichen verzichten, denn das macht deren Posts nur schwer leserlich.


    Des Weiteren treiben mich Leute, die den Unterschied zwischen "das" und "dass" nicht kennen, zur Weißglut. :patsch:

  • Nun, ich bemühe mich IMMER!, die Rechtschreibung einzuhalten und möglichst die Kommas an den richtigen Stellen zu setzen. Waozu geht man zur Schule? Das macht die Posts leserlicher und es erfreut das User-Auge. Ich bin auch ziemlich sicher in der Rechtschreibung, im Tippen bin ich schnell und gut, und selbst, wenn ich mich vertippe: Wozu gibt es die Löschtaste? Eine Freundin von mir sieht das leider nicht so und sie scheint nicht mal zu ahnen, dass es die Löschtaste gibt. Das macht ihre Einträge nur schwer leserlich, aber ich bemühe mich, darüber hinwegzusehen, was nicht immer klappt. Ich weise sie des Öfteren daraufhin, sie versucht sich zu bessern. Es gibt da noch Freunde von mir, die schreiben ganz toll, ganz ordentlich, mit der Leertaste hat keiner meiner Bekannten ein Problem. Und dennoch vergessen sie oft die Kommas oder setzen zu viele. Das sieht dann noch blöder aus, und man denkt dann immer so komma-artig. Also, der Satz ist dann unterbrochen, obwohl es ein fließender Satz ist. -.- Das nervt dann schon. Vielleicht bin ich etwas streng in diesem Thema, aber ich gehe auch an eine Schule, wo es (das ist gut) ziemlich wichtig ist, Satzzeichen zu setzen. Und deswegen schreibe ich aus Angewohnheit so. Ich hoffe, ich wirke hier nicht wie eine eingebildete Tussi, die sich über andere hinwegsetzt, aber man soll hier ja seine Meinung sagen, und das habe ich getan. Wenn auch etwas streng, aber das ist kein Grund, nach mir loszupoltern. Von wegen (Aldah diese dume TUSSI die denkte die hält sich für so wichtig!!! die soll mal ihre klappe halten man...) Ist mir schon passiert. Und das ist wirklich gemein. Okay, ich komme vom Thema ab.


    Fazit: Es ist wirklich sehr schade, dass im Internet hauptsächlich keine Rechtschreibung eingehalten wird, alle ohne Punkt und Komma schreiben, und....joa.


    Das war es dann auch schon meinerseits. Bis denne! :D
    LG, eure Ran~


    PS: Man liest automatisch nicht die Posts (sry, besonders die vor mir), welche ohne Punkt und Komma geschrieben sind. Da überfliegt das Auge nur den Post und die Meinung kann man erst Recht nicht herauslesen. :/

  • Ich lege eigentlich sehr viel Wert auf eine gute Rechtschreibung. Klar, manchmal macht man ein paar Fehler weil man vll. in Eile ist (oder müde). Ist ja auch nicht schlimm.
    Wenn ich aber manchmal Beiträge lesen muss wo alles klein geschrieben ist, auf die Setzung der Satzzeichen keinerlei Wert gegeben wird und am besten noch ganz ohne Absätze, könnte ich mir die Haare ausreißen.
    Bei solchen Posts gebe ich mir dann ehrlich gesagt auch nicht die Mühe, den Buchstabensalat zu entziffern bzw. lese ich den Post erst gar nicht.


  • Mich stört es vor allem, wenn Benutzer gänzlich auf das Setzen von Satzzeichen verzichten, denn das macht deren Posts nur schwer leserlich.


    Des Weiteren treiben mich Leute, die den Unterschied zwischen "das" und "dass" nicht kennen, zur Weißglut. :patsch:



    Tut mir leid aber ich habe das nun mal nicht so mit den Satzzeichen und das mit den das und dass kann ich leider auch nicht so gut aber das wichtigste ist doch das man Wörter richtig schreibt also man kann sich ja anstellen-.- :cursing:

  • Also schlimm in dem Sinne ist es nicht..
    Ich verschreibe mich auch oft oder kürz mal gerne ab ^^ Doch..
    Das Beispiel, das dort angegeben worden ist, ist echt schrecklich xD
    Soetwas passiert mir nur, wenn ich wirklich schnell schreiben will,
    aber selbst dann lese ich es nochmal durch und versuche es zu bearbeiten ^^
    Ein wenig DEUTSCHKENNTNIS müsste eigentlich jeder, der in DEUTSCHLAND lebt, haben..
    Ich z.B. habe große Probleme mit Satzzeichen ^^ oder einigen Wörtern die ich nicht kenne, aber dafür muss ich mich ja nicht schämen ^^
    Es gibt vieles was man nicht weiß und noch lernen kann :)
    Drum finde ich es eben nicht schlimm KLEINE Fehler zu machen..
    Doch wie schon gesagt.. Das Beisspiel von eben ist echt nicht mehr schön .

    .

  • Die deutsche Grammatik ist jetzt nicht so schwer ;)
    Klar können da auch mal Fehler passieren, nur bitte nicht so wie im Beispiel.



  • Tut mir leid aber ich habe das nun mal nicht so mit den Satzzeichen und das mit den das und dass kann ich leider auch nicht so gut aber das wichtigste ist doch das man Wörter richtig schreibt also man kann sich ja anstellen-.- :cursing:


    Du hast es nicht so mit Satzzeichen? Du weißt nicht mal, dass am Ende eines Satzes ein Punkt steht?! Tut mir Leid, aber das ist wirklich armselig. Man muss doch wenigstens seine eigene Muttersprache halbwegs beherrschen - willst du später im Beruf auch so schreiben, ohne Punkt und Komma? Jiraaa "stellt sich nicht an", er_sie hat etwas völlig Simples beanstandet und die bist diejenige, die sich - sorry - zu doof anstellt, um einen Punkt zu setzen. Sagst du zu deinem Deutschlehrer auch, er_sie solle sich nicht so anstellen? Du findest doch selber Leute "nervig", die nicht richtig schreiben.


    @ Jiraaa: Früher waren Leute, die "das" und "dass" verwechselt haben, noch die Ausnahme, inzwischen macht es fast jeder und das noch in Fällen, die richtig eindeutig und eigentlich super einfach sind. "Dass Auto", WTF?!


    Was mich auch immer wahnsinnig macht, sind Leute, die nicht zwischen dem Dativ und dem Akkusativ unterscheiden können. Die schreiben dann so Sachen wie, "ich bin mit meinen Freund ins Kino gegangen" oder so, und das konstant (also nicht nur, weil m und n auf der Tastatur nebeneinander liegen.) Das hat nämlich nicht nur mit Rechtschreibung zu tun, sondern die Leute reden dann auch so, Hilfe!

    Eevee-Girl (ゆりあ im 3DS) / 4914-3898-7989 (Julia im Spiel); Pokémon in der Kontaktsafari: Seemops, Siberio und Keifel

  • Ich finde es grausig, wie manche Leute (auch in meinem Alter) die deutsche Sprache regelrecht vergewaltigen. Es ist meiner Meinung nach eine wirklich schöne Sprache und ich bin froh, sie gut sprechen sowie schreiben zu können. Dann sehen zu müssen, wie manche mit ihrer eigenen Muttersprache umgehen, ist teils wirklich erschreckend. Lernt man die Sprache, ist es ja noch verständlich, aber zumindest seine Muttersprache sollte man doch beherrschen. Zumal ich auch in Texten viel Wert auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung lege. Wer möchte sich schon einen Text "antun", der kaum leserlich ist? Auch wenn das Beispiel im Startpost etwas extrem ist.

    Du kannst vor allem davon laufen, was hinter dir her ist, aber was in dir ist, holt dich immer wieder ein.

    Einmal editiert, zuletzt von Ruevian ()