Pokémon Schwert & Pokémon Schild

  • Uff da freut man sich, dass voll viele neue Beiträge da sind und dann ist es ganz viel Rumgefetze :'D
    Klar muss man das klären, aber ich hoffe doch, dass wir uns alle schnell wieder beruhigen ._. Bitte x:

    Ich selber finde die Grafik nun auch nicht schlecht. Klar sie könnte besser sein.

    Aber meistens war der erste Titel einer neuen Konsole immer zum austesten neuer Grafiken/Mechaniken (so mein Gefühl). Im nachfolgendem Titel wurde es meistens besser.



    Den Eindruck hatte ich bei X/Y -> S/M sowie auch schon R/B -> G/S .

    Denke also, dass bei der nächsten gen das schon besser aussehen könnte.

  • Also ich bin auch Fan der ersten Stunde und habe Gen 4 erst auf dem Emulator mit Speed genussvoll zum ersten mal spielen können... Das langsame Kampftempo (v.a. das lahme reduzieren des KP-Balkens) waren doch recht nervtötend. Gen 7 war in dieser Hinsicht btw auch ziemlich schlimm imo... so viele elend lange, immer gleiche Animationen und auch ein vergleichsweise langsamer KP-Balken. Aus dem, was man bisher von Gen 8 gesehen hat, erhoffe ich mir wieder ein bischen mehr Tempo :)

  • Also mit der Grafik der Städte habe ich kein Problem, die sieht schön bunt aus... ein paar Blumen da, ein bisschen Efeu dort, Vorhänge an den Fenstern, Laternen... finde ich alles in Ordnung. Anders sieht das aber in der Naturzone aus, die jegliche Details vermissen lässt. Schon klar, man könnte jetzt argumentieren wieso soll es dort Vorhänge, Blumen, Efeu und überhaupt Häuser geben, aber hier schadet dieser texturlose Grafikstil eher. Sieht für mich einfach nach "zu wenig" aus. Eine grosse Fläche "Langeweile". Vielleicht hätte man hier und da doch ein paar mehr Blumen und Bäume und wilde Pokemon platzieren können :grin: Also mein Lieblings-Ort wird die Naturzone mit Sicherheit nicht werden, da gibts einfach nichts zu (be-)staunen.

    Vielleicht gibts ja noch irgendwo einen schönen Wasserfall, aber sowas scheints auch nicht zu geben...


    Mit anderen Worten: Der Unterschied zwischen in sich geschlossene Städte/Routen und der offenen Naturzone und der daraus resultierenden "Grafikleistung" ist doch sehr gut in der Spielwelt sichtbar. Ich kann aber verstehen, dass das dem einen Spieler mehr und dem anderen weniger stört. Mich störts :yeah: aber das Thema mit der Weitsicht (aufploppende Objekte) und bloss 7-8 Pokemon die einem vor der Nase herumtanzen (während weiter entfernt im Hintergrund 0 Pokemon zu sehen sind) kennen wir ja schon, möchte davon jetzt nicht wieder anfangen, aber ist halt 'ne Tatsache die ich, im Gegensatz zu den Städten und Routen, nicht schön finde!


    Was mich aber wirklich an den Städten stört sind die fehlenden Menschen. Vorallem vor der Stadien. Ist ja schön, wenn im Stadion ein paar Hundert Leute sitzen, aber wieso ist vor/nach einem Kampf von denen keiner vor oder um das Stadion zu sehen?

    Hier vermisse ich ein wenig Rabanastre-Feeling aus Final Fantasy 12. Die PlayStation 2 kann kaum mit heutigen Konsolen verglichen werden, trotzdem hat es das Spiel geschafft den Eindruck zu erwecken als wäre hier richtig viel los auf den Strassen! Für Leute die das Spiel nicht kennen habe ich ein Bild angefügt, damit klar ist was ich meine.

    Ein wenig mehr Lebendigkeit in Pokemon hätte ich mir dann doch vom Wechsel auf die Switch erhofft.

  • Im folgenden Video gibt es ein Fazit, welches ich gerne vorweg greifen und näher darauf eingehen würde:

    Zitat

    Es geht hier nicht darum, anderen die Freude zu nehmen, sondern um die Frustration, dass eine Marke, die man derartig liebt, nicht das bestmögliche abliefert, und anscheinend auch nie der Fokus war. Einige lassen sich diesbezüglich halt weniger gefallen als andere.

    Denn das ist schlussendlich meine ganze Intention. Ich möchte meine Sicht der Dinge aufklären und sagen, warum ich so denke, wie ich denke.
    Ich möchte niemandem die Laune "vermiesen" oder das Spiel "kaputt machen". Schlussendlich bleibt es euch überlassen, wofür ihr euer Geld ausgeben wollt und wofür nicht.


  • Ich habe ein super Vergleichsbild gefunden was mich an den Städten stört!


    Einmal ein Stadtzentrum aus Final Fantasy 12 (2006) und einmal ein Stadtzentrum aus Pokemon Schwert/Schild (2019).

    Die Spielwelt in Pokemon ist schön, diese Schneelandschaft ist auch schön, aber wo sind die Menschen? Klar, das Bild ist nicht Final, aber mal ehrlich, wir wissen alle, dass hier später nicht plötzlich 15-20 Menschen stehen werden, auch nicht wenn die Sonne scheinen würde :tongue:


    Also ein bisschen mehr Leben könnte man den nächsten Spiele auf der Switch gerne einhauchen! Gibt für mich jetzt auch keinen Grund zu sagen "Ich finde das schön, wenn kaum Menschen auf dem Platz stehen. Ich finde das passt zu Pokemon!" :biggrin:

  • Gute Frage. Man könnte jetzt sagen "okay es ist Nacht, deshalb wenige Menschen auf den Straßen".

    Aber ja ich bezweifle, dass es am Tage großartig anders aussieht :'D

  • Ich finde es eher witzig dass man nach wie vor wohl keine wetterabhängige Kleidung benötigt. Muss ja nicht viel sein, ein Mantel den sich der Prota anzieht würde bereits reichen, aber halbnackt durch ein winterliches Schneegebiet zu laufen ist schon etwas lächerlich. xD Das gefiel mir bei S/M schon nicht, überall Wärme auf Alola aber dann rennt der Char in Top und Flipflops auf einen schneebedeckten Berg. Sicherlich, derart immersiv wie BotW ist bei Pokemon übertrieben, nur ein klein wenig Realismus ... ? :D

  • Ich finde es eher witzig dass man nach wie vor wohl keine wetterabhängige Kleidung benötigt. Muss ja nicht viel sein, ein Mantel den sich der Prota anzieht würde bereits reichen, aber halbnackt durch ein winterliches Schneegebiet zu laufen ist schon etwas lächerlich. xD Das gefiel mir bei S/M schon nicht, überall Wärme auf Alola aber dann rennt der Char in Top und Flipflops auf einen schneebedeckten Berg. Sicherlich, derart immersiv wie BotW ist bei Pokemon übertrieben, nur ein klein wenig Realismus ... ? :D

    Wirklich so, haha.

    Vor allem könnte man das gut einbauen. Man kaufe erst einen Wintermantel bevor man in kalte Gebiete kann.


    Oder bei regen holt der Char automatisch nen Regenschirm heraus.

    Cool wäre auch, wenn man für verschiedene klimatische Gegebenheiten diverse Outfits festlegt, die dann (á la Sims) automatisch angezogen werden.

  • Man kaufe erst einen Wintermantel bevor man in kalte Gebiete kann.

    Eben das. Erinnert mich an das Wüstenglas aus R/S/Sm, wo man die Wüste eben erst erforschen konnte wenn man die Brille erhalten hat. Das könnte man hier doch ähnlich machen, erst muss man einen Laden für Winterbekleidung aufgesucht haben (man kann ja vom Prof oder Freund oder wem auch immer einen Gutschein für das Standardmodell bekommen und später attraktivere Modelle mit Geld kaufen) bevor man weiter Richtung Norden/Schneegebiet ziehen kann. Hier hätte man eine ideale natürliche Barriere um den Spieler am vorzeitigen Betreten eines bestimmten Areals zu hindern.

    Einen automatischen Outfitwechsel kennen wir vom Pokemobil aus S/M doch sowieso schon. Realer wäre vlt eine Art eine Meldung wie beim Ende von Schutz: "Dieses Gebiet ist besonders kalt. Möchtest du deinen Mantel anziehen und deine Reise fortsetzen? - Ja/Nein", bei Nein dreht sich der Char dann eben um. Wobei da einige bestimmt wieder jammern dass das zu viel Zeit kosten würde. ;D

  • Man kaufe erst einen Wintermantel bevor man in kalte Gebiete kann.

    Eben das. Erinnert mich an das Wüstenglas aus R/S/Sm, wo man die Wüste eben erst erforschen konnte wenn man die Brille erhalten hat. Das könnte man hier doch ähnlich machen, erst muss man einen Laden für Winterbekleidung aufgesucht haben (man kann ja vom Prof oder Freund oder wem auch immer einen Gutschein für das Standardmodell bekommen und später attraktivere Modelle mit Geld kaufen) bevor man weiter Richtung Norden/Schneegebiet ziehen kann. Hier hätte man eine ideale natürliche Barriere um den Spieler am vorzeitigen Betreten eines bestimmten Areals zu hindern.

    Einen automatischen Outfitwechsel kennen wir vom Pokemobil aus S/M doch sowieso schon. Realer wäre vlt eine Art eine Meldung wie beim Ende von Schutz: "Dieses Gebiet ist besonders kalt. Möchtest du deinen Mantel anziehen und deine Reise fortsetzen? - Ja/Nein", bei Nein dreht sich der Char dann eben um. Wobei da einige bestimmt wieder jammern dass das zu viel Zeit kosten würde. ;D

    Das wäre wirklich super cool. Wesentlich besser als "hier steht aus Gründen die nicht existieren einfach eine Barriere".. oder "hier ist mal wieder eine Baustelle".

    Das war damals wirklich gut gemacht. Auch weil ich wusste "ooh geil irgendwann kann ich in die Wüste. Ich bin schon voll gespannt wie es da sein wird".

  • Das wäre wirklich super cool. Wesentlich besser als "hier steht aus Gründen die nicht existieren einfach eine Barriere".. oder "hier ist mal wieder eine Baustelle".

    Das war damals wirklich gut gemacht. Auch weil ich wusste "ooh geil irgendwann kann ich in die Wüste. Ich bin schon voll gespannt wie es da sein wird".

    Es gibt heutzutage viele Videospiele, auch Open-World-Games, die das so handhaben.

    Bestes Nintendo-Beispiel dafür wäre BotW, wo man Areale wie die Wüste, die Berge oder den Todesberg erst mit entsprechender Ausrüstung betreten kann


    Es wäre alles möglich und gang und gebe. Wenn wir so etwas nicht bekommen, dann liegt das an der Inkompetenz und kreativlosigkeit von Game-Freak, eine lebendige Welt zu erschaffen

  • Naja das mit den Wetterabhängigen Rüstungen war schon seit Oot so, nicht erst seit BotW. Bei Zelda Games ist das schon eine sehr lange Zeit Gang und gebe, dass Link erstmal eine andere Kleidung braucht, um länger tauchen zu können oder Vulkangebiete zu erkunden beispielsweise.

    Da wars also eher sogut wie in allen Titeln realistisch gehalten, bei Pokemon machen sich die Entwickler eher Gedanken um andere Dinge, beispielsweise neue Features wie das Curry Kochen und den dazugehörigen Dex und noch das Zelt aufschlagen, welches andere Spieler dann noch besuchen können. Ist für mich und andere wahrscheinlich eher nebensächlich, aber so kennt man Gamefreak ja. 😁

  • Ich glaube sogar, die etwas verwaschenen Farben sind Absicht. So sieht es etwas malerischer aus und gibt eine tolle Atmosphäre für UK wider. x3

    Verwaschene Farben sind ja nicht das gleiche wie verwaschene Texturen.

    An den Farben habe ich auch nix auszusetzen, die sind ok so wie sie sind und sehen nett aus.

    Aber die Texturen sehen jedenfalls in einigen Trailern und Screenshots nicht gut aus. Das ist natürlich auch "Absicht" aber vermutlich nicht aus künstlerischen Gründen.

    (Falls sich dein Post nicht auf meinen bezog, sorry, einfach ignorieren :P)

    Wie gesagt, glaub ich nicht wirklich. Dass die Texturen nicht jedem zusagen, ja versteh ich, aber ich fand die Grafik tbh auch schon am 3DS schön, weil ich dss Gesamtbild von allem mochte und am Ende der Artstil mehr zählt, sls eine Hochskalierung.



    Also ein bisschen mehr Leben könnte man den nächsten Spiele auf der Switch gerne einhauchen! Gibt für mich jetzt auch keinen Grund zu sagen "Ich finde das schön, wenn kaum Menschen auf dem Platz stehen. Ich finde das passt zu Pokemon!" :biggrin:

    Vielleicht fügen sie ja noch was ein. ^^

    Ich mag beide Stadtbilder, also im Bezug auf die Bevölkerung, nicht. Das Erste sieht zu vollgestopft aus und das Bild von Sword and Shield zu leer.

    Oder die Leute haben tatsächlich mal ein Leben und gehen rein, wenn's dunkel wird, wer weiß. :biggrin:

  • Ich hab kein Interesse mehr von deiner Edginess zu lesen. Du brauchst nun wirklich nicht so tun, als seist du ein Opfer, dem man dem Mund verbietet, weil man normale decency von ihm in einer Diskussion verlangt.

    Verlang ich nicht da steht doch Sarkasmus. Ich wollte damit nur hevorheben, dass es echt albern ist sowas zu schreiben xD . Musste gut schmunzeln.

    Nochmal, falls du dich als bevormundet betrachtest: Nicht deine Kritikpunkte und dein persönlicher Geschmack oder Missgefallen, sondern ganz alleine deine Art andere zu behandeln.

    Nein tue ich nicht. Wie gesagt ich empfinde es absolut nicht so und deshalb sehe ich das ganz anders.

    Wie kann man als Fan der ersten Stunde die ziemlich beste Generation nie gespielt haben? Und wie kann man dann bewerten, wie sich dieses angeblich unglaublich langsame Kampfsystem auf den tatsächlichen Spielspaß ausgewirkt hat?

    Öhm ein Lets Play gucken? Wenn ich nur die Animation von Duplexhieb nehme da hat die Animation 40 Sekunden gedauert bei 5 Treffern und dann noch einmal 20 Sekunden zwischendrin für KP Balken und eventuelles besiegen des Pokemon. Das war einfach nur langsam ohne Ende. Gen 3 hingegen war noch super schnell.

    Aber meistens war der erste Titel einer neuen Konsole immer zum austesten neuer Grafiken/Mechaniken (so mein Gefühl). Im nachfolgendem Titel wurde es meistens besser.

    GF hat doch schon Lets GO gehabt zum austesten. Und selbst Lets GO hatte trotz der geringen Größe des Spiels die gleichen Probleme wie S/M wie beispielsweise Framedrops, was auf einer Konsole wie der Switch eigentlich ein Unding ist. Das wird auch noch interessant zu sehen sein, ob es in Swosh auch wieder Framedrops gibt. Gerade bei Raids stell ich mir das wackelig vor mit den ganzen Animationen und den Verbindungen der Spieler. Hoffe das endet nicht wie bei Mario Maker der VS. Modus mit 0,5 FPS.

    Was mich aber wirklich an den Städten stört sind die fehlenden Menschen.

    Da kannst du noch ein sehr einfaches und bekanntes Beispiel heranziehen: Zelda Ocarina of Time für den N64. Hyrule Stadt war da voll mit Menschen die sogar animiert waren und nicht einfach herumstanden. Das ist also jetzt nicht so, dass es modernste Wissenschaft wäre ein paar NPCs auf die Karte zu stellen.

    Gute Frage. Man könnte jetzt sagen "okay es ist Nacht, deshalb wenige Menschen auf den Straßen".

    Aber ja ich bezweifle, dass es am Tage großartig anders aussieht :'D

    Vor allem hat sich GF bisher sehr wenig aus Tageszeiten gemacht. Da stehen um 1 Uhr nachts die Kinder immernoch vor der Tür :D . Meistens braucht man die Nacht nur für irgendwelche kleinere Aufgaben, Entwicklungen oder Fänge. Sowas wie "Infiltriere Team Skulls Versteck bei Nacht" gab es in der Form noch nie.

    Ich finde es eher witzig dass man nach wie vor wohl keine wetterabhängige Kleidung benötigt.

    Vor allem könnte man sowas auch mit einer Quest verbinden z. B. das du im nächstgelegenen Feld ein Shnebedeck fangen musst um die Kleidung zu erhalten. Selbst Pokemon GO hat es ja schon geschafft Quests einzuführen die immer weiter ausgebaut werden. Das die Fans sich ein Questlog wünschen ist aber auch schon so ein steinalter Wunsch. Bisher wurde das leider kaum umgesetzt. Hätte Swosh ein Questlog würde ich sogar ins grübeln kommen die Spiele doch zu kaufen trotz aller anderen Minuspunkte.

    Cool wäre auch, wenn man für verschiedene klimatische Gegebenheiten diverse Outfits festlegt,

    Was ja jetzt auch keine krasse Sache wäre im Zeitalter der Switch. Aber wie schon gesagt: Es läuft gefühlt so, dass man Ideen hat bei GF und diese einfach umgesetzt werden ob nachhaltig oder nicht. Das ist einfach das große Problem. Für GF ist ein Questlog wahrscheinlich ein "ein Spiel Feature" und keines welches dauerhaft ins Spiel soll. Gibt ja kaum ein Feature im Spiel welches immer dabei ist. Das wird von Generation zu Generation immer über Bord geworfen. Vielleicht ist das auch einfach der falsche Ansatz wodurch gute Features einfach nicht ausgebaut werden.

    Das wäre wirklich super cool. Wesentlich besser als "hier steht aus Gründen die nicht existieren einfach eine Barriere".. oder "hier ist mal wieder eine Baustelle".

    In der Hinsicht war GF schon immer faul. Da sind sie sich treu geblieben^^. Bloß keine logischen Begründungen liefern warum ein Spieler da jetzt nicht durch darf^^.

    Da wars also eher sogut wie in allen Titeln realistisch gehalten, bei Pokemon machen sich die Entwickler eher Gedanken um andere Dinge, beispielsweise neue Features wie das Curry Kochen und den dazugehörigen Dex und noch das Zelt aufschlagen, welches andere Spieler dann noch besuchen können. Ist für mich und andere wahrscheinlich eher nebensächlich, aber so kennt man Gamefreak ja.

    Das ist eben das Problem. Man versteift sich zu stark auf Nebensächlichkeiten und arbeitet zu wenig nachhaltig. Wenn man beispielsweise BotW nimmt so kann Nintendo recht zügig einen Nachfolger bringen welcher die selbe Größe haben könnte wie Teil 1 oder sogar noch größer weil Teil 1 noch für die WiiU entwickelt wurde. Man bedient sich einfach an der schon entwickelten Engine und den vorherigen Gegebenheiten wie das Kochen. Da fügst dann neue Rezepte hinzu, neue Items usw. schon entsteht ein neues Abenteuer. Das kriegt GF aber einfach nicht hin selbst wenn sie eine Engine noch einmal benutzen. USUM war da ein gutes Beispiel für.

    Wie gesagt, glaub ich nicht wirklich. Dass die Texturen nicht jedem zusagen, ja versteh ich, aber ich fand die Grafik tbh auch schon am 3DS schön, weil ich dss Gesamtbild von allem mochte und am Ende der Artstil mehr zählt, sls eine Hochskalierung.

    Beim 3DS war aber auch nicht wirklich mehr drin. Und selbst auf dem 3DS war GF teilweise eine Liga unter anderen Titeln obwohl dieser sehr lange am Markt war. Jetzt mit dem Wechsel zur Switch ist der Unterschied aber noch gewaltiger geworden. Man springt quasi nicht eine Handheldgeneration weiter sondern gleich 3 weil die Switch eine Konsole ist. Wenn du wirklich so sehr auf Artstile stehst schau dir mal andere Perlen von Nintendo wie Zelda Links Awakening oder Yoshis Wolly World an. Da kann GF noch was lernen wenn sie spezielle Artstiles bevorzugen. Das ist mal was ganz anderes als sonst. Solche Games gab es auch schon früher wie Paper Mario.

  • Ohja, beim ersten Trailer zu Links Awekening dachte ich mir schon wie geil die Grafik ist, beim ersten Trailer zu Swosh dachte ich eher an unterdurchschnittlich. Zugegeben wird die Grafik von Trailer zu Trailer besser, aber ne typische Konsolengrafik gibt heutzutage einfach mehr her. Ein wenig Off Topic, aber in 9 Tagen erscheint Links Awekening, wer kanns auch noch kaum erwarten bis es da ist? 😍

  • Öhm ein Lets Play gucken?

    Ich habs befürchtet. :tired: Selber spielen hätte deine Sicht möglicherweise geändert, Millionen andere Fans hats scheinbar auch nicht so sehr gestört, dass sie auf die Spiele verzichten wollten. Ich selbst kann heute garnicht mehr sagen, ob mir das damals so direkt aufgefallen ist. Wenn überhaupt, wohl nur am Anfang. Aber gut, mich haben auch die angeblich ewig langen Ladezeiten bei S/M auf dem normalen 3DS nicht weiter gestört.

  • Ohja die 4. Gen ist einer der besten, nächstes Jahr hoffentlich mit dem Remake dazu. Panferno einfach die Nummer 1 der Starter für mich. 😁 Aber genug off topic, erstmal kommt ja Swosh.

    Hoffentlich nicht. Ich musste das schon häufiger lesen, hier und anderswo. Auf der einen Seite kritisieren alle, dass GF sich zu wenig Zeit nimmt und die Spiele zur Fertigstellung rushed, auf der anderen Seite erwarten viele schon im nächsten Jahr ein Sinnoh-Remake, obwohl wir letztes Jahr schon ein Remake bekommen haben. :verwirrt: Vielmehr sollten wir hoffen, dass die Entwickler eben nicht im Jahr 2020 auf Krampf ein (unfertiges) Game vor Weihnachten heraushauen wollen und stattdessen tatsächlich viel Zeit und Mühe hineinstecken, um den Erwartungen der Fans gerecht zu werden. Sinnoh war damalsso ambitioniert, dass ich mich frage, wie das heutige GF mit einem Remake zurecht kommt.

    Das wäre wirklich super cool. Wesentlich besser als "hier steht aus Gründen die nicht existieren einfach eine Barriere".. oder "hier ist mal wieder eine Baustelle".

    Das war damals wirklich gut gemacht. Auch weil ich wusste "ooh geil irgendwann kann ich in die Wüste. Ich bin schon voll gespannt wie es da sein wird".

    Es gibt heutzutage viele Videospiele, auch Open-World-Games, die das so handhaben.

    Bestes Nintendo-Beispiel dafür wäre BotW, wo man Areale wie die Wüste, die Berge oder den Todesberg erst mit entsprechender Ausrüstung betreten kann


    Es wäre alles möglich und gang und gebe. Wenn wir so etwas nicht bekommen, dann liegt das an der Inkompetenz und kreativlosigkeit von Game-Freak, eine lebendige Welt zu erschaffen

    Irgendwelche NPCs dahinzustellen ist halt weniger Arbeit als sich tatsächlich schlüssige Gründe auszudenken, warum es nicht weiter geht bzw. den Fortschritt logisch zu begründen. Wahrscheinlich will GF dem Spieler auch nicht vorschreiben, was sie für Kleidung zu tragen haben und anders als beim Wüstenglas, welches man als Basis-Item dabei hat, kann man die Kleidung anscheinend nur in Boutiquen und im eigenen Zimmer wechseln, was nachvollziehbar ist (man zieht sich nicht einfach auf offener Straße um). Zugleich wäre der Kleiderwechsel nach Landschaft für den Spieler auch sehr nervig. Immer in eine Boutique zu rennen, wenn man die Winterlandschaft von Galar erkundet, wäre zwar die logische Folge, allerdings auch extrem störend für den Spieler. Oder wollt ihr bevor ihr bestimmte Gebiete betretet, eure Kleidung stets wechseln wollen? Hand auf's Herz, das würde einfach nur den Spielfluss erheblich stören, ob logisch oder nicht.

  • Zugleich wäre der Kleiderwechsel nach Landschaft für den Spieler auch sehr nervig. Immer in eine Boutique zu rennen, wenn man die Winterlandschaft von Galar erkundet, wäre zwar die logische Folge, allerdings auch extrem störend für den Spieler. Oder wollt ihr bevor ihr bestimmte Gebiete betretet, eure Kleidung stets wechseln wollen? Hand auf's Herz, das würde einfach nur den Spielfluss erheblich stören, ob logisch oder nicht.

    Das könnte man auch damit lösen, dass einfach über die aktuelle Kleidung ein dicker Wintermantel gepackt wird (so einen wie Betys)
    Das könnte dann ebenfalls ein Basis-Item sein, was man sich aber erst in einer kleinen Quest besorgen muss.

    Das Wüstenglas ist zwar auch ein Basesitem, aber in OR/AS kann man deutlich sehen, wie der Protagonist es auf Route 111 unterwegs ist

  • Let's go waren keine richtigen Remakes, es sind zwar gelb Remakes, aber auch Gleichzeitig spin offs und keine Remakes der herkömmlichen Art wie z. B HG/SS und ORAS, daher ist da aufjedenfall noch Platz für ein Diamant/Perl Remake.

    Obs jetzt 2020 oder ein Jahr später 2021 rauskommt ist irrelevant, jedenfalls würde mich ein Gen 4 Remake hypen, einfach weils einer der besten Zeiten in Pokemon mit Sinnoh war. Also aus meiner Sicht zumindest. 😁