Wettbewerb 04: Gute Nacht!


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon




  • In diesem Thema habt ihr eine bestimmte Anzahl an Punkten zur Verfügung, die ihr den Texten im nächsten Beitrag geben könnt. Achtet jedoch darauf, dass ihr die Punkte, die euch zur Verfügung stehen, komplett ausschöpft. Votes, welche zu wenige oder zu viele Punkte enthalten, können leider nicht gezählt werden. Des Weiteren solltet ihr eure Punkte mindestens auf drei Texte verteilen, eure Wahl ausreichend begründen und natürlich nicht für eure eigenen Texte voten.
    Es ist außerdem hilfreich, euch das "How to vote-Topic" anzusehen. Schreibt ihr in dieser Saison besonders viele Votes, habt ihr die Chance auf Medaillen. Weitere Informationen findet ihr hier: Informationen und Regeln zu den Wettbewerben.


    Zitat von Aufgabenstellung


    Diesmal sollt ihr eine kurze Erzählung zum Thema Nacht schreiben. Dabei spielt es keine Rolle, worum sich die Geschichte dreht oder wer in ihr mitspielt, solange es in der Nacht passiert. Was kann geschehen, wenn die meisten Menschen schlafen? Trauen sich zwielichtige Gestalten aus ihren Löchern, oder verfolgt ihr den Weg eines geheimnisvollen Helden? Geht es um Schlafwandler, Vampire oder einfach nur ganz normale Menschen, die das Nachtleben genießen? Es liegt ganz bei euch. Ihr seid außerdem nicht dazu verpflichtet, Pokémon mit einzubeziehen.




    Ihr könnt 8 Punkte verteilen, maximal 4 an eine Abgabe





    Achtet dabei darauf, bei der Schablone zwischen Doppelpunkt und ID/Punktzahl ein Leerzeichen zu machen, damit die Auswertung über den Voterechner ohne Probleme erfolgen kann. Wenn ihr nicht wissen solltet, wie ihr eure ID herausfindet, könnt ihr dies unter anderem hier nachlesen.


    Der Vote läuft bis Sonntag, den 20.3.2016, um 23:59 Uhr.















  • Download-Post


    Wie gewohnt könnt ihr euch die Abgaben der Wettbewerbe hier im PDF- und ePub-Format herunterladen, um so auch unterwegs lesen zu können.
    Die PDF wurde von @Keksis Gebieterin und das ePub von @Deception erstellt. Sollten Fragen und/oder Anregungen bestehen, dann zögert bitte nicht die Urheberin deswegen anzusprechen; konstruktive Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen.


    Für eine kurze Einführung könnt ihr euch den Guide "Wie bringe ich meine Geschichte auf einen eBook-Reader?" ansehen.


    Die Dateien werden im Laufe der nächsten Tage nachgereicht.


  • Kommis endlich fertig. XD


    ID: 25329
    A4: 1
    A6: 1
    A7: 2
    A8: 2
    A9: 1
    A12: 1


    4*1 + 2*2 = 4 + 4 = 8 :heart:

  • Sooo...irgendwie hab ich das Gefühl, die Kommis sind schlechter als beim letzten Mal.
    Naja, w/e, hier mein Vote:




    mfg, Isqzark

  • Da ich aus es Zeitgründen und mangelnder Konzentration gestern leider nicht mehr geschafft habe, beim Liebesbrief-Wettbewerb zu voten, setze ich mich gleich mal hier ran. Außerdem ist das hier um einiges besser als Mathe lernen. :3 Ich wollte eigentlich auch teilnehmen, aber mein Text wollte irgendwie nicht so wie ich... Naja, vielleicht ist er ja nächstes Mal nicht so stur. D:




    Gracidea

  • Endlich mal eine etwas verträglichere Anzahl an Abgaben die mich nicht mehr als 2 Stunden kosten wird… hoffe ich… bitte? D:




    Etwas mal allgemein zu den Titeln. Ich will niemandem zu nahe treten, aber (subjektiv betrachtet, da Titel Geschmackssache sind) gefällt mir eigentlich nur der Titel für Abgabe 07, was ich wirklich außerordentlich schade finde. Gerade Titel sind doch etwas tolles an den Abgaben...




  • Wie ich schon einer gewissen Person versprochen hatte, melde ich mich erneut um zu voten. Zwar wäre noch genügend Zeit, aber ich habe aufgrund meiner Spätschicht nächste Woche nicht wirklich viel Zeit, aber gut dann geh ich mal an die Sache heran, bevor ich mich noch um Kopf und Kragen schreibe xd


    Nun ja aufgrund der niedrigen Punktzahl, musste ich mich arg beschränken, aber ich habe alle eure Abgaben gerne gelesen.




  • "Wissen ist Nacht!"
    - Albert Einstein


    Auch wenn draußen derzeit noch kein großer Nachtigallwert gemessen werden kann und ich auch kein Auftreten von domestizierter Dunkelheit bemerke, kann man ja trotzdem mal einen Vote verfassen, solange keine Hausaufgaben für die Nachtschule anstehen.
    Ich frage mich, wer diesen Satz überhaupt alles kapiert...



    Mittlerweile ist der Nachtigallwert sogar in Relation zu vorher stark angestiegen, auch wenn er wohl noch unter einem Nachtigall liegt. Also, allen schon mal eine gute Nacht, auch wenn um die Zeit noch keiner schlafen geht. :P


    Wenn Sie sich zwischen Oktober 2012 und März 2014 im BisaBoard angemeldet haben, steht Ihnen möglicherweise eine Entschädigung zu.

    2 Mal editiert, zuletzt von Thrawn ()

  • *Hier unauffälligen Push einfügen.*
    Unauffällige Pushs können übrigens nicht sprechen. Sollte euch ein unauffälliger Push trotzdem Dinge sagen, so müssen wir darum bitten, dies zu ignorieren. Die Auswertung des Wettbewerbs erfolgt spätestens bis zum Vormittag des folgenden Tages.
    Also noch genug Zeit, um ein paar zusätzliche Votes zu verfassen. :batman:

  • Nachdem ich irgendwie absolut keine Inspiration hatte, um an diesem Wettbewerb teilzunehmen, so hatte ich das Gefühl, wenigstens voten zu müssen. Aber wundert euch bitte nicht, wenn meine Kritik etwas distanziert klingt, ich hatte irgendwie Lust, es ein wenig wie "echte" Kritiker zu versuchen. Keine Ahnung, ob das irgendwie gelungen ist, aber es war interessant.^^


    Ein Punkt an Ich bin Batman
    Der Text fasziniert durch seine humorvolle Umsetzung. Die Freundschaft zwischen Pikachu und Kapador wird großgeschrieben, Pikachu steht zu seinem Freund, selbst wenn dieser nicht mehr ganz bei Sinnen zu sein scheint. Wie es ein Kapador auf einen Baum geschafft hat, bleibt schleierhaft, die Idee, welche diesem Vorgang zugrunde liegt, aber überzeugt. Batman, häufig assoziiert mit der Nacht, findet eine ungewöhnliche Umsetzung, sie ist unerwartet, aber überraschend unterhaltsam.


    Ein Punkt an Schattenmond
    Schattenmond beschreibt die unerwartete Freundschaft zwischen zwei werwolfähnlichen Geschöpfen konkurrierender Rudel. Nachdem zunächst die Frage offen blieb, um welche Geschöpfe es sich bei dem Protagonisten und seiner Familie handelt, erfährt man nicht sonderlich viel über die Wolfsmenschen, deren Namensgebung und Revierverhalten entfernt an "Warrior Cats" erinnert. Der Ausgang der Geschichte war für den Leser deutlich weniger unerwartet als für den Protagonisten, aber dennoch gut beschrieben. Eine solide Leistung in diesem Wettbewerb.


    Ein Punkt an Nacht um Nacht
    Ein eher ungewöhnlicher Text für einen Wettbewerb und besonders dessen Punktevergabe, aber der Autor weiß mit schlichter Klarheit zu überzeugen. Manchmal sind es die kleinen Dinge, denen man Beachtung schenken sollte; so wie beispielsweise einem Waldkautz. Der Text beschreibt mit dieser Nacht einen Ausschnitt seines Lebens, ihm fehlt der Spannungsbogen oder die ausgeprägte Handlung, ist aber dennoch interessant zu lesen. Manchmal zeigt sich gute Schreibkunst auch in der Einfachheit der Werke.


    Ein Punkt an Found Footage
    Diese Abgabe wirkt auch neben ihrem Titel wie ein ungewöhnlicher Fund, wo doch ein Wettbewerb mit ähnlich aufgebauten Stücken gerade parallel läuft. Mit ihrem Aufbau nach den Dokumentationen der Videokamera stellt dieser Text eine Besonderheit dar, die - entgegen meiner Erwartungen - auch tatsächlich nicht von den Findern kommentiert wird, es ist, als sähe man lediglich diesen Film. Auf diese Weise überzeugt der Text durch seine unkonventionelle Art und mit einer Geschichte, die die friedlich lebenden Pokémon als deutlich weniger friedliche Wesen darstellt.


    Ein Punkt an Von Monstern und Teddybären
    Die beschützenden Kuscheltiere sind keine neue, aber eine immer wieder gerne genutzte Thematik. Diese Variante zeichnet sich hierbei durch die spezielle Form des Kampfes gegen die Alpträume aus. Während ich zu der Gruppe gehöre, die Kämpfe der Kuscheltiere ohne Schwert und Schild vorzieht, so ist doch das Potential eines Gefechts zwischen dem Teddybären und der Grinsekatze hierin erkannt worden. Auch wenn man durchaus nach der Devise "Weniger ist mehr" hätte gehen können, so schläft doch ein jedes Kind entspannter in dem Wissen, dass sein Teddy auf es acht gibt.


    Zwei Punkte an Als die Nacht jung war
    Dieser Text überzeugt mit seiner bitter-süßen Liebesgeschichte zwischen Tag und Nacht. Auch wenn Cresselia als Verkörperung der Mondsichel eigentlich ebenfalls der Nacht zuzuordnen wäre, so schmälert dies doch nicht die Qualität der Erzählung. Gemäß des Sprichwortes "Gegensätze ziehen sich an" erzählt die Geschichte von der Sehnsucht der beiden Charaktere nach dem, was sie niemals haben können. Ich hatte zuvor, genauer gesagt im Votetopic des ersten FA-Wettbewerbs, bezweifelt, dass sich diese Liebe gut in einer Geschichte umsetzen ließe; so funktioniert es.


    Ein Punkt an Nachtschatten
    Nachtschatten beschreibt gleichzeitig die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten zwischen Pokémon und Menschen, was sich gerade im Ende zeigt. So sind es lediglich die Kommunikationsprobleme, die das Zusammenleben erschweren. Es ist dennoch eine unerwartete Wendung, dass sich Matt am Ende dem zuvor nicht gerade freundlichen Trainer zuwendet. Der Kampf im Nebelfeld ist zwar recht kurz, allerdings auch interessant zu lesen. Auch wenn, möglicherweise durch die Wortbegrenzung, nicht das gesamte Potential ausgeschöpft wurde, ist dies ein gelungener Text.


    ID: 57311
    A2: 1
    A4: 1
    A5: 1
    A6: 1
    A7: 1
    A9: 2
    A11: 1


    P.S. Folgt der wörtlichen Rede ein Begleitsatz, wird kein Punkt gesetzt. Z.B: "Ist schon gut", sagte er. Kein Punkt nach den "gut". Dieser Fehler ist mir in einigen Geschichten aufgefallen. Es wirkt unschön und lässt sich leicht vermeiden. ;3


  • Danke für die tollen Abgaben! Bei den Titeln hatte ich ja die Befürchtung, dass sich viele ähneln könnten, aber das hat sich dann ja nicht bewahrheitet und so hat jede Geschichte seine ganz eigenen Besonderheiten.


    ID: 37843
    A1: 1
    A3: 1
    A4: 2
    A7: 2
    A9: 1
    A12: 1

  • Ahoy!
    Wettbewerb Nummer 4 ist damit beendet, und nachdem ich alle Daten dreifach geprüft habe, bin ich zumindest zu 99% sicher, keine Fehler gemacht zu haben. Falls doch, liegt die Schuld wahrscheinlich bei meinem Laptop, und in diesem Fall wird er ziemlich sicher grausamst bestraft werden. Versprochen.
    Zunächst einmal einen herzlichen Dank an all die Autoren, die teilgenommen haben, sowie an die fleißigen Voter @Bastet , @Isqzark , @Faolin , @Thrawn , @Rusalka , @Kukkisa , @Destiny Moon, und @Shiralya. Ohne eure Votes würden die Contests nicht laufen. Die Beteiligung hat mir sehr gefallen, und auch die von euch Autoren eingereichten Texte waren sehr beeindruckend.
    Und nun möchte ich @Ashrose zum ersten, @Isqzark zum zweiten, und @Alexia und @Scorchwood zum geteilten dritten Platz beglückwünschen. Gute Arbeit, Mateys. Ich hoffe, dass ihr beim Schreiben Spaß hattet, und man sieht sich beim nächsten Mal.



    Platzierung

    Titel

    Autor

    Punkte

    Vote

    Prozent

    Saisonpunkte

    1.

    Abgabe 9: Als die Nacht jung war


    2.

    Abgabe 7: Von Monstern und Teddybären

    16

    Ja

    16.33%

    10 + 2 MP

    3.

    Abgabe 4: Schattenmond

    13

    Nein

    11.5%

    8 + 2 MP

    3.

    Abgabe 12: Der Mondlicht-Fall

    13

    Nein

    11.5%

    8 + 2 MP

    5.

    Abgabe 1: They don't know what I do in the dark

    10

    Ja

    10%

    7 + 2 MP

    6.

    Abgabe 8: Im Schutz der Nacht

    8

    Ja

    8.08%

    6 + 2 MP

    7.

    Abgabe 2: Ich bin Batman

    9

    Nein

    7.96%

    4 + 2 MP

    7.

    Abgabe 6: Found Footage

    9

    Nein

    7.96%

    4 + 2 MP

    9.

    Abgabe 5: Nacht um Nacht

    6

    Ja

    6.06%

    3 + 2 MP

    10.

    Abgabe 11: Nachtschatten

    6

    Nein

    5.31%

    2 + 2 MP

    11.

    Abgabe 3: Nachtschwärmer

    4

    Nein

    3.54%

    1 + 2 MP

    12.

    Abgabe 10: Das Warten auf morgen

    0

    Nein

    0%

    0 + 2 MP



    Außerdem geht es hier zum fünften Wettbewerb, bei dem sich alles um die Pokémon-Entwicklung dreht. Schaut doch mal rein und lasst einen netten Vote da!

  • Ääääh ... oh? Äh ... fünf Minuten langes verdattertes Schweigen ...


    Ähm danke erst einmal? Damit habe ich nicht gerechnet, zumal ich mir den Kopf zu sehr zerbrochen habe über meine Geschichte, weil ... na ja, anfänglich hatte ich einen anderen Text geschrieben (gleiche Protagonisten und gleiche Welt) und war mir nicht sicher gewesen darüber. Hab deswegen eine andere Szene geschrieben, wie ihr sie dort oben lesen könnt und dann ... ja danach war ich dann trotzdem verunsichert und hätte damit gerechnet, dass die Geschichte eher "langweilig" für die Leser ist und daher nicht wirklich viele Punkte bekommt.


    Komme ich zum Negativen ... Ich will niemanden den Kopf abreißen, aber waruuuuuum? Warum sind einige so versessen darauf eine Geschichte in ein Fandom rein zu quetschen, wo es überhaupt nichts zu suchen hat? Warum? Ich kann's nicht nachvollziehen. Ich für meinen Teil bin kreativ genug, um mir selbst was auszudenken und das habe ich mit meinem Schattenmond auch getan. Ohne ein Fandom im Hinterkopf zu haben!
    Warrior Cats - ist das euer Ernst? Auch wenn ihr es eher als Lob dargestellt habt, so ist es das für mich nicht. Im Gegenteil, ich hab mich die ganzen Wochen eher darüber geärgert gehabt. Daher negativ für mich.
    Katzen mit Wölfen zu vergleichen, ist wie Birnen mit Äpfeln. Ein No-Go für mich. Meine Geschichte hat nicht annähernd was damit zu tun, deswegen bleibt mir der Vergleich ein Rätsel. Dazu kommt auch, dass ich mich mit Warrior Cats überhaupt nicht auskenne. Weder habe ich es gelesen, noch interessiert es mich und daher werde ich es auch nie zur Hand nehmen. Worum es da geht, weiß ich nicht. Ich leite lediglich aus dem Titel ab, dass es irgendwas mit Katzen zu tun hat, aber das war's dann auch schon ... und deshalb kein Vergleich mit Wölfen möglich. So. Frust. Möp. Bäh. Will ich nicht. >_<


    Komme ich lieber zu den positiven Sachen!



    Anscheinend ist der Titel eine Fusion der beiden Namen Nebelschatten und Mondblüte?

    Ist der Titel hier gleichzeitig der offizielle Shipname?

    Was für ein Schiff? Ach so ... ja ... nein! Ich meine, irgendwie ... vielleicht.
    Fange ich von vorne an. Die meisten wissen es vermutlich nicht, aber ich habe erst letztes Jahr April 2015 mit Fanfiktions angefangen. Vorher habe ich immer andere Sachen geschrieben, frei geschrieben. Meine eigenen Geschichten, nix mit Fandoms oder son Zeug. Erst letztes Jahr meine erste FF im Thema Pokémon mit meinen eigenen Charakteren. So. Vorher habe ich mich ganz weit von Fanfiktions als solche ferngehalten und daher sind Begriffe wie "Shipping" und ... äh son andres Zeug halt für mich nicht wirklich ähm ... relevant? Ich benutze sie einfach nicht, deswegen kann ich jetzt auch nicht einfach so heraus posaunen: Ja, ist mein Shipping-Pärchen (oder wie auch immer das in der Welt der FFs genannt wird).
    Ja, die beiden haben was miteinander zu tun, aber mehr definiere ich das nicht. He he ich weiß, ich hätte einfach ja oder nein sagen können anstatt hier groß herum zu labern, aber ich wollte nur, dass man mich versteht. >_<
    Es ist auf jeden Fall eine Fusion der beiden Namen, also der Titel. Weil ich am Ende, als ich das geschrieben hatte, keine Ahnung hatte, wie ich die Geschichte nennen sollte und "Schattenmond" doch ganz hübsch fand und das auch perfekt passt. So. Laberlaber.



    Hast. Du. Eine. Ahnung. Wie. Sehr. Ich. Dich. Gerade. Liebe? <3

    Awww, was fange ich jetzt nur mit dieser Liebeserklärung an? :love: Außer dazu zu sagen, dass ich selbst eine absolute Wolfsnärrin bin und daher seit über 10 Jahren über Wölfe schreibe. Für mich also nichts Neues Wölfe bei mir in den Mittelpunkt zu stellen, aber es freut mich, dass ich dich damit angesprochen habe. :heart:



    Das Ende war etwas abgehakt, aber das ist kaum der Rede wert.

    Ich weiß! v_____________v *weint und alles auf die pöhsen 1500 Wortgrenze schieb* Ich musste soooooo viel aus dieser Geschichte heraus kürzen, unter anderem auch Beschreibungen der Umgebung, dass ich kurz davor war, einfach es nicht abgeben zu wollen, weil mir das zu doof war. Ich hätte das Treffen vllt. mehr in den Mittelpunkt bringen sollen, aber dann hätte ich Nebelschatten und seine kleine Welt nicht richtig darstellen können, was eh schon viel zu kurz ist. *weint noch mehr*



    Und zum Schluss noch mal ein herzliches Dankeschön für die Kommentare, für's Lob (auch wenn mich nicht alles begeistert hat, aber sei's drum ^^' nehmt's mir bitte nicht krumm!) und überhaupt für die Punkte ... dritter Platz, ausgerechnet mit dieser Geschichte ... Hab ich nicht mit gerechnet. Ich dachte, ich lande damit irgendwo ganz weit unten. *verbeug und die Nase auf dem Boden plättet*



  • *schaut auf die Platzierung*
    *faints*
    Wie hab ich das geschafft? o.O
    (BTW, Glückwunsch @Isqzark)



    01: They don't know what I do in the dark
    Ich habe ja wirklich versucht Mitleid mit ihm zu haben (ehrlich! ;_;), aber er macht es einem mit seiner Art schwer, sehr schwer. Ehrlich gesagt war es dadurch ziemlich anstrengend die Abgabe zu lesen und irgendwann wollte ich ihm eher eine Ohrfeige für so viel Geheule geben, als ihn zu trösten. ^^"

    Ähäm ja, zu sehr hineingesteigert, hoppla.^^'
    Aber immerhin versuchst du es.



    Ich konnte es nicht so übermäßig übertreiben, weil ich sonst ein schlechtes Gewissen hätte. Sowas ist eben kein Thema das man zur Satire/Parodie machen sollte.


    Abgabe 1 Er soll sich einfach mal zusammenreißen, denn auf dieses ewige Selbstmitleid und dieser Hass auf die Menschheit wirkte einfach nur nervig. Vielleicht wäre es nicht schlecht wenn er sich professionelle Hilfe suchen würde, aber das ist meine Meinung.

    Nicht jeder Mensch ist erträglich. Man hat eben seine guten und schlechten Eigenschaften. Vielleicht ist der Protagonist auch selber an seinen Menschenproblemen schuld. Aber mir passt der Protagonist so um ehrlich zu sein. Eben weil ich Charaktere mit Macken und Problemen lieber habe.


    Insofern hatte die Abgabe eine gewisse Wirkung auf mich und es war sehr interessant über so ein Schicksal zu lesen, auch wenn es schon sehr extrem ist.

    Ich habe eigentlich einige Teile weggelassen weil ich dann doch nicht allzu sehr übertreiben wollte. (außerdem wäre das dann wahrscheinlich FSK 16 geworden... :c)


    01 - They don’t know what I do in the dark
    Dein Text überzeugt vor allem wegen dem starken Bezug zur Realität, wie auch mit der Tatsache, dass man sich als Leser leicht in den Hauptcharakter hineinversetzen kann. Und das ist aufgrund der negativen Einstellung zur Welt gar nicht mal so leicht. Die Anonymität trägt auf Dauer wohl dazu bei, dass sich diese erste hohe Glücksgefühl wieder umwandelt, weil man doch die Person bleibt, die man ist. Es ändert nichts an der Situation an sich, weil man sich schon als Person ändern müsste. Es lädt zum Nachdenken ein.

    Ich ging eigentlich davon aus, dass man sich nicht hineinversetzen könnte, aber ich lasse mich ja gerne immer wieder überraschen. Leider ist so eine Änderung der Persönlichkeit nicht leicht, und dauert. Ich kann nicht sagen ob der Protagonist dafür Geduld aufbringen könnte wenn er da keinen Fortschritt sieht.

  • Oh mein Gawd... mein erster Sieg in einem regulären Fanfiction-Wettbewerb seit Beginn meiner Schreiberling"karriere"... *^* ich bin wirklich gerührt und sprachlos. Ich danke zunächst mal allen Votern, ohne euch wären die Wettbewerbe in diesem Bereich nicht möglich und ich weiß (aus alten Zeiten - hach ~) selber, wie viel Konzentration man braucht, sich wirklich mal hinzusetzen und einen konstruktiven Vote zu verfassen, also thank you very much! ♥
    Auch meinen herzlichsten Glückwunsch an @Isqzark und @Alexia für den zweiten und dritten Platz!
    Nun möchte ich mich aber noch zu einigen Kommentaren äußern - besonders die, die im Grunde genommen alle diesselbe Kritik beinhalteten:


    Auch wenn Cresselia als Verkörperung der Mondsichel eigentlich ebenfalls der Nacht zuzuordnen wäre,

    Inwiefern Cresselia etwas mit dem Tag zu tun hat, darüber kann man natürlich streiten. Es sei denn, mit dem Tag meinst du den Vollmond.

    Schon beim Schreiben der Abgabe ist mir dieser logische Fauxpass eingefallen, weshalb ich umso erstaunter bin, doch noch so viele Punkte bekommen zu haben (danke nochmal ♥). Ich weiß, dass Cresselia das Mondsichel-Pokémon ist. Aber ich muss ehrlich sagen, dass es mir bei der Abgabe fast egal war, bzw. mir egal sein musste, da ich bei der Verkündung des Themas wusste, ich würde etwas über Darkrai schreiben, da ich finde, nichts passt besser zu der Nacht als dieses Pokémon. Und sein Gegenstück ist ja bekanntlich Cresselia - und baaaam hatte sich diese Geschichte in meinen Kopf gepflanzt und wollte nicht mehr weg. Also, tut mir Leid, dass ich Cresselias ursprüngliche Darstellung in meiner Abgabe verfälscht habe, aber irgendwie wollte sich mein Köpfchen nichts anderes mehr ausdenken :c

    Ich bin baff, diese Geschichte hat mich auf eine Art berührt, wie noch keine andere in diesem Wettbewerb. Ich kann nur Danke an den Autor dieser wunderschön traurigen Geschichte sagen!

    Aaaaw, du hast mich mit deinem Vote wirklich zum lächeln gebracht. :3 Danke für deine lieben Worte! Es freut mich sehr, dass dir meine Abgabe so gut gefallen hat :3 ♥

    Nur sind hier für mich (logische) Unstimmigkeiten, die die Abgabe für mich schwächen. Pokémon und Tiere können meiner Meinung nach nicht zusammen in einer Welt leben.

    Jetzt, wo du's sagst, kann ich deinen Einwand gut verstehen. Ehrlich gesagt habe ich da beim Schreiben meiner Geschichte gar nicht dran gedacht, sondern einfach drauf losgeschrieben, haha. Für mich selbst wirkte die Welt so friedlich, mit beiden Spezies in ihr drin.

    Es ist schon irgendwie lustig, dass DER Tag ein Mädchen und DIE Nacht ein Junge ist.

    Was meinst du, wie sehr ich mit mir gehadert habe, ob ich das so schreiben kann oder nicht? :D Ich hab gedacht: "Oh mein Gott die werden das doof und unverständlich finden und das ist eine miese Idee!" Aber letztlich habe ich es doch so geschrieben und bin ganz glücklich mit dem Ergebnis. Ich weiß zwar, dass es manchmal schwer ist, nachzuvollziehen, wer von beiden jetzt gemeint ist, aber ich denke, irgendwann hatte man den Dreh raus :3


    Also, ein großes Hai o/ an alle, die diesen Beitrag lesen, ich hoffe ihr habt schöne und erholsame Ostern :3
    ~Ashrose

  • Flocon

    Hat das Label Epik hinzugefügt.
  • Flocon

    Hat das Label Vote hinzugefügt.