Vote der Woche (16.12.-23.12.2012)

  • Ich kaufe kostenpflichtige Apps, aber auch nur wenn sie es Wert sind und ich mit den Apps auch etwas anfangen kann.
    Ich habe mir den Traumradar noch nicht gekauft, werde ihn mir aber noch anschaffen.
    Aber für einen 3D Pokedex 15,00 € zu blechen sehe ich nicht ein, all die Informationen die ich erhalte, bekomme ich
    kostenlos auf diversen Internetseiten und kann AUCH jederzeit per Smartphone oder PC zugreifen.
    Die Mühen, Kosten und Zeit die Nintendo (oder sonst wer) auf sich genommen haben, hätten Sie mal leiber in andere Spiele
    investieren können. (z. B. für ein Remake von R/S)
    Den Pokedex werde ich mir nicht holen! Lieber gebe ich diese 15,00 € für ein anderes Spiel aus, als für etwas das ich im
    Prinzip schon habe.

  • Also ich kaufe mir keine kostenpflichtigen Apps. Vor allem sind die Preissprünge sehr extrem. Man hat doch sein Spiel, spielt es und dann ist es doch auch ok. Wieso nochmal bezahlen, obwohl die Spiele 40€ kosten? :?:

  • Bis zu 5 € wären ok für mich für sowas. Aber alles darüber wird nicht gekauft! 15 € bzw. 24 € sind schon ganz schön happig wenn man bedenkt, dass man im Internet für umsonst auch super Auflistungen der Pokemon findet. Schade ist nur, dass es immer schlimmer wird mit DLC´s im Videospielebereich und das regt mich ziemlich auf.

    PS3 ID: Amon_Amarth


    Ihr könnt mich gerne adden, schreibt vllt noch in der Freundesanfrage dazu, dass ihr vom BB seid

  • Ich muss zugeben ich hab mir den Pokedex 3D Pro geholt auch wenn der Preis eigentlich zu hoch war.^^ Meiner Meinung nach wären 10€ passender gewesen.
    Bei zukünftigen Apps ist natürlich nun die Frage wie gut und umfangreich diese sind. Also z.B. eine kleine Pokemon Uhr ist für 5€ viel zu teuer,
    für ein Pokemonspiel mit mehreren Stunden Spielzeit wäre das hingegen recht günstig. Aber in den meisten Fällen würde ich sagen, dass kleine Apps die 10€ Marke nicht überschreiten sollten.

  • Ich finde nicht, dass diese Zusatzprogramme so teuer sein sollten. Die Spiele die man im Handel kaufen kann, kosten ungefähr das Doppelte als so ein kleines Program aus dem Nintendo-Shop und ich finde, dass man von den Spielen aus dem Handel mehr hat als von diesen Apps. Etwas in der Hand zu haben, was man einfach in die Konsole stecken kann und wieder herausnehmen kann, wenn man es möchte, ist meiner Meinung nach viel besser als ein lausiger Download, der möglicherweise durch irgendeinen Fehler gelöscht wird. Auch gekaufte Spiele können durch Fehler zerstört werden, trotzdem finde ich es angenehmer eine wertvollere Verpackung in der Hand zu haben, als nur ein Symbol auf dem 3DS-Bildschirm zu sehen. Das ist nur meine eigene Meinung. Die Apps sollten nicht mehr als 10 Euro kosten. Es kommt darauf an was diese Programme bieten und, ob es sich überhaupt lohnt dafür Geld auszugeben.

  • Der Pokemon Traumradar-Preis passt schon, aber Pokedex 3D ist einfach nur maßlos überteuert. Mehr als 5 Euro sind einfach unangemessen, gerade da es sich um eine Informations-App handelt, deren Infos man jederzeit und kostenlos im Internet abrufen kann. Das ist auch der Grund warum ich ers mir nicht geholt habe.
    Generell finde ich die eShop-Preise etwas happig. 5 Euro für ein mehr oder minder gutes NES-Spiel, was 1:1 portiert wurde, ist einfach zu viel, 2-3 Euro hätten auch gereicht. Generell sollten VC-Titel nicht mehr als 3 Euro kosten. Bei 3DS-Ware-Titeln sieht es anderes aus, hier zahle ich auch gern mal 10 Euro, solange das Spiel gut ist.
    Auf meinem Smartphone kaufe ich mir aber generell keine kostenpflichtigen Apps.

  • Die 3€ für das Traumradar finde ich gerechtfertigt, insbesondere wenn man bedenkt, dass andere um zu Events zu kommen durchaus mal auch Geld hinblechen - Im Sinne von den Transportmitteln. Kein solch direktes Geld, aber sogesehen sind auch andere Specials nicht immer kostenfrei und billiger. Hätte ich jetzt so kurz vor Weihnachten noch Geld übrig, würde ich mir sicherlich das Traumradar zulegen.
    Wo der Spaß aufhört, das ist für mich der Pokédex 3D Pro. Gewissermaßen war die vorige Version mit einer gesamten Edition bereits kostenfrei erhältlich, somit muss man die 14€ auf die restlichen vier Generationen aufteilen, 3,50€ pro Edi, und das ist mir definitiv zu viel, gerade dafür, dass ich die Informationen auch ingame oder im Internet bekomme. Das einzige Extravagante sind also die Polygone.
    Über die iOS-App müssen wir da gar nicht sprechen. Ich habe damals schon beim Kauf von Final Fantasy für ~12€ die Stirn gerunzelt (Eine App, die ihr Geld allerdings vollkommen wert ist), aber 24€ gebe auch ich nicht aus.


    ~ Loreena

  • Ich finde das ist so,alsob man sein ganzes Geld zum Fenster rausschmeisst :!:
    Für nutzlose Apps fürs Smartphone etc. dürfte ich sowieso kein Geld ausgeben,also bin ich strikt dagegen. ^-^
    Falls ich eine Grenze setzen müsste,würde ich für bis zu 3 Euro und keinen Cent mehr appelieren ;)

    You, the marionette.
    Your arms and legs are cracked.
    I will cut your rope off!
    But... you will smile anyway...

  • Ich habe für "bis maximal 5 Euro" gestimmt, wobei das natürlich nur ein Richtwert ist. Denn es kommt auf den Umfang der App an und was sie mir persönlich bringt. Umfangreichere Apps können schon auch noch ein wenig mehr kosten, weniger umfangreiche dafür auch weniger. Die 3 Euro für den Traumradar finde ich beispielsweise angemessen dafür, dass ich damit einige Stunden Spaß hatte und an Pokémon gekommen bin, die ich sonst nicht hätte. Dagegen finde ich den Pokédex 3D Pro viel zu teuer, weshalb ich mir den auch nicht gekauft habe. Die Infos, die der bietet gibt es auch kostenlos im Internet und 3D-Modelle habe ich auch bei der kostenlose Vorgänger-Version (wenn auch nur von den Einall-Pokémon) bzw. auch zukünftig ziemlich sicher in einem neuen Pokémonspiel und solange kann ich auch warten. Desweiteren reizt mich das Quiz zb auch nicht, weil es für imo zu einfach ist.
    Fazit: Apps sind meiner Meinung nach ok, wenn der Preis angemessen ist.

  • was in dem Zusammenhang lustig ist:


    Laut Serebii.net, hat Nintendo Japan den Preis für den 3D Pokedex von 1500 Yen auf 1200 gesenkt....(ob die Japaner hier wohl mitlesen??)


    Ich hoffe ja nur dass so eine Senkung des Preises auch bei uns bald kommen wird, wenn der spass dann nur noch 10 Euro kosten würde, würde ich den sofort holen! ;)

  • Ich habe für maximal 5€ gestimmt. Weiß auch nicht, 5€ finde ich noch in Ordnung, wenn die App dann auch was anständiges kann. ^^ Andererseits kaufe ich mir auf dem 3DS nie kostenpflichtige Apps, sieht das bei meinem iPhone aber schon wieder ganz anders aus - weswegen ich dann auch nicht für diese Option gestimmt habe. Möchte auch als Beispiel das Traumradar nennen, da finde ich den Preis eigentlich schon angemessen. Habe gerade nicht den Preis für den 3D Pro Pokedex im Kopf, meine aber dass diese App viel zu teuer ist (waren es 15€? weiß es gerade echt nicht >__>), weswegen ich mir diese dann auch nicht kaufe. Viel Gelaber wenig Sinn; ich finde bis 5€ eigentlich in Ordnung, mehr eher ungern bzw, gar nicht. ~